Wikipedia:Café

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wiener Melange 0363wien img 9691.jpg

Hier darf gequatscht werden

Willkommen im Wikipedia-Café!

Brauchst du eine Pause? Versteht dein Artikel dich nicht?

Dann bist du hier richtig.

Im Wikipedia-Café ist – fast – alles erlaubt, was Entspannung, Erheiterung, Kommunikation, Kreativität oder Unterhaltung fördert.

Wikipedia-Café-Unterseiten:
Bilderrätsel

Giovanni Boldini - Conversation at the Cafe.jpg

Café der Woche

Und wenn du uns verlässt …
Archiv

Ältere Beiträge werden
nach 7 Tagen archiviert
bzw. nach 3 Tagen
bei erledigt-Baustein.

Wie wird ein Archiv angelegt?

Glaskugeleien 2021[Quelltext bearbeiten]

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte. Der Archivierungsverwaltungsakt ist hiermit nach §49 (L)VwVfG widerrufen. Diesen Abschnitt auch bitte immer oben stehenlassen. --ObersterGenosse (Diskussion) 02:45, 25. Feb. 2021 (CET)

Einsendeschluss ist der 31.01.2021 - bei solch unerwarteten Ereignissen wie der Coronapandemie gilt einen Monat nach Erscheinen des ersten Medienberichts im öffentlich-rechtlichen Fernsehen der Bundesrepublik Deutschland. Mir gefällt es, auch wenn die Punkteverteilung(en) nicht immer eindeutig sind. --ObersterGenosse (Diskussion) 22:37, 5. Jan. 2021 (CET)

Dann sollten auch nur Prognosen zulässig sein, die sich wirklich bis zum 31.12.2021 entscheiden. Bei den Prognosen 2020 wird z.B. das "Unwort des Jahres" erst Ende Januar 2021 entschieden, was die ganze Sache hinauszögert. --Expressis verbis (Diskussion) 19:49, 6. Jan. 2021 (CET)
{-.-} Den beiden Beiträgen über diesem fehlt die 100-prozentige Zustimmung der Teilnehmer.--Bluemel1 🔯 09:36, 6. Feb. 2021 (CET)

Thesen 2021[Quelltext bearbeiten]

(Titelverteidiger ist: Expressis verbis) (nicht signierter Beitrag von Bluemel1 (Diskussion | Beiträge) 09:34, 06. Feb. 2021 (CET))

Nr Thesenaufsteller These +1 +1 +1 –1 –1 –1
01 --ObersterGenosse (Diskussion) 22:37, 5. Jan. 2021 (CET) Es wird in Deutschland mindestens zehn Menschen geben, die die erste Dosis eines Corona-Impfstoffes erhalten, sich danach aber mit SARS-CoV-2 infizieren und an oder mit COVID-19 versterben, bevor die zweite Dosis appliziert werden kann. +1. --ObersterGenosse (Diskussion) 22:37, 5. Jan. 2021 (CET)

+1 keine Impfung schützt zu 100%. --MrBurns (Diskussion) 00:48, 6. Jan. 2021 (CET)
+1 --Raugeier (Diskussion) 10:54, 6. Jan. 2021 (CET)
+1 --Diorit (Diskussion) 12:23, 8. Jan. 2021 (CET)
+1 Ja, aber schwer zu beweisen. Oder wird man vor der Impfung getestet? --Expressis verbis (Diskussion) 21:04, 21. Jan. 2021 (CET)
+1 -- Chrxix (Diskussion) 16:03, 23. Jan. 2021 (CET)
+1 --Plecotus auritus (Diskussion) 21:17, 31. Jan. 2021 (CET)

-1 Sehr wahrscheinlich, da die ersten Immunisierungseffekte wohl über eine Woche brauchen. --79.91.113.116 13:02, 6. Jan. 2021 (CET)
02 --ObersterGenosse (Diskussion) 22:37, 5. Jan. 2021 (CET) Die FDP, die AfD oder gar beide Parteien werden bei der Bundestagswahl 2021 an der Fünf-Prozent-Hürde scheitern. +1. --ObersterGenosse (Diskussion) 22:37, 5. Jan. 2021 (CET)

+1. Die FDP arbeitet seit Jahren daran. --Kreuzschnabel 10:08, 6. Jan. 2021 (CET)
+1 Profilverlust. -- Chrxix (Diskussion) 16:03, 23. Jan. 2021 (CET)
+1 Nur die FDP wird scheitern. --Plecotus auritus (Diskussion) 21:02, 31. Jan. 2021 (CET)

-1 FDP und AfD werden genügend Stimmen von der wachsenden Zahl der mit den Corona-Massnahmen Unzufriedenen erhalten. --Flotillenapotheker (Diskussion) 14:32, 6. Jan. 2021 (CET)

+/- 1 Die AfD wird aufgrund des Ost-Zulaufes über die 5%-Hürde kommen; bei der FDP setze ich ein dickes Fragezeichen. --Koyaanis (Diskussion) 14:48, 6. Jan. 2021 (CET) -1 Die FDP wird irgendwo zwischen 5 und 8 landen, die AfD bei 8-12. --79.91.113.116 13:02, 6. Jan. 2021 (CET)
-1 --Diorit (Diskussion) 12:27, 8. Jan. 2021 (CET)
-1 --Expressis verbis (Diskussion) 21:04, 21. Jan. 2021 (CET)

03 --ObersterGenosse (Diskussion) 22:37, 5. Jan. 2021 (CET) Die Fußball-Europameisterschaft 2020 wird wegen der noch andauernden COVID-19-Pandemie nicht stattfinden, unterbrochen oder abgebrochen werden müssen. +1 Ich denke, die Pandemie wird härter und zu Einreisebeschränkungen führen. -- Chrxix (Diskussion) 16:03, 23. Jan. 2021 (CET)

+1 --Plecotus auritus (Diskussion) 21:02, 31. Jan. 2021 (CET)

-1 --ObersterGenosse (Diskussion) 22:37, 5. Jan. 2021 (CET)

-1 Wird eine Geister-EM. --MrBurns (Diskussion) 00:49, 6. Jan. 2021 (CET)
-1 --Raugeier (Diskussion) 10:54, 6. Jan. 2021 (CET)
-1 wie bei der BL könnte es aber Geisterspiele oder nur wenige Hundert Zuschauer in den Stadien geben --Diorit (Diskussion) 12:27, 8. Jan. 2021 (CET)
-1 --Expressis verbis (Diskussion) 21:04, 21. Jan. 2021 (CET)

-1 5DKino

04 --ObersterGenosse (Diskussion) 22:37, 5. Jan. 2021 (CET) Angela Merkel ist auch am 31.12.2021 noch Bundeskanzlerin und wird somit, entgegen der Erwartungen, am 1.1.2021 nicht ihre letzte Neujahrsansprache gehalten haben. +1 --ObersterGenosse (Diskussion) 22:37, 5. Jan. 2021 (CET)

+1 wegen langen Koalitionsverhandlungen. --MrBurns (Diskussion) 00:53, 6. Jan. 2021 (CET)
+ 1 -- Chrxix (Diskussion) 16:03, 23. Jan. 2021 (CET)

+ 1 Weil sie sehr wahrscheinlich noch geschäftsführend im Amt sein könnte. --Michael Musto (Diskussion) 19:32, 15. Mär. 2021 (CET)

-1 ----Brettchenweber (Diskussion) 22:49, 5. Jan. 2021 (CET)

-1 Angela möchte in Rente, sie merkt, dass sie körperlich (Zittern) nicht mehr kann --Dr. Peter Schneider (Diskussion) 23:57, 5. Jan. 2021 (CET)
-1 Mutti hat die Faxen dicke. --Geoz (Diskussion) 13:38, 6. Jan. 2021 (CET)
-1 --Diorit (Diskussion) 12:27, 8. Jan. 2021 (CET)
-1 --Bluemel1 12:27, 8. Jan. 2021 (CET)
-1 --Expressis verbis (Diskussion) 21:04, 21. Jan. 2021 (CET)
-1 --Plecotus auritus (Diskussion) 21:17, 31. Jan. 2021 (CET)

05 --ObersterGenosse (Diskussion) 23:10, 5. Jan. 2021 (CET) Die Bundestagswahl 2021 wird, durch alle dazu nötigen Gesetzesänderungen legitimiert, verspätet und/oder anders als gewöhnlich (beispielsweise nur per Brief und/oder mit Wahllokalen im Freien) stattfinden. +1 --ObersterGenosse (Diskussion) 23:10, 5. Jan. 2021 (CET) -1 Wird alles ganz normal ablaufen. --Geoz (Diskussion) 13:38, 6. Jan. 2021 (CET)

-1 Nein, die Kommunalwahlen in NRW sind auch normal abgelaufen --Plecotus auritus (Diskussion) 00:41, 7. Jan. 2021 (CET)
-1 --Diorit (Diskussion) 12:27, 8. Jan. 2021 (CET)
-1 --Expressis verbis (Diskussion) 21:04, 21. Jan. 2021 (CET)
-1 Wird es geben wie auch den ÖPNV. -- Chrxix (Diskussion) 16:03, 23. Jan. 2021 (CET)

-1 5DKino

06 --ObersterGenosse (Diskussion) 23:10, 5. Jan. 2021 (CET) Auch Ende 2021 werden wir uns, zumindest bei Zusammenkünften von vielen (die Grenze liegt bei 20-50) Menschen, zumindest in Innenräumen, noch deutlich einschränken müssen. Im Freien wird es auch eine Begrenzung geben, die aber bei 100-500 Menschen liegen wird. Dies ermöglicht jedoch den meisten Deutschen wieder ein weitgehend "normales" Weihnachtsfest mit ihren Lieben, bei dem Corona aber noch Thema bleiben wird. +1 --ObersterGenosse (Diskussion) 23:10, 5. Jan. 2021 (CET) -1 --Diorit (Diskussion) 12:34, 8. Jan. 2021 (CET)

-1 Ja, aber nicht mit genau diesen Zahlen. --Expressis verbis (Diskussion) 21:04, 21. Jan. 2021 (CET)

07 --ObersterGenosse (Diskussion) 23:10, 5. Jan. 2021 (CET) Auch Ende 2021 werden noch keine Großveranstaltungen stattfinden. Auch Fußballstadien werden nur zu einem geringen Teil (höchstens 1/8 der Kapazität) besetzt werden können. +1 --ObersterGenosse (Diskussion) 23:16, 5. Jan. 2021 (CET)

+1 --Brettchenweber (Diskussion) 10:03, 6. Jan. 2021 (CET)
+1 Chrxix (Diskussion) 16:15, 23. Jan. 2021 (CET)

-1 in irgendeinem Land werdens schon eine ausreichende Durchimpfungsrate haben oder Corona fast ausgerottet wie z.B. schon 2020 in China und Neuseeland wo Sportveranstaltungen bereits mit normalen Zuschauerzahlen stattfanden. Wahrscheinlich wird sogar Deutschland so weit sein wegen den Impfungen. --MrBurns (Diskussion) 00:55, 6. Jan. 2021 (CET)

-1 --Diorit (Diskussion) 12:34, 8. Jan. 2021 (CET)
-1 --Expressis verbis (Diskussion) 21:04, 21. Jan. 2021 (CET)

08 --ObersterGenosse (Diskussion) 23:16, 5. Jan. 2021 (CET) Für viele Menschen wird der in #6 und #7 beschriebene Zustand langsam zur Normalität und, da kleinere Treffen und Feiern - und im Freien auch die meisten anlassbezogenen Feiern - möglich sind, wird das Fehlen von Großveranstaltungen nur begrenzt als Einschränkung empfunden werden. Die meisten früheren Großveranstaltungen (Rockkonzerte, Festivals etc.) sind entweder insolvent oder werden nun im Fernsehen, Radio und/oder Internet übertragen bzw. gestreamt. +1 --ObersterGenosse (Diskussion) 23:16, 5. Jan. 2021 (CET)

+1 --Brettchenweber (Diskussion) 10:03, 6. Jan. 2021 (CET)

-1 Im Laufe des Sommers wird sich die Corona-Lage normalisieren, was den Leuten die Zeit gibt, sich wieder an Groß- und Kleinveranstaltungen im Freien zu gewöhnen. Wenn dann im Spätherbst die dritte Welle kommt (unter den Impfmuffeln) wird man sie etwa genau so vermissen, wie jetzt. --Geoz (Diskussion) 13:52, 6. Jan. 2021 (CET)

-1 ich tippe eher darauf, dass der Nachholbedarf zu neuen "Goldenen Zwanzigern" führen wird --Diorit (Diskussion) 12:34, 8. Jan. 2021 (CET)
-1 Schwer zu sagen, was viele Menschen empfinden werden. --Expressis verbis (Diskussion) 21:04, 21. Jan. 2021 (CET)
-1 Es wird eher das Gegenteil eintreten. --Plecotus auritus (Diskussion) 21:17, 31. Jan. 2021 (CET)
-1 An einen derartigen Eingriff in die Freiheit werden sich die Leute nicht gewöhnen, und das nehme ich auch niemandem übel. Es handelt sich um eine notwendige Misere. --Nachtbold (Diskussion) 20:18, 3. Mär. 2021 (CET)

09 --MrBurns (Diskussion) 00:59, 6. Jan. 2021 (CET) In einigen Staaten wird man die notwendige Durchimmunisierung von 60% bis zum Jahresende erreichen und somit zur Normalität zurückkehren können (abgesehen eventuell von Reisebeschränkungen) währen das in anderen Staaten noch nicht der Fall sein wird. +1 --MrBurns (Diskussion) 00:59, 6. Jan. 2021 (CET)

+1 --ObersterGenosse (Diskussion) 01:56, 6. Jan. 2021 (CET) Meine #07 mit den Großveranstaltungen bezog sich auf Deutschland. In irgendeiner autoritären Diktatur (Russland, Türkei) werden sie schon 60 % geimpft bekommen...
+1 Auch Singapur Neuseeland und Liechtenstein sind Länder. --Raugeier (Diskussion) 10:54, 6. Jan. 2021 (CET)
+1 so viel Impfstoff wird leider nicht zur Verfügung stehen, in einigen südamerikanischen und afrikanischen Ländern wird es etwas länger dauern 2/3 der Bevölkerung zu immunisieren --Diorit (Diskussion) 12:34, 8. Jan. 2021 (CET)
+1 Vielleicht Vatikanstaat (viele alte Leute über 80, die zuerst geimpft werden) --Expressis verbis (Diskussion) 21:04, 21. Jan. 2021 (CET)
+ 1. Einige Länder weltweit werden die 60 Prozent schaffen. -- Chrxix (Diskussion) 11:26, 26. Jan. 2021 (CET)

-1 So viele Stechimmen gibt es in ganz Europa nicht, um eine 60%ige Durchimmniisierung zu erreichen. Odore di spirito adolescenziale (Diskussion) 09:37, 6. Jan. 2021 (CET)

-1 --Plecotus auritus (Diskussion) 21:02, 31. Jan. 2021 (CET)

10 -- --Dr. Peter Schneider (Diskussion) 01:51, 6. Jan. 2021 (CET) Söder wird Bundeskanzler. +1 -- --Dr. Peter Schneider (Diskussion) 01:51, 6. Jan. 2021 (CET)

+1 --ObersterGenosse (Diskussion) 01:56, 6. Jan. 2021 (CET)

+1 Er wird sich wohl "überreden" lassen, zu kandidieren. --Brettchenweber (Diskussion) 10:03, 6. Jan. 2021 (CET)

+1 Weil er in der Covid-Krise mit Abstand die beste Figur macht - übrigens mit Fortsetzung einer schwarz-roten Koalition. --Koyaanis (Diskussion) 14:52, 6. Jan. 2021 (CET)
+1 Obwohl Söder in der Covid-Krise zu lange eine unfähige Ministerin unterstützt hat. -- Chrxix (Diskussion) 16:03, 23. Jan. 2021 (CET)

-1 wie denn, gegen die vereinten CDUler. --Raugeier (Diskussion) 10:54, 6. Jan. 2021 (CET)

-1 Die Union wird keinen CSUler als Kanzler dulden. --Geoz (Diskussion) 13:42, 6. Jan. 2021 (CET)
-1 ne, das wird natürlich Olaf Scholz oder Robert Habeck. Oder Angela Merkel lässt sich doch noch mal überreden, Pflicht ist Pflicht! Wenn es um Kompetenz bei Covid geht, wird es natürlich Karl Lauterbach. --Elrond (Diskussion) 21:39, 7. Jan. 2021 (CET)
-1 Es wird Friedrich Merz. Und ich finde für die Auswertung dieser Frage sollte nicht die Frist Jahgresende gelten, sondern dann enden wann die neue Regierung gebildet wird. --MrBurns (Diskussion) 06:30, 8. Jan. 2021 (CET)
-1 5DKino
-1 --Diorit (Diskussion) 12:34, 8. Jan. 2021 (CET)
-1 Ein Bayer kann kein Bundeskanzler werden. Das hat uns die Geschichte gezeigt. --Expressis verbis (Diskussion) 21:04, 21. Jan. 2021 (CET)
-1 Die CSU wird niemals einen Kanzler stellen, da hat der Rest des Landes einfach keinen Bock drauf. --Plecotus auritus (Diskussion) 21:02, 31. Jan. 2021 (CET)

11 -- Raugeier (Diskussion) 10:54, 6. Jan. 2021 (CET) Joachim Löw ist Ende 2021 nicht mehr Fußball-Bundestrainer. +1 --Raugeier (Diskussion) 10:54, 6. Jan. 2021 (CET)

+1 --ObersterGenosse (Diskussion) 14:57, 6. Jan. 2021 (CET) Das glaubte ich zwar schon nach der Schmach von Sevilla, aber die Hoffnung stirbt zuletzt...

+1 Ich würde noch weitergehen: Nach der EM ist Schicht im Schacht. --Koyaanis (Diskussion) 15:04, 6. Jan. 2021 (CET)
+1 --Diorit (Diskussion) 12:34, 8. Jan. 2021 (CET)
+1 --Expressis verbis (Diskussion) 21:04, 21. Jan. 2021 (CET)
+1 --Plecotus auritus (Diskussion) 21:17, 31. Jan. 2021 (CET)

-1 5DKino

-1 Chrxix (Diskussion) 15:09, 29. Jan. 2021 (CET)

12 --Flotillenapotheker (Diskussion) 14:32, 6. Jan. 2021 (CET) Bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg 2021 werden die Grünen nicht mehr stärkste Partei +1 --Flotillenapotheker (Diskussion) 14:32, 6. Jan. 2021 (CET)

+1 --Diorit (Diskussion) 12:40, 8. Jan. 2021 (CET)
+1 --Raugeier (Diskussion) 16:05, 8. Jan. 2021 (CET)
+1 --Expressis verbis (Diskussion) 21:04, 21. Jan. 2021 (CET)
+1 --Plecotus auritus (Diskussion) 21:02, 31. Jan. 2021 (CET)

-1 --ObersterGenosse (Diskussion) 14:57, 6. Jan. 2021 (CET)

-1 Kretschmer repräsentiert glaube ich den gemeinsamen Nenner für viele. -- Chrxix (Diskussion) 16:03, 23. Jan. 2021 (CET)

13 --Flotillenapotheker (Diskussion) 14:32, 6. Jan. 2021 (CET) Bei der Bundestagswahl 2021 erreichen die Grünen einen Stimmenanteil zwischen 14 und 17% +1 --Flotillenapotheker (Diskussion) 14:32, 6. Jan. 2021 (CET)
+1 denke, drüber. -- Chrxix (Diskussion) 16:13, 23. Jan. 2021 (CET)
-1 --ObersterGenosse (Diskussion) 15:00, 6. Jan. 2021 (CET) Der Stimmenanteil wird (deutlich) höher ausfallen.

-1 Unwahrscheinlich, dass beide genau diesen Bereich treffen. --Expressis verbis (Diskussion) 21:04, 21. Jan. 2021 (CET) -1, denke sogar mehr. -- Chrxix (Diskussion) 16:14, 23. Jan. 2021 (CET)

14 5DKino Mindestens ein Deutscher bekommt in diesem Jahr einen Nobelpreis. +1 5DKino

+1 --ObersterGenosse (Diskussion) 15:00, 6. Jan. 2021 (CET) Und zwar Uğur Şahin und Özlem Türeci für den Impfstoff.
+1 --Diorit (Diskussion) 12:40, 8. Jan. 2021 (CET)
+1 --Expressis verbis (Diskussion) 21:04, 21. Jan. 2021 (CET)

15 5DKino Bündnis 90/Die Grünen bekommen bei der Bundestagswahl hinter der CDU/CSU die meisten Stimmen. +1 5DKino

+1 --Diorit (Diskussion) 12:40, 8. Jan. 2021 (CET) +1 --ObersterGenosse (Diskussion) 15:00, 6. Jan. 2021 (CET)
+1 --Plecotus auritus (Diskussion) 21:02, 31. Jan. 2021 (CET)

16 Muck Schottland wird ein neues Referendum zum Austritt aus dem Vereinigtem Königreich und zum Wiedereintritt als sebständiger Staat in die EU initiieren. +1 Muck -- Muck (Diskussion) 15:26, 6. Jan. 2021 (CET)

+1 --ObersterGenosse (Diskussion) 15:06, 6. Jan. 2021 (CET) Hoffentlich hat die EU auch das Licht angelassen...

+1 Hatte eigentlich schon dieses Jahr damit gerechnet. --Brettchenweber (Diskussion) 15:55, 6. Jan. 2021 (CET)

-1 glaub ich nicht, da das britische Parlament einem Referendum zustimmen müsste --Diorit (Diskussion) 12:40, 8. Jan. 2021 (CET)

-1 --Raugeier (Diskussion) 16:05, 8. Jan. 2021 (CET) das kommt erst nach Corona. -1 -- Chrxix (Diskussion) 16:03, 23. Jan. 2021 (CET) -1 5DKino
+1 Das werden die Tories niemals zulassen - schade. --Plecotus auritus (Diskussion) 21:02, 31. Jan. 2021 (CET)

17 Koyaanis Deutschland scheidet bei der Fußball-Europameisterschaft mit drei Niederlagen in der Vorrunde aus. +1 --Koyaanis (Diskussion) 15:12, 6. Jan. 2021 (CET) -1 --ObersterGenosse (Diskussion) 15:31, 6. Jan. 2021 (CET) Vorrundenaus ja, aber nicht mit drei Niederlagen.

-1 5DKino
-1 --Diorit (Diskussion) 12:40, 8. Jan. 2021 (CET)
-1 --Raugeier (Diskussion) 16:05, 8. Jan. 2021 (CET) keine drei Niederlagen

18 --ObersterGenosse (Diskussion) 15:50, 6. Jan. 2021 (CET) Bündnis 90/Die Grünen ist auch nach der Bundestagswahl 2021 kein Teil einer deutschen Bundesregierung +1 Da Markus Söder Kanzler wird, ist davon auszugehen. ;-) --Koyaanis (Diskussion) 15:59, 6. Jan. 2021 (CET) -1 --ObersterGenosse (Diskussion) 15:50, 6. Jan. 2021 (CET) Ich glaube es selber nicht.

-1 -- Chrxix (Diskussion) 16:03, 23. Jan. 2021 (CET)

Meta --91.141.2.202 Von den bislang abgegeben Prognosen treffen exakt 12 zu, alternativ treffen genau 12 nicht zu. +1 --91.141.2.202 16:10, 6. Jan. 2021 (CET) -1 -- Chrxix (Diskussion) 16:03, 23. Jan. 2021 (CET)
20 5DKino Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland wird in 2021 auf über 3 Millionen ansteigen. +1 5DKino

+1 --ObersterGenosse (Diskussion) 18:25, 6. Jan. 2021 (CET) +1 --Brettchenweber (Diskussion) 18:40, 6. Jan. 2021 (CET)
+1 Chrxix (Diskussion) 16:03, 23. Jan. 2021 (CET)
+1 --Plecotus auritus (Diskussion) 21:17, 31. Jan. 2021 (CET)

21 --Flotillenapotheker (Diskussion) 17:09, 6. Jan. 2021 (CET) Michel Houellebecq erhält 2021 den Nobelpreis für Literatur. +1 --Flotillenapotheker (Diskussion) 17:09, 6. Jan. 2021 (CET) -1 5DKino

-1 --Raugeier (Diskussion) 16:05, 8. Jan. 2021 (CET) jedes 3. Jahr kommt der ex-Ostblock dran

22 --Flotillenapotheker (Diskussion) 17:09, 6. Jan. 2021 (CET) Alexei Anatoljewitsch Nawalny wird im Lauf des Jahres 2021 nicht nach Russland zurückkehren. +1 --Flotillenapotheker (Diskussion) 17:09, 6. Jan. 2021 (CET)

+1 --ObersterGenosse (Diskussion) 18:25, 6. Jan. 2021 (CET) +1 --Brettchenweber (Diskussion) 18:40, 6. Jan. 2021 (CET)
+1 --Diorit (Diskussion) 12:40, 8. Jan. 2021 (CET)

23 --Flotillenapotheker (Diskussion) 17:26, 6. Jan. 2021 (CET) Schalke 04 beendet die Bundesliga Saison 2020/21 auf dem 17. oder 18. Tabellenplatz. +1 --Flotillenapotheker (Diskussion) 17:26, 6. Jan. 2021 (CET)

+1 --ObersterGenosse (Diskussion) 18:25, 6. Jan. 2021 (CET) Sie werden 18., also Letzter. +1 --Koyaanis (Diskussion) 18:45, 6. Jan. 2021 (CET) Mit einer mieseren Statistik als seinerzeit Tasmania Berlin.
+1 --Diorit (Diskussion) 12:40, 8. Jan. 2021 (CET)
+1 --Plecotus auritus (Diskussion) 21:17, 31. Jan. 2021 (CET)

-1 5DKino)

-1 --Raugeier (Diskussion) 16:05, 8. Jan. 2021 (CET) -1 werden 16. und gewinnen die Relegation. --MrBurns (Diskussion) 06:07, 18. Jan. 2021 (CET)

24 --Flotillenapotheker (Diskussion) 17:37, 6. Jan. 2021 (CET) Im November oder Dezember 2021 beginnt der Dritte Weltkrieg. +1 --Flotillenapotheker (Diskussion) 17:37, 6. Jan. 2021 (CET)

+1 Fast jeder Krieg ist inzwischen ein Weltkrieg, da nicht nur Nachbarn beeiligt sind. Somit keine Prognose, eher eine Feststellung.-- KPG 13:37, 19. Jan. 2021 (CET)

-1 Und wer soll den auslösen ? --Koyaanis (Diskussion) 17:45, 6. Jan. 2021 (CET)

-1 --ObersterGenosse (Diskussion) 18:25, 6. Jan. 2021 (CET) Es könnte durchaus ein gefährlicher Krieg ausbrechen, aber kein Dritter Weltkrieg.

-1 Ab November ist es viel zu kalt für einen Weltkrieg.5DKino
-1 --Diorit (Diskussion) 12:40, 8. Jan. 2021 (CET)
-1 --Raugeier (Diskussion) 16:05, 8. Jan. 2021 (CET)
-1 Unter Weltkrieg verstehe ich nicht wie Gadacz einen Stellvertreterkrieg, sondern einen wirklich großen Krieg mit der Beteiligung von mindestens 2 Großmächten die auch gegeneinander kämpfen. Das halte ich heute für ausgeschlossen, weil die Gefahr eines Atomkrieges zu hoch wäre, außerdem wäre das mit dem modernen Kriegsgerät wahrscheinlich zu teuer. --MrBurns (Diskussion) 14:03, 19. Jan. 2021 (CET)
-1 Ich tippe eher auf Vierten Weltkrieg. -- Chrxix (Diskussion) 16:03, 23. Jan. 2021 (CET)
-1 --Plecotus auritus (Diskussion) 21:17, 31. Jan. 2021 (CET)

25 Koyaanis Holstein Kiel steigt in die 1. Bundesliga auf, während der Hamburger SV als Tabellenvierter einmal mehr leer ausgeht. +1 DER Traum eines jeden Schleswig-Holsteiners ! :) --Koyaanis (Diskussion) 17:56, 6. Jan. 2021 (CET)

+1 --ObersterGenosse (Diskussion) 18:25, 6. Jan. 2021 (CET)

-1 --Raugeier (Diskussion) 16:05, 8. Jan. 2021 (CET) Kiel steigt nicht auf, bestenfalls vergeigen sie die Relegation gegen Schalke

-1 nie gehört. Chrxix (Diskussion) 16:03, 23. Jan. 2021 (CET)

26 Carlos-X Bei der UN-Klimakonferenz 2021 einigen sich alle Unterzeichner auf ein Netto-Null-Ziel bis 2050. -1, --Raugeier (Diskussion) 16:05, 8. Jan. 2021 (CET) , oder es gibt kaum Unterzeichner

-1 Und Angela Merkel wird Päpstin. --Plecotus auritus (Diskussion) 21:17, 31. Jan. 2021 (CET)

27 Carlos-X Auf YouTube erreicht erstmals ein Video 10 Milliarden Aufrufe. +1 Bluemel1 18:31, 31. Jan. 2021 (CET)
-1 Chrxix (Diskussion) 16:03, 23. Jan. 2021 (CET)
28 Nightflyer Trump wird alle Festgenommenen, die das Capitol stürmten, begnadigen. +1 Gruss --Nightflyer (Diskussion) 21:58, 6. Jan. 2021 (CET) -1. Dafür reicht die Zeit nicht. Die müssten ja erst verurteilt werden. --AMGA (d) 00:48, 7. Jan. 2021 (CET)

-1 --Diorit (Diskussion) 12:40, 8. Jan. 2021 (CET)
-1 -- Chrxix (Diskussion) 16:03, 23. Jan. 2021 (CET)

29 Plecotus auritus Die USA schlittern bis zum 31.12. knapp am Bürgerkrieg vorbei. +1 --Plecotus auritus (Diskussion) 00:41, 7. Jan. 2021 (CET) -1 --Diorit (Diskussion) 12:40, 8. Jan. 2021 (CET)

--Raugeier (Diskussion) 16:05, 8. Jan. 2021 (CET) Die schlittern weit vorbei. Die "Liberalen" haben einfach nicht genug Waffen
-1 Chrxix (Diskussion) 16:03, 23. Jan. 2021 (CET)
- 1 Präsident Biden wird die Waffengesetze verschärfen (oder überhaupt erst einführen), den Verkauf von Schusswaffen strengeren Kontrollen unterwerfen oder andere Maßnahmen hinsichtlich der Waffenlobby/-industrie ergreifen.

-1 5DKino

30 Elrond Aufgrund der heutigen Vorkommnisse ; Donald verliert die Wahl, will es aber nicht anerkennen, verbarrikadiert sich im Weißen Haus und ruft Milizen auf den Plan, um ihn zu stützen. +1. Elrond -1, da er eine ordentliche Amtsübergabe angekündigt hat.--Vertigo Man-iac (Diskussion) 10:32, 7. Jan. 2021 (CET)

-1 --Diorit (Diskussion) 12:40, 8. Jan. 2021 (CET)
--Raugeier (Diskussion) 16:05, 8. Jan. 2021 (CET)

31 --Dr. Peter Schneider (Diskussion) 14:23, 7. Jan. 2021 (CET) Prinz Philip wird 100 +1. --Dr. Peter Schneider (Diskussion) 14:23, 7. Jan. 2021 (CET) Der schafft das.

+1 Dat jönn isch dem --Elrond (Diskussion) 19:43, 7. Jan. 2021 (CET)
+1 --Diorit (Diskussion) 12:40, 8. Jan. 2021 (CET)
+1 --Raugeier (Diskussion) 16:05, 8. Jan. 2021 (CET) Reptiloide sind langlebig
+1 --Marcus Schätzle 21:01, 16. Jan. 2021 (CET) kürzlich erst seinen Artikel gelesen. Unkaputtbar.
+1 --Altkatholik62 (Diskussion) 01:20, 30. Jan. 2021 (CET)

-1 Chrxix (Diskussion) 16:03, 23. Jan. 2021 (CET)

-1 Die Zeit der "Jugend" bricht an. --Plecotus auritus (Diskussion) 21:17, 31. Jan. 2021 (CET)

32 --ObersterGenosse (Diskussion) 21:32, 7. Jan. 2021 (CET) In Deutschland wird es, nach (mehr oder weniger) deutlichen Lockerungen, noch mindestens zwei Lockdowns geben, die in ihrer Strenge dem jetzigen entsprechen oder ihn sogar übertreffen. Als Lockdown gilt dabei nur eine Situation, in der Geschäfte, die nicht der Deckung des täglichen Bedarfs dienen, geschlossen sind und/oder Kontaktbeschränkungen bzw. -verbote bestehen, die Kontakt mit mehr als 10 Personen aus mehr als drei verschiedenen Haushalten, auch im Freien, weitgehend ausschließen. +1 --ObersterGenosse (Diskussion) 21:32, 7. Jan. 2021 (CET) Einer im Spätsommer, nach der EM, und einer im Spätherbst/Winter

+ 1 Chrxix (Diskussion) 16:03, 23. Jan. 2021 (CET)
+1 --Plecotus auritus (Diskussion) 21:17, 31. Jan. 2021 (CET)

-1 --Diorit (Diskussion) 12:46, 8. Jan. 2021 (CET)
33 --ObersterGenosse (Diskussion) 21:32, 7. Jan. 2021 (CET) Der aktuelle Lockdown wird vor dem 15. März nicht derart gelockert, dass Geschäfte, die nicht der Deckung des täglichen Bedarfs dienen, wieder in mehr als drei Bundesländern öffnen dürfen. +1 --ObersterGenosse (Diskussion) 21:32, 7. Jan. 2021 (CET)

+ 1 Ich muss mal wieder in den Baumarkt und zum Frisör, aber wird wohl nix. -- Chrxix (Diskussion) 16:03, 23. Jan. 2021 (CET)

-1 --Diorit (Diskussion) 12:46, 8. Jan. 2021 (CET)


34 --ObersterGenosse (Diskussion) 21:32, 7. Jan. 2021 (CET) Am Ende des Jahres hatten in Deutschland über 80 % der Restaurants und/oder Fitnessstudios und der Freizeiteinrichtungen (Zoos, Museen, Schwimmbäder,...) aufgrund von Beschränkungen im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie mehr Tage geschlossen als sie offen hatten. +1 --ObersterGenosse (Diskussion) 21:32, 7. Jan. 2021 (CET)

+1 -- Chrxix (Diskussion) 16:03, 23. Jan. 2021 (CET)

35 --ObersterGenosse (Diskussion) 21:32, 7. Jan. 2021 (CET) Die AfD wird am 31.12.2021 an mindestens einer deutschen Landesregierung, aber nicht an der Bundesregierung beteiligt sein. +1 --ObersterGenosse (Diskussion) 21:32, 7. Jan. 2021 (CET) -1 --Diorit (Diskussion) 12:46, 8. Jan. 2021 (CET)

-1 --Marcus Schätzle 21:07, 16. Jan. 2021 (CET)
-1 Nur in Neuschwabenland. -- Chrxix (Diskussion) 16:03, 23. Jan. 2021 (CET)

36 --ObersterGenosse (Diskussion) 21:32, 7. Jan. 2021 (CET) Die Beteiligung der AfD an einer oder mehreren deutschen Landesregierung(en) wird ihren bundesweiten Umfragewerten merklich (also um mindestens 2 %) schaden. +1 --ObersterGenosse (Diskussion) 21:32, 7. Jan. 2021 (CET)
-1 wird es nicht geben. -- Chrxix (Diskussion) 16:03, 23. Jan. 2021 (CET)
37 --ObersterGenosse (Diskussion) 21:32, 7. Jan. 2021 (CET) Entweder hat Andreas Scheuer am 31.12.2021 noch das Amt des Verkehrsministers der Bundesrepublik Deutschland inne, oder Qualifikation erweist sich - im Sinne des Zitats von Cem Özdemir - auch bei der Bildung der nächsten Bundesregierung als ein unüberwindbares Hindernis, um Verkehrsminister zu werden. +1 --ObersterGenosse (Diskussion) 21:32, 7. Jan. 2021 (CET)

+1 die Koalitionsverhandlungen werden länger dauern.-- Chrxix (Diskussion) 16:03, 23. Jan. 2021 (CET)
+1 --Plecotus auritus (Diskussion) 21:08, 31. Jan. 2021 (CET)

38 --ObersterGenosse (Diskussion) 21:47, 7. Jan. 2021 (CET) Angesichts des vielen Unterrichtsausfalls an deutschen Schulen sehen sich auch die Kultusminister*Innen mehrheitlich gezwungen, alle Schüler die jeweilige Klasse wiederholen zu lassen. -1 --ObersterGenosse (Diskussion) 21:47, 7. Jan. 2021 (CET) Schön wärs. Aber das geht mit Gebauer, Eisenmann, Lorz, Rabe oder Tonne in solchen Ämtern nicht.

-1 --Diorit (Diskussion) 12:46, 8. Jan. 2021 (CET)
-1 --Plecotus auritus (Diskussion) 15:07, 8. Jan. 2021 (CET)
-1 --Raugeier (Diskussion) 16:05, 8. Jan. 2021 (CET)
-1 Notabitur. -- Chrxix (Diskussion) 16:03, 23. Jan. 2021 (CET)
-1 5DKino

39 --ObersterGenosse (Diskussion) 21:47, 7. Jan. 2021 (CET) Das Abitur 2021 in mehr als der Hälfte der deutschen Bundesländer wird ohne oder mit ausschließlich digitalen Prüfungen stattfinden - und trotzdem volle Anerkennung an Universitäten dieser Republik finden. Alternativ wird ein Durchschnittsabitur vergeben, wie es Rezo schon im April 2020 gefordert hat. +1 --ObersterGenosse (Diskussion) 21:47, 7. Jan. 2021 (CET)
-1 --Plecotus auritus (Diskussion) 15:07, 8. Jan. 2021 (CET) Finde ich mit Blick auf unsere hochkompetenten Kultusminister sehr unwahrscheinlich.

-1 Scheibe(nkleister). -- Chrxix (Diskussion) 16:19, 23. Jan. 2021 (CET)

40 --ObersterGenosse (Diskussion) 21:47, 7. Jan. 2021 (CET) Ein Video von Rezo zu einem politischen Thema wird ähnlich viele Aufrufe und/oder Medienberichte nach sich ziehen und/oder ähnlich viel Einfluss auf die Politik (vor allem: ein oder mehrere Wahlergebnisse) haben wie Die Zerstörung der CDU. +1 --ObersterGenosse (Diskussion) 21:47, 7. Jan. 2021 (CET) -1 Wenn die CDU sich nicht so aufgeregt hätte, hätte das Video deutlich weniger Einfluss bekommen. Glaub nicht dass die CDU oder andere wieder genau den gleichen Fehler machen werden. --MrBurns (Diskussion) 06:26, 8. Jan. 2021 (CET)

-1 --Diorit (Diskussion) 12:46, 8. Jan. 2021 (CET)
-1 Nochmal 18 Millionen Aufrufe ist äußerst unwahrscheinlich --Dr. Peter Schneider (Diskussion) 14:56, 8. Jan. 2021 (CET)

-1 5DKino

41 --ObersterGenosse (Diskussion) 21:47, 7. Jan. 2021 (CET) Die Bewegung Querdenken wird Ende 2021 in ihrer jetzigen Form nicht mehr existieren, sei es durch Aufspaltung, staatliche Maßnahmen (z.B. Vereinsverbote), private Maßnahmen (z.B. Kontosperrungen und -kündigungen) oder das Ende der Pandemie. Ihre Funktionsträger (Attila Hildmann, Bodo Schiffmann, Michael Ballweg und Samuel Eckert) werden wieder so bedeutungslos, dass Ende 2021 nur noch sehr wenige aktuelle Medienberichte und andere Relevanzhinweise zu finden sind. +1 --ObersterGenosse (Diskussion) 21:47, 7. Jan. 2021 (CET)

+1 --Diorit (Diskussion) 12:46, 8. Jan. 2021 (CET)
+1 bis dahin sind die alle an Corona selbst erkrankt oder verstorben. -- Chrxix (Diskussion) 15:07, 29. Jan. 2021 (CET)

-1 Die sind unersättlich und faktenresistent. --Plecotus auritus (Diskussion) 21:08, 31. Jan. 2021 (CET)
42 --Enbua8 [*‿*] 17:24, 9. Jan. 2021 (CET) Es gibt in mindestens einem europäischen Land eine Revolution des Pöbels, das die Macht übernimmt; alle Politiker werden verhaftet und auf einer einsamen Insel verbannt. --Enbua8 [*‿*] 15:55, 10. Jan. 2021 (CET) +1 --Enbua8 [*‿*] 17:24, 9. Jan. 2021 (CET) -1 der erste Teil mag eintreten, die Prognose wird spätestens an alle Politiker scheitern --91.141.0.229 18:54, 10. Jan. 2021 (CET)

-1 Chrxix (Diskussion) 16:03, 23. Jan. 2021 (CET)
-1 --Plecotus auritus (Diskussion) 21:08, 31. Jan. 2021 (CET)
-1 Märchen beginnen anders. -- KPG 09:22, 1. Feb. 2021 (CET)

43 --MrBurns (Diskussion) 02:16, 11. Jan. 2021 (CET) Es wird im Verhandlungen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich geben, die mit den Folgen des Brexit zusammenhängen und erst nach 2021 abgeschlossen werden. --MrBurns (Diskussion) 02:16, 11. Jan. 2021 (CET) +1 --MrBurns (Diskussion) 02:16, 11. Jan. 2021 (CET) -1 -- Chrxix (Diskussion) 16:03, 23. Jan. 2021 (CET)
44 --Geoz (Diskussion) 16:14, 17. Jan. 2021 (CET) 2019 hatten wir in der Norddeutschen Tiefebene einen sehr trockenen, sommerlich warmen Mai; vergangenes Jahr einen knochentrockenen April. Ich postuliere einen Trend: Dieses Jahr gibt es einen knochentrocken, aber eisig kalten März mit vielen Hochdruck- Ostwindwetterlagen. --Geoz (Diskussion) 16:14, 17. Jan. 2021 (CET) +1 --Geoz (Diskussion) 16:14, 17. Jan. 2021 (CET)
-1 wird warm. -- Chrxix (Diskussion) 16:03, 23. Jan. 2021 (CET)
45 --Geoz (Diskussion) 16:14, 17. Jan. 2021 (CET) Donald Trump wird dieses Jahr eine neue politische Partei gründen, die in den Medien oft mit der American Party verglichen wird. --Geoz (Diskussion) 16:14, 17. Jan. 2021 (CET) +1 --Geoz (Diskussion) 16:14, 17. Jan. 2021 (CET) -1 Das würde nur passieren, wenn die Republikaner genug Eier in der Hose hätten und Herrn Trump in die Wüste schicken. Aber das wird leider nicht pasieren, da sind in dieser Hinsicht zu viele Kastraten dort unterwegs. --Elrond (Diskussion) 11:42, 18. Jan. 2021 (CET)

-1 nicht 2021, möglicherweise 2024 falls er bei den Vorwahlen unterliegt. --MrBurns (Diskussion) 13:29, 19. Jan. 2021 (CET)|- -1 der orange Mann ist durch. -- Chrxix (Diskussion) 16:03, 23. Jan. 2021 (CET)
-1 5DKino

46 Bluemel1, 23. Jan. 2021 Bei der Landtagswahl in Liechtenstein erhält die Vaterländische Union die meisten Stimmen. +1 Oben am jungen Rhein (so die Antwort auf die hierneben gestellte Frage). --Altkatholik62 (Diskussion) 01:35, 30. Jan. 2021 (CET)

+1 --Plecotus auritus (Diskussion) 21:08, 31. Jan. 2021 (CET)

-1. Lang lebe Liechtenstein (wo ist das?).--Bluemel1 🔯 12:59, 23. Jan. 2021 (CET)
47 Chrxix (Diskussion) 16:03, 23. Jan. 2021 (CET) Die Olympiade wird auch 2021 ausfallen. +1 Chrxix (Diskussion) 16:03, 23. Jan. 2021 (CET)

+1 --Plecotus auritus (Diskussion) 21:08, 31. Jan. 2021 (CET)

48 Chrxix (Diskussion) 16:03, 23. Jan. 2021 (CET) Deutschland erlebt die größte Dürre aller Zeiten. +1 Chrxix (Diskussion) 16:03, 23. Jan. 2021 (CET)

+1 --Plecotus auritus (Diskussion) 21:08, 31. Jan. 2021 (CET)

49 Chrxix (Diskussion) 16:03, 23. Jan. 2021 (CET) Wikimedia Foundation nennt sich in Wikipedia Foundation um. -1 Ich denke, man macht es nicht. -- Chrxix (Diskussion) 16:03, 23. Jan. 2021 (CET)

-1 na, sowas ist eher bei Silicon Valley Konzernen üblich als bei gemeinnützigen Orgas. --MrBurns (Diskussion) 22:09, 26. Jan. 2021 (CET)
-1 Warum denn? --Plecotus auritus (Diskussion) 21:08, 31. Jan. 2021 (CET)

50 Bluemel1, 24. Jan. 2021 Her Majesty dies. +1 Nun ja.--Bluemel1 🔯 17:43, 24. Jan. 2021 (CET) -1 Reptiloid. -- Chrxix (Diskussion) 11:24, 26. Jan. 2021 (CET)

-1 Diese Royals sind sehr zählebig. Hat man ja schon bei ihrer Mutter gesehen und ihr Mann wird 2021 100. --MrBurns (Diskussion) 22:07, 26. Jan. 2021 (CET)
-1 Siehe Punkt 31. Auch dieser Dame wünsche ich ein noch langes Leben und wenn sie nach ihrer Mutter schlägt, hat sie noch ein paar Jahre vor sich. --Elrond (Diskussion) 11:34, 28. Jan. 2021 (CET)
-1 Genetisch nicht zu erwarten, auch sie dürfte wohl in die Riege der Hundertjährigen aufsteigen. Tut mir nur leid für den lebenlangen Prince of Wales, wahrscheinlich wird sein Sohn die Krone erben... aber das ist eher eine Glaskugelei für 2027. --Altkatholik62 (Diskussion) 01:25, 30. Jan. 2021 (CET)

51 Quetsch mich aus, ... itu (Disk) 21:10, 4. Feb. 2021 (CET) Söder wird Bundeskanzler und führt einen Corona-Gedenkfeiertag ein. +1. itu ewertet z -1. Bluemel1 🔯 09:38, 6. Feb. 2021 (CET)
52 Enbua8 [*‿*] 22:06, 7. Feb. 2021 (CET) Weil ich den Einsendeschluss verpasst habe, wird diese Prognose nicht gewertet. +1. Enbua8 [*‿*] 22:06, 7. Feb. 2021 (CET)
53 Bluemel1 12:58, 13. Feb. 2021 (CET) Niemand wird im Jahr 2021 wahrheitsgemäß sagen können: «Heute habe ich innerhalb Deutschlands für weniger als EUR 1,30 pro Liter Super-Benzin getankt.» +1. Bluemel1
54 Finn2431 (Diskussion) 16:24, 1. Apr. 2021 (CEST) Bald wird Elon Musk nicht mehr der reichste mann der Welt sein. +1. Finn2431
+1. --C++ Programmierer (Diskussion) 16:26, 1. Apr. 2021 (CEST)

+1 Hängt vor Allem vom Aktienkurs ab. Tesla ist stark überbewertet und volatil. --MrBurns (Diskussion) 01:02, 7. Apr. 2021 (CEST)

-1.
55 2003:D5:FF1C:2A00:99AF:1E60:9595:1227 15:02, 21. Apr. 2021 (CEST) Annalena Baerbock wird nächste:R deutsche:R Kanzler:In
Gender nur, damit klar wird, dass m/w/d gemeint ist und nicht nur die nächstmögliche (weibliche) Kanzlerin
+1. --2003:D5:FF1C:2A00:99AF:1E60:9595:1227 15:02, 21. Apr. 2021 (CEST) -1. Brauche mehr Punkte.🔯 Blue 🔯 23:24, 12. Jun. 2021 (CEST)

Diskussion[Quelltext bearbeiten]

Hm, ich verstehe ja immer nicht den Sinn von so komplizierten Doppelprognosen wie 25. Das "gewinnt" ja nur, wenn tatsächlich Kiel aufsteigt UND HSV 4. wird. Wenn beide oder keiner oder nur der HSV aufsteigt, oder Kiel aufsteigt, aber HSV 5. (oder schlechter) wird, oder HSV 3. und die Relegation verliert, müsste man dagegen wetten. Aber gut... --AMGA (d) 18:09, 6. Jan. 2021 (CET)

So kompliziert ist es doch gar nicht, da der HSV den vierten Platz in den letzten beiden Jahren abonniert hat. --Koyaanis (Diskussion) 18:19, 6. Jan. 2021 (CET)
Doppelprognosen sollten dann immer als UND-Verknüpfung gelten, also als nicht eingetroffen, wenn eine der Teilprognosen nicht eintrifft. --Expressis verbis (Diskussion) 19:49, 6. Jan. 2021 (CET)
Na komm, das macht es doch gerade interessant. :) --Koyaanis (Diskussion) 22:16, 6. Jan. 2021 (CET)
Lustig fände ich auch wikipediainterne Prognosen. So nach der Art: Benutzer XY ist aufgrund fremder/abweichender/nicht zu der eigenen Überzeugung passender Meinungen anderer Benutzer zu Artikeln in seinem "Fachgebiet" völlig von der Rolle. So, dass er selbige zwanghaft als "Sockenpuppenspieler", hilfsweise als "Verschwörungstheoretiker" bezeichnet oder zumindest diese als "Diskussionsaccount" o.ä. per mißbräuchlicher VM zu denunzieren oder zu diskreditieren versucht.--Raphael65 (Diskussion) 06:01, 12. Jan. 2021 (CET)-

Ob es demnächst schon die ersten Punkte zu verteilen gibt? These 22 scheint ja kurz vor der Beantwortung zu stehen. --Brettchenweber (Diskussion) 17:25, 13. Jan. 2021 (CET)

Wie das? Wirklich ausschließen dass er 2021 zurückkehren wird kann man ja nur wenn 2021 vorbei ist (wenn er sterben sollte kann noch immer seine Leiche zurückkehren). --MrBurns (Diskussion) 05:52, 14. Jan. 2021 (CET)
Hatte übersehen, dass sich alle links versammeln und sich in die rechte Spalte tatsächlich niemand eingetragen hat. --Brettchenweber (Diskussion) 06:28, 14. Jan. 2021 (CET)

Diese Auflistung ist doch sehr deutschlandlastig. Wie wäre es mit Prognosen über Österreich und die Schweiz? --Sympatischer Politiker (Diskussion) 12:53, 18. Jan. 2021 (CET)

Nur zu! --Elrond (Diskussion) 14:50, 18. Jan. 2021 (CET)
Dann mach doch, Kerle. Und Liechtenstein nicht vergessen. Elsass und Südtirol, was geht da ab?--Bluemel1 🔯 12:56, 23. Jan. 2021 (CET)

Nr. 30 ist zum Glück doch rot geworden. --Elrond (Diskussion) 18:51, 20. Jan. 2021 (CET)

Prognose 50 sollte meiner Meinung nach gestrichen werden. Auf den Tod eines Menschen zu wetten ist menschenverachtend. --5DKino (Diskussion) 19:07, 27. Jan. 2021 (CET)

Dann müsste man auch #31 rausnehmen, im Prinzip wird da auch gewettet, ob jemand vor einem definierten Zeitpunkt stirbt oder nicht. --77.119.128.116 20:39, 27. Jan. 2021 (CET)
Streng genommen, ja. Ich persönlich halte nichts von solchen Prognosen. --5DKino (Diskussion) 20:54, 27. Jan. 2021 (CET)
Wäre hier um Echtgeld gewettet worden, würde ich zustimmen. Aber eine Prognose in dieser Form kann meiner Meinung nach kaum "menschenverachtend" sein - es steht auch nichts auf dem Spiel, wodurch man auf den Tod "hoffen" könnte/müsste. Außerdem kann, soweit ich informiert bin, nach dem Ausbruch im Altenheim in Leverkusen, Prognose 1 schon auf grün... --ObersterGenosse (Diskussion) 15:51, 2. Feb. 2021 (CET)
Nach der Logik könnte ich also auch darauf wetten, wieviel Frauen in diesem Jahr vergewaltigt werden, oder wieviel Kinder von Autos überrollt werden. Es geht ja um nichts. --5DKino (Diskussion) 20:53, 3. Feb. 2021 (CET)

Mal abgesehen, dass bei Nummer 51 der Einsendeschluss verpasst wurde, geht es hauptsächlich um den Gedenktag oder um das Kanzleramt? Letzteres hätten wir bereits mit Nummer 10. --178.165.131.34 01:48, 6. Feb. 2021 (CET)

Nr. 1 trifft zu, wenn man diesen Artikel aus Spon zu Rate zieht: [1] --Diorit (Diskussion) 07:32, 9. Feb. 2021 (CET)

2021[Quelltext bearbeiten]

Wieso ist eigentlich das Glaskugelspiel 2021 archiviert worden? --Benutzer:Melekeok avenidas y flores y mujeres y un admirador 23:09, 24. Feb. 2021 (CET)

Auf die Schnelle würd ich meinen, es wurde kein {{nicht archivieren}}-Baustein gesetzt und der TaxonBot hat nur seinen Auftrag abgearbeitet [2]. --91.141.2.155 23:28, 24. Feb. 2021 (CET)

Hiermit widerrufe ich diesen Verwaltungsakt! --ObersterGenosse (Diskussion) 02:21, 25. Feb. 2021 (CET) Der Widerruf ist bereits vollzogen worden, und dem (meist lieben) TaxonBot habe ich auch mal die Grenzen aufgezeigt. --ObersterGenosse (Diskussion) 02:48, 25. Feb. 2021 (CET)

War wohl eher eine Rücknahme nach § 48 VwVfG, ich habe da doch starke Zweifel an der Rechtmäßigkeit des Verwaltungsaktes, wenn es denn überhaupt einer war. --Cloreen Bacon (Diskussion) 12:16, 25. Feb. 2021 (CET)
Übrigens fehlt noch ein Ehrenpreis für den Prognosenaufsteller, der die meisten richtigen Prognosen aufstellte.--Bluemel1 🔯 19:40, 25. Feb. 2021 (CET)

Die Kanzlerfrage ist verfristet. Man könnte daraus aber einen eigenen Wettbewerb machen. Frist sagen wir mal 30. Juli 2021. -- 2001:4DD5:4643:0:3D5A:5EA7:612F:38EF 01:03, 7. Jun. 2021 (CEST)

Das Quiz ist weg![Quelltext bearbeiten]

Die letzten Fragen waren nicht einmal beantwortet. Gut, die letzte von mir gestellte werde ich jetzt aufklären. Es ist Track 10 meines momentanen Lieblingsalbums. Im Indianerhäuptlingeabschnitt habe ich es auch noch mal verlinkt. Ach so ich höre es gerade auch wieder. --Universal-InteressierterDisk.Arbeit 23:43, 26. Mär. 2021 (CET)

Hat doch sowieso kaum jemanden interessiert! Gruss --Nightflyer (Diskussion) 00:07, 27. Mär. 2021 (CET)
Das wäre doch kein Grund, einfach so ein Quiz zu eliminieren.--Bluemel1 🔯 09:29, 27. Mär. 2021 (CET)
Auch in einem Café muss mal abgestaubt werden. Kalter Kaffee ist nicht Jedermanns Sache-- KPG 11:30, 27. Mär. 2021 (CET)
Ich hab noch ein Rätsel: Wie heißt die Schwester von Mutter oder Vater bei Kühen? --Expressis verbis (Diskussion) 12:43, 27. Mär. 2021 (CET)
Mu(h)tante? Cubase? --Blutgretchen (Diskussion) 13:02, 27. Mär. 2021 (CET)
Richtig. War wohl zu einfach :) --Expressis verbis (Diskussion) 13:28, 27. Mär. 2021 (CET)
Mit ähnlicher Stoßrichtung: Wie heißt Kuhstall auf Arabisch? --Geoz (Diskussion) 13:23, 27. Mär. 2021 (CET)
Muh-Barack? --Brettchenweber (Diskussion) 13:25, 27. Mär. 2021 (CET)
Daumen hoch ;-) --Geoz (Diskussion) 13:44, 27. Mär. 2021 (CET)
Na gut, dann muss der auch noch weg: Wie heißt eine Fahrzeugvermietung auf tibetanisch? --Expressis verbis (Diskussion) 13:28, 27. Mär. 2021 (CET)
Ich vermute mal stark Da-Leih-Lama? --Gretarsson (Diskussion) 13:37, 27. Mär. 2021 (CET)
Wie heißt der neue Verkehrsminister von China? --2003:E8:2F26:3B57:5543:C2E8:1A54:F9A6 16:53, 27. Mär. 2021 (CET)
Das kann nur Um Lei Tung sein… --Gretarsson (Diskussion) 17:19, 27. Mär. 2021 (CET)
Da wurde nichts „einfach so eliminiert“, sondern der Archivierungsbot hat das getan, was er allgemein (und in in 99% der Fälle unwidersprochen) so tut. Es hat 7 Tage niemand mehr für nötig gehalten, in diesem Thread etwas zu posten. Also wandert er ins Archiv, völlig ungeachtet der Tatsache, dass dort noch nicht alle Fragen beantwortet waren (der Bot weiß nicht, was eine unbeantwortete Frage ist, der sucht ausschließlich nach dem jüngsten Zeitstempel). Insbesondere dem Universalinteressierten ist das bereits mehrfach erklärt worden, und doch zeigt er sich in dieser Hinsicht immer wieder aufs neue überrascht. Es hat halt nicht immer nur Konsequenzen, wenn man etwas tut, sondern auch, wenn man etwas nicht tut (man stelle sich vor, jemand zeigt sich ähnlich überrascht, wenn plötzlich sein Auto stehen bleibt, „nur“ weil er vergessen hat, zu tanken). --Gretarsson (Diskussion) 13:29, 27. Mär. 2021 (CET)
Was will man eigentlich gegen diese schlimme Bot-Pandemie unternehmen? --2003:E8:2F26:3B57:5543:C2E8:1A54:F9A6 16:53, 27. Mär. 2021 (CET)
Gegen Bots, die Artikel erstellen hat man meines Wissens schon mal was gemacht ... Es gab sogar Leute, die die Botpedias komplett löschen wollten. --Universal-InteressierterDisk.Arbeit 23:55, 27. Mär. 2021 (CET)
Sofern weitgehender Konsens besteht, dass eine bestimmte Sorte Bot mehr schadet als nützt, wird diese Sorte Bot abgestellt oder gar nicht erst zugelassen. Bei Archivbots herrscht hingegen allgemeiner Konsens, dass die nützlich sind, jedenfalls auf (relativ) stark frequentierten Diskussions- und Metaseiten… --Gretarsson (Diskussion) 01:00, 28. Mär. 2021 (CET)

Und wie heißt Ladenschluß auf chinesisch?--Hopman44 (Diskussion) 19:41, 27. Mär. 2021 (CET)

Shop zu, ey! --AMGA (d) 19:50, 27. Mär. 2021 (CET)
Nein Amga: Watt schon zu!--Hopman44 (Diskussion) 20:02, 27. Mär. 2021 (CET)

Lösung zu Frage 26[Quelltext bearbeiten]

  • In der Serie Continuum spielte Tony Amendola den Anführer von Liber8 (Befreiung), der auch als Meister Bra’tac in der Fernsehserie Stargate die Jaffa befreien wollte.

Da es nicht mal auf den in Deutschland ungewöhnlichen Namen Kellogg Reaktionen gab, nehme ich an das die Serie unter den Lesenden unbekannt war?--Tobias ToMar Maier (Diskussion) 23:07, 28. Mär. 2021 (CEST)

Lösung zu Frage 25[Quelltext bearbeiten]

  • Einfachste Antwort: Strumpfhose ohne Unterwäsche. Wie gesagt, mindestens drei Worte. Also drei oder mehr.
  • Bei der Modedesignerin mit der Kostümpanne handelt es sich wie schon gesagt Vivienne Westwood. Im englischen Artikel ist es allerdings so dargestellt, als wäre sie komplett nackt gewesen. Und Sie hat für den österreichischen Textilhersteller Wolford entworfen.
  • Zu dem Tipp mit dem Upskirting: Man(n) würde ja in der Öffentlichkeit mit einem Rock nur die Beine sehen. Öffentlichkeit in dem Sinn das sich eine Frau damit im öffentlichen Raum bewegt. Wenn es sich nicht gerade um eine Bühnenkünstlerin oder Sportlerin handelt, müsste man schon kriminell werden, um mehr zu sehen.
OK, also doch. Strumpfhose mit nix drunter an hatte ich ja erwähnt (mit dem Hinweis, dass das eigentlich keine Lösung eines Rätsels sein kann, da man da eher nach einem etablierten Begriff sucht), aber da kam von Dir keine Reaktion...kein Wunder, dass dann niemand mehr danach die Lösung genannt hat, weil sie ja schon dastand. --Blutgretchen (Diskussion) 23:01, 4. Apr. 2021 (CEST)
Du hast geschrieben das es wohl doch der Rock ist und ich habe dir darauf ein Paar Entscheidungshilfen gegeben. Ich habe mich nicht anders verhalten als bei Frage 21, als die Antwort noch sehr schwammig war.--Tobias ToMar Maier (Diskussion) 23:09, 4. Apr. 2021 (CEST)
Nein, das war Brettchenweber. Die Strumpfhose war sozusagen meine letzte Idee. Seis drum...21 war übrigens längst von Brettchenweber gelöst (mit dem Stichwort "herumhängen" war klar die Kreuzigung gemeint). Seine Antwort wie auch meine Bemerkung ("der einen, der vor ca. 2000" Jahren) wurden nur so formuliert, um das Rätsel für den Rest nicht völlig zu spoilern. Gruß. --Blutgretchen (Diskussion) 01:16, 5. Apr. 2021 (CEST)
Hm... da muss ich damals in der Zeile verrutscht sein oder mich täuscht im Nachhinein mein Gedächtnis. Für mich waren meine Fragen ohnehin ein Test zu Sachen Wahrnehmung. Würde man die Lösungen aus 21 und 25 anders oder unvollständig formulieren, würde man denken an jeder Ecke sind Halbtote und Halbnackte. Was "The Independent" bei Vivienne Westwood in gewisser weise auch getan hat.
@Brettchenweber: du dachtest bei der Frage mit Kreuzigung (21) nicht zuerst an Hängen am Galgen?--Tobias ToMar Maier (Diskussion) 02:59, 5. Apr. 2021 (CEST)
@Tobias ToMar Maier: Jetzt würde ich ja gerne antworten: "Doch, natürlich!" Aber wenn ich ehrlich bin, hatte ich die richtige Antwort erst nach deinem Hinweis und Blutgretchens Antwort. Der Punkt geht also verdientermaßen an Blutgretchen :-) --Brettchenweber (Diskussion) 07:52, 5. Apr. 2021 (CEST)
@Brettchenweber:Das ist ja auch gut so. Das bedeutet dann wohl das du nicht "halb blind" durch die Welt läufst. Im Gegensatz zu mindestens zwei angemeldeten Nutzerinnen zum Thema bei Frage 25.:( --Tobias ToMar Maier (Diskussion) 16:36, 5. Apr. 2021 (CEST)

Lösung zu Frage 24[Quelltext bearbeiten]

@Universal-Interessierter: Es war deine Frage. Ich bitte um Auflösung.--Tobias ToMar Maier (Diskussion) 19:34, 11. Apr. 2021 (CEST)

Santa Maria, strela do dia war der Titel des Liedes. Alles auflösen? Ich kann auch Links dazu angeben. --Universal-InteressierterDisk.Arbeit 03:33, 18. Apr. 2021 (CEST)
@Universal-Interessierter: Die Antwort zu 24 steht ja an und für sich schon ganz Oben. Aber der Vollständigkeit halber wäre das ganz nett. Farge 11,17 und 20 sind ja auch noch von dir.--Tobias ToMar Maier (Diskussion) 00:42, 19. Apr. 2021 (CEST)
Dann werde ich mich jetzt bald darum kümmern. --Universal-InteressierterDisk.Arbeit 11:58, 25. Apr. 2021 (CEST)
Wird noch kommen, heute oder morgen abend. Falls nicht, könnt ihr mich zur Strafe mit Ancora oder Gangster-Rap bombardieren. -Universal-InteressierterDisk.Arbeit 17:57, 1. Mai 2021 (CEST)
@Tobias ToMar Maier: Also wie bereits gesagt, das Lied heißt Santa Maria, strela do dia, bzw. bei InEx nur Santa Maria. Es stammt aus den Cantigas de Santa Maria. Drei Versiuonen: Nummer 1 (Arany Zoltán), Nummer 2 (Gothart) oder Nummer 3 (In Extremo), die dritte wurde mir damals vorgeschlagen. (Verdammt, schon fast drei Monate her!) Die anderen Auflösungen später. --Universal-InteressierterDisk.Arbeit 20:55, 2. Mai 2021 (CEST)
Oh, ich hatte seit dem Letzten Eintrag das Café gar nicht mehr besucht. Ja, wie gesagt 11,17 und 20 noch.--Tobias ToMar Maier (Diskussion) 22:06, 2. Mai 2021 (CEST)
Für die anderen dann eigene Abschnitte? Ich muss sagen, dass ich alles jetzt wohl nicht mehr schaffen werde. (Da es hier eigentlich nur um Frage 24 geht, halte ich das nicht für so problematisch, kann natürlich sein, dass ihr hier das anders seht, aber ich eigentlich meine ich, ich hätte mein Versprechen eingehalten) Frage 20 war allerdings schon weitgehend (auf)gelöst. --Universal-InteressierterDisk.Arbeit 23:55, 2. Mai 2021 (CEST)
Entschuldigt bitte, die letzte Woche war ich etwas beschäftigt, ich werde in den nächsten Tagen alles noch auflösen. Gruß, --Universal-InteressierterDisk.Arbeit 22:44, 9. Mai 2021 (CEST)
@Tobias ToMar Maier: Auflösung in diesem Abschnitte oder einem neuen? --Universal-InteressierterDisk.Arbeit 19:07, 16. Mai 2021 (CEST)
@Universal-Interessierter:Mach einfach Lösung zu Frage XX--Tobias ToMar Maier (Diskussion) 20:25, 16. Mai 2021 (CEST)
Okay --Universal-InteressierterDisk.Arbeit 00:35, 17. Mai 2021 (CEST)

Lösung zu Frage 20[Quelltext bearbeiten]

Das meiste war damals eigentlich schon aufgelöst worden: Es sind zwei Lieder von In Extremo.

Eine etwas detailliertere Auflösung, auch unter Verwendung damaliger Antworten: 1. Werd ich am Galgen hochgezogen vom Album Verehrt und angespien (1999)

Die Inquisition, die hält mich schon / mit bösem Blick / an einem Strick / ich hatte doch gedacht, die Erde sei flach, flach, flach
Werd ich am [Galgen hochgezogen] / Weiß ich, wie schwer [mein Arsch gewogen] / Noch ein lauter [Schrei, ein Schrei, ein Schrei]

2. Vollmond (Video, Akustikversion)

Komm schließ die Augen, / glaube mir, / wir werden fliegen / über's Meer. / Ich bin nach deiner Liebe so krank, die sich [an meinem Blut betrank].

Gerade von Vollmond lässt sich noch eine Vielzahl offizieller Liveversionen finden, sowie diverse weitere Konzertaufnahmen. Werd ich am Galgen hochgezogen wurde zu Beginn dieses Jahrhunderts/Jahrtausends wohl sehr häufig gespielt, an offiziellen Live-Veröffentlichungen mit dem Lied fällt mir jedoch nur 20 Wahre Jahre - Loreley Teil 1 - die ersten 10 Jahre (oder so ähnlich) ein, die DVD war als Beilage in der Limited Fanbox des Albums 40 Wahre Lieder - The Best of In Extremo enthalten, dieses Konzert wurde letztes Jahr auch auf dem offiziellen Youtube-Kanal veröffentlicht: 20 Wahre Jahre Live @ Loreley 4. September 2015, ab ungefähr Minute 52, Vollmond ist da auch enthalten (ca. 32 bis 37) und viele andere Lieder. Falls gewünscht, kann ich noch ein paar Links hinzufügen. Gruß, --Universal-InteressierterDisk.Arbeit 00:35, 17. Mai 2021 (CEST)

Bevor das hier ins Archiv wandert: Diese Nacht oder im Verlaufe des nächsten Tages werde ich auch den Rest auflösen, oder zumindest noch eine Frage. --Universal-InteressierterDisk.Arbeit 20:58, 23. Mai 2021 (CEST)

Hatte ich ganz vergessen

Morgen kommt der Rest
--Universal-InteressierterDisk.Arbeit 23:55, 30. Mai 2021 (CEST)

Sorry, es wird wohl noch etwas dauern... Leider--Universal-InteressierterDisk.Arbeit 20:48, 6. Jun. 2021 (CEST)

Wieder nicht geschafft... --Universal-InteressierterDisk.Arbeit 22:55, 13. Jun. 2021 (CEST)

Lösung zu Frage 17[Quelltext bearbeiten]

Weiter geht es jetzt doch noch mal:

Titel: The Foggy Dew
Interpreten: Wurden damals bereits genannt, zusätzlich möchte ich The Wolfe Tones erwähnen Aufnahme
Hintergrund: Osteraufstand in Dublin 1916

--Universal-InteressierterDisk.Arbeit 19:52, 20. Jun. 2021 (CEST)

Gipfel Biden-Putin[Quelltext bearbeiten]

... Wladi
Joe und

Der britische Journalist Keir Simmons konnte für NBC mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin ein Interview führen. Auf die Frage, ob er tatsächlich ein "Killer" sei, sagte Putin, dieser Begriff sei Teil "des in Hollywood üblichen Machogehabes". Dieses Gehabe wiederum sei "Teil der politischen Kultur der USA". Ein Return der Biden knallhart um die Ohren fliegt! Die Duftmarken für das Treffen in der Villa La Grange in Genf sind jedenfalls gesetzt- dort dürfte es ein knallhartes Battle geben! --Flotillenapotheker (Diskussion) 00:27, 13. Jun. 2021 (CEST)

Was soll da schon passieren? Beide werden diplomatischen Smalltalk pflegen. Dass Putin wie Chruschtschow mit dem Schuh aufs Pult haut, ist kaum zu erwarten. Ähnlich wie Obama wird Biden Herrn Putin sanft in die Schranken weisen und klar machen, dass er und Russland eher kleine Lichter sind. So gesehen sind Putins Thesen eher schillernde Seifenblasen. -- KPG 06:00, 13. Jun. 2021 (CEST)
Faktisch eindeutig zuzuordnende Morde und Mordversuche an Politkowskaja, Nemzow, Skripal, Litwinenko, Juschtschenko und Nawalny, Einmischungen in Belarus, Unterstützung von nicht anerkannten Separatisten in Georgien, Plattbomben von Separatisten in Tschetschenien, ein Inszenierungsversuch eines tschetschenischen Bombenanschlags durch den FSB in Rjasan, grüne Männchen, ein gefälschtes Referendum und eine Grenzverschiebung auf der Krim binnen weniger Tage, ganze russische Armeeeinheiten, die sich ständig in die Ostukraine verfahren, militärische Einmischungen in Libyen und Plattbomben ganzer Wohnviertel in Syrien, nachgewiesene Wahlfälschungen und Gesetze gegen angebliche Werbung für Homosexualität: Als Kritiker des Machogehabes der politischen Kultur ist Putin so geeignet, wie ein Serientäter als oberster Richter. Verbale Pfeile, die aus Glashäusern mit Panzerglasverstärkung geschossen werden, fliegen selten knallhart um die Ohren. Wenn ihm die wirklich sehr geschädigte politische Kultur der USA solchen Gram bereitet, war die Förderung Trumps der hilfsbereite Löschversuch mit Nitroglyzerin aus Feuerwehrschläuchen.--89.12.139.120 09:33, 13. Jun. 2021 (CEST)

Hat Biden Putin einen Killer genannt?--Wikiseidank (Diskussion) 08:26, 13. Jun. 2021 (CEST)

Hat er. Eine Frage der Erziehung. Aber vielleicht unterhalten sich die Jungs ja über weniger kontroverse Themen, z.B. Sonnenbrillen und Haarausfall. Oder über die Rückgabe des völkerrechtswidrig annektierten Texas an Mexiko. --Müllt-Renner (Diskussion) 09:25, 13. Jun. 2021 (CEST)
Die Geschichte hat in dieser Hinsicht ihr letztes Wort noch nicht gesprochen! --Flotillenapotheker (Diskussion) 09:57, 13. Jun. 2021 (CEST)
Es wurde nach der Krimannexion oft befürchtet, dass sie die Logik der Politik internationaler Beziehungen ins primitive 19. Jahrhundert zurückwirft. Wie die zwei Postings über 1846 und 1848 oben zeigen, ist die Befürchtung schon keine Befürchtung mehr. Obwohl die Caféhaus-Imperialisten hier die mexikanischen Grenzen ohne Interesse und Wissen der Mexikaner neu zeichnen.--89.12.139.120 10:05, 13. Jun. 2021 (CEST)
Nur weil Putin den brutalen Imperialismus der Zarenzeit und der Sowjetunion wieder aufleben lässt, bedeutet das noch lange nicht, dass die zivilisierte Welt ins Denken des 19. Jahrhunderts zurückfällt. Nur ein paar Pseudo-Regime und andere Diktaturen haben die Annexion der Krim anerkannt.--Chianti (Diskussion) 10:12, 13. Jun. 2021 (CEST)
Netter Trollversuch, was forderst du als nächstes? Die Rückgabe der annektierten deutschen Ostgebiete? 1. wurde lange vor der Annexion die Unabhängigkeit der Republik Texas von GB und F, also den damals wesentlichen Großmächten, anerkannt und 2. verzichtete Mexiko im Vertrag von Guadalupe Hidalgo auf Texas. vae victis.--Chianti (Diskussion) 10:06, 13. Jun. 2021 (CEST)
"Ein Return, der Biden knallhart um die Ohren fliegt" - nur in der Phantasiewelt der Schreiberlinge aus Olgino und der Putinfreunde, die deren Papageien sind.--Chianti (Diskussion) 10:06, 13. Jun. 2021 (CEST)

Man könnte sich in Genf, der Heimat der Rotkreuzbewegung, auch über die humanitäre Situation von aus dem Schurkenstaat geflüchteten Dissidenten oder über Folterungen in Kuba unterhalten. --Müllt-Renner (Diskussion) 10:49, 13. Jun. 2021 (CEST)

Hatte mal die Idee, dass alle Menschen friedlich zusammenleben könnten, egal wer früher mal was gemacht hat. Warum müssen die großen Jungs also immer so sinnlos rumstänkern, sich bedrohen, Angst schüren etc...ohne das es was nützt...bringt das was? Brauch ein jeder von uns einen völlig fremden Feind, den er nicht einmal kennt (obwohl er eigentlich erahnen kann, dass sie genau so sind wie wir), nur damit wir gemeinsam sind und uns nicht gegenseitig bekriegen? So ein politisches Kalkül gab und gibt es ja durchaus. Die Leute sind besser miteinander vereint und untereinander friedlicher, wenn es einen gemeinsamen "Feind" gibt. Gäbe es keinen gemeinsamen "Feind", dann würden sie sich bzw. würdet ihr euch deutlich eher (naturgemäß) die Köppe einschlagen, so die Theorie. Mei, wie weit sind wir verkommen, oder wartet mal...stelle gerade fest, dass wir schon immer so waren und keine Besserung in Sicht ist. Immer wieder diese nutzlosen Hater! Ist wie im Mittelalter, als wir auf dem Dorfplatz die Hexen verbrannt und vorher noch angespuckt haben. Einige von uns erregt das und es fühlt sich halt geil an, andere meinen sie wären im Recht, ich weiß. Werfe auch nicht mit dem ersten Stein, keine Sorge. Bin tollerant! Aber mal ne Frage...kennt ihr das auch, dass man absolut nichts positives zustande bekommt? Klar kann man da nix machen...höchstens halt, dass wir Rücksicht auf unsere eigene natürlich Dämlichkeit nehmen. Denkt nach Leute. Keiner ist unschuldig...alle bauen Mist...aber es könnte durchaus sein, dass einer von uns oder unseren Nachkommen auch mal was positives zustande bekommt, ohne dabei über andere verbal, schriftlich oder sonstwie herfallen zu müssen. Schwer so ein Leben, sicher...dies und jenes passt nicht...wo soll ich hin mit meinen Emotionsstau, dessen Ausbruch ja an irgendwas oder irgendwen abreagiert werden muss? Kannste schreien oder schreiben, tätliche Handlungen wären verkehrt. Sich über nie erlebte andere negativ zu ereifern scheint aber in jedem Fall der Selbsterniedriegung durch schmähliches Verhalten nicht wert. (So weit derzeit mein Gedankengang zu jeglichen negativ geprägten Äußerungen...die von der anderen Seite aus her sicher meist etwas anders ertönen)...Nur eine kleine Überlegung von mir über das männliche Sein, die sich auf niemanden hier speziell bezieht. Just for knowing.--Eddgel (Diskussion) 11:58, 13. Jun. 2021 (CEST)
Sry, klingt etwas negativ, war nicht so gemeint...*freundschaftlich auf die Schulter klopf*..wäre trotzdem aber interessant zu wissen warum sich die „Leute“ hier meist nur um so schlechten Scheiß unterhalten können...kenn das ja auch...mangelt es uns an Positivität oder sind negative Sachen einfach interessanter? Und wenn ja, warum?--Eddgel (Diskussion) 12:29, 13. Jun. 2021 (CEST)
Im Moment scheint es Putin eher zu missfallen, dass er mit Biden nicht so 'rumkaspern kann, wie mit Trump. Putin braucht das Schulterklopfen, die Anerkennung, die große Bühne im Welttheater. Biden weiß was er hat und mit USA im Rücken ist er international ein deutliches Gewicht. Davon träumt Putin. Ich kann mir gut vorstellen, dass Biden den Putin genau so sanft auflaufen lässt, wie damals Reagan den Gorbi. Auch für Biden zählt ‚America first‘, aber er trumpetet es nicht so ätzend raus. Für Putin bleibt bestenfalls eine innenpolitische Aufwertung, wenn er das Treffen in seinem Sinne interpretiert, ausschlachtet und propagiert. Hier Missetaten beider Seiten gegeneinander aufzurechnen, ist Unfug. Das wird beim Treffen ‚diplomatisch‘ ausgeklammert und irgendwann auf anderer Ebene ,honoriert‘.-- KPG 15:16, 13. Jun. 2021 (CEST)
Ich würde Russland ja einfach in die Europäische Union aufnehmen bzw. Russland und die EU vereinen. Dann gäbe es nur noch den üblichen Streit unter „Demokraten“. Aber im Ernst, mit dieser Möglichkeit scheint niemand auch nur im entferntesten zu spielen. Was wäre verkehrt daran diese ganzen territorialen Machtspielchen mit Russland zu beenden, indem beide Seiten zusammenwachsen. Fänd ich viel netter. Wir brauchen Russland nicht als (pseudo) Feind.--Eddgel (Diskussion) 15:48, 13. Jun. 2021 (CEST)
Das ist natürlich gelogen. Es liegt nicht an der EU, die macht mit der Östlichen Partnerschaft genug Kooperations- und Integrationsangebote. Aber Putin braucht einen künstlich aufgebauschten "westlichen Feind", um mittels der staatlich gesteuerten Medien von seinem wirtschaftspolitischen Versagen und der Verelendung der Mittel- und Unterschicht (Rezession bereits 2013 trotz Ölpreis über 100 Dollar, massive Erhöhung des Rentenalters 2018) abzulenken.--Chianti (Diskussion) 16:16, 13. Jun. 2021 (CEST)
Wieso soll das gelogen sein? Klar liegt es auch an der EU, also an uns, dass wir mit Russland nicht friedlich zusammenwachsen können. Da gibt es allerhand Vorbehalte (Deutschland z.B. müsste neben Frankreich seine Führungsrolle in der EU zumindest einschränken, die ich im Übrigen als ab und zu ziemlich unanständig dominant gegenüber allen anderen gleichberechtigten Partnern empfinde. Auf die Dauer geht sowas nicht gut). Vermutlich aber sind die stärkste gegen Russland treibende Kraft die USA, da die natürlich nicht wollen, dass die EU und Russland sich zusammenschließen. Auch wird Russland ja durch die EU und die Nato zunehmend „umzingelt“. Da bedarf es keinen Sachverständigen, um zu erkennen, dass sich Russland durchaus unwohl dabei fühlt. Gerade auch, weil die Amerikaner wirtschaftlich und militärisch so aggresiv sind. Nenn es Machtspielchen oder die Angst vor einem ebenbürtigen Partner (nicht Konkurrent). Da geht halt immer die Angst vor den „anderen“ einher, die alles lähmt. Manche bezeichnen den „Weltfrieden“ als naiv, verspotten diejenigen „Trottel“, die wissen, dass er möglich wäre und suchen sich immer wieder Feinde, die sie unbedingt haben müssen. Warum auch immer (vermutlich ist es Mißtrauen). Was spricht dagegen, dass die EU, Russland und die USA gemeinsam in jedem Punkt friedlich und mit Wohlwollen an einem Strang ziehen und zusammenwachsen? Warum nicht auch China, Afrika, Arabien und alle anderen? Wir müssen keine Feinde haben! Das ist Nonsense. Wir haben wichtigeres zu tun, als uns gegenseitig zu befeinden.--Eddgel (Diskussion) 16:38, 13. Jun. 2021 (CEST)
Wer sich von demokratischen Staaten "umzingelt" wähnt, der hat in der EU sowieso nichts verloren.--Chianti (Diskussion) 20:39, 13. Jun. 2021 (CEST)
China fordet halb Asien für sich zurück, würde aber vermutlich vorerst noch Rußland und Indien als untergeordnete Systeme dulden. Das alles wird aktuell gerade intensiv verhandelt. --178.4.182.19 21:15, 16. Jun. 2021 (CEST)
Es gab am Anfang mal die Phase, als Putin willkommen war. Sogar im Bundestag hatte er seinen Auftritt und es gab viel Hoffnung. Bald gab es das Problem, dass Russland (sprich Putin) in der EU eine dominierende Rolle spielen wollte. Quasi km²-orientiert, allenfalls Abschreckungsfaktor, aber nicht wirtschaftliche Bedeutung. Im Vergleich zu anderen EU-Mitgliedern, Kandidaten und Möchtegerne, ist Russland ziemlich unbedeutend und bestenfalls als Öl-/Gaslieferant interessant. Sich an demokratische Regeln zu halten und Menschenrechte zu respektieren ist nicht sein Ziel. Einen EU-Chef Putin brauchen wir nicht! Putin wurde nicht verprellt, sondern er hat sich selbst aussortiert. Ich denke, mit Ungarn, Polen & Co. haben wir schon genug an der Backe.-- KPG 17:01, 13. Jun. 2021 (CEST)
Das war wirklich verheißungsvoll...er hatte es ernst gemeint mit seiner Freundschaft...warum nur versteinerte sein Herz? Klar hätte Russland mehr Gewicht als Deutschland oder Frankreich...es hat nicht nur eine riesige Fläche sondern auch mehr Einwohner und bei weitem ein größeres Militär sowie immense Bodenschätze. Würdes du dich da mit einer Nebenposition abspeisen lassen? Sicher nicht. Und wie geschrieben machen wir Deutschen nichts anderes als das was den Russen gebührt hätte (solcherlei Dominanz verachte ich, wie geschrieben, aber). Wir sollten es uns eingestehen. Wir haben aus machtpolitischen Gründen den wahren Friedensprozess mit Russland vergeigt. Ist leider so. Insofern kann ich Putin also verstehen. Das war scheiße.--Eddgel (Diskussion) 17:15, 13. Jun. 2021 (CEST)
Btw: Das Bild da oben zeigt doch nicht Putin, oder? Sieht aus wie ein Double.--Eddgel (Diskussion) 18:13, 13. Jun. 2021 (CEST)
Putin war nicht willkommen, der wurde vorgeführt, ausgelacht und hintergangen. Jetzt sucht er Im Osten nach treueren Verbündeten. Aber wir könnten ihn auch wieder näher an die EU ziehen, wenn wir uns nicht permanent hoch erregt in seine Innenpolitik einmischen würden. Das machen wir bei China ja auch nicht in diesem Umfang und wollen auch nicht, daß Rußland sich in unsere Innenpolitik einmischt. Oder wir mischen uns konsequent überall ein, wie die Amis, aber dafür ist unser Verteidigungshaushalt viel zu niedrig. Die Evangelikalen hingegen müssen unbedingt ein starkes und bedrohliches Feindbild haben/aufrecht erhalten, um ihre hochaggressive Politik zu rechtfertigen, und dieses Feindbild stellen nunmal traditionell die Sozialisten dar. Darum dürfen wir letztlich aus Gründen der diplomatischen Beziehungen zu den USA gar keine bessere Beziehungen zu Rußland aufbauen, weil wir damit die USA düpieren würden. Und weil der Kalte Krieg offiziell lange vorbei ist, muß man zur Aufrechterhaltung dieses systemstabilisierenden Feindbildes dann auch mal ein bißchen erfinderisch werden und erklärt bspw. kurzerhand eine fast fertig gebaute Pipeline zur neuen Achse des Bösen. Geht alles. --178.4.182.19 21:15, 16. Jun. 2021 (CEST)
Emotionelle Betrachtungen führen nicht weiter. Mal ein paar Eckdaten:
  • Deutschland und BeNeLux, ein Klecks auf der Landkarte, haben deutlich mehr Einwohner als Russland bis zum Pazifik.
  • Deutschland alleine produziert knapp das dreifache (BIP) als das riesige Russland. Russland ist etwas besser als Spanien und deutlich mieser als Italien.
  • Ohne die immensen Rohstoffe wäre Russland auf dem Niveau eines Entwicklungslandes.
  • Militärisch kann Russland in Europa mithalten, wenn die USA sich raushalten. Ohne A-Bomben wären sie keine riesige Bedrohung. Dennoch kenne ich kein europäisches Land, dass in so viel Kriege verwickelt ist, wir Russland.
  • Genau genommen war der Kalte krieg in und für Europa eine relativ friedliche Zeit. Zwischen den Blöcken war der Vorhang eisern und gelegentlich brachten sich die Einwohner der WP-Staaten gegenseitig um. Das schaffte man aber auf kleinerer, regionaler Basis auch im Westen (Irland, Südtirol usw.)
  • Nach dem großen Umbruch starteten viele Staaten bei Null, insbesondere in Asien. China hat voll das Rennen gemacht, selbst in SO-Asien boomt es, aber Russland träumt weiter und ruht sich auf Rohstoffen aus. Wenigstens die Sanktionen nach dem Krimdebakel haben die Inlandsproduktion etwas animiert.
Auf welcher Basis und mit welchen Argumenten will sich Russland Respekt verdienen? Für Biden ist EU deutlich näher und wichtiger, als Russland, da wird Putin kaum dazwischen funken können -- KPG 18:17, 13. Jun. 2021 (CEST)
Hmmm, schwierig.
"Deutschland und BeNeLux ... haben deutlich mehr Einwohner als Russland" - Addition. Mankannesodernicht.
"Deutschland alleine produziert knapp das dreifache (BIP) " - Es ist das 2,3-fache nominal und das 1,1-fache kaufkraftbereinigt.
"kein europäisches Land, dass in so viel Kriege verwickelt ist" - die Bundeswehr ist gegenwärtig im Einsatz in Kosovo, Libanon, Somalia, Südsudan, Mali, Westsahara, Afghanistan und Irak. Russen seien dort nicht gesichtet worden.
"Für Biden ist EU deutlich näher und wichtiger" - man wird sehen, ob er das Zickentheater wegen Nordstream und Huawey einstellt und die NSA-Standorte schließt. --Müllt-Renner (Diskussion) 18:59, 13. Jun. 2021 (CEST)
Fläche (mehr als Europa), Militär (mit Atombomben), Bodenschätze (mehr als ganz Europa zusammen), Einwohneranzahl (größtes Volk in Europa), wie geschrieben. Nebenbei gibt es keinen Grund sich Respekt etc. zu verdienen. Wir wollen nichts anderes als friedlich nebeneinander einher zu existieren mit kooperativen Austausch aller Dinge. Gerne bestaunen wir die großartigen Taten unserer Freunde und zollen wir ihnen deshalb auch ab und zu Anerkennung. Wer`s doet, doets. Respekt. Ist nichts schlimmes oder etwas wofür Ehrfurcht empfunden werden muss. Ein chilliger, anerkennender Respekt halt. Umgekehrt sollte es ebenso sein. Das hat nix mit Emotionen zu tun. Es ist reine Logik sich keine Feinde zu schaffen. Warum sollten wir mit anderen feinselig umgehen, wenn nichts gegen einen rein friedlichen Umgang spricht. Erklär mir das mal. Wir müssen uns nicht mit Statistiken oder gar in Wirklichkeit batteln. Und wieso eigentlich sollten die ebenfalls geschätzten Amerikaner vorgeben, was wir hier in Europa so machen?--Eddgel (Diskussion) 18:37, 13. Jun. 2021 (CEST)
Putin könnte ja mal damit anfangen, die EMRK und die Urteile des EGMR zu respektieren. Solange er das nicht tut, hat er jeden Anspruch verwirkt, die EU müsse "auf ihn zugehen". Wer die Menschenrechte mit Füßen tritt, hat in der EU nichts verloren und wer das Bestehen auf den Grundwerten menschlichen und politischen Zusammenlebens als "Schaffen von Feinden" diffamiert, ist entweder ein Propagandist des Unrechts oder nützlicher Idiot eines solchen.--Chianti (Diskussion) 20:39, 13. Jun. 2021 (CEST)
Von Putin sprach ich im Allgemeinen nicht. Er hat sein Recht als geachteter Politiker verwirkt, klar! Ich sprach von Freundschaft zu den Russen, was etwas völlig anderes ist.--Eddgel (Diskussion) 20:48, 13. Jun. 2021 (CEST)
Auch hier liegt es nicht an der EU: es gibt sehr viele zivilgesellschaftliche Kontakte und Formen der Zusammenarbeit mit Russen. Auch von EU-geförderten Organisationen. Aber diese Zusammenarbeit und Förderung wird von Putin durch seine "ausländische Agenten"-Gesetzgebung nach Kräften sabotiert.--Chianti (Diskussion) 21:12, 13. Jun. 2021 (CEST)
Ja, nehmen wir mal an, das würde stimmem. Meines Erachtens ist es völlig normal, dass sich Russland da zu verteidigen sucht, weil es halt keine Nato-Mitglieder an seinen Grenzen haben will. Zivile Projekte fördern Verbindungen...daraus erwächst ein Zusammenhalt und schließlich verbündet man sich und tritt in die Nato ein. Dieser Weg ist doch völlig vorhersehbar. Was hat J.F.K. damals getan, als auf Kuba Atomraketen stationiert werden sollten?--Eddgel (Diskussion) 21:19, 13. Jun. 2021 (CEST)
Das Ding ist: Es gibt halt etliche freie Nationen, die sich wohl lieber den Amis anschließen möchten, weil sie wahrscheinlich die russische Übermacht in ihrer Nähe fürchten. Für die russische Regierung sind diese Länder um sie herum quasi Vasallen. Das ist gegenüber diesen Ländern nicht fair, sicher...andererseits ist es aber auch nachvollziehbar, dass die russische Regierung diese Länder nicht an die Nato oder die EU verlieren möchte. Wie oben geschrieben würden sich die Amerikaner da auch nicht anders verhalten als die Russen. Es gab da ja auch so etliche Waffenlieferungen und Militäreinsätze in den lateinamerikanischen Ländern. Kann die Russen da verstehen. Wenn Deutschland in so einer Situation stecken würde, würde es nicht anders handeln. Tja, was soll da noch gesagt werden? Besser wäre es, wenn ihr allesamt eure Abneigungen und vor allem ihr Männchen euer dämliches Konkurrenzgehabe ablegen würdet und lernen würdet ohne diese sinnlosen Feinseligkeiten zu existieren. Aber was schreibe ich mir die Finger blutig. Hat doch eh keinen Sinn, oder? (Sry, meinte natürlich nicht alle, aber die Tendenz ist ziemlich eindeutig klar. Hör mal lieber auf hier. Macht mich halt traurig. Nichts für ungut. Gruß.)--Eddgel (Diskussion) 21:43, 13. Jun. 2021 (CEST)
Dieser Verfolgungswahn ist aber alleine das Problem Putins. Die Helsinki-Schlussakte der KSZE von 1975, der auch Russland bzw. die Sowjetunion zugestimmt hat, legt fest, dass jeder Mitgliedstaat sein Bündnis frei wählen kann. Und angesichts der Erfahrungen der Ostblockländer mit sowjetischen Besetzungen und Niederschlagung von Reformbestrebungen (DDR 1953, Ungarn 1956, Tschechoslowakei 1968, indirekt Polen 1983), Annexionen und gewaltsamem Vorgehen gegen Unabhängigkeitsbestrebungen (Baltikum) ist das Motiv dieser Staaten verständlich. die Abneigungen und sinnlosen Feindseligkeiten sind im Kreml zu verorten, nicht in der EU. Wer etwas anderes behauptet, sollte sich dringend Grundlagenwissen aneignen. Macht mich traurig, dass du über keines verfügst.--Chianti (Diskussion) 08:07, 14. Jun. 2021 (CEST)
Die Helsinki-Schlussakte, der auch die USA zugestimmt haben, legt auch fest, dass jeder Mitgliedstaat sein Erdgas dort kaufen kann wo er will. Der Joe hat durchaus auch Verfolgungswahn. --Müllt-Renner (Diskussion) 12:38, 15. Jun. 2021 (CEST)

Eddgel, du solltest mal Dan Schueftan anhören, außerhalb der EU ist nicht Lalaland--Antemister (Diskussion) 23:58, 13. Jun. 2021 (CEST)

Ich mache mir da weder Sorgen noch Hoffnungen: Putin und Biden sind Polit- und Machtprofis. Sie wissen wie man mit den Kameras redet. Sie wissen wie man mit Politikern redet. Und sie wissen, was sie vom Gerede des jeweils anderen glauben (können) und was nicht. Yotwen (Diskussion) 06:40, 14. Jun. 2021 (CEST)

Hier der komplette Text des aktuellen NBC-Interviews, unter anderen wies Putin auf das 1938 verabschiedete Foreign Agents Registration Act hin. --Flotillenapotheker (Diskussion) 16:45, 14. Jun. 2021 (CEST)

Vermutlich wollte er mit mit diesem Whataboutismus nicht sagen: seht her, Russland macht wieder mal alles nur nach, was es woanders schon gibt (nur schlechter: wer Details beider Gesetze/Regelungen und vor allem die *Anwendungspraxis* vergleicht, wird um diese Schlussfolgerung nicht herumkommen)... --AMGA (d) 18:16, 14. Jun. 2021 (CEST)
Ist ja immer müssig zu spekulieren, was jemand nicht sagen wollte. Aus meiner Sicht hat Putin das Interview doch souverän absolviert:"We have always treated with understanding the fight of African Americans for their rights," said Putin, who added that he couldn't approve of any "extreme" behavior on the part of the Black-Lives-Matter movement. --Flotillenapotheker (Diskussion) 18:52, 14. Jun. 2021 (CEST)
Ach, deshalb haben die nationalistischen und rassistischen Arschlöcher in St. Petersburg die Belgier ausgepfiffen und ausgebuht, als sie vor Anpfiff auf die knie gegangen sind, Da war es dich besonders schön, dass die POC Lukaku ihnen mit zwei Toren das Maul gestopft hat.
"Aus deiner Sicht" macht Putin eh nie irgendetwas falsch und ist der absolut Größte, mach dich nur weiter lächerlich.--Chianti (Diskussion) 21:34, 14. Jun. 2021 (CEST)
‚... macht Putin eh nie irgendetwas falsch und ist der absolut Größte ...‘ Ist doch so! Sein Ziel ist Machtgewinn, Machterhalt und Anerkennung bei seinen Untergebenen. Das schafft er besser, als Andere und das schon viele Jahre mit zunehmendem Gewinn. Das sein Spiel auch über die Grenzen hinaus aufgeht, sieht man schon deutlich an einigen Reaktionen hier. Letztendlich wird er das Treffen mit Biden auch ausschlachten und deinen Leuten in jedem Fall als großartige Leistung verkaufen. Schon die Tatsache, dass er neben dem Herrscher des mächtigsten Landes steht und ihm die Hand schütteln darf, ist doch was. Die tatsächlich geführten Gespräche werden dann so aufbereitet, dass Putin als überlegen dasteht. Ich wette, diese Drehbücher und Rezensionen sind schon geschrieben und erscheinen in Russland noch, bevor er einen Satz zu Ende ausgesprochen hat.-- KPG 08:55, 15. Jun. 2021 (CEST)
Mit dieser "Argumentation" kann man auch behaupten, Hitler habe bis April 1945 nichts falsch gemacht. Bis dahin hatte er Macht und Anerkennung seiner Untergebenen.--Chianti (Diskussion) 11:51, 15. Jun. 2021 (CEST)
Anstatt Verschwörungstheorien zu verbreiten, lohnt ein Blick in die Medien: die Abschlusserklärung des NATO-Gipfels ist "geradezu durchzogen mit Verweisen auf Russland", hier stellt sich die bedrohliche Haltung des sogenannten "Westens" gegenüber Russland sehr deutlich dar. Nun werden sich aber weder Russland noch China diese aggressive und imperialistische Politik gefallen lassen. --Flotillenapotheker (Diskussion) 11:10, 15. Jun. 2021 (CEST)
Jawohl! China und Russland werden weder in Vietnam und vor den Küsten der Philippinen und anderen Teilen Südostasiens, noch in Kasachstan, Usbekistan, Georgien, Armenien, Aserbaidschan oder anderen Ländern Mittelasiens und Kaukasiens, noch in Syrien, Libyen und anderen Teilen des Nahen Ostens, noch in der Ukraine, Belarus und anderen Ländern Osteuropas westlich von Russland, noch in Afrika oder Venezuela die aggressive, imperialistische Einmischung mit militärischen Mitteln oder ökonomischen Schuldenfallen irgendeines, auch nur eines einzigen fremden Landes dulden!--89.14.144.145 11:39, 15. Jun. 2021 (CEST)!
@Flotillenapotheker: Oh weh, das schmerzt uns immens, das China und Russland so harsch über die böse NATO denken. Wir sollten endlich anfangen, respektvoll zu zittern. Eigentlich war die Politik von Reagan ggü. der SU absolut richtig. Knallhart und bedrohlich, dazu ein massiver Wirtschaftskrieg ggü. dem Kreml. Plop, schon wirkte es und das Ende kennt jeder. Sich mit gewählter Diplomatie Rotz um die Backen zu schmieren ist nur Zeitverschwendung. Ich hoffe sehr, das Biden Rückgrat zeigt und Putin deutlich klar macht, wo sein Platz ist. Zur Kooperation braucht es etwas mehr, als nur der Wille oben zu stehen. Rohstoffreichtum rettet Russland noch, aber es ersetzt keine vernünftige Politik. -- KPG 12:00, 15. Jun. 2021 (CEST)
@Chianti: So abwegig ist der Gedanke nicht. Im Land wurde er anerkannt und bejubelt (Nicht-Jubler verschwanden ‚diskret‘) und im Ausland ist man zu lange auf ihn reingefallen, hat sich hinter ‚Diplomatie‘ versteckt und es lange bewusst ‚übersehen‘. -- KPG 12:05, 15. Jun. 2021 (CEST)

Morgen geht es los...die Spannung steigt! Biden ist bereits in Genf gelandet und wird im Intercontinental absteigen. Putin hingegen wird im Mandarin Oriental logieren. --Flotillenapotheker (Diskussion) 19:47, 15. Jun. 2021 (CEST)

Angesagt sind ja Themen wie Afghanistan, Waffenkontrolle und Klimawandel, dazu noch etwas COVID-19. Da kann man locker um den heißen Brei herum reden. Joe Biden hatte Ankündigungen und Aktionen gegen Russland veranlasst. Darauf hat Putn ebenfalls stark reagiert. Daher ist es schwer, dass beide diesmal einen großen Durchbruch schaffen könnten. -- KPG 10:00, 16. Jun. 2021 (CEST)
Putin ist nun in Genf gelandet, hier ein Live-Stream vom Gipfeltreffen. --Flotillenapotheker (Diskussion) 13:06, 16. Jun. 2021 (CEST)
Die Gespräche sind nun bereits beendet. In seiner Pressekonferenz erklärte Putin, man habe sich darauf geeinigt, Beratungen zum Thema Cybersicherheit zu starten. Er sagt aber auch, dass die meisten Hackerangriffe von den USA aus gingen. Russland habe den USA viel Unterstützung angeboten, doch bisher keine Antworten bekommen. Biden wird später an einem anderen Ort vor der Presse auftreten. --Flotillenapotheker (Diskussion) 18:07, 16. Jun. 2021 (CEST)
JOTUS hat gerade seinen Auftritt. Er sagt, wie unhaltbar peinlich es doch wäre, wenn die USA fremde Wahlen beeinflussen und die ganze Welt es weiß. --Müllt-Renner (Diskussion) 19:39, 16. Jun. 2021 (CEST)
Bidens Pressekonferenz nach dem Gipfel, soll sich jeder seinen Teil zu denken. --Flotillenapotheker (Diskussion) 10:32, 17. Jun. 2021 (CEST)
Sehr kluge Rede, die ihm innenpolitisch gut tut: „America first“ immer im Hintergrund, aber weitaus eleganter übermittelt als der Vorgänger. Ansonsten viele Allgemeinplätze aufgezählt und er bringt seine weltpolitischen Gedanken sehr verhalten rüber, ohne Russland/Putin direkt anzugreifen. Klar, das kann man zwischen den Zeilen lesen, aber auch gerne moderater und globaler auslegen. Putin wurde da deutlich konkreter und aggressiver. Logisch, in Russland gibt es kaum Amis, aber in USA viele Russischstämmige, die Biden nicht verärgern will. Ansonsten habe ich vom Treffen den Eindruck: wieder mal viel heiße Luft. -- KPG 11:47, 17. Jun. 2021 (CEST)
Würde ich nicht sagen- immerhin haben beide Seiten mal ihre Roten Linien benennen können- und die Botschafter sollen nach der Eskalationsspirale wieder in das jeweils andere Land entsandt werden. Hier noch die Pressekonferenz von Putin zum Vergleich. --Flotillenapotheker (Diskussion) 12:15, 17. Jun. 2021 (CEST)
Die Linien waren auch vorher schon kein Geheimnis und mir ist bisher nicht bekannt, dass irgendetwas Konkretes vereinbart wurde, außer dass die Botschafterfrage normalisiiert wurde. Immerhin hat Antonow zuerst die Kurve gekratzt, dann erst Sullivan. -- KPG 13:44, 17. Jun. 2021 (CEST)
Hier das vollständige Video vom NBC-Interview mit Putin, den Text hatte ich ja bereits weiter oben verlinkt. --Flotillenapotheker (Diskussion) 17:04, 17. Jun. 2021 (CEST)

Volksabstimmung in der Schweiz[Quelltext bearbeiten]

In der Schweiz wurde die Totalrevision des CO2-Gesetzes heute vom Stimmvolk offenbar abgelehnt. Eine deutliche Niederlage für die Schweizer Regierung. Die Bürgerinnen und Bürger sind eben skeptisch bis ablehnend wenn es darum geht mehr Steuern und Abgaben zu zahlen. Zudem kann die urbane Bevölkerung ihre Anliegen zwar meist besser bzw. eloquenter in den Medien vertreten, sie macht aber nicht die Mehrheit im Lande aus. Hinzu kommt, dass das Gesetz offenbar auch von Teilen der "Klimajugend" abgelehnt wurde, weil es denen nicht weit genug ging. Ein Fingerzeig auch für Deutschland wo sich bereits heute ganz ähnliche Probleme darstellen- und nach den Bundestagswahlen noch vermehrt darstellen werden. --Flotillenapotheker (Diskussion) 14:34, 13. Jun. 2021 (CEST)

Die unheilige Allianz aus Klimajugend und SVP hat es offenbar tatsächlich geschafft, das Gesetz zu Fall zu bringen, wenn auch sehr knapp. Die Umfragewerte sahen vor einigen Wochen noch viel besser aus, vor einem Monat gaben noch über 55% der Befragten Zustimmung zum Gesetz an. Die Gegenkampagne wurde daraufhin intensiviert und sehr volksnah geführt, mit Slogans wie: „Autofahren nur für Reiche? - Nein!“ oder „In die Ferien fliegen nur für Reiche? - Nein!“ und „Höhere Mieten zahlen? - Nein!“. Das hat schließlich beim Stimmvolk eine Trotzreaktion ausgelöst. Dabei hatte das Gesetz auch im Parlament mehrheitlich Zustimmung. Gruß, Hoppla Schorsch (Diskussion | Beiträge) 17:07, 13. Jun. 2021 (CEST)
Was eben nicht vergessen werden sollte, wir hatte eine recht hohe Wahlbeteiligung (59.94% ist ein hoher Wert, es ist ja schon was positiver wenn es über 50% sind). Es waren gleich mehre Vorlagen die auch Nichtoftwähler ansprechen. Das schon alleine macht die Sache mit den Voraussagen grundsätzlich unberechenbarer. Und ja es war auch meiner Meinung nach eine unheilige Allianz zwischen denen, die unbedingt mehr Klimaschutz wollten, und solchen denen das Gesetz zu weit ging.--Bobo11 (Diskussion) 17:24, 13. Jun. 2021 (CEST)
Wer hat, der kann. Edit love, no edit war.--🔯 Blue 🔯 17:25, 13. Jun. 2021 (CEST)
Hatte mal vernommen, dass in der Schweiz Wahlpflicht bei Volksabstimmungen herrscht. Ist dann wohl doch nicht so, wenn nur 60% der Leute ihre Stimme abgegeben haben.--Eddgel (Diskussion) 17:32, 13. Jun. 2021 (CEST)
Nein, es gibt keine Wahlpflicht. Nur kantonal ist das zeitweise vereinzelt eingeführt worden, aber nie national. Nur im Kanton Schaffhausen gibt es die Wahlpflicht noch. Wenn man aber trotzdem nicht wählen geht, passiert auch nichts. Die Strafe beträgt 6 Franken und wenn man das nicht zahlt, kümmert sich auch niemand mehr darum, das einzutreiben. Gruß, Hoppla Schorsch (Diskussion | Beiträge) 17:37, 13. Jun. 2021 (CEST)
Aha, wieder mal etwas schlauer geworden.--Eddgel (Diskussion) 17:40, 13. Jun. 2021 (CEST)
Random Fact: In der Schweiz sind auch Frauen zur Stimmabgabe berechtigt.--🔯 Blue 🔯 18:11, 13. Jun. 2021 (CEST)
THX.--Eddgel (Diskussion) 19:29, 13. Jun. 2021 (CEST)
Hat sich nicht bewährt und wird wieder abgeschafft. --Müllt-Renner (Diskussion) 12:06, 14. Jun. 2021 (CEST)
Wird es nicht.--🔯 Blue 🔯 20:43, 15. Jun. 2021 (CEST)
Der Abschuss des CO2-Gesetztes ist eindeutig auf diese unheilige Allianz zurückzuführen. Nun stellt sich bloss die Frage, wem man mit der nächsten Vorlage gefallen möchte. Die liberalen Geister gewinnt man mit kleineren Abgaben und einem grösseren Selbstbestimmungsgrad. Auf der Seite der Klimaaktivisten besteht die radikalste Bandbreite auf eine «Systemwandelklausel». Beide glücklich machen kann man nicht. --Nachtbold (Diskussion) 17:40, 13. Jun. 2021 (CEST)
JA, das ist das Problem bei Umweltvorlagen. Das eben die mehrheitsfähige Vorlagen (und das eben abgelehnte zähle ich dazu) den Radikalsten zu wenig weit gehen, und sie deswegen Nein sagen. Das sie damit den Spatz, den sie in der Hand halten würden davon jagen, merken sie nicht mal. Denn ich hab auf seitens der Klimajugend nie bemerkt, dass sie es begriffen hätten, dass bei einem Nein das jetzt gültige CO2-Gesetz ersatzlos ausläuft. Was im Umkehrschluss heisst, es werden jetzt all die bestraft, die bisher zu Vergünstigungen kamen, weil sie "freiwillig" CO2 reduziert/kompensiert haben. --Bobo11 (Diskussion) 18:03, 13. Jun. 2021 (CEST)
Das Problem "Gesetzt geht zu weit" vs. "Gesetzt geht nicht weit genug" hat man eigentlich bei fast allen Gesetzen. In Kombination mit der Bündelung von diversen Punkten in einem Gesetzt habe ich mich schon immer gewundert, dass in de Schweiz überhaupt Gesetze erlassen werden. --Carlos-X 19:04, 13. Jun. 2021 (CEST)
Da ist durchaus etwas dran. Viele Gesetzes- oder Verfassungsänderungen scheitern, weil sie schlicht zu viel wollen und sich mit gutverdaulichen Anpassungen nicht zufrieden geben. Diesbezüglich war das heute verworfene CO2-Gesetz ziemlich ausgewogen – unter anderem ein Grund, warum ich selbst ein «Ja» eingeworfen habe. --Nachtbold (Diskussion) 20:30, 13. Jun. 2021 (CEST)
Naja, 48,4 % pro in einem Land, in dem eine Partei wie die SVP stärkste Kraft ist, scheint mir nicht allzu schlecht.... --AMGA (d) 21:57, 13. Jun. 2021 (CEST)
Die SVP ist doch auf dem absteigenden Ast. Nach dem Ergebnis der Schweizer Parlamentswahlen 2019 hat man definitiv ein anderes Ergebnis erwartet, zumal alle anderen grösseren Parteien die Vorlage ja unterstützten. --Flotillenapotheker (Diskussion) 22:58, 13. Jun. 2021 (CEST)
Was Wochen oder Monate vor der Abstimmungen die Umfragen dominiert, das verliert. Habe ich schon einmal erklärt. Das ist ganz unabhängig von irgendwelchen „Allianzen“. Wer Monate vor der Abstimmung im Umfragehoch ist, der sollte sich fürchten. --Heletz (Diskussion) 07:34, 14. Jun. 2021 (CEST)
So pauschal lässt sich das nicht sagen. Hier findest Du alle Umfragewerte vom Mai. Gemäß der Umfrage wären alle fünf Abstimmungsvorlagen angenommen worden. Drei wurden schließlich abgelehnt. Immerhin zwei von fünf Abstimmungen entsprechen also von Anfang an den Umfragen. Spannend finde ich, dass die Befragten jeweils ihre eigene Meinung angeben konnten und dann noch das Ergebnis der Abstimmung schätzen konnten. Ich zitiere: „Eine Mehrheit von 60 Prozent würde das CO2-Gesetz annehmen. [...] Der Ja-Anteil wird aber im Mittel auf 49 Prozent geschätzt, was eine Ablehnung der Vorlage bedeuten würde.“ Im Mai war die Schätzung der Befragten nach dem Endergebnis also eine Punktlandung. Gruß, Hoppla Schorsch (Diskussion | Beiträge) 16:07, 14. Jun. 2021 (CEST)

Damit ich es auch verstehe: ... haben 51 Prozent der Schweizer Stimmbevölkerung das CO2-Gesetz abgelehnt. (laut oben verlinktem cash-Artikle). Was ist "die Stimmbevölkerung" in der Schweiz? Sind das alle Stimmberechtigten oder sind das jene, die ihre Stimme auch tatsächlich abgegeben haben? --2001:871:F:36B:C37:A6F4:7F33:5ED0 08:41, 14. Jun. 2021 (CEST)

Ablehnen kann nur, wer an der Abstimmung teilnimmt. Du findest die Details unter admin.ch. Die Vorlage hatte nur in linksgewickelten Landesgegenden eine Chance (Zürich, Basel-Stadt, Romandie). --Müllt-Renner (Diskussion) 09:01, 14. Jun. 2021 (CEST)

Gamerinnen[Quelltext bearbeiten]

Der (gedruckte) Spiegel brachte einen typischen Spiegel-Artikel über Gaming-Möbel[7], in dem heißt es 48 % aller Gamer seien heute Frauen. Jetzt versuche ich mir gerade bildlich vorzustellen wie eine "unserer Mädels" [aus der Personalverwaltung] mit solchem Equipment ausgestattet CoD, Battlefield oder auch GTA (oder aktuellere Titel, bin da nicht mehr auf dem neuesten Stand) spielt. Und das will mir irgendwie nicht gelingen... Frage: Solcherlei Zahlen kenne ich schon lange, da werden gerne enorme Zahlen präsentiert (siehe auch Computerspiel#Nutzung, und zwar schon lange, aber kann man denen trauen? Zählen da Leute die einmal im Jahr ein Browserspiel anrühren dazu?--Antemister (Diskussion) 20:58, 13. Jun. 2021 (CEST)

Bei Rollenspielen wirst du, glaube ich, am ehesten fündig, was Gamerinnen anbelangt.--Eddgel (Diskussion) 21:04, 13. Jun. 2021 (CEST)
Irgendso eine Aufbausimulation war vor 15 Jahren bei meinen Nichten der absolute Renner. Gruss --Nightflyer (Diskussion) 21:06, 13. Jun. 2021 (CEST)
Guckstu hier und unter en:Women and video games, da findest du genügen Quellen.--Chianti (Diskussion) 21:19, 13. Jun. 2021 (CEST)

Kommt eine genderbewusste Gamerin in die Kneipe und bestellt "Eine Radlerin, aber bitte vegan". Sagt der Wirt: "Tut mir leid, das Zapfhuhn ist kaputt". --Müllt-Renner (Diskussion) 14:07, 14. Jun. 2021 (CEST)

Wenn schon schlecht gendern, dann wenigstens ordentlich: es muss wohl die Zapfhenne heißen, ganu so wie das weibliche Gegenstück zum Stier die Kuh ist, und nicht das Rind. --2001:871:F:56EE:60BA:1872:FB65:9DC8 14:34, 14. Jun. 2021 (CEST)
Meist ist das Zapfhuhn oder die Zapfhenne nur nicht richtig justiert. Dann muß man nur die Position gerade rücken, Hier heißt es dann: "Als er gerade gerade war, brach er ab, was schade war!"--Hopman44 (Diskussion) 21:09, 14. Jun. 2021 (CEST)
Das gibt's schon, aber ist ein Gamer/eine Gamerin nicht auch schon jemand, der/die Candy Crush Saga zockt? Dass Frauen in die Männerwelt von Blender eingetreten sind, ist auch nicht mehr ungewöhnlich.--Chris1202 (Papierkorb) 15:49, 15. Jun. 2021 (CEST)

"Sitzen ist das neue Rauchen"[Quelltext bearbeiten]

In der ARD läuft anstatt das 15 Uhr Spiels eine Über-Fußball-Gerede-Talkrunde mit vier Menschen. Die sitzen auf "Designerstühlen" und quatschen irgendwas (Ton ist aus). Ab und zu schaue ich hin (schließlich arbeite ich gerade) und beobachte, wie die vier mühsam versuchen, eine bequeme Sitzhaltung einzunehmen, indem Beine übereinander geschlagen werden, sich zur Lehne gedreht wird, sogar mittlerweile die Beine mit den Händen herangezogen/fixiert werden. Man kann denen die Sitzqual regelrecht ansehen. Meine Gesundheitsmanagerin hätte denen schon lange gesagt "bitte mal aufstehen und schütteln". Der "jüngste" in der Runde, vermutlich ein Fußballer, schafft es als einziger, nahezu gleichmäßig aufrecht zu sitzen. Schönes Anschauungsbeispiel.--Wikiseidank (Diskussion) 16:54, 14. Jun. 2021 (CEST)

Sitzen gefährdet ihre Gesundheit.--Chianti (Diskussion) 18:11, 14. Jun. 2021 (CEST)
Da sieht man, dass man beim Arbeiten (home-office) auch ab und zu Fernsehen gucken kann. Das hat auch ganz schön Vorteile.--Hopman44 (Diskussion) 21:13, 14. Jun. 2021 (CEST)

Wenn Sitzen das neue Rauchen ist, wird es dann nach der Bundestagswahl besteuert? Was sagen die Programme (soweit schon existent) der Parteien dazu? --109.192.117.216 01:30, 15. Jun. 2021 (CEST)

Woran willst Du den Steuersatz festmachen: An der Stuhlabnutzung? So ein Stuhl hält ja beim Sitzen doch meist deutlich länger als eine Zigarette beim Rauchen und man zahlt ja schon beim Kauf des Stuhls Steuern, genau wie bei der Zigarette. Zusätzliche Steuern fürs Sitzen könnte man dann eigentlich nur noch im öffentlichen Raum erheben, bspw. auf Parkbänken oder an Bushaltestellen oder irgendwo auf dem Boden. Praktisch wäre, daß man dabei indirekt die Obdachlosigkeit abschaffen würde, weil die dann alle wegen Steuerschulden in den Knast wandern würden. Vielleicht wäre sowas ein probates Modell für den einen oder anderen Überwachungsstaat. Andererseits braucht Ich, Ich, Ich bald ganz dringend Unmengen Kohle für alle seine tollen Ideen und will gleichzeitig die Schwarze Null zurück kaufen - dafür müssen ganz dringend von irgendwo ganz viele hohe Mehreinnahmen herkommen. Unternehmen wie Amazon gehen anders mit solchen Problemen um, bei denen wird die Zeit für das Sitzen, bspw. auf dem Klo, kurzerhand auf wenige Minuten pro Schicht begrenzt - man betreibt also aktiv innerbetriebliche gesundheitsfördernde Maßnahmen. --178.4.182.19 04:39, 16. Jun. 2021 (CEST)
Sport ist ja vor allem deshalb Schulfach, weil sich viele privat kaum noch bewegen. Und die Schulen werden vom Staat finanziert. Geld erhält der Staat durch Steuern. Aber ansonsten kümmern sich Unternehmen und die Krankenkassen doch eher darum. Bspw. kann man über die Krankenkassen an vielen Gesundheitskursen teilnehmen, bezahlen teilweise auch das Fitnessstudio etc. Bei uns im Unternehmen gibt es einen Gesundheitsraum und die Zeit, die man darin verbringt, zählt zur Arbeitszeit. Man kann auch einen Termin mit dem Betriebsarzt ausmachen, der dann den Arbeitsplatz überprüft und Ratschläge gibt. Dann haben wir noch Augenuntersuchen, Entspannungstraining, Vorträge zum Sitzen etc. --Christian140 (Diskussion) 12:35, 18. Jun. 2021 (CEST)

Andererseits: Tipp 4: Sitzenbleiben kann sinnvoll sein!. Es ist halt wie bei jeder Droge, zuviel ist ungesund. --109.192.117.216 14:36, 18. Jun. 2021 (CEST)

Corona-Warn-App[Quelltext bearbeiten]

In die App kann ja neuerdings der digitale Impfnachweis eingetragen werden, sobald die betreffende Person vollständig geimpft ist. Aber wie sinnvoll ist die Corona-Warn-App für vollständig Geimpfte? Denen kann es ja egal sein, ob sie sich in der Nähe eines Infizierten aufhalten. Bluetooth zehrt ja auch am Akku.--91.49.115.59 19:35, 14. Jun. 2021 (CEST)

Auch für Geimpfte besteht eine Absonderungspflicht, wenn sie Kontaktperson eines "mit einer in Deutschland noch nicht verbreitet auftretenden Virusvariante des Coronavirus SARS-CoV-2 mit vom Robert Koch-Institut definierten besorgniserregenden Eigenschaften" Infizierten sind (§ 10 (2) COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung).--Chianti (Diskussion) 19:45, 14. Jun. 2021 (CEST)
Selbstverständlich haben auch vollständig Geimpfte ein gewisses Infektionsrisiko. Insgesamt ist es wohl ein quantitatives Problem. Bei massivem Kontakt mit Viren (z.B. Anniesen) kann auch das Immunsystem Geimpfter oder Genesener überlastet sein.--Doc Schneyder Disk. 20:27, 14. Jun. 2021 (CEST)

Habe gerade vor unserem Club ein Schild gesehen: "Richtig ! husten und niesen!" Hallo, habt ihr das richtige Husten und Niesen nicht gelernt?--Hopman44 (Diskussion) 21:15, 14. Jun. 2021 (CEST)

Und was tu ich? Ich hab noch nie so ein Streichelhandy gehabt. Gruss --Nightflyer (Diskussion) 21:21, 14. Jun. 2021 (CEST)
Was ist denn ein Streichelhandy? Danke! mfG--Hopman44 (Diskussion) 22:52, 14. Jun. 2021 (CEST)
Die FH Aachen klärt dich auf: Umgangssprachliche Bezeichnung für ein Handy mit Multi-Touchsreen. Die Bedienung erfolgt zum Beispiel mit sanftem Streichen über den Bildschirm. Ist doch nicht schwer, das zu finden. Gruss --Nightflyer (Diskussion) 22:57, 14. Jun. 2021 (CEST)
Ich dachte immer, das heißt Wisch-handy.--Hopman44 (Diskussion) 06:46, 15. Jun. 2021 (CEST)
Du meinst sicherlich das Wisch-und-weg-Handy. --178.4.182.19 04:01, 16. Jun. 2021 (CEST)
Den Impfnachweis gib es ja auch auf Papier und das funktioniert ohne Akku oder gar Investition in ein Wischi-Waschi-Smarty-Handy. Ansonsten gibt es mehr als genug lebensbedrohliche Krankheiten und Risiken. Brauchen wir da für jeden Fall eine App? Die Handyhersteller und Programmierer würden es begrüßen und der Spahn-Clan kann für die Beratungen flott kassieren.-- KPG 08:31, 15. Jun. 2021 (CEST)
Das mußt Du die Krankenkassen fragen, die entwickeln jetzt alle massenhaft Apps, für deren Nutzung man dann gerne auch mal im Gegenzug die Beiträge der Nutzer reduziert. Sowas ist zwar eigentlich illegal, geht aber irgendwie trotzdem. --178.4.182.19 04:01, 16. Jun. 2021 (CEST)
Etliche Apps kenne ich, habe sie getestet. Das ist überwiegend Schrott und Spitzenreiter ist die „AOK Mein Leben“. Da funktioniert so gut wie nichts, aber bei Verspreche(r)n sind sie die Größten. Überhaupt schlummern Themen wie E-Rezept, BMP usw. still vor sich hin. Da werden bestenfalls unter Anleitung der Bundeskrankheitsministers Millionen zerspahnt.-- KPG 10:14, 16. Jun. 2021 (CEST)
Meinethalben müssen die sich da gar nicht beeilen. Man muß nun wirklich nicht alles digitalisieren, nur weil das möglich ist. Manche, ibs. persönlichen Daten sollten IMHO trotz der neuen Möglichkeiten weiterhin über Papier weitergegeben werden und nicht über digitale Datennetze. --178.4.182.19 16:56, 16. Jun. 2021 (CEST)
Wer jung, knackig und gesund ist, kann kaum nachvollziehen, was Alten, Kranken und Behinderten nützt. Lasse dich mal in die Notaufnahme einliefern und freue dich, was die alles vorab wissen wollen, ehe irgendeine Behandlung beginnt. Nebenbei darfst du noch paar Fragebogen ausfüllen, ganz egal, ob du noch die Kraft dazu hast. Da wärst du froh, wenn die z.B. alle Daten aus der Krankenkarte auslesen (oder online abrufen) könnten und sofort mit der Behandlung beginnen. Bei deinem Bankkonto soll es bequem sein, da fragst du nicht nach besonderem, individuellen Datenschutz und Zahlungsverkehr via Papier. -- KPG 15:28, 17. Jun. 2021 (CEST)

Und was ist, wenn deine Krankenkarte (heißt ja jetzt Gesundheitskarte), z.B. beim Sport oder Notfall, nicht auffindbar ist?--Hopman44 (Diskussion) 12:58, 18. Jun. 2021 (CEST)

Nach GOÄ wirst du immer behandelt, im Notfall gerne Faktor 3,5. Da steht dann jede gestellte Frage und jede einzelne Untersuchung als Gebührenposition auf der Rechnung. Dazu kommen die Behandlungskosten. Kann man später bei der GKV einreichen, die erstatten die Pauschalen und der Rest ist so üppig, dass man nie wieder die Karte vergisst. -- KPG 14:06, 18. Jun. 2021 (CEST)

Auch nach überstandener Infektion oder Impfung muss man weiter vorsichtig sein. Der Schutz mag im Durchschnitt dann nur 80 Prozent betragen. -- Impfling (Diskussion) 19:23, 18. Jun. 2021 (CEST)

Begünstigung 1. FC Kaiserslautern 3. Liga[Quelltext bearbeiten]

da der FCK durch das vorgezogene Spiel von Meppen am vorletzten Spieltag, was Meppen verloren hatte, das Abstiegsgespenst verjagt hatte, schreibt mir auf meinen Hinweis der DFB, dass zukünftig der vorletzte und natürlich auch letzte Spieltag zeitgleich ! angepfiffen werden wird, damit solche Situationen sich nicht mehr wiederholen können. Finde ich gut. Zur Info.--Hopman44 (Diskussion) 21:24, 14. Jun. 2021 (CEST)

Finde ich gut. Irgendwie muss ja in Zukunft verhindert werden, dass der FCK das Abstiegsgespenst verjagt. --109.192.117.216 01:25, 15. Jun. 2021 (CEST)
Zudem war das Abstiegsgespenst gar nicht durch die Meppener Niederlage am Vortag verjagt worden, aber das Thema hatten wir ja schon. Es hatte ja gar keine Wettbewerbsverzerrung gegeben. Möglicherweise wird aber auch in Zukunft das Abstiegsgespenst dadurch verjagt werden können, dass am drittletzten Spieltag eine Mannschaft zeitlich früher als eine andere spielt. Ich hoffe Hopman44 hat bei allen Fußballverbänden beantragt, dass künftig an jedem Spieltag alle Spiele gleichzeitig an- und abgepfiffen werden.--Steigi1900 (Diskussion) 14:08, 16. Jun. 2021 (CEST)
Danke, Steigi. Auch am drittletzten Spieltag gemeinsam anzupfeifen, wäre mMn auch besser. Nochmal zur Wettbewerbsverzerrung, ich wiederhole mich: Kaiserslautern wäre nur ! noch abgestiegen, wenn sie 2 x verloren hätten, Uerdingen 2 x gewonnen hätte und auch München II 2 x gewonnen hätte. Nur so! Glaubst Du im Ernst, dass so was eintrifft? Bei allen Unwägbarkeiten im Fußball ist das zu vergleichen mit 6 Richtigen im Lotto (ohne Zusatzzahl). Da hätte schon der Fußball-Gott eingreifen müssen; Und von den vorgenannten sechs Möglichkeiten ist am Ende nur eine eingetreten, der Sieg von Uerdingen. Wenn Du meinst, das ist keine Wettbewerbsverzerrung, dann ist das Deiner Meinung nach auch keine "Begünstigung" des FCK.mfG--Hopman44 (Diskussion) 15:26, 16. Jun. 2021 (CEST)
Nein, es ist auch keine Begünstigung, weil der FCK in Köln so oder so noch mal alles geben musste, um sich selbst abzusichern. Fast hätten sie ja dort verloren (Zitat kicker.de zum Pausenstand von 3:1 für Viktoria Köln: Gut und gerne hätten die Domstädter nach 45 Minuten auch höher führen können, da die völlig indisponierte FCK-Abwehr große Mühe mit den direkten, vertikalen Vorstößen des Gegners hatte.) und für die Bayern-Amateure hatte auch nicht viel zum Sieg gefehlt, hätte Sarpreet Singh nicht zwei Großchancen versemmelt wären die Bayern-Amateure wohl als Sieger vom Platz gegangen. Das wären schon mal drei Richtige gewesen. Letzter Spieltag: Lautern gegen Verl und Uerdingen bei Waldhof, also jeweils gegen Gegner die in der Tabelle deutlich besser platziert waren. Da erscheint eine Niederlage nicht unbedingt unrealistisch und die Bayern-Amateure spielten gegen Halle, gegen die sie schon das Hinspiel mit 4:0 gewonnen hatten. Du siehst, sechs Richtige im Lotto dürften deutlich schwieriger sein als dieses Szenario. Also war Lautern gezwungen in Köln alles zu geben, egal ob Meppen davor, gleichzeitig oder danach gespielt hat. Also: Keine Wettbewerbsverzerrung, keine Begünstigung.--Steigi1900 (Diskussion) 16:16, 16. Jun. 2021 (CEST)
Hopmann!!!!!--🔯 Blue 🔯 17:14, 16. Jun. 2021 (CEST)
Kleiner Gedankenfehler: Uerdingen spielte am letzten Spieltag gegen Waldhof, acht Plätze besser als Uerdingen. Da erscheint eine Niederlage von Uerdingen nicht unbedingt unrealistisch, und schon hätte Lautern nicht mehr absteigen können!?, selbst wenn sie die beiden letzten Spiele verloren hätten.--Hopman44 (Diskussion) 18:06, 16. Jun. 2021 (CEST)
Stimmt. Ich hatte diese beschissene Saison schon so verdrängt, aber der gute Hopman44 kramt sie wieder vor.... Die Begründung der besseren Platzierung und somit einer sportlichen Favoritenrolle, die bei Lautern gegen Verl zählt, gilt bei Waldhof gegen Uerdingen dann natürlich nicht. Aber die Historie sagt uns, dass Uerdingen ja sein vorheriges Spiel in Mannheim hatte gewinnen können, also wäre ein neuerlicher Uerdinger Erfolg gar nicht mal so abwegig gewesen. Letztlich sind sie ja dort sogar in Führung gegangen. Also auch wieder recht knapp. Also halten wir fest: Sechs Bedingungen wären zu erfüllen gewesen. Die des Uerdinger Siegs gegen Magdeburg wurde erfüllt. Nah an einer Niederlage in Köln war Lautern selbst. Nah an einem Sieg waren die Bayern-Amateure im Derby. Das heißt, am 37. Spieltag waren von drei Bedingungen eine erfüllt und zwei wurden knapp nicht erfüllt. Am letzten Spieltag wurde letztlich zwar keine der noch ausstehenden drei Bedingungen erfüllt, aber Lautern lag zurück und Uerdingen führte. Letztlich erzielten zwar sowohl Lautern als auch Waldhof noch den Ausgleich, aber ein Sieg Verls und Uerdingens waren keineswegs abwegig. Nur die Bayern-Amateure versagten. Wer auch sonst? Fazit: Eine von sechs Bedingungen erfüllt, vier weitere knapp nicht erfüllt, eine weitere nicht erfüllt. Somit wäre die Erfüllung aller sechs Bedingungen gar nicht mal so abwegig gewesen, da fünf der sechs Spiele zumindest doch zwischenzeitlich so in die Richtung gegangen sind. Also musste Lautern zwangsläufig in Köln alles geben um sich selbst abzusichern, egal was Meppen gemacht hat. Das Abstiegsgespenst schwebte schließlich noch immer drohend über dem Betzenberg. Und auch über dem Lauterer Trainingsgelände da draußen in der Prärie, hab grad dessen Namen vergessen.--Steigi1900 (Diskussion) 20:47, 16. Jun. 2021 (CEST)

Gute Analyse! Jedoch gingen am 37. Spieltag schon bereits zwei (von drei) Hypothesen in die Hose, wobei der Drops schon gelutscht war. Was am 38. Spieltag geschah, war für Lautern bereits a fon perdü?! Und morgen wird sich Fritz Walter, der vor 19 Jahren als Ehrenspielführer der Dt. Nationalmannschaft verstorben ist, für seine Lauterer Betzebuben freuen, dass sich das drohende Abstiegsgespenst, weder durch eklatante Wettbewerbsverzerrung noch durch Begünstigung, durch die vorgezogene Niederlage von Meppen in das Reich der Fabel verzogen hatte. Wenn Meppen "zeitgleich" gewonnen hätte !, hätte sich Lautern auch noch, neben Uerdingen, München II sogar Meppen noch im Abstiegskampf erwehren müssen. Ein Fußballspiel dauert mind. 90 Minuten. Guten Abend und Danke, Steigi1900.--Hopman44 (Diskussion) 21:41, 16. Jun. 2021 (CEST)

Oder ich frage jetzt mal anders herum. Wenn durch eine "vorgezogene" Niederlage (Meppen) ein potenzieller Mitabstiegskandidat kein Mitabstiegskandidat mehr ist, ist das nicht ein Vorteil? (statt dreien sind es nur noch zweien...!)--Hopman44 (Diskussion) 22:26, 16. Jun. 2021 (CEST)

Aber Lautern konnte halt nicht wissen dass die Bayern-Amateure am Folgetag nur Unentschieden spielen, also hat sich das Abstiegsgespenst ja erst am Sonntagnachmittag aus der Pfalz verabschiedet, auf der Fahrt nach Köln aber noch im Mannschaftsbus Platz genommen und auch noch die Rückfahrt bestritten. Ebenfalls guten Abend und vielen Dank.--Steigi1900 (Diskussion) 22:40, 16. Jun. 2021 (CEST)

Okay, aber Lautern hatte schon mal was ohne eigenes Zutun "eingetütet". (ein Mitbewerber weniger!) was wiederum für ein zeitgleiches Anpfeifen, spätestens am vorletzten Spieltag spricht. Nennt man das Kismet, oder Glöck? Okay, Bayern II hätte durch einen Sieg im vorletzten Meisterschaftsspiel es noch einmal spannend machen können (Torverhältnis) jedoch ging das durch das Remis am letzten Spieltag von Lautern, das Remis von Uerdingen und die Niederlage von München II sowieso völlig daneben. Wie bei meinem Lotto-Glück: (6 Richtige ohne Zusatzzahl) Apropos Glück/Glöck: Bei Stephan Remmler "Vogel der Nacht" singt seine Mitsängerin immer: ...singt von Liebe und Glöck!...--Hopman44 (Diskussion) 23:13, 16. Jun. 2021 (CEST)

Warum werden eigentlich die letzten Gruppenspiele bei der EM zeitgleich angepfiffen?--Hopman44 (Diskussion) 22:14, 19. Jun. 2021 (CEST)

Weil sich die UEFA davor fürchtet, einen seitenlangen Brief zu erhalten, in dem von eklatanter Wettbewerbsverzerrung die Rede ist.--Steigi1900 (Diskussion) 22:28, 19. Jun. 2021 (CEST)
Danke, Steigi. Einen seitenlangen Brief von Mir? Nie im Leben. Da reicht eine viertel DIN-A 4 Seite mit Briefkopf, Anschrift, Anrede, Text und Gruß, natürlich auch noch Porto. Aber da fällt mir gerade noch zum Thema eine weitere Variante ein: Wenn Meppen das vorgezogene Spiel sogar gewonnen hätte!, wäre zu den aufgeführten, unabdingbaren sechs Hypothesen, von denen bereits fünf in die Hose gegangen sind, noch eine siebte ! hinzugekommen, nämlich dass Meppen das letzte Spiel sogar dann mind. Remis hätte spielen müssen, damit Lautern abgestiegen wäre, wenn sie denn 2x verloren hätten, Uerdingen 2x gewonnen hätten und Bayern II auch ebenfalls 2x gewonnen hätten. Da hätten es, ähnlich wie im Lotto, 6 Richtige mit Zusatzzahl (sogar 7 Richtige) sein müssen, um den Jackpott abzuräumen. Okay. Meppen hat am letzten Spieltag sogar gewonnen, sind jedoch nicht abgestiegen, da Uerdingen, aber das wissen wir ja....--Hopman44 (Diskussion) 22:55, 19. Jun. 2021 (CEST)
Aber da Meppen in Saarbrücken verloren hatte, kam es ja nicht so weit. Und von den sechs Bedingungen ist ja nur eine so richtig in die Hose gegangen, weil die Bayern-Amateure gegen Halle so versagt hatten. Alles andere war entweder knapp oder traf in einem Fall tatsächlich ein. Letztlich kann man es von allen Seiten betrachten und kommt immer zum Ergebnis, dass Lautern in Köln alles geben musste und die Hängematten erst später ausgepackt werden konnten.--Steigi1900 (Diskussion) 23:04, 19. Jun. 2021 (CEST)
Nur weil alle abwinken, wenn du synchrone Anstoßzeiten schon für den drittletzten Liga-Spieltag forderst, heißt das nicht, dass niemand es für nötig hält, die letzten Gruppenspiele bei einer WM oder EM jeweils zeitgleich anzupfeifen. Deine „Forderungen“ und/oder „Vorschläge“ erfolgen übrigens immer nach dem gleichen Schema bzw. folgen stets dem gleichen Irrglauben: „Wenn x gut ist, dann muss x + 1 in jedem Fall besser sein“. Die Hoffnung, dass du irgendwann einmal einsiehst, dass diese Denkweise Blödsinn ist, habe ich aber längst aufgegeben… --Gretarsson (Diskussion) 15:30, 21. Jun. 2021 (CEST)
Quetsch. Gretarsson, da liegst du wieder falsch. Ich habe nicht synchrone Anstoßzeiten schon für den drittletzten Spieltag gefordert, spätestens jedoch am vorletzten Spieltag. Und das macht Sinn und ist kein Irrglauben. Hier ist doch klar bewiesen, dass versetzte Spiele noch am vorletzten Spieltag Mannschaften begünstigen oder auch benachteiligen können.--Hopman44 (Diskussion) 17:14, 21. Jun. 2021 (CEST)
Einen Scheiß liege ich. Zu fordern, dass am vorletzten Spieltag synchron angepfiffen wird, ist schließlich noch bekloppter, weil das längst gängige Praxis ist. Von der wurde lediglich in dieser Saison aus allseits bekannten Gründen abgewichen… --Gretarsson (Diskussion) 20:30, 21. Jun. 2021 (CEST)
Okay, habe ich mal gefordert, aber bei den vielen Imponderabilien im Fußball kann es auch sogar am drittletzten Spieltag für die eine oder andere Mannschaft - wenn auch sicher geringe - Vor- oder Nachteile geben, wenn das vorherige Ergebnis bekannt geworden ist. Kannst du mir noch die allseits bekannten Gründe nennen? Evtl. Corona? Danke.--Hopman44 (Diskussion) 21:05, 21. Jun. 2021 (CEST)
„Evtl. Corona?“ Warum wundert es mich nicht, dass du das ernsthaft fragst… FacepalmVorlage:Smiley/Wartung/facepalm  --Gretarsson (Diskussion) 23:15, 21. Jun. 2021 (CEST)
Was war denn der allseits bekannte Grund? Ich kenne ihn nicht, sag ihn doch bitte. Warum hat man dann nicht in der 1. und 2. Liga den vorletzten Spieltag zeitversetzt angepfiffen? Danke für die Antwort.--Hopman44 (Diskussion) 07:46, 22. Jun. 2021 (CEST)
OK, es lag wohl doch nicht an der Pandemie. Allerdings wurde die Entscheidung, nur noch am letzten Spieltag zeitgleich anzupfeifen, in einer demokratischen Mehrheitsentscheidung unter Beteiligung der Drittliga-CLubs gefällt. [8] --Gretarsson (Diskussion) 14:47, 22. Jun. 2021 (CEST)

Knapp muß man ja auch von beiden Seiten sehen. Die beiden Remis z.B. von Lautern, zum Sieg oder zur Niederlage!...Gleichfalls wie das Remis von Uerdingen in Waldhof und knapp auch das Remis von Bayern II am vorletzten Spieltag. Und dass nur eine so richtig in die Hose gegangen ist, FÜNF von sechs sind komplett ! in die Hose gegangen. Einer hätte bereits genügt, dass Lautern nicht abgestiegen wäre. Hallo! Unentschieden (mit nur einem Punkt) sind keine Siege (mit drei Punkten) und Lautern hat sich sogar mit 19 Remis (= 19 Punkte) und nur acht Siegen (= 24 Punkte), ggü. Meppen mit 12 Siegen (= 36 Punkte= 50% mehr und fünf Remis) auf dem 14. Tabellenplatz am Ende eingefunden. Da wurden doch, um die Siege deutlicher zu präferieren, vor vielen Jahren drei Punkte für Sieg eingeführt. Um 6 absolut Richtige zu erzielen, bedarf es ...Knapp daneben ist auch daneben!--Hopman44 (Diskussion) 23:54, 19. Jun. 2021 (CEST)

Gib dem "Affen" Futter. --5DKino (Diskussion) 23:57, 19. Jun. 2021 (CEST)
Man muss hier aber schon unterscheiden ob ein Szenario abwegig oder realistisch ist. In diesem Fall war das Bedrohungsszenario für den 1. FC Kaiserslautern noch immer real vorhanden und keineswegs abwegig, das zeigen ja allein die jeweiligen Spielverläufe des vorletzten Spieltags. Lautern in Köln knapp an der Niederlage vorbei, die Bayern-Amateure knapp am Derbysieg vorbei, Uerdingen hatte gewonnen. Da war es völlig nebensächlich was Meppen tags zuvor gemacht hatte. Es hätte noch sehr eng werden können für Lautern, wenn man in Köln verloren und wenn Sarpreet Singh etwas besser gezielt hätte.--Steigi1900 (Diskussion) 17:32, 21. Jun. 2021 (CEST)

Okay, Steigi. Man kann das auch so sehen, dass meine Hoffnung, im Lotto sechs Richtige zu haben, realistisch und nicht abwegig ist. "Hoffen und Harren, hält manchen zum Narren..."--Hopman44 (Diskussion) 18:00, 21. Jun. 2021 (CEST)

Gut, Dein Lottogewinn ist sicherlich unwahrscheinlicher als es der Lauterer Abstieg gewesen wäre, aber Du würdest ja vermutlich nicht Lottospielen wenn Du einen Gewinn nicht für realistisch halten würdest. So wie Lautern sich in Köln nicht in die Hängematte gelegt hat, weil sie es für realistisch hielten noch absteigen zu können.--Steigi1900 (Diskussion) 18:20, 21. Jun. 2021 (CEST)
Danke, Steigi. Für 6 Richtige im Lotto gibt es, glaube ich, 130 Millionen Möglichkeiten. Ich weiß garnicht, ob man die 6 Richtigen, die hier hätten eintreffen müssen, überhaupt berechnen kann. Da müßte schon mal so ein Genie wie der Mathematiker Leonhard Euler (1707-1783) gefragt werden. Der hat es sogar u.a. fertiggebracht, auf dem Schachbrett mit 64 Feldern das Pferdchen so starten und springen lassen, dass es am Ende alle 64 Felder bis zum Ende einmal erreicht hat...Unglaublich!--Hopman44 (Diskussion) 21:26, 21. Jun. 2021 (CEST)

Café-Seitenliteratur?[Quelltext bearbeiten]

Welche bedeutenden Erzeugnisse der Kaffeehausliteratur hat das hießige Café eigentlich bisher hervorgebracht? (nicht signierter Beitrag von 2.200.94.194 (Diskussion) 08:53, 15. Jun. 2021 (CEST))

Nicht Aufgabe dieses Etablissements. Siehe Einleitungs-Kopf-- KPG 09:17, 15. Jun. 2021 (CEST)
Aber erlaubt, siehe Einleitungs-Kopf. --109.192.117.216 09:49, 15. Jun. 2021 (CEST)
Z.B. den Löschkönig. --109.192.117.216 09:49, 15. Jun. 2021 (CEST)
Na...unvergessen die Beiträge von Ilja Lorek, den Geezers, Caramellus mit Hund und unserem Bluemel1...und vielen anderen (nicht signierter Beitrag von 82.113.99.219 (Diskussion) 11:25, 15. Jun. 2021 (CEST))
Danke sehr. Ich ergänze Gretarsson, der zu größter Form aufläuft, wenn er ein Facepalm sendet, da kann man ihn nachts wecken, das sitzt, und ein passender Facepalm hat mehr Wert als die halbe Enzyklopädie.
Ich erinnere auch an Janka und an die nur wenigen Köpfen zugängliche, aber nicht minder geachtete Poesie eines Hans Haase.--🔯 Blue 🔯 20:29, 15. Jun. 2021 (CEST)
PS: Bei Hans Haase waren sogar die Autodafés der Hater poetisch, echte Meilensteine der Literatur waren das.
Es gibt noch viele mehr, die ich gern lese, und von denen, die aus dem Café, aber meines Wissens nicht aus DEWP verschwunden sind, erinnere ich an Delabaquera.--🔯 Blue 🔯 20:41, 15. Jun. 2021 (CEST)
Das Cafe ist ein Gesamtkunstwerk. Ich denke schon länger daran, eine historisch-kritische Gesamtausgabe zu publizieren. Die ersten zehn Jahresbände sind für 2050 ff. geplant. --Matthiasb – Blue ribbon.svg (CallMyCenter) Wikinews ist nebenan! 22:02, 15. Jun. 2021 (CEST) PS: Früher gabe es hier mehr Freirunden!
«Wenn ich das richtig verstanden habe, ist eine Diskussion über Pipi Langstrumpf relevanter bzw. sinnvoller als eine über die Rettung unseres Planeten?» war ein schöner Satz von einer IP, die das Café besuchte. Sie wollte doch tatsächlich die Welt retten.--🔯 Blue 🔯 06:55, 16. Jun. 2021 (CEST)
Wikipedia:Café/Phantastischer Ausblick - der Roman zur Enzyklopädie --2A01:C23:893F:8400:9D4:3B37:19FC:E09 23:21, 21. Jun. 2021 (CEST)
Da scheint ja in Sachen Kaffeehaus einiges abzugehen. Ist schon ein zweiter Zweig aufgetaucht? (nicht signierter Beitrag von 2.200.60.148 (Diskussion) 00:17, 22. Jun. 2021 (CEST))

ich weiß, Schadenfreude und Häme ist nicht so dolle, aber...[Quelltext bearbeiten]

kenfm.de: Anonymous hackt Website des Aktivisten Ken Jebsen Ich konnte mir ein Feixen nicht verkneifen. Flossenträger 14:24, 15. Jun. 2021 (CEST)

Hahaha, der Lappen. --AMGA (d) 14:47, 15. Jun. 2021 (CEST)
Es gibt also kein "falsches" Verhalten, sondern es kommt drauf an, wer es macht/wen es trifft?--Wikiseidank (Diskussion) 16:38, 15. Jun. 2021 (CEST)
Nein. Echte Schadenfreude unterscheidet nicht zwischen "wir" und "die", sondern nur zwischen "ich" und "alle anderen". Hauptsache es trifft nicht mich. Selbst wenn die Website meines Bruders gehackt würde, könnte ich mich über dessen Schaden freuen (wenn ich der Typ dazu wäre). --Geoz (Diskussion) 17:42, 15. Jun. 2021 (CEST)
"Trifft" nicht das richtige Wort. Schließlich keine "höhere Gewalt". --AMGA (d) 18:50, 15. Jun. 2021 (CEST)
Schadenfreude ist subjektiv, richtiges und falsches Verhalten kann nach objektiven Kriterien bewertet werden, jedenfalls innerhalb einer Gesellschaft anhand des Wertekanons derselben. Jemandem die Fresse zu polieren ist, objektiv betrachtet, falsch, und trotzdem kann ich Schadenfreude darüber empfinden, wenn es jemanden trifft, von dem ich glaube, dass er es „verdient“ hat. Das ist keine Raketenwissenschaft… --Gretarsson (Diskussion) 16:52, 16. Jun. 2021 (CEST)

Der politische Furz gegen den österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz[Quelltext bearbeiten]

Hat Wien mal den besten Kanzler seit 1946 und schon sägt man an seinem Thronsessel. In Österreich hat man offenbar einen Hang zur Selbstzerstörung. Hier die Aussage der schweigenden Mehrheit! --175.176.82.86 17:00, 15. Jun. 2021 (CEST)

Laute und unqualifizierte Minderheit!-- KPG 17:02, 15. Jun. 2021 (CEST)
Ich denke, dass das Hissen der israelischen Fahne am Bundeskanzleramt dem Ansehen von Kurz ziemlich geschadet hat. --Peter Gugerell 17:26, 15. Jun. 2021 (CEST)
Diese Aufregungen heute, jeden Tag is irgendwas.--🔯 Blue 🔯 20:27, 15. Jun. 2021 (CEST)

Hier übrigens ein Bild der Leserbriefschreiberin.--Chianti (Diskussion) 18:37, 15. Jun. 2021 (CEST)

„Hat Wien mal den besten Kanzler seit 1946“ -- und an diesem Punkt kannte ich schon den Absender dieses Postings... --Gretarsson (Diskussion) 16:55, 16. Jun. 2021 (CEST)

Hummels super drauf[Quelltext bearbeiten]

Der macht sicher auch noch das 2:0! --Matthiasb – Blue ribbon.svg (CallMyCenter) Wikinews ist nebenan! 21:57, 15. Jun. 2021 (CEST)

Glücklicherweise nicht. Zwei Treffer Frankreichs waren ungültig. Puh, das lief zwar nicht besonders gut, aber hätte auch schlimmer werden können. --Universal-InteressierterDisk.Arbeit 23:30, 15. Jun. 2021 (CEST)
Cathy Hummels wird dieses traumatische Erlebnis in einer emotionalen Instagram-Story verarbeiten. --2001:171C:2E68:44C0:698C:54A1:6D1A:C50D 00:30, 16. Jun. 2021 (CEST)
Service: Instagram – kennt ja schließlich nicht jeder :) --Arieswings (Diskussion) 02:02, 16. Jun. 2021 (CEST
Ich habe noch nie was von einer "Cathy Hummels" gehört, obwohl ich Insta habe & nutze (da gibt es verschiedene Welten, die sich nur geringfügig überschneiden)... --AMGA (d) 09:04, 16. Jun. 2021 (CEST)
Der Schiri war sehr nachsichtig mit den Deutschen. Es tut weh, wenn der Schiri auf der Seite der Schwächeren steht, selbst wenn Deutschland der Schwächere ist.--🔯 Blue 🔯 06:54, 16. Jun. 2021 (CEST)
Wo denn? Die völlig überzogenen Karte gegen Kimmich hat er dann gegen Gosens stecken lassen, mehr nicht.--Chianti (Diskussion) 08:20, 16. Jun. 2021 (CEST)
Z.B. als Rüdiger an Pogbas Schulter knabberte und Hummels (auch) dessen Bein im Strafraum spielte. Was sucht eigentlich diese Italienflagge rechts unter dem Vorschaufenster? Ich muss wohl doch mal einen größeren Font wählen.--109.192.117.216 16:34, 16. Jun. 2021 (CEST)
Die Deutschen haben auch 2x einen Franzosen an der Außenlinie weggesäbelt, was normalerweise Freistoß geben würde, und einmal hatte Mbappé einen Arm im Genick, das war glasklares Gelb wegen unsportlichem Verhalten. Der Schiri war sehr nett zu ‚uns‘ (Mitleidsbonus?).--🔯 Blue 🔯 17:12, 16. Jun. 2021 (CEST)
Pogba hat dem Schiri noch während des Spiels erzählt was passiert ist, dieser hat es als nicht ahndungswürdig erachtet [9]. MMn zurecht, denn anders als bei Suárez war es keine Beißattacke.
Zum Tackling von Hummels: Regel 12 sagt "if a player commits any of the followinb offences against an opponent in a manner considered by the referee to be careless, reckless or using excessive force ... tackles or challenges". Hat er eben nicht als rücksichtslos oder brutal angesehen. Kann man anders sehen, aber auch mit gutem Grund akzeptieren, so wie das legendäre Tackling von Lahm gegen Marcelo im WM-Halbfinale.--Chianti (Diskussion) 16:58, 16. Jun. 2021 (CEST)
Ja klar, Abseits und Foul ist, wenn der Schiedsrichter pfeift (alter Hoyzer-Spruch). Ich finde, Hummels Tackling kann man nicht mit Lahms Tackling auf eine Stufe stellen. Lahm berührt den Brasilianer wohl bloß leicht mit dem Oberschenkel, und das noch eher gegen Ende der Bewegung. Das ist Standard in einem nicht körperlosen Spiel. Hummels hingegen haut Mbappe (nicht Pogba, wie von mir oben behauptet) erst mal gegen beide Beine, bevor er dann irgendwann den Ball berührt. Ohne den Tritt gegen das rechte Bein wäre die Rettungstat für ihn fast unmöglich geworden. --109.192.117.216 17:42, 16. Jun. 2021 (CEST)
Man kann es dennoch mit gutem Grund als regelgerecht betrachten, s.o..--Chianti (Diskussion) 19:48, 17. Jun. 2021 (CEST)

Ich finde es nicht gut, dass sich nun alle über Hummels lustig machen. Immerhin war er der einzige, der in diesem Spiel ein Tor geschossen hat. --Expressis verbis (Diskussion) 13:37, 17. Jun. 2021 (CEST)

Und dabei bleibt es. Halbzeitstand 2:1 für Deutschland, aber durch drei portugiesische Tore. --2003:E5:B70C:8534:EDE6:5FEF:D650:5A3 18:53, 19. Jun. 2021 (CEST)

Skabiose[Quelltext bearbeiten]

Hallo,

ich habe seit gestern eine ausgewachsene Skabiose. Was kann ich denn nun machen? Hat irgendeiner einen guten Vorschlag?

Skabiose oder Scabies? Bei letzterem: ab zum Arzt, die Therapieoptionen sind rezeptpflichtig (außer der aufwendigen Benzylbenzoat-Emulsion).--Chianti (Diskussion) 12:56, 16. Jun. 2021 (CEST)
Quatsch...Dermatologe kontaktieren dann gibt's ein Rezept für eine salbenartige Substanz beim Apotheker. Die wendest Du einen recht kurzen Zeitraum an und Ruhe ist.
Okay, gemeint war wirklich Skabiose, da weiß ich halt nicht, wohin damit (voll sonniger Standort und idealerweise auch gut sichtbar). Der Bapperl diente nur der Verwirrung, in dem Fall hätte ich eher die Auskunft (nach dem Arztbesuch) bemüht. Aber Danke für die ernsthafte Antwort auf dieser nicht ernsthaften Antwort. Flossenträger 14:14, 16. Jun. 2021 (CEST)

Türkei vor Turnier-Aus[Quelltext bearbeiten]

Jetzt hat Wales mit zwei Treffern gewonnen, die Türken haben null mal getroffen und sind so gut wie weg. Meinungen? --2A0A:A541:D3A8:0:417D:E743:EDFC:4BBC 20:01, 16. Jun. 2021 (CEST)

Man kann Wales gar nicht genug für diesem "gelungenen" Abschluss von Erdolfs Fußballdiplomatie in der befreundeten korrupten Diktatur sein.--Chianti (Diskussion) 20:11, 16. Jun. 2021 (CEST)
(BK) Hab nur die letzte halbe Stunde gesehen. Da waren die Türken einfallslos, fast kein öffnender Pass über mehr als 20 Meter, fast immer nur Klein-Klein-Spiel über 2 bis 5 Meter, fast keiner hat sich freigelaufen, fast jeden Ball umständlich gestoppt und gedribbelt statt Direktspiel. Teilweise sind sie sich fast gegenseitig auf den Füßen gestanden. In der ARD ist vor allem die türkische Abwehr kritisiert worden, aber mich hat vor allem die Offensive enttäuscht. Erdogan war im Stadion, das wird sicher wieder ein paar Verhaftungen geben. --109.192.117.216 20:11, 16. Jun. 2021 (CEST)
@ IP 109.192.117.216: ... einfallslos, fast kein öffnender Pass über mehr als 20 Meter, fast immer nur Klein-Klein-Spiel über 2 bis 5 Meter, fast keiner ...: Bist Du Dir sicher, dass Du da das Spiel der Türken gesehen hast? Die Beschreibung passt auf weite Phasen des Deutschlandspieles (gegen Frankreich) genauso. --2001:871:F:57AC:1C3D:9922:9F9D:23F4 12:24, 17. Jun. 2021 (CEST)
Zumindest war das Spiel der deutschen Mannschaft recht einfallslos und wenn sie so im nächsten Spiel auftreten, dann war es das wohl. --5DKino (Diskussion) 12:48, 17. Jun. 2021 (CEST)
Das wäre kein Widerspruch zu meiner Aussage. Aber vielleicht habe ich bei den Meterangaben etwas übertrieben. Jedenfalls war dieses tempoverschleppende Kurzpassspiel der Türken viel zu eng angelegt und viel zu statisch. --109.192.117.216 13:43, 17. Jun. 2021 (CEST)
Als Jimbos Jünger müssen wir natürlich sowieso immer Wales die Daumen drücken. --109.192.117.216 20:23, 16. Jun. 2021 (CEST)
:) --Universal-InteressierterDisk.Arbeit 21:03, 16. Jun. 2021 (CEST)
Sportlich gesehen haben sich die Türken und die Waliser nichts genommen, nur sind die einen fast raus und die anderen so gut wie durch. Die Schweiz müsste jetzt etwas mehr angreifen, findet Blue 🔯 22:10, 16. Jun. 2021 (CEST)
Die Schweiz ist neutral! Das hat sie dem Papst versprochen. Yotwen (Diskussion) 04:03, 17. Jun. 2021 (CEST)

Schweiz - Türkei am Sonntag wird spannend. Unentschieden hilft keinem. Nur der Sieger hat noch eine Chance auf das Achtelfinale. --Flotillenapotheker (Diskussion) 10:21, 17. Jun. 2021 (CEST)

Kommt drauf an. Nach jetzigem Stand könnte auch noch in den Gruppen C, D, E und F (das wäre dann Deutschland) ein Tabellenende mit zwei Ein-Punkt-Mannschaften auftreten. Wenn das alles eintritt, stünden zwei Ein-Punkter im Achtelfinale. Allerdings spielt die Gruppe A vor den anderen Gruppen (Wettbewerbsverzerrung !!EinsElf! Hopman muss die UEFA kontaktieren!), insofern wäre eine Unentschieden-Strategie der Schweiz schon waghalsig. --109.192.117.216 12:03, 17. Jun. 2021 (CEST)
Wir werden es sehen --Universal-InteressierterDisk.Arbeit 19:52, 17. Jun. 2021 (CEST)
So, nun ist klar, dass die Schweiz einen Sieg braucht.
Und für Deutschland müsste jetzt eigentlich schon ein Unentschieden gegen Ungarn fürs Achtelfinale reichen. Denn in den Gruppen C und E kann es keinen Dritten mehr mit 5 oder mehr Punkten bzw. 4 Punkten und positivem Torverhältnis geben. --109.192.117.216 23:28, 19. Jun. 2021 (CEST)
Die Türken werden wohl verlieren. Und haben jetzt immerhin ein Tor. Italien schlägt wohl Wales. --Universal-InteressierterDisk.Arbeit 19:33, 20. Jun. 2021 (CEST)

Türkei Letzter, Russland Letzter, Polen Letzter, Ungarn Letzter. Gut, bei den beiden Letzteren könnte sich das am letzten Spieltag noch ändern. Aber trotzdem: Sollte es etwa mit den jeweiligen Regierungen zusammenhängen? --109.192.117.216 22:51, 21. Jun. 2021 (CEST)

30 Jahre Deutsch-polnischer Nachbarschaftsvertrag[Quelltext bearbeiten]

Also, mal was positives! Deutschland und Polen sind zu guten Nachbarn geworden meint die FAZ- und hat damit im Grossen und Ganzen wohl recht. --Flotillenapotheker (Diskussion) 10:43, 17. Jun. 2021 (CEST)

Vielleicht sollten Menschen auch mal mit ihren Nachbarn Verträge schließen. Besser als sie bei einem Streit vor Gericht zu ziehen. Auf eine bessere Welt W.Wolny - (X) 10:54, 17. Jun. 2021 (CEST)

Wurde der Vertrag getestet? Positiv oder Negativ?--Hopman44 (Diskussion) 10:56, 17. Jun. 2021 (CEST)

Die wichtigere Frage lautet: ist Polen noch eine Demokratie?.--Chianti (Diskussion) 11:47, 17. Jun. 2021 (CEST)
Reichlich Bla-Bla zum Zwanzigsten, denn es bleibt weiterhin Fiktion in wichtigen Punkten. Man muss schon sauber zwischen Volk und Staat trennen, zumal der Volkswille nicht mehr so demokratisch umgesetzt wird. Man filtert sich die nützlichen Jubler heraus. -- KPG 11:54, 17. Jun. 2021 (CEST)
Was wollt ihr: Wir haben nun einen Buddy Bär in der Deutschen Botschaft in Warschau, darauf können wir mit einem Glas Grasovka anstossen! --Flotillenapotheker (Diskussion) 12:22, 17. Jun. 2021 (CEST)
Nicht jeder teilt denen Hang zum Alkohol. Hier gibt es Kaffee -- KPG 13:27, 17. Jun. 2021 (CEST)
Vor 30 Jahren hätten wir mit einem Glas Nost angestoßen. --Expressis verbis (Diskussion) 13:34, 17. Jun. 2021 (CEST)
‚Nost‘ gibt es nur im Russenladen, die nennen es aber квас und der ist erstaunlich alkoholarm. Hа здоровье! -- KPG 14:35, 17. Jun. 2021 (CEST)
In Polen gibt es noch andere schöne bzw. interessante Dinge, etwa den Białowieża-Nationalpark. Zudem heiraten deutsche Männer gerne polnische Frauen- warum auch immer. --Flotillenapotheker (Diskussion) 16:58, 17. Jun. 2021 (CEST)
Polinnen machten viel, um den bescheidenen Verhältnis zu entfliehen. Wenn man die ergatterten deutschen Männer sieht, kann man ihre Leidensfähigkeit nur bewundern. Anders herum: Wer hier nicht mehr bei der Weiblichkeit landen kann, hat im Osten wenigstens noch eine reelle Chance. Polen ist aber nicht mehr so das Eldorado. Belarus, Ukraine, Russland usw. sind ergiebiger, da die Frauen dort noch nicht nach EU-Tarifen abrechnen. -- KPG 14:26, 18. Jun. 2021 (CEST)
Woher kommt deine Frau nochmal? --Pretzelbody (Diskussion) 14:57, 18. Jun. 2021 (CEST)
Die kommt nicht noch mal, die ist schon lange da und bleibt es auch. -- KPG 15:13, 18. Jun. 2021 (CEST)
Ist dir jetzt unangenehm, die Frage zu beantworten. Wohl zu Recht. --95.112.179.173 15:39, 18. Jun. 2021 (CEST)
Die Polin hat von allen Reizen die exquisitesten vereint; womit die andern einzeln geizen, bei ihr als ein Bukett erscheint.. --Flotillenapotheker (Diskussion) 18:49, 18. Jun. 2021 (CEST)
Ein gutes Beispiel dafür nach meinem Geschmack (wobei sie denke ich nur eine halbe ist, vielleicht sollte ich mal fragen, aber ich glaube, sie mag mich nicht so sehr (leider)) --Universal-InteressierterDisk.Arbeit 20:56, 18. Jun. 2021 (CEST)
Fällt das naive Bild auch unter den Nachbarschaftsvertrag? Oder geht es um Schüleraustausch? -- KPG 07:03, 19. Jun. 2021 (CEST)
Die junge Frau fällt unter Polonia. --Universal-InteressierterDisk.Arbeit 18:12, 19. Jun. 2021 (CEST)

Vielleicht läufts in ganz naher Zukunft auch ganz dumm, und Polen überholt "uns" vom Wirtschaftswachstum, von den Inflationszahlen und von "Inzidenzwerten" wie Korruption. Meinungsfreiheit etc. pp ohne richtig "Gas" geben zu müssen. Wer da bilateral am Puls der Zeit ist, den verblüffen die Signale (expl. vor Ort in PL) mehr und mehr. Sicher, man nimmt da mit, was von der EU zu kriegen ist (warum auch nicht). Allerdings ist "man" ist in Polen weder obrigkeitshörig, es gelten noch Werte (Stolz, Familie, Identitätsgefühl) die man in DE inzwischen als toxisch ansieht. Schau mer mal.--Raphael65 (Diskussion) 07:24, 19. Jun. 2021 (CEST)

Mehr als 500 E-Scooter auf dem Grund des Rheins in Köln[Quelltext bearbeiten]

https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/e-scooter-aus-dem-rhein-100.html

Wer wirft denn Scooter in den Rhein? Ich bin nun wirklich kein Scooter-Freund und halte sie für unnützes gefährliches Spielzeug, das überhaupt kein Mobilitätsproblem löst. Aber in den Rhein werfen? Einen Scooter in den Rhein zu werfen ist a) Sachbeschädigung und b) Umweltverschmutzung. Nun allein - wie im Artikel - die Verleihfirmen verantwortlich zu machen, erscheint mir ungerecht. Lg--Doc Schneyder Disk. 14:21, 17. Jun. 2021 (CEST)

Ich hoffe doch, der Fahrzeug(e)halter ist solide versichert. -- KPG 14:31, 17. Jun. 2021 (CEST)
Das nächste Niedrigwasser kommt bestimmt, dann kann man die doch einsammeln. Oder mit Neodymmagneten vom Ufer aus abfischen. Gruss --Nightflyer (Diskussion) 14:40, 17. Jun. 2021 (CEST)
Wenn man die restlichen hinterherwirft kann man die oberen leicht vom Boot aus einsammeln. --Expressis verbis (Diskussion) 17:30, 17. Jun. 2021 (CEST)
*quetsch* 25 ApplausVorlage:Smiley/Wartung/applaus  --88.68.29.48 00:25, 18. Jun. 2021 (CEST)
Ihr liegt alle falsch :-) Das ist eine neue Erfindung und nennt sich Unterwasserscooter. Diese Scooter müssen im Wasser liegen, da sie zur Fortbewegung unter Wasser gedacht sind. Was da im Rhein liegt, sind die ersten Prototypen. Die Geheimhaltung dieses futuristischen Projekts hat einfach nicht ganz geklappt. Gruß, Hoppla Schorsch (Diskussion | Beiträge) 17:44, 17. Jun. 2021 (CEST)
Äh...ich liege 💤 richtig. Aber wenn ich mal aufstehe, dann liegt ihr richtig falsch. Gruß vom Vater Rhein (nicht signierter Beitrag von 82.113.121.209 (Diskussion) 19:12, 17. Jun. 2021 (CEST))
Menschen, die keinen Respekt vor fremdem Eigentum haben. Als kleiner Junge wurde mir auch mein Roller geklaut und in unseren örtlichen See geworfen. Ich frage mich, ob der immer noch dort liegt. --MfG – olivenmusProblem? Da geht’s lang!Beiträge • 19:52, 17. Jun. 2021 (CEST)
Mir wurde sogar einst meine restliche Marine versenkt.Wobei ich weiß wo sie übrig blieb. Und dann kam ich auch noch ausgerechnet nach Doorn...aua!

Nur 65km von Köln entfernt: Letztes Bild. Bald kann man die Dinger einsammeln, es gab doch mal die polnischen "Sperrmüllsammler". Sagt doch denen Bescheid. Gruss --Nightflyer (Diskussion) 22:52, 17. Jun. 2021 (CEST)

Ich weiß nicht, ob die Elektronik der Roller irgendwie die Denkfähigkeit der Nutzer ausschaltet oder die Roller speziell von Leuten benutzt werden, die vorher schon... Immer wenn ich in einer stark frequentierten Einkaufsstraße, in der sogar Fahrradfahrer freiwillig absteigen, diese Roller im Slalom durch die Fußgänger sausen sehe, dann wundere ich mich, dass nicht viel mehr Roller samt der Fahrer irgendwo im Wasser landen. --Expressis verbis (Diskussion) 14:48, 18. Jun. 2021 (CEST)
Wer denn sonst, wenn nicht der Halter, soll dafür aufkommen? Er bzw. seine Versicherung können sich ja an die Täter wenden und den Aufwand zurückklagen. Das muss nicht mal zwingend der letzte Mieter sein. Vielleicht haben genervte Hell's Grannies, die mit ihren Rollatoren nicht mehr an den hinderlich abgestellten Spielzeugen vorbei kamen, diese entsorgt.--192.168.2.1 webinterface 10:04, 22. Jun. 2021 (CEST)

Kalender für extrem lange Zeiträume[Quelltext bearbeiten]

Ich habe mal darüber nachgedacht, wie man eigentlich extrem lange Zeiträume einsortieren könnte.
Man könnte ja in Saroszyklen rechnen oder in welchen Sternzeichen die Sonne im Frühling aufgeht oder in den noch gewaltigeren Inexzyklusen, Was denkt ihr? Habt ihr noch eine Idee? (nicht signierter Beitrag von 178.7.186.90 (Diskussion) 20:09, 17. Jun. 2021 (CEST))

Wie wäre es mit Giga- und Terajahren usw.? Das wär zumindest leicht umzurechnen… --INM (Diskussion) 20:25, 17. Jun. 2021 (CEST)
Du könntest bestimmte Zerfälle radioaktiver Art bemühen...aber nicht essen. (nicht signierter Beitrag von 82.113.121.209 (Diskussion) 20:28, 17. Jun. 2021 (CEST))
Platonische Jahre oder Umläufe der Sonne um das Zentrum der Milchstraße. --Digamma (Diskussion) 22:28, 17. Jun. 2021 (CEST)
Das platonishe Jahr, ja stimmt, es ist zwar vom Frühlingszeitpunkt die Rede, aber darauf wäre ich nicht bekommen. Fragt sich, ob das "Große Jahr" noch mal gezählt wird. (nicht signierter Beitrag von 178.7.186.90 (Diskussion) 23:04, 17. Jun. 2021 (CEST))
Bei extrem langen Zeiträumen ist es entscheidend, dass der korrekte Beginn des Jahres festgelegt wird. Also beispielsweise lesen wir im Artikel Sonnensystem:

Nach heutigen Erkenntnissen bewegte sich vor etwa 4,6 Milliarden Jahren an Stelle des Sonnensystems eine ausgedehnte Molekülwolke um ein gemeinsames Zentrum innerhalb des Milchstraßensystems. Wir könnten das besser schreiben Nach heutigen Erkenntnissen bewegte sich vor etwa 4,6 Milliarden Jahren, gerechnet vom Beginn des Frühlingszeitpunkts, an Stelle des Sonnensystems eine ausgedehnte Molekülwolke um ein gemeinsames Zentrum innerhalb des Milchstraßensystems. Das ist besser als Nach heutigen Erkenntnissen bewegte sich seit 1. Januar vor 4,6 Milliarden Jahren an Stelle des Sonnensystems eine ausgedehnte Molekülwolke um ein gemeinsames Zentrum innerhalb des Milchstraßensystems. Ein Vierteljahr daneben und alles wird falsch.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 11:11, 18. Jun. 2021 (CEST)

Sommerzeit? (nicht signierter Beitrag von 82.113.121.198 (Diskussion) 04:08, 19. Jun. 2021 (CEST))

invidious.io[Quelltext bearbeiten]

Kleine Frage – aber vielleicht bin ich hier nicht richtig.

Da YouTube bekanntlich Nutzerdaten ausspäht und speichert, gibt es inzwischen eine ganze Reihe von Servern, die eine alternative Sicht auf diese Inhalte bieten, ohne Nutzerdaten weiterzugeben. Früher war das invidio.us. Inzwischen gibt es viele; die Liste findet sich unter https://redirect.invidious.io – leider sind immer wieder einzelne der dort davon überlastet; man sucht sich dann aber einfach einen anderen aus, mit anderem URL.

Beispiel: https://redirect.invidious.io/watch?v=8KsXPq3nedY - Eine sehr schöne Aufnahme des Bolero.

Nun möchte ich in einem WP-Artikel auf ein Youtube-Video verlinken – aber bitte nicht direkt, sondern unter Ausnutzung dieses Projekts. Ich hätte nun eigentlich erwartet, dass diese Situation bekannt ist und es bei der WP irgendeinen standardisierten Weg gibt, mit einer kleinen Erklärung auf diesen Übersichtsserver zu verlinken. Gibt es aber offenbar nicht, und es scheint auch keinen Artikel zu diesem Projekt zu geben, offenbar nichtmal in der englischen Wikipedia.

Gibt es einen guten Grund dafür, der mir bisher entgangen ist? Was sollte ich tun?

Gruß, --INM (Diskussion) 20:24, 17. Jun. 2021 (CEST)

Das gehört nach WP:FZW. Gruss --Nightflyer (Diskussion) 20:25, 17. Jun. 2021 (CEST)
Ah ja, danke. Hab das dort mal eingekippt. Frage aber noch, ob hier jemand etwas vom Hintergrund dieses invidious-Projekts weiß. Vielleicht ist das ja alles schrecklich, illegal und ablehnenswert? --INM (Diskussion) 20:26, 17. Jun. 2021 (CEST)
Ober...12 Bier für den TO...und für die Man in back! Für mich einen Schnapps nur für seinen letzten Satz. Prost... (nicht signierter Beitrag von 82.113.121.209 (Diskussion) 20:48, 17. Jun. 2021 (CEST))
Bei FZW bist Du damit schon richtig. Da kannst Du auch fragen, ob das alles schrecklich, illegal und ablehnenswert ist. Aber drüben bitte immer sehr sachlich und betont unlustig auftreten, sonst machen die sofort dicht. --88.68.29.48 00:10, 18. Jun. 2021 (CEST)
OK, die Frage ist 'drüben' beantwortet worden und damit erledigt. Dann danke nochmal für die Hinweise! --INM (Diskussion) 16:01, 18. Jun. 2021 (CEST)

Armand Rassenfosse-Grande Brasserie.jpg Alles klar – Kellner kommt gleich und räumt ab! {{{1}}}

Achtung, lahme Namenswitze[Quelltext bearbeiten]

Grade einen Artikel über die Austrocknung von Flüssen gelesen: [10]. Momentmal - "Senckenberg"-Gesellschaft. Hihi. Ok. Tschuldigung, weiter lesen...: "Klement Trockner" - höhöhö. Ja klar, natürlicher Klimawandel und so. Illuminaten, ihr! ;) --Hareinhardt (Diskussion) 22:18, 17. Jun. 2021 (CEST)

Auch an einigen der oberen Threads/Kommentare erkennbar, bei der großen Hitze waren heute wohl einige ohne Kopfbedeckung unterwegs. --5DKino (Diskussion) 23:48, 17. Jun. 2021 (CEST)
.. oder sie hatten eine auf, aber die saß ein wenig zu eng. --88.68.29.48 00:07, 18. Jun. 2021 (CEST)
Warum trocknen denn Flüsse aus, wenn sie rückwärts fließen können? (nicht signierter Beitrag von 89.204.135.152 (Diskussion) 11:04, 18. Jun. 2021 (CEST))
Der Herr heißt aber doch Tockner --37.5.253.167 16:13, 18. Jun. 2021 (CEST)

Nur mal so zur Info[Quelltext bearbeiten]

Lese gerade in der Tageszeitung: 82,4 Millionen auf der Flucht. Die Zahl kann man sich leicht merken, entspricht fast genau der Einwohnerzahl von Old Germany.--Hopman44 (Diskussion) 08:26, 18. Jun. 2021 (CEST)

Dachte ich mir. Zahlen zählen. Da hilft nur noch mehr Fernsehen sehen... (nicht signierter Beitrag von 89.204.135.152 (Diskussion) 10:57, 18. Jun. 2021 (CEST))
Das sind Zahlen ohne qualifizierte Aufschlüsselung. Manche fliehen nur vor der Wirklichkeit des täglichen Einerleis. Aber als Flüchtling hat man mehr Rechte. Klar, solche Zahlen sind dramatisch, denn oft sind es die echten Nofälle, die kein Ziel erreichen. Nach dem WK II waren rund 14 Mio. auf der Flucht mit Schwerpunkt Deutschland, auch von Deutschland nach Deutschland und am Ziel wartete kein Wohlstand. -- KPG 09:46, 20. Jun. 2021 (CEST)
Hier muß man deutlich unterscheiden, die 14 Mio. waren nicht nur Flüchtlinge, sondern auch Vertriebene.--Hopman44 (Diskussion) 10:18, 20. Jun. 2021 (CEST)
Von den 82,4 Millionen sind mehr als 2/3 Flüchtlinge im eigenen Land. --109.192.117.216 14:24, 20. Jun. 2021 (CEST)
@Hopman44: Oh, welch feiner Unterschied. Dann ging es den Vertriebenen wohl deutlich besser? Vielleicht allenfalls der Unterschied, dass Flüchtlinge froh waren, weg zu sein, die Vertriebenen wollten aber ihr Land mit allem Drum und Dran zurück. Immerhin wurden sie hier großzügiger empfangen und unterstützt. Bis zu Willi Brand unterstützte das auch die Politik und heizte damit den Kalten Krieg fröhlich an. -- KPG 16:34, 20. Jun. 2021 (CEST)
Wer ist Willi Brand? Gruss --Nightflyer (Diskussion) 17:00, 20. Jun. 2021 (CEST)
Ich kenne Marie Brand.--Blue 🔯 06:44, 21. Jun. 2021 (CEST)
Protzt nicht so mit eurer Bildung! -- KPG 12:16, 21. Jun. 2021 (CEST)
Aus dem Hopi machen wir noch ein lebendes Lexikon, wirst es sehen.--Blue 🔯 17:00, 21. Jun. 2021 (CEST)
In meinem zweiten Leben will ich Stammesältester bei den Hopi - Indianern werden. Danke, Bluemel1!--Hopman44 (Diskussion) 20:57, 21. Jun. 2021 (CEST)

p.s.: Die Hopi waren übrigens ein friedfertiges Volk!--Hopman44 (Diskussion) 22:02, 21. Jun. 2021 (CEST)

Lb. WP-Cafetrinker, bitte Schmetterlinge zählen[Quelltext bearbeiten]

Das www.platzfuerfalter.de bittet vom 15.6.-15.7. die gesichteten Schmetterlinge im Garten, Straßenrand und Parks zu zählen. Wenn ihr gern mitmacht, könnt ihr mir am 15.7. eure gesichteten Schametterlinge mal mitteilen, würde die dann zusammengefasst dorthin melden. Eine Info vorab: Die Zählung läuft bereits vier Tage und was glaubt ihr?, habe hier in Lünen in meiner Umgebung und bis zehn km hinaus noch nicht einen einzigen Schmetterling gesichtet. Wo sind die alle? Danke für's Mitmachen.--Hopman44 (Diskussion) 17:24, 18. Jun. 2021 (CEST)

Macht niemand mehr mit?--Hopman44 (Diskussion) 14:12, 19. Jun. 2021 (CEST)

Die Sache funktioniert aber am besten, wenn man sich an die Regeln hält. Es wird nicht die Summe bis 15.7. gezählt, sondern tagesaktuell und natürlich ist auch die Ortsangabe der Beobachtung wichtig. Außerdem sind die Schmetterlinge möglichst artgenau anzugeben. Desweiteren handelt es sich um eine auf NRW beschränkte Aktion. Die nächste bundesweite Aktion des Nabu ist von 6. bis 15. August der Insektensommer 2021, wo natürlich auch Schmetterlinge miteingeschlossen sind. --Blutgretchen (Diskussion) 15:12, 19. Jun. 2021 (CEST)
Danke, so ungefähr hätte ich das auch gemacht. Kohlweißling und Pfauenauge kann ich wohl auseinanderhalten und auch wann und wo ich Schmetterlinge gesehen habe. Jedoch, ich befürchte, dass ich in Lünen/NRW, das ich oft mit dem Rad erkunde, nur sehr sehr wenige Schmetterlinge sehen werde, und wenn ich gar keine sehen werde, kann ich sie auch nicht artgenau angeben. Aber informativ kann es ja auch sein, Null Schmetterlinge zu melden.--Hopman44 (Diskussion) 16:16, 19. Jun. 2021 (CEST)

p.s.: Und unsere Bundeskanzlerin beklagte doch vor einigen Tagen das massive ! Artensterben.--Hopman44 (Diskussion) 16:17, 19. Jun. 2021 (CEST)

Wie nennt man eine Podiumsdiskussion mit nur einem Gast?[Quelltext bearbeiten]

Der Moderator und ein Gast sitzen für ein Interview auf einem Podium vor einem Publikum, das auch Fragen stellen kann. Wie nennt man das Format am besten? Unter Podiumsdiskussion versteht man ja eher mehrere Gäste, oder? Und Talk oder Interview scheinen mir nicht genau genug. Danke! --2003:C2:D719:D800:741B:3B2:D4F9:95C6 19:32, 18. Jun. 2021 (CEST)

Lass Deiner Fantasie einfach freien Lauf...podwahl 3,41...und warte ab bis ein Format entsteht. (nicht signierter Beitrag von 82.113.121.198 (Diskussion) 20:15, 18. Jun. 2021 (CEST))
Im englischsprachigen Raum nennt man das Format "Q&A" (Questions and Answers). Die "Q&A" der Oxford Union mit Promis sind recht bekannt: [11] --Blutgretchen (Diskussion) 20:16, 18. Jun. 2021 (CEST)
Das wäre ein Interview mit anschließender Fragerunde. --88.68.27.167 20:21, 18. Jun. 2021 (CEST)

Monocast! Oder auch den Kaffee ohne Becher...heiß bis Home. (nicht signierter Beitrag von 82.113.121.198 (Diskussion) 04:14, 19. Jun. 2021 (CEST))

Kommt auf den Gast an:
Ist es die Merkel, werden "meinungsbildende Prozesse" angestoßen.
Ist es die Annalena, so ist Ihr Auftritt ambivalent zu beurteilen
Ist es ein Vertreter der Blauen, ist "Er" wieder da.
So einfach ist das, nur dass es in den Gazetten seitenlang mit Anspruch auf deutungsherrliche Unfehlbarkeit mehrspaltig referiert wird.--Raphael65 (Diskussion) 04:49, 19. Jun. 2021 (CEST)
Podium ist ein Unterbau oder eine erhöhte Plattform. Darauf kann z.B. am Rednerpult auch nur eine Person stehen. Die kann aber schlecht mit sich selbst diskutieren. Eine Diskussion ist ein Gespräch zwischen zwei oder mehreren Personen zu einem bestimmten Thema. Also passt es schon, wenn nur Gastgeber und Gast miteinander plaudern. Wenn es ebenerdig stattfindet, wird es zur Diskussion ohne Podium, vielleicht Parterrediskussion? -- KPG 07:23, 19. Jun. 2021 (CEST)
„Die kann aber schlecht mit sich selbst diskutieren.“ Geht auch: Innerer Monolog. --2003:D0:2F01:FB79:29DA:6F05:F0A3:8F56 09:55, 19. Jun. 2021 (CEST)
Selbstgespräche sind harmlos, solange man dabei nichts Neues erfährt… --Vertigo Man-iac (Diskussion) 10:06, 19. Jun. 2021 (CEST)

England gegen Schottland[Quelltext bearbeiten]

Was denkt ihr darüber? Wird Schottland scheitern? Ich gönnte ihnen den Sieg. Ich sehe gerade die Übertragung im ZDF. Gerade bei den Nationalhymnen hatte ich ein paar Gedanken. Flower of Scotland ist doch ursprünglich von The Corries bzw. einem Mitglied derselben geschrieben. Und bei England, bei God Save the Queen (bzw. King, kann sich ja wieder ändern) kommt mir immer der Text Heil dir im Siegerkranz in den Sinn. Vorhin gab es auch einen netten Kommentar: Schottland und England seien "Ziemlich beste Feinde" --Universal-InteressierterDisk.Arbeit 21:08, 18. Jun. 2021 (CEST)

Ist das im Wembley-Stadion typisch englisches oder typisch schottisches Wetter? --109.192.117.216 21:52, 18. Jun. 2021 (CEST)
Hehe, mir kommt bei "God Save the Queen" immer God Save the Queen in den Sinn... (klar, das Original auch) --AMGA (d) 23:16, 18. Jun. 2021 (CEST)
Eine billige Kopie des Originals: «God Shave the hairy Queen – Face fuzz, of late, is seen – God Shave the Queen ....» -- KPG 07:11, 19. Jun. 2021 (CEST)
Ähm... nein... da hast du wohl was verwechselt. "God save the Queen, the fascist regime ... God save the Queen, she's no human being ..." - muss man nicht "mögen", aber *wenn* eine Verarbeitung der Hymne "billig" ist, dann nicht die. Und "Kopie" ja schon mal gar nicht. --AMGA (d) 08:22, 19. Jun. 2021 (CEST)

Sparen und Payback[Quelltext bearbeiten]

Mal was echt unpolitisches und hier gut aufgehoben. Ich bin ja ein fürchterlicher Macho und einkaufen heißt für mich "Nahrungsbeschaffung". Das heißt: Rein- raus, alles dabei. Möglichst aus einem Laden und wieder heim. Nun ist es gut, dass für den täglichen Einkauf meine (bei weitem) bessere Hälfte zuständig ist. Die bestens ausgerüstet mit allen möglichen Paybackkarten, stets auf dem que vive, was die Prospekte und Aktionen der einschlägigen Supermärkte hergeben, einkauft. Ich wollte das nicht glauben, aber ihre Endabrechnung (die hat ein wenig einen Spleen in Richtung Haushaltsbuch führen) zeigte mir, dass ich alleine zwischen 3-5 ct je Liter Benzin spare und bezogen auf einen Zwei-Personenhaushalt locker dasselbe, was ich ohnehin will, durch gezieltes Einkaufen um mindestens 50-100 Euronen/Mt. günstiger bekomme. Bei gleicher Leistung. Sicher, die Apps bzw, die Paybackprogramme sind datenschutzrechtlich bedenklich (das ist die Coronaapp auch !) Aber "rundumedum" einen (so schätze ich das ein) 80er nur durch Pfiffigkeit ohne auf was zu verzichten gespart, find ich klasse. Das gesparte Geld geht btw. bei uns sofort an gute Zwecke (z.B. Patenkinder rund um die Welt) Was sind Eure Erfahrungen dahingehend? Ich selbst würde es allerdings so nicht hinkriegen, danke an meine Lebensgefährtin. PS: Letzter Kauf: Fetter Flatscreener beim Mediamarkt für 800 Euronen (Aktion, Normalpreis 1340,-), 120,- Payback und ein Halbes Jahr waipu.tv in HD gratis.--Raphael65 (Diskussion) 05:57, 19. Jun. 2021 (CEST)

Ich habe zwar auch so eine nette Karte, nutze sie aber kaum. Wo ich günstig und/oder beste Qualität einkaufe, da will man es nicht sehen. Letztendlich sind ja Rabatte und Bonuspunkte keine Geschenke, sondern werden vorab in den Preis einkalkuliert. Dazu kommt die Werbung mit Sonderpunkten, die oft für Angebote kommt, die ich eigentlich nicht brauche. Wie viele greifen bei diesen ‚Schnäppchen‘ zu und dann liegt der günstige Krempel herum? Teures Gelumpe!-- KPG 07:50, 19. Jun. 2021 (CEST)
Beim Einkauf an der Kasse fragt man mich oft ob ich eine Deutschlandkarte hätte. Und immer kam ich zu Fuß. (nicht signierter Beitrag von 82.113.106.136 (Diskussion) 11:31, 19. Jun. 2021 (CEST))
Mich fragt man immer, ob ich pay-back-Punkte sammle. Nein, sage ich, nur Punkte in Flensburg...--Hopman44 (Diskussion) 11:50, 19. Jun. 2021 (CEST)
Ich antworte manchmal, dass, wer meine persönlichen und finanziellen Daten will, deutlich mehr zahlen muss als lumpige 1 Prozent "Rabatt" (im Endeffekt eh sogar nur die Hälfte, da die "Prämien" beim Punkte einlösen hoffnungslos überteuert sind). Da regen sich Leute über die NSA auf und haben eine Payback-Karte ... kannst nicht erfinden.--Chianti (Diskussion) 14:59, 19. Jun. 2021 (CEST)
Wie ich es meist mache: Sind ein altes Ehepaar und kaufen bei REWE meist alles für den Lebensunterhalt ein. Aber auch Aldi und Netto. Auch Angebote, von JA. Oft gibt es 10fach Punkte, bei 30 €nen 15x10 = 150 Punkte. Bei ARAL tanke ich ca. 1x im Monat, muß gucken, wenn es da mal wieder einigermaßen günstig ist, gibt auch Punkte, entspricht ca. 1%. Okay, alle zwei/drei/vier Wochen lasse ich meinen Wagen bei ARAL waschen (pay-back-Wäsche), die vergleichbar € 8,95 kosten würde. Mit 200 Punkten zahle ich noch 3 € hinzu, mit Vorwäsche ist mein Opel-Mocca hinterher wieder blitzblank!. Habe ich 500 Punkte zusammen, brauche ich nichts zuzahlen. Dafür werden ja meine Daten - anders als vor vielen Jahren beim Einwohnermeldeamt oder auch Grundbuchamt - mittlerweile so was von geheimgehalten, das gleicht sich fast wieder aus. Algorithmen und Cookies wissen auch schon, welches Klopapier wir benutzen, vor allem, da wir als vorausschauende Deutsche vor gut einem Jahr dieses in Mengen gehamstert haben...(Nicht wirklich!)--Hopman44 (Diskussion) 15:23, 19. Jun. 2021 (CEST)
Dein Opel Mocca ist ein Opel Mokka.--Blue 🔯 21:30, 19. Jun. 2021 (CEST)
Du hast Recht. Ich vertue mich immer: Mein Opel Mokka ist in der Farbe Mocca. Bin seit acht Jahren sehr zufrieden mit ihm. Allerdings bin ich im vorigen Jahr nicht durch den TÜV gekommen, warum? Weil man die Lenkradsperre einrasten kann, wenn der Schlüssel noch steckt. Das ist nicht erlaubt. Ein Fehler schon bei der Zulassung, mein Mokka und auch andere, die ich kenne, hätte eigentlich als Fabrikationsfehler garnicht! für den Straßenverkehr zugelassen werden dürfen!! Hallo! Da ich nicht alle abgestempelten Inspektionen bei Opel hatte, übernahmen die Fa. Opel von den 250 €nen nur 25, die Autofa. 25 und ich € 200. Da hat der Prüfer beim TÜV mal aufgepasst. Bei meinen beiden anderen mir bekannten Mokkas ist das wieder durchgegangen...--Hopman44 (Diskussion) 22:06, 19. Jun. 2021 (CEST)

p.s.: Eigentlich hätte das ein Opel-Rückruf, Bj. 2013, sein müssen!--Hopman44 (Diskussion) 23:29, 19. Jun. 2021 (CEST)

Empörend.--Blue 🔯 08:16, 20. Jun. 2021 (CEST)

3:1[Quelltext bearbeiten]

Deutschland wird Weltmeister.--Blue 🔯 19:15, 19. Jun. 2021 (CEST)

Wikipedia ist ein Liveticker: 4:2. Unglaubliches Spiel gerade, so viele Tore gabs noch nie an dieser EM. Gruß, Hoppla Schorsch (Diskussion | Beiträge) 19:39, 19. Jun. 2021 (CEST)
Ja, gegen England gewinnen "wir" fast immer. --5DKino (Diskussion) 20:03, 19. Jun. 2021 (CEST)
Die Aufstellung von Jogi Löw an diesem Spiel fand ich trotzdem nicht gut.--Blue 🔯 20:26, 19. Jun. 2021 (CEST)
Gosens meinte in der Analyse gerade, ihm ging während des Spiels "einer ab." --5DKino (Diskussion) 20:31, 19. Jun. 2021 (CEST)
Eine wertvolle Einsicht. Gereng lauert im Viertelfinale.--Blue 🔯 20:32, 19. Jun. 2021 (CEST)
Hast du mir das L geklaut? Dafür gibt es die gelbe Karte! --5DKino (Diskussion) 20:46, 19. Jun. 2021 (CEST)
Unter den 84.042.690 Einwohnern Deutschlands bin ich der einzige, der wirklich gar nichts von Fußball versteht. Darf ich dennoch mitreden? --Heletz (Diskussion) 06:49, 20. Jun. 2021 (CEST)
Haue nicht so auf den Pudding, da gibt es sehr viele! Sogar viele Fußballfans, insbesondere de TV-Sportler, verstehen erschreckend wenig. -- KPG 09:34, 20. Jun. 2021 (CEST)
Ich finde, es war ein beeindruckender Sieg. Irgendwie unerwartet ... --Universal-InteressierterDisk.Arbeit 10:59, 20. Jun. 2021 (CEST)
Also, ich denk ja, Ungarn ist stärker als Südkorea ... --109.192.117.216 19:17, 20. Jun. 2021 (CEST)
Die Ungarn sind keine Brasilianer.--Blue 🔯 06:43, 21. Jun. 2021 (CEST)
Ist doch egal! Hauptsache Italien! --Heletz (Diskussion) 07:59, 21. Jun. 2021 (CEST)
Jó lesz - összes! Yotwen (Diskussion) 11:31, 21. Jun. 2021 (CEST)
Perdón, yo no hablo español. --Hoppla Schorsch (Diskussion | Beiträge) 14:00, 21. Jun. 2021 (CEST)

Homosexualität[Quelltext bearbeiten]

[12] dürften viele mitbekommen, eine Provokation ja, die aber den Adressaten wohl eher freut. Frage an dieser Stelle: Wie kommt es denn das so viele Leute abgehen wie Schmidts Katze beim Thema Homosexualität? Eine Minderheit von ~1 %, die es halt gibt, ja, und damit ist das meiste gesagt...--Antemister (Diskussion) 11:37, 20. Jun. 2021 (CEST)

Das kommt so wegen des bis vor wegen des bis vor wenigen Jahren hierzulande völig inadäquaten Umgangs mit dem Thema (und den "Betroffenen", nicht, dass jetzt alles gut wäre, aber immerhin...), und dem immer noch (oder wieder) inadäquaten Umgang in vielen anderen Ländern, darunter Ungarn. Aber das war doch auch gar keine Frage, sonders als "Frage" maskierte "Meinung", stimmt's? --AMGA (d) 12:59, 20. Jun. 2021 (CEST)
Wie kommst du auf ~1%? Hiernach sind es mehr als 7%. --2A02:8109:8300:697C:4C32:7224:A1DE:7158 13:07, 20. Jun. 2021 (CEST)
Ist das (heute) noch ein Thema? Da waren "wir" aber schon mal weiter. Oder geht es hier nur um "Provokation" und hat mit dem dafür herangezogenen Thema nichts zu tun?--Wikiseidank (Diskussion) 13:33, 20. Jun. 2021 (CEST)
Thema Fußball? Gerade da ist es naheliegend, sogar in/für Deutschland; wir haben sogar einen ganzen Artikel dazu: Homophobie im Fußball. --AMGA (d) 14:07, 20. Jun. 2021 (CEST)

Wie kommst du auf ~1%? Homosexualität#Demografische_Häufigkeit, da hab ich da her, geht mir ja um homosexuelle i. e. S., nicht um MSM o. ä. Aber das ist gar nicht das entscheidende. Warum steigern sich beide Seiten da so hinein?--Antemister (Diskussion) 14:25, 20. Jun. 2021 (CEST)

Genau darum geht es aber bei der Regenbogenflagge nicht. --Ailura (Diskussion) 18:43, 20. Jun. 2021 (CEST)
Es ist sehr gut, dass "so viele Leute abgehen wie Schmidts Katze", wenn es um Minderheitenrechte geht, denn normalerweise gehört die Mehrheit nicht zu einer konkreten Minderheit. So viele Leute haben aber verstanden, dass diese Einschränkung von Minderheitenrechten Testballons für weitere Diskriminierungen und Gegeneinander-Ausspielen der Bevölkerungsgruppen sind, die für rechtsextreme Systeme typisch sind, bis sie selbst von diesen Systemen plötzlich zur Minderheit gestempelt werden. Frei nach dem alten Spruch: "Als sie die Kommunisten abholten, habe ich nichts gesagt - ich war ja kein Kommunist. Als sie die Sozialdemokraten abholten, habe ich nichts gesagt - ich war ja kein Sozialdemokrat. Als sie die Juden abholten, habe ich nichts gesagt - ich war ja kein Jude. Als sie die Katholiken abholten, habe ich nichts gesagt - ich war ja kein Katholik. Als sie mich abholten, war niemand mehr da, der etwas gesagt hat." Deshalb regt die Beseitigung der Gleichberechtigung, die auch im deutschen Grundgesetz Art. 3 steht, so viele Leute berechtigterweise auf. Denn dass "Werbung für Homosexualität" irgendetwas verändert, glauben nur sehr wenige psychologisch ahnungslose reaktionäre Naivlinge, deren Hose schon bei dem Wort "Homosexualität" voll ist. Putin und Orbán gehören mit Sicherheit nicht dazu, die starten Testballons, wie man die Gesellschaft durch Feindbilderfindung in Minderheiten von ihnen selbst ablenken kann.--77.191.89.82 14:47, 20. Jun. 2021 (CEST)
Ich selbst bin ja 100 % lesbisch, da kommt kein Mann ran.
Inzwischen habe ich eher den Endruck, dass die Heteros in vielen Medien langsam übergangen, ja fast diskriminiert werden. Schon ein Kind zu viel ist ja fast Assi. Dazu kommt, dass eine Minderheit der Homos meint, besonders auffällig auftreten zu müssen, erne auch vonn Hartz IV oder dunklen Geschäften finanziert. Mir persönlich ist es echt schnuppe, wer, wo, wann, wie und wie oft es miteinander treibt. Da bin ich aber konservativ und meine, das gehört nicht in die Öffentlichkeit. Was wäre, wenn die Heteros mal so eine Art Christopher-Street-Day abziehen, zusammen mit den ‚Früchten‘ ihrer Leidenschaft? Aber haben die überhaupt noch das Recht dazu? -- KPG 16:22, 20. Jun. 2021 (CEST)
Das ist nicht nur "konservativ", sondern reaktionärer Müll. Heteros werden nicht "diskrimiert", auch nicht "fast". --AMGA (d) 17:06, 20. Jun. 2021 (CEST)
Na ja, wenn Heteros demonstrieren, darauf reagieren manche Homo-Aktivisten doch etwas düpiert.--Antemister (Diskussion) 17:34, 20. Jun. 2021 (CEST)
Das steht ja nicht im Widerspruch zu meiner Aussage. Im Gegenteil. --AMGA (d) 20:41, 20. Jun. 2021 (CEST)
Reaktionärer Müll? Weibliche Homosexualität wird mit dem Adjektiv lesbisch bezeichnet. Man muss es (leider auch heute noch) als mutig bezeichnen, wenn eine Person, der sich bislang als Mann ausgegeben hat, sich nun dazu bekennt, als Frau zu fühlen und als solche wahrgenommen werden will. Da verblasst die gleichzeitig eingeräumte Homosexualität, das ist heute ja nichts besonderes mehr. "So eine Art Christopher-Street-Day" der Heteros gibt es allerdings schon sehr lange, da irrt Frau Gadacz. Nennt sich in D meist Rosenmontag, wird auch außerhalb Deutschlands heftigst gefeiert. --Pretzelbody (Diskussion) 09:06, 21. Jun. 2021 (CEST)
YMMD 37.5.240.250 13:54, 21. Jun. 2021 (CEST)
Ach, ich dachte, der hieß Love Parade. --109.192.117.216 11:37, 21. Jun. 2021 (CEST)

ES geht vielmehr darum weil Orban & Co. so abgehen... Was wollen die damit bezwecken? Die können Homosexualität ja damit nicht aus der Welt schaffen.--Antemister (Diskussion) 16:28, 20. Jun. 2021 (CEST)

Das hab ich oben geschrieben. Das ist nicht einfach so daher gesagte Meinung, sondern politikwissenschaftlicher Konsens der Analyse des politischen Kalküls von Orban, Putin und Co. Den Mechanismus, dass einige dann doch drauf los rätseln, ob etwas berechtigt sein könnte, der Diskriminierung sozusagen nachträglich eilfertig eine Berechtigung geben wollen, wie es sich auch in diesem Thread mehrfach zeigt, hatte schon Sebastian Haffner in "Geschichte eines Deutschen" ausführlich beschrieben.--77.191.89.82 18:06, 20. Jun. 2021 (CEST)
Orban, Putin und Co. kalkulieren da sehr demokratisch, denn in diesen Ländern gibt es eine beachtliche Mehrheit, die in dieser Frage sehr konservativ ist und das wird auch gerne durch einschlägige Meinungsbildung konserviert. Dahinter seht eine stabile Mehrheit, die von den Despoten gerne bedient wird. Hierzulande ist man den anderen Weg gegangen und hat diese Konservativen in die böse Ecke gestellt.
Die Abschaffung des § 175 vor fast 30 Jahren bezog sich auf die Strafbarkeit sexueller Handlungen zwischen Männern, nicht um die moralische Beurteilung. Der Paragrafen bezog sich ohnehin nur auf männliche Täter. Lesben waren kein Thema, quasi legal (oder unvorstellbar?) Es wurden zwar vereinzelt Lesben nach §§ 175 verurteilt, aber nur, weil da auch Unzucht mit Tieren verfolgt wurde (§ 175b).
Inzwischen hat man Homosexuelle nach der Entkriminalisierung aus ihrem geschützten Reservat in die Freiheit entlassen. Kein Problem, aber darf man damit gleich die konservative Moralvorstellung als Spießertum verurteilen? Ich meine, das Recht auf freie Meinungsäußerung gilt für alle. Meinung muss nicht immer zustimmend oder bestenfalls neutral sein. -- KPG 06:18, 22. Jun. 2021 (CEST)
Meinungsfreiheit bedeutet doch nicht, jeden inhaltlichen Irrtum hinauszuposaunen mit Anrecht auf keinen Widerspruch und keine Klarstellung. In Ungarn können jetzt Menschen, die mit einem Regenbogen-Shirt an einem Schulhof vorbeilaufen, zu Gefängnis verurteilt werden. Nur sehr dem Spießertum, der Begriff ist abwertend, trifft es aber in seiner Definition, verhaftete Leute glauben, dass deshalb hinterher der halbe Schulhof schwul oder lesbisch ist. Kriminalisierung von Homosexualität ging in der guten alten Zeit der Konservativen mit häufiger Diskriminierung und Gewalt einher. Den öffentlichen CSD hätte es nie gegeben, wenn es 1969 nicht wie so oft dazu gekommen wäre. Damit ist es eben keine Demokratie, wenn die Menschen- und Bürgerrechte nicht für alle gelten, die niemanden persönlich geschädigt haben. In Ungarn werden aber auch Immigranten, Kinder selbst aus gut integrierten Roma-Familien, Juden und Demokraten diskriminiert, systematisch benachteiligt und oft sogar bedroht und gewaltsam eingeschüchtert. Außerdem gibt es keine Pressefreiheit mehr, die wenigen unabhängigen Medien sind der Mehrheit der Öffentlichkeit nicht bekannt und kaum zugänglich. Viele Ungarn kritisieren die massive Korruption von Orbán und seinen Freunden nicht, weil sie aus den Medien nichts davon erfahren können. Das ist der Kern des Orbán-Systems. Stattdessen werden sie mit Empörung über Minderheiten abgelenkt. Demokratie ohne Menschen- und Bürgerrechte für alle ist keine Demokratie, denn Demokratie ist nicht nur, durchzuführen, was der Mehrheit eingetrichtert wird, sondern auch andere Sichtweisen gesellschaftlich zu registrieren, wie ich gerade deine registriert habe.--77.191.61.193 11:52, 22. Jun. 2021 (CEST)

Gibt es Minderheiten?[Quelltext bearbeiten]

Minderheit ist das in den Randbereichen der Normalverteilung. Alles bloß eine Frage der Definition. --88.68.82.121 23:52, 20. Jun. 2021 (CEST)

Oder ist das ein soziologisches Konstrukt zur Spaltung der Menschen? Bei der Definition einer Minderheit unterstellt man einen Unterschied zu einer Mehrheit, die jedoch nicht gleichartig. Zählen zum Gegenteil der homosexuellen Fußballer auch homosexuelle Nichtfußballer und nicht homosexuelle Fußballer? Das Konstrukt einer Minderheit scheint dem Art. 3 GG zu widersprechen?--Wikiseidank (Diskussion) 20:07, 20. Jun. 2021 (CEST)

Natürlich gibt es Minderheiten. Das ist Teil der Definition "ein numerisch geringerer Teil einer Gesamtheit" Da muss nichts sozial konstruiert werden. Es ist einfach abhängig von der jeweils gewählten Unterscheidungsgröße (Körpergröße, Haarfarbe, Schuhgröße, Alter, sexuelle Orientierung...) --An-d (Diskussion) 20:43, 20. Jun. 2021 (CEST)
(BK) Ich glaube, du musst Artikel 3 GG erstmal lesen, zu wissen, was dem widerspricht. Bevor plötzlich die Soziologen daran Schuld sind, dass die Gesellschaft bestimmte Unterschiede kleinerer Gruppen so toternst nimmt, wie im threat darüber zu lesen ist.--77.191.89.82 20:55, 20. Jun. 2021 (CEST)
Naja, das Jonglieren mit random nicht- oder halbverstandenen GG-Paragraphen ist ja zunehmend "in". Mal sehen , was als nächstes kommt. Vielleicht, dass aus Art. 146 folgt, die BRD sei eine GmbH? Ach nee, das gibt's ja schon... --AMGA (d) 07:02, 21. Jun. 2021 (CEST)
Die VT oder Trollerei am Ende kannst du dir sparen. Unterschiede juristischer Peronen findest du hier. Art. 3 GG ist leicht zu verstehen, daher ist Abs. 1 auch kurz und einfach. Abs. 2 will noch mal klarstellen, dass Abs. 1 auch dafür gilt, was man zu Beginn des GG noch nicht als selbstverständlich sah (siehe bspw. Lehrerinnenzölibat). Absatz 3 sagt, dass selbst wenn Menschen in "Minderheiten" aufgrund beispielhaft genannter "Unterscheidungsgrößen" eingeteilt werden, gilt trotzdem der Grundsatz aus Abs. 1. Die Festlegung von "Unterscheidungsgrößen" theoretisiert, dass die, die die Unterscheidungsgröße nicht haben eine homogene Masse sind und damit eine Mehrheit: "Bist du nicht für uns, bist du gegen uns". Abs. 3 GG kennt für seinen Anwendungsbereich keine Minderheiten, also wozu Minderheiten definieren, wenn es doch keine Rolle spielt?--Wikiseidank (Diskussion) 08:01, 21. Jun. 2021 (CEST)
Minderheiten existieren *nicht* aus dem Grund, dass sie darin "eingeteilt" oder als solche "definiert" wurden/werden. Art. 3 gibt es überhaupt nur aus dem Grund, dass es benachteiligte Bevölkerungsgruppen (inkl. "Minderheiten") gab/gibt/geben könnte, und will genau diese Benachteiligungen verhindern. So herum ist es richtig. (Welche Minderheiten dort im Einzelnen genannt werden sollten/könnten, ist eine andere, aber nicht grundsätzliche Frage.) --AMGA (d) 08:57, 21. Jun. 2021 (CEST)
Klar gibt es Minderheiten, sie sind soziologische Realität und keine Konstrukte.--Chianti (Diskussion) 08:24, 21. Jun. 2021 (CEST)
In Abs. 1 steht aber nicht: "Alle Menschen sind gleich", wie du (trotz mehrfacher Lektüre) zu lesen scheinst, sondern "Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich." Das ist der einzige Spezialfall den das GG definiert. Im Folgenden werden explizit andere (notorische) Spezialfälle aufgeführt, in denen sie ungleich sind. Manche folgern daraus ja bekanntlich, dass es Menschenrassen wirklich geben muss, weil's ja im GG steht. Juristen ticken da ähnlich, wie Mathematiker. Die stellen einfach mal Axiome auf, egal ob realistisch oder nicht (hier: Gleichheit vor dem Gesetz) und schauen dann, wie weit sie damit kommen. --Geoz (Diskussion) 08:49, 21. Jun. 2021 (CEST)
Wer sich nicht um den Minderheitenschutz kümmert, riskiert eine Diktatur der Mehrheit. Mehrheiten bilden sich ja fast immer (außer einmal 2017), völlig egal ob vorher oder nachher jemand Minderheiten definiert oder nicht. --88.68.27.74 11:17, 21. Jun. 2021 (CEST)
Minderheiten habt ihr einen Thread zuvor über Homosexualität abgehandelt. Ich gehe von guten Absichten aus und erinnere Wikiseidank noch einmal, dass der Homosexuelle in deiner Nachbarschaft oder auf dem Camping-Platz nicht zwingend alle Ansichten der aktivistischen und lauten Homosexuellen teilt, die auf ihre Art und Weise auf Respekt aufmerksam machen, aber Respekt will doch ein jeder, der sich dazu bekennt, so zu sein, wie er ist, und wenn Jugendliche Angst haben, sich als homosexuell zu outen, weil sie in einem Klima der Angst leben, sollen die dann zwangsweise ein Schein-Heteroleben führen? Ich hoffe, dass wir dieses Stadium endgültig überwunden haben und diese Freiheiten auch nicht mehr beschnitten werden können. Das heißt aber im Umkehrschluss eben nicht, dass ich positive Diskriminierung gut finde, ich bin ein Gegner von positiver und negativer Diskriminierung.--Blue 🔯 16:54, 21. Jun. 2021 (CEST)

Panini ist out[Quelltext bearbeiten]

Hat schon jemand alle Verpackungen von Babybel mit den Logos der Teilnehmer der EM? Gruss --Nightflyer (Diskussion) 23:57, 20. Jun. 2021 (CEST)

Wieso fragst Du? Willst Du Deine doppelten tauschen? --88.68.82.121 00:49, 21. Jun. 2021 (CEST)
Babybel gibt es noch?--Blue 🔯 06:42, 21. Jun. 2021 (CEST)
Der wird erst mit den Boomern aussterben.--Chianti (Diskussion) 08:19, 21. Jun. 2021 (CEST)

Apropos out und Aussterben. Kann sich denn eigentlich niemand erbarmen und mal das deutsche Wikinews dichtmachen? Ich habe gerade mal die letzten Änderungen aufgerufen und für die letzten zehn Tage nicht eine einzige inhaltliche Artikelbearbeitung gefunden, nur white noise. Das ist inzwischen schon mindestens so peinlich wie das "Simple English" Wikiquote (ein Festival der "Vereinfachungen" per Fehlinterpretation), das es vor etlichen Jahren mal gab und das tatsächlich geschlossen wurde. -- 79.91.113.116 17:23, 21. Jun. 2021 (CEST)

Du kannst doch jede Woche die wichtigste Nachricht of the week dort eintragen. Das kann ja nicht so babybellange dauern.--Blue 🔯 19:26, 21. Jun. 2021 (CEST)
Babybel ist wunderbar und schmeckt gut. Diese Verpackungen habe ich bisher noch nicht gesehen, bislang konnte ich (zumindest in der letzten Zeit) die Verpackungen aber auch noch nie unversehrt vom Käse mit Wachs drum entfernen. --Universal-InteressierterDisk.Arbeit 20:14, 21. Jun. 2021 (CEST)
Service. Die Folie über dem Wachs. Gruss --Nightflyer (Diskussion) 21:12, 21. Jun. 2021 (CEST)
Mit "wichtigste Nachricht der Woche" meinst Du etwas wie "Fabrikschornstein in Castrop-Rauxel abgebrannt", "Dezernentenwahl in Handewitt" und "Albo Roppebohl gewinnt den Wettbewerb für Amateurliteratur der Stadt Sömmerda"? -- 79.91.113.116 09:05, 22. Jun. 2021 (CEST)

Parfum: 125 ml sind teurer als 200 ml; Wie kann das sein?[Quelltext bearbeiten]

Man hat ja schon mal die Beobachtung gemacht, dass kleine Mengen unverhältnismäßig teuer sind. So kosten 0,5 l Cola 0,99 Euro, 1,0 l Cola 1,19 und 1,5 l Cola 1,39. Ähnliches gilt auch für Parfum, und das leuchtet wegen der teuren Verpackung, der Flakons, auch ein. Paradox wird es allerdings, wenn größere Mengen billiger sind als kleine. Also nicht nur relativ, sondern auch absolut: Hier das Internetfundstück: https://www.douglas.de/de/p/1094202304 200ml sind billiger als 125ml. Wie kann das sein? Lg--Doc Schneyder Disk. 11:54, 21. Jun. 2021 (CEST)

Angegeben ist ja auch der Preis pro 100 ml und der geht bei Großpackungen deutlich nach unten. Der in diesem Fall reduzierte Preis mag darauf beruhen, dass von den 200 ml zu viel eingekauft und nicht abgesetzt wurde. Irgendwie muss man den Krempel doch loswerden. -- KPG 12:08, 21. Jun. 2021 (CEST)
Gerade eben wurde der Preis für 125ml unter den von 200ml gesenkt. Liest Douglas bei Wikipedia mit? --Doc Schneyder Disk. 12:22, 21. Jun. 2021 (CEST)
0,5 l Krombacher 0,89 € (oder so). 3 l Krombacher 39,95 € ;-) --AMGA (d) 13:26, 21. Jun. 2021 (CEST)
Jetzt kosten 125ml wieder 66,99 Euro, und 200ml 59,99 Euro. Merkwürdig. --Doc Schneyder Disk. 14:00, 21. Jun. 2021 (CEST)
Auch dazu gibt's einen Artikel: Dynamic Pricing.--Chianti (Diskussion) 14:08, 21. Jun. 2021 (CEST)
Preisgestaltung, wie bei meiner Tankstelle -- KPG 16:09, 21. Jun. 2021 (CEST)
Nicht ganz. An der Tankstelle ändern sich die Preise durch Angebot, Nachfrage und ein paar gezielte Manipulationen der Anbieter und Konkurenten. Beim Online-Handel ändert sich der Preis obendrein durch das Anschauen der Ware, ohne wirklich was zu kaufen. --192.168.2.1 webinterface 10:37, 22. Jun. 2021 (CEST)

Was ist der aktuelle Stand?[Quelltext bearbeiten]

Meine Erstimpfung hatte ich mit Astra – ich habe es bisher überlebt. Der Zweitimpfungstermin fiel aus (Hitzefrei), da der Ersatztermin erst auf August angesetzt wurde, habe ich einfach neu gebucht und auch prompt einen Termin für morgen bekommen (soll ja etwas kühler werden). ABER, nun ist Biontec angesetzt. Von mir aus: egal! Doch wie ist der aktuelle Stand in den Medien zu Risiken, Nebenwirkungen, Wirksamkeit und Verträglichkeit der Präparate bzw. der Mischung? Immerhin wechseln da ja die Meldungen im Tagestakt. Soll ich oder soll ich auf August warten? Vielleicht ist bis dahin die Wissenschaft weiter bzw. andere Summen inspirieren die Entscheidungsträger. -- KPG 12:34, 21. Jun. 2021 (CEST)

Die Heftigkeit der Impfreaktionen hängt bei der Kreuzimpfung möglicherweise mit dem zeitlichen Abstand zusammen [13]. Möchtest du im absehbarer Zeit in die USA reisen, solltest du dich mit Biontech impfen lassen, da AZ dort nicht zugelassen ist und somit "nicht gilt".--Chianti (Diskussion) 13:10, 21. Jun. 2021 (CEST)
Im letzten von mir dazu gelesenen Artikel wurde eine Impfung mit Biontech nach vorheriger Astra-Impfung sogar als vorteilhaft bezeichnet, sozusagen das Beste aus zwei Welten...https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-impfung-erst-astrazeneca-dann-biontech-ist-das-eine-gute-idee-a-cd0b777b-cc1e-42cd-8c79-ff0fae311428 --Doc Schneyder Disk. 13:54, 21. Jun. 2021 (CEST)
Das ist der Stand vom 19.05.2021, 18.45 Uhr. Inzwischen habe ich diverse andere Varianten gelesen. Klar scheint nur zu sein, wenn der zerspahnte Krankheitsminister etwas anpreist, ist Vorsicht geboten. -- KPG 14:31, 21. Jun. 2021 (CEST)
Ich bin einigermaßen zuversichtlich, dass das funktioniert, aber das müsste erst einmal in klinischen Studien bestätigt werden, die wenn, dann wohl eher von öffentlicher Seite als von Pharmaseite durchgeführt würden (man möchte ja nicht den Konkurrenten für einen Teil des Geschäfts empfehlen). Als Hauptproblem sehe ich aber an, dass manche Länder/Staaten Impfkombinationen in ihren Reiseregeln nicht vorsehen und man in diesen daher nicht als vollständig geimpft gilt, was Reiseerleichterungen anbetrifft. -- 79.91.113.116 18:01, 21. Jun. 2021 (CEST)
Nun werde ich heute keine klinischen Studien abwarten können. Die ganze Covid-Branche ist mir zu nebulös, Aber davon profitieren ja die, die derzeit Millionen sammeln. Reisen ist uninteressant, ich lasse inzwischen reisen. -- KPG 05:35, 22. Jun. 2021 (CEST)
Astra ist allemal besser als Corona *scnr*. Ich hätte keine Bedenken, nach Astra etwas Anderes zu bekommen. Wenn mich das an irgendwelchen Reisen hindert, dann eben noch eine dritte Impfung mit einem der ersten Stoffe. Meine Meinung. Allerdings habe ich mich schon schwer gewundert, als das erste Mal von den Kreuzimpfungen gefaselt wurde und die auch noch empfohlen wurden. Auf Grund welcher Datenbasis? Die Zulassungen der Vakzine wurden wohl eher nicht auf Mischungen aufgebaut. Insofern kann ich gut nachvollziehen, dass die Kreuzimpfungen nicht überall akzeptiert werden.--192.168.2.1 webinterface 10:58, 22. Jun. 2021 (CEST)
Das Problem ist, dass man für eine dritte Impfung vermutlich nicht zugelassen wird, wenn man schon seine Kreuzimpfung mit zwei Stoffen hatte. -- 79.91.113.116 11:41, 22. Jun. 2021 (CEST)
Wer verbeitet denn solch einen Schwurbler-Schwachsinn? (Außer frz. IPs).--12:11, 22. Jun. 2021 (CEST) (unvollständig signierter Beitrag von Chianti (Diskussion | Beiträge) )
Ok, vielleicht auch deshalb, weil's in Frankreich so ist - nur Leute mit nachgewiesener Immunschwäche dürfen sich für eine dritte Impfung anmelden. Man beachte das absichernde "vermutlich". -- 79.91.113.116 12:50, 22. Jun. 2021 (CEST) PS: Bitte signiere Deine Beiträge mit vier Tilden.
Nach intensiver Rücksprache mit 2 Impfärzten habe ich nun den Saft BioNTec bekommen. Das war alles zusammen in gut ½ Stunde erledigt, denn der Saal war fast leer. Auch der neue Impfpass wurde gleich ausgestellt und da ist eine Gültigkeit von 1 Jahr eingetragen. Bis dahn dreht sich der Globus noch ein paar Mal und mit jeder Umdrehung werden neue Weisheiten kreiert. Dem sehe ich mit größter Gelassenheit entgegen, denn bis dahin habe ich durch meine Stimme den Krankheitsminister ablösen lassen. -- KPG 16:08, 22. Jun. 2021 (CEST)
Wo trägt man im Impfpass eine Gültigkeit ein? Gruss --Nightflyer (Diskussion) 16:32, 22. Jun. 2021 (CEST)

Eineiige Drillinge...[Quelltext bearbeiten]

...die Wahrscheinlichkeit wird mit 1:200 Millionen angegeben. Da hätte die Frau Ferchichi doch ruhig mal Lotto spielen können! Immerhin hat die Familie genug Schotter um die dann sieben Kids durchzubringen- auch wenn die Mamma nur nen Diesel fährt! --Flotillenapotheker (Diskussion) 20:44, 21. Jun. 2021 (CEST)

Ich schätze die Wahrscheinlichkeit, dass es sich entgegen der Behauptung nicht um eineiige Drillinge handelt, höher ein. --Blutgretchen (Diskussion) 20:52, 21. Jun. 2021 (CEST)
Der Papa/Ehemann hat es so gepostet... --Flotillenapotheker (Diskussion) 20:56, 21. Jun. 2021 (CEST)
Deshalb schrieb ich ja: "entgegen der Behauptung". --Blutgretchen (Diskussion) 20:58, 21. Jun. 2021 (CEST)
Dürfte sich um ein Missverständnis handeln. Wahrscheinlich hat er selber nur eines. --109.192.117.216 22:48, 21. Jun. 2021 (CEST)

Heute vor 80 Jahren[Quelltext bearbeiten]

...habe Schalke 04 ein Fußballspiel verloren, berichtet die Hauptseite der deutschen Wikipedia. Aha. Weltbewegend. Da war doch noch was? --Müllt-Renner (Diskussion) 13:07, 22. Jun. 2021 (CEST)

Darum ist auch Präventivkriegsthese Artikel des Tages.--Chianti (Diskussion) 14:52, 22. Jun. 2021 (CEST)
(nach BK) Deine Ignoranz in allen Ehren, aber die Besonderheit dieser Niederlage besteht darin, das sie gegen Rapid Wien erlitten wurde, im Endspiel um die Deutsche Fußballmeisterschaft, die damals (zumindest partiell) noch im K.O.-System ausgetragen wurde. Es war das erste und einzige mal, dass ein österreichischer Club Deutscher Meister wurde. Schalke war seinerzeit übrigens Serienmeister, errang den Titel ’34, ’35, ’37, ’39, ’40 und ’42… --Gretarsson (Diskussion) 14:55, 22. Jun. 2021 (CEST)
Der Steini mag vielleicht nicht gar so viel von Fußball verstehen wie die Wikipedia-Hauptseite, aber das Datum kann er einordnen. --Müllt-Renner (Diskussion) 15:54, 22. Jun. 2021 (CEST)