Wikipedia:Edit-a-thon/Wirtschaftsuniversität Wien zum Internationalen Frauentag 2021

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo Wirtschaftsuniversität Wien.svg

Edit-a-thon

Wirtschaftsuniversität Wien zum Internationalen Frauentag 2021

Ausrichtung[Quelltext bearbeiten]

Wikimedia Österreich Editathon Frauentag 2020-03-08 06.jpg

Die Wirtschaftsuniversität Wien (WU Wien) veranstaltet gemeinsam mit Wikimedia Österreich anlässlich des Internationalen Frauentags 2021 einen mehrtägigen Online-Edit-a-thon.

Ziel ist, die Präsenz von Frauen, insbesondere von Österreicherinnen aus der Wirtschaft, auf der deutschsprachigen Wikipedia zu erhöhen. Mitmachen können alle, die Interesse an der Mitarbeit haben, WU-Angehörige und Personen ohne WU-Bezug, unabhängig vom Geschlecht. Besonders angesprochen sind Menschen, die bisher noch keine bis wenig Erfahrung mit einer aktiven Mitarbeit in der Wikipedia haben.

Ausgangspunkt ist jeweils ein vierstündiger Workshop (es werden zwei Termine angeboten), bei dem Ziele und Techniken der Wikipedia-Mitarbeit erlernt sowie Recherche-Möglichkeiten aufgezeigt werden. Beim Workshop werden außerdem Themen für eigene Wikipedia-Artikel aus der Vorschlagsliste vergeben, an denen die Teilnehmenden dann nach dem Workshop individuell weiterarbeiten. Für diese Phase sind bei Bedarf Einzel-Beratung per E-Mail und eine Online-Sprechstunde vorgesehen. Am Schluss steht die Endabnahme der Artikel und eine öffentliche Präsentation der Ergebnisse.


Informationen auf der Website der Wirtschaftsuniversität Wien:

Termine und Anmeldung[Quelltext bearbeiten]

Alle Termine werden online abgehalten.

Emoji u1f33b.svg

Bei dieser Veranstaltung gelten die
WikiVideoCon-Spielregeln

  • Einstieg: Videokonferenz-Workshop Freitag, 5. März 2021, 10–14 Uhr oder am Dienstag, 9. März 2021, 14–18 Uhr; Durchführung: Wikimedia Österreich (Raimund Liebert, Annemarie Buchmann, Manfred Werner), Universitätsbibliothek der Wirtschaftsuniversität Wien
  • Schreibphase: individuelles Vorbereiten eigener Wikipedia-Artikel bis Sonntag, 14. März 2021, 12 Uhr
    • (bei Bedarf) laufende Beratung für die Teilnehmenden per E-Mail
    • (bei Bedarf) Videokonferenz-Sprechstunde für die Teilnehmenden am Freitag, 12. März 2021, 14–15 Uhr
  • Endabnahme: für die Wikipedia-Artikel der Teilnehmenden am Sonntag, 14. März 2021, 12–18 Uhr, je nach Wunsch und Vereinbarung mit oder ohne persönlichen Kontakt mit den Teilnehmenden
  • Öffentliche Abschlussveranstaltung: zur Präsentation der Ergebnisse am Montag, 15. März 2020, 9–10 Uhr, als Videokonferenz


Aufgrund der begrenzten Platzanzahl ist die ANMELDUNG bereits geschlossen.


Artikelvorschläge[Quelltext bearbeiten]

Die Themen werden im Rahmen der beiden Workshops vergeben – bitte noch nicht vorher auswählen.

Persönlichkeit Stichworte zur Person Weiterführende Infos Artikel anlegen

Silvia Angelo (* 1969), österreichische Managerin und Universitätsrätin

  • Vorständin ÖBB Infrastruktur, Aufsichtsratsvorsitzende der Bundes Sport GmbH
  • Ehem. WU-Unirätin, Club of Rome, Aufsichtsrätin FH BFI

ÖBB (CV) / WU Hall of Femmes / Club of Rome (Porträt) / trend.at (Businessfrauen Ö.)

bereits erstellt

Julia Bösch (* 1984), österreichische Unternehmerin

  • Gründerin und CEO Outfittery
  • Gewinnerin Digital Masters Award „Woman in Digital“, Gewinnerin Leading Ladies Award 2015

Handelsblatt (Porträt) / forbes.at (Porträt) / cash.at zum Digital Masters Award / cash.at zum Madonna Leading Ladys Award

bereits erstellt

Andrea Brem (* 1963), österreichische Sozialarbeiterin und Geschäftsführerin

Wien Geschichte Wiki / wien.gv.at / Die Presse

bereits erstellt

Tamar Çitak (* 1963), österreichische Sozialarbeiterin

  • Beraterin Wiener Interventionsstelle gegen Gewalt in der Familie
  • Preisträgerin Wr. Frauenpreis 2007

wien.gv.at zum Frauenpreis / Akademie der Diakonie (Referentin)

Lixi Frank (* 1987), österreichische Filmproduzentin

dokweb.net Porträt, Viennale Porträt, imdb, Panama-Film, Mischief Films

Elke Graf (* 1968), österreichische Gesundheitsmanagerin

wien.gv.at zum Frauenpreis, TUM CV

Claudia Haas (* 1953), österreichische Kunsthistorikerin und Museumsdirektorin

Wiener Zeitung / derstandard: Wien ehrt C. Haas und D. Löckner

bereits ausgewählt

Martina Hörmer (* 1959), österreichische Managerin

cash.at Artikel / Horizont (Artikel) / WKO (Porträt)

Brigitte Jilka (* 1956), österreichische Stadtbaudirektorin und Universitätsrätin

Wien Geschichte Wiki / WU-Presse (Ehrenring) / WU-Blog Hall of Fame

bereits erstellt

Katharina Klausberger (* 1981), österreichische Unternehmerin

  • Co-Gründerin Shpock, Co-Gründerin finderly

trend.at / WU-Blog

Anette Klinger (* 1968), österreichische Managerin

WU-Presse. "WU Managerin des Jahres 2019" / sheconomy: brand Life Award 2019 / Presse Stadt Leonding: Soroptimist

Ingrid Klingohr (* 1943), österreichische Filmproduzentin

Land Wien Goldenes Verdienst­zeichen, imdb, Interspot

Elisabeth Kolarik (* 1954), österreichische Unternehmerin

  • Gründerin Luftburg (WP: "Hüpfburg")
  • Gewinnerin der Bio Gastro Trophy 2020 Kategorie „PublikumsgewinnerIn online voting“

kolarik.at Porträt / Wiener Zeitung / Kurier / Bio Gastro Trophy 2020

Dorothea Löcker (* 1948), österreichische Verlegerin

biografiA – bio­grafische daten­bank und lexi­kon öster­reichischer frauen ([1]) / derstandard: Wien ehrt C. Haas und D. Löckner

Eva Marchart (* 1956), österreichische Managerin

derstandard.at: Eva Marchart - Von der Beraterin zur Chefin / Universität Wien, Sommer­hoch­schule 2012 / monetas.ch Manager-Info

Sabine Moser (* 1979), österreichische Filmproduzentin

  • Co-GF, Filmproduzentin
  • Österr. Filmpreis: 2014, 2020

european­film­academy.org: Sabine Moser, dokweb.net: Sabine Moser, Freibeuterfilm

bereits erstellt

Tatjana Oppitz (* 1962), österreichische Managerin und Vizerektorin

  • Vizerektorin Infrastruktur und Digitalisierung WU Wien
  • Ehem. GF IBM, Gastgeberin Digitaler Salon, Aufsichtsrätin BRZ

Uniko (CV) / Die Presse (Porträt) / BRZ (Aufsichtsrat)

bereits erstellt

Regina Prehofer (* 1956), österreichische Managerin und Vizerektorin

Kurier Arti­kel, Wiener Zei­tung Arti­kel, Handelsblatt Arti­kel, Wienerin Arti­kel, Die Presse Arti­kel, WU (CV), Industrie­magazin Arti­kel, AT&S Aufsichts­rat

bereits ausgewählt

Sofie Quidenus-Wahlforss (* 1983), österreichische Unternehmerin

  • Gründerin und CEO omni:us
  • Forbes (The World's Top 50 Women in Tech 2018, Europe's Top 50 Women in Tech 2018)

Forbes (Porträt) / Handelsblatt (Porträt) / Kurier (Porträt)

Birgit Reitbauer (* 1974), österreichische Gastronomin

Falstaff (Les Grandes Tables Du Monde) / Kurier: Entrepreneur of the Year / derstandard.at: Beste Gastronomin

bereits erstellt

Viktoria Salcher (* 1967), österreichische Filmproduzentin

filmstiftung.ch Kurz-Bio, Prisma-Film, deutscher Film­preis (Alpha­bet) eine WKO-Presse­meldung

Sonja Sarközi (* 1967), österreichische Managerin

horizont.at Artikel, medianet zum Ehrenzeichen, Kurier Artikel, Die Presse Artikel, Sperbank (CV)

Julia Schafranek (* 1967), österreichische Theaterdirektorin

Wien Geschichte Wiki

Maria Schrott (1853–1934), österreichische Unternehmerin

  • Hotelbesitzerin, Fremdenverkehrspionierin und Kunstgewerblerin

Österreichisches Biographisches Lexikon

bereits erstellt

Martha Schultz (* 1963), österreichische Managerin

Wienerin Porträt, WKO (CV), Kurier Arti­kel, Handels­blatt Arti­kel

Anna Schütz (1829–1888), österreichische Unternehmerin

  • Papierproduzentin

Österreichisches Biographisches Lexikon

Ursula Simacek (* 1974), österreichische Managerin

Forbes (EY E.o.t.Y 2019), IV (CV), Wienerin Kurz-Bio, WKO, trend.at Arti­kel, der.standard Inter­view, Kurier Inter­view

Elise Überbacher-Minatti (1848–1926), österreichische Unternehmerin

  • Hotelbesitzerin

Österreichisches Biographisches Lexikon

Josepha Vallaster-Leibinger (1808–1874), österreichische Unternehmerin

  • Tuchhändlerin

Österreichisches Biographisches Lexikon

Olga Waissnix (1862–1897) (1862–1897), österreichische Unternehmerin

  • Hotelbesitzerin

Österreichisches Biographisches Lexikon

Olga Waissnix (1918–1945) (1918–1945), österreichische Unternehmerin und Widerstandskämpferin

  • Hotelbesitzerin

Österreichisches Biographisches Lexikon

bereits erstellt

Henriette Willardt (1866–1923), österreichische Dompteurin und Unternehmerin

  • Zirkusdirektorin

Österreichisches Biographisches Lexikon, Wiener Zeitung (1), Wiener Zei­tung (2), bzgl. Straßen(um)benennung (PDF), Hertha Kratzer: Alles, was ich wollte, war Freiheit ISBN 3222135045

Olga Nodel (* 1966), deutsche Violinistin

  • Soloviolinistin
bereits ausgewählt

Bereits ausgewählt und in Bearbeitung[Quelltext bearbeiten]

Bereits erstellt[Quelltext bearbeiten]