Wikipedia:Kartenwerkstatt/Blog

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abkürzung: WP:KWB

Kartenwerkstatt

Aktuelle Bearbeitungen
 

Kartenwünsche

„Ich hätte gerne folgende Karte …“
 

Schaufenster/Blog

Galerie und Statistik – Ideen und Kurioses
 

Archiv

 

Hilfe

Für Kartografen
Noaa theb1713 1.jpg

Willkommen im Kartenwerkstatt-Blog

Hier im Kartenwerkstatt-Blog können Kartenwerkstättler ihre Tipps, Ideen oder Meinungen zur Kartenerstellung für die Wikipedia austauschen. Auch kartografische Kuriositäten von innerhalb und außerhalb der Wikipedia werden hier präsentiert.

Um einen neuen Beitrag einzufügen, klicke bitte auf den Link im grünen Kasten – und füge nach dem ersten Platzhalter-Titel einen neuen Abschnitt ein.

Bitte beachte, dass die Beiträge auf dieser Seite (im Gegensatz zu Diskussionsseiten) absteigend geordnet sind, also der neueste Beitrag immer oben steht.



Commons die Dritte[Quelltext bearbeiten]

Wichtig: Dies ist nur zur Information und ich möchte auf gar keinen Fall, dass irgendjemand darauf in Commons reagiert, Stichwort „canvassing“. Es ist nur zur Kenntnisnahme, wie die Kartografen von de:wp mitunter wahrgenommen werden:

There is a general problem with maps and DE Wiki users. Often e.g. false own work claims on obvious DW*, without disclosing the source of the base map, and then canvassing in DE Wiki to get a lot of German keep votes to a DR. (example)

* DW = abgeleitete Werke

Daran finde ich zwei Dinge bemerkenswert:

  • Aus zwei Löschdiskussionen, einmal zur Lagekarte Sörup, einmal zur Lagekarte Tolk (siehe unten) ergibt sich ein general problem. Das finde ich statistisch gesehen mutig.
  • Wenn mehrere Leute, die sich seit Jahren mit Landkarten beschäftigen, darunter einige, die mit Kartografie sogar ihr Geld verdienen, mehrfach darauf hinweisen, dass jemand, der offensichtlich nicht so bei diesem Thema bewandert ist, was nebenbei völlig in Ordnung ist, falsch liegt, dann stellt sich die Frage, wieviele Leute es braucht, bis vielleicht doch die Erkenntnis wächst, dass es gar nicht so viele Geisterfahrer sind, sondern vielleicht doch nur einer. Aber das Problem kennt man nicht nur auf Commons, das gibt es auch reichlich in der Wikipedia.

Nebenbei: Ich habe darum gebeten, general problem bzw. often durch Nennung von Beispielen zu begründen, habe aber bislang keine Antwort erhalten. Möglicherweise gilt das nur als ein weiterer Versuch von mir, eine Diskussion in die Länge zu ziehen und zu zertrollen, wie mir schon vorgehalten wurde. (Und nochmal die Bitte, dies lediglich zur Kenntnis zu nehmen.) NNW 10:51, 23. Jul. 2018 (CEST)

IMO ist die Grenze des Vandalismusses überschritten. Der Mann ist auf Kriegspfad. --JPF just another user 11:20, 23. Jul. 2018 (CEST)
Eher Ausfälligkeit als Vandalismus. Aber jetzt ist er erstmal ein paar Wochen weg. Juchuh ...? --Don-kun Diskussion 20:36, 23. Jul. 2018 (CEST)

Sommerloch, Commons die Zweite[Quelltext bearbeiten]

Tolk ist nicht Sörup

Die Diskussion um die Lagekarte von Sörup (siehe unten) endete mit einem Behalten der Datei. Das war nicht unbedingt zu erwarten, aber es gab ein Happy End. Allerdings ist natürlich nicht von Sörup gleich auf Tolk zu schließen, sodass es jetzt, Vorsicht Sommerloch, eine Löschdiskussion zur Lagekarte Tolk gibt. Die Beteiligten: dieselben. Die Argumente: dieselben. Ob das Ergebnis auch dasselbe sein wird, wage ich wieder nicht zu orakeln. Es können Wetten abgegeben werden, welche Gemeinde als nächste dran ist. NNW 11:05, 25. Jun. 2018 (CEST)

Hm, doch mal beim Kurier thematisieren? Oder bei URF? Er scheint sich ja darin bestätigt zu sehen, dass ihm bisher kaum jemand widersprochen hat. Gibt es auf Commons einen geeigneten Ort soetwas anzusprechen? --Don-kun Diskussion 19:59, 25. Jun. 2018 (CEST)
Das ist ja nicht nur ein Problem mit einem bestimmten Benutzer. Er kann soviele Dateien zur Löschung vorschlagen wie er will, die Löschung nimmt ein Zweiter vor. Hier fehlt es also großflächiger an Wissen über Karten. NNW 20:41, 25. Jun. 2018 (CEST)

Das Kartenunverständnis auf Commons[Quelltext bearbeiten]

Sörup

Zurzeit läuft eine Löschdiskussion um die Lagekarte von Sörup im Kreis Schleswig-Flensburg, die Löschbegründung ist „No source for the base map. Unknown copyright situation.“ Es wurden schon viele Worte gewechselt, aber ich bin mir nicht sicher, ob verstanden wurde, wie Karten hergestellt werden und welchen Spielraum das Urheberrecht dabei gewährt. Natürlich ist Kartografie eine Nische, die nicht jedem geläufig sein kann, aber vielleicht sollte man denjenigen, die sich dann doch auskennen, vielleicht einfach mal glauben oder sich alternativ selber schlau machen, wenn man etwas erzählt bekommt, das man noch nicht wusste. Eine Prognose, ob die Sörup-Karte letztlich behalten wird oder nicht, wage ich nicht zu geben.

Ammer/Amper

Allein durch eine Entlinkung auf meiner Beobachtungsliste ist mir jetzt die vollzogene Löschung von Datei:Karte einzugsbereich ohne hydrol Grenzen.png aufgefallen. Es handelt sich dabei um eine Karte von Benutzer:Sansculotte mit dem Einzugsbereich der Isar, seit über einem Jahrzehnt in Verwendung. Um sich als Nicht-Commons-Admin einen Eindruck von dieser Karte zu machen, gibt es noch Ausschnitte, z.B. den der Ammer/Amper. Auch hier darf sich jeder fragen, ob er das als eine Urheberrechtsverletzung bezeichnen würde oder nicht.

Es ist klar, dass Urheberrechtsverletzungen gelöscht werden müssen, aber ist es nicht möglich, Fachleute zu fragen, bevor man den Löschknopf drückt? Commons sollte ein Interesse daran haben, möglichst viele Dateien vorrätig zu haben, die korrekt unter einer freien Lizenz stehen. Sollte die Sörup-Datei gelöscht werden, dann müssten auch die übrigen Gemeinde-Lagekarten von Deutschland weg, zusammen mit den Karten der ehemaligen Gemeinden und der Gemeindeverbände wohl über 12.000 Karten. Und dann schauen wir mal, was in anderen Staaten los ist. Woher all die Grenzen in OpenStreetMap kommen, die man weder sieht, wenn man sie überquert, noch in einem Luftbild erkennen kann, das will man vielleicht lieber gar nicht wissen. Und ganz am Ende, wenn auch viele Karten der Kartenwerkstatt gelöscht werden sein, wird man feststellen, dass auch die CIA, die so viele Karten gemeinfrei zur Verfügung stellt, wohl über gar keine Vermessungsteams verfügt, die weltweit unterwegs sind, um ohne Verwendung von urheberrechtlich geschützten Karten eigene Karten zu produzieren. Dann wird es eng auf Commons. NNW 19:22, 6. Nov. 2017 (CET)

Aber wenn er doch Pilot ist, dann muss er das doch wissen. Ich habe einen Shell-Atlas und einen Diercke Weltatlas. Und ein Jodel-Diplom. Äh. Wo Rauenstein die Quellen herhat kann ich nicht sagen, ich hab nur nach Anleitung bunt gemacht. Aber kann man die Diskussion vielleicht abkürzen, indem man Open-Source-Gemeindegrenzen verlinkt? Desweiteren stimme ich in das Kopfgeschüttel ein. --Begw 21:11, 6. Nov. 2017 (CET)
Das diese Löschdiskussion grober Unfug ist, steht außer Frage. Ich sehe da aber kaum Eingriffsmöglichkeiten. Dein Beitrag gehört eigentlich in den Wikipedia:Kurier, um das Problem (in seiner kompletten Auswirkung) einer breiteren Masse zu verdeutlichen. Aber vermutlich gibt es dann noch mehr Halbwissen zu lesen. Ratlose Grüße Lencer (Diskussion) 08:32, 7. Nov. 2017 (CET)
Bitte auf jeden Fall in den Kurier, auch mit dem ausdrücklichen Hinweis, was hier alles in Frage gestellt wird. Eine Löschung können wir nicht riskieren, da muss ein bisschen "öffentlicher" Druck her. --j.budissin+/- 09:23, 7. Nov. 2017 (CET)
Grundsätzlich habe ich auch schon daran gedacht, allerdings muss das anders laufen als hier. Wie Karten entstehen, ist eben nicht allen bekannt, das müsste erläutert werden. Außerdem möchte ich unbedingt verhindern, dass das nach Canvassing aussieht, was auch auf Commons als unerwünscht angesehen wird. Von daher würde ich jetzt lieber warten, wie die Sörup-Sache ausgeht. Es geht ja nichts verloren, notfalls lädt man es hier einfach wieder hoch. NNW 10:12, 7. Nov. 2017 (CET)
Natürlich, verloren geht nichts. Allerdings werden die Karten ja bei weitem nicht nur hier genutzt. Ich habe keine Lust, die alle z.B. in die sorbische Wikipedia zu laden, nur weil auf Commmons jemand meint, päpstlicher als der Papst sein zu müssen. Was treibt ihn denn an? Ist das irgendein persönliches Ding? --j.budissin+/- 11:13, 7. Nov. 2017 (CET)
Ich denke, es ist einfach Unwissen darüber, wie Karten entstehen, und der Wunsch, Commons sauber zu halten. Grundsätzlich stimmt ja, dass die wenigsten Karten dadurch entstehen, dass jemand eine Originallandaufnahme macht oder ausschließlich freie Quellen benutzt (wobei ja auch bei denen gefragt werden müsste, woher die ihre Daten haben, z.B. die Gemeindegrenzen in OSM). Seit einer Löschdiskussion einer Kartenwerkstatt-Karte, bei der der Uploader für einen Fluss Google Maps als Vorlage genommen hat – alles andere kam aus anderen Quellen –, diesen Fluss natürlich generalisiert hat, sodass die Vorlage gar nicht zu erkennen war, es aber ganz offen und ehrlich in die Dateibeschreibung aufgenommen hat, sodass es prompt einen Löschantrag gab, bin ich sehr zurückhaltend, was meine Quellennennung betrifft. Letztlich schießt sich Commons dadurch selbst ins Knie, aber ich habe keine Lust, immer und immer wieder bei Null mit den Erklärungen anzufangen. Schade ist natürlich, dass diese Daten einfach weg sind, wenn sie nicht zufällig jemand auf Beobachtung hat. NNW 11:26, 7. Nov. 2017 (CET)
Ich stehe auf dem Standpunkt, dass zumindest administrative Grenzen (in D) nicht von Urheberrechtsschutz betroffen sind, weil es quasi amtliche Festlegungen sind. Ob das rechtlich haltbar ist, weiß ich nicht, aber mein gesunder Menschenverstand sagt mir, dass der Versuch, die Darstellung von Grenzen auf einer Karte mit Verweis auf das Urheberrecht gerichtlich unterbinden zu wollen, keine Aussicht auf Erfolg hätte - weder in D noch anderswo. Und demzufolge ist es im Falle der locator maps auch unerheblich, von wo die Grenzen übernommen wurden. Das einzige Argument, das man anführen könnte, wäre, dass alle Grenzdarstellungen eine Generalisierung durchlaufen haben, was dann als kartographische Tätigkeit gewertet werden kann, die möglicherweise schutzwürdig ist. Aber auch hier würde ich dem gesunden Menschenverstand den Vorrang geben. -- Thoroe (Diskussion) 14:26, 7. Nov. 2017 (CET)
Das ist ja leider ein Problem ganz vieler dieser Uraltdateien auf Commons, dass man damals sich noch keine Gedanken über eine Quellen-Nennung gemacht hat. In vielen Fällen (vermutlich auch hier) hätte es ausgereicht, als Quelle sowas wie "Rauenstein/own work" anzugeben. Nachdem, was @Rauenstein: auf seiner Disk-Seite in diversen Threads angegeben hat, ist es wohl so, dass er die Karten aus verschiedenen Quellen selbst gezeichnet hat. Zum einen aus alten Karten der en-Wiki, zum Teil aus der OpenGeoDB und zum Teil aus anderen aktuellen Quellen. Also da sehe ich eigentlich keine URV. Und Datenbankschutz, den man für die Grenzdaten reklamieren könnte, trifft bei einer solch Mini-Raster-Karte auch nicht zu (da qualitativ und quantitativ vernachlässigbare Entnahme vorliegt). Höchstens Schöpfungshöhe, wenn er die Karten 1:1 von woanders her kopiert hätte, aber das ist wie gesagt anscheinend nicht der Fall. --alexrk (Diskussion) 16:09, 7. Nov. 2017 (CET)

Der Löschantrag und dessen Verteidigung ist ja eigentlich noch absurder als hier bisher diskutiert. Denn es wird im Grunde ein Beweis dafür verlangt, dass die Angabe "eigenes Werk" tatsächlich zutrifft und die Karte nicht kopiert wurde. Das ist nicht nur schwer möglich, die Forderung ließe sich gleichlautend auch für alle "eigenes Werk"-Fotografien aufmachen. Soll der Fotograf doch mal erklären, wie er das Bild gemacht hat ... Das ist weit jenseits dessen, was bei Commons (vernünftigerweise) Praxis ist. Im Normalfall trauen wir den Uploadern, dass ihre Angabe zutrifft und verlangen weitere Angaben oder Beweise nur, wenn es konkret begründete Zweifel gibt. Der Antragsteller hat seine Argumentation offenbar nicht wirklich zuende gedacht. Was ich ein wenig erschreckend finde, denn es handelt sich um einen Commons-Admin und Support-Team-Mitglied. --Don-kun Diskussion 17:59, 7. Nov. 2017 (CET)

Du kannst ihm ja mal eines seiner eigenen Bilder vorhalten und einen entsprechenden Nachweis verlangen. ;-) Beliebt wirst du dich damit aber vermutlich nicht machen. Das Gute ist: weitere Pro-Stimmen für die Löschung scheint es ja nicht zu geben. -- Thoroe (Diskussion) 19:58, 7. Nov. 2017 (CET)
Ich wurde ja jetzt schon drei Tage gesperrt, weil ich Jcbs Trotz gegen NNWs Erklärungen Trollerei genannt habe und mir das von ihm nicht verbieten lassen wollte – auch noch mit der kontextlosen Sperrbegründung "Intimidation/harassment", die ich so nicht stehen lassen werde. --Don-kun Diskussion 21:44, 7. Nov. 2017 (CET)
Nachtrag: Nach zweimaliger Bitte/Aufforderung hat es der Admin dann hinbekommen, den alten Logeintrag zu verstecken, sodass im Log nur noch die Sperrbegründung steht, dass ich jemanden einen Troll genannt hab … Da will ich jetzt lieber nicht sagen, was die (beiden) Commons-Admins hier für einen Eindruck bei mir hinterlassen haben … --Don-kun Diskussion 22:09, 7. Nov. 2017 (CET)
Ein Tüte voll Macht und schon lassen sie die Sau raus. Mist, wenn das NNW liest, werd ich auch gleich gesperrt ;-) Grüße Lencer (Diskussion) 07:11, 8. Nov. 2017 (CET)
Nach seiner Disk zu urteilen scheint Jcb immer wieder Karten zu löschen, allein mehrere in den letzten Tagen, worüber sich dann andere bei ihm beschweren. Doch ein "persönliches" Problem mit Karten bzw. eine sehr spezielle eigene Sicht aufs Urheberrecht bei Karten? --Don-kun Diskussion 12:28, 8. Nov. 2017 (CET)
Auch die Löschung der Karte zur Isar wurde von Jcb initiiert:[1]. --Don-kun Diskussion 12:41, 8. Nov. 2017 (CET)
Ich weiß, da wird beizeiten ein Wiederherstellungsantrag gestellt werden. Wie schon gesagt, lasst uns die Sörup-Sache erstmal abwarten. Nicht dass schon vorzeitig ein Canvassing-Vorwurf im Raum steht, der der Sache nur Schaden kann. NNW 13:00, 8. Nov. 2017 (CET)

Nachtrag: Die Sörup-Karte wurde nun nicht gelöscht. NNW 10:51, 11. Dez. 2017 (CET)

Ach tatsächlich. Erstaunlich einsichtig. Grüße Lencer (Diskussion) 13:27, 11. Dez. 2017 (CET)
Wenn auch die Begründung nicht stimmt. Denn automatisiert erstellte Karten waren das ja mW. eben nicht, sondern Rauenstein hatte sie damals mühsam per Hand aus verschiedensten Quellen zusammengebastelt. --alexrk (Diskussion) 16:36, 11. Dez. 2017 (CET)
Man kann nicht alles haben. :o) NNW 16:37, 11. Dez. 2017 (CET)
Hat man aber, das alles, denn er schrieb nicht, dass sie automatisch generiert wurde, sondern dass sie automatisch generiert werden *könnte*. Und dass sich dien Grenzen durch die Generalisierung eh nicht groß verändern würden. Und dass man dann auch den Umriss von Colorado exen müsste. In sofern: Alles gut! :) --Begw 16:51, 13. Dez. 2017 (CET)

Gäbe alternativ für zukünftige Karten ja auch noch die File:Municipalities in Schleswig-Holstein.svg als Vorlage. Die stammt aus Daten, die im Rahmen des GeoNutzV bereitgestellt wurden. Auch wenn ich jetzt nicht alle Rechtsfolgen genau überblicke (manche sagen, die Verordnung sei zu kompliziert formuliert, andere sagen, ich sei zu doof), insbesondere nicht wie sich damit die typischen WP-Lizenzen und ggf. eine Weiternutzung vertragen, so ist zumindest der Wille zu erkennnen, die Geodaten für unsere Zwecke nutzbar zu machen. --TUBSEmail.png 12:41, 11. Jan. 2018 (CET)

Visualisierung von ÖPNV[Quelltext bearbeiten]

Dem Problem, ÖPNV sinnvoll zu visualisieren nicht nur in Linienführung sondern auch Taktung sind bei uns sicher schon manche begegnet. Eine interessante Variante als Video zeigt Zukunft Mobilität mit diversen Beispielen. --Don-kun Diskussion 17:31, 23. Sep. 2017 (CEST)

Hillshading[Quelltext bearbeiten]

Ach, du schönes YouTube. Katzenvideos, 300–teilige Zelda Let's Plays, und der ganze andere Kindergartenmist auf meiner (wieso nur Google?) Trendingseite. Aber! Auch: alle Folgen Mit offenen Karten und Pauk Mit!, PBS Crash Course, Veritasium und Brady Haran: die VHS fürs 21. Jhrdt. Fundstück der Woche zur visuellen Wahrnehmung von Hillshading: https://www.youtube.com/watch?v=V7C318DGB38 Besonders überraschend für mich der kunsthistorische Blick. Kartographie ist eben doch auch im GIS-Zeitalter Kunst. Grüße--TUBSEmail.png 19:23, 29. Jun. 2017 (CEST)

Gummiboot kaufen oder in die Geest ziehen[Quelltext bearbeiten]

Hier kann man sich interessante Karten ansehen, was denn so passiert, wenn der Meeresspiegel steigt. Wem es an Vorstellungsvermögen mangelt, wie das dann aussieht, der kann auch hier vorbeisehen. --Begw 17:58, 14. Apr. 2017 (CEST)

Wie es aussieht ist das automatisch nach der Geländehöhe berechnet, womit schon mal per se alles als als überschwemmt dargestellt wird was jetzt schon unter 0 liegt - obwohl von Deichen geschützt. Das erklärt einige der sehr großen blauen Fläche im Nordwesten (Deutschlandkarte). Und die Niederlande sind dann natürlich zu 2/3 weg. Und es erklärt, dass der Unterschied zwischen 2° und 4° garnicht so groß aussieht. Interessieren würde mich, was denn das für blaue Streifen in Vorpommern sind. Gibt es da wirklich so schmale aber tiefe Landstriche, die sich quer durch die Landschaft ziehen und fast ganz Vorpommern zur Inselgruppe machen würden? --Don-kun Diskussion 18:13, 14. Apr. 2017 (CEST)
Die gibt's. Oderhochwasser soll durch sie schon bis nach Ribnitz gekommen sein. NNW 18:18, 14. Apr. 2017 (CEST)

Man mag es nicht glauben...[Quelltext bearbeiten]

... aber es gibt die Erde jetzt auch gegendert. Also für Jungen (links) und für Mädchen (rechts). Aber vielleicht verstehe ich es auch nur falsch, und das sit eigentlich die Welt nach der monumentalen Algenblüte, die im Zuge der Erderwärmung sicher noch auf uns zukommt. Oder vielleicht hatte der Kartograf auch einfach nur versehentlich vergessen, die rosarote Brille abzusetzen und es ist alles gar nicht so schlimm. Kopfschüttelnd, --Begw 20:52, 18. Feb. 2017 (CET)

Ich kann den Brechreiz kaum zurückhalten. Grüße Lencer (Diskussion) 10:39, 19. Feb. 2017 (CET)

Die SVG locator maps gefallen...[Quelltext bearbeiten]

...und sie gefallen nicht nur in Wikipedia-Artikeln, sondern auch im Straßenbild von Wien. Sieht schön aus auf A0. Die Lizenzbedingungen wurden leider nicht eingehalten. Keine Ahnung ob Benutzer TUBS_ den Laden derart verklagt hat, dass er zusperren musste, das Lokal ist jedenfalls dicht, aber die Karte hängt noch, was sehr schön im Straßenbild aussieht, wie ich finde :)! LG aus Wien, --Rosso Robot (Diskussion) 20:34, 13. Jan. 2017 (CET)

Die Karten sind überall! Erst neulich habe ich eine in einem NASA(!)-Video gesehen. Ich hab meinen Plan: Die Karten schön verbreiten lassen, dann Klagewelle mit fiesen Abmanhnanwälten und dadurch UNEINGESCHRÄNKTE WELTHERRSCHAFT und Barmittel! ;-) --TUBSEmail.png 15:33, 16. Jan. 2017 (CET)
Dann passt es hier wohl am besten. Das hab ich neulich gefunden und mich gefragt, was Herr Bengen wohl davon halten würden, wenn wir seinen Cartoon jetzt mit CC3.0 in der Wiki einbinden. PS: Weltherrschaft ist ein gutes Ziel ;-) Grüße Lencer (Diskussion) 15:55, 16. Jan. 2017 (CET)

Affinity Designer für Windows[Quelltext bearbeiten]

Allen Hobby-Kartographen, die auf der Suche nach einer günstigen Alternative zu Adobe Illustrator bzw. nach einer Alternative zu Inkscape sind, sei ein Blick auf das Vektor-Grafikprogramm Affinity Designer empfohlen, das jetzt auch für Windows erhältlich ist (Mac-Version gibt es schon seit einiger Zeit). Ich füge sogleich einschränkend hinzu, dass ich zwar in der Beta-Phase ein bisschen damit herumgespielt, aber noch nicht wirklich konstruktiv damit gearbeitet habe. Allerdings sind die Affinity-Programme zweifellos als "Angriff" auf das Quasi-Monopol von Adobe gedacht (ein Photoshop-Konkurrent ist derzeit in der Windows-Beta-Phase) und somit den Adobe-Produkten sehr ähnlich. Ein wesentliches Argument ist dabei der Kampfpreis von knapp 50,- € bei gleichzeitiger Absage an ein Abo-Modell à la Adobe.

Aus Hobby-Kartographen-Sicht kann ich schon mal sagen, dass das Pen-Tool zum Freihand-Zeichnen von Linien noch Verbesserungspotenzial hat, weil sich bestehende Linien damit nicht bearbeiten lassen. Für die Art und Weise, wie ich Karten zeichne, ist das (noch) suboptimal. Ich setze auf zukünftige Updates.

Ich denke, das Programm ist trotzdem einen Blick wert. Es ist komplett in deutsch verfügbar. Ich verdiene übrigens nichts daran, also bitte nicht als Werbung missverstehen; es ist ein Produkt-Tipp, keine Kaufempfehlung. ;-)

-- Thoroe (Diskussion) 13:34, 18. Nov. 2016 (CET)

Danke für den Tipp. Ich finde eh schon länger, dass das Adobe-Monopol gebrochen gehört. Selbstverständlich sind InDesgin, Photoshop und co. Spitzen-Programme, aber bei weitem nicht die Einzigen. Aber aus ieinen mir nicht erschließbaren Gund, hält sich seid über einer Dekade der Ruf, Adobe wäre alternativlos - ist es aber nicht. Ich nutze z.B. Corel, und das steht Adobe im Funktionsumfang in nichts nach, zumindestens im Bereich Grafiken/Karthografie. Ist natürlich nur meine Meinung ;) --[ CELLARDOOR85 ] [✉] 14:21, 18. Nov. 2016 (CET)

Entzerrte Weltkarte[Quelltext bearbeiten]

Hab einen interessanten Artikel auf Bento gefunden - Eine Version der Weltkarte, die die projektiven Verzerrungen auf ein Minimum reduziert und dabei sogar noch in verschiedenen Darstellungen modular funktioniert: Weltkarte von Hajime Narukawa --[ CELLARDOOR85 ] [✉] 11:25, 7. Nov. 2016 (CET)

Interessant, dass „unsere“ Weltkarte auf der Mercator-Projektion beruht. Was umfasst denn „unser“? Außer bei Webkartendiensten ist sie kaum noch anzutreffen. NNW 11:35, 7. Nov. 2016 (CET)
Nice und an dieser Stelle mal wieder der Hinweis auf diese schöne Spielerei. Grüße Lencer (Diskussion) 11:37, 7. Nov. 2016 (CET)
Bei einer Weltkarte wird man immer mit Kompromissen leben müssen, weil eine verzerrungsfreie Projektion der Kugeloberfläche nun mal nicht möglich ist. Die Narukawa-Karte mag Größenverhältnisse und Entfernungen "genauer" darstellen als andere; das geht in meinen Augen aber zulasten einer gefälligen Darstellung. Einge Landmassen sind doch stark verformt (Südamerika sieht z.B. sehr eigenartig aus). Und die Wirkung auf den Betrachter ist halt auch eine Komponente bei der Kartenerstellung. Wenn der Betrachter den Eindruck hat, dass die Formen, die er vom Globus kennt, nicht "richtig" wiedergegeben sind, ist das ein nicht zu vernachlässigender Nachteil der Karte. Insofern eine interessante, aber halt nur eine weitere von vielen Projektionen. "Genauer" ist nicht automatisch immer auch "besser". -- Thoroe (Diskussion) 14:18, 7. Nov. 2016 (CET)
Zumal Australien und Afrika jetzt erschröcklich weit weg von der Antarktis sind. Das mit dem "genauer" ist halt genauso relativ. --Begw 21:47, 7. Nov. 2016 (CET)
Ich würde mich auch nicht an die Optik gewöhnen wollen - aber das Prinzip ist nett und gut durchdacht, vor allem, dass man die in verschiedenen Varianten zusammenstellen kann. --[ CELLARDOOR85 ] [✉] 08:23, 8. Nov. 2016 (CET)

Gestresst? Aggressiv? ...hier ist die Lösung![Quelltext bearbeiten]

Für den frustrierten Kartografen und die unter Druck stehende Kartografin wurde jetzt der ideale Stressball erfunden. Hiermit kann man nicht nur vermeiden, sich die Haare zu raufen, in Tischplatten zu beißen oder die Einrichtung zu demolieren, man kann sich auch noch weiterbilden. Hyper-relaxte und coole Typen kommen damit jedoch nie ans Ziel.

Weihnachtstipp: Es ist DAS ideale und unverzichtbare Accessoire für den gestressten Wiki-Kartografen.

A propos Weihnachtstipp: Wer eher der traditionellen Kartographie zugetan ist (und über ein etwas dickeres Portemonnaie verfügt), findet aktuell vielleicht etwas im Auktionshaus. Da sind auch Taschengloben im Angebot – aber eher statische. -- Thoroe (Diskussion) 23:29, 4. Nov. 2016 (CET)

2000 Kartenwünsche bearbeitet[Quelltext bearbeiten]

Mal groß und umfangreich, mal klein und in Sekunden erledigt. Das tägliche Brot der Kartenwerkstätter hat viele Gesichter. Zwar nahm die Zahl der Bearbeitungen in den letzten Jahren stetig ab, aber noch ist die Kartenwerkstatt am Leben. Im nunmehr 11. Jahr ihres Bestehens können alle Beteiligten nicht nur ein wenig stolz darauf sein, dass es "unsere gute Stube" immer noch gibt, sondern dass nunmehr 2.000 Kartenwünsche bearbeitet wurden. Danke an alle Beteiligten. Beste Grüße Lencer (Diskussion) 15:33, 6. Sep. 2016 (CEST)

Wenn man bedenkt, dass viele Wünsche gleich mehrere Karten als Ergebnis hatten, dann ist das schon ein stolzes Ergebnis. NNW 15:38, 6. Sep. 2016 (CEST)
Herzlichen Glückwunsch und herzlichen Dank! Weiter so! :-) --JPF just another user 16:17, 6. Sep. 2016 (CEST)

Schatz oder Schätzchen?[Quelltext bearbeiten]

Unter der Commons-Kategorie Old maps of Germany befinden sich momentan 11.608 Dateien mit einer Gesamtgröße von etwa 42 Gigabyte. Ein schier undurchdringliches Chaos von Unterkategorien mit zahlreichen Karten, Kärtchen, Skizzen und zahlreiche kleine Schnipselchen, die mal jemand von irgendwoher ausgeschnitten hat. Nichtsdestotrotz steckt in jedem noch so kleinen wie großen Bild eine eigene Geschichte:

Platz 1: Die kleinste Datei misst nur 110x125 Pixel und zeigt das Wappen Moskowiens. Das Wappen wurde der berühmten Carta Marina des skandinavischen Kartografen Olaus Magnus von 1539 entnommen. Berühmt ist die Karte deshalb, weil sie eine der frühesten und exaktesten kartografischen Darstellungen Nordeuropas zeigt. Den strammen Katholiken Olaus Magnus hatte die Reformation ins Exil nach Italien verschlagen. Vielleicht ein Glücksfall der Geschichte? Hier trafen die geografischen Kenntnisse über Nordeuropa auf die Hightech-Kartografie der italienischen Renaissance. Und eine Fundgrube für Heraldiker ist die Karte obendrein, da sie gleich 34 Wappen enthält. Wappen waren zu der Zeit ziemlich schick in der Kartografie. Vielleicht weil man des Lesens noch nicht so mächtig war? Überhaupt ist die Karte ungeheuer reich an mystischen Piktogrammen und Allegorien und allein deshalb schon absolut sehenswert.

Platz 2: Die zweite Minikarte ist ein winziger Ausschnitt aus einem Stadtplan von Danzig (laut Dateibeschreibung um 1910) und zeigt die Lage der Heilige-Leichnams-Kirche. Bezüglich der Herkunft hinterlässt uns die Dateibeschreibung ein kleines Rätsel: "Quelle: own digital collection". Es dürfte sich aber sehr wahrscheinlich um diesen Innenstadtplan Danzigs (hier auf 1922 datiert) aus dem Hause Wagner und Debes handeln, wie er im Baedeker-Reiseführer verwendet wurde. Auf dieser Webseite findet man übrigens eine sehr beachtliche Sammlung von Stadtplänen polnischer Städte.

Platz 3: Auch das dritte Kartenschnipselchen in dieser Reihe gibt uns einige Rätsel über seine genaue Herkunft auf ("Quelle: map of berlin" ist wenig hilfreich). Es handelt sich um einen Ausschnitt aus einem Berliner Stadtplan aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, welcher das (neue) Wallner-Theater in der Nähe des Alexanderplatzes zeigt. Das Theater wurde 1864 an der Wallner-Theater-Straße errichtet und galt laut Wikipedia als eines der größten und schönsten Theater Berlins zu jener Zeit. 1894 wurde das Theater umbenannt in Schiller-Theater und während des Zweiten Weltkrieges schließlich zerstört. Der 1881 erbaute Bahnhof Jannowitzbrücke, sowie die nördlich der Wallner-Theater-Straße 1884 erbaute Margarethen-Schule geben uns einen Hinweis, dass die Datierung auf 1870 nicht stimmen kann. Wahrscheinlicher ist ein Zeitraum um 1884-94.

Die Größte: Die bislang mit Abstand größte Karte hingegen ist der "Übersichtsplan von Berlin" im Maßstab 1:4.000 des Kartografen Julius Straube aus dem Jahr 1910. Das Kartenwerk besteht aus 44 Einzelblättern, welche hier zu einem Mosaik zusammengefügt wurden. Die ersten Blätter des sogenannten Straube-Plans wurde 1885 veröffentlicht. Dieser stellte hinsichtlich seiner Genauigkeit und Informationsfülle alles in den Schatten, was in Berlin bis dato an Stadtplänen gefertigt worden war. Die Neuvermessung Berlins in den 1870er Jahren machte es möglich. Und auch hier gab, wie so häufig bei kartografischen Projekten, eine behördliche Maßnahme den Anlass für das Unterfangen: nämlich die Einführung einer einheitlichen Grundsteuergesetzgebung und eines damit verbundenen Grundstückkatasters in Preußen im Jahr 1861. --alexrk (Diskussion) 23:02, 21. Jul. 2016 (CEST)

Toll, sehr schöne Ausführungen. Grüße Lencer (Diskussion) 06:34, 22. Jul. 2016 (CEST)
Wieso macht man einen Plan im Maßstab 1:4000? :o --Don-kun Diskussion 06:50, 22. Jul. 2016 (CEST)
Aus den Vermessungsaufzeichnungen fertigte man zunächst Pläne im Maßstab 1:1000 (60x80 cm). Aus 4 von diesen Plänen leitete man dann einen "Übersichtsplan" 1:4000 (40x30 cm) ab. --alexrk (Diskussion) 22:55, 22. Jul. 2016 (CEST)

Ändern sich Deutschlands Grenzen?[Quelltext bearbeiten]

Der kleine Kartenverlag von Rolf Böhm, der durch seine handgezeichneten Karten vom Elbsandsteingebirge bekannt geworden ist, hat eine mögliche kommende Grenzänderung angezeigt: Die Kirnitzsch, seit dem Vertrag von Eger 1459 Grenzfluss zwischen Sachsen und Böhmen, hat einen Mäander abgekürzt, sodass sich eine etwa 500 m² große Fläche, die vorher links der Kirnitzsch lag, nun auf ihrem rechten Ufer befindet. Sollte die Grenze weiterhin in der Flussmitte bleiben, hätte Deutschland seit langer Zeit mal wieder einen Geländegewinn gemacht – und wir müssten alle unsere Karten ändern. Die ganze Geschichte mit Skizze des betroffenen Gebiets findet sich hier. NNW 13:03, 11. Jul. 2016 (CEST)

Cool! :) Komischerweise ist aber auch allein schon Brandenburg die letzten Jahre um 170 km² gewachsen (also einmal Liechtenstein). Wohl Umstellung auf Alkis und ETRS89? Der Wiki-Artikel behauptet immerhin, man könne die Größe bis auf 0,01 km² genau angeben. Glauben wir's mal. --alexrk (Diskussion) 15:15, 11. Jul. 2016 (CEST)

Wie man eine undatierte Karte datiert …[Quelltext bearbeiten]

Da die Datei unter einer NC-Lizenz steht, kann sie zwar nicht hochgeladen, aber verlinkt werden: https://xkcd.com/1688/large/. NNW 15:54, 13. Jun. 2016 (CEST)

Danke für den Link. Großartig! -- Thoroe (Diskussion) 19:17, 13. Jun. 2016 (CEST)
"One, but it's huge!" :-D --JPF just another user 19:28, 13. Jun. 2016 (CEST)
Aaahh! Das hatte ich auch gesehen und wollte es hier verlinken, vergaß das dann aber wieder. Danke NNW, dass du daran gedacht hast! --Don-kun Diskussion 20:12, 13. Jun. 2016 (CEST)
"Is ist on the back of a turtle?" - aaaaahhhh! <3 <3 <3 :) --Begw 20:26, 15. Jun. 2016 (CEST)

14 Inseln in Indonesien erhalten einen Namen[Quelltext bearbeiten]

Es gibt wieder Arbeit! [2]

Meditatives Kreatives[Quelltext bearbeiten]

Wenn ihr mal keine Lust mehr habt Karten zu malen und euch mit diversen Nutzern rumzuschlagen über Inhalte, Farbgebung, politische Interpretation oder Exzellenzstatus, dann könnt ihr jetzt auch dem hippesten Freizeittrend folgen und ganz meditativ Karten ausmalen. Frei nach dem Motto "Zwei mal drei macht vier, widewidewitt und drei macht neune, ich mach mir die Welt, widewide wie sie mir gefällt...". Da hat man ja sonst eher selten die Gelegenheit zu. Es sei denn, man ist zufällig grad irgendwo Diktator... --Begw 10:21, 7. Apr. 2016 (CEST)

Wie cool, ich wollte auch schon dem Ausmaltrend für Erwachsene folgen (http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/malbuecher-hersteller-von-stiften-verzeichnen-ausmaltrend-a-1085304.html), steh aber gar nicht so auf florales. Aber bei nem zünftigen Stadtplan könnte ich schwach werden ;-). Grüße Lencer (Diskussion) 10:57, 7. Apr. 2016 (CEST)
Ne, das geht nicht. Hier in der KW sind doch alle Profis. Du musst das schon ohne Hilfslinien schaffen. Andere kriegen das ja auch hin :-) --muns (Diskussion) 11:26, 7. Apr. 2016 (CEST)
Das ist ja sogar in einem Artikel eingebunden … NNW 11:40, 7. Apr. 2016 (CEST)
Gott, eine Rückkehr in meine Kindheit... --JPF just another user 12:10, 7. Apr. 2016 (CEST)
@NNW: und noch keiner hat einen Verbesserungswunsch an die KW gestellt :-) Grüße Lencer (Diskussion) 12:48, 7. Apr. 2016 (CEST)
Nordpfeil ist da, aber Maßstab fehlt. Mag mal jemand rangehen? --muns (Diskussion) 13:14, 7. Apr. 2016 (CEST)
Wieso, ist doch hübsch kreativ und gibt noch ein Gefühl für die gute, alte, hangemachte Wikidingensda.... --Begw 09:22, 8. Apr. 2016 (CEST) Wobei es gerade da noch mehr Kreatives gibt, besonders gut gefällt mir hier der Nordpfeil... Oder so. --Begw 20:11, 8. Apr. 2016 (CEST)
Hat was von Liechtenstein. NNW 20:43, 8. Apr. 2016 (CEST)
In dieser Karte war kein Platz mehr für Bindestriche oder ein vollständiges Prenzlauer Berg, oder auch nur ein eizelnes Mal den Karteninhalt "Panke" zu beschriften. Un der Nordpfeil ist erstaunlich kreativ. Grüße Lencer (Diskussion) 12:13, 9. Apr. 2016 (CEST)
Leider gibt es auf Commons bislang keinen Kategoriebaum für "Karten nach Herstellungsart" oder ähnlich. Ein einsames Kleinod findet sich immerhin unter den "Watercolor paintings": Category:Watercolor maps. --alexrk (Diskussion) 14:27, 9. Apr. 2016 (CEST)
Nu jö, die sind von 1614. Vielleicht hatten die kein Inkscape mit oder der Bordaku war leer... --Begw 22:22, 9. Apr. 2016 (CEST)

Bevölkerungskarte[Quelltext bearbeiten]

Die Erde ist rund und das macht ja die zweidimensionale Abbildung nicht immer einfacher. Wenn eh alles verzerrt dabei herauskommt, kann man die Größe der einzelnen Staaten ja auch anhand der Bevölkerungszahlen ausrichten. Dachte sich jemand und malte dies. Fazit: Indien riesig, USA zusammengeschnurrt. Interessant wäre da vielleicht noch eine dritte Komponente, nach der man die Farbe wählen könnte: GDP, carbon footprint oder Anteil der Verkehrstoten an denen, die im vergangenen Jahr die Bevölkerung verlassen haben. Nur so als Beispiel. --Begw 19:21, 16. Jan. 2016 (CET)

Sowas gibts immer wieder mal (hat auch einen Namen, aber welchen? ...) und ist recht beliebt, um das Missverhältnis von Flächen und anderen Daten zu zeigen, weil eben absolute Zahlen flächenhaft darstellen nicht geht. hier zum Beispiel mit Flüchtlingen in Deutschland. --Don-kun Diskussion 20:38, 16. Jan. 2016 (CET)
Isodemografische Karte -- Thoroe (Diskussion) 01:09, 17. Jan. 2016 (CET)

Weltbetroffenheitsindex[Quelltext bearbeiten]

Mal ganz ohne die ominösen konzentrische Kreise kommt die Karte aus, die sich vermutlich bar jeder wissenschaftlichen Basis aber dafür schön plakativ mit den Reaktionen auf die jüngsten Ereignisse in Frankreich auseinandersetzt. Für alle, deren Französisch etwas eingerostet ist: rot: "Oh, was für eine furchtbare Tragödie!", gelb: "Oooooh, wie traurig!", grün: "Das ist hart, aber so ist halt das Leben...", blau: "Oh, es gibt ein neues Land?", braun "Hö?".

Kartenperlen der Wikipedia[Quelltext bearbeiten]

Tangjiashansee

Lange wurde im Blog nichts mehr aus den Tiefen der Wikipedia präsentiert, dabei gibt es da echte Perlen zu entdecken. Diese Karte zeigt den Tangjiashansee in der chinesischen Provinz Sichuan, der durch einen Erdrutsch entstanden ist. Warum er es nicht vollständig auf die Karte geschafft hat, wird wohl immer ein Rätsel bleiben. Ganz klassisch für Wikipedia-Karten hat auch diese keinen Maßstab, man kann also nur raten, wie groß der See wohl ist. Und obwohl diese Karte eigentlich in allen Belangen missraten ist, hat sie es immerhin in vier Wikipedia-Artikel geschafft. Vielleicht liegt es am beruhigenden Grün und diesem tiefgründigen Blau. Irgendwie schön. NNW 21:30, 17. Nov. 2015 (CET)

Und die deutschsprachige Wikipedia umgeht die Frage, ob eine solche Karte den eigenen Qualitätsansprüchen genügt, sehr geschickt, indem sie erst gar keinen Artikel zu dem fraglichen Gewässer anlegt... ;-) -- Thoroe (Diskussion) 14:37, 18. Nov. 2015 (CET)

Neuer Leitspruch für das Portal:Geographie?[Quelltext bearbeiten]

In der heutigen Wochenendausgabe der Süddeutschen Zeitung findet sich unter der Überschrift "Im neuen Licht" ein interessanter Artikel über de Weltkarte von Henricus Martellus Germanus von 1491. Mit neuen Untersuchungsmethoden konnte man längst verschwundene Beschrifungen wieder sichtbar machen, darunter einen einleitenden Vermerk der Erschaffer der Weltkarte:

„(...) Wir bitten um eine Sache: Dass diejenigen, die von Geographie nichts wissen, sich kundig machen, bevor sie Dinge kritisieren, die von größerem Wert für sie wären, wenn sie sie richtig verstünden.

Hatten Kartographen damals dieselben Probleme, wie die Wikipedianer heute? Zumindest könnte dieses Zitat die Diskussionsseite des Portals Geographie schmücken. --JPF just another user 20:42, 24. Okt. 2015 (CEST)

Der Artikel: [3] --JPF just another user 12:19, 25. Okt. 2015 (CET)

FixWikiMaps[Quelltext bearbeiten]

Anscheinend von der restlichen Wiki-Gemeinschaft relativ unbemerkt, gab es kürzlich eine Qualitätsoffensive namens FixWikiMaps zur Erstellung und Verbesserung von Karten in der Wikipedia.

FixWikiMaps is a project started with the goal to update, correct, and beautify all the maps and visualizations throughout Wikipedia. In order to do this, FixWikiMaps teamed up with the North American Cartographic Information Society (NACIS) to have the first ever MapLift, a week long event to find maps on Wikipedia and complete the FixWikiMaps mission. The event occurred from August 28th through September 4th, had over 180 signups, and the results were fantastic.

Sowohl auf Commons als auch auf EN-Wiki konnte ich dazu jedenfalls keine Notiz finden. Initiiert wurde das Projekt durch die North American Cartographic Information Society (en:NACIS). Im Rahmen der regelmäßig in mehreren Städten stattfindenden Maptime-Treffen wurden unter dem Stichwort MapLift über eine Woche hinweg von mehreren Kartografen ganze 72 Karten neu für die Wikipedia erstellt. Auf der Seite FixWikiMaps-Seite kann man Kartenwünsche eintragen. Das Projekt soll über die MapLift-Veranstaltung auch noch hinaus weitergeführt werden.

Schade nur, dass es von Seiten der Wikipedia/Commons-Gemeinschaft keine Hilfestellung gab. So mussten sich einige Kartografen offenbar gleich mit unangenehmen Löschanträgen auf Commons herumschlagen, die man durch bessere Kennzeichnung der Karten hätte vielleicht vermeiden können.

Weitere Informationen zum Projekt:

Wer hat Lust, ein wenig Plattentektonik zu spielen?[Quelltext bearbeiten]

Das geht hier. Eigentlich soll man damit die Größe von Ländern vergleichen, aber man kann halt auch mit ihnen über den ganzen Globus schrubben und zum Beispiel Chile, Nordkorea und den Tschad in Europa eingemeinden. Da stehen sie dann hübsch bunt kreuz und quer in der Gegend rum. Die Länder schrumpfen und wachsen auch, je nach dem wie nah sie am Äquator sind und verbeulen an den Polen. Eine nett gemachte Spielerei.

Praktischer Nährwert? Wieso? Wozu? --Begw 13:26, 17. Sep. 2015 (CEST)

Total katholizismusfeindlich, der Vatikan wird viel zu klein dargestellt!!!!! NNW 13:33, 17. Sep. 2015 (CEST)
Das ist nur, damit der nicht aus Europa rausgeschubst wird.... *g* --Begw 20:17, 17. Sep. 2015 (CEST)
Ich find die Spielerei wunderbar. Allein zu sehen, wie "klein" die USA im Vergleich zu Afrika ist. Oder dass die Nord-Süd-Ausdehnung von Argentinien vom Nordkap bis nach Kreta reicht. Was sind schon Flächenzahlen oder Längenmaße, wenn man es visuell verdeutlichen kann. Grüße Lencer (Diskussion) 13:39, 17. Sep. 2015 (CEST)

Nenn mir deine Traumprojektion[Quelltext bearbeiten]

... und ich sage dir wer du bist. Oder am besten ihr guckt gleich selbst nach: [4] Ich find ja diesen Schmetterling schick... --Begw 18:59, 15. Jul. 2015 (CEST)

Landkarten aus Bienenwachs[Quelltext bearbeiten]

Die Kollegen aus dem Stock --JPF just another user 21:58, 9. Jun. 2015 (CEST)

Ja, kann man machen ;-) Grüße Lencer (Diskussion) 06:19, 10. Jun. 2015 (CEST)

Alles so schön bunt hier[Quelltext bearbeiten]

Positionskarten, bis der (Augen-)Arzt kommt

Du suchst eine Positionskarte und weißt nicht, was die beste für die Gegend ist, die du darstellen willst? Dann gibt es nebenstehende Datei. Man muss sie sich in voller Auflösung anzeigen lassen, dann navigiert man sich durch die Vielzahl an Karten, die (zumindest bei den englischsprachigen Kollegen) zur Verfügung stehen. In Europa, speziell Großbritannien, wird es dann allerdings schon etwas schwierig. Wem das zu technisch ist, kann sie auch als 70er-Jahre-Tapetenersatz verwenden. NNW 18:22, 8. Apr. 2015 (CEST)

Meine Güte. Ist das (schon) Kunst, oder kann das weg? Grüße Lencer (Diskussion) 07:17, 9. Apr. 2015 (CEST)

Karten überall[Quelltext bearbeiten]

Nicht nur als Autoaufkleber

Gerne als Autoaufkleber, aber auch auf Grabsteinen zu finden, hier auf dem Ohlsdorfer Friedhof. Vielleicht ganz passend zu Karfreitag. Karten kann man offensichtlich nicht nur im Leben gebrauchen. NNW 17:08, 3. Apr. 2015 (CEST)

Muss halt nicht immer ne gravierte Rose sein. Kann man machen. Grüße Lencer (Diskussion) 07:23, 9. Apr. 2015 (CEST)

"Quelle: Wikipedia/Nilstilar"[Quelltext bearbeiten]

Moin, gestern hat es eine eurer Karten in die FAZ geschafft, und zwar sowohl in die gedruckte (auf Seite 2) als auch in die Online-Version. Glückwunsch und Gruß, --Gnom (Diskussion) 19:05, 1. Apr. 2015 (CEST)

Vermutlich wurde Datei:France maximale.svg als Grundlage verwendet. Besonders schön: © F.A.Z., nix mit freie Lizenz, dafür Wikipedia als der übliche Selbstbedienungsladen. :-/ NNW 19:16, 1. Apr. 2015 (CEST)

Spruner-Menke Handatlas der Geschichte ...1880[Quelltext bearbeiten]

Beispiel
 Commons: Spruner-Menke Handatlas 1880 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Schaut euch das mal an, da ist vielleicht für den einen oder anderen was dabei. Wird ausgebaut. Gruß --A. Wagner (Diskussion) 17:13, 22. Okt. 2016 (CEST)