Wikipedia:Löschprüfung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Wikipedia:LP)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:LP
< Autorenportal < Löschkandidaten < Löschprüfung
Archivübersicht
letzte Woche
Willkommen bei der Löschprüfung

Diese Seite dient der Revision von Entscheidungen auf Wikipedia:Löschkandidaten.


Ist das die richtige Seite für mich?

Auf dieser Seite bist du richtig, wenn du

  • eine Löschung oder
  • eine Behaltensentscheidung überprüfen lassen willst.

Willst du einen gelöschten Artikel nur einsehen, genügt eine Anfrage auf der Diskussionsseite des löschenden Admins oder auf Wikipedia:Administratoren/Anfragen.

Falls es um eine Schnelllöschung geht, kannst du zunächst einen begründeten Einspruch erheben; es findet dann in der Regel eine reguläre Löschdiskussion statt.

Vorgehensweise
  • Lies zuerst die Löschdiskussion. In kontroversen Fällen geben die Admins häufig eine Begründung.
  • Wenn du den Eindruck hast, dass ein Admin falsch über einen Löschantrag entschieden hat oder in der Löschdiskussion nicht alle Argumente genannt wurden, sprich den Admin bitte zunächst auf seiner Diskussionsseite – unter genauer Bezeichnung des Lemmas des betroffenen Artikels – an, erkundige dich nach den Gründen und versuche die Angelegenheit direkt zu klären. Warte einige Zeit auf eine Antwort, niemand ist 24 Stunden am Tag online.
  • Trage deinen Revisionswunsch hier ein, wenn die Antwort des Admins nicht zufriedenstellend war. Verlinke in der Überschrift den betreffenden Artikel, gib den Link zur Löschdebatte an und begründe deinen Revisionswunsch. Löschdiskussionen sind keine Abstimmungen, berufe dich daher in deiner Begründung nicht auf eine „Mehrheit“.
  • Wenn du eine Behaltensentscheidung revidieren lassen willst, füge im betreffenden Artikel dann noch {{Löschprüfung|dein Löschgrund --~~~~}} ein.
  • Wenn du eine Schnelllöschung überprüfen lassen willst, ist das Vorgehen sinngemäß.
Wiederherstellungswunsch

Revision einer
Behaltenentscheidung

Auf Anfrage können gelöschte Seiten, während sie in der aktuellen Löschprüfung stehen, durch einen Admin für Nicht-Admins einsehbar gemacht werden. Oft sind Artikel, die erst kürzlich gelöscht wurden, im Cache von Suchmaschinen noch vorhanden und können zur Diskussion verlinkt werden. Ob eine temporäre Wiederherstellung erfolgt, liegt im Ermessen des bearbeitenden Admins.

Die Prüfung läuft bis zu einer Entscheidung durch einen Administrator. Der Administrator, der über einen Löschprüfungsantrag entscheidet, setzt einen Erledigt-Baustein. Erledigte Anträge werden nach zwei Tagen archiviert.

24. April 2016[Quelltext bearbeiten]

Kategorie:Träger des Eisernen Kreuzes I. Klasse (1914) Kategorie:Träger des Eisernen Kreuzes II. Klasse (1914) (wird gelöscht)[Quelltext bearbeiten]

Bitte die Behaltenentscheidung für „Kategorie:Träger des Eisernen Kreuzes I. Klasse (1914)(DiskussionLöschenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) überprüfen. Begründung:
Bitte die Behaltenentscheidung für „Kategorie:Träger des Eisernen Kreuzes II. Klasse (1914)(DiskussionLöschenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) überprüfen. Begründung:
Die Kategorien wurden durch Benutzer:Doc Taxon auf Behalten entschieden: In der damaligen Gesellschaft war der Orden sehr wohl relevant und Relevanz vergeht in WP nicht mit der Zeit. Andererseits ist die Relevanzfrage bei Kategorien nur nebensächlich. Damals war eben das Eiserne Kreuz eine höhere Auszeichnung, sowohl I. als auch II. Klasse. Diese Kategorie bleibt bestehen. Was die Bemerkung zur Relevanz des Ordens in der damaligen Gesellschaft soll, erschließt sich mir nicht. Nicht nur sind historische und enzyklopädische Relevanz im Sinne der Wikipedia nicht dasselbe, sondern die "Relevanz" des Ordens stand in dieser LD überhaupt nicht zur Debatte. Da gibt es also auch nichts, was nicht vergehen könnte. Da Doc Taxon diesen Argumentationsstrang dann im nächsten Satz selbst wieder relativiert, bleibt als Begründung nur, dass das Eiserne Kreuz "eine höhere Auszeichnung" gewesen sei. Auch dieser Satz berücksichtigt nicht die Besonderheiten des Kategoriensystems. Der Erhalt dieser beiden Orden stiftet für den derart Ausgezeichneten keine Relevanz im Sinne der Wikipedia, weil sie millionenfach verliehen wurden. Was "damals" eine "höhere Auszeichnung" war oder nicht, spielt für das Kategoriensystem nur insoweit eine Rolle, wie sich daraus Merkmale ergeben, nach denen sich der Artikelbestand sinnvoll gliedern lässt. Den Vergleichsmaßstab bilden daher andere Kriegsauszeichnungen wie das Pour le Mérite. Die Kategorie:Träger des Pour le Mérite (Militärorden) steht nicht zur Debatte. Die Behaltensentscheidung setzt sich aber über die bisherige Praxis hinweg. Ich verweise hierzu auf die vergleichbare Löschentscheidung zum EK von 1939 vom 25. Juli 2015 durch Benutzer:Aspiriniks. Oder vgl. die Löschentscheidung zur Kategorie der Träger des Purple Heart durch Benutzer:He3nry. Ich kann nicht erkennen, dass sich Doc Taxon mit den darin genannten Punkten (die Löschentscheidung zum EK 1939 hatte ich beim LA verlinkt) auseinander gesetzt hätte. Ggf. hat er es übersehen, oder es war ihm nicht bekannt. Die Behaltensentscheidung von Doc Taxon wurde umgehend zum Anlass genommen, auch die Kategorien zum EK 1939 neu zu erstellen. Deshalb ist eine Klärung angezeigt. Doc Taxon wurde von mir am 26. März angesprochen und am 11. April erinnert, ohne dass er bislang inhaltlich Stellung genommen hätte. --Assayer (Diskussion) 16:18, 24. Apr. 2016 (CEST)

So ein Mist, selbst die Erinnerung habe ich einfach nur vergessen. Aber okay, mal sehen, was andere Admins dazu sagen ... – Doc TaxonDiskussionWiki-MUCWikiliebe?!16:32, 24. Apr. 2016 (CEST)
Mal ein Votum inhaltlicher Natur: Ich finde, dass Personenkats so beschaffen sein müssen, dass sie tatsächlich zur sachlichen Kategorisierung der Person beitragen. Das heißt IMHO, dass der Orden einen wesentlichen Erkenntniswert zu Person liefern sollte, wenn es dazu eine Personenkat geben sollte. Bei "seltenen" und/oder auf persönliche Verdiensten beruhenden Orden wie dem Pour le Merite oder dem Bundesverdienstkreuz sind sich wohl alle einig, dass das gegeben ist. Bei den massenhaft vergebenen Kriegsorden finde ich das eben nicht. Ich glaube mal nicht, dass es einen General gibt, der am Ende des Krieges so einen Orden nicht automatisch hatte. Das war beim Purple Heart, der automatisch vergeben wird, ganz eklatant. Ich hätte diese Kats wohl gelöscht, da sie IMHO vom sachlichen Gehalt so wertvoll sind wie "Kriegsteilnehmer" oder "Immobilienbesitzer" oder so. --He3nry Disk. 16:51, 24. Apr. 2016 (CEST)
Ja, Assayer hatte mich angeschrieben, und ich erwiderte, dass ich darüber nachdenke. Ich habe darüber nachgedacht, aber das Ding dann vergessen. Mittlerweile plädiere ich wie He3nry, heute würde ich die Kategorie auch entfernen. – Doc TaxonDiskussionWiki-MUCWikiliebe?!17:06, 24. Apr. 2016 (CEST)
Naja, das Bundesverdienstkreuz wurde etwa 250.000 Mal vergeben, das Eisernen Kreuzes I. Klasse (1914) 218.000 Mal, das Eisernen Kreuzes II. Klasse (1914) nur 13.000. Sind alles Massenauszeichnungen und sollten auch alle gleich behandelt werden (nämlich behalten). DestinyFound (Diskussion) 17:12, 24. Apr. 2016 (CEST)
Zustimmung zu alle gleich behandeln, aber mit Ziel löschen. Es gibt relevantere Miltär- und sonstige Orden. –Be..anyone 💩 17:27, 24. Apr. 2016 (CEST)
Um Relevanz geht es bei Kategorien aber nicht. Das Bundesverdienstkreuz würde ich dann aber schon behalten. – Doc TaxonDiskussionWiki-MUCWikiliebe?!20:47, 24. Apr. 2016 (CEST)
Auf irgendeiner US-Generalsseite (dewiki oder enwiki, vergessen) hatte der Mensch mehr Kategorien als Text (ok., etwas übertrieben). –Be..anyone 💩 18:27, 26. Apr. 2016 (CEST)
Personenkategorien dienen dazu, Personen zusammenzufassen, die die gleiche Eigenschaft aufweisen, mit Relevanz hat das nichts zu tun. Ich habe keine Ahnung, welche Mission Assayer und Be..anyone verfolgen, sie erinnert jedenfalls an die Hexenjagd, die Liberaler Humanist in Sachen Studentenverbindungen betreibt. Mir ist nicht ersichtlich, warum die Systematik unter Kategorie:Träger von Orden und Ehrenzeichen (die selbst nur Teil der Systematik unter Kategorie:Person nach Auszeichnung ist) verstümmelt und zerschlagen werden soll. Wenn ihr Admins schon im Kategoriensystem herumadministriert, dann hab ihr es vor Verstümmelung zu schützen und euch nicht an seiner Vernichtung zu beteiligen. Der LP-Antrag ist zurückzuweisen. --Matthiasb – Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 21:51, 24. Apr. 2016 (CEST)
An der Vernichtung des Kategoriensystems arbeiten Benutzer wie der Ersteller der beiden hier strittigen Kategorien, der auch sonst einen besonderen Ehrgeiz zur Erstellung massenhafter unnötiger Kategorien an den Tag legt. Hunderte musste in den letzten Wochen wieder gelöscht werden, fast in jeder Woche gibt es Löschanträge auf ohne Diskussion erstellte Kategorien. Wenn der entscheidende Admin jetzt selbst erkennt, dass seine Entscheidung falsch war, ist dem Antrag auf Löschen zu entsprechen.--Zweioeltanks (Diskussion) 06:39, 25. Apr. 2016 (CEST)
Vielleicht würdest du mal dein dauerndes unsubstantielles Geschwätz unterlassen. Selbst dem dümmsten Admin ist klar, daß in den letzten Wochen nicht "hunderte von Kategorien" wiedergelöscht wurden, denn erstens glänzen die Admins durch Untätigkeit und zweitens gibt es selten mehr als zwei oder drei Kategorien-Löschanträge pro Tag (bei den meisten handelt es sich ja um Umbenennungsanträge) – schon rein rechnerisch dürften "hunderte von Kategorien" allenfalls über den Zeitraum von Jahren denn Wochen gelöscht werden. Dafür werden pro Jahr etwa 40.000 Kategorien angelegt. Was das KKategoriensystem stört, zerstört und unbrauchbar macht, das sind die Einzellöschungen, wie sie hier wieder propagiert werden. --Matthiasb – Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 09:34, 25. Apr. 2016 (CEST)
Vielleicht würdest du dich mal mit den Fakten befassen, anstatt anderen "dauerndes unsubstantielles Geschwätz" vorzuwerfen. Nach der Entscheidung über die Löschung der Kategorie:Sportverein (Donezk) als Thema und der Kategorie:Organisation (Donezk) als Thema wurden nicht nur diese und weitere in der LD angesprochene Kategorien gelöscht, sondern auch Hunderte andere, auf die die Löschbegründung ebenso zutraf, geleert und per SLA gelöscht, vgl. z.B. Kategorie:Sportverein (Verona) als Thema und Kategorie:Organisation (Verona) als Thema.--Zweioeltanks (Diskussion) 10:36, 25. Apr. 2016 (CEST)
Im Anschluss an die Einschätzungen von Assayer und He3nry, dass die Kategorie von ihrem sachlichen Gehalt her nicht zu behalten ist, hat ja der seinerzeit behaltende Admin Doc Taxon hier bei LP nun selbst festgestellt: Mittlerweile plädiere ich wie He3nry, heute würde ich die Kategorie auch entfernen. Also löschen. -- Miraki (Diskussion) 07:34, 25. Apr. 2016 (CEST)
Kategorien müssen nicht relevanzstiftend sein, daher behalten. Wie lange schaut man noch zu beim Verstümmeln? Kategorie:Militärperson oder Kategorie:ÖVP-Mitglied werden die nächsten sein... --GT1976 (Diskussion) 08:28, 25. Apr. 2016 (CEST)
Daß der behaltende Admin nun zweifelt, Miraki, zeigt erneut dessen Unfähigkeit, Diskussionen richtig einzuschätzen und beweist den fehlenden Einblick in das Kategoriensystem. Die Systematik unterhalb von Kategorie:Orden und Ehrenzeichen soll den kompletten Stand des Auszeichnungswesens abbilden und Kategorie:Person nach Auszeichnung jede Person enthalten, die mit einer relevanten Auszeichnung versehen wurde. Daß hiervon Eiserne Kreuze oder andere Militärauseichnungen nach Vorstellungen des Antragstellers ausgeschlossen sein sollten, ist POV pur.
Dem Kollegen He3nry spreche ich übrigens das Recht ab, sich hier in der Sache zu äußern, solange er seinen Streikaufruf an Admins nicht zurücknimmt, den er, wenn ich mich richtig erinnere, 2010 auf WP:AN vom Stapel gelassen hat, sinngemäß "solange die Benutzer im Kategorienprohekt nicht vernünftig werden, forder ich alle Kollegen auf, keine Kategoriendiskussionen mehr zu entscheiden". --Matthiasb – Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 09:34, 25. Apr. 2016 (CEST)
Dass "die Systematik unterhalb von Kategorie:Orden und Ehrenzeichen ... den kompletten Stand des Auszeichnungswesens abbilden" soll, ist wo festgelegt?--Zweioeltanks (Diskussion) 10:36, 25. Apr. 2016 (CEST)
Diverse SV-Artikel waren nach der Löschdiskussion oder -prüfung deutlich besser, aber missionarisch ist doch wohl eher der Dschungel 2016 (u.a.). Statt "ungeschriebener Regeln" hilft vielleicht aufschreiben mit Hinweis, dass pro Person immer nur die höchste Auszeichnung reicht. –Be..anyone 💩 18:48, 26. Apr. 2016 (CEST)

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Einsortierten bei einer Kat-Löschung in der Oberkat (wie Kategorie:Träger des Eisernen Kreuzes I. Klasse) landen würden. Ob damit was gewonnen wäre?--Karsten11 (Diskussion) 09:43, 25. Apr. 2016 (CEST)

Das ist zu befürchten. Das Eiserne Kreuz hat in der Form von 1813, 1870, 1914 und 1939 zwar den selben Namen, aber völlig unterschiedliche Verleihungspraktiken. Diese Artikel dürfen nicht in eine Sammelkategorie. Der Hintergrund des Löschantrages ist aber ein anderer. Die Artikel sollen in die Oberkategorie, damit diese unbrauchbar wird und dann folgt der Löschantrag auf die Oberkategorien. Ist das geschafft, dann folgen die nächsten Auszeichnungen. Immer schön der Reihe nach, Scheibchen für Scheibchen. --GT1976 (Diskussion) 10:38, 25. Apr. 2016 (CEST)

Ich sehe nicht ansatzweise eine valide Löschbegründung, geschweige denn einen Grund für diese LP. --Label5 (L5) 11:21, 25. Apr. 2016 (CEST)

Dass Kategorien Personen zusammenfassen, welche gemeinsame Eigenschaften aufweisen, ist nur einer ihrer Aspekte. Darüber hinaus sollen sie den Artikelbestand gliedern und zwar nach Merkmalen, die für die jeweilige Person und ihre Biographie enzyklopädisch relevant waren. Sonst könnten wir auch nach Schuhgröße kategorisieren oder nach Haarfarbe usw. You name it. Hohe Kriegsauszeichnungen sind in der Regel biographisch so relevant, dass sie in WP-Biografien hervorgehoben sind, z. B. bei Ernst Jüngers Pour le Mérite. Beim Eisernen Kreuz sieht das nicht so aus. Von dem II. Klasse wurden übrigens mehr als 5 Mio. verliehen. Folglich sollten Träger des Eisernen Kreuzes von 1914 auch nicht umkategorisiert werden, sondern gar nicht derart kategorisiert werden. Man sollte sich auch keine Illusionen machen: Man wird nie alle Träger des EKs im Artikelbestand der WP in der Kategorie versammeln können, schlicht weil es davon abhängt, ob diese Auszeichnung a.) in den Quellen erwähnt wird und b.) auch vom WP-Artikelautor angeführt wird. Das sind Fehlerquellen, die es von vornherein ausschliessen, dass über das Kategoriensystem Aussagen über die Verleihungspraxis gemacht werden könnten. Dass für alle Orden, Ehrenzeichen und Auszeichnungen Trägerkategorien anzulegen seien, ist nirgends festgelegt worden und auch nicht sanktionierte Praxis, im Gegenteil: Wikipedia:Löschprüfung/Archiv/2015/Woche 25#Kategorie:Träger der National Defense Service Medal (erl.), trotz knapp 100kb.. Denn dadurch wird der Artikelbestand nicht sinnvoll gegliedert, sondern nur der Kategorienfuß unter bestimmten Personenartikeln aufgebläht. Man würde ein Faß ohne Boden aufmachen. Kategorien wie Kategorie:Träger des Sportabzeichens wollte bislang auch noch niemand ernsthaft anlegen, entspräche aber der Logik, weil das Sportabzeichen einen Artikel hat. Aber wir führen hier keine LD 2.0. In einem Punkt gebe ich GT1976 Recht, nämlich dass die Praxis gegenüber den Kategorien zum EK von 1914 und dem von 1939 einheitlich sein sollte, allerdings ziehen wir daraus unterschiedliche Schlussfolgerungen. Die Kategorien sind gemäß der bisherigen Praxis zu löschen.--Assayer (Diskussion) 12:43, 25. Apr. 2016 (CEST)

Ich kann weder einen Vorteil einer Löschung erkennen, noch einen Fehler bei der Behalten-Begründung. Was aber definitiv nicht sein kann, ist, daß das Kategoriensystem zerschossen wird, indem die Oberkategorie und einige Unterkategorien von einigen Admins behalten werden, andere Unterkategorien von anderen Admins aber gelöscht werden – je nach persönlichem Geschmack. Hier ist dringend eine einheitliche Lösung zu schaffen, und zu klären, wofür Kategorien da sind, z. B. mit einem Meinungsbild. --Q-ßDisk. 13:53, 27. Apr. 2016 (CEST)

Hast dus noch nicht gerafft? Löschgrund ist Wikipedia:PFUI. Hong Kong Pfui [1]

Kann mir mal jemand den fachlichen Vorteil dieser Kategorie beschreiben? Gibt es ernsthafte Fachhistoriker der dazu arbeiten?--Elektrofisch (Diskussion) 15:41, 22. Jul. 2016 (CEST)

Kategoriensystem wäre nicht schlicht "zerstört und unbrauchbar gemacht" worden (siehe oben), falls es fiele, es wäre "zerschossen" worden (darunter). Das bringt die Wertschätzung für diese Kreuze gut auf den Punkt. Löschen.--Allonsenfants (Diskussion) 21:03, 22. Jul. 2016 (CEST)
Deutlicher kann man WP:PFUI nicht demonstrieren. Deutlicher kann man die Mißbräuchlichkeit dieser LP nicht demonstrieren. Behalten. --Matthiasb – Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 22:48, 2. Aug. 2016 (CEST)
Und deutlicher kann man nicht demonstrieren, dass die Kategorisierung nach Orden und Ehrenzeichen von manchen als Selbstzweck verstanden wird, ohne dass sie berücksichtigen, was damit eigentlich für die Wikipedia und ihr Kategoriensystem gewonnen oder eben nicht gewonnen wird. Vielleicht sollte man die gelöschten Kategorien zum EK von 1939 auch schon in die LP geben. Ich halte deren Löschung zwar für begründet, aber dann hätte man den nächsten Kandidaten für die am längsten dauernde LP schon im Rennen.--Assayer (Diskussion) 01:03, 17. Aug. 2016 (CEST)
Wie kann die LP missbräuchlich sein, wenn der Admin, der die Bleibt-Entscheidung gefällt hat, durch die vorgebrachten Argumente selbst zu der Erkenntnis gekommen ist, dass seine Entscheidung falsch war? Es wäre wirklich an der Zeit, dieses absurde Theater zu beschließen und endlich zu löschen. Matthiasb wird nie Ruhe geben, bevor eine Entscheidung allein in seinem Sinne zustande kommt.--Zweioeltanks (Diskussion) 08:26, 17. Aug. 2016 (CEST)
Und schon wieder gibt es eine Falschaussage von Zweioeltanks. Die Entscheidung ist nicht allein in seinem Sinne. --GT1976 (Diskussion) 11:55, 17. Aug. 2016 (CEST)
Ich bitte darum, meine Aussagen sinnerfassend zu lesen, bevor "Falschaussage" geblökt wird. "allein in seinem Sinne" heißt hier: Eine Entscheidung, die hundertprozentig dem entspricht, was er für richtig hält. Dass eine Entscheidung für das Behalten in diesem Falle auch deinem Sinne entspricht, hast du ja zur Genüge deutlich gemacht.--Zweioeltanks (Diskussion) 12:24, 17. Aug. 2016 (CEST)

Löschen. Die LP steht hier nun seit dem 24. April(!) zur Abarbeitung. Sie ist vom Antragsteller Assayer überzeugend begründet und der die LD damals auf Behalten entscheidende Admin Doc Taxon hat hier auf LP am 24. April erklärt: Mittlerweile plädiere ich wie He3nry, heute würde ich die Kategorie auch entfernen. Es haben also vor mir drei weitere Admins – Benutzer:Doc Taxon, Benutzer:He3nry und Benutzer:Aspiriniks – eine Löschung für angemessen gehalten. Ich selbst werde hier nicht entscheiden, da grundsätzlich jede Matthiasb und seinem kleinen Fan-Club missliebige Entscheidung aggressiv und affektiv aufgeladen gegen mich gewendet wird, sei sie von der Sachlage her betrachtet noch so eindeutig. In der Sache gibt es keinen Grund, diese seit vier Monaten hier stehende LP weiter ohne Entscheidung zu lassen. -- Miraki (Diskussion) 09:26, 19. Aug. 2016 (CEST)

Vorweg eine grundsätzliche sinngemäße Zusammenfassung der Argumente, die in der LD und in der LP gefallen sind:

  • Pro Löschen: Massenkategoriesierung (= massenhafte Verteilung des Ordens); kein Beitrag zur Relevanz der Person; keine bedeutende Eigenschaft
  • Kontra Löschen: Grundsätzliche Relevanz der Auszeichnung gegeben; relevanzstiftende Eigenschaft ist zeitlos; Personenkategorien dienen dazu, Personen zusammenzufassen, die die gleiche Eigenschaft aufweisen

Darauf aufbauend, dass die grundsätzliche Relevanz des Ordens Eisernes Kreuz als Auszeichnung gegeben ist (vergleiche dazu Eisernes Kreuz#Bedeutung im 2. Absatz und WP:RK bezüglich "nachgewiesener Träger eines hohen Ordens"), sind entsprechend auch die Kategorien der drei bzw. vier grundsätzlichen Stufen des Eisernen Kreuzes, die sich auch bis zum Ende der Verleihung erhalten haben, als relevant zu betrachten – nicht für sich allein, jedoch zusammen mit anderen personenspezifischen Relevanzkriterien – , d.h.

sollten erhalten bleiben. Diese Auszeichnungen sollten auch bei dürftiger Quellenlage zu ermitteln sein. Ob eine dieser Auszeichnungen, vor allem zu Kriegszeiten teilweise viele hunderttausendmal verliehen wurden, ist in diesem Zusammenhang irrelevant. Wie bereits gesagt wurde, dienen Personenkategorien dazu, Personen zusammenzufassen, die die gleiche Eigenschaft aufweisen. Das können Geburts- u. Sterbedaten (die man auch nicht immer genau hat) ebenso sein, wie die Verleihung eines Ordens, dessen Bedeutung und gesellschaftliche Anerkennung unzweifelhaft war wie die des Eisernen Kreuzes.
Bezüglich der darunter liegenden Kategorien lässt sich ein Alleinstellungsmerkmal jedoch nicht so klar ableiten und trägt deshalb meiner Ansicht nach zur ebenfalls kritisierten Verwirrung bei. Letzten Endes sollte auch berücksichtigt werden, welche Informationen der Leser sucht bzw. nach welchen Eigenschaften sich Personen logisch sinnvoll filtern lassen. Entsprechend ist ein Träger des Eisernen Kreuzes I. Klasse oder II. Klasse klar definiert. Für die angehängten Jahreszahlen gilt dies jedoch nicht, weil nicht auf Anhieb erkennbar/ablesbar ist, was damit gemeint ist (Jahr der Verleihung? Jahr der Stiftung?).
Letzteres ist aus meiner Sicht auch das entscheidende Argument für die Löschung der oben genannten Kategorien. -- Ra'ike Disk. LKU WPMin 18:28, 19. Aug. 2016 (CEST)
P.S.: Streng genommen träfe diese Löschentscheidung auch die Unterkategorien „Träger des Großkreuzes des Eisernen Kreuzes (1813)“, „Träger des Großkreuzes des Eisernen Kreuzes (1870)‎“, „Träger des Großkreuzes des Eisernen Kreuzes (1914)‎“, „Träger des Eisernen Kreuzes I. Klasse (1813)‎“, „Träger des Eisernen Kreuzes I. Klasse (1870)‎“, „Träger des Eisernen Kreuzes II. Klasse (1813)‎“, „Träger des Eisernen Kreuzes II. Klasse (1870)‎“, „Träger des Eisernen Kreuzes am weißen Bande (1813)‎“, „Träger des Eisernen Kreuzes am weißen Bande (1870)‎“ und „Träger des Eisernen Kreuzes am weißen Bande (1914)‎“, allerdings sind sie nicht Bestandteil dieser Löschprüfung.

Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Ra'ike Disk. LKU WPMin 18:30, 19. Aug. 2016 (CEST)
Statt also alle zur Diskussion zu stellen und für eine sinnvolle Lösung eintreten, lieber Inkonsistenzen generieren. DestinyFound (Diskussion) 18:39, 19. Aug. 2016 (CEST)
Sorry, aber diese Löschbegründung ist inkonsistent und inhaltlich falsch. 1.) Dass der Orden an sich einen Artikel hat und behält, hat niemand, aber auch wirklich niemand, in Frage gestellt. 2.) Es gibt keinen "2. Absatz" der allgemeinen Relevanzkriterien für Personen. Es gibt einen zweiten Abschnitt: Wikipedia:Relevanzkriterien#Lebende Personen (allgemein). Wieviele lebende deutsche Veteranen des Ersten Weltkriegs gibt es noch? Und dass das EK 1914 knapp 6-millionenfach verliehen wurde, ist von Bedeutung, denn aus diesem Grund hat es bisher bei Löschdiskussionen keine Rolle gespielt. Es ist eben kein hoher Orden. 3.) Und jetzt wird's wirklich kriminell: Es gibt den Orden Eisernes Kreuz viermal als militärischen Orden: Von 1813, von 1870, von 1914 und von 1939. Das ist das jeweilige Stiftungsjahr, das steht auf den jeweiligen Kreuzen eingeprägt und danach läßt sich absolut sinnvoll filtern. Das Ritterkreuz des EK gab es erst und nur ab 1939. Hat mit dieser Diskussion hier null zu tun. Mit anderen Worten, die ursprüngliche Behaltensentscheidung von DocTaxon, die er selbst verworfen hat, wird hier vollumfänglich aufrecht erhalten, aber die Kategorie trotzdem gelöscht, weil die Problemstellung überhaupt nicht verstanden wurde. Karsten11 würde insofern mit seiner Befürchtung vom 26. April Recht behalten. Hätte ich nicht gedacht. Aber im Bereich der Orden und Ehrenzeichen sollte einen nichts mehr überraschen. 4.) Auf einer formalen Ebene: Das Argument, mit Stiftungsjahr im Klammerzusatz würde man die Leser verwirren, hat weder in LD noch LP ein Diskutant vorgebracht. Eine LP ist aber keine LD 2.0. Administratoren können gerne Argumente in die Diskussion einbringen, aber sie sollten nicht mit neuen Argumenten Löschdiskussionen oder gar Löschprüfungen abarbeiten. Sie sollten nichts anderes als die vorgebrachten Argumente würdigen.--Assayer (Diskussion) 19:35, 19. Aug. 2016 (CEST)
na dann packen wir die anderen Jahrgänge noch dazu, und dann ist das auch nicht mehr inkonsistent und alles ordentlich aufgeräumt. – Doc TaxonDisk.WikiMUCWikiliebe?!22:02, 19. Aug. 2016 (CEST)
Kollegin Benutzerin:Ra'ike, die Löschung selbst ist berechtigt, die Begründung wie von Benutzer:Assayer gezeigt leider grob fehlerhaft. Ich bitte dich in der Sache Stellung zu nehmen. -- Miraki (Diskussion) 10:09, 21. Aug. 2016 (CEST)
Hallo Miraki, ich denke nicht, dass meine Begründung fehlerhaft ist (und schon gar nicht grob).
Wie schon über den Abschnitt „Bedeutung“ im Artikel zum Eisernen Kreuz darauf hingewiesen, wird die persönliche Bedeutung und gesellschaftliche Anerkennung des Eisernen Kreuzes als sehr hoch eingeschätzt. Andere Kriegsauszeichnungen reichten jedenfalls (dem Wortlaut nach) zur keiner Zeit an die des Eisernen Kreuzes heran. Das Eiserne Kreuz ist also als besondere Auszeichnung ohne Zweifel relevant (wurde ja auch von anderen bestätigt) und damit ist sie auch biographisch relevant. Allenfalls war die Zitation der RK ein wenig unpräzise. Dort steht: Als allgemeiner Hinweis zur Relevanz von Personen gilt es auch, nachgewiesener Träger eines hohen Ordens zu sein. Als modernes Beispiel wird das Bundesverdienstkreuz genannt, aber es ist halt nur ein Beispiel und inkonsistent ist hier aus meiner Sicht, dass der RK-Hinweis nur bei lebenden Menschen steht. Ist eine besondere Auszeichnung/Orden denn plötzlich weniger wert, wenn die betreffende Person verstorben ist? Wohl kaum.
Dann zu den inzwischen gelöschten Unterkategorien nach (bestimmten) Jahren. Wie bereits begründet, war bei den angehängten Jahreszahlen nicht erkennbar, welchem Zweck sie dienen. Dass es sich um das Stiftungsjahr handelt, kann man wohl im Artikel nachlesen. Es lässt sich aber nicht aus dem Lemma der Kategorie ableiten. Übrigens stand dazu auch auf der Kategorieseite keine nähere Erläuterung. Ergo: Keine logisch nachvollziehbare, sinnvolle Kategorisierung. Wenn man die entspr. Überkategorie ernsthaft so unterteilen wollte, müsste der Klammerzusatz schon (gestiftet 1813) heißen. Hinzufügen möchte ich als Gegenargument aber dann noch, dass das Stiftungsjahr auch aus biographischer Sicht keinen Sinn ergibt. Warum sollte es für die ausgezeichnete Person von Interesse sein, wann der Orden gestiftet wurde? Wenn überhaupt, dann doch wohl eher das Jahr der Verleihung.
Abschließend noch ein Wort zur beanstandeten Inkonsistenz:
Inkonsistent war nicht meine Löschbegründung in dieser Löschprüfung. Hier galt es, die Lösch- bzw. Behaltensentscheidung von zwei Kategorien zu prüfen, genauer gesagt zwei Unterkategorien, die aus einem Paket gleichwertiger Unterkategorien herausgegriffen und zur Löschung vorgeschlagen wurden. Ich habe dies getan und versucht, die Begründung zur Löschung so eindeutig wie möglich herauszuarbeiten, unter der Berücksichtigung, dass es eben nur zwei von insgesamt zehn gleichwertigen Unterkategorien waren, die zur Diskussion standen. Zur Löschbegründung, die für mich letzten Endes stichhaltig war, stehe ich auch nach wie vor. Im Nachsatz habe ich aber eben darauf hingewiesn, dass die Löschbegründung konsequenterweise auch die anderen "Jahreszahlen"-Kategorien treffen müsste. Doc Taxon hat dies im Nachgang aufgegriffen und diese Unterkategorien ebenfalls leeren und löschen lassen.
Last but not least: Ich kann durchaus herauslesen, dass es dem Antragsteller als Endziel darum geht, die gesamte Kategorisierung zum Eisernen Kreuz als löschwürdig, weil angeblich nicht relevant, hinzustellen. Wenn ihm aber so daran gelegen ist, dann soll er doch bitte konsequenterweise die Hauptkategorie selbst zur Löschung mit entsprechender Begründung vorschlagen und nicht nur die beiden o.g. Unterkategorien, genauer gesagt sogar nur zwei Unter-Unter-Kategorien. Wenn hier also etwas inkonsistent war, dann der Löschantrag selbst, denn weder die genannten gleichwertigen Unterkategorien, noch die darüber liegenden Kategorien zu den insgesamt vier Klassen des Ordens wurden angegriffen. Gruß -- Ra'ike Disk. LKU WPMin 15:02, 21. Aug. 2016 (CEST) P.S.: Noch eine Bitte: Ich halte die Diskussion zur Löschprüfung der o.g. Kategorien jetzt für entgültig abgeschlossen. Weitere und vor allem Grundsatz-Diskussionen bezüglich der Ordenskategorien zum Eisernen Kreuz mögen entweder unter Wikipedia Diskussion:Kategorien oder im WikiProjekt Kategorien geführt werden.
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. -- Ra'ike Disk. LKU WPMin 15:02, 21. Aug. 2016 (CEST)
Nur noch eine Anmerkung fürs Protokoll, da hier keine weitere Stellungnahme erwünscht ist. Es ging dir also bei deiner Begründung hier darum, der von von dir vermuteten Grundintention zum Endziel(!) des LA-Stellers (Ich kann durchaus herauslesen, dass es dem Antragsteller als Endziel darum geht, die gesamte Kategorisierung zum Eisernen Kreuz als löschwürdig, weil angeblich nicht relevant, hinzustellen) zu begegnen. Das halte ich für problematisch. Statt eine eigene LD2-Entscheidung zu kreieren wäre es hier darum gegangen, die hier vorgetragenen Argumente zu bedenken und abzuwägen. Bei dieser Anmerkung will ich es belassen. -- Miraki (Diskussion) 18:06, 21. Aug. 2016 (CEST)
@Benutzerin:Ra'ike 1.) Im Artikel Eisernes Kreuz#Bedeutung steht nicht, dass die persönliche Bedeutung und gesellschaftliche Anerkennung des Eisernen Kreuzes als sehr hoch eingeschätzt [wird]. Abgesehen davon, dass man keine Bewertungen mit Wikipedia-Artikel belegen sollte, steht dort, dass die "obere Klasse des Eisernen Kreuzes" zu den "höchsten" preußischen Kriegsauszeichnungen gehörte. Alles andere ist Interpretation. 2.) Als modernes Beispiel wird das Bundesverdienstkreuz genannt, aber es ist halt nur ein Beispiel und inkonsistent ist hier aus meiner Sicht, dass der RK-Hinweis nur bei lebenden Menschen steht. Nein, hier ist nichts inkonsistent. Die Unterscheidung zwischen lebenden und verstorbenen Personen grade hinsichtlich der ominösen hohen Orden ist beabsichtigt und wurde bereits mehrfach ausführlich diskutiert. Z. B. Wikipedia Diskussion:Relevanzkriterien/Archiv/2011/Jun#Nachgewiesene Träger eines hohen Ordens und Wikipedia Diskussion:Relevanzkriterien/Archiv/2012/Apr#Allgemeine Relevanz vonPersonen: Verstorbene Personen / Lebende Personen. Knapp zusammengefasst: Wir schreiben Wikipedia Anno 2016 und nicht Anno 1918. 3.) Warum sollte es für die ausgezeichnete Person von Interesse sein, wann der Orden gestiftet wurde? Wenn überhaupt, dann doch wohl eher das Jahr der Verleihung. An den Stiftungsjahren läßt sich erkennen, in welchen Kriegen der Orden jeweils verliehen wurde. Und das EK aus dem Befreiungskrieg von 1813 hat eine andere Bedeutung als das aus dem Ersten Weltkrieg (siehe die Verleihungszahlen). Abschliessend: Zu prüfen war ein LA in Analogie zur LD zum EK von 1939, keine Umbenennung nach persönlichem Gusto. Administratoren haben in inhaltlichen Fragen keine Privilegien und verfügen deshalb nicht im Alleingang, welche Kategorien wie umbenannt werden. --Assayer (Diskussion) 00:15, 22. Aug. 2016 (CEST)
Hier haben wieder mal zu viele mitgeredet, die wenig über über das EK wissen. Des EK hat in seinen verschiedenen Ausgaben gänzlich unterschiedliche historische und politische Hintergründe, Bedeutungen sowie Verleihungsbedingungen. Jeder der sich minimal damit befasst, sieht sofort, dass es sich bei den Jahreszahlen nicht um Verleihungsjahre, sondern um Ausgabejahre handelte. Nun haben wir die Situation, dass die Realität nicht mehr richtig abgebildet ist. Während z. B. das EK I (1939) Voraussetzung für das Ritterkreuz war, gab es dieses bei den Ausgaben von 1914 und vorher nicht. Nun wurden die Kategorien zwar umbenannt, aber die Kategorien sind nun zum Teil unbrauchbar, redundant oder fehlerhaft geworden. Beispiel: Karl Eglseer hat das EK II (1939) erhalten, ist aber nicht unter den Trägern des EK II kategoriesiert, weil er das Ritterkreuz erhielt, was das EK voraussetzt. Bei Kurt Waldheim ist es kategorisiert, weil er kein Ritterkreuz erhielt und bei Wilhelm List ist das EK I angegeben, weil er es mit Stiftungsjahr 1914 hat. Hätte er es 1939 erhalten, würde auch bei ihm diese Information fehlen. Das ist wieder ein gutes Beispiel, wie das System stückweise zerfleddert wird. Mit der Angabe der Jahreszahl war alles der Realität entsprechend korrekt abgebildet, nun ist es unbrauchbar. Man müsste es wieder in stundenlanger Arbeit händisch sortieren bzw. zurück sortieren. Ich mache es nicht mehr. --GT1976 (Diskussion) 09:41, 22. Aug. 2016 (CEST)

14. Juni 2016[Quelltext bearbeiten]

AnyDesk[Quelltext bearbeiten]

Eine Löschdiskussion der Seite hat am 8. Januar 2016 (Ergebnis: gelöscht) stattgefunden.

         Dieser Hinweis wurde von TaxonBot eingefügt.

Bitte „AnyDesk(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Der Artikel wurde wegen nicht dargestellter Relevanz gelöscht, obwohl die Diskussion eher Richtung Behalten nach Ausbau ging. Mittlerweile gibt es auch einen ausführlichen Test von Chip, der die Software AnyDesk als das beste Remote-Desktop-Werkzeug bezeichnet ([[2]]). Ich bitte daher, den Artikel ggf. wiederherzustellen und biete mich gerne an, ihn nach den Kriterien für Software-Artikel durchzugehen. Falls ihr den alten Artikel nicht wiederherstellen möchtet, hätte ich gerne die Erlaubnis, ihn neu anzulegen. --Featherlace (Diskussion) 17:17, 14. Jun. 2016 (CEST)

Ein Werbeartikel in der Chip (war früher - 1980er Jahre - mal eine richtig gute Zeitung heute aber nur noch Computer Bild) macht meiner Meinung noch kein relevantes Produkt und ich sehe da auch keinen Fehler in der Abarbeitung des LAs. --codc Disk 19:14, 14. Jun. 2016 (CEST)
Ich sage ja nicht einmal was dagegen, dass der Löschantrag korrekt entschieden wurde. Nicht dargestellte Relevanz ist im Zweifelsfall immer ein Grund zur Löschung. Mir geht es aber darum, dass ich AnyDesk mittlerweile durchaus für relevant halte. Das kann man unter anderem an dem Artikel aus der Chip, aber auch generell am Echo in der Presse entnehmen. Ich biete mich gerne an, den Artikel so auszubauen, dass er die Relevanz herausstellt. Da ich aber ehrlich gesagt besseres zu tun habe, als meine Zeit in diese Arbeit zu stecken, um ihn dann wieder gelöscht zu sehen, gehe ich hier den Weg über die Löschprüfung.
P.S. (ein wenig Offtopic): Im Übrigen ist die Chip des Öfteren Quelle in der deutschen Wikipedia. Man kann sie hier nicht akzeptieren, sollte dann aber so ehrlich sein und alle Quellen rauswerfen, die auf Chip referenzieren.--Featherlace (Diskussion) 21:59, 14. Jun. 2016 (CEST)
Die Anforderungen für Software-Artikel sind minimalst. Da kann man zwingend verlangen, dass sie erfüllt sind. Unter Wikipedia:Relevanzkriterien#Software stehen zwei Sätze, und der zweite lautet: Ein Artikel über Software sollte deshalb eine mediale Beachtung dieser, etwa in Form von Literatur, ausführlichen Testberichten/Reviews, seriösen Vergleichen oder Bestenlisten, Behandlung auf Fachkonferenzen oder nennenswerter Erwähnung in der Presse enthalten. Bitte trage hier mehr als den einen Chip-Link auf einen Werbeartikel vor. Wenn wir das auf der aktuell von Dir vorgestellten Basis zum Ausbau wiederherstellen, kommt es wieder, enthält 2 Links auf Computerzeitschriften, 1,5 davon durch das Unternehmen selbst dort beigesteuert und wir (inkl. Du) investieren sinnlos Zeit. --He3nry Disk. 08:44, 15. Jun. 2016 (CEST)
Ich halte AnyDesk mittlerweile für eine echte TeamViewer-Alternative (und damit relevant); Berichte finden sich derzeit (neben dem in der Chip) aber nur spärlich:
Gruß --Cvf-psDisk+/− 10:56, 16. Jun. 2016 (CEST)
Vielen Dank für den Zuspruch. Und entschuldigt bitte, dass ich mich ein wenig rar gemacht habe. Die Ankündigung der Mac-Version vor gut 14 Tagen hat auch nochmal für Presseresonanz gesorgt, was für mich auch zeigt, dass AnyDesk definitiv im Kommen ist (und es vermutlich nur eine Frage der Zeit ist, bis die Relevanzkriterien gerissen werden)Quelle. Insgesamt scheint die Tendenz hier ja dahin zu gehen, noch ein wenig zu warten, bis noch ein paar Berichte hinzugekommen sind. Das akzeptiere ich natürlich. --Featherlace (Diskussion) 13:54, 16. Jul. 2016 (CEST)

"Erlaubnis, ihn neu anzulegen": Selbstverständlich, wenn es kein Wiedergänger ist und Relevanz im Sinne der benannten Kriterien klar erkennbar ist. Beim gelöschten Artikel war das nicht der Fall. … «« Man77 »» (A) wie Autor 09:50, 29. Jul. 2016 (CEST)

21. Juni 2016[Quelltext bearbeiten]

Kategorie:Eisenbahn in der Literatur (erl., bleibt gelöscht)[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Kategorie:Eisenbahn in der Literatur(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:

Die Kategorie wurde mit der Begründung gelöscht, dass es sich nicht um ein etabliertes Genre handelt. In Bezug auf die Mitbetroffenheit des FB Literatur wurde gemeinsam mit der letzten Diskutantin aus diesem Fachbereich ein Kompromiss erreicht, in dem die Kategorie eben kein Bestandteil des Kategorienbaumes der Literatur ist. [3], Der Editkommentar mit dem Henriette Fiebig, die Kategorie aus dem Lit-Kat-Baum entfernte ist nur für Admins einsehbar.

Weiterhin ist daraufhinzuweisen, dass nie behauptet wurde, dass es sich um ein literarisches Genre handelt. Es gibt die noch nicht abgeschlossene Diskussion (auch durch Fachliteratur gestützt) ob es sich möglicherweise um ein literarisches Motiv handelt. Somit ist die Löschbegründung dahingehend falsch. Liesel 11:41, 21. Jun. 2016 (CEST) P.S. Der löschende Admin wurde gestern angefragt, obwohl er zwischenzeitlich editierte, war nicht erkennbar, dass er gewillt war, auf die Anfrage zu reagieren.

Möchte niemanden entmutigen, aber zu der Löschentscheidung gehören [4] [5] [6] [7]. --MBq Disk 12:08, 21. Jun. 2016 (CEST) Jetzt auch [8] --MBq Disk 14:00, 22. Jun. 2016 (CEST)
Dementsprechend kurz kann man das hier behandeln, da in der Angelegenheit alles gesagt wurde, sogar von jedem, und das auch mehrfach: Wiederherstellen --Matthiasb – Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 12:28, 24. Jul. 2016 (CEST)
Von mir wurde in der Kategoriendiskussion nichts gesagt. Also dann gern hier: Gelöscht lassen, bis diejenigen, die die Kategorie wollen, ein Konzept vorlegen, nach welchen Kriterien sie zu befüllen ist. --Zweioeltanks (Diskussion) 08:37, 2. Aug. 2016 (CEST)
Es gibt offensichtlich "wichtigere" und weniger "wichtige" Portale und Fachbereiche, wenn allein zählt, was die Literaten für ein "etabliertes Genre" halten und über die Interessen der Eisenbahner in der Wikipedia einfach mal hinweggegangen wird. Die Kategorie hatte ein Konzept, nämlich die Aufnahme von literarischen Werken, in denen eine Eisenbahn insofern eine größere Rolle spielt, dass sie, ihre Funktionsweise, ihre Fahrweise bzw. -strecke, ihre Bedeutung etc. beschrieben wird. Diese Überbewertung des Literaturbereichs ist nicht gerechtfertigt, zumal zuletzt eine bloße Zuordnung zur Kategorie:Eisenbahn in der Kultur vereinbart war. Was es bringen soll, nun alle diese literarischen Werke unübersichtlich direkt in diese Oberkategorie einzusortieren, verrät der abarbeitende Admin nämlich mit seiner Begründung nicht. Also Wiederherstellen - SDB (Diskussion) 09:13, 2. Aug. 2016 (CEST)

Ich habe selten eine solch lange Diskussion gesehen, wie sie es zu diesem Thema gab. Aber vor allem habe ich schon lange keine so konstruktive Diskussion im Katbereich mehr gesehen. Denn anstatt andauernd auf das gegenüber einzudreschen wurden tatsächlich mal Argumente ausgetauscht. Hier schlagen leider wieder nur die altbekannten Diskutanten (den Antragsteller ausgenommen) auf, die eigentlich nur einen Zweck verfolgen: ihren Konflikt auch in diesem Bereich auszutragen. diskussion vor Anlage einer Kategorie (zumal hier eben offensichtlich Unstimmigkeiten bestehen) sind die bessere Lösung als der Weg mit dem Kopf durch die Wand. -- Radschläger sprich mit mir PuB 16:10, 4. Aug. 2016 (CEST)

Ach Radschläger, du bist doch auch nur einer der altbekannten Diskutanten, was blustert du dich also so auf. Du bist und bleibst Konfliktpartei, merkst du das eigentlich gar nicht mehr? Du bist doch derjenige, der durch seine pausenlosen Personalisierungen Keile zwischen und innerhalb die beteiligten WikiProjekte und Fachbereiche treibt. Du gehörst doch zu den Vertretern jenes aus meiner Sicht völlig falschen Fachbereichshoheitsverständnisses, das hier in diesem Bereich dazu geführt hat, dass Liesel sich als Partei, nämlich als Vertreterin des Fachbereichs, völlig zu Recht zu Wort meldet, wie es sein kann, dass trotz Einigung mit Vertretern des anderen Fachbereiches, die Kategorie nur innerhalb des Eisenbahner-Katbaums, aber bestehen zu belassen, dann doch gelöscht wird mit der Begründung, dass das kein "etabliertes Genre" sei, also ALLEIN aus der Perspektive eines der beteiligten Fachbereiche. Also hör besser auf hier den erhabenen Moralapostel gegenüber den "altbekannten Diskutanten" zu spielen. - SDB (Diskussion) 18:11, 4. Aug. 2016 (CEST)
exakt dieses Verhalten von dir hat mich zu meinem post bewogen. Trage bitte deine Konflikte nicht in die Fachbereiche hinein. Lass diese das diskutieren. -- Radschläger sprich mit mir PuB 09:11, 6. Aug. 2016 (CEST)

Die Diskussionen zu dem Thema waren sehr ausführlich und umfangreich, wahrscheinlich wurde inzwischen jedes Argument mehrmals genannt (nur vielleicht noch nicht von jedem). Ich halte einen Kompromiss, der es jedem Recht macht, für unmöglich, dazu sind die Positionen der beiden beteiligten Fachbereiche zu fest und unversöhnlich, die Eisenbahn-Seite will diese Kategorie unbedingt, die Literatur-Seite auf keinen Fall in irgendeiner Form. Daher bleibt für mich nur der Admin-Entscheid, der in die eine oder andere Richtung ausgehen kann. Dies hat Mbq getan, er hat die Argumente der Literatur-Seite für besser beurteilt und er hat die Kategorie gelöscht. Ich sehe dabei keinen Fehler, der die Wiederherstellung rechtfertigen würde und bestätige seine Entscheidung, bleibt gelöscht. --Orci Disk 12:21, 24. Aug. 2016 (CEST)

Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --Orci Disk 12:21, 24. Aug. 2016 (CEST)

18. Juli 2016[Quelltext bearbeiten]

VDSt München[Quelltext bearbeiten]

Eine Löschdiskussion der Seite hat am 27. November 2015 (Ergebnis: gelöscht) stattgefunden.

         Dieser Hinweis wurde von TaxonBot eingefügt.

Bitte „VDSt München(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:

Hallo liebe Community,

dieser Artikel ist vor einiger Zeit aufgrund fehlender Relevanz aus Wikipedia entfernt worden. Nachdem ich diesen überarbeiten möchte, bitte ich um weitere Meinungen, wie ich diesen Artikel verbessern und neutraler gestalten kann. Eine Wiederherstellung des Artikels, sobald alle Mankos entfernt wurden, wäre selbstverständlich wünschenswert. Vielen Dank im Voraus! --DerLoky (Diskussion) 18:00, 18. Jul. 2016 (CEST)

Aspekte für die Relevanz des Artikels:

Überregionale Bedeutung: Wiedergründung durch aktive aus anderen VDSt Bünden (VDSt Königsberg-Mainz). Enges Verhältnis zu Bünden im Osten (VDSt Philadelphia zu Wien, VDH Budapest, VDH Oppeln) Ehemals VDSt München-Prag, gehört zum VVDST → Daher Verhältnis zu 40 verschiedenen Bünden in Deutschland, Österreich und Ungarn Abkommen mit anderen Dachverbänden (DB bis 2012). Besondere mediale Aufmerksamkeit: Auszeichnung der VDSt-Akademie für das Projekt „Wissen für Europa“ (VVDSt einziger und erster Korporationsverband, der von der UNESCO ausgezeichnet wurde.) http://www.dekade.org/datenbank/index.php?d=g&gid=247&iid=437&sid=7a5dbfb2d218f13f6b3af81dd54edeaf Besondere Tradition: Korporative Traditionen (Kneipen, Kommerse). Floßfahrt zum Stiftungsfest, als Highlight des viertägigen Festes (Einziger Bund mit der Tradition im gesamten VVDSt), politische und Kulturelle Willensbildung der Mitglieder durch Diskussionsrunden, Vorträge, Fahrten, etc. Signifikate Mitgliederzahl: Im gesamten VVDSt 581 Aktive/Inaktive und 2.737 Alte Herren (Stand Sommersemester 2011). München als Teil des VVDSt stark beteiligt und ebenfalls relevant, zumal alle Mitglieder im VVDSt-KV Bundesbrüder sind. Bedeutende Mitglieder für die Stadt München (Professoren an Universitäten, Beteiligung am Bau der Münchner Stammstrecke)

Links: Löschdiskussion: https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:L%C3%B6schkandidaten/27._November_2015#VDSt_M.C3.BCnchen_.28gel.C3.B6scht.29 Diskussion mit Admin: https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer_Diskussion:Millbart Alter Artikel: http://vereins.wikia.com/wiki/VDSt_M%C3%BCnchen Neue Version des Artikels (In Bearbeitung): https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:DerLoky/Artikelentwurf

Es fehlen auf jeden Fall unabhängige Belege. Was die SV jetzt von anderen großartig unterscheiden würde sollte auch dargelegt werden. Bisher greift die Löschbegründung nämlich noch argumentativ. --Wassertraeger (إنغو) Fish icon grey.svg 16:02, 21. Jul. 2016 (CEST)

Das Stimmt, aber man wird sicher nicht die gesamte Geschichte dieser Verbindung durch unabhängige Quellen Dritter belegen können. Da ist die Festschrift dieser Korporation schon zu beachten. Allerdings werden sich sicher noch andere Belege finden, die den ganzen Artikel stützen. --DerLoky (Diskussion) 20:20, 23. Jul. 2016 (CEST)

Es ging mir auch nur um die relevanzstiftenden Teile. Das der Herr XY auf dem Stiftungsfest eine Rede gehalten hat braucht sicher keinen unabhängigen Beleg. Nur wenn es als relevanzstiftendes Ereignis dienen soll, wäre so etwas zwingend unabhängig zu belegen. --Wassertraeger (إنغو) Fish icon grey.svg 08:09, 25. Jul. 2016 (CEST)
Eine relevanzbegründete Außenwahrnehmung dieses Vereins kann ich dem Entwurf nicht in Ansätzen entnehmen. Das mit dem "Dekade-Projekt" ist ja explizit bezogen auf die Akademie des Verbandes, also nur über zwei Ecken mit dem Lemma hier in Verbindung stehend. … «« Man77 »» (A) wie Autor 09:14, 29. Jul. 2016 (CEST)

Allerdings ist Eberhard Stotko derjenige, der sich für das UN Dekade Projekt eingesetzt hat, ein Alter Herr des VDSt München. Das Projekt ging vom Münchner Bund aus. Allerdings bin ich noch nicht so weit, dass ich hierfür weitere Quellen gefunden habe. Mittlerweile ist der Artikel ein weiteres Mal überarbeitet worden und die Länge des Artikels ist wesentlich kürzer geworden, wodurch nur noch relevante Informationen über diesen Verein übrig geblieben sind. Es wird eine weitere Kürzung des Artikels folgen, damit letzten Endes nur noch relevante Informationen über die SV vermittelt werden. Mittlerweile konnte belegt werden, dass der VDSt München Bindungen zu Ludendorff, Hindenburg und Bothmer hatte und das sich die SV bei der Grundsteinlegung des Kriegerdenkmals 1923 beteiligt hatte. --DerLoky (Diskussion) 14:45, 29. Jul. 2016 (CEST)

Evtl. hast Du etwas falsch verstanden bei der Disk hier. Es geht (im Wesentlichen) nicht um die Länge des Artikels. Wir haben gute Artikel die ewig lang oder auch ganz kurz sind. Beides spielt bei der Beurteilung der Relevanz keine Rolle. Berühmte Mitglieder haben keine relevanzstiftende Wirkung (bis auf einige wenige und hier nicht zutreffende Ausnahmen). --Wassertraeger (إنغو) Fish icon grey.svg 14:34, 2. Aug. 2016 (CEST)
Das stimmt schon, aber kann ich die Relevanz dieser SV nicht durch das jährliche chargieren beim Volkstrauertag beweisen? Schließlich kann dies doch als besondere Tradition gewertet werden. Außerdem war es eine der ersten, die seit 1923 beteiligt ist. Hättest du vielleicht andere Anregungen, Vorschläge, etc. mit denen ich den Artikel verbessern und die Relevanz darstellen kann? Vielen Dank für die Hilfe! --DerLoky (Diskussion) 19:11, 2. Aug. 2016 (CEST)

Artikel neu geschrieben
i Info: Der Artikel wurde im BNR komplett neu geschrieben und mit neuen, weiterführenden Belegen versehen. Bitte diskutiert ab hier nicht die Wiederhersetllung des gelöschten Artikels (darum geht es nicht mehr), sondern bitte den neu geschriebenen Artikel und dessen Freigabe zum Verschieben auf das Lemma DVSt München. Vielen Dank. Hier eine kurze Einführung:

Ich weiß, dass hier manche in Schnappatmung verfallen, wenn das Thema sich um Studentenverbindungen dreht, aber auch diese gehören zur Gesellschaft und somit auch in Wikipedia, sofern relevant. Hier stelle ich den Verein Deutscher Studenten München VDSt München vor. Geschrieben hat den Artikel unser Jungautor DerLoky als sein Erstlingswerk. Vielleicht ein bisschen zu schnell und vielleicht mit ein bisschen zu wenig Erfahrung, jedenfalls landete der Artikel - wen wundert’s - schnell in der Löschdiskussion und von dort zurück in Lokys Benutzernamensraum zwecks Überarbeitung. Es mangelte noch an unabhängigen Belegen. In der Zwischenzeit hat sich Loky in die Tiefen der Stabi begeben, unabhängige Belege recherchiert und gefunden, diese verlinkt und benannt, und ich habe ihm ein wenig bei der Formulierung und vor allem beim Kürzen und Straffen der ursprünglich arg lang gewordenen Texte geholfen.

Relevanz für Vereine - besondere Tradition, überregionale Bedeutung und überregionale mediale Aufmerksamkeit - ist gegeben, die Belege sind nun deutlich vielfältiger (unter anderem ein Simplicissimus-Artikel). Allein die Zahl bekannter Mitglieder - 20 relevante Namen, davon 15 mit Wikipedia-Artikeln - sind relevanzstiftend, hinzu kommt die beeidruckende Literaturliste.

Wir bitten nun um eine faire und konstruktive Diskussion und um die administrative Freigabe, den neuen Artikel in den ANR unter „VDSt München“ verschieben zu dürfen. Zweimot (Diskussion) 08:25, 6. Aug. 2016 (CEST)

Die SV ist zudem bedeutsam, da es die einzige politische Studentenverbindung Münchens ist. Hierbei steht das politische Prinzip des VVDSt an oberster Stelle. Ich bin mir nicht sicher, ob die Vereine deutscher Studenten allgemein die letzten überbleibenden SV mit politischer Erziehungsfunktion sind. Für die Stadt München ist es in diesem Fall jedoch einzigartig. --DerLoky (Diskussion) 10:45, 7. Aug. 2016 (CEST)

Offensichtlich wird hier wildest hermuzensiert, gelöscht, manipuliert, das hier kann man dann auch beenden. Bleibt gelöscht, danke. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 11:27, 7. Aug. 2016 (CEST)

Ach, Slartib, schalte doch bitte einen Gang runter. Einen Artikel neu schreiben, überarbeten und hier in der laufenden Diskussion vorstellen ist regelkonform und keine Manipulation. Ich habe lediglich die Beiträge entfernt, die sich auf meine unüberlegte Einstellung des Texts an falscher Stelle gestern bezogen haben, weil erstens der Sachverhalt geklärt ist (danke, JLKiel) und zweitens die die Beiträge mangels Bezug hier nur verwirren würden. Das ist weder Manipulation noch Zensur, sondern schlicht ein Versuch, die Diskussion am Thema zu erleichtern. Und das Thema lautet: Ist dieser neu geschriebene Text es wert, auf Wikipedia veröffentlicht zu werden oder nicht. Ich meine, ja - obwohl ich kein, wie unterstellt, „SV-Vertreter“ bin. Ich habe nichts mit Verbindungen zu tun, habe nicht einmal studiert. --Zweimot (Diskussion) 11:56, 7. Aug. 2016 (CEST)

Lieber Slartib., suchst du jetzt nach jegliche Gründen um eine offene Diskussion zu umgehen? Die Löschprüfungen sind zusammengeführt und geordnet worden, da man keine Ahnung mehr hatte wie was zusammengehört. Der Artikel ist seitdem er von Millbart im Dezember gelöscht worden ist, mehrere Male überarbeitet worden. Dabei habe ich um Rat gebeten (Wie weiter Oben ersichtlich) um den Artikel mit unabhängigen Belegen zu stützen und ihn möglichst Objektiv darzustellen. Ich finde, dass mir meine Arbeit ganz gut gelungen ist, zumal ich auf alle Anregungen eingegangen bin. Zweimot konnte mich durch seine Erfahrung unterstützen und mir einiges beibringen. Es handelt sich schließlich um meinen ersten Artikel. Die Tatsache, dass ich mich auf den Weg nach München in die Staatsbibliothek begeben habe um nach Quellen zu suchen, spricht doch dafür, dass mir mein Anliegen sehr wichtig ist, daher würde es mich sehr freuen, wenn meine Arbeit als Autor auch in der Hinsicht gewürdigt wird und man sich die Zeit nimmt das ganze Objektiv zu betrachten. Das ganze als abgeschlossen zu proklamieren, halte ich nicht für die richtige Entscheidung, da du meine Arbeit nicht als wichtig empfindest oder sie gar nicht anerkennst und das sollte (Egal um welches Thema es geht) nicht vorkommen.

Studentenverbindungen sind nicht jedem auf Anhieb sympathisch, aber es gibt sie. Dementsprechend haben sie auch eine Daseinsberechtigung auf der Wikipedia. Vor allem, da sie einen großen Teil deutscher und österreichischer Geschichte geprägt haben. Man kann von Ihnen halten was man will, aber sie auf dieser Art und Weise zu ächten sollte nicht das Ziel eines objektiven Wikipedianers sein.

Falls du weitere Vorschläge haben solltest, wie ich den Artikel verbessern kann, wäre ich dir selbstverständlich sehr dankbar. Zudem wäre ich dir sehr dankbar, wenn du von den bisherigen Fehlern unsererseits absehen würdest und dem ganzen eine Chance gibst.

Vielen lieben Dank im Voraus --DerLoky (Diskussion) 12:16, 7. Aug. 2016 (CEST)

Studi-WGs sind Vereine, wie Freiwillige Feuerwehren und Blaskapellen. So wie auch FFWs nicht allesamt relevant sind, nur deren Gesamtheit oder einzelne mit besonderen Eigenschaften, gilt es auch für diese 08/15-Vereine: Ihre Dachorganisationen, und einzelne der Unterorgs sind bestimmt relevant, allesamt sind sie es bestimmt nicht. Gegenüber den FFWs haben sie imho einen klaren Nachteil der deutlich geringeren Relevanz im richtigen Leben. Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 12:47, 7. Aug. 2016 (CEST)
Du hast recht. Gerade weil keine automatische Relevanz des Lemmas vorliegt, sind konkret Punkte genannt, die die Relevanz speziell des vorliegenden Artikels untermauern. --Zweimot (Diskussion) 07:57, 8. Aug. 2016 (CEST)
<quetsch>Auch wenn das immer wieder gerne behauptet wird, die Freiwillige Feuerwehr ist kein Verein sondern eine Einrichtung der Gefahrenabwehr der Gemeinde und damit der Gemeindeverwaltung unterstellt, es gibt zwar Feuerwehrvereine diese nehmen aber nicht die hoheitlichen Aufgaben der Freiwilligen Feuerwehr wahr. --Adnon (Diskussion) 11:39, 8. Aug. 2016 (CEST)

So wirklich ist mir nach Lesen des Artikels im BNR von DerLoky nicht klar, worin die Relevanz bestehen soll. Die Gründung 1885 ist nichts besonderes, vor allem kein besonderes Alter für eine Studentenverbindung. Der Teil über die Weimarer Republik befasst sich mehr mit dem Kyffhäuserbund als mit dem VDSt München, im Dritten Reich wurde der Verein aufgelöst – wie alle anderen auch. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde er neugegründet, hatte aber massive Probleme überhaupt aktive Mitglieder zu finden. Nichts davon macht den Verein irgendwie enzyklopädisch relevant.
Die aufgelisteten Auszeichnungen hat nicht der VDSt München bekommen sondern ausweislich der Einzelnachweise ([9], [10]) die VDSt-Akademie, die „eine Einrichtung des Verbandes der Vereine deutscher Studenten e.V.“ ist. Da frag ich mich, was der Abschnitt überhaupt im Artikel über den VDSt München zu suchen hat.
Und die bekannten Mitglieder sind zwar nett zu lesen (außer die verlinkten Begriffsklärungsseiten), deren Relevanz färbt aber bekanntlich nicht auf den Verein ab.JLKiel(D) 09:17, 8. Aug. 2016 (CEST)

+1, meine Einschätzung vom 29. Juli gilt weiter. … «« Man77 »» (A) wie Autor 11:25, 8. Aug. 2016 (CEST)

Im Gegensatz zu den kleinen Sportvereinen, die hier auf Wikipedia vertreten sind, sollte dieser Artikel jedoch relevanter sein. Ich verstehe nicht, wieso ein kleines Fußballteam den Vorrang bekommt und eine SV nicht. --DerLoky (Diskussion) 11:45, 8. Aug. 2016 (CEST)

Vergleiche mit anderen Artikeln helfen deinem Artikel nicht weiter. Wenn du meinst, dass irgendwelche Artikel enzyklopädisch nicht relevant sind, dann steht es dir frei, einen entsprechenden Löschantrag zu stellen. Du solltest aber vorher mit den Einschlusskriterien für Sportvereine (WP:RK#Sportvereine / WP:RKM) beschäftigen. JLKiel(D) 11:48, 8. Aug. 2016 (CEST)

Okay, wenn die RK nicht die selben sind, dann macht das Sinn. Was hilft mir denn weiter? Ihr macht es mir ja ganz schön schwer voran zu kommen. :) --DerLoky (Diskussion) 11:55, 8. Aug. 2016 (CEST)

Loky, die wollen Dir nicht das Leben schwer machen, um Dich geht es hier gar nicht. Die wollen den Artikel verhindern, weil: Studentenverbindung = pfui! So lautet die Formel. --Zweimot (Diskussion) 19:10, 8. Aug. 2016 (CEST)
Ich weiß zwar nicht, wen du mit „die“ meinst, aber ich persönlich halte die von dir angeführte Gleichung „Studentenverbindung = pfui!“ für falsch. Ebenso falsch ist aber meiner Meinung nach die Gleichung „Studentenverbindung = relevant“. Es gibt in den Relevanzkriterien Einschlusskriterien für Vereine. Von den dort aufgeführten Punkten sehe ich im Artikel keinen einzigen dargestellt. Das habe ich bereits ausführlich erläutert. Anstatt also einfach pauschal alle, die einer anderen Meinung sind als du, zu verunglimpfen, könntest du – da du ja offenbar von der Relevanz überzeugt bist – ja den Artikel so ausbauen, dass enzyklopädische Relevanz dargestellt wird. Aber das ist vermutlich zu viel verlangt. JLKiel(D) 21:47, 8. Aug. 2016 (CEST)

Das frage ich doch die ganze Zeit. Schließlich habt ihr Erfahrung und könnt mir damit helfen. Das wäre wirklich wünschenswert. Wieso beteiligen sich denn so wenige an dieser Diskussion? --DerLoky (Diskussion) 22:16, 8. Aug. 2016 (CEST)

@DerLoky: Die Kriterien gemäß denen wir hier Sportvereine als relevant ansehen, wie etwa Teilnahme in Profi-Ligen, oder das Stellen von Medaillengewinnern bei der Olympiade haben eines gemeinsam. Sie sind mit einer deutlichen Wirkung nach "außen" in die Gesamtgesellschaft verbunden. Man denke alleine an die regelmäßige Berichterstattung in allgemeinen Medien über die entsprechenden Wettbewerbe.
Eine solche Außenwirkung auf die Geamtgesellschaft ist in Deinem Entwurf bisher nicht zu erkennen. In diesem Zusammenhang helfen Verbandsschriften nicht weiter. Gefragt sind Nachweise dass allgemeine Medien die Verbindung mehr als nur am Rande wahrgenommen haben (Musterbeispiel wäre ein Titelthema des Spiegel). Auch eine Behandlung in anerkannter wissenschaftlicher Fachliteratur (solche mit Peer-Review) würde von Relevanz zeugen. Auch da geht es natürlich um mehr als um eine summarische Aufzählung.
Mit dem Beleg einer deutlichen Außenwirkung hast Du es leicht. Denn damit ist die Relevanzfrage vom Tisch. Ohne eine im Artikel erkennbare und mit nachvollziehbaren Quellenangaben belegte Außenwirkung wird es dagegen schwer. Bei der Einschätzung in Bezug auf Relevanz und der Formatierung der Einzelnachweise können "wir" Fachfremde Dir behilflich sein. Das Auffinden der entsprechenden Belege ist aber im Zweifelsfall Dein Job.---<)kmk(>- (Diskussion) 22:28, 8. Aug. 2016 (CEST)

Der als Autor diverser Schriften angegebene Mark Zirlewagen ist übrigens Mitglied in diesem Verband - womit wir wieder zum Umstand kommen, dass diese Vereine nur in von ihren Mitgliedern verfassten Texten (die zumeist von den Vereinen oder diesen nahestehenden Gruppierungen publiziert werden) auftauchen. Von Außenwahrnehmung ist da keine Spur. -- 194.71.19.183 20:05, 23. Aug. 2016 (CEST)

29. Juli 2016[Quelltext bearbeiten]

Lutz Goebel[Quelltext bearbeiten]

Eine Löschdiskussion der Seite hat am 5. Juni 2012 (Ergebnis: gelöscht) und am 25. März 2015 (Ergebnis: BNR) stattgefunden.

         Dieser Hinweis wurde von TaxonBot eingefügt.

Bitte „Lutz Goebel(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Begründung --Timo.Laver (Diskussion) 08:28, 29. Jul. 2016 (CEST) Ich hatte die gesamte Löschdiskussioon vorher nicht gelesen, bin einfach davon ausgegangen, dass der Herr Goebel öfter mir im Netz und in diversen Meldungen über den Weg gelaufen ist. Für mich zeugt das von Relevanz. Und: 2012 ist jetzt ein paar Jahre her und er ist immer noch Präsident des Verbandes. Will heißen, er hat in dieser Zeit in dieser Funktion weiter an Reevanz gewonnen für meine Begriffe. Ich bitte darum, den Artikel zuzulassen. Danke!

Ich denke, es wäre gut sich an die Spielregeln zu halten:
  • Hast Du mit dem abarbeitenden Admin gesprochen? → Benutzer:Drahreg01 ✘ Nein
  • Hast Du in Deinem Antrag Gründe benannt, warum der Herr jetzt relevant geworden ist oder der Admin falsch entschieden hat? ✘ Nein
Ich denke, Du kannst froh sein, wenn der Antrag nicht wegen Formfehlern zugemacht wird. --Wassertraeger (إنغو) Fish icon grey.svg 10:09, 29. Jul. 2016 (CEST)
Ich bin ja informiert, habe Benutzer:Timo.Laver selbst auf die Notwendigkeit einer Löschprüfung hingewiesen. Formfehler sollte man bei Neulingen nicht zu hoch hängen. Auf eine Relevanzdarstellung würde ich aber nicht verzichten wollen. Die besteht nicht in der Aufzählung von Positionen oder Äußerungen von Herrn Goebel, sondern um Wahrnehmung, Diskussion, Wirkung. --Drahreg01 (Diskussion) Hilf mit! 13:07, 29. Jul. 2016 (CEST)

Gut ok, ich entschuldige mich für mein nicht konform gestellten Antrag. Ich habe mir die Relevanzkriterien noch einmal angesehen:

Experte für Familienunternehmen: Lutz Goebel ist in seiner Funktion als Präsident stetig in den Medien vertreten und fungiert dort als Experte für Familienunternehmen. Diese besondere Art von Unternehmen sind vor allem in Deutschland ein weit verbreitetes Phänomen. In seiner Expertenfunktion hat er bereits in diversen Leitmedien als Ansprechpartner gedient. http://www.handelsblatt.com/unternehmen/mittelstand/lutz-goebel-in-der-buerokratieschleife/11685180.html http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/deutscher-mittelstand-was-macht-eigentlich-lutz-goebel-1.1912071

Ein weiteres Kriterium ist seine publizistische Tätigkeit. Er bloggt auf dem Portal Die Deutsche Wirtschaft und Huffington Post. http://die-deutsche-wirtschaft.de/author/lutz-goebel/ http://www.huffingtonpost.de/lutz-goebel/

Neben Bloggen ist auch seine Herausgeberschaft ein Indiz für Relevanz. Hier hat er bei dem Buch »Deutschlands Familienunternehmen. Wo sie herkommen, was sie stark macht.« mit herausgegeben. https://www.amazon.de/Deutschlands-Familienunternehmen-herkommen-stark-macht/dp/3956010604

Ich hoffe, ich konnte die Wiki-Gemeinde überzeugen. Klar denke ich auch an mich und fände es schade, wenn die Arbeit umsonst gewesen wäre...

Lieben Gruß an euch (nicht signierter Beitrag von Timo.Laver (Diskussion | Beiträge) 15:00, 30. Jul 2016 (CEST))

Nachtrag: Ich habe mal vergleichbare Personen herausgesucht. Also auch Unternehmer und Präsidenten/Vorsitzende von Verbänden. Ich will damit zeigen, dass ich die Relevanzkriterien durchaus verstehe und achte, aber warum sind dann folgende Personen mit einem Artikel vertreten? https://de.wikipedia.org/wiki/Florian_N%C3%B6ll Florian Nöll ist Unternehmer und Vorsitzender des Bundesverbandes Deutsche Startups. https://de.wikipedia.org/wiki/Ulrich_Grillo Unternehmer, Präsident eines Wirtschaftsverbandes. Viel in den Medien, Stimme des Verbandes. https://de.wikipedia.org/wiki/Mario_Ohoven Anlageberater und Präsident des Verbands BVMV https://de.wikipedia.org/wiki/Ralf_G%C3%BCldner Radiochemiker und Präsident des Deutschen Atomfourms (nicht signierter Beitrag von Timo.Laver (Diskussion | Beiträge) 21:03, 2. Aug. 2016 (CEST))

  • Solche Vergleiche wie voranstehend sind sehr unbeliebt in Wikipedia, denn es kommt allein auf den Relevanznachweis des hier erörterten Artikels an und nicht auf die vermeindliche Irrelevanz eines anderen. – Da hier bisher noch nicht wirklich inhaltlich diskutiert wurde, werde ich keine Entscheidung treffen. Die für Admins in der gelöschten Fassung letzter Hand einsehbaren Belege für öffentliche Wahrnehmung können meines Erachtens dahingegend interpretiert werden, dass die Relevanz des Herrn Goebel als gegeben zu setzen ist. --Gerbil (Diskussion) 16:39, 10. Aug. 2016 (CEST)

Arber Bullakaj[Quelltext bearbeiten]

Eine Löschdiskussion der Seite hat am 6. April 2015 (Ergebnis: gelöscht) stattgefunden.

         Dieser Hinweis wurde von TaxonBot eingefügt.

Bitte „Arber Bullakaj(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Arber Bullakaj ist nun als Vizepräsident der SP St. Gallen ohnehin bereits aufgeführt https://de.wikipedia.org/wiki/SP_Kanton_St._Gallen damit seine Person als nicht mehr genügend relevant zu taxieren, dürfte nicht mehr den Tatsachen entsprechen. Hinzukommt Interpellation Einbürgerungsgebühren http://sp-wil.ch/2016/03/interpellation-arber-bullakaj-sp-einbuergerungsgebuehren-in-der-stadt-wil/ Interpellation Einbürgerungsgebühren in der Presse http://www.blick.ch/news/schweiz/ostschweiz/hohe-kosten-fuer-den-roten-pass-stadt-wil-zockt-mit-einbuergerungen-ab-id3901756.html und Präsident der SP MigrantInnen Kanton St. Gallen http://www.sp-sg.ch/sp-migrantinnen/

Bitte den Artikel aus dem Archiv so aktivieren, dass ich diesen korrigieren und ergänzen kann.

Mit bestem Dank Daniel

Als 2015 abarbeitender Admin: Maßstab für enzyklopädische Relevanz ist zunächst einmal Wikipedia:Relevanzkriterien#Politiker_und_Tr.C3.A4ger_.C3.B6ffentlicher_.C3.84mter. Und diese ist als Vizepräsident der SP St. Gallen genauso wenig gegeben, wie als Kommunalpolitiker. In der 2015er Löschdiskussion wurde thematisiert, dass er als Nationalratskandidat vieleicht nach der Wahl Nationalrat würde; dann wäre er ab dem 18. Oktober ja relevant geworden, das ist aber offensichtlich nicht erfolgt. Zusammenfassennd: Die Relevanzkriterien für Politiker sind nicht erfüllt. Da die Relevanzkriterien keine Ausschlusskriterien sind, kann er dennoch gemäß unseren Allgemeinen Relevanzkrietrien für Personen relevant sein. Hier greft "wegen ihrer Beteiligung an historischen, politischen oder sonstigen nachrichtenwürdigen Ereignissen bekannt". Die von Dir zitierte Presseberichterstattung ist aber die typische Berichterstattung über regionale Politiker. Eine Berichterstattung in relevanzstiftendem Umfang kann ich nicht erkennen.--Karsten11 (Diskussion) 12:05, 29. Jul. 2016 (CEST)
Da er bis jetzt kein relevanzstifdenes Madat inne hatte, wird das mit "nur" Kantons-Vize verdammt schwer (selbst Pressi würde nicht automatisch reichen). Denn die automatische Relevanz erreicht er damit nicht, und die negative Einzelfallentscheidung ist nachvollziehbar. Ich sehe die Blickmeldung nur als was lokal politisches, und auch nichts dauerhaftes oder was das lange in den Zeitungen war. Sorri, aber solche von ihm vorgebrachte Vorstösse müsste schon national Wellen schlagen und vorzugsweise wochenlang ein Thema in der Presse sein. Auch ich sehe aktuell nichts, dass eine Aufnahme in eine Enzyklopädie rechtfertigt. Er macht seien Job als Vize, das alleine reicht leider nicht. --Bobo11 (Diskussion) 18:42, 29. Jul. 2016 (CEST)
Was im gelöschten Artikel, in LD und hier in der LP zu lesen ist, reicht meiner Meinung nach nicht; vielleicht würde ich das mit der Relevanz ein wenig anders sehen, wenn es einen gut ausgearbeiteten aktualisierten Entwurf gäbe. Was Tante Google so hergibt, scheint mir aber auch keine klare Sache pro Relevanz zu sein. … «« Man77 »» (A) wie Autor 11:32, 8. Aug. 2016 (CEST)

31. Juli 2016[Quelltext bearbeiten]

Kategorie:Fritz Haber[Quelltext bearbeiten]

Die Kategorie:Fritz Haber wurde im Wege des SLA leergeräumt und schnellgelöscht trotz Widerspruchs durch zwei Autoren, was eine Verletzung der Wikipediaregeln darstellt. Die Kategorie gehört behalten und muss wiederhergestellt werden. StändigerBeobachtungsheld (Diskussion) 17:46, 31. Jul. 2016 (CEST)

Müssen wir mit jemandem diskutieren, der als Sockenpuppe Strudelhausen (Diskussion • Beiträge • Hochgeladene Dateien • Sperr-Logbuch • Globale Beiträge • Logbuch) die Kat anlegt und in Artikel einpflegt, nach Sperre und Revertierungen dann mit Sockenpuppe Vereinfachungsquadrant (Diskussion • Beiträge • Hochgeladene Dateien • Sperr-Logbuch • Globale Beiträge • Logbuch) exakt das gleiche macht, dann mit Sockenpuppe StändigerBeobachtungsheld (Diskussion • Beiträge • Hochgeladene Dateien • Sperr-Logbuch • Globale Beiträge • Logbuch) hier aufschlägt, aber wenige Minuten später als Besatehare (Diskussion • Beiträge • Hochgeladene Dateien • Sperr-Logbuch • Globale Beiträge • Logbuch) wieder die Kat einpflegt? Ich denke nicht. --Schniggendiller Diskussion 18:14, 31. Jul. 2016 (CEST)
Nicht erledigt.
  1. Kategorien haben nicht eigenmächtig leergeräumt und per SLA geleert zu werden. Das ist eine hundsgewöhnliche Kategorie wie Kategorie:Albert Einstein oder tausend andere in Kategorie:Person als Thema.
  2. Hier lag kein objektiver Grund für eine Löschung der Kategorie vor. Wiederherstellen und Leerung zurücksetzen. --Matthiasb – Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 22:40, 2. Aug. 2016 (CEST)

Die Kat-Löschungen hier sind lächerlich. Kann ich jetzt auch Kategorie:Brook Taylor leerräumen und löschen lassen, ohne dass administrativ protestiert wird?? Wer hier etwas macht spielt keine Rolle. 92.75.198.54 22:44, 2. Aug. 2016 (CEST)

Die Fachredaktionen (Redaktion Chemie und Redaktion Physik) inklusive mir halten solche Personen-Kats für sinnlos, siehe etwa hier (Adolf von Baeyer). Gruß --Cvf-psDisk+/− 07:54, 3. Aug. 2016 (CEST)
Dann doch bitte alle Kategorien in Kategorie:Wissenschaftler als Thema leerräumen und löschen. LA brauchts ja nicht wenn sich zwei Fachbereiche einig sind. 88.67.41.115 11:54, 3. Aug. 2016 (CEST)
Dazu volle Zustimmung aus der Redaktion Physik. Die entsprechenden Kategorien wurden gegen unsere ausdrückliche Empfehlung angelegt und gefüllt. Ein abschreckendes Musterbeispiel ist die Kategorie:Albert_Einstein. Dort ist von den Artikeln zu seinen Theorien, über Jahrzehnte nach seinem Tod im Bau befindliche physikalische Großgeräte, Spiele, Straßen, Preise, Häuser, Schulen, Freunde, Kollegen und Verwandte Albert Einsteins, Veranstaltungen, bis zu Autoren von Einstein-Bibliographien alles aufgeführt, was die Zeichenkette "Einstein" im Artikeltext enthält. Von einem gemeinsamen Thema kann da beim besten Willen nicht die Rede sein.---<)kmk(>- (Diskussion) 22:47, 8. Aug. 2016 (CEST)
Ich hatte damals einen Einspruch gemacht, da ich nicht verstand, weshalb diese Kat. gelöscht werden sollte. Ich möchte anregen, einen echte Löschdiskussion durchzuführen. Die Frage, ob solche Themenkategorien zu allgemein bekannten Personen (egal ob Wissenschaftler oder Politiker oder sonst was) Sinn machen, kann nicht Fachredaktionen überlassen werden. Themenkategorien sind Zugänge für ein breites, nicht fachlich gebildetes Leserspektrum. --= (Diskussion) 17:11, 3. Aug. 2016 (CEST)
Quizfrage: Den Zugang zu welchem gemeinsamen Sachthema bieten die Gesellschaft für Schwerionenforschung, die Bezirksregion 13 des Bezirks Pankow und der Fundamentalsatz der Vektoranalysis?---<)kmk(>- (Diskussion) 22:59, 8. Aug. 2016 (CEST)
Die Kategorien funktionieren anders herum: Die Kategorie:Hermann von Helmholtz bietet Zugang zu Artikeln zu Gegenständen, die mit dieser Person zusammenhängen. Ob man Themenkategorien für sinnvoll erachtet, ist die eine Frage, aber wenn wir Themenkategorien zu Personen haben, dann gibt es keinen Grund, Wissenschaftler anders als andere relevante Personen zu behandeln. --= (Diskussion) 01:06, 9. Aug. 2016 (CEST)
+1 --slg (Diskussion) 01:40, 9. Aug. 2016 (CEST)
@=: Bitte werde konkreter: In welchem inhaltlichen Zusammenhang steht die die GSI mit der Person Hermann von Helmholtz?---<)kmk(>- (Diskussion) 21:55, 9. Aug. 2016 (CEST)
Ich glaube ja nicht, dass du das nicht verstehst, aber von mir aus: Die Gesellschaft für Schwerionenforschung hat kein eigenes Lemma, hingegen ihre Nachfolgeorganisation mit dem etwas kryptischen Namen GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung, die 2008 nach Hermann von Helmholtz benannt wurde. Entsprechend steht sie in der Kategorie:Hermann von Helmholtz als Namensgeber, die wiederum Teil der Kategorie:Hermann von Helmholtz ist, in der alle Artikel versammelt sind, die etwas mit Hermann von Helmholtz zu tun haben. So funktionieren Themenkategorien. --= (Diskussion) 01:04, 10. Aug. 2016 (CEST)
  • Das GSI Helmholtzzentum ist keine "Nachfolgeorganisation" der Gesellschaft für Schwerionenforschung. 2008 fand lediglich eine Umbenennung statt. Ansonsten blieb es von den Gebäuden über die wissenschaftlichen Ziele, bis hin rechtlichen Form einer GmbH alles beim Alten. Bezeichnenderweise blieb sogar die Buchstabenkombination "GSI" im Namen erhalten. Nebenbei ist "Organisation" in diesem Fall ungefähr so unpassend wie für ein Unternehmen, oder ein Ministerium.
  • Das "Helmholtz" befindet sich nicht etwa deshalb im neuen Namen, weil man sich in der GSI mit diesem Forscher aus dem 19. Jahrhundert besonders verbunden fühlt. Vielmehr weist es auf auf die Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft der Arbeitsgemeinschaft der Großforschungseinrichtungen (AGF) hin. Denn dieser Verein hatte sich etwa zehn Jahre zuvor in Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren e. V. (HGF) umbenannt.
  • Die Umbenennung war nicht etwa eine Rückbesinnung auf einen altforderen Forscher. Sie diente dem Ziel, die Mitglieder der HGF nach außen hin besser als Gruppe erkennbar zu machen. Als Vorbild diente dabei die Max-Planck-Gesellschaft, deren Institute ebenfalls die Mitgliedschaft im Namen ablesbar lassen.
  • Das KIT, AWI, DKFZ, oder DESY sind dank Mitgliedschaft im HGF ähnlich eng, oder lose mit dem "Thema" Hermann Helmholtz verbunden wie die GSI, tauchen in der Kategorie aber nicht auf.
  • Was die Bezirksregion 13 in Berlin/Pankow thematisch mit dem Forscher gemein hat, bleibt ebenfalls im Dunkel.
Das einzig gemeinsame ist die sprachliche Wurzel der Bezeichnung. So etwas nennt man gemeinhin "Etymologie". Der Kategorienbaum soll aber Zugang zu Themen bilden, nicht zu Wortstämmen.---<)kmk(>- (Diskussion) 04:09, 15. Aug. 2016 (CEST)
Dieses Beispiel könnte man in beide Richtungen entscheiden. Bei der Helmholtz-Gesellschaft ist der Fall klar, die gehört in die Unterkat. Bei Organisationen, die nach der Helmholtz-Gesellschaft benannt sind, wird es unklarer, ich würde sie eher nicht einordnen. Aber wieso bringst du hier eine komplette Ausnahme als Beispiel? Willst du suggerieren, dass die anderen Fälle auch solche Ausnahmen sind? Sind es nicht, schau sie durch. Oder möchtest du demonstrieren, dass die Einordnung in Themenkategorien manchmal eine Interpretationsfrage ist? Da hast du recht, aber das bezieht sich auf alle Themenkategorien. --= (Diskussion) 16:55, 16. Aug. 2016 (CEST)
"Zugänge für ein breites, nicht fachlich gebildetes Leserspektrum" - wobei die Frage gestellt werden muss, ob diese Kategorien überhaupt von Lesern genutzt oder gar wahrgenommen werden. In der mobilen Version und der Wikipedia-App werden Kategorien beispielsweise nicht mal angezeigt. Auch die Abrufstatistik zeigt, dass Kategorie:Hermann von Helmholtz etwa nur 1 mal alle paar Tage aufgerufen wird, bei Kategorie:Albert Einstein sind es etwa 3 Abrufe pro Tag. Und es ist unklar, ob das wirklich Abrufe durch Leser oder Wikipedianer sind. Zur internen Wikipedia-Arbeit sind Kategorien natürlich ganz nützlich, darüber hinaus ist der Nutzen aber sehr gering - was natürlich dann erst recht auf solche Kraut-und-Rüben-Sammelbecken zutrifft. --Kam Solusar (Diskussion) 04:04, 10. Aug. 2016 (CEST)
Also zunächst mal: Themenkategorien sind „Kraut-und-Rüben-Sammelbecken“, es sind eben nicht Objektkategorien (Hier ist das meines Erachtens gut erklärt). Deine Fragen, ob Themenkategorien sinnvoll und hilfreich sind und ob sie wirklich genutzt werden, sind wichtige Fragen, die sich aber nicht speziell auf die Kategorie:Hermann von Helmholtz beziehen. Sie sollten an einem zentraleren Ort diskutiert werden. --= (Diskussion) 11:39, 10. Aug. 2016 (CEST)

Kategorie:Walther Nernst[Quelltext bearbeiten]

Die Kategorie:Walther Nernst wurde im Wege des SLA leergeräumt und schnellgelöscht trotz Widerspruchs durch Autor, was eine Verletzung der Wikipediaregeln darstellt. Die Kategorie gehört behalten und muss wiederhergestellt werden. StändigerBeobachtungsheld (Diskussion) 17:48, 31. Jul. 2016 (CEST)

Müssen wir mit jemandem diskutieren, der als Sockenpuppe Strudelhausen (Diskussion • Beiträge • Hochgeladene Dateien • Sperr-Logbuch • Globale Beiträge • Logbuch) die Kat anlegt und in Artikel einpflegt, nach Sperre und Revertierungen dann mit Sockenpuppe Vereinfachungsquadrant (Diskussion • Beiträge • Hochgeladene Dateien • Sperr-Logbuch • Globale Beiträge • Logbuch) exakt das gleiche macht, dann mit Sockenpuppe StändigerBeobachtungsheld (Diskussion • Beiträge • Hochgeladene Dateien • Sperr-Logbuch • Globale Beiträge • Logbuch) hier aufschlägt, aber wenige Minuten später als Besatehare (Diskussion • Beiträge • Hochgeladene Dateien • Sperr-Logbuch • Globale Beiträge • Logbuch) wieder die Kat einpflegt? Ich denke nicht. --Schniggendiller Diskussion 18:15, 31. Jul. 2016 (CEST)


Nicht erledigt.
  1. Kategorien haben nicht eigenmächtig leergeräumt und per SLA geleert zu werden. Das ist eine hundsgewöhnliche Kategorie wie Kategorie:Albert Einstein oder tausend andere in Kategorie:Person als Thema.
  2. Hier lag kein objektiver Grund für eine Löschung der Kategorie vor. Wiederherstellen und Leerung zurücksetzen. --Matthiasb – Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 22:41, 2. Aug. 2016 (CEST)

Die Kat-Löschungen hier sind lächerlich. Kann ich jetzt auch Kategorie:Brook Taylor leerräumen und löschen lassen, ohne dass administrativ protestiert wird?? Wer hier etwas macht spielt keine Rolle. 92.75.198.54 22:44, 2. Aug. 2016 (CEST)

Die Fachredaktionen (Redaktion Chemie und Redaktion Physik) inklusive mir halten solche Personen-Kats für sinnlos, siehe etwa hier (Adolf von Baeyer). Gruß --Cvf-psDisk+/− 07:54, 3. Aug. 2016 (CEST)

2. August 2016[Quelltext bearbeiten]

Akademie Deutscher Genossenschaften ADG[Quelltext bearbeiten]

Eine Löschdiskussion der Seite hat am 12. August 2008 (Ergebnis: erl., gelöscht) und am 26. August 2008 (Ergebnis: erl.) stattgefunden.

         Dieser Hinweis wurde von TaxonBot eingefügt.

Bitte „Akademie Deutscher Genossenschaften ADG(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Hallo zusammen, kürzlich habe ich darum gebeten, den Artikelnamen "Akademie Deutscher Genossenschaften ADG" zu entsperren. Itti machte mich darauf aufmerksam, dass der Artikel 2008 aufgrund werblicher Inhalte mehrfach gelöscht wurde. Nun habe ich den Artikel komplett überarbeitet und bitte darum, diesen nun freizuschalten. Wie von Itti vorgeschlagen, habe ich ihn zunächst im Benutzernamensraum meines Kontos eingestellt, um nun die Anfrage stellen zu können, diesen Beitrag bitte freizugeben. Vielen herzlichen Dank für Ihre Hilfe! --MeineADG (Diskussion) 12:35, 2. Aug. 2016 (CEST) ks

Ehrlich gesagt, finde ich den Artikelentwurf nicht wirklich überzeugend. Bin aber sicher, dass wir das hinbekommen. Ich habe mir mal die angegebene Literatur bestellt und werde die Tage mal (Einverständnis vorausgesetzt) versuchen ein wenige Verbesserungen vorzunehmen. Ich spreche Dich diesbezüglich auf Deiner Disk an.--Karsten11 (Diskussion) 14:32, 2. Aug. 2016 (CEST)

Hallo Karsten11, danke für deine Nachricht. Ich habe dir auch auf meiner Disk geantwortet. Hast du das gesehen oder habe ich hier etwas falsch gemacht, sodass du darüber gar keine Benachrichtigung bekommst? Vielen Dank! --MeineADG (Diskussion) 12:45, 15. Aug. 2016 (CEST)

Das mit den Büchern aus der Bib hat sich verzögert. Bitte um etwas Geduld.--Karsten11 (Diskussion) 12:58, 16. Aug. 2016 (CEST)

Josef Matauschek[Quelltext bearbeiten]

Nachdem ich den Artikel Josef Matauschek umgearbeitet habe, ist er jetzt im RegiowikiAT unter http://regiowiki.at/wiki/Josef_Matauschek zu finden. Da ich nihct weiß, wurde er eigentlcih aus Relvanz oder URV gelöscht, möchte ich hier eine LP beantragen, ob er wieder inWP Platz findet oder nihct. Wenn ja würde ich ihn hierher kopieren oder importieren lassen, wie auch immer und bei RW löschen. --danke K@rl 14:15, 2. Aug. 2016 (CEST)

Service: LD mit Begründung "fehlende Darstellung von Relevanz".--Karsten11 (Diskussion) 14:23, 2. Aug. 2016 (CEST)
Daneben war es URV.--Karsten11 (Diskussion) 14:24, 2. Aug. 2016 (CEST)
Die URV ist ja durech meine Umarbeitung komplett ausgeräumt, deshalb die Frage. --K@rl 14:38, 2. Aug. 2016 (CEST)
Sieh dazu auch Trude_Mally und Breitensee_(Wien)#Pers.C3.B6nlichkeiten. Gibt es nur eine Literaturquelle?-- schmitty 17:16, 2. Aug. 2016 (CEST)
Da habe ich leider nur die eine --K@rl 10:32, 3. Aug. 2016 (CEST)

5. August 2016[Quelltext bearbeiten]

Faisal Kawusi[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Faisal Kawusi(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Seite wurde 2014 wegen fehlender relevanz gelöscht, dies hat sich aber mittlerweile definitiv geändert und Herr Kawusi ist ein Dauergast im deutschen Fernsehen und bei einigen TV Produktionen hier auf Wikipedia erwähnt, daher um auch die Enzyklopädie zu vervollständigen, wurde der Artikel Faisal Kawusi nun neu angelegt. Link zur Diskussion mit dem Admin: https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer_Diskussion:Nolispanmo#Hallo_zur.C3.BCck

11:30, 5. Aug. 2016 Nolispanmo (Diskussion | Beiträge) löschte Seite Faisal Kawusi ({{Löschen|1= Wiedergänger nach reg. LD Wassertraeger (إنغو) verweis=Benutzer Diskussion:Wassertraeger 13:12, 5. Aug. 20…)

Außerdem verstehe ich den angegebenen Löschgrund nicht, Wiedergänger nach reg LD, ist noch verständlich, aber wie gesagt hat sich hier die Relevanz verändert seit 2014.

Alles was danach steht: Wassertraeger (إنغو) verweis=Benutzer Diskussion:Wassertraeger 13:12, 5. Aug. 20…) ist mir ein Rätsel. Erstens, wer benutzt schon Comic Sans und was soll ich mit dem Bild eines Wasserträgers?

Ich bitte daher darum die Seite Faisal Kawusi nicht zu löschen, da er wie gesagt mittlerweile eine deutlich höhere Relevanz hat als so mach anderer hier und um die fehlerhaften Verlinkungen auf Faisal Kawusi in diversen Artikeln zu fixen, wie z.B.:

StandUpMigranten Kabarettbundesliga StandUpMigranten/Episodenliste Comedy Slam Luke! Die Woche und ich Lateline TV total Turmspringen

Viele Grüße --Debuka1982 (Diskussion) 14:58, 5. Aug. 2016 (CEST)

Ansprache unter Benutzer_Diskussion:Debuka1982 und Entwurf unter Benutzer:Debuka1982/Faisal Kawusi zu finden. Grüße --Nolispanmo Disk. Hilfe? 15:59, 5. Aug. 2016 (CEST)
Damit hier eine Relevanz überprüft werden kann, müssten vor allem für die wichtigen Auszeichnungen bessere Belege kommen. Die Belege Nr. 2+3 sagen über Auszeichnungen zunächst nichts aus, die anderen sind gar nicht belegt (wobei manche davon imho keine Relevanz erzeugen würden). Vielleicht solltest du den Artikel erst weiter ausbauen und dann noch einmal anfragen? Gruß --AnnaS.aus I. (Diskussion) 05:38, 6. Aug. 2016 (CEST)
Hab mir den Artikel gerade angesehen, sehe ich wie eins weiter drüber auch Anna: Wenn alle Auftritte belegt sind (Einzelnachweise) und es auch darüber hinaus noch mediale Rezeption gibt und diese im Artikel dargestellt sind, dann sehe ich gute Chancen. Gibt es z.B. Interviews in der überregionalen Presse mit Faisal Kawusi? Ist er vielleicht schon irgendwo ausgezeichnet worden? All dies währen relevanzstiftende Merkmale für eine Relevanz nach RK:A bzw. RK:Künstler. --DonPedro71 (Diskussion) 16:37, 9. Aug. 2016 (CEST)
Nunja ein Komiker der sein Programm klaut [11], hat schon eine gewisse Komik; Alleinstellungsmerkmal ? -- Beademung (Diskussion) 21:53, 9. Aug. 2016 (CEST)
Hier wird der Vorwurf etwas relativiert --Gerbil (Diskussion) 18:01, 10. Aug. 2016 (CEST)
Ich denke, Debuka1982 ist jetzt auch dabei, nach geeigneteren Belegen zu suchen und den Artikel entsprechend in ihrem BNR auszubauen (siehe diff). (Ich denke aber auch, dass sie vielleicht den Link von Beademung noch nicht gesehen hat... schwierig, wenn es die Preise nicht mehr gibt) Vielleicht sollten wir den Abschnitt dann solange hier schließen und warten, bis es so weit ist? --AnnaS.aus I. (Diskussion) 13:15, 10. Aug. 2016 (CEST)

10. August 2016[Quelltext bearbeiten]

Sozioökonomie nicht-westlicher Einwanderung in Europa[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Sozioökonomie nicht-westlicher Einwanderung in Europa(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:

Das betrifft einen Löschkandidaten vom 17. Juli:

https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:L%C3%B6schkandidaten/17._Juli_2016

Die öschung erfolgte durch Benutzer:Catrin.

  • In der Diskussion hielten sich Löschbefürworter und -gegner in etwa die Waage, die Sache ist also nicht eindeutig
  • Die Löschbegründung ist teilweise falsch: Der Artikel mit über 120 durch die Bank hochwertigen Quellen belegt, darunter größtenteils wissenschaftliche Literatur und behördliche Daten, wenige Artikel aus erstklassigen Zeitungen; es stimmt nicht, dass eine selektive Quellenauswahl getroffen wurde
  • Es handelt sich um eines der relevantesten Themen in Europa in der Gegenwart - und seit vielen Jahren, es dürfte schwierig sein, in de.WP einen relevanteren Artikel zu finden
  • Ich habe in den Artikel sehr viel Arbeit reingesteckt und das ist der erste hiesige Artikel, in dem das Thema systematisch dargestellt wird
  • Einige Löschbefürworter haben durchaus konstruktive Kritik geübt und z.B. das Lemma kritisiert - auf diese Kritik bin ich ebenfalls konstruktiv eingegangen, eine Änderung des Lemmas wäre bspw. möglich gewesen; die meisten Löschbefürworter haben jedoch rein politisch "argumentiert", ohne auch nur im Ansatz valide Argumente vorzubringen
  • Ich bin einigermaßen entsetzt, dass ausgerechnet dieser hervorragend bequellte und recherchierte Artikel gelöscht wird.

Ich bitte dringend um Wiederherstellung.--LdlV (Diskussion) 14:50, 10. Aug. 2016 (CEST)

Ganz knifflig. Wie essen wir solch einen dicken Elefanten? Ich denke, wie überall: Stück für Stück. Zunächst muss eine Thema, damit es Lemmafähig ist, so aufgebaut sein, wie es in der Fachliteratur gebräuchlich ist. Wir nehmen uns also als Einstieg ein (hier: politikwissenschaftliches) Fachbuch und orientieren uns an dessen Gliederung. Und das kann ich nicht erkennen: Ist es wirklich üblich, Einwanderung einerseits auf "nicht-westlicher Einwanderung in Europa" zu begrenzen und andereseits ein breites Feld unterschiedlichster Aspekte wie "Wirtschaftliche Kosten-Nutzen-Rechnungen" bis "Migrantenkrimminalität" abzudecken? Ich glaube dies persönlich nicht. Und so was nennen wir Wikifanten dann eben TF. Inhaltlich war das aber natürlich ganz viel nützliches enthalten, was genutzt werden sollte. So wäre z.B. vieles aus dem Abschnitt "Kriminalität" in Ausländerkriminalität (oder auch einem neuen Artikel Migrantenkriminalität) gut aufgehoben. Aber auch dort gilt das gleiche: Basis muss dann ein (hier: kriminologisches) Fachbuch sein, damit wir den Stand der Diskussion in der Fachwissenschaft sauber abbilden. Die gemeinsame Klammer über diese Artikel sollte dann Einwanderung sein. Auf die Weise vermeiden wir die (im Lemma angelegte) TF und nutzen die Informationen des Artikels. Ich hielte es für sinnvoll, den Text in einem BNR wiederherzustellen und als "Steinbruch" in diesem Sinne zu nutzen.--Karsten11 (Diskussion) 15:31, 10. Aug. 2016 (CEST)
https://www.google.de/search?q=Sozio%C3%B6konomie+nicht-westlicher+Einwanderung+in+Europa&oq=Sozio%C3%B6konomie+nicht-westlicher+Einwanderung+in+Europa&aqs=chrome..69i57&sourceid=chrome&ie=UTF-8#q=%22Sozio%C3%B6konomie+nicht-westlicher+Einwanderung+in+Europa%22+-wiki -> TF in absoluter Reinstform.-- schmitty 00:47, 11. Aug. 2016 (CEST)

Es ließe sich sicherlich ein gescheiteres Lemma bilden. Wir werden diese Problematik allerdings nicht dadurch los, indem wir sie löschen. Es gibt ein Europa vor der Flüchtlingskrise in Europa ab 2015 und eines danach. Aber WP ist ja schon so verkrustet, dass es dem Zeitgeist immer weiter hinterherhinken muß. Sollte dann dieses Problem auch mal an die Wohnungstüren der WP-Nerds unüberhörbar klopfen, sähe ich dann einmal eine höhere Behaltens-Chance. Bis dahin befürchte ich mal wieder die Gültigkeit dieses Satzes: "Geschichte durch Löschen darzustellen ist imho eine typisch deutsche Haltung... --91.56.70.5" Ach ja - was ist eigentlich fremde Arbeit wert? Noch dazu KOSTENLOSE??? MfG --Methodios (Diskussion) 16:05, 18. Aug. 2016 (CEST)

14. August 2016[Quelltext bearbeiten]

Vereinigung ehemaliger Mitglieder der Hamburgischen Bürgerschaft[Quelltext bearbeiten]

Eine Löschdiskussion der Seite hat am 4. August 2016 (Ergebnis: gelöscht) stattgefunden.

         Dieser Hinweis wurde von TaxonBot eingefügt.

Bitte „Vereinigung ehemaliger Mitglieder der Hamburgischen Bürgerschaft(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Moin! Bei dieser Vereinigung handelt es sich nicht um einen gewöhnlichen eingetragenen Verein, sondern er besteht ausschließlich aus ehemaligen Abgeordneten der Hamburgischen Bürgerschaft. Zudem ist die Vereinigung direkt beim Hamburger Parlament angesiedelt und wird verwaltungstechnisch aus Steuergeldern finanziert. Aufgaben sind a) weiter Teilhabe am Parlamentarismus, b) Beratung aktiver Mandatsträger und c) überparteiliche politische Bildung. Ergänzend sei darauf hingewiesen, dass es bei allen 16 deutschen Landtagen eine Form von Vereinigung augeschiedener Abgeordneter gibt. Gelöscht wurde der Artikel durch die Abgabe der Meinung, die Relevanz sei nicht belegt. Sachargumente, weswegen genau das so von der Admina gesehen wird, wurden keine genannt. Auch auf Nachfrage auf ihrer Disk kamen keine Fakten, sondern nur erneut die Einschätzung, dass sie keine Relevanz sehe und auch keinen Sinn in einem alternativen Überblicksartikel sehe. Im Verlauf der LD, die sich hier befindet, wurden die üblichen, nicht differenzierenden Totschlagargumente vorgebracht, die RK:V würden verfehlt und Relevanz färbe nicht ab. Dabei bleibt unberücksichtigt, wie eingangs gesagt, dass dies kein normaler Verein ist, es also zu kurz greift, die RK-V schablonenartig anzulegen. Die Relevanz ergibt sich für mich als Artikelersteller bereits dadurch, dass die Vereinigung sich unter dem Dach des Parlaments organisiert. Zudem gibt es ein Urteil des Landgerichts Hamburg (Az.: 325 O 321/08), das besagt, dass die öffentliche Kontrolle ausgeschiedener Abgeordneter auch weit über die Mandatszeit hinaus geht, ihr Tun also auch nach Ausscheiden aus dem Parlament von öffentlichem Interesse sei (Beleg für Relevanz, umso mehr, wenn dies in organisierter Form geschieht). Zudem zählt das Transparenzgebot, denn wenn hier Steuergelder eingesetzt werden, leistet ein Wikipedia-Artikel auch einen Beitrag zur Transparenz. Am Rande sei auf die Deutsche Parlamentarische Gesellschaft hingewiesen, die auf Bundesebene nichts anderes tut als die Vereinigung in Hamburg. Bei der oder auch bei anderen Organisationsformen von Parlamenten, die keine Vereine sind, erkennen wir ja die Relevanz wie beim Ältestenrat. Alternativ hatte ich angeregt, den Artikel umzuarbeiten zu einem Überblicksartikel, der alle 16 Vereinigungen der deutschen Landtage behandelt, aber auch der Idee wurde eine Absage erteilt. Ich halte die Löschung dieses Artikels für einen Fehler und bin der Meinung, dafür auch nachvollziehbare Punkte genannt zu haben. Insofern bitte darum, hier eine LP vorzunehmen. Auf Wunsch dritter Seite ist der Artikeltext in meinem BNR sichtbar, damit sich auch Nicht-Admins an der Debatte beteiligen können. Gruß, GT (Butter bei die Fische!) 13:44, 14. Aug. 2016 (CEST)

Ich unterstütze diese LP ausdrücklich. Die Löschung war mit fehlender Relevanz begründe worden und dabei auf die RK für Vereine verwiesen. Das halte ich für unpassend, die Gründe hat GeoTrinity oben im Wesentlichen bereits angeführt; für den Rest siehe die Diskussion auf der Diskussionsseite Nicolas, die oben bereits verlinkt ist. Das Problem fehlender Öffentlichkeitswirkung sehe ich durchaus, halte dies aber für im Wesentlichen durch die norddeutsche Mentalität für gegeben. Sehr wahrscheinlich lassen sich aber valide Belege mit etwas Rechercheaufwand über die Hamburger Bürgerschaft erbringen. Freundlicher Gruß, --Unscheinbar (Diskussion) 13:50, 14. Aug. 2016 (CEST)
Als Admin, der gelöscht hat, bin ich informiert. Aus meiner Sicht hat diese Vereinigung keine Funktion, die öffentlich wahrgenommen wird. Der Vergleich mit der Deutschen Parlamentarische Gesellschaft hinkt aus meiner Sicht schon deshalb, weil die DPG Objekt mehrerer Publikationen ist, diese Vereinigung jedoch nicht. Ich hatte mich in meiner Begründung nicht auf die RK für Vereine bezogen. --Radsportler.svg Nicola - Ming Klaaf 13:53, 14. Aug. 2016 (CEST)
Pardon, das war schlecht formuliert von mir. Du hast Recht. Ich hatte eigentlich auf die Erwähnung in der LD Bezug nehmen wollen. Freundlicher Gruß, --Unscheinbar (Diskussion) 14:16, 14. Aug. 2016 (CEST)
wieder ein Punkt für "je länger die Begründung ist, desto geringer die nachweisliche Relevanz". Natürlich ist auch dieser Verein genauso zu behandeln wie jeder andere Verein auch. Da würde sich sicher auch jedes gelöschte Unternehmen gerne ausserhalb der RK für Unternehmen gestellt sehen...Daher muss von Dir für eine Zurücknahme der Löschentscheidung ein Fehler der löschenden Admina nachgewiesen werden, und zwar nach den geltenden Kriterien WP:RK#Vereine oder aushilfweise mit den allgemeinen Relevanzkriterien (bitte mit (ganz besonders bei Bezug auf die allgemeinen RK) so umfassenden WP:Belegen), dass die Relevanz nachgewiesen wird. Nicht nach Darstellung eigener Vorstellungen von Bedeutsamkeit, diese zählen hier nicht als Argument. - andy_king50 (Diskussion) 14:24, 14. Aug. 2016 (CEST)
Ich präzisiere es gerne: Die RK für Vereine hat die Vereinigung (keine lange Historie, kleine Mitgliederzahl) klar verfehlt, also wäre "besondere Bedeutung" uU ausschlaggebend für ein Behalten gewesen, aber auch diese "besondere Bedeutung" hat sich mir nicht erschlossen. --Radsportler.svg Nicola - Ming Klaaf 15:04, 14. Aug. 2016 (CEST)
Diese besondere Bedeutung sehe ich durch den Umstand gegeben, dass hier die - ehrenamtlich arbeitenden - Bürgerschafter ebenso ehrenamtliche Unterstützung von den ehemaligen Bürgerschaftern bekommen, die zum Einen inhaltliche Zuarbeiten leisten, zum Anderen ihre Erfahrungen auf Nachfrage weitergeben. Das Ganze findet in den "inneren", der Öffentlichkeit normalerweise nicht zugänglichen Räumen im Rathaus statt, wie ich im Zusammenhang mit dem Landtagsprojekt in Hamburg, an dem ich teilnahm, Gesprächen entnahm. Dies ist natürlich kein valider Beleg, das ist mir klar. Ich hale dieses Wissen aber für ausreichend fundiert, um die Relevanz der Vereinigung zu bejahen und den Artikel zu befürworten. Erheblich interessanter erscheint mir die Frage, was davon mi validen Belegen in den Artikel gesetzt werden kann; hier müsste aber, wie gesagt, eine Anfrage im Rathaus weiterhelfen können. Freundlicher Gruß, --Unscheinbar (Diskussion) 20:20, 14. Aug. 2016 (CEST)

Fürs Protokoll noch der Link auf Benutzer_Diskussion:Karsten11#Ehemalige--Karsten11 (Diskussion) 20:26, 14. Aug. 2016 (CEST)

(BK) In Bezug auf diesen Link: Ich kenne die Hamburger nicht, nur die von Meck-Pomm. Und da ist es mitnichten so, daß sich nur Ehemalige "zum Bier" treffen, sie finden vielmehr Gehör bei jetzigen Landtagsabgeordneten, treffen sich im Landtag usw. Eine Vereinigung ausnahmslos relevanter Personen ist nicht irgendein Verein von Kaninchenzüchtern (weil das immer gerne als Vergleichskriterium genannt wird). --M@rcela Miniauge2.gif 20:39, 14. Aug. 2016 (CEST)
Es wäre schön, wenn endlich mal jemand konkret auf meine obigen vorgebrachten Argumente eingehen würde, anstatt wie „Andy king50“ die RK:V-Schablone zu wiederholen. Ich bin der Auffassung, dass bei einer Vereinigung, die sich unter dem Dach eines Parlaments organisiert, es sich nicht in erster Linie um einen Verein, sondern um die erweiterte Organisation parlamentarischer Arbeit handelt (so sah es der Atomiccocktail auch schon in der LD), denn schließlich werden aktive Abgeordnete durch ehemalige beraten, das alles hat also einen mittelbaren Einfluss auf die aktuelle Arbeit eines Landesparlaments, weswegen die Relevanz bereits aus diesem Umstand heraus als gegeben anzusehen ist. Andere Vereine erhalten vielleicht staatliche Zuwendungen, werden aber nicht direkt von einem Parlament organisiert. Darum greifen die RK:V hier überhaupt nicht! Und dabei handelt es sich um eine Tatsache, denn die „Vereinigung ehemaliger Mitglieder der Hamburgischen Bürgerschaft“ erreicht man über die Bürgerschaftskanzlei (die Parlamentsverwaltung) und nicht irgend einen externen Vereinssitz. Der Hinweis darauf, dass die DPG Gegenstand mehrerer Bücher sei, bedarf des ergänzenden Hinweises, dass alle diese Publikationen von Helmut Herles stammen und faktisch nicht drei völlig eigenständige Monografien, sondern erweiterte/veränderte Auflagen einer einzigen Publikation sind. Da will ich jetzt schon sehr pingelig sein, wenn das „Publikationsragument“ fäält. Ich habe alle drei Werke von Herles gelesen und kann das beurteilen, aber auch der Hinweis auf „ein Autor, drei Werke“ macht es Außenstehen klar, dass das nicht wirklich zieht. Bei drei verschiedenen Autoren sähe die Sache anders aus. GT (Butter bei die Fische!) 20:35, 14. Aug. 2016 (CEST)
Nota bene: Das, was ich an Quellen finden konnte, habe ich selbstverständlich in den Artikel eingebaut. Die Vereinigung wird auf der Website der Bürgerschaft auf einer eigenen Unterseite erwähnt, darüber hinaus gibt es nur einige wenige Zeitungsartikel, aber beispielsweise nichts in der Parlamentsdatenbank. Das wundert mich auch nicht, ist aber zugleich kein Gegenargument. GT (Butter bei die Fische!) 20:44, 14. Aug. 2016 (CEST) (Wie darf man Karstens "hat aber auch keine Priorität" verstehen?)

Diese Vereinigungen sind auf Bundes- und Landesebene nicht unüblich und es sind inofizielle, beratende Gremien, die durch ihre Zusammensetzung durchaus Einfluss auf die Politik nehmen. Ein Indiz für die "halb-offizille" Ebene ist für mich die Ansiedlung hier in den Räumen der Bürgerschaft, sowie die Website der Bürgerschaft Hamburg, auf der diese Vereinigung vorgestellt wird. Bei Gremien, die aktiv Einfluss auf die Politik in Bundes-, oder Landesebene nehmen, sehe ich durchaus Relevanz, denn ich halte es für wichtig, zu wissen, wer eine Regierung beeinflusst. Insofern denke ich, das dieser Aspekt in der Abarbeitung der Löschdiskussion nicht ausreichend gewürdigt wurde --Itti 20:53, 14. Aug. 2016 (CEST)

+1/2 Siehe auch [mein Beitrag in der LD], wo ich darauf hingewiesen habe, dass sowohl die Quellenlage durch die "Lobbytätigkeit" wohl eher "mau" aussehen dürfte, als auch dieser Artikel als "Auslagerung" aus dem Hauptartikel durchaus zulässig wäre. Einen Abarbeitungsfehler sehe ich aber nicht, denn Nicola hat ja darauf hingewiesen, dass eine WL und Einbau in den Hauptartikel möglich wäre (siehe mein Beitrag). Ich tendiere persönlich auch eher zu einem eigenen Artikel (Auslagerung, wenn keine eigenständige Relevanz nachgewiesen werden kann, was aus o.g. Gründen schwierig sein dürfte), könnte mich aber auch mit der Integration und WL anfreunden. Beides sind imho Möglichekeiten, um diese Vereinigung adäquat abzubilden. Wichtig ist imho nur, dass EINE der beiden Möglichkeiten wahrgenommen wird, damit der Inhalt nicht im Nirvana verschwindet, denn wie Itti bereits sagte, man will ja wissen, wer so alles wen beeinflusst oder beeinflussen kann. Das gehört für mich zur politischen Bildung. --DonPedro71 (Diskussion) 21:21, 14. Aug. 2016 (CEST)
Ich habe mir einmal den entsprechenden Verein in Hessen angesehen. Die Struktur ist ähnlich, auch die Anbindung an den Landtag. Für mehr als Hessischer_Landtag#Vereinigung_ehemaliger_Mitglieder_des_Hessischen_Landtags habe ich aber nichts gefunden: Hinweise auf eine Einflussnahme auf die aktuelle Politik (als Verein! nicht durch die einzelnen Mitglieder) sehe ich keine, bei uns in Hessen beschäftigen die sich mit geselligen Veranstaltungen. Eine nenneswerte Außenwahrnehmung gibt es nicht. Das gilt alles für Hessen; in HH mag dies anders sein.--Karsten11 (Diskussion) 09:58, 15. Aug. 2016 (CEST)
Für NRW habe ich dies gefunden, das sieht für mich schon nach mehr als nur eine gesellige Runde aus. Für Hamburg kann ich aber auch nur das entnehmen, was dort auf der HP zu finden ist. Ach so, kleine Ergänzung, meines Wissens wurde früher eh die Politik beim Bier gemacht ;). --Itti 10:03, 15. Aug. 2016 (CEST)
Ich hab noch Fotos einer Sitzung der Ehemaligen in Schwerin, geleitet von der amtierenden Präsidentin. --M@rcela Miniauge2.gif 10:20, 15. Aug. 2016 (CEST)
Wie DonPedro schon anmerkte solle die Information nicht verloren gehen (hatte sich in der LD auch schon herauskristallisiert). Auch wenn ich der Meinung bin, daß eine eigenständige Relevanz über die Bürgerschaft hinaus nicht besteht. --Ocd (Diskussion) 10:31, 15. Aug. 2016 (CEST)
Das ist sicher richtig. Wenn nicht wieder hergestellt wird, brauchen wir einen Absatz im Landtagsartikel, wie der in Hessen.--Karsten11 (Diskussion) 14:10, 15. Aug. 2016 (CEST)

Moin, wenn ich mir die letzten Beiträge so ansehe, spricht das doch für die Wiederherstellung des Artikels und den Umbau zum allgemeinen Artikel zu diesen Vereinigungen mit Unterabschnitten für die Besonderheiten in den Ländern (anstatt bei jedem Landtag einen entsprechenden Absatz einzuziehen, wo sich dann 16 x grundlegende Informationen doppeln). Und auch, wenn es in Hessen eher gemütlich aussehen mag, so würde ich vermuten, dass dort genauso viel handfeste Einflussnahme erfolgt wie anderswo. Zumindest weiß ich aus beruflichen Zusammenhängen, dass Kneipenabende in Frankfurt mitnichten nur gesellig sind. Ich kenne mich mit LP nicht aus, wer entscheidet wann, wie das hier beendet wird? Gleichzeitig sehe ich keine Eile für eine Entscheidung. Vielleicht beteiligt sich noch jemand an der Debatte mit einem ganz neuen Aspekt. Viele Grüße, GT (Butter bei die Fische!) 14:18, 24. Aug. 2016 (CEST)

16. August 2016[Quelltext bearbeiten]

Hans-Rudolf Haldimann[Quelltext bearbeiten]

Eine Löschdiskussion der Seite hat am 2. August 2016 (Ergebnis: gelöscht) stattgefunden.

         Dieser Hinweis wurde von TaxonBot eingefügt.

Bitte „Hans-Rudolf Haldimann(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Der Artikel wurde irrtümlich von Wahldresdner gelöscht. Die Relevanz ist gegeben, das Literaturverzeichnis ist vorhanden, Urheberrechte sind beseitigt worden bezw. wurden von meinem Bruder freigegeben. Weitere Teilnehmer der Diskussion: Flyingfischer und Karsten11 und Alibary (ich selbst).

Vielen Dank und beste Grüsse Christian U. und Hansjörg Haldimann (Söhne von Hans-Rudolf)

Zum Thema URV gibt es auf meiner Benutzerdisk folgende Diskussion: Benutzer_Diskussion:Karsten11#Hans-Rudolf_Haldimann. Ich bin nicht sicher, ob der Antragsteller, den Freigabeprozess richtig verstanden hat.--Karsten11 (Diskussion) 10:27, 16. Aug. 2016 (CEST)
Siehe auch Benutzer Diskussion:Flyingfischer#Hans-Rudolf Haldimann, ich befürchte, der Antragsteller hat immer noch nicht verstanden, dass er eine Mail an OTRS senden muss. Ich habe jedenfalls bislang nirgends eine Mitteilung des OTRS-Teams entdeckt, dass eine Freigabe per Mail vorliegt. Wenn ich eine solche übersehen habe, bitte hier oder auf Wikipedia:Administratoren/Anfragen Bescheid sagen. Gruß, --Wdd (Diskussion) 11:53, 16. Aug. 2016 (CEST) P.S. Bei OTRS habe ich jetzt per Mail nachgefragt, ob eine Freigabe vorliegt. --Wdd (Diskussion) 12:00, 16. Aug. 2016 (CEST)
Der Autor hat auf meiner Disk bestätigt, das Mail an OTRS geschickt wurde.--Karsten11 (Diskussion) 15:53, 22. Aug. 2016 (CEST)

Unternehmerin des Landes Brandenburg (gelöscht)[Quelltext bearbeiten]

Eine Löschdiskussion der Seite hat am 6. August 2016 (Ergebnis: bleibt) stattgefunden.

         Dieser Hinweis wurde von TaxonBot eingefügt.

Bitte die Behaltenentscheidung für „Unternehmerin des Landes Brandenburg(DiskussionLöschenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) überprüfen. Begründung:
Der Artikel wurde von Gripweed als behaltenswert erklärt, obwohl in keiner Weise irgendeine Rezeption aufgezeigt wurde. Es wurde vom abarbeitenden Admin die Diskussion nicht ausreichend gewürdigt, einzig und allein weil der Auslober eine Landesregierung ist, wurde Relevanz angenommen. Der abarbeitende Admin wurde angesprochen. (vgl. Benutzer_Diskussion:Gripweed#Deine_Behaltensentscheidung_Unternehmerin_des_Landes_Brandenburg. --Lutheraner (Diskussion) 17:01, 16. Aug. 2016 (CEST)

In der Tat eine Entscheidung, die schwer nachvollziehbar ist. Auszeichnungen ehren nicht nur den, der sie erhält sondern auch den, der sie vergibt. Daher sind sie so beliebt. Daher treten sie auch so massenhaft auf und sind in Bezug auf Relevanz immer kritisch zu betrachten. Wir haben keine speziellen RK für Auszeichnungen, daher gelten die Wikipedia:Relevanzkriterien#Allgemeine_Anhaltspunkte_f.C3.BCr_Relevanz. Es geht also darum, herauszufinden, ob "Themen mit aktuell breiter Öffentlichkeitswirkung nach sinnvollem Ermessen auch zeitüberdauernd von Bedeutung sein werden", "anhaltende öffentliche Wahrnehmung" oder Darstellung in der Literatur (oder ähnliches) vorliegen. Bei Auszeichnungen geht das sachlogisch wie folgt: Eine Aufnahme in die Literatur (z.B. bei Biographien) erfolgt nur dann, wenn die Auszeichnung (im Beispiel nach Meinung des Biographen) wichtig genug ist (nein, Erwähnungen in der Literatur gibt es keine). Diese Wichtigkeit richtet sich vor allem nach der medialen Rezeption und Bekanntheit (das geht hier gegen Null. Tante Kugel findet (für alle 7 (nicht 10) Jahre des Bestehens des Preises zusammen) 1700 Fundstellen. D.h. 250 pro Verleihung. Und das sind nahezu ausschliesslich irgendwelche Websites von Verbänden, Kreisen u.ä.. Auf Seite 3 der Fundliste finde ich mit der Morgenpost erstmals eine der sehr wenigen Erwähnungen in der Lokalpresse (Erwähnungen in der überregionalen Presse oder der Fachpresse habe ich keine gefunden). Diese mangelnde mediale Rezeption hat auch ihre inhaltlichen Ursachen. Was macht einen solchen Preis berichtenswert? Das sind vor allem vier Aspekte: Bekannter Auslober (gegeben), bekannte Preisträger (nicht gegeben), attraktives Preisgeld (nicht gegegen) und Alleinstellungsmerkmal/Story (überhaupt nicht gegeben). Es ist daher auch nicht davon auszugehen, dass im nächsten Jahr die Berichterstattung deutlich steigt. Per Saldo: Dies ist ein Preis wie tausende andere, sehr weit von relevanzstiftender medialer Berichterstattung entfernt. Dazu völlig und aus Binnenperspektive geschrieben. Es kommt selten vor, dass ich den Entscheidungsspielraum des abarbeitenden Admins bei solchen "weichen" Themen, bei denen der Spielraum groß ist, überschritten sehe, aber wenn hier nicht in Sachen medialer Bekanntheit noch deutlich was kommt, muss dieser Artikel nach unseren Kriterien gelöscht werden.--Karsten11 (Diskussion) 21:49, 16. Aug. 2016 (CEST)
Das sehe ich nicht so und habe dies auf meiner Diskussionsseite auch weiter begründet. Zum einen: die Kategorie:Auszeichnung (Brandenburg), die ich hilfsweise analysiert habe, ist gut gefüllt und hat ähnliche Artikel (Brandenburger Freiheitspreis, Brandenburgischer Kunstpreis, Innovationspreis Berlin-Brandenburg, Tourismuspreis des Landes Brandenburg...), die ebenfalls auf die Darstellung von Außenwahrnehmung verzichten.
Zum anderen: Auch die hilfsweise Anwendung von vergleichbaren RK lässt für mich einen anderen Schluss nicht zu. Man vergleiche die RK Literaturpreise (er wird von einer renommierten Institution (Akademie o. Ä.) oder von einem Staat, einem Land oder einer Stadt bzw. Gemeinde vergeben). Ich wüsste nicht, warum man dies im Wirtschaftssektor anders handhaben sollte. Natürlich, der Unterschied besteht darin, dass er im Literatursektor an relevante Personen vergeben wird. Aber ist das ein Hinderungsgrund zum Behalten? --Gripweed (Diskussion) 22:58, 16. Aug. 2016 (CEST)
Der Rückgriff auf den Inhalt der Kategorie als Relevanznachweis ist unzulässig. Die anderen Artikel sind nicht notwendigerweise relevanzgeprüft, und genau dieser fehlerhafte Vergleich ist es, der zur Erosion der Relevanzkriterien führt. Es wird halt nicht immer gleich ein LA gestellt (schon, weil man sich damit diversen Angriffen aussetzt), anderswo rutscht mal was als Fehlentscheidung oder missbräuchlicher LAE durch, und schon ist da eine Kategorie, in der was drin ist. Zudem erscheinen die anderen Auszeichnungen tendenziell eher höherwertig. MBxd1 (Diskussion) 23:42, 16. Aug. 2016 (CEST)
Aja, stimmt, natürlich darf man nicht vergleichen und deswegen behauptest du auch mal fix, das die anderen Auszeichnungen tendenziell eher höherwertig seien. Verstehe... --Gripweed (Diskussion) 00:18, 17. Aug. 2016 (CEST)
Wir wollen doch bitte sachlich bleiben, ja? Man kann vergleichen, wenn sich daraus ein Anhaltspunkt für einen adminstrativen Konsens zum Sachverhalt ergibt. Solche Rückschlüsse sind naheliegenderweise nur aus Löschdiskussionen zu gewinnen, und dort eher aus der Argumentation als aus dem reinen Behalten-Entscheid (es können dort ja ganz andere Gründe vorgelegen haben). Ggf. tut es auch noch ein gut begründeter LAE, aber insgesamt sollten da schon ein paar Referenzen zusammenkommen, damit man sich darauf berufen kann. Die bloße Existenz von Artikeln in der zugehörigen Kategorie besagt nichts. Ohne erfolgte Prüfung der Relevanz kann daraus weder im Einzelfall noch im Rudel was abgeleitet werden. Das gilt erst recht bei einem Thema, wo wohl niemand weiß, was die theoretische Grundgesamtheit der möglichen Artikel wäre. Wie ein Artikelbestand zu irrelevanten Objekten Zustandekommen kann, habe ich oben schon erklärt, hinzu kommt natürlich, dass die gelöschten Artikel nicht sichtbar sind (nach meinem Verständnis ist der ehemalige Inhalt einer Kategorie nicht sichtbar zu machen, auch nicht für Admins; ich lasse mich aber gern belehren, wenn ich da was verpasst haben sollte) und in die Betrachtung nicht einfließen können. Das müssten sie aber für eine ausgewogene Bewertung. Von dem expliziten Rückgriff auf frühere Löschdiskussionen als Erfordernis kann man vielleicht absehen, wenn ein Kategorieinhalt einen jahrelang gewachsenen wirklich großen Bestand präsentiert. Davon kann bei den Brandenburger Auszeichnungen keine Rede sein. Ich bin eigentlich schon erstaunt, dass die typischen Mechanismen des Aushebelns von Relevanzkriterien einem erfahrenen Admin anscheinend nicht bekannt sind.
Die Anmerkung zu der meiner Meinung nach nicht ganz gleichartigen Vergleichsmenge steht außerhalb dieser Feststellung. Ich habe insgesamt keine abgeschlossene Meinung zu diesem Artikel, aber den Sachverhalt oben halte ich schon für einen klaren Abarbeitungsfehler. MBxd1 (Diskussion) 20:24, 17. Aug. 2016 (CEST)
Ich finde den Vergleich mit den Literaturpreis-RK schlüssig (entspricht auch meinem persönlichen Relevanzempfinden, auch wenn das natürlich keine Rolle spielt). Über Google News findet man übrigens schon ein paar Presseartikel, wo die Verleihung des Preises erwähnt wird z.B. Tagesspiegel, Focus, Welt.--Berita (Diskussion) 01:02, 17. Aug. 2016 (CEST)
Sorry, aber als langjähriger Mitarbeiter im Portal:Wirtschaft graut es mir bei der Gleichsetzung von Wirtschaftspreisen und Literaturpreisen. Bei letzteren geht es um Kunst, bei ersteren um Werbung. Ich habe im Portal mal auf diese LP aufmerksam gemacht; vieleicht kommen da ein paar Meinungen.--Karsten11 (Diskussion) 09:21, 17. Aug. 2016 (CEST)
Wenn es darum geht, Seiten zu löschen, wird kurzerhand Wirtschaft zu Werbung erklärt und schon ist es böse. --M@rcela Miniauge2.gif 09:35, 17. Aug. 2016 (CEST)

Ich kann den Analogschluss zu den Literaturpreisen nicht nachvollziehen, das würde doch bedeuten, das jeder von einer Gemeinde vergebene Preis relevant wäre. Insbesondere dieser Preis wird ja schließlich fast unter Ausschluss der Öffentlichkeit vergeben. --Grindinger (Diskussion) 17:31, 17. Aug. 2016 (CEST)

So ist es!--Lutheraner (Diskussion) 17:43, 17. Aug. 2016 (CEST)

Die Relevanz wird mit der Existenz begründet ("Relevanz über Vergabe durch das Bundesland hinreichend belegt") und nicht etwa unabhängiger Wahrnehmung. Der Vergleich zu Literaturpreisen ist dann gar nicht mehr nachvollziehbar. Das ist sowohl formal als auch inhaltlich fehlerhaft und sollte zur Revision führen. --Millbart talk 17:48, 17. Aug. 2016 (CEST)

Ich hätte erwartet, dass du richtig liest. Die Relevanz wird meines Erachtens über die vergebende Institution belegt, analog zu den Literaturpreisen und eben nicht durch die pure Existenz. Deshalb ist zum Beispiel der Literaturpreis der Stadt Bremen relevant, obwohl dort ebenfalls keine Außenwahrnehmung dargestellt ist. Ich verstehe nicht, wo da mein Fehler liegen soll. Die vergebende Institution ist ein Bundesland, wir reden weder über eine Gemeinde (die reicht bei den Literaturpreisen), wie Grindinger nahe legt, noch über irgendein dubioses Komitee. Es ist auch keine Werbeveranstaltung. Der Preis wird vom jeweiligen Ministerpräsidenten vergeben. Das ist doch keine Selbstverständlichkeit. Und ebenso gibt es, wie oben bereits jemand geschrieben hat und ich auf meiner Diskussionsseite mehr Wahrnehmung, als hier behauptet wird. --Gripweed (Diskussion) 19:10, 17. Aug. 2016 (CEST)
"Ich hätte erwartet, dass du richtig liest." Interessant, was hätte ich denn richtig lesen sollen? Ich habe Deine Begründung gelesen und angemerkt warum sie sowohl formal als auch inhaltlich fehlerhaft ist. Welche Institution einen Preis verleiht ist für die Relevanzfrage vollkommen egal, andernfalls wäre alles was die Regierung eines Bundeslandes und deren untergeordnete Behörden tun automatisch relevant. Hinzu kommt, dass ein Wirtschaftspreis kein Literaturpreis ist und beide so gar nicht miteinander vergleichbar sind, wie bereits in der Diskussion ausführlich dargestellt wurde. "Es ist auch keine Werbeveranstaltung. Der Preis wird vom jeweiligen Ministerpräsidenten vergeben." Au weia. Natürlich ist das eine Werbeveranstaltung, was denn sonst? Das ist Regionalmarketing und Landesregierungen machen das stapelweise, entweder direkt selbst oder durch Ministerien bzw. ihre nachrangigen Regionalförderungsgesellschaften. Das wird nicht dadurch relevant, dass der Ministerpräsident seinen Eumel drunter setzt ("Jawohl Herr Ministerpräsident! Relevant, bleibt!") sondern dadurch, dass es irgendwen interessiert. Das ist im Artikel nicht dargestellt. Du begründest die Relevanz mit der Existenz und nichts anderem. --Millbart talk 00:31, 18. Aug. 2016 (CEST)
Aha, kann ich wie gesagt nicht nachvollziehen. Eine Preisverleihung ist eine Preisverleihung, ob diese nun wirtschaftlichen oder künstlerischen Interessen geschuldet ist, erscheint mir jetzt kein großer Unterschied zu sein. Wir haben keine Relevanzkriterien für wirtschaftlich ausgerichtete Preisverleihungen, also habe ich die RK genommen, die sich auf Preisverleihungen beziehen und das waren nun mal die Literaturpreise, die sehr wohl eben NICHT (ausschließlich) über Außenwahrnehmung relevant sind. In der Löschdiskussion wurde die Frage der verleihenden Organisation ebenfalls "ausführlich dargelegt". Und auf dümmliche und anmaßende Kommentare wie "Au weia" und "Jawohl Herr Ministerpräsident! Relevant, bleibt!" kann ich ebenfalls verzichten. Und interessieren tut es wohl auch, wenn man obigen Beitrag von Berita liest. --Gripweed (Diskussion) 01:04, 18. Aug. 2016 (CEST)

Des weiteren wird im Löschantrag fälschlicherweise behauptet, ich hätte die Diskussion nicht gewürdigt. In der kurzen, ausgeglichenen Diskussion ging es doch im Wesentlichen um die Frage der Vergabe und der Außenwahrnehmung. Zudem war meine Begründung ausführlicher als wie sie hier reduziert dargestellt wird. Auch die Laufzeit der Veranstaltung wurde positiv berücksichtigt (wird seit mehr als 10 Jahren vergeben). --Gripweed (Diskussion) 19:26, 17. Aug. 2016 (CEST)

Noch ein wichtiger Aspekt. Typischerweise (wie z.B. hier) argumentieren wir, die (weitgehend unbekannte) Auszeichnung sei besser beim Auszeichnenden, als in einem eigenen Artikel, darzustellen. Ich denke, jeder der in Brandenburgische Landesregierung alle Auszeichnungen darzustellen, für die die Regierung die Schirmherrschaft übernimmt, würde zurückgepfiffen werden. Wenn eine Auszeichnung nicht einmal so wichtig ist, im Artikel des Auszeichnenden dargestellt zu werden, dann ist sie erst recht nicht für einen Artikel relevant.--Karsten11 (Diskussion) 21:41, 17. Aug. 2016 (CEST)
Dort werden noch mal genau wie viele Preise dargestellt? --Gripweed (Diskussion) 21:44, 17. Aug. 2016 (CEST)
Genau: Kein einziger (wie auch bei den anderen Landesregierungen auch): Weil Preise ohne relevanzstiftende Bekanntheit auch für die Stifter (die ja hier angeblich Relevanz stiften sollen) nicht relevant sind. Klar verweist Alfred Nobel auf Nobelpreis. Weil der Nobelpreis enzyklopädisch relevant ist. Aber welcher Artikel über Landesregierungen/Ministerien verweist auf Preise, die angeblich durch die Schirmherrschaften der Landesregierungen/Ministerien relevant würden? Keiner.--21:58, 17. Aug. 2016 (CEST)
Also jetzt fängts an lächerlich zu werden. --Gripweed (Diskussion) 22:15, 17. Aug. 2016 (CEST)
Bitte keine Beleidigungen dieser Preise. Lächerlich sind sie nicht, nur enzyklopädisch irrelevant.--Karsten11 (Diskussion) 22:18, 17. Aug. 2016 (CEST)
Sorry, den Scheiß muss ich mir nicht geben. Wenn du ernsthaft meinst, hier mit rabulistischen Methoden meine Entscheidung rückgängig machen zu wollen, bitte. Viel Erfolg! --Gripweed (Diskussion) 22:21, 17. Aug. 2016 (CEST)

Es ist doch immer wichtig zu wissen, was für Unternehmen gerade gebauchmiezelt werden (auch oder gerade dann, wenn sie ein, zwei Jahre später mit dem Flugzeug und / oder wirtschaftlich abstürzen) - und was sie so alles unternehmen. Das ist doch für jeden Bürger zu seiner Standort- und Zukunftsbestimmung eminent bewußtseinsfördernd. MfG --Methodios (Diskussion) 16:18, 18. Aug. 2016 (CEST)

hier haben wir den nächsten Versuch, diese Aufklärung zu behindern.--Karsten11 (Diskussion) 18:35, 18. Aug. 2016 (CEST)

Gelöscht: Die Behaltensbegründung ist fehlerhaft, da kein allg. Relevanzkriterium erfüllt ist und unsere RK nicht vorsehen, dass Behörden-, Kommunal- oder Landesinitiativen per se relevant wären. Wenn sie keine Rezeption oder öffentliche Wahrnehmung erzeugen, die unseren allg. RK entsprechen, dies auch nicht im Artikel unabhängig nachgewiesen ist, so ist eine enzyklopädische Relevanz nicht gegeben. Im übrigen Teil einer größeren PR-Initiative ähnlicher Einträge. --Gleiberg (Diskussion) 10:34, 21. Aug. 2016 (CEST)

18. August 2016[Quelltext bearbeiten]

Achim F. Sorge[Quelltext bearbeiten]

Eine Löschdiskussion der Seite hat am 28. Juni 2012 (Ergebnis: SLA) stattgefunden.

         Dieser Hinweis wurde von TaxonBot eingefügt.

Bitte „Achim F. Sorge(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Der Artikel wurde seinerzeit gelöscht, weil der Autor nicht den Relevanzkriterien entsprach. Eine zweite Prüfung wurde ebenso abschlägig beschieden, weil die Werke des Autors als pornografisch bezeichnet wurden. Mittlerweile ist einige Zeit ins Land gegangen und darum möchte ich bitten, die Relevanz des Autors erneut zu überprüfen. Hier die Links zu den Werken, die in einem regulären Verlag als Printversion erhältlich sind:

https://www.amazon.de/dp/3945600936/

https://www.amazon.de/dp/153531141X/

https://www.amazon.de/dp/3955270025/

https://www.amazon.de/dp/3955270017/

https://www.amazon.de/dp/3737598991/

https://www.amazon.de/dp/1535534516/

Der Autor veröffentlicht in folgenden Verlagen: Club der Sinne (http://www.club-der-sinne.de/) letterotik (http://letterotik.com/) Elvea (http://www.elvea-verlag.de/)

Eine komplette Übersicht seiner Werke, inklusive der E-Books, findet sich hier:

https://www.amazon.de/Achim-F.-Sorge/e/B005XZTMEM/

Weil zwischenzeitlich auch andere Autoren aus dem Bereich erotische Belletristik in Wikipedia aufgenommen wurden (Pat Califia, Jacqueline Carey, Sina-Aline Geißler, Elfriede Jelinik, E. L. James - um nur einige zu nennen), bitte ich darum auch den Autor Achim F. Sorge aufzunehmen.


Mit schönem Gruß

Achim F. Sorge in eigener Sache

--84.180.76.82 12:56, 18. Aug. 2016 (CEST)

Das Lemma ist nicht gesperrt, wenn der Autor inzwischen relevant ist, spricht nichts gegen einen neuen Artikel. Der alte ist für eine Wiederherstellung eher nicht geeignet, da recht inhaltslos. Die angegebenen Verlage sind mir unbekannt, ob diese ausreichen, unsere Relevanzkriterien zu erfüllen, kann ich daher nicht beantworten. Auf Wikipedia:Relevanzcheck bemühen sich Freiwillige, bei der Beantwortung der Frage zu helfen, ob etwas oder jemand enzyklopädisch relevant genug ist für die WP. Generell wird allerdings davon abgeraten, Artikel über sich selbst zu schreiben, da es schwer ist, die nötige Objektivität zu finden.
Ob "die Werke des Autors (...) pornografisch" sind, spielt für die Relevanz direkt keine Rolle. Wichtig ist eher die Rezeption, nicht nur von Amazon, sondern auch in form von Rezensionen und so. -- Perrak (Disk) 15:04, 18. Aug. 2016 (CEST)
Perrak, vielen Dank für Deinen Beitrag. Ich habe mich an den Relevanzcheck gewandt und werde das Ergebnis alsbald hier zur weiteren Diskussion einstellen
Hallo Perrak, laut Relevanzckeck hängt es daran, ob die Verlage "reguläre Verlage" sind, oder "Pseudoverlage". Hier der Link zu der Diskussion: https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Relevanzcheck#Achim_F._Sorge Wenn Du das ähnlich siehst, dann bitte ich Dich, den Artikel wieder freizuschalten. Ich werde ihn dann mit aktuellen Daten füllen und ihm mehr Inhalt geben. Zur Objektivität: Obwohl ich damals im Jahre 2012 noch deutlich weniger bekannt war als heute, wurde der Artikel mehrfach von anderen Personen überarbeitet. Ich denke, dass die Nutzer von Wikipedia die gebotene Objektivität im Zweifelsfall sehr schnell herstellen werden. ;o)
Auf Relevanzcheck wurde Dir gesagt, dass die drei Verlage nicht nach relevanzstiftend aussehen. Und nach Prüfung der Seiten der Verlage würde ich mich dem anschließen. Warum ist das anders zu sehen? (Deine Behauptungen auf der Seite Relevanzcheck lösen das Problem IMHO noch nicht.) --He3nry Disk. 16:09, 21. Aug. 2016 (CEST)
Hallo He3nry, EH schrieb: "Hallo Achim. Ein regulärer Verlag ist kein Selbstkostenverlag, eine Self-Publishing-Plattform, Druckkostenzuschuss bzw. Books on Demand." Dann habe ich noch hier nachgesehen (https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Pseudoverlage) und fand heraus, dass die Verlage, ich denen ich veröffentliche, definitiv keine Pseudoverlage sind. Darum gehe ich nun davon aus, dass es sich um reguläre Verlage handelt. Oder sind reguläre Verlage nicht automatisch die, die keine Pseudoverlage sind? Hhm ...
Nachtrag: Gerade läuft auch eine Diskussion bezüglich der Autorin Hanna Julian, die auch im Club der Sinne publiziert. EH denkt offensichtlich, dass der Verlag ein Zuschussverlag ist, was aber nicht stimmt.
Liebe IP, so wird das nichts. Du musst schon ein bisschen differenzierte zu Werke gehen. Bei "Club-der-Sinne" gibt es z.B. keinen Millimeter Papier im Programm, alles eBook, MobiBook und pdf. Liste also bitte vier in einem Verlag verlegte Werke auf, die in einer Buchhandlung zu bekommen sind. Stand jetzt ist das Ergebnis unklar, mit einem Blick in den DNB-Katalog kommt man in jedem Fall zu einem anderen Ergebnis. Ich kündige schon mal an, dass ich nicht in die Recherche gehen muss, um Dir was zu zeigen - es wird umgekehrt sein ... --He3nry Disk. 20:20, 21. Aug. 2016 (CEST)
Hallo He3nry, beim Club der Sinne bekommt man tatsächlich auch gedruckte Bücher. :-) Du möchtest vier Bücher genannt haben, die in einer Buchhandlung zu bekommen sind? Gut, fangen wir an:
  • Steinseele: Krimi - Grusel -Surreales, ISBN-10: 3945600936 ISBN-13: 978-3945600931
  • Früher Hure - Heute Domina!: Die Lebensgeschichte von Sandrine Brecht, ISBN-10: 153531141X ISBN-13: 978-1535311410
  • Die Burg - Lustfolter im Verlies, ISBN-10: 3955270025 ISBN-13: 978-3955270025
  • Mein Sklavenleben - Abenteuer einer Lustsklavin, ISBN-10: 3955270017 ISBN-13: 978-3955270018
Die Links zu den Büchern findest Du weiter oben, Rezensionen finden sich hier: http://www.lovelybooks.de/autor/Achim-F.-Sorge/ , hier: https://www.sklavenzentrale.com/?act=mag&artID=5480 und hier: http://www.dating-vergleich.com/allgemein/achim-f-sorge-mein-sklavenleben-eine-empfehlung-fuer-bdsm-fans/
Schönen Gruß - Achim (Änderung: Link war fehlerhaft, Rezension bei Dating-Vergleich ergänzt)
"Wir würden mit Ihnen gerne eine Partnerschaft eingehen - Sie schreiben Bücher und wir stellen Ihnen die passende Plattform zur Verfügung, klingt nicht nach Verlag, sondern nach "du zahlst und wir helfen dir dann". Sorry das ist irgendwas ,aber kein regulärer Vertrag.... oder "Kalkulieren Sie ein, dass Exemplare für Lesungen, insofern als Print veröffentlicht wurde, vom Autor selbst finanziert werden müssen und "Es bleibt Ihnen generell freigestellt, sich mit Ihrem Manuskript bei den großen Publikumsverlagen vorzustellen. Vielleicht in der Hoffnung auf eine Vertragsgestaltung ohne Bedingungen und Verpflichtungen sowie bessere Konditionen für Sie." klingt sehr nach Zuschusss...-- schmitty 11:58, 24. Aug. 2016 (CEST)
Hallo Schmitt, die von Dir zitierten Textstellen finden sich unter dem Autorenprogramm von lovelybooks. Ohne dass ich nun lovelybooks weiter geprüft habe, möchte ich anmerken, dass KEINES meiner Bücher dort verlegt wird. Die Verlage, in denen ich veröffentliche, habe ich weiter oben mitsamt Internetverknüpfung angegeben. :o)

Hallo Achim, mit kleinstem Rechercheaufwand und innerhalb weniger Minuten habe ich soeben Deinen Klarnahmen herausgefunden. Es wird also, sollte es einmal einen Artikel unter „Achim F. Sorge“ geben, dort früher oder später Dein richtiger Name auftauchen. Irgendjemand wird ihn irgendwann eintragen. Auch daher würde ich mir überlegen, ob ein Artikel auf Wikipedia tatsächlich so erstrebenswert ist, wie es Dir im Moment scheint. Du hast dann keine Kontrolle mehr. Das aber nur nebenbei, unabhängig von der Relevanzdiskussion. Freundliche Grüße

20. August 2016[Quelltext bearbeiten]

Kategorie:Ortslage im Stadtkreis Heidelberg[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Kategorie:Ortslage im Stadtkreis Heidelberg(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Die Löschbegründung "unnötige Quasi-Dopplung zu Kategorie:Stadtteil von Heidelberg" ist nicht nachvollziehbar. Die Kategorie enthielt gerade jene Ortslagen, die kein Stadtteil sind, wie Peterstal, Neurott, Grenzhof, Patrick-Henry-Village etc. Man kann die Kategorie auch gerne anders benennen ("Stadtkreis Heidelberg" erscheint mir ungebräuchlich, "Ortslage in Heidelberg" wäre doch ausreichend), aber es wäre schon hilfreich, so eine Kategorie zu haben, da diese Ortslagen jetzt recht unspezifisch in der Kategorie:Geographie (Heidelberg) einsortiert sind. --Luftschiffhafen (Diskussion) 02:05, 20. Aug. 2016 (CEST)

Ehrlich gesagt, habe ich den Satz in der Begründung "Da es sich um Stadtteile von Heidelberg handelt..." nicht verstanden, da es sich gerade nicht um Ortsteile handelt. Wir haben auch in anderen Städten Kategorien für Strukturen unterhalb der Ortsteile, z.B. Kategorie:Statistischer Bezirk von Darmstadt. Genau für die Klärung solcher Verständnisfragen dient die im Intro angesprochene Adminanfrage, hier bei Benutzer:Perrak.--Karsten11 (Diskussion) 12:25, 20. Aug. 2016 (CEST)
Natürlich handelt es sich um Ortsteile der Stadt, nur eben nicht um administrative Stadtteile. Dass jemand die Kategorie aus den Artikeln entfernt hat, ist nicht mein Fehler. Ich sehe den Vorteil einer Kategorie-Dopplung nicht, lasse aber gern mit mir reden. Das gleiche würde für die Stadtteile bzw. "Ortslagen" von Backnang dann auch gelten. -- Perrak (Disk) 18:29, 20. Aug. 2016 (CEST)
Noch mal der Versuch einer Systematisierung: Wir haben Kategorie:Heidelberg nach Stadtteil. Diese Kat hat (genauso wie der Oberkat Kategorie:Gemeinde nach Ortsteil) keine Definition. Dummerweise bietet Ortsteil zwei mögliche Definitinen an. Ortsteile im weiteren Sinn oder administrative Ortsteile. Wir brauchen eine Definition für diesen Katstrang. Definieren wir dort Ortsteile im weiteren Sinn, so ist die hier diskutierte Kategorie in der Tat überflüssig. Dann wird Peterstal (Heidelberg) in die Ortsteilkat eingetragen. Steht dort aber dann gemeinsam mit dem übergeordeten Ziegelhausen. Oder wir definieren dort Ortsteile eng im administrativen Sinne. Dann brauchen wird für die untergeordneten Strukturen (Ortslage, Siedlung, Weiler, statistische Bezirke etc.) gesonderte Kategorien (wie die hier vorgeschlagene). Wir solten daher die Frage der Definition der Kategorie:Gemeinde nach Ortsteil zunächst klären, dann löst sich der Konflikt hier vieleicht.--Karsten11 (Diskussion) 19:04, 20. Aug. 2016 (CEST)
@Perrak: Wo ist hier eine Dopplung? Es handelt sich um voneinander völlig unabhängige Dinge: Stadtteile (administrative Gliederung) und Ortslagen (geschlossene Siedlungen). Ich weiß, dass "Stadtteil" manchmal ganz unspezifisch für alle Untereinheiten einer Stadt verwendet wird, aber in Heidelberg ist "Stadtteil" eine klar definierte Verwaltungs- bzw. statistische Einheit. @Perrak: Der "jemand", der die Kategorie in den Artikeln entfernt hat (indem er sie auf die falsche Kategorie "Stadtteil von Heidelberg" geändert hat) warst doch du? "Ortslage im Stadtkreis Heidelberg" war eine sinnvolle und notwendige Kategorie, ich verstehe einfach nicht, wo es hier ein Problem oder gar einen "Konflikt" gibt. --Luftschiffhafen (Diskussion) 22:16, 20. Aug. 2016 (CEST)
Ich habe die Ortsteile aus der gelöschten Kategorie entfernt, richtig. sie aber gleichzeitig in die Stadtteile-Kategorie umsortiert, deren Einleitung ich entsprechend geändert habe. Man könnte diese in "Ortsteile von Heidelberg" umbenennen, wenn jemand mit dem "Stadtteil" Probleme hat. Zwei einzelne Kategorien für die offiziellen Stadtteile und für die nicht offiziellen erscheint mir angesichts der kleinen Zahl Artikel unnötig. -- Perrak (Disk) 14:10, 22. Aug. 2016 (CEST)

M.e. kann man die Entscheidung so treffen. Generell haben wir für Kategorie:Ort in Baden-Württemberg für geographische Orte unabhängig vom politischen Status (Kategorie:Gemeinde nach Ortsteil ist was ganz anderes, da geht es um Themenkategorien zu einzelnen Ortsteilen, hier um Objektkategorien für Stadtteile u.ä.). Diese wird üblicherweise nach Landkreis unterteilt, aber hier haben wir eine kreisfreie Stadt. Dort ist das Vorgehen nicht ganz einheitlich, aber bsp. bei Kategorie:Stadtteil von Baden-Baden wird eine Stadtteil-Kategorie für Stadtteile unabhängig vom politischen Status verwendet. Eine mögliche Alternative wäre es, Kategorie:Ort in der kreisfreien Stadt Heidelberg analog zur Kategorie:Ort in der kreisfreien Stadt Bamberg einzurichten und dadurch "offizielle" Stadtteile von Orten zu trennen, die keine richtigen Stadtteile sind. Evtl. kann Benutzer:Septembermorgen noch was dazu sagen, er hat einiges in dem Bereich kategorisiert. --Orci Disk 11:01, 21. Aug. 2016 (CEST)

In den Ortskategorien sind Orte rein geografisch definiert (Einträge auf amtlichen Karten oder Ortstteil-/Gemeindeteilverzeichnissen dienen dafür als Nachweis). Stadtteile sind häufig anderst definiert und abgegrenzt, wie auch hier wohl für Heidelberg der Fall (für Heidelberg sinds deutlich mehr Orte als die 15 Stadtteile der Stadtteilsatzung [12], die auf leo-bw.de angeführten Ortsteile sollten dann auch in der Ortslagekategorie eingeordnet werden). Beide Kategorien sind somit auch nicht redundant. In die Oberkategorie Ort in Baden-Württemberg gehört aber nur die Kategorie:Ortslage im Stadtkreis Heidelberg. (Anmerkung zur Benennug: Mir wäre lieber, wenn man die Kategorien immer konsistent nach dem Schema "Ort im Stadtkreis/Landkreis XY" benennt). Für die Stadtteilkategorien gibt es keine allgemengültige übergeordnete Definition, weshalb sie imho direkt in die Kategorie Geographie (nach Gemeinde) eingeordnet werden sollte, nicht jedoch in den Zweig "Ort in XY". --Septembermorgen (Diskussion) 12:05, 21. Aug. 2016 (CEST)
Die gelöschte Kategorie war wie die Kategorie:Heidelberg nach Stadtteil Unterkategorie von Kategorie:Ort in Baden-Württemberg, außerdem indirekt Unterkategorie von Kategorie:Heidelberg. Insofern meine Löschbegründung, es handle sich um eine Doppelung. Die Einträge der gelöschten Kategorie hatte ich nach Kategorie:Heidelberg nach Stadtteil umsortiert, das hat zwischenzeitlich jemand wieder geändert.
Wenn man die Kategorie:Heidelberg nach Stadtteil anders in den Kategorienbaum einsortieren will, kann es natürlich sinnvoll sein, die Kategorie neu anzulegen. Dann aber bitte nicht mit "Ortslage ..." sondern mit "Ort ...". -- Perrak (Disk) 13:33, 23. Aug. 2016 (CEST)

21. August 2016[Quelltext bearbeiten]

Chapeau Manouche[Quelltext bearbeiten]

Eine Löschdiskussion der Seite hat am 14. August 2016 (Ergebnis: gelöscht) stattgefunden.

         Dieser Hinweis wurde von TaxonBot eingefügt.

Bitte Artikel: Chapeau Manouche wiederherstellen. Begründung: Die Band spielt seit 2014 jährlich auf mind. einem "relevanten" überregionalen Festival (2014+2015 Rheingau-Musikfestival und dieses Jahr SHMF und Salzgitter Musiktage)(vgl. Relevanzkriterien für Bands/Ensembles). Darüberhinaus sind 2016 über 30 regionale Auftritte zu verbuchen. Schließlich handelt sich um eine der am regsten konzertierenden Gruppierung deutschlandweit im Bereich Sinti-Swing / Gypsy-Swing, die die Verbreitung der musikalischen Tradition der Sinti in Deutschland betreibt. Ich entschuldige mich für das schlechte Format - bin Wikipedia-Neuling. --Benjamin Bökesch (Diskussion) 19:35, 21. Aug. 2016 (CEST)

Hi Benjamin, wir machen hier keine zweite Löschdiskussion. Sagst Du bitte, was hier falsch diskutiert oder bewertet wurde und belegst es so, dass eine Revision der Löschentscheidung begründet wäre. Thx, --He3nry Disk. 20:07, 21. Aug. 2016 (CEST)
Hi, in der Diskussion werden die Auftritte bei renomierten Festivals erwähnt+belegt, in den Kriterien steht, das würde reichen für Wikipediarelevanz. Vielleicht verstehe ich die Kriterien [13] auch falsch... --95.33.168.120 20:30, 21. Aug. 2016 (CEST)
Unter WP:RK gibt es Kriterien für Musiker, die *nicht* erfüllt werden. Festivals vererben nicht Relevanz (das Festival mag relevant sein). Im Moment ist nicht erkennbar, warum der Abarbeiter den Ermssensspielraum überschritten hätte bzw. die Entscheidung falsch wäre. --He3nry Disk. 21:03, 21. Aug. 2016 (CEST)
Für mich steht bei den Relevanzkriterien immer ein ODER dazwischen. Nach meinem Deutschverständnis heißt das, dass nicht alle Kriterien erfüllt werden müssen. --95.33.168.120 21:43, 21. Aug. 2016 (CEST)

Aus WP:RK#Musiker Als relevant gelten:
...
sowie Musiker bzw. Komponisten und Musikgruppen, die
... oder
wiederholt überregional aufgetreten sind (Tourneen, Soloauftritte bei relevanten Festivals oder Festspielen) oder

Aus meiner Sicht ist die Relevanz - 4 (5) mal überregional - nach den Kriterien klar gegeben und somit falsch bewertet. Die Relevanz ergibt sich aus dem überregionalen Auftreten auf einem relevanten Festival und nicht als Ableitung desselben.

Dazu noch dieses Zitat WP:RK stellt übrigens kein Muss-Kriterium dar, sondern gibt lediglich Anhaltspunkte. Eine Nennung dort, macht etwas ganz sicher relevant, eine Nicht-Nennung macht aber nicht automatisch irrelevant. 83.76.183.71 19:54, 26. Apr. 2008 (CEST)

Mfg --Jörgens.Mi Diskussion 07:01, 22. Aug. 2016 (CEST)

Guten Morgen. Die Aussage des Artikelerstellers lautete "Ansonsten stimmt es, dass wir überwiegend regional auftreten." Das war mMn. eben nicht "wiederholt überregional" und veranlasste mich zur Löschung. Zudem schrieb ich in der Löschbegründung "Relevanz (noch) nicht vorhanden." (Fettung durch mich). Gruß --Mikered (Diskussion) 09:45, 22. Aug. 2016 (CEST)
Hallo @Mikered:, das von mir ist nur als sachliche Feststellung zu werten, kein persönlicher Vorwurf an deine Arbeit. Aber wenn ihre Reichweite nun doch größer ist, kann man ihn wieder herstellen. -- Jörgens.Mi Diskussion 12:35, 22. Aug. 2016 (CEST)
Das hatte ich auch nicht so verstanden. :-) Ich hatte lediglich meine Entscheidung begründet. Gruß --Mikered (Diskussion) 12:38, 22. Aug. 2016 (CEST)
Ich sehe hier auch eine Relevanz durch die Festivals gegeben - was mich gewundert hat, war, dass Benjamin Bökesch als Bandmitglied in der Löschdiskussion auf Veranstaltungen mit 900, 100 und 200 Gästen hingewiesen hat; ich denke, für einen Neuling ist es schwierig, in einer LD zu argumentieren und unsere Relevanzkriterien teils nachzuvollziehen, aber u.a. durch den Beitrag konnte ich Mikereds Entscheidung auch nachvollziehen. Wenn es aber nun Belege für die o.g. Festivals gibt, bin ich auch für die Wiederherstellung. --AnnaS.aus I. (Diskussion) 13:34, 22. Aug. 2016 (CEST)

22. August 2016[Quelltext bearbeiten]

Datei:1. FC Köln.svg (erl.)[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Datei:1. FC Köln.svg(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
esseziell für den Artikel --Norschweden (Diskussion) 04:45, 22. Aug. 2016 (CEST)

Gibt es denn irgendwo eine Version, die den Lizenzanforderungen genügt? Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 06:28, 22. Aug. 2016 (CEST)
i Info: Ansprache des löschenden Admins: BD:Wdwd#Kölner Vereinslogo, BD:Wdwd#Bildlöschungen mit der Begründung URV, BD:Wdwd#Vereinslogo des 1. FC Köln. -- kh80 ?! 07:03, 22. Aug. 2016 (CEST)
Dass das Logo essenziell für den Artikel ist, mag sein, aber der Verdacht der Urheberrechtsverletzung ist damit nicht ausgeräumt. Nach neuerer Rechtsprechung sind Gebrauchsgrafiken Werken der bildenden Künste gleichgestellt. Das ist hier in besonderer Weise der Fall, da es sich nicht bloß um einen Schriftzug handelt. Zu beachten ist auch, dass das Logo hier ja unter eine besondere Lizenz gestellt wird, die es ermöglicht, dass Logo frei zu benutzen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Rechteinhaber das gut findet... --Kurator71 (D) 09:34, 22. Aug. 2016 (CEST)
Und bevor das Argument wieder kommt: Nicht der Admin hat die Ungültigkeit/Unnutzbarkeit des Logos zu beweisen, sondern derjenige, der das Logo im Artikel haben will, muss nachweisen, dass es "Okay" ist. Über eine Freigabe oder ähnliches. Im Zweifelsfall lieber kein Bild als eine potentielle Urheberrechtsverletzung. --Anton Sevarius (Diskussion) 09:37, 22. Aug. 2016 (CEST)
i Info: Es geht dabei um die Beurteilung ob Schöpfungshöhe bei dieser Darstellung erreicht ist und urheberrechtlicher Schutz besteht.--wdwd (Diskussion) 11:55, 22. Aug. 2016 (CEST)
Das Logo dürfte unstrittig die Grenze der Schöpfungshöhe überschreiten. Gelöscht lassen. (Und bevor das Argument wieder kommt: Ja, andere Logos überschreiten die Grenze möglicherweise auch, und müssen im Einzelfall geprüft (!) und ggf. gelöscht werden.) --Krd 12:06, 22. Aug. 2016 (CEST)
+1 Also da muss aus meiner Sicht schon eine Freigabe her. --Kurator71 (D) 12:07, 22. Aug. 2016 (CEST)
die Sachlage wurde inzwischen mehrere Male erschöpfend dargestellt und bewertet, bleibt gelöscht, --He3nry Disk. 08:44, 23. Aug. 2016 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --He3nry Disk. 08:44, 23. Aug. 2016 (CEST)

Lauren Lappin[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Lauren Lappin(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Erneuter Verstoß durch Benutzer:Seewolf: als Olympiateilnehmerin und Silbermedaillengewinnerin ist die Relevanz des Biografieartikels gegeben. Der Artikel ist inhaltlich mehr als nur ein Stub und Seewolf sollte sich dringend an die Löschkriterien halten. Startemebr (Diskussion) 12:40, 22. Aug. 2016 (CEST)

Oh, lass mich raten, was drinstand: "Lauren Lappin lebt offen homosexuell in den Vereinigten Staaten" und sonst wieder nur ahnungslose Scheiße? Meine Güte, lern endlich, wie man richtige Artikel schreibt, dann kannst Du mit einem Deiner drölf Millionen Wegwerfaccounts ja wiederkommen. --Poliglott (Diskussion) 13:01, 22. Aug. 2016 (CEST)

nein es steht ihr ganzer Lebenslauf drin. welche Schule sie besuchte, wo sie aufwuchs, wo sie studierte, was sie studierte, welchen Softballmannschaften sie angehörte, das sie als Trainerin arbeitet, das sie eine Silbermedaille bei Olympia gewann, usw. Das sie homosexuell ist, wird nur in einem einzigen Satz erwähnt und dies wird mit Einzelnachweis belegt. Startemebr (Diskussion) 13:06, 22. Aug. 2016 (CEST)

ESPRIX Excellence Suisse (erl.)[Quelltext bearbeiten]

Bitte „ESPRIX Excellence Suisse(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
ESPRIX Excellence Suisse ist eine Stiftung, mit dem Ziel alle Organisationen, die nach dem Recht der Schweiz und Liechtenstein bestehen, zu unterstützen. Der Zweck besteht darin die Konkurrenzfähigkeit auf internationalen Märkten zu fördern. Sie arbeitet mit einer Reihe von Partnern, darunter strategische, wie auch operative. ESPRIX ist nationaler Partner von EFQM (European Foundation Qualitäts Management). Können Sie die Löschung widerrufen? .[1] http://vereins.wikia.com/wiki/Stiftung_ESPRIX

Die letzte Löschprüfung ist noch nicht lange her. Ohne neue Argumente wird das nix.--Karsten11 (Diskussion) 15:50, 22. Aug. 2016 (CEST)
damit erledigt, --He3nry Disk. 08:40, 23. Aug. 2016 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --He3nry Disk. 08:40, 23. Aug. 2016 (CEST)

Offener politischer Raum (erl.)[Quelltext bearbeiten]

Eine Löschdiskussion der Seite hat am 9. August 2014 (Ergebnis: gelöscht) stattgefunden.

         Dieser Hinweis wurde von TaxonBot eingefügt.

Bitte „Offener politischer Raum(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Der Löschantrag vom 9. August 2014 argumentiert mit "Theoriefindung". Die damals vorgelegten Quellen waren den Administratoren nicht ausreichend. In dem 2016 om Verlag Hery Holt and Company, New York, erschienen Buch "The Fall of Heaven" von Andrew S. Cooper wird das Thema "Open Space" ab Seite 256 behandelt. Im Register finden sich 6 Einträge zu diesem Thema. Ich beantrage daher das Lemma wieder herzustellen, da es sich definitiv nicht um "Theoriefindung" handelt. Der "Offene Politische Raum" ist ein feststehender Begriff, der in der Diskussion der neueren iranischen Geschichte in englischsprachigen und vor allem auch in persischsprachigen Quellen zu finden ist. Ich werde den Artikel nach der Wiederherstellung auf der Grundlage der neuen Publikation überarbeiten und ergänzen. --wvk (Diskussion) 16:53, 22. Aug. 2016 (CEST)

Das war ja schon einmal für sechs Monate in Deinem BNR, ohne dass Du irgendwas unternommen hast. Nun willst Du ein Buch einarbeiten?? Und dann ist "Open Space" nun definitiv nicht der Begriff "Offener poltischer Raum" ... --He3nry Disk. 17:00, 22. Aug. 2016 (CEST)
Das war im Jahr 2014. Eine Überarbeitung machte damals keinen Sinn, da ich keine neue Literatur zu dem Thema finden konnte. Mit dem nun in 2016 neu erschienen Buch liegen aber weitere Informationen vor, die eine Überarbeitung ermöglichen. "Open Space" wird in Cooper als Kurzform des Originalbegriffes "Open Political Space" (persisch: "Fazayeh Baaz Siasy" - wörtlich: "Offener Raum politisch") benutzt.--wvk (Diskussion) 17:26, 22. Aug. 2016 (CEST)

Ich halte es für eine sinnvolle Konvention, dass normalerweise die Admins, die die Löschung eines Artikels verantwortet haben (in diesem Falle ich), auch über eine Löschprüfung informiert werden, weil die sich in aller Regel schon intensiv mit der Fragestellung beschäftigt haben. Aber gut, zur Sache:

  • Es gab bereits einmal eine Löschprüfung zu diesem Artikel, am 18.9.2014, die wurde abgelehnt.
  • Das genannte neuere Werk von "The Fall of Heaven" von Andrew S. Cooper behandelt das angestrebte Lemma nicht anders als so, wie es in den in der Löschdiskussion vom 18.4.2014 für frühere Literaturangaben bereits festgestellt wurde: als Phrase Pahlevis zur Umschreibung angeblich geplanter Liberalisierungsbemühungen kurz vor seinem Sturz, die zwar als solche (nämlich als Phrase, Zitat in Anführungszeichen) in der Literatur zur Kenntnis genommen wird, die aber nicht selbst dadurch Fachbegriff zur iranischen Geschichte geworden ist, geschweige "feststehender Begriff", wie der Antragsteller meint. Die Phrase "open space" taucht im genannten Werk auf knapp 500 Seiten acht mal auf; dies belegt mitnichten, dass sie zum "feststehenden Begriff" geworden wäre - im Gegenteil: Nirgends bei Cooper ist davon die Rede (Beleg: Google-Books) - die deutschsprachige Begrifflichkeit, die hier als Lemma diente - wäre Begriffsfindung via Wikipedia.
  • Der gelöschte Artikel beschäftigte sich daher auch nicht mit dieser Phrase (da sich darüber eben nichts weiter sagen lässt, als dass es sie gab), sondern war redundante Doppelung zu andern Artikeln im Umfeld der iranischen Revolution (wie sich ohne Adminrechte auf der linken Seite dieses Diffs nachprüfen lässt; (+ nur für Admins einsehbar: Artikel zuletzt unter Benutzer:Wvk/OPR, dazu gehörte die gelöschte ANR-Diskussionsseite, wo die Argumente und Gegenargumente der Löschdiskussion sich bereits in nuce finden)).

z.K. an Benutzer:Assayer, Benutzer:Miraki, Benutzer:Beademung, Benutzer:Otberg Gruß --Rax post 08:28, 23. Aug. 2016 (CEST)

mit der vorstehenden erschöpfenden Einschätzung (thx) abgelehnt, --He3nry Disk. 08:41, 23. Aug. 2016 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --He3nry Disk. 08:41, 23. Aug. 2016 (CEST)

23. August 2016[Quelltext bearbeiten]

Ernst Dello GmbH & Co. KG (bleibt gelöscht)[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Ernst Dello GmbH & Co. KG(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Reiner Werbeeintrag: zudem URV https://www.dello.de/unternehmen/geschichte.html#&panel1-1 --ErnstDello (Diskussion) 09:38, 23. Aug. 2016 (CEST)

Hi ErnstDello, Dein Unternehmen sieht nach WP:RK#Wirtschaftsunternehmen so aus, als gehörte es zu den 99,998% aller Unternehmen, die im enzyklopädischen Sinne irrelevant sind. Zum zweiten ist das Kopieren von einer Unternehmenswebseite keinesfalls gleich der Erstellung einer enzyklopädischen Artikels. Daher wurde das schnellgelöscht und wird auch nicht wieder hergestellt, --He3nry Disk. 09:41, 23. Aug. 2016 (CEST)
Die Löschbegründung trifft exakt zu und die Löschung entspricht unseren Regeln. Solche Werbeeinträge sind unerwünscht, hier ist keine Dublöetten-Seite für Firmen-Homepages. Gegenargumente sind nicht genannt. --Gleiberg (Diskussion) 09:43, 23. Aug. 2016 (CEST)
@He3nry:: Der Umsatz der Ernst Dello GmbH & Co. KG betrug laut Konzernabschluss 2014 (Bundesanzeiger) 292.847.792,66 Euro. Die Einschlusskriterien für Unternehmen dürften damit wohl locker erfüllt sein. JLKiel(D) 09:49, 23. Aug. 2016 (CEST)
Neuer Artikel gerne, aber nicht mit dem Text! Gruß, --Kurator71 (D) 09:53, 23. Aug. 2016 (CEST)
Ups, da hast Du recht, ich hatte die falsche Dello-Gesellschaft gezogen ... --He3nry Disk. 09:54, 23. Aug. 2016 (CEST)
Das kann man in der Tat kurz machen: Selbst wenn sich die Urheberrechtsverletzung per Freigabe heilen ließe, der Text ist enzyklopädisch vollkommen unbrauchbar. Die Löschung war korrekt und ist nicht zu beanstanden, eine Wiederherstellung kommt nicht in Frage. Gruß, --Kurator71 (D) 09:46, 23. Aug. 2016 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --Kurator71 (D) 09:46, 23. Aug. 2016 (CEST)

Seekda (erl.)[Quelltext bearbeiten]

Eine Löschdiskussion der Seite hat am 13. April 2016 (Ergebnis: gelöscht) stattgefunden.

         Dieser Hinweis wurde von TaxonBot eingefügt.

Bitte „Artikeltitel(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Ich habe versucht den Artikel zu Benutzer:Dieterfensel/Seekda zu verbessern und freue mich auf euer Feedback. --Dieterfensel (Diskussion) 10:42, 23. Aug. 2016 (CEST)

Zur Info: Adminansprachen waren Benutzer:Karsten11/Diskussion/Archiv#Seekda und Benutzer_Diskussion:Karsten11#Seekda.--Karsten11 (Diskussion) 16:02, 23. Aug. 2016 (CEST)
Unternehmen ist und bleibt irrelevant, das wird auch nach Ergänzung eines aufgeblähten Absatzes zum Thema Tourismus nicht besser. Karsten11 hat die entsprechenden Sachargumente mehrfach und ausführlich geliefert. Kein Grund für Revision der bestehenden Entscheidung erkennbar. Unterseite gelöscht, --He3nry Disk. 07:53, 24. Aug. 2016 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --He3nry Disk. 07:53, 24. Aug. 2016 (CEST)

24. August 2016[Quelltext bearbeiten]

Original Vogtlandecho[Quelltext bearbeiten]

Eine Löschdiskussion der Seite hat am 17. Juni 2010 (Ergebnis: bleibt) und am 24. August 2016 stattgefunden.

         Dieser Hinweis wurde von TaxonBot eingefügt.

Keine Relevanz gemäß [14] vorhanden bzw. im Artikel nicht dargestellt. Es gab bereits 2010 eine Löschdiskussion und der Artikel wurde mit folgender Begründung nicht gelöscht: Relevanz ist annähernd aufgezeigt. Die damalige Entscheidung von Benutzer:Engelbaet (er ist aber kein Administrator mehr, deswegen konnte ich auf seiner Seite nicht fragen) beruhte auf unbelegten Behauptungen. Diese wurden erst später aus dem Artikel entfernt. Nach heutigem Informationsstand ist die Gruppe nicht relevant (und war es auch damals nicht) Nachdem in den letzten Jahren nur Informationen im Artikel behalten wurden, die belegbar sind, ist eine Relevanz dieser Gruppe nicht erkennbar. Keiner der unter [15] aufgeführten Punkte wird erfüllt. Ich bitte daher um erneute Prüfung unter zuhilfenahme des aktuellen belegten Artikelstandes. --Lotterella (Diskussion) 13:34, 24. Aug. 2016 (CEST)

Dem Artikel ist seine Bedeutung im Rahmen dieser Enzyklopädie nicht zu entnehmen. --Nolispanmo Disk. Hilfe? 14:40, 24. Aug. 2016 (CEST)
Zumindest bedeutsam genug für eine gedruckte Biografie. Gruß, Siechfred (Diskussion) 14:51, 24. Aug. 2016 (CEST)
stimmt auch wieder, auch wenn es das einzige Werk des Autors zu sein scheint --Nolispanmo Disk. Hilfe? 15:41, 24. Aug. 2016 (CEST)
Insider wissen nicht nur im Vogtland, wer dieses Werk und zu welchem Zweck geschrieben hat. Ich empfehle eine Löschung des Artikels aufgrund fehlender enzyklopädischer Relevanz, möchte diese aber nicht selbst vornehmen, da ich inhaltlich an der Überarbeitung des Artikel beteiligt war. --Hejkal (Diskussion) 15:48, 24. Aug. 2016 (CEST)

Ich mag diese Musik nicht, aber mich wundert der LA-Prüfantrag eines Nutzers mit 30 Edit seit 2012 und erst 4 Jahre und zwei Monate später genau nur das. Ist hier eine Sockenpuppe aktiv? Sind die hier

  • Saxonia/Avaton
  • Secret Word Records
  • Running Pulse Records
  • P&K Music
  • Fischer&Fischer Records

nicht relevanzstiftend? --Jörgens.Mi Diskussion 17:54, 24. Aug. 2016 (CEST)

Ashley Graham[Quelltext bearbeiten]

Mir fiel grade auf, als ich einen Artikel über Ashley Graham erstellen wollte, dass über dieser bereits ein Artikel bestand, der gelöscht wurde. Ich habe den Artikel daher vorerst in meinem BNR erstellt. Sollte es in dem alten Artikel noch wichtige Aspekte geben, arbeite ich sie gerne ein. Aus meinem Artikel dürfte jedoch hervorgehen, dass durchaus Relevanz besteht.--Leif (Diskussion) 16:55, 24. Aug. 2016 (CEST)

Hallo Leif, in dem bisherigen Artikel Ashley Graham ging es um eine Figur aus Resident Evil 4. Es hat also nichts mit "Deiner" Ashley Graham zu tun, zu der es bisher wohl noch keine Löschdiskussion gab. Du kannst Deinen Artikel also jederzeit einstellen. Gruß --Magiers (Diskussion) 17:16, 24. Aug. 2016 (CEST)
Ah ok cool danke. Dann verschieb ich meinen Artikel in den ANR.--Leif (Diskussion) 17:35, 24. Aug. 2016 (CEST)