Wikipedia:Löschprüfung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Wikipedia:LP)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abkürzung: WP:LP
Willkommen bei der Löschprüfung

Diese Seite dient der Überprüfung von Entscheidungen auf Wikipedia:Löschkandidaten und von Schnelllöschungen.

Ist das die richtige Seite für mich?

Auf dieser Seite bist du richtig, wenn du

  • eine Löschung eines Artikels

oder

  • eine Behaltensentscheidung

überprüfen lassen willst.

Willst du einen gelöschten Artikel nur einsehen, genügt eine Anfrage auf der Diskussionsseite des löschenden Admins oder auf Wikipedia:Administratoren/Anfragen.

Falls es um eine Schnelllöschung geht, kannst du zunächst einen begründeten Einspruch erheben; es findet dann in der Regel eine reguläre Löschdiskussion statt.

Vorgehensweise
  • Lies zuerst die Löschdiskussion. In kontroversen Fällen geben die Admins häufig eine Begründung.
  • Wenn du den Eindruck hast, dass ein Admin falsch über einen Löschantrag entschieden hat oder in der Löschdiskussion nicht alle Argumente genannt wurden, sprich den Admin bitte zunächst auf seiner Diskussionsseite – unter genauer Bezeichnung des Lemmas des betroffenen Artikels – an, erkundige dich nach den Gründen und versuche die Angelegenheit direkt zu klären. Warte einige Zeit auf eine Antwort, niemand ist 24 Stunden am Tag online.
  • Trage deinen Überprüfungswunsch hier ein, wenn die Antwort des Admins nicht zufriedenstellend war. Verlinke in der Überschrift den betreffenden Artikel, gib den Link zur Löschdebatte an und begründe deinen Überprüfungswunsch. Löschdiskussionen sind keine Abstimmungen, berufe dich daher in deiner Begründung nicht auf eine „Mehrheit“.
  • Wenn du eine Behaltensentscheidung korrigieren lassen willst, füge im betreffenden Artikel dann noch
    {{Löschprüfung|1=dein Löschgrund --~~~~}} ein.
  • Wenn du eine Schnelllöschung überprüfen lassen willst, ist das Vorgehen sinngemäß.

Auf Anfrage können gelöschte Seiten, während sie in der aktuellen Löschprüfung stehen, durch einen Admin für Nicht-Admins einsehbar gemacht werden. Oft sind Artikel, die erst kürzlich gelöscht wurden, im Cache von Suchmaschinen noch vorhanden und können zur Diskussion verlinkt werden. Ob eine temporäre Wiederherstellung erfolgt, liegt im Ermessen des bearbeitenden Admins.

Die Prüfung läuft bis zu einer Entscheidung durch einen Administrator. Der Administrator, der über einen Löschprüfungsantrag entscheidet, setzt einen Erledigt-Baustein. Erledigte Anträge werden nach zwei Tagen archiviert.

18. September[Quelltext bearbeiten]

Jens Poeck (erl.)[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Jens Poeck( Lösch-Logbuch • Versionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Begründung: Mittlerweile ist Jens Poeck ein Künstler, der einen gewissen Bekanntheitsgrad erreicht hat und mit namhaften Künstlern zusammenarbeiten konnte. Sein Werdegang ist kein alltäglicher Weg und er hat in verschiedenen Hörspielen mitgewirkt und eine durchgehende Rolle in der Fernsehreihe „Der Hafenpastor“ gehabt.

-- 2A02:8108:1640:6F8:2851:29A3:51AB:8BB2 00:02, 18. Sep. 2020 (CEST)

Im vergleich zu den mehrfachen (!) bisherigen Löschdiskussionen und -Prüfungen hat sich nichts neues ergeben, bleibt gelöscht. -- Emergency doc (D) 09:31, 19. Sep. 2020 (CEST)

Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --Holmium (d) 09:12, 21. Sep. 2020 (CEST)

Peter Dahlmann (abgelehnt)[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Peter Dahlmann( Lösch-Logbuch • Versionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:

Dahlmann als promovierter Metallurg leitete den Zentralbereichs Technology der Friedrich Krupp AG Hoesch Krupp und war damit nicht nur in Fachkreisen, sondern in der gesamten deutschen Stahlindustrie bekannt und von Bedeutung. Sonst wäre er auch nicht Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Deutschen Stahlinstituts VDEh geworden, das die deutsche Stahlindustrie vertritt und mit der Wirtschaftsvereinigung Stahl vereinigt ist. Dies wurde durch die Links im Artikel sichtbar gemacht. Die öffentliche Wirksamkeit zeigten die hinzugefügten Referenzen. Ich bitte um Prüfung und Wiederherstellung des Artikels. --HGS (Diskussion) 10:53, 18. Sep. 2020 (CEST)

-- HGS (Diskussion) 10:53, 18. Sep. 2020 (CEST)

Öffentliche Sichtbarkeit≠öffentliche Wahrnehmung. Diese lässt sich nur über eine Medienschau darstellen, also monografische Artikel oder Beiträge in Qualitätsmedien. Dass ein Manager und Funktionär in Fachkreisen bekannt ist, ist eine Selbstverständlichkeit. Er muss der Allgemeinheit bekannt sein. Das gebrach dem Artikel. Kein Abarbeitungsfehler erkennbar und auch keine neuen Erkenntnisse vorgetragen.--Ocd→ parlons 11:25, 18. Sep. 2020 (CEST)
Mit der Absolutheit in der Aussage „Öffentliche Sichtbarkeit≠öffentliche Wahrnehmung“ habe ich jetzt inhaltliche Probleme. Meines Erachtens ist es im Projektsinn, wenn jemand, der in einem ausreichend großen Fachbereich wohlbekannt ist (in etwa als Analogie zu den WP:RK#U und der Marktführerschaft eines Unternehmens in einem Marktsegment), als relevant erachtet wird, ohne dass gleich eine Monografie in der FAZ et al. verlangt wird. @Nicola: was meinst Du zu diesem Gedankengang? Ganz allgemein: welcher Art sind die Voraussetzungen, um in einer Branchenpublikation des Metallurgie gewürdigt zu werden? (Im Artikel stand unter "Literatur": Peter Dahlmann 60 Jahre. stahl und eisen 135 (2015) Nr. 11, S. 12–14.") Grüße, Grand-Duc ist kein Großherzog (Diskussion) 22:46, 18. Sep. 2020 (CEST)

Abgelehnt. Das hier ist keine LD 2.0. Alles wurde dort schon gewürdigt. Bitte erst wieder vorstellig werden, sofern dargelegt werden kann, dass er Eingang in anerkannte Lexika fand, überdurchschnittlich wissenschaftlich zitiert wird, bzw. er wiederholt in anerkannten Medien portraitiert wird (d.h. nicht bloss nebenbei erwähnt wird), vgl. WP:RK#P. Ein Porträt in einem Branchenmagazin ist zuwenig, das deckt sich nicht mit der Definition "wegen ihrer Beteiligung an historischen, politischen oder sonstigen nachrichtenwürdigen Ereignissen bekannt". Es müsste schon eine wiederholte Berichterstattung zu seiner Person geben.

Denn der Artikel liest sich so, als würde er einfach seinen Job machen. Dazu gehört auch das Organisieren von Tagungen usw.

Hockeyspieler beispielsweise werden recht regelmässig portraitiert, so hier in der hockeyverrückten Schweiz. Frauen werden auch immer mehr portraitiert, auch dank der New York Times [8]. (kontext) --Filzstift (Diskussion) 22:51, 18. Sep. 2020 (CEST)

Nach den hier angewendeten Regeln haben es Wissenschaftler schwer, in Wikipedia aufgenommen werden zu dürfen.

Zu Peter Dahlmann:

Die Stiftung Werner-von-Siemens-Ring verlieh Peter Dahlmann den Werner-von-Siemens-Ring als höchste deutsche Auszeichnung für Personen, die durch ihre Leistung die technischen Wissenschaften gefördert oder als Vertreter der Wissenschaft durch ihre Forschung der Technik neue Wege erschlossen haben. Dort wurden auch seine Mitgliedschaften aufgelistet, die seine öffentliche Wahrnehmung und Wirksamkeit widerspiegeln:

  • Stahlinstitut VDEh, Düsseldorf Geschäftsführendes Vorstandsmitglied
  • Deutscher Verband technisch-wissenschaftlicher Vereine (DVT) Berlin, Stellv. Vorstandsvorsitz – DAAD Deutscher Akademischer Austauschdienst, Vertreter des DVT
  • DIN Deutsches Institut für Normung e.V., Berlin, Mitglied Präsidium
  • Haus der Technik e.V., Essen, Vorstandsmitglied
  • Stiftung Werner-von-Siemens-Ring, Vertreter im Stiftungsrat
  • acatech Deutsche Akademie der Technikwissenschaften, München, Senatsmitglied, Mitglied Themennetzwerk Materialwissenschaft und Werkstofftechnik
  • VDI-Technologiezentrum GmbH, Beiratsmitglied
  • BMBF-Auswahlgremium Internationale Spitzencluster, Stellv. Vorsitzender

Vielleicht kann noch einmal geprüft werden. --HGS (Diskussion) 13:05, 19. Sep. 2020 (CEST)

Erledigt per Filzstift und es wird nicht solange geprüft, bis die gewünschte Entscheidung erhalten wird: es fehlt an Erfüllung der RK/A, es fehlt an öffentlicher Wahrnehmung, und wir sammeln auch keine Artikel über Personen, die gerade nicht die RK/A erfüllen, aber in ihrem Fachbereich in Ausschüssen sitzen usw. Bitte erst dann neuen LP-Antrag stellen, wenn die RK Allgemein oder andere RK erfüllt werden. --Holmium (d) 09:07, 21. Sep. 2020 (CEST)

Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --Holmium (d) 09:07, 21. Sep. 2020 (CEST)

20. September[Quelltext bearbeiten]

Janka Simowitsch (bleibt)[Quelltext bearbeiten]

Bitte die Behaltenentscheidung für „Janka Simowitsch(Diskussion • Lösch-Logbuch • Versionsgeschichte) überprüfen.
Begründung:
Aus meiner Sicht ist keine enzyklopädische Relevanz erkennbar. Der Mementolink ist läppisch. Welche Preise hat die Dame erspielt? Wo unterrichtet sie? In den letzten 7 Jahren hat sich an der Substanz und der Beleglage des Artikels nichts geändert.

  • Link zur Löschdiskussion: [10]
  • Link zur Diskussion mit dem zuständigen Administrator: [11]

Mit solch einem Artikel wird vielen anderen Künstlern Unrecht getan.-- Mehlauge (Diskussion) 09:40, 20. Sep. 2020 (CEST)

Ich halte die Künstlerin anhand dieses Artikel für nicht relevant, was allerdings kein Grund sein sollte, sich abfällig über sie zu äußern. --Radsportler.svg Nicola - kölsche Europäerin 09:49, 20. Sep. 2020 (CEST)
Hat einen Tonträger bei einem relevanten Label veröffentlicht. Weiteres lässt sich finden, wie ich auf die Schnelle festgestellt habe. --Oogh at Tarkan (Diskussion) 16:01, 20. Sep. 2020 (CEST)
Der Tonträger wurde damals als ein Behaltensgrund angegeben und das entspricht durchaus den Regeln, von daher wüsste ich nicht, worauf eine LP hier basieren sollte.--Berita (Diskussion) 17:13, 20. Sep. 2020 (CEST)
Ein Promotion-Text von 2013 anlässlich des Erscheinens dieses Tonträgers ist die einzige Quelle überhaupt, ihre Musik erfuhr schon damals null Rezeption. Seither gibt es überhaupt nichts über sie, keine Auftritte, keine Rezeption, nix. Bei Amazon kostet das gesamte Album als MP3-Download aktuell 1,29 €, was nicht für überragende Nachfrage spricht. Es ist völlig unklar, wie viele Versprechen der „vielversprechenden Nachwuchspianistin“ sich tatsächlich erfüllt haben. ES gibt keinerlei Hinweis darauf, dass sie nach diesem ersten Versuch überhaupt weiterhin öffentlich mit künstlerischem Anspruch Klavier spielt. Für die Einstufung einer Person mit dieser einmaligen Erwähnung – ausdrücklich als "Nachwuchs" – vor sieben Jahren und null Wahrnehmung whatsoever seither als zeitüberdauernd bedeutende Musikerin fehlt derzeit wirklich jede enzyklopädische Grundlage.
Troubled @sset   [ Talk ]   17:26, 20. Sep. 2020 (CEST)
Sie hat einen Tonträger bei einem Label veröffentlicht, welches von uns als relevant eingestuft wird. Da Relevanz nicht vergeht, ist es vollkommen gleichgültig in welchen Bereichen sie heute tätig ist. --Oogh at Tarkan (Diskussion) 19:23, 20. Sep. 2020 (CEST)

Wie Vorredner: Relevanz vergeht nicht, zudem findet man doch einiges. Ich hab mal eine Quellergänzt, gibt noch mehr Rezeption. --Politikundwirtschaft (Diskussion) 19:36, 20. Sep. 2020 (CEST)

(BK) Relevanz vergeht nicht, korrekt, allerdings kann man über eine Löschung des Textes wegen unzulänglicher Qualität debattieren. Der Artikel ist ob seiner Kürze nämlich sehr unattraktiv. Außerdem, doch noch etwas zur Relevanz: wenn nach heutigem Wissen die (zeitüberdauernde) Bedeutung eines Artikelgegenstandes, bzw. hier einer Person im Vergleich zu einer Beurteilung in einer länger zurückliegenden Vergangenheit als gering einzuschätzen ist, dann kann man mit Augenmaß und von Fall zu Fall auf einen Bestandschutz verzichten. Auf der Benutzerdiskussionsseite haben sich Magiers und Gestumblindi ebenfalls in diese Richtung geäußert. Heute werde ich diese LP nicht entscheiden, allerdings könnte in einigen Tagen, wenn keine weiteren Argumente kommen, von mir eine Revision in Richtung "Löschen" kommen, wegen der in meinen Augen nicht ausreichenden Qualität. Grüße, Grand-Duc ist kein Großherzog (Diskussion) 19:42, 20. Sep. 2020 (CEST)
(BK)Davon würde ich abraten, da klar gültiger Stub. Und "der Artikel ist ob seiner Kürze nämlich sehr unattraktiv" ist ganz sicher keine gültige Löschbegründung.--Berita (Diskussion) 20:31, 20. Sep. 2020 (CEST)
Als Admin, der damals auf "Behalten" entschieden hat: Aus heutiger Warte würde diesen Artikel vermutlich gar niemand mehr anlegen und man kann die "zeitüberdauernde Bedeutung" sicher verneinen. Allerdings stimmt halt nicht, was Troubled asset schreibt, dass es "null Rezeption" gab: Wenn man dem Facebook-Profil glauben schenken kann (und ich sehe keinen Anhaltspunkt, dass man das hier nicht könnte - die Sendungen sind alle konkret benannt und verlinkt), dann gab es für die Platte Aufmerksamkeit in mehreren öffentlich-rechtlichen Klassiksendern, wo sie ausführlich vorgestellt wurde und zum Teil auch Gast im Studio war. Es wären also durchaus Quellen vorhanden gewesen (bzw. in Rundfunk-Archiven noch vorhanden), aus denen man auch einen besseren Artikel schreiben könnte. Wenn man unsere RKs streng wörtlich auslegt, dann sind sie eben sehr niedrig und in mehreren Punkten erfüllt (Tonträger, Mitwirkung in überregionalen Hörfunkausstrahlungen). Wenn man sie im Geiste auslegt, dann muss man sagen: eine zeitüberdauernde Relevanz gibt es nicht. Ich hielte es durchaus für richtig und möglicherweise auch im Sinne der Lemma-Person, die eben keine Person des öffentlichen Interesses ist, über die man unbedingt Informationen sammeln müsste, dass man solche Artikel löscht, weiß aber ebenso, dass um solche völlig unwichtigen und nicht nachgefragten Artikel gerne ein Streit ums Prinzip entbrennt. Deswegen wünsche ich dem entscheidenden Admin ein gutes Händchen. ;o) --Magiers (Diskussion) 20:29, 20. Sep. 2020 (CEST)
Ihre Auftritte finden nicht auf großen Konzertbühnen statt. [12][13] --AlexanderdieMaus (Diskussion) 23:36, 20. Sep. 2020 (CEST)
Es entscheidet sich an der Frage, ob das Label renommiert genug ist. Ein relevante Label ist regelmäßig zu wenig.--Ocd→ parlons 08:28, 21. Sep. 2020 (CEST)
Und selbst wenn es renommiert ist, bleibt noch die Frage, ob die Angabe stimmt. Discogs kennt das Album nicht und auf der Website des Labels ist die Künstlerin nicht gelistet. --Rennrigor (Diskussion) 11:24, 21. Sep. 2020 (CEST)
Doch sowohl das Album ist auf der Website des Labels gelistet: [14] als auch die Künstlerin selbst: [15] --Artregor (Diskussion) 12:14, 21. Sep. 2020 (CEST)

Die RKen für Musiker sind mit dem bei ARS Produktion erschienenen Album erfüllt: ein Werk ... interpretiert haben, das auf einem kommerziellen Tonträger eines renommierten Labels veröffentlicht wurde --Artregor (Diskussion) 12:22, 21. Sep. 2020 (CEST)

Dieser Abschnitt kann archiviert werden. siehe Artregor --Nolispanmo Disk. Hilfe? 12:50, 21. Sep. 2020 (CEST)

21. September[Quelltext bearbeiten]

Iroquois Falls Secondary School (erl.)[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Iroquois Falls Secondary School( Lösch-Logbuch • Versionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:

Benutzer:Nolispanmo# löschte die Seite nach SLA. Der Artikel war allerdings eben nicht als BNS-Aktion angelegt, was ihn aber wohl nicht so recht interessierte.

Bitte wiederherstellen, da der Artikel die Relevanz darstellte (sowohl nach neuen als auch nach alten RK) und sicher kein Stub mehr ist. -- 87.161.254.140 14:54, 21. Sep. 2020 (CEST)

Die paar BNS-Artikel, die jetzt und in den nächsten Tagen kommen werden, werden wir schon noch aushalten dürfen, denke ich. Irgendwann wird das denen auch verleidet. «Botartiges» wird nichts kommen: Damit wird vorgegangen wie bei österreichischen Siedlungen.
Zum konkreten Artikel: Ab ins QS zum BKL-Auflösen und dergleichen, dann wäre er ANR-reif. --Filzstift (Diskussion) 16:58, 21. Sep. 2020 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Ist wieder da und in der QS. --Nolispanmo Disk. Hilfe? 17:52, 21. Sep. 2020 (CEST)

Riegl (Unternehmen)[Quelltext bearbeiten]

Bitte die Behaltenentscheidung für „Riegl (Unternehmen)(Diskussion • Lösch-Logbuch • Versionsgeschichte) überprüfen.
Begründung:
"Artikel wird durch mich aber noch umfassend "angefasst"" ist keine nachvollziehbare Begründung der Behaltensentscheidung von Filzstift (hiermit verlinkt) in der Löschdiskussion. (Aufgrund der inhaltlichen Leere auch direkt der Weg zur LP.) Kontextuell verweise ich auf die Löschentscheidung zu Ouster, einem vergleichbaren Unternehmen. Die inhaltlich nachvollziehbare Begründung Karsten11: "WP:RK#U sind nicht erfüllt, es ist auch nicht erkennbar, dass das Unternehmen unter den Wettbewerbern in diesem Feld eine besondere Marktstellung hat". Diese Aussage gilt auch für den Artikel zu Riegl, von daher sehe ich eine Fehlentscheidung. -- V4venture (Diskussion) 17:09, 21. Sep. 2020 (CEST)

Da ich angepingt wurde: Riegl hat doppelt so viele Mitarbeiter und ist 10 mal älter. Vergleiche von LD-Entscheidungen sind zu Recht typischerweise nicht hilfreich. Allerdings springt einen die Relevanz von Riegl in der Tat auch nicht wirklich an.--Karsten11 (Diskussion) 17:24, 21. Sep. 2020 (CEST)
Ich ziehe die Löschbegründung in zweifacher Weise heran: Als Beispiel für eine Entscheidung, die sich inhaltlich nachvollziehen lässt (ob man sie nun teilt oder nicht), und als Urteil, das ich äquivalent bzgl. Riegl fälle(n würde). Einen weitergehenden Bezug der Sorte "x wurde gelöscht, also muss y auch gelöscht werden" hatte ich nicht im Sinn. --V4venture (Diskussion) 18:03, 21. Sep. 2020 (CEST)
Ich finde die Diskussion mit dem löschenden Administrator nicht. Unfein. So habe ich z.B. keine Ahnung, was unter "inhaltliche Leere" verstanden werden soll.
Zum Thema: Lies mal die LD durch. Die Voten waren klar. Der Abarbeiter hat den Voten zu folgen, nicht mehr und nicht weniger. Der Admin kann nicht entgegen des Diskussionsverlaufs löschen (die LD zu Ouster verlief eher entgegengesetzt, daher folglich die Löschung). D.h. irgendwelche Löschgründe zusammenfantasieren, die nicht in der Diskussion erwähnt wurden. Die in der Diskussion erwähnten 80 Mio. Euro sind nicht weit weg von den 100 Mio. Das zusammen mit den anderen in der Diskussion erwähnten Merkmalen reichen, das war ein "relevant in Summe". Ich habe das nicht explizit erwähnt, auf Grund der Kürze der Löschdiskussion (im Sinne, man kann das daraus lesen). Sollte das doch gelöscht werden, so sind neue Löschargumente vorzutragen. -Filzstift (Diskussion) 22:16, 21. Sep. 2020 (CEST)
Naja, ich habe die Löschregeln so verstanden, dass eine LD keine Abstimmung ist (bitte selbst dort nachlesen!). Und natürlich kann (und muss!) ein Admin entgegen der Voten entscheiden, wenn in der LD keine überzeugende Argumente für den Artikel kommen, aber eben (Beispiel) eine einzelne, entscheidende HInweis gegen eine Relevanz. Relevanz in Summe ist immer eine Abwägung, die aber nicht auf "Voten" beruhen kann, sondern auf einzelnes Abwägen, des Admin. Ein Admin hat aber nie (!) den Voten zu folgen. Nie! Ps: 80 sind weit genug weit weg von 100. da fehlt ein ganzes Viertel! Mit der Begründung "kann wiederkommen, wenn das vierte Buch geschrieben ist", oder: "wenn die fehlenden 20 Mio erwirtschaftet werden" sind hier Usus und eine ständige Argumentation gegen Artikel. Pps, LPs, in denen der Löschadmin nicht vorher auf dessen Disk angesprochen wird, sondern die nur mittels "Erwähnen" (oder, wie hier, nur "Verlinkt") wurden, sollten künftig grundsätzlich formal rigeros abgelehnt werden. Besonders bei erfahrenen WPlern, wie V4venture. so ein Vorgehen ist nicht "unfein", das ist schlicht regelwidrig und frech. --79.208.156.200 01:23, 22. Sep. 2020 (CEST)
Doch, vorgebrachten Argumenten sind zu folgen (vielleicht war das Wort Votum oben missverständlich, damit sind vorgebrachte Argumente gemeint, nicht wörtlich i.S. von "Stimme"). Würde ein Admin diesen nicht folgen, dann kann er sich ein neues Tätigkeitsfeld suchen, denn es heisst nicht zuletzt in WP:LR: Über Löschanträge entscheidet ein Administrator auf Basis der vorgebrachten Argumente, ... (hervorh. Filzstift). Andersrum: Sehe ich in einer LD zu einem Artikel in einem Themengebiet in dem ich mich gut auskenne, dass das entscheidende Argument fehlt, dieses aber nicht vorgetragen wurde, so entscheide ich nicht nach meinem Gutdünken selbst, sondern gebe als Normaluser ein Kommentar ab. So kann ein Dritter anhand vorgebrachter Argumente entscheiden. Dieser Abarbeiter muss meinem Argument nicht folgen, tut er in Realität auch nicht (erlebe ich immer wieder, und das ist richtig so). Völlig entgegen Argumenten entscheiden kannst du nur bei zwingenden Behaltens-/Löschgründen gemäss LR (z.B. Wiedergänger usw.). Zum Thema: Lidar ist gerade heutzutage ein nicht unwichtiges Segment, dort wimmelt es von Startups, hier ist Riegel so was wie ein Kontrast: Eins der ältesten Player in diesem Segment, im Gegensatz zu Ouster, das hier als Vergleich herangezogen wurde, das zig Millionen zugeschossen bekommt, das zusammen mit dem Umsatz reicht - die Einschlusskriterien-nicht-Ausschlusskriterien-Leier kennst du sicher. --Filzstift (Diskussion) 07:35, 22. Sep. 2020 (CEST)
Also, wenn der Begriff "Voten" ausgetauscht wird gegen "Argumente" sprechen wir wieder die gleiche Sprache und es entspricht auch meinen obigem Beitrag (nachvollziehbares und besseres Argument "gewinnt"). Mein Beitrag bezog sich nicht auf den Lemmagegenstand, sondern alleine auf Formalien. --79.208.158.101 08:07, 22. Sep. 2020 (CEST)
Der löschende Administrator spricht in der dritten Person Singular über sich selbst? Egal, darum geht es ja nicht. Die "inhaltliche Leere" bezog sich auf die Behaltensentscheidung, die schlicht "Bleibt" lautet - ohne weitere Erläuterung, ob auf eine vorhergehende Aussage oder ein RK Bezug genommen wird. Solche Begründungen finden sich in Entscheidungen aus den 00er-Jahren. Wie auch immer die Antwort bei einer (tatsächlich übersprungenen) Anfrage ausgefallen wäre, hätte sie mich nicht zufriedengestellt. Den Argumenten in der LD folge ich nicht (darum habe ich ja ein anderes Löschurteil zitiert, das ich in dem Fall für zutreffend halte), weshalb ein Verweis darauf auch nichts gebracht hätte. Der direkte Schritt zur LP ist zeitökonomisch.
Zum Thema: Wie die IP schon dargelegt hat, ist der Admin nicht Weisungsempfänger einer Abstimmung. Er wägt die Argumente (und hat dabei die RK im Blick) - und dann begründet er seine Entscheidung. Und wenn im Artikel nicht die Relevanz dargestellt ist und die Argumente in der LD nur Vermutungen ohne Belege sind, dann haben wir eine Fehlentscheidung. Beispiel gefällig? Der Satz "Der Markt in dem Bereich wird insgesamt von nur 3 oder 4 Unternehmen zu wahrscheinlich 95% dominiert." von PaterMcFly ist eine solche Vermutung, die zudem völlig offen lässt, wie Riegl in diesem Trio oder Quartett einsortiert wird. Die Einschlusskriterien für eine innovative Vorreiterrolle sind ebensowenig dargelegt ("Eins der ältesten Player in diesem Segment" in dieser LP belegt das jedenfalls nicht) wie eine umfangreiche Medienberichterstattung im Sinne der allgemeinen Relevanz. Ich ziehe gerne den Antrag zurück, wenn eine schlüssige, nachvollziehbare Argumentation vorliegt, warum Riegl enzyklopädisch relevant ist oder die Relevanz im Artikel eindeutig dargestellt ist. Bis dahin gilt: Der LA von Lutheraner ist sachlich weiter zutreffend - die enzyklopädische Relevanz ist nicht dargestellt - und es liegt eine administrative Fehlentscheidung vor. --V4venture (Diskussion) 09:20, 22. Sep. 2020 (CEST)

22. September[Quelltext bearbeiten]