Wikipedia:Redaktion Biologie/Bestimmung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:RBIO/B
   Unbestimmte Bilder        Neue Bilder des Monats        Exzellente Bilder        Bilderbasar        Portal Lebewesen      
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 5 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind. Die Archivübersicht befindet sich unter Archiv.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 30 Tage zurückliegt und die mindestens 2 signierte Beiträge enthalten.


„Was hab' ich da eigentlich fotografiert?“
HIER erstellst du einen neuen Fragenabschnitt und bald bekommst du eine Antwort – (im Bild: weiblicher Aurorafalter)
Vorwort
Auf dieser Seite können hochgeladene Bilder von noch unbestimmten Lebewesen eingetragen werden. Fachkundige Wikipedianer bemühen sich dann um die taxonomische Zuordnung. Neue Kandidaten können einfach unten angefügt werden. Hinweis: Für die Bestimmung von Hunderassen gibt es eine Extraseite.
Bitte immer Angaben zu Fundort (Region, Biotoptyp) und Funddatum machen, da diese oft wichtige Bestimmungshinweise sind.
Bitte übertragt sowohl die Angaben zu Fundort und -datum, als auch die Bestimmungsergebnisse (Art, Gattung, Familie) immer auch auf die Bildbeschreibungsseite.


Bitte neue Bilder, auch Einzelfotos, als Format "gallery" einbinden.
Beispiel:
<gallery>
Waran.jpg| → kurze Beschreibung ←
</gallery>
(ggf. bei voranstehenden Abschnitten
schauen, wie das geht).
Vielen Dank an alle fleißigen Helfer :-)
Und noch zwei kleine Bitten zum Schluss: Ist die Datei lokal auf der de.WP hochgeladen worden, bitte den Baustein {{Temporäres Bild}} einsetzen, damit das Lebewesen-Bild nicht vor der Bestimmung per Bot auf die Commons verschoben wird. Ist die abgebildete Art identifiziert und das Bild von vornherein bei Wikimedia Commons hochgeladen worden, so bietet sich eine Umbenennungsanfrage an. Denn es ist wünschenswert, Bilddateien von Lebewesen möglichst immer unter dem korrekten wissenschaftlichen („lateinischen“) Artnamen abzuspeichern. Zu einer Dateiumbenennung ist die Commons-Vorlage Template:Rename geeignet.
Busy desk red.svg Bitte fertig bestimmte oder unbestimmbare Abschnitte mittels {{Erledigt|1=~~~~}} markieren. Ansonsten werden sie ins Kellerarchiv eingelagert.
Archiv
Zur Archivierung beantworteter Abschnitte bitte {{Erledigt|1=~~~~}} einfügen.
Eine Übersicht der vorhandenen Archive gibt es hier. Aktuelles Archiv: Archiv 36.
Ältere unbestimmte Bilder
Bilder, welche auch nach längerer Verweildauer auf dieser Seite leider noch nicht bestimmt werden konnten, aber dennoch nicht chancenlos sind, befinden sich in den Kellerarchiven.
Commons
Auch in der Category:Unidentified organisms wartet das eine oder andere Bild auf eine genaue Bestimmung.
Bestimmungshilfen

Ameisenfund in der Wohnung / Um was für eine Ameise handelt es sich?[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Wohnung (Deutschland)
  • Umgebung:
  • Zeitpunkt:

--Allesfotografierer (Diskussion) 08:48, 3. Jul. 2016 (CEST)

Stubenfliege?[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Bern
  • Umgebung: Garten in der Stadt
  • Zeitpunkt: Mittagszeit

--Sputniktilt (Diskussion) 23:13, 4. Jul. 2016 (CEST)

Tierlaute im Garten[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Saarland, Kreis Neunkirchen
  • Umgebung: Garten am Waldrand, 290 m
  • Zeitpunkt: 23. August 2016, nachts, 22 Uhr

Hallo zusammen, die Fauna in meinem Garten ist mir vertraut. Es werden gelegentlich beobachtet Ringeltauben, Fledermäuse, streunende Katzen, Igel, Erdkröten, Eichhörnchen, Ringelnatter, Hermelin, Hirschkäfer. Dieser Tage hörte ich beim Beobachten der Fledermäuse an einem warmen, noch mondlosen dunklen Abend Laute im Garten in ca. 4 m Entfernung. Die Laute lagen etwa in der Mitte zwischen keuchend-hustendem Kind und Bellen eines kleinen Hundes, aber etwas leiser als Hund und schienen mir zu gelten. Es waren Laute, die in der warmen Sommernacht ohne weiteres einem hustenden Kobold in der Größe von Pumuckl zuzutrauen wären. Vom Rascheln im Gebüsch beim Weglaufen her war das Tier weniger als katzengroß. Mein Verdacht fällt auf das Hermelin. Im Internet finde ich nur Tierlaute vom Fuchs; die sind ähnlich, aber einen Fuchs habe ich im Garten noch nie beobachtet; zum Vergleich würde ich gerne ein Hermelin anhören. Gibt es das? --91.50.25.26 00:59, 26. Aug. 2016 (CEST)

Hier hinunterscrollen zu "STIMME MAUSWIESEL mp3." --Kobako (Diskussion) 07:57, 26. Aug. 2016 (CEST)

… und Wespe[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Samos, Griechenland
  • Umgebung: Strand
  • Zeitpunkt: Anfang September, Mittags

Dankeschön :-) , K​P​F​C​💬 14:17, 22. Okt. 2016 (CEST)

Schaf-Schwingel ?[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Naturschutzgebiet Hirschacker und Dossenwald
  • Umgebung: Binnendüne, Extremstandort. Danebst u.a. Silber- und Ruchgras (beide auch auf den Bildern zu sehen), Salomonssiegel und Ruthenisches Salzkraut
  • Zeitpunkt: November 2016

hier bin ich mir absolut nicht sicher. Ich komme auf Schaf-Schwingel nur, weil es in der Literatur über die Hirschacker Dünen genannt wird und dem noch am nähesten kommt

--AnRo0002 (Diskussion) 23:18, 12. Nov. 2016 (CET)

Nicht unbedingt eine Vogelwicke[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Hockenheim
  • Umgebung: Ruderalfläche
  • Zeitpunkt: Dezember 2016

Ich habe das als Vogelwicke angesehen, bin jetzt aber doch nicht sicher, evtl könnte das auch Latyrus sein

--AnRo0002 (Diskussion) 14:00, 12. Dez. 2016 (CET)

Fremdbild: Unbekannte Pflanze in Südafrika[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Kruger National Park
  • Zeitpunkt: Mai 2012

ich würde hier in Richtung Zanthoxylum tippen

--AnRo0002 (Diskussion) 13:16, 13. Jan. 2017 (CET)

Krabben Krebse[Quelltext bearbeiten]

Kugelfisch?[Quelltext bearbeiten]

Das ist ein Weißflecken-Kugelfisch (Arothron hispidus).--Haplochromis (Diskussion) 17:38, 5. Feb. 2017 (CET)

Schildkröte?[Quelltext bearbeiten]

Rochen?[Quelltext bearbeiten]

Begonia sp.[Quelltext bearbeiten]

  • Febr. 2017, Palmengarten Frankfurt, Tropenhaus

Lässt sich das Exemplar einer Art zuordnen? Herzliche Grüße, --DannyPost 16:28, 23. Feb. 2017 (CET)

Welcher Kalmar?[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Makoko, Lagos, Nigeria
  • Umgebung:
  • Zeitpunkt:

--Gereon K. (Diskussion) 18:07, 25. Feb. 2017 (CET)

Rosen-Malve oder Moschus-Malve?[Quelltext bearbeiten]

--MdE 21:07, 7. Mär. 2017 (CET)

Wildbiene[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Stuttgart
  • Umgebung: Garten, Johannisbeerblüten
  • Zeitpunkt: 8.4.17, 11:30

--pjt56 (Diskussion) 20:40, 13. Apr. 2017 (CEST)

Rüsselkäfer in Kopula[Quelltext bearbeiten]

Dieses Käferpaar fand ich auf einer Waldlichtung bei Söhnstetten, Kreis Heidenheim, Schwäbische Alb auf einer Kratzdistel. Sind das Larinus turbinatus? --Pristurus (Diskussion) 18:18, 19. Jun. 2017 (CEST)

Wanzennymphe[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Hauswand nahe Garagendachbegrünung
  • Umgebung: Oberrheinebene
  • Zeitpunkt: 5.7.2017

Hallo, vielleicht gibt es hier einen Wanzenexperten? Ich tippe mal auf eine Nymphe einer Bodenwanze. Weiter komme ich aber leider nicht.--Slimguy (Diskussion) 21:46, 6. Jul. 2017 (CEST)

Larve der ...-Fruchtwanze bzw Carpocoris sp[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Baden-W., LKr HN, bei Untergruppenbach
  • Umgebung: am Wegrand neben Wiese
  • Zeitpunkt: 7.7.2017

Hallo, Jürgen Peters hat im Entoforum schon die Richtung Carpocoris sp vorgegeben. Traut sich hier jemand die Zuordnung zur Species? Nördliche Fruchtwanze Carpocoris fuscispinus oder vielleicht Purpur-Fruchtwanze Carpocoris purpureipennis oder eine andere Art? Vielen Dank und Grüßle NobbiP Diskussion 02:15, 9. Jul. 2017 (CEST)

Ameisen auf Korfu[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Gipfel des Pantokrator (Berg) auf Korfu
  • Umgebung: Bepflanzter Klosterhof
  • Zeitpunkt: Anfang Mai 2017

--Kritzolina (Diskussion) 08:07, 2. Aug. 2017 (CEST)

Unbekannte Samen/Pflanzen[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort/Umgebung: Florida, (1) ein Park in Miami Beach, (2) Hotelanlage in Orlando
  • Zeitpunkt: Juni/Juli 2017
  • An dem Baum dieser Samenkugeln hing ein Cache mit Namen "Flamingo Tree".. Aber Google zeigt nichts passendes.
  • Ist (2) eine Palmenart? --Tommes  17:26, 5. Sep. 2017 (CEST)

Nagetier im Hochschwarzwald[Quelltext bearbeiten]

Weiß jemand, was sich hier im Hochschwarzwald auf knappen 1000 Metern in unsere Mausefalle im Haus verirrt hat? Für eine Hausmaus ist das deutlich zu groß und vielleicht auch zu langhaarig? Danke und Gruß, --Flominator 19:27, 9. Sep. 2017 (CEST)

Leg doch mal ein Zentimetermaß (Lineal, Zollstock) daneben und mach 3 scharfe Fotos des ganzen Tieres (oben, Seite, unten), dann sehen wir weiter. -- Geaster (Diskussion) 19:33, 9. Sep. 2017 (CEST)
Und bitte den Schwanz mit aufs Foto. Gruß, --Burkhard (Diskussion) 22:08, 12. Sep. 2017 (CEST)
Da bessere Fotos anscheinend nicht mehr kommen (vielleicht wurde der Nager schon der lokalen Tierkörperverwertung zugeführt), äußere ich mal meinen Verdacht: eine junge Wanderratte. -- Geaster (Diskussion) 10:23, 16. Sep. 2017 (CEST)
Danke für den Verdacht und sorry, dass ich nicht früher geantwortet habe. Ich hatte gehofft, dass es noch weitere Fotos des nicht mehr existenten Tieres gibt, aber das hier und das hier sieht nochmal ganz anders aus. Zudem liegen drei Tage zwischen den beiden Fängen/Fotos. Aber auch hier würde mich ein Tipp interessieren. Vielleicht sollten wir langsam Infotafeln in unserem "Kleintierzoo" anbringen ... --Flominator 14:19, 16. Sep. 2017 (CEST)
Die neuen Bilder zeigen natürlich keine Ratte, sondern einen schutzwürdigen Gartenschläfer. Es ist traurig, dass Du den ins jenseits befördert hast, wenn auch ohne böse Absicht. Ich würde an Deiner Stelle ab sofort nur Lebendfallen benutzen, wenn Du schon nicht ganz auf das Fallenstellen verzichten kannst/willst. -- Geaster (Diskussion) 14:38, 16. Sep. 2017 (CEST)
Schade. Danke --Flominator 13:59, 4. Okt. 2017 (CEST)
Das erste Bild zeigt aber keine Wanderratte, sondern eine Rötelmaus. Gruß, --Accipiter (Diskussion) 23:38, 8. Okt. 2017 (CEST)
Danke an Accipiter, das entspannt ein wenig. --Flominator
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --Flominator 11:30, 14. Okt. 2017 (CEST)

Parasitoide Wespe an Käferlarve Lilioceris lilii[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Werder bei Potsdam
  • Umgebung: Garten mit Lilien
  • Zeitpunkt: 09-06-2015
Kennt jemand die Schlupfwespe? -- Kryp (Diskussion) 01:49, 11. Sep. 2017 (CEST)

Qualle[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Korsika, nördliche Ostküste
  • Umgebung: Strand, Meer
  • Zeitpunkt: Ende Juni 2017
  • Mir sieht das wie eine Wurzelmundqualle aus, allerdings stand dort im Artikel, dass diese "die menschliche Haut bei Berührung kaum irritieren können". Das Exemplar im Foto hatte Nesseln wie eine scharfe Brennessel. Ist das eine andere Art oder stimmte die Beschreibung nicht?

Ukko 00:05, 22. Sep. 2017 (CEST)

Hi. Mmmhh, doch, das ist eine Wurzelmund-Qualle. Beweis? Einmal der azur- bis königsblaue Saum an ihrem Schirm sowie die Tentakeln, die eher zungenartig und im ersten Drittel gelappt sind. Wegen der Nesselfähigkeit: Tja, in vielen Fachbüchern und Artikeln steht diesbezüglich Mist drin. Ist ähnlich wie mit größeren Spinnen (z.B. Kreuzspinne und "Badewannen-Spinne", Eratigena atrica): da heißt es auch dauernd, sie könnten die menschliche Haut kaum durchdringen. Ach ja? Dann lass Dich mal beißen - Deine Haut wird Dir was Anderes erzählen. Und Quallen würd ich auch nicht unterschätzen. Ich hab mal bei Büsum als Knirps eine Feuerqualle angetatscht, die am Strand angespült worden war. Meine Hand war danach doppelt so groß. Und man konnte mich noch drei Deiche weiter kreischen hören. LG;--Dr.Lantis (Diskussion) 21:09, 27. Sep. 2017 (CEST)

Leontodon montanus oder Leontodon crispus?[Quelltext bearbeiten]

Wie unter c:File talk:Leontodon montanus Resciesa Gherdeina.jpg nachzulesen ist, wird die Bestimmung von Benutzer:Orjen angezweifelt. Der Fotograf, Benutzer:Moroder, benötigt wohl weitere Meinungen dazu. --Leyo 10:44, 22. Sep. 2017 (CEST)

Holzbiene[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: toter Kirsch-Stamm am Dorfrand
  • Umgebung: Südniedersachsen
  • Zeitpunkt: heute

Hallo, kann jemand anhand dieser Fotos die Art bestimmen?

--Rabe19 (Diskussion) 16:58, 22. Sep. 2017 (CEST)

Nicht wirklich. Aber von den Holzbienen-Arten (Xylocopa) sollte in Südniedersachsen nur noch eine Art vorkommen, Xylocopa violacea.--Meloe (Diskussion) 14:20, 5. Okt. 2017 (CEST)

Einige Pflanzen von meiner Irlandreise[Quelltext bearbeiten]

Beim Durchsortieren meiner Urlaubsfotos kann ich diese fünf Pflänzchen partout nicht zuordnen.

  • Fundort: irische Westküste und Umgebung
  • Umgebung: siehe Bildbeschreibungen
  • Zeitpunkt: Anfang August

Anmerkung zu den letzten drei Fotos: Bei der Rekonstruktion des Gartens wurde Wert darauf gelegt, dass alles Angepflanzte (selbst Hybriden) bereits vor 1900 typisch für solche Gärten war. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 18:05, 22. Sep. 2017 (CEST)

die Distel ist die Golddistel. Rabe19 (Diskussion) 09:06, 24. Sep. 2017 (CEST)

Mehrere Pilze sowie zwei Blütenpflanzen[Quelltext bearbeiten]

Ich war eigentlich unterwegs, um Landschaften und Gebäude zu fotografieren, aber dabei sind mir einige Pilze und Blütenpflanzen (sowie eine Raupe auf einer der beiden Pflanzen) vor die Linse gekommen. Ich habe absolut keine Ahnung, was ich da fotografiert habe.

  • Fundort/Umgebung: ca. 5 Hektar großes Mischwald-Gehölz (vor allem Buchen und Fichten) am Rande einer kleinen Geestinsel in einer Umgebung, die ansonsten von Marsch und Moor dominiert wird. Der Ort ist Seth in der Gemeinde Lamstedt. Unter commons:Category:Nature in Seth (Lamstedt) gibt es jeweils weitere Bilder zu jedem der Pilze sowie auch Bilder des Standortes.
  • Zeitpunkt: 23.9.17 nachmittags
Hallo Slomox,
04: Falscher Pfifferling (Hygrophoropsis aurantiaca)
06: Dickschaliger Kartoffelbovist (Scleroderma citrinum)
13: etwas aus der Gruppe des Haus-Tintlings (Coprinellus domesticus), evtl. der Gelbschuppige Tintling (C. xanthothrix).
18: Wahrscheinlich die Vielgestaltige Holzkeule (Xylaria polymorpha). Edit: Ich hatte die anderen Bilder nicht gesehen. Es ist die Vielgestaltige Holzkeule.
20: Ein Täubling (Russula spec.), möglicherweise der Milde Wachs-Täubling (Russula puellaris)
23: Ein Lacktrichterling (Laccaria spec.), vermutlich der Braunrote Lacktrichterling (Laccaria proxima). Außerdem ist noch ein Dickschaliger Kartoffelbovist zu sehen.
25: Ebenfalls ein Täubling, diesmal aber aus der Gruppe um den Tauben-Täubling (Russula subsect. Griseinae), möglicherweise der Blaugrüne Reif-Täubling (Russula parazurea).
29: Alte Fruchtkörper des Dickblättrigen Schwärztäublings (Russula nigricans)
31: Ein weiterer Täubling (Russula spec.)
33: Ein Gürtelfuß (Cortinarius subg. Telamonia). Am Bild leider nicht näher bestimmbar.
36: Violetter Lacktrichterling (Laccaria amethystea)
43: Noch ein Täubling. Leider nicht näher bestimmbar.
48: Ockertäubling (Russula ochroleuca). Der graut im Alter. Der Gelbe Graustieltäubling (Russula claroflava) ist viel leuchtender gefärbt und schwärzt richtig.
49: Buckel-Tramete (Trametes gibbosa)
51: Nicht bestimmbar
55: Schwer zu beurteilen
59: Das wird der Blaugrüne Reif-Täubling (Russula parazurea) sein.
--Toffel (Diskussion) 22:51, 26. Sep. 2017 (CEST)
Vielen Dank, Toffel, für diesen großartigen Input so weit!
Zu 33 gibt es noch dieses weitere Bild: 1.
Zu 43 gibt es zwei weitere Bilder, die auch die Lamellen zeigen: 1, 2.
Zu 51 gibt es ebenfalls weitere Bilder: 1, 2.
Zu 55 gibt es diese Bilder: 1, 2, 3.
Vielleicht helfen die Bilder, dass man das noch näher bestimmen kann. --::Slomox:: >< 08:53, 27. Sep. 2017 (CEST)
Nr. 55 wird dann wohl auch eine Buckel-Tramete sein. Gürtelfüße (Nr. 33) sind nur mit Bildern generell nicht oder kaum bestimmbar, oft sogar auch mit allen anderen Mitteln nicht, weil diese Gruppe so komplex und verworren ist. Der Täubling von Nr. 43 wird ohne nähere Untersuchungen auch nicht rauszubekommen sein. Nr. 51 ist zu alt und damit auch nicht mehr bestimmbar. Auf Bild Nr. 52 sind noch zwei Kernpilze zu sehen: Einmal wahrscheinlich der Rasigkrustige Buchenkugelpilz (Melogramma spiniferum) an der Stammbasis und dann noch ein kugeliger am oberen Bildrand. Das sieht nach einem Kugelpilz (Daldinia) aus, kann aber auch was Anderes sein. Wenn es ein Kugelpilz ist, wäre das was Interessantes. Rechts unten ist noch ein Helmling (Mycena). --Toffel (Diskussion) 18:26, 28. Sep. 2017 (CEST)
Vielen Dank noch mal! Kannst du die Aussage was Interessantes noch mal genauer definieren? So interessant, dass es sich lohnt, den Pilz ein zweites Mal zu besuchen und zu versuchen, bessere Bilder von ihm zu machen? --::Slomox:: >< 09:24, 29. Sep. 2017 (CEST)
Ein Kugelpilz (Daldinia) wäre schon etwas Selteneres. Oder es ist nur noch mal die Vielgestaltige Holzkeule. Mit weiteren Bildern lässt sich der Fund bestimmt besser einordnen. Evtl. müsste man den Pilz aber näher untersuchen. Du kannst ihn mir dann auch zuschicken, wenn du willst. --Toffel (Diskussion) 00:26, 1. Okt. 2017 (CEST)
  • Fundort/Umgebung: der Bullenberg im Ort Nindorf bei Lamstedt, der mit einer Höhe von 56 Metern der höchste Punkt seiner direkten Umgebung ist. Ehemals eine Raketenstellung, also ein Ruderalstandort. Unter commons:Category:Nature at the Bullenberg (Nindorf) gibt es jeweils weitere Bilder zu den beiden Pflanzen.
  • Zeitpunkt: 23.9.17 nachmittags

--::Slomox:: >< 21:58, 26. Sep. 2017 (CEST)

Bei der Pflanze im zweiten Bild tippe ich auf Schwarze Königskerze. --Magnus (Diskussion) 09:07, 27. Sep. 2017 (CEST)
Die erste Pflanze ist eine Nachtkerze, wahrscheinlich die Gewöhnliche. Herzlichst --Ziegler175 (Diskussion) 10:27, 27. Sep. 2017 (CEST)
Die Raupe könnte dann die Larve der Braunwurzblattwespe sein, vgl. z.B. File:2016 09 08 Tenthredo scrophulariae.jpg. --Magnus (Diskussion) 11:15, 27. Sep. 2017 (CEST)
Vielen Dank an alle Beteiligten. Ich werde die Ergebnisse dann mal in die Bildbeschreibungen übertragen. --::Slomox:: >< 09:24, 29. Sep. 2017 (CEST)

Mekong-Delta[Quelltext bearbeiten]

Was zeigen diese zum Teil grausig schlechten Bilder aus Vietnam (November)?

Um Identifizierungshilfe bittet herzlich --Ziegler175 (Diskussion) 17:48, 28. Sep. 2017 (CEST)

Ja, Nr.7 ist ein Schlammspringer und hier sind die 8 Arten, die in Vietnam vorkommen.--Haplochromis (Diskussion) 14:27, 4. Okt. 2017 (CEST)
Großartig, Haplochromis, vielen Dank! Herzlichst --Ziegler175 (Diskussion) 14:56, 4. Okt. 2017 (CEST)

Kleine Dornbüsche am Bahndamm[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Bahndamm, Schwetzinger Hardt, Oberrheinebene südl. Mannheim
  • Umgebung: direkt am Bahndamm
  • Zeitpunkt: 28.9.2017

Hallo, am Bahndamm wachsen solche dornige Büsche. Wer kann mir sagen, was das für eine Pflanzenart oder -gattung ist?--Slimguy (Diskussion) 20:09, 28. Sep. 2017 (CEST)

Das ist ein Salzkraut, höchstwahrscheinlich Ruthenisches Salzkraut (Kali tragus). Außerhalb der Wikipedia wird es meist Salsola tragus, bei mir bislang noch Salsola kali ssp. tragus genannt. MfG Robert --Robert Flogaus-Faust (Diskussion) 21:54, 28. Sep. 2017 (CEST)
ich halte das auch für Kali tragus @Slimguy, kannst Du den exakten Standort durchgeben, das würde ich mir gerne mal ansehen, denn am Bahndamm in der Schwetzinger Hardt ist es mir noch nicht aufgefallen, wo es ansonsten einige mehr oder wenige seltene typische Binnendünenpflanzen gibt. --AnRo0002 (Diskussion) 01:04, 29. Sep. 2017 (CEST)
Nördlich der Bahnschranke bei Bahnkilometer 16,2 am Gleisbett.--Slimguy (Diskussion) 17:24, 29. Sep. 2017 (CEST)
@Slimguy, ich war heute an besagter Stelle und habe das Kraut leicht gefunden. Außer dem von Dir fotografierten habe ich noch eine Handvoll andere Exemplare gefunden. Hier die Bilder:
--AnRo0002 (Diskussion) 19:27, 1. Okt. 2017 (CEST)

Grashüpfer[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Schwetzinger Hardt
  • Umgebung: lichte Waldstelle mit offenem Sandboden
  • Zeitpunkt: September 2017

Da ich mich mit Heuschrecken nicht so gut auskenne, kann ich Chorthippus biguttulus nur vermuten

--AnRo0002 (Diskussion) 19:35, 29. Sep. 2017 (CEST)

Chorthippus, Untergattung Glyptobothrus. Die Artunterscheidung, insbesondere der drei nahe verwandten Arten biguttulus, brunneus und mollis ist notorisch schwierig und gelingt am ehesten anhand der Gesänge der Männchen. Bestimmung anhand von Fotos ist nicht ratsam.--Meloe (Diskussion) 22:59, 30. Sep. 2017 (CEST)

Unbekannte Distel[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Samos, Griechenland
  • Umgebung: Macchia
  • Zeitpunkt: Ende August

KPFC💬 01:29, 1. Okt. 2017 (CEST)

Unbekannte Insektlarve[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Süden Deutschland
  • Umgebung: sehr grüner Stadtrand am Wald
  • Zeitpunkt: 1. Oktober bei der Nistbrettkontrolle für Wildbienen (Mauerbienen)

--Ra Boe --watt?? -- 01:01, 2. Okt. 2017 (CEST)

Was man sieht, passt zur Larve eines Hautflüglers, möglicherweise einer Wildbiene, oder eines ihrer zahlreichen (Klepto-)parasiten. Die aufgerissene Pergamenthülle ist die Puppenhülle (der Kokon), den die Larve vor der Verpuppung sezerniert. Eine weitere Bestimmung dürfte unmöglich sein.--Meloe (Diskussion) 10:45, 3. Okt. 2017 (CEST)
Moin Meloe vielen Dank für Deine Antwort, ich bin etwas ratlos. Tschüß --Ra Boe --watt?? -- 22:16, 3. Okt. 2017 (CEST)
Wie sieht die denn vorn genau aus (z. B. Beine an den Thoraxsegmenten), und wie hinten? Gibt es da noch genauere Fotos? --PaulT (Diskussion) 12:09, 6. Okt. 2017 (CEST)
Moin PaulT, Du meinst die Larve, ich habe sie nicht weiter untersucht sondern den Deckel wieder zugemacht. Ich kann gerne noch mal ran und übernächste Woche die Larve aus dem Hülle holen. Tschüß --Ra Boe --watt?? -- 15:19, 6. Okt. 2017 (CEST)

Blumenfeld bei Dingolfing[Quelltext bearbeiten]

Blumenfeld bei Dingolfing Oktober 2017.jpg

Nebenstehend eine Detailaufnahme aus einem Blumenfeld am Stadtrand von Dingolfing von heute. Geplant war auch eine Aufnahme des gesamten, rund drei bis vier Hektar großen Feldes, die mir aber leider misslungen ist. Das Feld ist dominiert von dieser lilafarbenen Blume, die ich zur näheren Bestimmung im Detail aufgenommen habe, aber auch durchsetzt von zahlreichen Sonnenblumen. Fragen: Welche Pflanze/Blume ist die lilafarbene, und welchen Sinn macht es, die zusammen mit Sonnenblumen in einem Feld anzubauen?--Ratzer (Diskussion) 20:14, 8. Okt. 2017 (CEST)

Das dürfte irgendeine Phacelia sein. Wird gern zusammen mit Sonnenblumen, auch mit Ringelblumen, Kornblumen, Borretsch und anderen als Bienenweide gesät. --Biodehio (Diskussion) 21:05, 8. Okt. 2017 (CEST)
Lt. Wikipedia müsste es wohl die Rainfarn-Phazelie sein. Wobei ich nicht weiß, wie sehr die gekreuzt und gezüchtet wurden, denn Phazelien wurden jahrelang sehr viel (und seit einigen Jahren wieder seltener) als Zwischenfrucht genutzt. Und Nutzpflanzen gibt es ja oft in vielen Kreuzungen und Varianten und Sorten. --Biodehio (Diskussion) 21:14, 8. Okt. 2017 (CEST)
Danke, so etwas in Richtung Bienenweide hatte ich vermutet.--Ratzer (Diskussion) 22:21, 8. Okt. 2017 (CEST)

Insekt im Hochschwarzwald[Quelltext bearbeiten]

Hat jemand eine Idee, was das ist, was wir im September plötzlich auf dem Fußboden eines Bauernhauses im Hochschwarzwald (knappe 1000 Meter) gefunden und per Glas gefangen haben?

Danke und Gruß, --Flominator 19:43, 9. Okt. 2017 (CEST) Für die Erstellung dieser Aufnahmen wurden keine Lebewesen verletzt oder getötet.

Die langgezogene dünne Taillie (auf dem 3. Bild gut zu erkennen) kommt bei Grabwespen vor, z. B. Sceliphron. Ist aber nur eine Idee, warte lieber mal, bis die Fachleute drübergucken. Gruß, Aspiriniks (Diskussion) 23:08, 10. Okt. 2017 (CEST)

Fette Biene in Indien[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Indien
  • Umgebung: Papayablatt

--Transatlantifa (Diskussion) 10:41, 10. Okt. 2017 (CEST)

Die "Biene" ist ein Schmetterling und eine Verwandte des bei uns heimischen Weißfleck-Widderchens. Es könnte sich um Amata passalis oder eine ähnliche Art handeln. Gruß von --Thiotrix (Diskussion) 11:12, 10. Okt. 2017 (CEST)

Unbekanntes Fluginsekt, NRW[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: NRW
  • Umgebung: Stadt
  • Zeitpunkt: 2017-10-03

--Zulu55 (Diskussion) Unwissen 17:00, 10. Okt. 2017 (CEST)

Laienmeinung: Irgendeine Federmotte. --Biodehio (Diskussion) 20:15, 10. Okt. 2017 (CEST)
Vgl. z.B. Bilder von Emmelina monodactyla (oder den paasenden Artikel). --Biodehio (Diskussion) 21:07, 10. Okt. 2017 (CEST)
Vielen Dank. Dann hat sie sich wohl in der Stadt etwas verirrt. --Zulu55 (Diskussion) Unwissen 09:14, 11. Okt. 2017 (CEST)
Es kann natürlich auch eine andere Federmotte sein, da kenne ich mich als Laie nicht wirklich aus und weiß auch nicht, ob man die nach dem Foto genau bestimmen kann; ich hatte aber gerade eine beim Lepiforum angefragt, die ich auch in der Stadt fotografiert hatte und die sich als oben genannte herausgestellt hat. --Biodehio (Diskussion) 09:28, 11. Okt. 2017 (CEST)
Alles klar, vielen Dank, das reicht mir auch als Laie. --Zulu55 (Diskussion) Unwissen 09:54, 11. Okt. 2017 (CEST)

Pflanzen mit Larven der Braunwurzblattwespe[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Schwetzinger Hardt, mittlerer Oberrhein südlich von Mannheim
  • Umgebung: an einem Waldweg
  • Zeitpunkt: 13.10.2017

Hallo, mich als Botanik-Laien würde interessieren, welche Pflanzen auf dem Bild zu sehen sind. VG Slimguy--Slimguy (Diskussion) 18:01, 13. Okt. 2017 (CEST)

Bei den Braunwurzen ist offenbar Scrophularia nodosa in Mitteleuropa am häufigsten. Die Blätter könnten passen. Irgendwelche Einwände?--Slimguy (Diskussion) 22:58, 14. Okt. 2017 (CEST)
ich stimme auch für Scrophularia nodosa --AnRo0002 (Diskussion) 20:39, 17. Okt. 2017 (CEST)

Pflanze mit Larve der Kirschblattwespe[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Schwetzinger Hardt
  • Umgebung: Waldrand
  • Zeitpunkt: 13.10.2017

Hallo, diese Büsche sind mir schon öfter aufgefallen. Wer kann mir sagen, welche Pflanze das ist?--Slimguy (Diskussion) 18:25, 13. Okt. 2017 (CEST)

Hallo, besonders an den Büschen sind die roten Stiele.--Slimguy (Diskussion) 23:39, 14. Okt. 2017 (CEST)
Könnte die Pflanze ein Schlehdorn sein?--Slimguy (Diskussion) 21:06, 15. Okt. 2017 (CEST)
Schlehdorn eher nicht da müssten jetzt Früchte drauf sein, hat auch andere Zweige, ich halte sie eher für die Kirschpflaume (Prunus cerasifera), hatte sie schon gestern Abend im Verdacht und hab mir heute den Strauch angesehen da diese auch bei uns öfter vorkommen. Ja sehen ziemlich genau so aus, auch die jungen Triebe und Stiele der Blätter sind rötlich. Ist aber keine exakte Bestimmung sondern nur Vermutung. --91.115.203.7 08:29, 16. Okt. 2017 (CEST) Nachtrag, Vergleiche auch das Foto von hier. --91.115.203.7 08:37, 16. Okt. 2017 (CEST)
Hallo, danke! Prunus cerasifera ist wohl korrekt. Er ist wechselständig und die Blätter sehen ziemlich gleich aus. Prunus zählt zu den Futterpflanzen der Kirschblattwespenlarve. Der Strauch ist übrigens etwas über einen Meter hoch.--Slimguy (Diskussion) 19:33, 17. Okt. 2017 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --Slimguy (Diskussion) 19:34, 17. Okt. 2017 (CEST)

Kambodscha[Quelltext bearbeiten]

In den Trümmern eines Tempels wuchs diese gelbe Blume, die mich an eine Zierpflanze erinnert, deren Name mir jedoch nicht einfällt:

Kann mir jemand auf die Sprünge helfen? Herzlichst --Ziegler175 (Diskussion) 17:50, 15. Okt. 2017 (CEST)

Nur die Blüte ist etwas wenig, wenn die Blätter im Hintergrund dazugehören, könnte es ein Indisches Blumenrohr sein. Schau mal den Link zu Google Bilder, vielleicht erkennst du sie so wieder. --192.164.223.204 19:20, 15. Okt. 2017 (CEST)
JA ! Vielen Dank !!! Genau an diese Pflanze habe ich gedacht! Herzlichst --Ziegler175 (Diskussion) 09:55, 16. Okt. 2017 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Ziegler175 (Diskussion) 09:58, 16. Okt. 2017 (CEST)

welcher Greifvogel ?[Quelltext bearbeiten]

Welcher Greifvogel startet hier eine Attacke? Greifvogel

  • Fundort: Südniedersachsen
  • Umgebung: Hecke
  • Zeitpunkt: heute

--Rabe19 (Diskussion) 18:44, 16. Okt. 2017 (CEST)

Ein Sperber. -- Geaster (Diskussion) 22:33, 16. Okt. 2017 (CEST)
Danke! Rabe19 (Diskussion) 22:04, 17. Okt. 2017 (CEST)

Toter Singvogel[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Rhein-Neckar-Raum
  • Umgebung: Garten
  • Zeitpunkt: 17.10.2017

Hallo, dieser Singvogel ist leider gegen eine Glasscheibe geflogen. Welche Vogelart ist es denn?--Slimguy (Diskussion) 19:37, 17. Okt. 2017 (CEST)

Tippe auf eine weibliche Mönchsgrasmücke. --Magnus (Diskussion) 19:41, 17. Okt. 2017 (CEST)

Käfer?[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Schwetzinger Hardt
  • Umgebung: sonnige Sand-Fläche
  • Zeitpunkt: Oktober 2017

irgendwas Kurzflügliges?

--AnRo0002 (Diskussion) 20:30, 17. Okt. 2017 (CEST)

Gemeiner Ohrwurm (Forficula auricularia) --91.115.207.242 20:41, 17. Okt. 2017 (CEST)
vielen Dank! --AnRo0002 (Diskussion) 23:50, 17. Okt. 2017 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. AnRo0002 (Diskussion) 23:50, 17. Okt. 2017 (CEST)

Raupe[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Sachsen
  • Umgebung: Garten, auf dem Heidelbeerbusch
  • Zeitpunkt: 18. Oktober 2017, nachmittags

hallo, erbitte Bestimmung. Gruß --Hedwig Storch (Diskussion) 18:29, 18. Okt. 2017 (CEST)

Ligusterschwärmer (Sphinx ligustri), Gruß --Kobako (Diskussion) 18:33, 18. Okt. 2017 (CEST)