Wikipedia:Redaktion Biologie/Bestimmung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:RBIO/B
   Unbestimmte Bilder        Neue Bilder des Monats        Exzellente Bilder        Bilderbasar        Portal Lebewesen      
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 5 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind. Die Archivübersicht befindet sich unter Archiv.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 30 Tage zurückliegt und die mindestens 2 signierte Beiträge enthalten.


„Was hab' ich da eigentlich fotografiert?“
HIER erstellst du einen neuen Fragenabschnitt und bald bekommst du eine Antwort – (im Bild: Nase)
Vorwort
Auf dieser Seite können hochgeladene Bilder von noch unbestimmten Lebewesen eingetragen werden. Fachkundige Wikipedianer bemühen sich dann um die taxonomische Zuordnung. Neue Kandidaten können einfach unten angefügt werden. Hinweis: Für die Bestimmung von Hunderassen gibt es eine Extraseite.
Bitte immer Angaben zu Fundort (Region, Biotoptyp) und Funddatum machen, da diese oft wichtige Bestimmungshinweise sind.
Bitte übertragt sowohl die Angaben zu Fundort und -datum, als auch die Bestimmungsergebnisse (Art, Gattung, Familie) immer auch auf die Bildbeschreibungsseite.


Bitte neue Bilder, auch Einzelfotos, als Format "gallery" einbinden.
Beispiel:
<gallery>
Waran.jpg| → kurze Beschreibung ←
</gallery>
(ggf. bei voranstehenden Abschnitten
schauen, wie das geht).
Vielen Dank an alle fleißigen Helfer :-)
Und noch zwei kleine Bitten zum Schluss: Ist die Datei lokal auf der de.WP hochgeladen worden, bitte den Baustein {{Temporäres Bild}} einsetzen, damit das Lebewesen-Bild nicht vor der Bestimmung per Bot auf die Commons verschoben wird. Ist die abgebildete Art identifiziert und das Bild von vornherein bei Wikimedia Commons hochgeladen worden, so bietet sich eine Umbenennungsanfrage an. Denn es ist wünschenswert, Bilddateien von Lebewesen möglichst immer unter dem korrekten wissenschaftlichen („lateinischen“) Artnamen abzuspeichern. Zu einer Dateiumbenennung ist die Commons-Vorlage Template:Rename geeignet.
Busy desk red.svg Bitte fertig bestimmte oder unbestimmbare Abschnitte mittels {{Erledigt|~~~~}} markieren. Ansonsten werden sie in den überfüllten Keller eingelagert.
Archiv
Zur Archivierung beantworteter Abschnitte bitte {{Erledigt|~~~~}} einfügen.
Eine Übersicht der vorhandenen Archive gibt es hier. Aktuelles Archiv: Archiv 43.
Ältere unbestimmte Bilder
Bilder, welche auch nach längerer Verweildauer auf dieser Seite leider noch nicht bestimmt werden konnten, aber dennoch nicht chancenlos sind, befinden sich im Keller: bis 2012, 2013, 2014, 2015.
Commons
Auch in der Category:Unidentified organisms wartet das eine oder andere Bild auf eine genaue Bestimmung.
Bestimmungshilfen

Ingwergewächs auf dem Victoria Peak (Hongkong)[Quelltext bearbeiten]

Ich bin zurzeit in Honkong, bei einer Wanderung auf dem Morning Trail auf dem Victoria Peak ist mir ein Ingwergewächs aufgefallen, das dort recht häufig vorkommt, der Geruch der Blätter ist ähnlich meiner Kardamom Pflanze, aber unter der Gattung Elettaria hab ich nichts was passen könnte gefunden, eventuell Alpinia, aber ich finde keine Bilder. Die graubraunen Früchte sind kugelig leicht behaart, haben einen Durchmesser von ca. 3,5 cm, ein röhrenförmiges Kelchblatt hängt noch an der Fruchtspitze. Die Samen hängen in eine Kugel zusammen, Scheidewände teilen den Samenklumpen in Segmente auf.

Ähnliche Früchte hab ich bei en:Alpinia_caerulea gefunden -- Ralf.heete (Diskussion) – 13:28, 4. Okt. 2015 (CEST)

Chiang Mai (Nord-Thailand)[Quelltext bearbeiten]

Ob wohl dieser fromme Krabbler an und in einem Tempel (es gab ihn mehrfach) zu bestimmen ist?

Herzlichst --Ziegler175 (Diskussion) 19:34, 8. Okt. 2015 (CEST)

Stechmücke[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Süd-West-D, Baden-Wü., LK HN, bei Untergruppenbach
  • Umgebung: im Haus
  • Zeitpunkt: gestern, bzw. 28.10.15

Lässt sich hier noch was rausholen bzgl. Bestimmung? Gemeine Stechmücke Culex pipiens? Danke und Gruß, NobbiP (Diskussion) 00:32, 29. Okt. 2015 (CET)

Kürbis (?)[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Osttimor
  • Umgebung: Garten
  • Zeitpunkt: ?

Kann jemand diesen Kürbis (?) aus Osttimor genauer kategorisieren? --JPF just another user 16:01, 1. Jan. 2016 (CET)

Pilz[Quelltext bearbeiten]

--Kiste11 (DiskussionBewertung), AW 18:58, 2. Jan. 2016 (CET)

Schwierig, könnte ein Zunderschwamm (Fomes fomentarius) oder ein Flacher Lackporling (Ganoderma applanatum) sein. --Toffel (Diskussion) 23:48, 5. Jan. 2016 (CET)

Pollenia[Quelltext bearbeiten]

Eine vom Fliegentöter infizierte Calliphoridae der Gattung Pollenia. Kann man die genauer bestimmen?--kopiersperre (Diskussion) 12:02, 10. Jan. 2016 (CET)

Fremdbild: Schmetterlingsblütler in Australien[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Black Mountain, Canberra, ACT
  • Zeitpunkt: November

Ich tippe in Richtung Dillwynia, vielleicht Dillwynia sericea?

--AnRo0002 (Diskussion) 20:16, 10. Jan. 2016 (CET)

Bis hier sind wir uns einig, aber darüber hinaus hätte ich jetzt eher auf die Gattung Daviesia, bspw. Daviesia corymbosa, getippt... Bin aber nicht sicher. LG, --DannyPost 22:46, 3. Feb. 2016 (CET)

Korbblütler von Commons[Quelltext bearbeiten]

Hallo, diese Datei steht in den Commons unter "Unidentified Plants". Die Aufnahme entstand wohl auf Madeira. Die Blütenköpfchen erinnern mich sehr an Senecio... Eventuell Senecio mikanioides (Delairea mikanioides) oder Senecio petastis (Roldana petasitis)? LG, --DannyPost 14:05, 6. Mär. 2016 (CET)

Mücke auf Schnee[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Göttinger Wald
  • Umgebung: auf Schnee im Buchenwald
  • Zeitpunkt: 15. Dezember 2012, 14:25 Uhr

Immer wieder sieht man mückenartige Geschöpfe im Winter über dem Schnee tanzen, manchmal auch auf dem Schnee sitzen. Kann man davon ausgehen, dass dies Trichocera sp. ist (z.B. hiernalis)? Wenn nein, was dann? --Biodehio (Diskussion) 11:21, 24. Mär. 2016 (CET)

Fledermäuse[Quelltext bearbeiten]

Lassen sich diese Fledermäuse aus Nevada Lake Mead genauer bestimmen? Ich würde auf Macrotus californicus tippen.--Toxoplasma II. (Diskussion) 01:21, 29. Mär. 2016 (CEST)

unbekannter Becherling[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Sachsen
  • Umgebung: im Gewächshaus
  • Zeitpunkt: 18.04.2016

--mw (Diskussion) 10:51, 19. Apr. 2016 (CEST)

Wahrscheinlich eine Peziza. Ohne Mikroskopie lässt sich allerdings nicht viel sagen. --Toffel (Diskussion) 00:51, 22. Apr. 2016 (CEST)

Nickendes Leimkraut?[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: auf Buntsandsteinfelsen in Reinhausen
  • Umgebung:
  • Zeitpunkt: 21 04 2016

Ist diese Rosette von Silene nutans?

--Rabe19 (Diskussion) 19:05, 25. Apr. 2016 (CEST)

Tausendfüßer, Schnurfüßer, Julida ?[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Ba-Wü, LKr HN, bei Untergruppenbach (s. Koord. im Foto)
  • Umgebung: in Garageneinfahrt
  • Zeitpunkt: 4. Mai 2016

Hallo, traut sich jemand diesen ca. 152 Beinchen ein Zuhause in Form eines Art- oder zumindest Gattungsnamens zu geben? Meine Vermutung geht in Richtung Schnurfüßer, Julida. Vielen Dank und Grüßle, NobbiP (Diskussion) 23:52, 4. Mai 2016 (CEST)

Julidae (mit "e" hinten) ist sicher richtig, das ist dann aber nur die Familie. In Mitteleuropa kommen davon über 50 Arten vor, die man teilweise nur an winzigen Details unterscheiden kann, die diese Übersichtsfotos nicht hergeben. -- Fice (Diskussion) 23:19, 19. Jun. 2016 (CEST)

Langhornbiene, Skorpionsfliegen und Schnaken suchen Hilfe[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Ba-Wü, LKr.HN, bei Untergruppenbach
  • Umgebung: Langhornbiene, 2. Schnake beim oder am Haus bzw. im Garten. Riesenschnake am Bach. Rest an großem Brombeerbuschgewächs
  • Zeitpunkt: 30.4. - 4.5.2016

Hallo, möchte jemand meine Vermutungen bestätigen oder gerne auch korrigieren? Vielen Dank und allen Papas einen schönen Papatag, Grüßle NobbiP (Diskussion) 01:50, 5. Mai 2016 (CEST)

eine Laus[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Hockenheimer Rheinbogen
  • Umgebung: an einer Wicke auf einem Sand-Trockenrasen
  • Zeitpunkt: Mai 2016

geht die anhand des Bildes näher bestimmen?

--AnRo0002 (Diskussion) 10:06, 12. Mai 2016 (CEST)

Fraßspuren in totem Birkenstamm[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Wendland
  • Umgebung: GEhölzstreifen in Ackerlandschaft
  • Zeitpunkt: 13 05 2016

Hat jemand eine Idee, welches Tier (vermutlich ein Insekt) diese Löcher in einem stehenden toten Birkenstamm hinterlassen hat?

--Rabe19 (Diskussion) 14:23, 19. Mai 2016 (CEST)

Großer Birkensplintkäfer, allerdings wird der Baum beim Befall noch nicht tot gewesen sein. --Of (Diskussion) 19:35, 19. Mai 2016 (CEST)
Wenn die Bestimmung sicher ist, dann sollte unbedingt eines der Fotos in den Artikel zum Großen Birkensplintkäfer eingefügt werden. --Blutgretchen (Diskussion) 19:56, 19. Mai 2016 (CEST)
Man könnte das Brutbild noch einmal freilegen und schauen ob alles stimmt, aber mir würde kein anderes Insekt einfallen. Die Löcher in der senkrechten Linie liegen über dem Muttergang. Beim 3. Bild ist auch schön die hakenförmige Krümmung am Beginn des Ganges zu erahnen. Die einzelnen zerstreuten Löcher müssten an den Enden der Larvengänge liegen und sind die Ausflugslöcher. Für mich klar Birkensplintkäfer. --Of (Diskussion) 19:46, 21. Mai 2016 (CEST)
Ich habe mich mal auf Commons umgesehen. Nicht nur, dass es nicht mal eine Kategorie zu Scolytus ratzeburgii gab (musste ich noch anlegen), die Auswahl an Bildern war sehr sehr mau (nur ein einziges mit dem Schadensbild an einer Birke). Ich habe alle drei Aufnahmen transferiert, da sie mir doch ziemlich brauchbar erschienen: File:Stem of dead birch showing damage pattern from Scolytus ratzeburgii 1.jpg, File:Stem of dead birch showing damage pattern from Scolytus ratzeburgii 2.jpg und File:Stem of dead birch showing damage pattern from Scolytus ratzeburgii 3.jpg. Grüße, Grand-Duc (Diskussion) 01:27, 15. Jun. 2016 (CEST)

unbekannter Lauch (Allium)[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Hockenheim
  • Umgebung: Kraichbach-Ufer, Schrebergärten in der Nähe
  • Zeitpunkt: Mai 2016

auf mehreren 100 Metern kommt dieser Lauch vereinzelt am Kraichbach-Ufer vor. Ich vermute einen ausgewilderten Zier-Lauch angesichts der nahen Schrebergärten. 1-2 und 3-4 könnten gar zwei verschiedene Arten sein?

--AnRo0002 (Diskussion) 23:30, 20. Mai 2016 (CEST)

Blätter? Am besten auch im Querschnitt. --Franz Xaver (Diskussion) 23:02, 24. Mai 2016 (CEST)
Blätter waren hier fast gar keine zu sehen, nur wenige verwelkte lange Lanzettblätter am Grund. --AnRo0002 (Diskussion) 23:48, 8. Jun. 2016 (CEST)

Salatartige Pflanze[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Deutschland
  • Umgebung: Blumentopf
  • Zeitpunkt: 26. Mai; 19. Juni (4. Bild)

Dieses Gewächs ist im letzten Jahr "wild" in einem meiner Blumentöpfe gesprossen, sehr wuchskräftig. Ich fand es so interesssant, dass ich es wachsen ließ und einfach nur beobachtet habe. Es wurde ca. 1 Meter hoch, entwickelte "salatartige" Blätter, die angenehm mild, leicht süsslich schmecken, und oben viele und sehr lange dünne Blütenrispen. Der Stiel ist (wie auf den Fotos sichtbar) stark gerippt. Die Pflanze hat den Winter draußen problemlos überdauert (das vertrocknete Zeug oben hab ich irgendwann im frühen Winter abgeschnitten) und dieses Jahr ist sie wieder gekommen und hat sich dabei noch vermehrt. Es könnte sein, dass es z.B. irgendwas von einer Vogelfuttermischung stammendes ist, wie Hirse oder so. Was ist das? (Das schwärzliche in der Knospe sind Läuse, gehören nicht dazu.)

--Neitram  15:03, 26. Mai 2016 (CEST)

Als spontaner Laie sage ich Ampfer (Sauerampfer?)!? --Yeerge (Diskussion) 20:34, 27. Mai 2016 (CEST)
Irgendeine Art Ampfer könnte es wohl sein, aber ich habe bei der Bildersuche noch keine Ampfer-Art gefunden, die genau auf diese Pflanze passt. Ich kann in ein paar Wochen noch Bilder der Blüten machen. --Neitram  10:03, 6. Jun. 2016 (CEST)
Ich habe jetzt ein viertes Bild von den sich gerade entwickelnden Blüten hinzugefügt. --Neitram  19:17, 19. Jun. 2016 (CEST)

Welche Blume ist das?[Quelltext bearbeiten]

Wächst im Garten, so viel weiß ich. Weiß wer, wie sie heißt? Forschende Grüße -- Die Geduldige?! • 22:20, 26. Mai 2016 (CEST) Sorry - das waren wohl zu wenig Infos - und ich zu hektisch, um zu schauen, was noch dazu gehört. Wird hiermit nachgeliefert:

  • Fundort: in der Nähe von München, ergo (Ober-)Bayern.
  • Zeitpunkt: 14. Mai 2016 (blüht agg. immer rund um Muttertag)
  • Umgebung: Wiese in einem Garten. Die Pflanze selbst scheint mehrjährig, ist aber bisher nicht in einem Gartencenter o.ä. angetroffen worden.
  • Farbe: ganz leicht rosa
  • Höhe: ca. 20 cm

Gibt es damit vielleicht wen, der oder die es erkennt und benennen kann? Weiterhin forschende Grüße -- Die Geduldige?! • 19:52, 31. Mai 2016 (CEST)

Könnte eine gefüllte Variante des Wiesen-Schaumkrautes sein, aber absolut ohne Gewähr. Ein Bild mit Blättern wäre aufschlussreicher. Grüße -- Density Disk. 20:41, 31. Mai 2016 (CEST)

Müritz[Quelltext bearbeiten]

Fabelhafte Fotografien eines Tierarztes, Frage eines Ignoranten. Was ist das?

  • Fundort: Südmecklenburg/Müritz
  • Zeitpunkt: 26. Mai 2016

--Mehlauge (Diskussion) 19:46, 27. Mai 2016 (CEST)

Moin Mehlauge. Das erste ist eine Zuchtform der Clematis: Clematis viticella 'Etoile Violett', wenn ich mich nicht irre. --Blutgretchen (Diskussion) 19:51, 27. Mai 2016 (CEST)
Das letzte Bild sieht stark nach Allium giganteum aus, das dritte nach Kunstblume, leider fällt mir jetzt kein schöner lateinischer Begriff für 100 % Plastik ein zwinker . --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 20:14, 27. Mai 2016 (CEST)
das zweite geht in Richtung Goldregen (Pflanze) Ginster und das dritte, sorry, sieht eher aus wie eine Kunstblume aus Stoff und Papier mit Preisschild. Gruß -- Biberbaer (Diskussion) 20:20, 27. Mai 2016 (CEST)
Ja, das war es, was mir partout nicht einfiel, obwohl ich das schon gesehen hatte, danke. Edelginster Firefly (in einschlägigen Baumschulen zu finden) dürfte auf das zweite Bild passen. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 21:08, 27. Mai 2016 (CEST)
:-)  -- Biberbaer (Diskussion) 21:23, 27. Mai 2016 (CEST)
Verzeiht mir bitte den späten Dank für die freundlichen Auskünfte. Ich hatte am Wochenende keinen Internetzugang. Macht jemand von Euch die Verschiebungen oder soll ich sie veranlassen?--Mehlauge (Diskussion) 09:55, 31. Mai 2016 (CEST)
Gerne, kein Problem, mich würde aber mal ernsthaft interessieren wie diese Stoffblume auf ein Foto kommt und welche Blume das sein soll?! Gruß -- Biberbaer (Diskussion) 21:42, 31. Mai 2016 (CEST)

Wespe mit langem Legebohrer[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Stuttgart
  • Umgebung: Waldlichtung
  • Zeitpunkt: 26.5.16, 11 Uhr

--pjt56 (Diskussion) 09:55, 28. Mai 2016 (CEST)

Eine Schlupfwespe. Wohl Coleocentrus excitator. --Blutgretchen (Diskussion) 10:31, 28. Mai 2016 (CEST)

Wasserläufer[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Bramwald, Südniedersachsen
  • Umgebung: größere Wasserpfütze am Forststraßenrand in von Windwurf freigelegtem Waldgebiet
  • Zeitpunkt: Anfang Juni

Zwar habe ich nicht viel Hoffnung, dass sich der Wasserläufer - oder gar seine Beute - genau bestimmen lässt, wollte aber trotzdem nachfragen. Vielleicht gibt es ja jemanden, der das doch etwas eingrenzen kann. --Biodehio (Diskussion) 16:51, 1. Jun. 2016 (CEST)

Goldfliege?[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Harste, Südniedersachsen
  • Umgebung: Wiese mit Gebüschen
  • Zeitpunkt: Ende AUgust

Diese Fliege war auf einem ziemlich angefressenen Pilz unterwegs. Ist es eine Lucilia oder etwas anderes? --Biodehio (Diskussion) 16:51, 1. Jun. 2016 (CEST)

Blume mit grünen Blütenblättern?[Quelltext bearbeiten]

Hi, keine Bestimmung, aber ich frage mich, ob es ein solche Blume oder andere Pflanze, die wie solch eine Blume aussieht, gibt. So, wie Aster, Margerite, Sonnenblume, schön mit Blütenstand in der Mitte und saftig grasgrünen Blütenblättern drumrumgefächert, so die Sonnenform (nicht, wie bei z.B. einer Rose, da gäbe es ja sicher endlos Gewächse, die grüne (Kelch-?)Blätter haben, bevor sie ganz aufgehen). Danke voraus, soweit! --217.84.80.83 14:31, 2. Jun. 2016 (CEST)

So etwas in etwa: Grüne Nieswurz? Wobei da die Blütenhüllblätter eigentlich auch Kelchblätter sind. Falls es auch Züchtungen sein dürfen, gibt es auch immer mehr Grünes. Einige Beispiele: [1] --Blutgretchen (Diskussion) 14:35, 2. Jun. 2016 (CEST)
Volltreffer, die Nieswurz! Etwa so hab' ich sie mir vorgestellt. Weiß' allerdings noch nich', 'was (und: ob) ich jetzt damit mach' lol Glaub' ich wollt' sie nur  s e h e n  Vielen blumig frischen Dank! :o]) --217.84.68.211 22:17, 2. Jun. 2016 (CEST)

Heuschrecke und Blume[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: An einem Strand im Westen von Samos
  • Umgebung: Strand, sandiger Untergrund
  • Zeitpunkt: 9. September 2015, mittags
  • Fundort: Walberla, Fränkische Alb
  • Umgebung: Am Wegesrand im Wald
  • Zeitpunkt: 5. Mai 2016, nachmittags
K​P​F​C​💬 17:23, 6. Jun. 2016 (CEST)
Die Blume nennt sich Kriechender Günsel. -- Fice (Diskussion) 19:02, 6. Jun. 2016 (CEST)
Die Heuschrecke ist eine Nymphe. Ich glaube nicht, dass Du die so bestimmt bekommst.--Meloe (Diskussion) 10:09, 8. Jun. 2016 (CEST)
Hm, dann bleibt die wohl unbestimmt. Danke Fice, für die Bestimmung des Günsels :-)  Liebe Grüße, K​P​F​C​💬 18:32, 9. Jun. 2016 (CEST)

Was ist das für eine Blume? Danke.[Quelltext bearbeiten]

Brachfläche/ Geröllstreifen in der Nähe von Düsseldorf (aber sie waren mir schon in angrenzenden Gärten aufgefallen), Blütezeit ab Juni. Säen sich aus und bleiben unverändert ("verwildern" also nicht). Blütenfarbe: ich kenne nur diese (dunkelpink). Ich hatte mir die Samen von der Brachfläche vor etwa 5 Jahren mitgenommen und gleich ausgesät. Höhe der Pflanze 45 cm, Blätter führen keinen Milchsaft/ Stengel weiß ich nicht. Blütezeit relativ lang.

--Glombatsch (Diskussion) 20:49, 6. Jun. 2016 (CEST)

Von den Blättern sehe ich leider nicht viel. Aber ich tippe mal auf Nelken-Leimkraut (Atocion armeria = Silene armeria). --84.177.21.127 23:40, 6. Jun. 2016 (CEST)

Welche Schwebefliege?[Quelltext bearbeiten]

Hallo die ist mir gestrn vor die Linse geratenl: Rureifel, 550m, welche ist das? wäre nett wenn jemand die Kats beim Bild vervollständigen könnte, vielleicht ist ja im zugehörigen Artikel ein schlechteres Bild? Gruß aus der Eifel Caronna (Diskussion) 11:12, 7. Jun. 2016 (CEST)

Eine Große Sumpfschwebfliege (Helophilus trivittatus). --Blutgretchen (Diskussion) 18:53, 7. Jun. 2016 (CEST)

Blühpflanzen an der Preußischen Velmerstot[Quelltext bearbeiten]

Größere Mengen Akeleien, teils gefüllt, aber bestimmt keine Wildformen; es gibt auch noch weitere Formen (fast weiß, dunkel-lila). Kann man zu den abgebildeten was genaueres sagen?

Auch wieder größere Mengen an Lupinen, die wohl nicht in ein NSG gehören. Vielblättrige Lupine?

Hiermit kann ich nichts anfangen.

sieht aus wie Kuckucks-Lichtnelke --mw (Diskussion) 09:16, 9. Jun. 2016 (CEST)

Fundort und Zeit für alle: Preußische Velmerstot, 3. Juni 2016. Danke. --Magnus (Diskussion) 08:46, 9. Jun. 2016 (CEST)

Die letzten beiden Bilder zeigen eine Kuckucks-Lichtnelke (Silene flos-cuculi) --Blutgretchen (Diskussion) 09:18, 9. Jun. 2016 (CEST)

Cicindela, Käferexperte?[Quelltext bearbeiten]

Fotos wurden als Kupferbrauner Sandlaufkäfer (Cicindela hybrida) hochgeladen. alle innerhalb weniger Minuten entstanden, also wohl selbes Individuum oder gleiche Population. Im Artikel steht, der Berg-Sandlaufkäfer (C. sylvicola) wär sehr ähnlich hätte aber eine "behaarte Stirn". Kommt das viell. eher hin? Ich seh da Haare, aber keine Ahnung von Käfern. (versuch nur die WLE-Bilder einzusortieren) Holger1959 (Diskussion) 12:30, 9. Jun. 2016 (CEST)

Schön erkennbar ist bei dem Tier das erste Fühlerglied auf der Fläche, nicht nur apikal, beborstet. Damit ist hybrida eigentlich aus dem Rennen. Außerdem sieht man auf dem letzten Bild die Lippentaster: zweites Glied hell, Endglied dunkel. Die Behaarung der Stirn ist nach FHL Supplementband4 kein verlässliches Merkmal. sylvicola ist aber deutlich länger und stärker behaart, hybrida kann in der Stirnmitte manchmal behaart sein. Soweit erkennbar passt alles für Cicindela sylvicola, so sicher man ohne Untersuchung des Aeodeagus sein kann. Für den Nordrand des Mittelgebirges ein bemerkenswerter Fund. Wenn möglich deshalb noch von einem Carabiden-Experten bestätigen lassen.--Meloe (Diskussion) 18:25, 9. Jun. 2016 (CEST)
danke Meloe! Ich lass den Abschnitt noch ein bißchen stehen, vieleicht kommt ja noch ein "Carabiden-Experte" vorbei um die Frage zu klären. Holger1959 (Diskussion) 10:48, 14. Jun. 2016 (CEST)

"Hirschgeweihe" am Rheinufer[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Rheinufer nahe Brühl (Baden)
  • Umgebung: Rheinauen
  • Zeitpunkt: 10.06.2016

Hallo, dies ist keine Bestimmungsfrage sondern mehr eine Verständnisfrage. Ich habe heute 14 tote Hirschkäfer-Männchen etwa 500m vom Rheinufer entfernt nahe Brühl (Baden) gefunden. Kann man das mit den Maikäfern vergleichen? Die haben eine bestimmte Flugzeit und fallen dann quasi vom Himmel? Warum sind das ausschließlich Männchen? Warum sind die Männchen unterschiedlich groß?--Slimguy (Diskussion) 20:09, 10. Jun. 2016 (CEST)

Waren das nur die Köpfe? LG;--Dr.Lantis (Diskussion) 20:34, 10. Jun. 2016 (CEST)
(BK) Hirschkäfer haben viele Fressfeinde, vor allem unter den Vögeln (Spechte, Rabenvögel, Amseln usw.). Das Bild ist immer das gleiche - der weiche ungeschützte Hinterleib wird gefressen und der vordere Teil und abgetrennte Flügel bleiben zurück. Oft "leben" die Tiere noch relativ lange und schleppen sich dann noch eine ganze Weile über den Waldboden. Kein schöner Anblick, aber alles natürlich. --Blutgretchen (Diskussion) 20:35, 10. Jun. 2016 (CEST)
Nachtrag: Hier gibts umfangreiche Antwort zu allen Fragen (Flugzeiten, unterschiedliche Größenverteilung, Fressfeinden...), interessant und gut recherchiert. --Blutgretchen (Diskussion) 23:48, 10. Jun. 2016 (CEST)
vielleicht eine Schmiede (Spechte) in der nähe? die männchen sind unterschiedlich groß, abhängig von den während der entwicklung vorgefundenen bedingungen. ungünstig = kleiner. lg, --kulacFragen? 00:29, 11. Jun. 2016 (CEST)
Bei der Schlüpf- und Fortpflanzungsperiode findet man unter sogenannten "Rammelbäume" richtige "Schlachtfelder" wo es ein regelrechtes Massaker durch Igel, Waldkauz oder Krähenvögeln gab. Die schmeißen sich ja gegenseitig vom Baum beim Kampf um die Gunst des Weibchens und dann ist es eben eine leichte Beute für Vogel und Igel. Infos dazu gibt es hier, hinunter scrollen zu "Tote Hischkäfer". --Kobako (Diskussion) 07:49, 11. Jun. 2016 (CEST)
Den Link von Blutgretchen kann man doch in den Artikel zun Hirschkäfer hinzufügen, oder?--Slimguy (Diskussion) 08:53, 11. Jun. 2016 (CEST)
Die toten Tiere lagen auf einer Strecke von 100 m verteilt – auf Flächen mit geringer bis keiner Vegetation. Aber in nächster Nähe liegt ja das Rheinufer sowie die Flüssläufe von Altrhein und Leimbach.--Slimguy (Diskussion) 08:53, 11. Jun. 2016 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --Slimguy (Diskussion) 21:44, 26. Jun. 2016 (CEST)

Gebänderter Pinselkäfer?[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Schwalmstadt
  • Umgebung: Garten auf Margerite
  • Zeitpunkt: 29. Mai 2009 gegen 11 Uhr, habe heute den gleichen Käfer gesehen, war aber weg, als ich mit Fotoapparat zurück kam

--Maseltov (Diskussion) 18:50, 12. Jun. 2016 (CEST)

Trichius sp. Die Arten sind so nicht unterscheidbar.--Meloe (Diskussion) 09:57, 13. Jun. 2016 (CEST)

Insekten[Quelltext bearbeiten]

Die ersten drei Bilder habe ich am 10.6. am Weg in der Nähe des Hochmoors bei Kaltenbronn im Schwarzwald aufgenommen (ca. 900m ü.N.N.), das vierte am 3.6. in den Salzmarschen der Lagune von Venedig. Vielen Dank im voraus!

--pjt56 (Diskussion) 19:57, 12. Jun. 2016 (CEST)

Traut sich niemand? Ich habe zu allen Exemplaren noch andere Aufnahmen. Lsst mich wissen, was ggf. für eine Bestimmung wichtig ist. Viele Grüße, --pjt56 (Diskussion) 20:26, 19. Jun. 2016 (CEST)

Ausflug Jena - Leutra[Quelltext bearbeiten]

Habe bei einer kleinen Runde zwischen Jena - Göschwitz und Leutra neben einer Menge Orchideen auch einige andere Pflanzen fotografiert, die ich nicht kannte.

[2] Eine Sommerwurz. Aber kann man auch erkennen welche? Ich würde wegen dem Klee auf Kleine Sommerwurz (Orobanche minor) tippen.

  • Fundort: Jena - Göschwitz
  • Umgebung: Am Wegrand, Wiese
  • Zeitpunkt: Anfang Juni

Ich vermute anhand der Blüte und der Blätter ein Hahnenfußgewächs, vielleicht Anemone oder Hahnenfuß im engeren Sinne. Die Blüten sind mit etwa 5-7 cm im Durchmesser ziemlich groß und auffällig.

  • Fundort: Jena - Göschwitz
  • Umgebung: in größeren Beständen am Waldrand auf Kalkstein.
  • Zeitpunkt: Anfang Juni

Das hat mich echt überrascht. Hab überhaupt keine Ahnung, was das sein könnte.

  • Fundort: Jena - Leutra
  • Umgebung: lichter, Kiefernwald auf Kalkstein, Südhang
  • Zeitpunkt: Anfang Juni

Danke. --LC-de (Diskussion) 23:57, 12. Jun. 2016 (CEST)

Das überraschende ist Diptam. Gruß, Cymothoa 00:08, 13. Jun. 2016 (CEST)
Ah, interessant, danke. Das Hahnenfußgewächs halte ich nach ein wenig weiterer Recherche für das Große Windröschen (Anemone sylvestris), richtig? --LC-de (Diskussion) 00:22, 13. Jun. 2016 (CEST) Ja--Meloe (Diskussion) 09:55, 13. Jun. 2016 (CEST)
Würdest Du die Bilder bitte auf Commons hochladen und unter eine freie Lizenz stellen? Wenn wir uns hier schon Mühe machen, dann sollte es wenigstens auch dem Projekt dienen. Danke. --Blutgretchen (Diskussion) 00:19, 13. Jun. 2016 (CEST)
Natürlich, wenn sie bestimmt sind. Wie dir ein kleiner Blick auf meine Commons-Seite zeigen wird, bin ich durchaus gern bereit, die Ergebnisse auch meiner Mühen mit der Allgemeinheit zu teilen. --LC-de (Diskussion) 00:33, 13. Jun. 2016 (CEST)

Unbekannter Falter und Marienkäferlarve[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Rhein-Neckar-Raum
  • Umgebung:
  • Zeitpunkt: 13.06.2016

Was für ein Falter könnte das auf dem ersten Bild sein? Auf dem zweiten Bild ist eine Marienkäferlarve. Kann man diese einer Marienkäferart zuordnen? Was wäre da ein entscheidendes Unterscheidungsmerkmal?--Slimguy (Diskussion) 18:05, 13. Jun. 2016 (CEST)

Beim Falter handelt es sich um ein Ausrufungszeichen (Agrotis exclamationis). Bei der Marienkäferpuppe (keine Larve!) bin ich raus. --Blutgretchen (Diskussion) 18:50, 13. Jun. 2016 (CEST)
Sicher ist´s nicht, aber die Puppe passt zum extrem häufigen Asiatischen Marienkäfer Harmonia axyridis.--Meloe (Diskussion) 08:13, 14. Jun. 2016 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --Slimguy (Diskussion) 16:26, 26. Jun. 2016 (CEST)

Ein paar Insektenfotos von vor zwei Jahren[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Schwetzinger Hardt (Rhein-Neckar-Kreis)
  • Umgebung: Lichtungen in einem großen Waldgebiet
  • Zeitpunkt: 25.07.2014

Hallo, ich bin gerade auf ein paar Insektenfotos gestossen, die ich vor 2 Jahren geschossen habe. Wer kann mir genaueres zu den Insekten sagen?--Slimguy (Diskussion) 22:12, 13. Jun. 2016 (CEST)

Insekt 3 wird wohl nicht weit weg von der Raubfliegen-Gattung Dysmachus sein. --Franz Xaver (Diskussion) 23:43, 13. Jun. 2016 (CEST)
Nr. 1 ist wohl ein Männchen der Großen Sumpfschwebfliege. Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 07:34, 14. Jun. 2016 (CEST)
(dazwischenquetsch) Die beiden mit Nr. 1 bezeichneten Bilder sind zwei unterschiedliche Sumpfschwebfliegen. Die erste (linke) halte ich für die Helle Sumpfschwebfliege (Helophilus hybridus) [3]. Beim der zweiten schwanke ich zwischen H. trivittatus und H. pendulus (mit stärkerem Ausschlag hin zu trivittatus). --Blutgretchen (Diskussion) 08:46, 14. Jun. 2016 (CEST)
Der Käfer ist Gemeiner Bienenkäfer Trichodes apiarius.--Meloe (Diskussion) 08:08, 14. Jun. 2016 (CEST)
Insekt 6 ist die Gemeine Waldschwebfliege (Volucella pellucens) --Blutgretchen (Diskussion) 19:41, 14. Jun. 2016 (CEST)
Noch ein Bild zu Insekt 4 hinzugefügt.--Slimguy (Diskussion) 20:13, 14. Jun. 2016 (CEST)
Hallo, ich habe die Bestimmungsfotos verglichen und bin zu der Überzeugung gekommen, dass die zweite Schwebfliege die Gemeine Sumpfschwebfliege - Helophilus pendulus sein muß.--Slimguy (Diskussion) 20:35, 14. Jun. 2016 (CEST)
Insekt 4 ist eine Raupenfliege, Unterfamilie Tachininae, engere Eingrenzung wohl nicht möglich. Da gibt es viele untereinander sehr ähnliche Vertreter. --Blutgretchen (Diskussion) 21:13, 14. Jun. 2016 (CEST)
Lässt sich Insekt Nr. 2 eingrenzen?--Slimguy (Diskussion) 21:55, 14. Jun. 2016 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --Slimguy (Diskussion) 16:18, 26. Jun. 2016 (CEST)

Ein paar Tierfotos von heute[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Ehemalige Rennstrecke am Hockenheimring (Schwetzinger Hardt); Läuse in Walldorf
  • Umgebung: Waldrand
  • Zeitpunkt: 15.06.2016

Hallo, wer kann mir bei folgenden Tieren weiterhelfen?--Slimguy (Diskussion) 20:38, 15. Jun. 2016 (CEST)

Die „Pflanzenläuse“ sind wohl eher Zikaden. --Franz Xaver (Diskussion) 21:31, 15. Jun. 2016 (CEST)
Die Hummel müsste Bombus pratorum sein, der rote Käfer Anthocomus rufus. Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 21:37, 15. Jun. 2016 (CEST)
Hallo, der Käfer sieht ähnlich aus. Es gibt aber Unterschiede in der Farbe der Flügeldecken und des Halsschilds.--Slimguy (Diskussion) 22:14, 15. Jun. 2016 (CEST)
Malachius rubidus: [4] --Blutgretchen (Diskussion) 22:42, 15. Jun. 2016 (CEST)
Oder Malachius aeneus - ich glaube nicht, dass man die Arten anhand der Fotos auseinander halten kann. --Olei (Diskussion) 23:29, 15. Jun. 2016 (CEST)
Bei M. aeneus dehnt sich der schwarze Anteil der Deckflügel etwas weiter um den vorderen Deckflügel herum aus, als bei rubidus üblich. s. z. B. hier: [5]. Zudem scheint das zweite Fühlerglied deutlich kürzer zu sein als das erste. Auch das spricht für rubidus. M. rubidus-Funde sind relativ häufig im Bereich der Fundstelle, die Slimguy nennt (Oberrhein südlich von Mannheim). Slimguy könnte ja trotzdem nochmal eine Anfrage auf kerbtier.de starten. Falls es sich doch um aeneus handeln sollte, dürften die sich darüber freuen...die hatten hauptsächlich Funde aus dem Ausland...in D scheinen die recht selten zu sein. --Blutgretchen (Diskussion) 23:49, 15. Jun. 2016 (CEST)
Eine Nachfrage bei kerbtier.de ist auf jeden Fall empfehlenswert (Slimguy: Auftrag verstanden? ;-) ). Ausgerechnet der FHL-Band 6 fehlt mir, sodass ich die Bestimmungsmerkmale nicht nachsehen kann. Prinzipiell kann man davon ausgehen, dass man die häufigere Art vor die Linse bekommt, aber eben nur prinzipiell. --Olei (Diskussion) 00:47, 16. Jun. 2016 (CEST)
Hallo, ich fahre morgen in Urlaub. Ich hatte bisher nichts mit kerbtier.de zu tun. Für mich sieht der Käfer ganz klar nach M. rubidus aus.--Slimguy (Diskussion) 19:53, 16. Jun. 2016 (CEST)
Das rote am Schmalbock ist ein Parasit. --Blutgretchen (Diskussion) 00:06, 16. Jun. 2016 (CEST)
Könnte das eine Milbe sein, evtl. die Rote Samtmilbe?--Slimguy (Diskussion) 20:14, 16. Jun. 2016 (CEST)
Der Kleine Käfer ist ein Rüsselkäfer (Curculionidae, Entiminae). So kaum bestimmbar, möglicherweise Grauer Knospenrüssler Peritelus sphaeroides.--Meloe (Diskussion) 08:27, 16. Jun. 2016 (CEST)
Die Gestalt würde passen. Auf einem Bestimmungsfoto war dieser aber bräunlich, dieser ist eher grau. Außerdem wich das Farbmuster leicht ab. Es gibt aber wohl keine andere Möglichkeit, oder?--Slimguy (Diskussion) 19:53, 16. Jun. 2016 (CEST)
Die Spinne könnte, aufgrund der auffälligen Färbung der Beine, Trachyzelotes pedestris sein.--Meloe (Diskussion) 08:38, 16. Jun. 2016 (CEST)
Stimmt. --Mhohner (Diskussion) 13:23, 16. Jun. 2016 (CEST)
Hallo, auf einer Bestimmungsseite sah die Spinne wie Trachyzelotes pedestris aus. Auf Wikicommons gibt es ein Foto in der entsprechenden Kategorie, welches n.m.E. nicht nach der Spinnenart (keine roten Beine) aussieht.--Slimguy (Diskussion) 19:53, 16. Jun. 2016 (CEST)
Auf Commons gibt es leider eine Menge fehlbestimmter Bilder, und leider werden einige davon dann sehr oft (falsch) verwendet. Das Bild das du meinst zeigt auf keinen Fall Trachyzelotes pedestris. --Mhohner (Diskussion) 10:45, 17. Jun. 2016 (CEST)
So, mal mit dem Stahlbesen dort aufgeräumt. Alle Verwendungen des anderen Bildes durch deines ersetzt. --Mhohner (Diskussion) 11:10, 17. Jun. 2016 (CEST)
Die Raupe gehört wohl zum Kleespinner (Lasiocampa trifolii).--Slimguy (Diskussion) 21:26, 16. Jun. 2016 (CEST)
Der Schmetterling ist doch ein Zünsler. Ich habe 2 ähnliche Arten ausgemacht: Glyptoteles leucacrinella und Homoeosoma sinuella.--Slimguy (Diskussion) 22:23, 16. Jun. 2016 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --Slimguy (Diskussion) 16:19, 26. Jun. 2016 (CEST)

Tote Raupe eines Großen Frostspanners?[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: auf Brombeerstrauch, Schwetzinger Hardt
  • Umgebung:
  • Zeitpunkt: 15.06.2016

Hallo, das Bild ist leider nicht ganz scharf. Könnte das eine tote Raupe des Großen Frostspanners sein?--Slimguy (Diskussion) 23:00, 16. Jun. 2016 (CEST)

Weder tot noch Spanner. Die Anzahl der Bauchbeinpaare (hier nicht alle sichtbar: es sind 4) belegt, dass es sich nicht um eine Geometride handelt. Die quicklebendige Raupe zeigt die für ihre Art typische Ruhestellung (Vogelkotmimese), durch die sich auch der Fotograf hat täuschen lassen: Thyatira batis. Nokautupeih (Diskussion) 19:54, 26. Jun. 2016 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --Slimguy (Diskussion) 16:24, 26. Jun. 2016 (CEST)

Baumrinde[Quelltext bearbeiten]

Hallo! In der Bestimmung von Pflanzen bin ich leider nicht bewandert. Kann man auf dem Baum schließen, wenn man nur die Rinde sieht? Ich habe leider keine Gesamtaufnahme des Baums. Möglicherweise sind beide Bilder vom selben Baum. Hier ein paar Daten zu den Bildern:

Datum: 31. Mai 2016
Ort: Park des Hauses Hörn in Aachen

Für einen Tipp bin ich dankbar. --XRay Disk. 07:13, 17. Jun. 2016 (CEST)

Dactylorhiza fuchsii vs. maculata[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Südniedersachsen, Göttingen, Kerstlingeröder Feld
  • Umgebung: Kalkrasen
  • Zeitpunkt: Ende Mai/ Ende Juli

Auf dem Kerstlingeröder Feld wachsen sehr viele gleichartige Knabenkräuter, in einem Bereich sind sie so zahlreich vorhanden, dass sie das Erscheinungbild komplett dominieren. Eine anscheinend biologisch gebildete Person hat jemand anderem, während ich dort war, erklärt, dass es sich um Dactylorhiza fuchsii handele und nicht um D. maculata, dass die Unterscheidungsmerkmale aber sehr umstritten seien. Auch bei der Internetsuche zu diesem Vorkommen finde ich beide Angaben ähnlich häufig. Kann man als Fachmann dazu irgendeine Tendenz angeben? Ich hätte wohl noch ein paar hundert weitere Fotos, die aber wahrscheinlich auch nichts nützen. Die zahlreichen früher bereits hochgeladenen Fotos sind in der Commons:Category:Dactylorhiza in Naturschutzgebiet Stadtwald Göttingen und Kerstlingeröder Feld. Und falls ich die als Fuchs' Knabenkraut einsortieren wollte: Was ist der Unterschied zwischen Commons:Category:Dactylorhiza fuchsii und Commons:Category:Dactylorhiza maculata subsp. fuchsii? Ist das für dieselben Pflanzen, nur für unterschiedliche botanische Theorien, oder ist da noch ein Unterschied? --Biodehio (Diskussion) 15:35, 20. Jun. 2016 (CEST)

Der einfachste Teil deiner Frage betrifft die beiden verlinkten Kategorien. Selbstverständlich ist beides dasselbe, es ist nur der taxonomische Status solcher Pflanzen nicht endgültig geklärt.
Die genannte Person hat nichts Falsches gesagt. Die Orchidee auf deinem Bild vom Juli passt tatsächlich besser zu D. fuchsii als zu D. maculata (im engeren Sinn): relativ lang ausgezogener Mittellappen der Lippe und Seitenlappen nicht viel größer und rhomboidal im Umriss, Grundfarbe oft ziemlich hell. Relativ typische „echte“ D. maculata zeigt beispielsweise das folgende Bild: relativ kleiner Mittellappen und große, mehr rundliche Seitenlappen. Aber leider ist die Form der Lippe insgesamt ziemlich variabel und mir fällt es auch schwer eine scharfe Grenze zu sehen. Im größten Teil Mitteleuropas sind Pflanze, die in der Lippenform D. fuchsii entsprechen, vorherrschend. In Österreich gehört praktisch alles dorthin. Die „echte“ D. maculata soll nach Norden und Westen zu häufiger werden. Abgesehen von der Lippenform gibt es auch noch zwei unterschiedliche Chromosomenzahlen: D. fuchsii soll diploid sein mit 2n = 40 und D. maculata tetraploid mit 2n = 80. Wenn wirklich die Blütenmerkmale mit den Chromosomenzahlen so wie hier dargestellt korreliert wären, würde das jedenfalls für den Artrang für beide Taxa sprechen. Ganz so einfach ist die Angelegenheit aber doch nicht – siehe doi:10.1111/j.1095-8312.2010.01505.x. Demnach gibt es auch tetraploide Formen von D. fuchsii, die von den diploiden nicht unterscheidbar sind. Es gibt in Spanien und Italiern außerdem auch diploide „maculata“ und auch die tetraploide „maculata“ ist nicht einheitlich. Und wo die einzelnen Typen in Kontakt zueinander kommen, gibt es Übergänge. Bei solchen Verhältnissen ist die Rangstufe von Unterarten eher passend.
Wenn jemand den Namen Dactylorhiza maculata verwendet, sollte immer dazugesagt werden, ob das im weiten Sinn, also inkl. fuchsii, gemeint ist oder im engeren Sinn exkl. fuchsii. Das macht halt kaum jemand – auch deshalb die Verwirrung. Grüße --Franz Xaver (Diskussion) 14:48, 21. Jun. 2016 (CEST)
Herzlichen Dank! Das ist ja wirklich kompliziert mit den Dactylorhizis (oder wie ist der Dativ? Das ist doch eine Plluralbildung eines latinisierten griechischen Neutrums?). Meine Tendenz zu den Bildern ist derzeit, auf einen großen Teil der viel zu vielen sehr ähnlichen Bilder Löschantrag zu stellen und den Rest in eine der beiden fuchsii-Kategorien zu verschieben. Wäre das sinnvoll? Welche wäre besser? Irgendwie muss ich etwas verrückt gewesen sein, so viele Bilder davon hochzuladen, und dann sind noch nicht mal welche in voller Blüte und als richtige Fruchtstände dabei (gibts ja auch schon genug, insofern ist ein Ergänzen wohl auch nicht sinnvoll). Bis ich mich selbst an Mehrfachlöschanträge rantraue, wird es aber wohl noch etwas dauern, wenn mir nicht jemand hilft. --Biodehio (Diskussion) 20:41, 21. Jun. 2016 (CEST)
Ich denke, die Kategorie als Subspecies entspricht besser den Tatsachen. Ich kenn mich zwar mit der altgriechischen Grammatik auch nicht aus, aber das Wort Dactylorhiza ist sicher weiblich, weil das Epitheton ja maculata heißt und nicht maculatum. Das muss ja beides im grammatikalischen Geschlecht zusammenpassen. --Franz Xaver (Diskussion) 23:42, 21. Jun. 2016 (CEST)
Stimmt, an das Epitheton habe ich nicht gedacht, aber im Neutrum Plural würde das auch auf -a enden. Sowohl im Griechischen als auch im Lateinischen. Naja, darauf kommt es ja jetzt und hier nicht an. Vielen Dank! --Biodehio (Diskussion) 09:47, 22. Jun. 2016 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Biodehio (Diskussion) 09:47, 22. Jun. 2016 (CEST)

Unbekanntes Insekt im Haus[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Gera, Thüringen
  • Umgebung: in einem Haus am Stadtrand
  • Zeitpunkt: 16. Juni 2016

Dieses Insekt krabbelte vor einigen Tagen durch das Wohnzimmer. Es war flugfähig. Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie etwas auch nur annähernd Vergleichbares gesehen. Ich habe versucht ein paar Fotos zu machen und das Tierchen anschließend erfolgreich auf der Terrasse "ausgewildert". Allerdings habe ich nach wie vor nicht die leiseste Ahnung, was ich da nun eigentlich vor der Linse hatte. Wer macht mich schlauer? ;) --slg (Diskussion) 20:59, 20. Jun. 2016 (CEST)

Ist wahrscheinlich auch ein gebänderter Pinselkäfer (siehe oben). --Maseltov (Diskussion) 21:07, 20. Jun. 2016 (CEST)
Ah! Danke. An einen Käfer hatte ich ehrlich gesagt gar nicht gedacht, auf mich wirkte das Viech ehrlich gesagt eher wie eine seltsame Mischung aus Biene und Wanze. Aber nachdem ich mich bis in den englischen Gattungsartikel en:Bee beetle durchgeklickt habe und dort lese "seen from the side they resemble a hairy plump bee", dann passt das schon. --slg (Diskussion) 14:58, 23. Jun. 2016 (CEST)

Banyanfeige?[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Bidau Masau, Dili, Osttimor
  • Umgebung: einfache,lockere Stadtbebauung, Marienheiligtum
  • Zeitpunkt: 2014-09+13

Ist das eine Banyan-Feige? Der Baum (dieses Einzelexemplar), Hali-Un genannt, gilt als heilig. Weitere Bilder hier. --JPF just another user 21:05, 21. Jun. 2016 (CEST)

Zumindest die Blattform sollte man beurteilen können, um einen Tipp abzugeben. Feigen mit so einem ähnlichen Habitus gibt es mehrere. Heimisch ist Ficus benghalensis auf Timor nicht, könnte aber natürlich kultiviert sein. Grüße --Franz Xaver (Diskussion) 23:52, 21. Jun. 2016 (CEST)

Mir unbekannter Schmetterlingsblüter[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Berlin, Stadtgebiet
  • Umgebung: halbschattige Schuttabladestelle
  • Zeitpunkt: Juni

Hallo, mir sind letztens diese einfach schönen rosa Blümchen aufgefallen, die übrigens stark von Hummeln frequentiert sind. Meine Versuche, mich durch die Unmengen von kleeähnlichen Pflanzen und deren Verwandten zu stöbern, blieb leider erfolglos. Meine heutigen Fotoversuche mit der Urlaubsknipse sind auch nicht so gelungen, aber vielleicht trotzdem zu erkennen.

Weitere Informationen: In den letzten Jahren wuchsen an dieser Stelle noch Taubnesseln und vereinzelter gewöhnlicher Rot- und Hasenklee. Da immer wieder mal Schutt und Sand abgeladen wird, ist da wohl etwas mitgekommen. Höhe der Pflanzen ca. 40 cm, durch den halbkriechenden Wuchs sind die Triebe länger. Die Samenstände (bisher noch recht wenige) sind spitz und bisher bis 2 cm lang, im dritten Bild in der Mitte unscharf und in der linken oberen Ecke etwas besser erwischt. Liebe Grüße und vielen Dank --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 18:53, 22. Jun. 2016 (CEST)

Also ich würde mal in Richtung Bunte Kronwicke tippen, typisch für Ruderalstellen. --AnRo0002 (Diskussion) 19:44, 22. Jun. 2016 (CEST)
Das ist eine Kronwickenart. vmtl Securigera varia --Blutgretchen (Diskussion) 19:52, 22. Jun. 2016 (CEST)...ups - zu spät ;)
Cool, danke, passt hervorragend. Vielen Dank --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 20:10, 22. Jun. 2016 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 20:10, 22. Jun. 2016 (CEST)

Ameisen[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Hockenheim
  • Umgebung: Steinstufen am Kraichbach
  • Zeitpunkt: Juni 2016

Mit Ameisen kenne ich mich überhaupt nicht aus. Kann man die anhand meiner Videos näher bestimmen?

--AnRo0002 (Diskussion) 19:48, 22. Jun. 2016 (CEST)

Das wird höchstwahrscheinlich die Schwarze Wegameise (Lasius niger) sein. Insgesamt sind die Videos aber m. E. nicht für eine sichere Bestimmung geeignet. --Blutgretchen (Diskussion) 19:57, 22. Jun. 2016 (CEST)
nicht bestimmbar.--Meloe (Diskussion) 09:51, 23. Jun. 2016 (CEST)

Zwei mir unbekannte Büsche/Bäume[Quelltext bearbeiten]

Kann mir jemand sagen was das ist. Im Voraus schon mal Danke --Jörgens.Mi Diskussion 23:08, 22. Jun. 2016 (CEST)

Das zweite Bild zeigt wohl die Kirschpflaume (von vielen fälschlicherweise als Mirabelle bezeichnet), um genauer zu sein die Unterart "Blutpflaume". Die Früchte sind also essbar. Bild 1 könnte auch Prunus cerasifera sein (unter Vorbehalt). --AnRo0002 (Diskussion) 08:32, 23. Jun. 2016 (CEST)

Kaulquappen[Quelltext bearbeiten]

Mangels Bilder mehr eine Rate- als eine Wissensfrage: Habe gestern an einem Waldtümpel von vielleicht 10 m Durchmesser am Zangenbach zwischen Veldrom und Horn-Bad Meinberg eine größere (d.h. tausende) Population von Kaulquappen gesehen. Es waren noch keine oder allenfalls im Ansatz vorhandene Extremitäten zu erkennen. Die Kaulquappen waren m.E. relativ groß (Durchmesser ohne Schwanz schätzungsweise 2 - 3 cm) und von der Farbe schmutzigbraun. Sie hielten sich bevorzugt im flacheren Randbereich auf, schwammen aber bei Annäherung flott davon. Was kommen hier für Tiere in Frage und wann lohnt es sich, nochmal nachzuschauen? Danke. --Magnus (Diskussion) 10:01, 23. Jun. 2016 (CEST)

Kann man, wie gesagt, so nur raten. Die Wahrscheinlichkeit ist aber sehr hoch, dass es sich um Erdkröten handelt (wenn die Kaulquappen eher einfarbig dunkelbraun bis schwärzlich waren). Diese sind an solchen Lokalitäten einfach am häufigsten, finden sich gerne zu großen Schwärmen/Gruppen zusammen und haben momentan auch den entsprechenden Entwicklungsstand erreicht (zurzeit krabbeln gerade viele Metamorphlinge an Land, Nachzügler sind als Larven noch im Wasser bzw. an schattigeren/kühleren Gewässern auch noch die Masse der Tiere. Bei hell-/mittelbraunen Kaulquappen mit Sprenkeln, die ein wenig größer sind als die der Erdkröten, handelt es sich oft um Grasfrösche. Davon haben momentan auch schon viele die Metamorphose vollzogen, oder der Landgang steht direkt bevor. Natürlich gibt es noch weitere Arten, aber man könnte fast wetten, dass es eine der beiden genannten ist. -- Gruß, Fice (Diskussion) 12:39, 23. Jun. 2016 (CEST)
Danke. Ich schau beizeiten nochmal mit einem geeigneten Objektiv und Polfilter vorbei... --Magnus (Diskussion) 13:46, 23. Jun. 2016 (CEST)

Runder Lauch?[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Saarbrücken
  • Umgebung: Saarufer
  • Zeitpunkt: Juni 2016

Nach Schnittlauch, den es an diesem Standort reichlich gibt, sieht mir das nicht aus. Könnte es der Runde Lauch sein? Leider waren keine Grundblätter zu sehen.

--AnRo0002 (Diskussion) 12:50, 23. Jun. 2016 (CEST)

Nein, mit den Brutzwiebeln im Blütenstand kann es nicht Allium rotundum sein. Es werden wieder einmal Blätter benötigt, am besten im Querschnitt. Es könnte Allium vineale sein, oder auch Allium scorodoprasum. --Franz Xaver (Diskussion) 12:58, 23. Jun. 2016 (CEST)

Eidechse?[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Saarbrücken
  • Umgebung: Steine am Osthafen
  • Zeitpunkt: Juni 2016

--AnRo0002 (Diskussion) 12:42, 25. Jun. 2016 (CEST)

Ein Mauereidechsen-Weibchen (Podarcis muralis). --Blutgretchen (Diskussion) 13:39, 25. Jun. 2016 (CEST)

vielen Dank! --AnRo0002 (Diskussion) 13:51, 25. Jun. 2016 (CEST)

Kein Problem. Die Zeichnung des Tiers lässt übrigens vermuten (aber nicht mehr als das), dass es sich dabei um ein Exemplar der Südalpen-Linie der Mauereidechse handelt, die invasiv bis in den Norden Deutschlands auftreten kann. Siehe hier: [6].--Blutgretchen (Diskussion) 13:58, 25. Jun. 2016 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. AnRo0002 (Diskussion) 13:51, 25. Jun. 2016 (CEST)

Wüsten-Hornviper?[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: TerraZoo Rheinberg

--Ceving (Diskussion) 22:29, 25. Jun. 2016 (CEST)

Echse?[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: TerraZoo Rheinberg

--Ceving (Diskussion) 22:55, 25. Jun. 2016 (CEST)

Gazami-Krabbe oder Blaukrabbe?[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Import aus Griechenland
  • Umgebung: Küche
  • Zeitpunkt: Gestern

Gestern bekam ich über asiatische Händler aus Griechenland einige sehr schmackhafte Krabben auf den Tisch. Natürlich habe ich bei der Gelegenheit daran gedacht, Fotos zu schießen. Mir wurde gesagt, es handle sich um Gazami-Krabben (Portunus trituberculatus), aber als ich mir die Beschreibung angesehen habe, bin ich mir angesichts der angegebenen Dornenzahl an den Beinen nicht mehr so sicher. Leider kann ich nicht nochmal nachschauen, da die Tiere bereits gegessen sind. Ein Bild auf Commons sieht da anders aus. Interessant ist auch die Rotfärbung der Scherenspitzen beim einzigen Weibchen. --JPF just another user 15:56, 26. Jun. 2016 (CEST)

Ich tippe inzwischen auf Blaukrabbe. --JPF just another user 17:19, 26. Jun. 2016 (CEST)

Bilder aus Südfrankreich (Côte d’Azur)[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Mittelmeerküste (Côte d’Azur)
  • Umgebung:
  • Zeitpunkt: Ende Juni 2016

Hallo, wer kann mir bei der Bestimmung folgender Bilder (aufgenommen in Südfrankreich an der Côte d’Azur) helfen? Der Rosenkäfer könnte ein Trauer-Rosenkäfer sein, es fehlt jedoch bei diesem Exemplar das charakteristische Muster. Der Tausendfüßer ist mit vielleicht 6cm Länge wesentlich größer als Schnurfüßer, die ich in Dtld. bisher gefunden habe. Die gelbe Spinne ist ziemlich klein. Einige Wanzennymphen und Wanzen gehören möglicherweise zur selben Art.--Slimguy (Diskussion) 21:29, 26. Jun. 2016 (CEST)

Die blaue Blume gehört in die Gattung Agapanthus. Grüße -- Density Disk. 21:41, 26. Jun. 2016 (CEST)

Erbeuteter Marienkäfer[Quelltext bearbeiten]

Fund auf Commons. Lässt sich der Räuber etwas mehr eingrenzen als nur Unidentified Diptera? --Leyo 10:21, 27. Jun. 2016 (CEST)