Wikipedia:Redaktion Biologie/Liste von Botanikern und Mykologen nach Autorenkürzeln/W

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Liste von Botanikern und Mykologen nach Autorenkürzeln: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

W.–We[Quelltext bearbeiten]

Wh–Wy[Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Quelltext bearbeiten]

  1. Wilhelm Neubert: Deutsches Magazin für Garten- und Blumenkunde. Hoffmann, 1849, S. 64, eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche.
  2. Édouard Morren (Hrsg.): La Belgique Horticole. XXVIII, 1878, S. 68 f, eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche.
  3. Eduard Otto (Hrsg.): Hamburger Garten- und Blumenzeitung. 33. Jahrg., Kittler, 1877, S. 575 f, online auf biodiversitylibrary.org.
  4. The Malaysian Forester. 60–61, 1997, S. 48.
  5. Blue Book for the Year 1930. Gov. Printig Office, Singapore 1931, S. 169.
  6. Vincenz von Zuccalmaglio: Geschichte und Beschreibung der Stadt und des Kreises Mülheim a.R. Band 2, Feilner, 1846, S. 194.
  7. Biographie auf biographien.lv.
  8. Notes from the Royal Botanic Garden, Edinburgh. Band 40, 1982–83, S. 328.
  9. Boletus. 1987, S. 39.
  10. Journal of the Bromeliad Society. 30(5), 1980, S. 227, online.
  11. The Gentleman’s Magazine. Nov., 1855, S. 556.
  12. C. Hansen: A brief biography of Wolfgang Wolf and typification of the plant names he published. In: Journal of the Botanical Research Institute of Texas. 11(1), 2017, 103.
  13. The American Florist. Volume XV, 1899, S. 529, online auf biodiversitylibrary.org.
  14. Charterhouse Register, 1872–1910. Vol. II: 1892–1910, Charterhouse School, Godalming, Eng., Chiswick Press, 1911, S. 698, online auf babel.hathitrust.org.
  15. Jürgen Hodemacher: Braunschweigs Strassen. Band 3: Außerhalb des Stadtrings, Meyer, 2001, S. 1.


Liste von Botanikern und Mykologen nach Autorenkürzeln: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z