Wikipedia:Redaktion Religion/QS

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abkürzung: WP:QSR
Qualitätssicherung der Redaktion Religion
Dies ist die Übersichtsseite der Qualitätssicherung im Bereich Religion. Klar verbesserungsbedürftige Artikel werden hier eingetragen und diskutiert. Bei Erledigung eines QS-Themas zum Schließen der Diskussion bitte die {{Erledigt|1=~~~~}} einfügen. Der betreffende Abschnitt wird dann automatisch archiviert.

Nach Anlegen eines Abschnitts bitte die Vorlage {{QS-Religion}} im Artikel eintragen.

Folgende Unterprojekte haben eine eigene Qualitätssicherung: QS Christentum, Redaktion Mythologie . Artikel mit Bezug zum Unterthema bitte nur dort eintragen.

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 3 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind.
Archivübersicht Archiv

Archivübersicht

Wie wird ein Archiv angelegt?

Dhyana[Quelltext bearbeiten]

Der Abschnitt „Die acht Jhanas“ bräuchte eine fachkundige Begutachtung. Siehe dazu auch diesen Diskussionsbeitrag: Jhana/Jhanas. --Michileo 21:35, 2. Apr. 2011 (CEST)

Performative Religionsdidaktik[Quelltext bearbeiten]

kein Link auf diese Seite. USt 18:21, 22. Apr. 2011 (CEST)

Habe das überflogen und ein NPOV-Stein gesetzt. Liest sich streckenweise wie eine "Selbstdarstellung", auf der anderen Seite ist er auch brauchbar, weil er ein fachlich relevantes Thema erschöpfend behandelt. --(Saint)-Louis 03:47, 15. Mai 2011 (CEST)

Vorsehung[Quelltext bearbeiten]

Der Artikel ist augenscheinlich gut bequellt, allerdings sprachlich und inhaltlich verbesserungswürdig (vgl. die Diskussion. Daher habe ich ihn hier mal eingetragen mit der Bitte, mal drüber zu schauen. Danke! --Yrwyddfa Ruf-Mich-An! Wie fahre ich? 15:55, 7. Mai 2011 (CEST)

Es gibt Beziehungen zum Artikel Prädestination, vielleicht sollte man beide Artikel vereinigen oder Prädestination für den christlichen Zweig und Vorsehung für den säkularen oder nichtchristlichen Teil verwenden.--Giftzwerg 88 20:48, 7. Mai 2011 (CEST)
Vorsehung und Prädestination sind eigentlich zwei konträre Konzepte. Prädestination schließt in der starken Variante den freien Willen des Menschen aus, während Vorsehung dem freien Willen breiten Raum lässt. --(Saint)-Louis 14:07, 2. Jun. 2011 (CEST)

Eberhard Cold[Quelltext bearbeiten]

Ich habe den Eindruck, daß dieser Artikel die Profilierung einer Privattheorie intendiert. Näheres auf der Diskussionsseite. Vielleicht könnte mal jemand drüberschauen? (Hoffe, ich hab das hier richtig eingetragen!) -- Mondrian v. Lüttichau 09:52, 27. Dez. 2011 (CET)

Baum der Erkenntnis[Quelltext bearbeiten]

Artikel ist nicht neutral formuliert. Es wird zuwenig auf die Primärliteratur eingegangen und keine Distanz zur Deutung gewart. Artikel macht sich Deutungshochheit mit vielen Verweisen auf (relevante?) Sekundärzitate eigen und bewertet diese.

Auch tauchen Textstellen auf, die mit dem Lemma nichts gemein haben. Ein Beispiel: "Nach dem Neutestamentler Marius Reiser kann man heute zwar „fast alles in der Bibel für Fiktion erklären“, doch die eigentliche Aufgabe zu erklären, worin „die Wahrheit einer Geschichtserzählung (liegt), die sich ganz oder teilweise als fiktionaler Text erweist“, „haben wir noch immer nicht gelöst, ja es scheint fast so, als ob sie kaum jemanden interessierte“. Reiser selbst plädiert mit Origenes für „den Begriff des Symbolischen“, um „den über das Faktische hinausgehenden Wahrheitsgehalt einer biblischen Erzählung“ zu bezeichnen" Was haben diese und ähnlich Passagen mit dem Lemma "Baum der Erkenntnis" zu tun? Theoriefindung und Allgemeinblaba gehört nicht in die Wikipedia, die Disskussion "fiktionaler Texte" in Religionskritik, Biblische Exegese oder sonstiges Lemmata.

In meinen Augen entrümpeln oder Neuverfassung. Ergänzt mit neuen Abschnitten

  • Darstellung (Früheste bildliche Darstellung, Statuen, Reliefs),
  • alle Kulturkreise und Mythen in der dieses Konzept vorkommt,
  • Entstehungsgeschichte (Mythos erst entstanden mit Niederschrift der Genesis? Gab es sumerische Einflüsse? Hatten frühe Hochkulturen einen vergleichbaren Mythos?),
  • in der christlichen Mystik Abgrenzung zum Baum des Lebens--Praseodym 18:41, 25. Feb. 2012 (CET)
Das ist ein weites Feld ... (Theodor Fontane). Könnte sich mal jemand der Alttestamentler hier des Artikels annehmen? Ist aus einer möglicherweise POVigen protestantischen Sicht geschrieben. In der vorliegenden Form imho (als einzelnes biblisches Motiv) Löschkandidat, da irrelevant. Help or objections, anyone? --Altkatholik62 (Diskussion) 02:21, 11. Jul. 2012 (CEST)
Ich habe grade mal den QS-Baustein im Artikel nachgetragen. --ChoG Ansprechbar 09:22, 19. Aug. 2013 (CEST)
Hallo, ihr Urgläubigen und Oberentrümpler, was wollt ihr wirklich sagen anstelle nur Kritik zu üben? Fürchtet ihr um Euer Seelnheil, wenn ihr was lest, wodurch Fragen aufgeworfen werden? Worin besteht Eure Neutralität? Deutungen sind niemals neutral! Sie bleiben immer subjektiv. Wenn ihr es besser wißt, so sagt es hier konkret und inhaltlich frei heraus und verständlich, anstelle von schlauen methodischen Vorgehensweisen zu sprechen. Die Autoren bei WP sind auch keine Götter, wollt ihr diese Rolle übernehmen? Was haltet ihr von epistomolgischen Deutungen? Erkenntnis ist immer unvollkommen. --Anaxo (Diskussion) 18:04, 2. Aug. 2017 (CEST)

Leopold Engel[Quelltext bearbeiten]

Der Artikel Leopold Engel ist augenblicklich ziemlich distanzlos formuliert. Beispiele:

Abschnitt Wirken als Geistheiler: „Später, nach 1893, erhielt er das Charisma der Heilkraft und vermochte viele Kranke zu heilen. [...] Er fühlte die Krankheiten der Patienten am eigenen Körper, und wusste, ohne zu fragen, den Sitz der Schmerzen und die Ursache der Krankheiten. Bei dieser geistigen Behandlung verfielen auch manche sensitiven Personen in den somnambulen Zustand, wodurch Engel viele beachtenswerte Winke erhielt, unter anderem auch den Auftrag, den somnambulen Schlaf nicht über zwanzig Minuten auszudehnen, weil sonst die Seele keine große Lust zeige, wieder in den Leib zurückzukehren.“

Abschnitt Band 11 des Großen Evangelium Johannes: „Die Durchgabe des 11. Bandes geschah in lauter, deutlicher Sprache, Wort für Wort. Da Engel äußerst kritisch veranlagt war, prüfte er alles genau. Zur eigenen Prüfung versuchte er bewusst, Worte anders zu schreiben als die Durchgabe lautete, doch es war ihm trotz aller Anstrengung nicht möglich. Auf dieselbe Art und Weise dürfte auch Jakob Lorber seine Neuoffenbarung erhalten haben...“

Eine Überarbeitung scheint angezeigt. Ich habe jedoch keinerlei Literatur zu Engel vorliegen. --ChoG Ansprechbar 12:01, 28. Mär. 2012 (CEST)

Kaschmirischer Shivaismus[Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel ist etwas unverständlich. Ich habe ihn schonmal sprachlich etwas überarbeitet und eine Einleitung hinzugefügt. Leider habe ich jetzt keine Zeit, den Artikel so zu überarbeiten, dass er auch tatsächlich allgemeinverständlich ist. Ich liste ihn hier mal auf, falls jemand damit etwas anfangen kann.--Maya (Diskussion) 15:39, 11. Mai 2012 (CEST)

Ich habe grade mal den QS-Baustein im Artikel nachgetragen. --ChoG Ansprechbar 09:25, 19. Aug. 2013 (CEST)

Diskussion:Garten_Eden#Ursprung_des_Begriffs_Garten_Eden[Quelltext bearbeiten]

Das stößt einem schon bitter auf, oder bringt einen zum Lachen, je nach Humor-Ladestand. Bevor ich mal eben 3-5 gefühlte Absäte ersatzlos streiche - im Artikel, nicht in der Diskussion - stelle ich das mal zur Diskussion. Максим Максимович Исаев (Diskussion) 04:00, 29. Jun. 2012 (CEST)

Meines Erachtens können die ersten vier Absätze entfernt werden. Es handelt sich um eine - wenn auch gut belegte - theologische Deutung der Zahlensymbolik, die den Rahmen des Artikels sprengt. --(Saint)-Louis (Diskussion) 00:34, 5. Jul. 2012 (CEST)
Unter Ursprung... erwarte ich Etymologie. - Zahlensymbolik würde ich eher unter Wirkungsgeschichte vermuten. --Sokkok 01:30, 11. Jul. 2012 (CEST)
Das geht ja gar nicht. Das darf von mir aus gerne als Beispiel in einen Artikel zum Thema Zahlensymbolik, aber hier hat es nichts zu suchen. Hier geht es um den Ursprung des Begriffs, das ist Sache der Sprachwissenschaft und nicht der Zahlenmystik.
Es ist vor allem auch sachlich einfach nicht zu halten. Schon der erste Satz: "Biblische Worte finden ihren Sinn oft von den Zahlenwerten her" - nein, also beim besten Willen, das hat mit "Ursprung" nichts zu tun, das ist Deutung, und zwar sekunder und tertiär eingetragene Deutung.
Gruß, --Anna (Diskussion) 01:37, 11. Jul. 2012 (CEST)
Danke für den Hinweis, Anna, war schon längst mal fällig. Habe die Zahlensymbolik gelöscht. Wer es nicht mag, kann ja revertieren. --Altkatholik62 (Diskussion) 01:58, 11. Jul. 2012 (CEST)
Oh, bitte nicht (revertieren), und vor allem nicht ohne vorhergehende Diskussion. Insofern meine ich auch, dass diese Diskussion hier etwas unglücklich platziert ist, und dass der "Erledigt"-Baustein hier vielleicht noch nicht dran ist (habe mir daher eben kurz erlaubt, den nochmal wegzunehmen). Hilfreicher fände ich es, wenn diese Diskussion zur Begründung einer solch massiven Entfernung auf der Diskussionsseite des Artikels zu finden wäre. Könnte jemand, der weiß, wie's geht, die nicht vielleicht dorthin verschieben, damit sie dort bei Bedarf gefunden wird?
Übrigens, nebenbei angemerkt, ich nehme schon würdigend zur Kenntnis, wieviel Mühe sich der Autor dieser Absätze offenbar mit diesem Text gemacht hat. Da steckt sicherlich viel Arbeit drin. Aber was da nicht hingehört, gehört da nun mal einfach nicht hin. Vielleicht lässt sich der Text ja in einem anderen Artikel - Zahlenmystik oder Zahlensymbolik - noch verwerten. Da wäre er m.E. angemessen untergebracht. Gruß, --Anna (Diskussion) 10:22, 11. Jul. 2012 (CEST)
Habe einen Hinweis auf der Diskussionsseite des Artikels hinterlassen. Das sollte genügen. --(Saint)-Louis (Diskussion) 10:27, 11. Jul. 2012 (CEST)
Gut, danke! (Führt die dann auch automatisch an die richtige Stelle weiter, falls diese Diskussion hier archiviert wird?) Gruß --Anna (Diskussion) 10:50, 11. Jul. 2012 (CEST)
Ja, ist ein Permalink auf die Version von 10:22 Uhr. --(Saint)-Louis (Diskussion) 10:52, 11. Jul. 2012 (CEST)
Danke! Dann setz' ich den Baustein mal wieder ein... Gruß --Anna (Diskussion) 11:10, 11. Jul. 2012 (CEST)

Rin in die Kartoffeln, raus aus die Kartoffeln... ;-) Und nochmal wieder raus mit dem Baustein...

Habe mir gerade den Artikel nochmal näher angesehen, und der ist ja im ganzen eine reine Katastrophe. Der muss unbedingt hier noch in der QS bleiben. Allein der Abschnitt "Theologische Deutung" ist das reinste Déjà vu. Huhu, da ist sie ja wieder, die Zahlenmystik!

Nee, also ganz ehrlich, die theologische Deutung darf sich nicht auf derartige Zahlenspielereien beschränken. Das kann meinetwegen unter einem Abschnitt "Zahlenmystische Deutungsversuche" seinen Platz finden, aber mit theologischer Deutung hat das nun wirklich überhaupt gar nichts zu tun. Hier ist nochmal die große Heckenschere gefragt und jemand, der sich mal ein paar fachkundige Worte und Belege zur theologischen Deutung abringt. Gruß --Anna (Diskussion) 12:09, 11. Jul. 2012 (CEST)

Habe jetzt mal einen ersten großen Umstrukturierungsversuch gemacht. Dabei blieb leider von dem Abschnitt "Theologische Deutung" nichts mehr übrig. Der Artikel bleibt also definitiv auf weiteres ein Fall für die QS, denn da fehlt natürlich jetzt was.
Ach ja, und die ganze Zahlenmystik müsste eigentlich nochmal in den Konjunktiv und mit einem kleinen erklärenden Satz eingeleitet werden. So wie das jetzt indikativisch dasteht, stellt sich das ja dar, als wären das belegbare Fakten. Gruß --Anna (Diskussion) 12:44, 11. Jul. 2012 (CEST)

Jüdische Gemeinde Alexandria[Quelltext bearbeiten]

Alles vor 1920 und nach 1961/62 fehlt. Ein einziger Beleg erscheint für dieses umfangreiche Thema nicht ausreichend. --Altkatholik62 (Diskussion) 17:57, 17. Aug. 2012 (CEST)

Kirchengemeinde Gottes[Quelltext bearbeiten]

Der Artikel erscheint mir reichlich einseitig, insbesondere seit vor ein paar Monaten ein Benutzer umfanreiche Änderungen vogenommen hat. Der Abschnitt "Kritik" verdient inzwischen kaum noch die Bezeichnung. Leider kenne ich mich mit dieser Gruppierung nicht aus, kann evtl. jemand helfen? Judith M-S (Diskussion) 08:31, 5. Dez. 2012 (CET)

Im Artikel fehlte noch der QS-Baustein, habe ich nachgetragen. --ChoG Ansprechbar 09:40, 19. Aug. 2013 (CEST)
Unterpunkt Kritik ist überarbeitet. Kann der Neutralitätsbaustein raus? --Ganomed (Diskussion) 10:55, 1. Apr. 2014 (CEST)
MMn nein. Was Du über die Ähnlichkeit zur Vereinigungskirche geschrieben hast ist keine Kritik sondern "Verwandtschaft". Im angegeben Link steht: Variante der "Vereinigungskirche" sozusagen, mit anderem Namen, aber derselben Überzeugung. Auch der koreanische Gehorsamkeitsanspruch ist keine Kritik sondern eine Eigenschaft der Doktrin. Die wahllos zusammengestöpselten ergoogelten Links sind nicht solide. Arbeite das doch bitte noch mit Literatur über diese 1964 in Südkorea gegründete Gruppe nach.-Lectorium (Diskussion) 12:47, 2. Apr. 2014 (CEST)
Beides wird in besagtem Link allerdings als kritisch aufgefasst und so ist es auch dargestellt. --Ganomed (Diskussion) 14:24, 2. Apr. 2014 (CEST)
Dort steht: „Vor allem die Koreaner sind sehr aktiv, bauen Gruppen mit einem "typischen Gehorsamsanspruch" auf, "die sich zu einem gewissen Grade der koreanischen Kultur verdankt"“ Das ist eine Beschreibung und keine Kritik.--Lectorium (Diskussion) 11:00, 3. Apr. 2014 (CEST)
Der ganze Artikel ist eine einzige Kritik an allem, was oben als "Sekte" bezeichnet wird. Die Koreaner sind nach Meinung der Autoren besonders schlimm, weil sie neben dem anderen "bösen Zeug" eben auch noch diese extreme Gehorsamskultur mitbringen und das auf die deutschen Mitglieder übertragen. --Ganomed (Diskussion) 19:45, 3. Apr. 2014 (CEST)
Der ganze Artikel ist plötzlich eine einzige Kritik? ...oben? ..schlimm?
Ich bin nur auf deinen neuen fragwürdigen Kritikabschnitt eingegangen. Jetzt sind zwar die Rechtschreibfehler getilgt aber niemand ist bereit zu sichten. Mangels valider Quellen ist ein Teilstorno das Beste.--Lectorium (Diskussion) 21:32, 3. Apr. 2014 (CEST)
Ich habe gerade diesen weblink gefunden: http://fakten-uber.de/kirchengemeinde_gottes#Lehre Entspricht ziemlich genau dem Artikel vor meiner gerade erfolgten Überarbeitung. Bin gerade etwas verwirrt, klaut die Seite hier oder hat jemand von hier bei denen geklaut? --Ganomed (Diskussion) 17:44, 23. Mai 2014 (CEST)

Wenn man sich damit nicht auskennt, sollte man nicht urteilen. Ich habe nicht erlebt, dass sie mich bedrängt haben. Ich finde die Ansichten interessant. Man sollte sich erst mit etwas beschäftigen, bevor man urteilt.

Hände Gottes[Quelltext bearbeiten]

Der Artikel behandelt allerhöchstens einen Teilaspekt des Symbols. Es bleibt die Frage nach Geschichte/Hintergrund. Das Bild zeigt zudem höchstens eine Sonderform (vgl. Datei:HandsGod.svg). Sollte ausgebaut werden. Grüße,  TRN 3.svg  hugarheimur 22:11, 9. Dez. 2012 (CET)

Im Hinblick auf die Abbildung mehrerer Hakenkreuze sowie der propagandistischen Ausschlachtung durch die Nazis (vgl. ru:WP) sollte sich da mal etwas tun. Wikimedia hat dazu folgende ergänzende Information: "The Polish Ręce Boga ("hands of God") symbol (not to be confused with the traditional Christian 'hand of God' symbol). This symbol is found on a burial urn of the Przeworsk culture and has come to be used as a symbol in Polish Neopaganism." --199elmaeast (Diskussion) 10:55, 18. Aug. 2016 (CEST)

Fundamentalismus[Quelltext bearbeiten]

Der Eintrag ist vor allem darum schwach, weil er keine belastbare Definition liefert. Es gibt eine Wortverwendung auch außerhalb des Religiösen, die aber charakteristische Gemeinsamkeiten mit der Verwendung im Christentum oder Islam zeigen muss. Mein Vorschlag:

Fundamentalismus ist eine geistige Grundhaltung, die die Grundlage eigenen Denkens nicht hinterfragen lässt. Die Möglichkeit eines Irrtums wird kategorisch ausgschlossen und Kompromissbereitschaft meist abgelehnt. Gegensatz: Fallibilismus.

Erläuterung: Der Bezug auf ein Grundlage oder Fundament eigenen Denkens und Glaubens ist eine Selbstverständlichkeit und darum nicht mit dem Fundamentalismus zu verwechseln. Meist ist gerade die explizite Bezugnahme bereits ein Stück Reflektion, die der Fundamentalismus eben nicht meint. Auch beruht jeder Glaube, religiös oder weltanschaulich auf Überzeugungen. Es ist darum ein Irrtum, mit Fundamentalismus eine sinnvolle Aussage zu verknüpfen, wenn letztlich alles damit gemeint sein kann. Als Abgrenzung gehört demnach nicht die Überzeugung, sondern das unkritische Denkverbot zu dieser Grundlage. --Ballancer (Diskussion) 23:52, 9. Feb. 2015 (CET)

Etwas eigenartige Zusammenstellung verschiedenster, weitgehend unbelegter Betrachtungen. Erinnert etwas an eine ausgebaute Stichwortsammlung alles dessen, was jemandem gerade dazu eingefallen ist.--Turris Davidica (Diskussion) 22:01, 18. Jan. 2013 (CET)

Berechtigte Kritik, aber hier noch ohne Vorschlag --Ballancer (Diskussion) 00:02, 10. Feb. 2015 (CET)

Den Begriff Fundamentalismus ,.. würde ich zunächst völlig Wertfrei betrachten, gleichwohl, dass dieser Begriff heute negativ belegt ist. In der heutigen moderne wird der Begriff zwar oft im negativen Sinn verstanden, nicht zuletzt dadurch, dass etwaige religiöse Gruppen durch Ihr Fundament und das daraus begründete handeln (oder einer eigenen Interpretation des Fundaments) negativ auffallen. Fundamentalismus ist ein auf ein Fundament (irgendeiner Art), sei es religiös, wissenschaftlich oder sonstiger Natur, gelegtes Gedankengut und Lebensstil.

Das Wort und der Begriff Fundament + (Ismen, ismus) ist nicht im einzelnen positiv oder negativ.

Widerspruch: Das Fundament ist ein wertfreier Begriff, nicht aber der Fundamentalismus. Dieser wird zumeist pejorativ verwendet, ohne dessen Bedeutung zu klären. Wenige führen dies als Selbstbezeichnung, und wenn, dann lediglich als missverstandenes Bekenntnis zum eigenen 'Fundament'.--Ballancer (Diskussion) 00:02, 10. Feb. 2015 (CET)

Generell: Verwendung des Begriffes "Sanktum" z.B. in indischen (u.s.w.) Tempeln[Quelltext bearbeiten]

Ist die Verwendung Sanktum (statt des neutraleren "Heiligtums") auf Religionen anderen Kulturen üblich / akzeptiert / vertretbar? Siehe auch Diskussion hier. GEEZER... nil nisi bene 08:49, 13. Mär. 2013 (CET)

Tadschwid[Quelltext bearbeiten]

Hier dürfte es doch mehr zu sagen geben --Dr. Slow Decay (The Doctor is in, Rate the Doctor) 11:35, 4. Mär. 2013 (CET)

Jitzhak Schapira[Quelltext bearbeiten]

Werkeliste bitte vervollständigen (u.a. hebräisch bzw. was ist ins Deutsche übersetzt). -- Sdfghjklökjhgfds (Diskussion) 14:02, 30. Aug. 2013 (CEST)

Auszug aus Ägypten[Quelltext bearbeiten]

Konfus, schlecht strukturiert, schlecht lesbar, teils fragwürdiger, teils unvollständiger Inhalt. Für mein Empfinden fast schon ein Löschkandidat zum völligen Neuschreiben, aber geben wir ihm erst einmal hier noch eine Chance. Problembeschreibung auf der gesamten Artikeldisk., hier nochmal mein Versuch einer übersichtlichen Auflistung der Probleme. --Anna (Diskussion) 18:43, 7. Sep. 2013 (CEST)

@Anna: Siehe: Wikipedia:Qualitätssicherung#Ziel: Qualitätssicherung statt Löschantrag. Zumindest diesbezüglich kein weiterer Kommentar von meiner Seite ;-) -- Muck (Diskussion) 18:53, 7. Sep. 2013 (CEST)
@Muck: Ja, wer hat ihn denn auch ganz brav hier in die QS reingesetzt? ;-) --Anna (Diskussion) 19:01, 7. Sep. 2013 (CEST)
Insbesondere bei den biblischen Darstellungen fällt leider auf, dass hier auf Literatur zurückgegriffen wird, die längst nicht mehr auf der Höhe der Zeit ist (allein die Einteilung in Jahweist und Elohist wird an anderer Stelle in der Wikiepdia eindeutig zurückgewiesen). Ich denke nicht, dass man außer der Nennung der Belegstellen in der Bibel aus dem Teil noch irgendetwas retten kann. --Ganomed (Diskussion) 11:51, 13. Apr. 2014 (CEST)

Hier hat sich nun seit Setzung des Bausteins vor fast einem Dreivierteljahr nichts Nennenswertes getan. So ist der Artikel nicht WP-würdig. Das Lemma ist fraglos relevant, aber ich tendiere stärker denn je zu "Löschen und neu schreiben". Wie lange sollen wir Eurer Meinung nach der QS hier noch geben? --Anna (Diskussion) 18:49, 14. Mai 2014 (CEST)

Die Probleme des Artikels sind zwar benannt, aber ich bin, um ehrlich zu sein, mit der Aufgabe der Verbesserung etwas überfordert, weil eben kaum etwas nutzbar ist. Auch die Quellen verwirren mich ein wenig. Auf der einen Seite sehr viel Primärquellen und auf der anderen Seite vor allem englische Literatur aus den 60ern... Also: Ich wäre ansonsten für löschen und neuschreiben oder, falls gewünscht ist, ein Neustart auf meiner Seite. Vorschläge würde ich dann in ca. einem Monat hier vorstellen. --Ganomed (Diskussion) 19:02, 14. Mai 2014 (CEST)
Die Probleme des Artikels sind hier ja ohnehin nur kurz zusammengefasst; ausführlicher hier. Mit dem "weil eben kaum etwas nutzbar ist" stimme ich Dir voll zu und sage ja deswegen auch, dass "löschen und neu schreiben" hier aussichtsreicher scheint als Verbesserungen und Rettungsversuche, die eigentlich doch nur Kosmetik sein können.
Ich selber fühle mich einem solchen Projekt zeitlich nicht gewachsen, würde aber - soweit es mir möglich ist - gerne versuchen, mit drüberzugucken oder mitzuarbeiten. Gruß --Anna (Diskussion) 19:12, 14. Mai 2014 (CEST)
Okay, dann stell am besten einen LA und ich richte parallel eine Seite ein auf meiner Benutzerseite ein, die ich dann in nem Monat auf der Redaktionsseite vorstelle und bei Gefallen übertrage :) --Ganomed (Diskussion) 19:18, 14. Mai 2014 (CEST)
@Ganomed: Schön, wenn du das denn mittlerweile gemacht hättest! Stattdessen fiel dir aber bislang nichts besseres ein, als wiedeholt unter einer Scheinbegründung (Beginn der Überarbeitung) zahlreiche Artikelabschnitte in einem Rutsch zu löschen ohne an Stelle dessen alternativ etwas anzubieten. Auf deiner eigenen Benutzerdiskussionsseite habe ich dir nunmehr dargelegt, wie ich ein solches Vorgehen beurteile und zugleich erneut aufgezeigt, wie eine Artikel-Komplettüberarbeitung vorzunehmen ist.
Auf Grund dieser Ereignisse bitte ich die Redaktion, ein wachsames Auge auf die Vorgänge rund um diesen Artikel weiterhin zu behalten und im Falle eines Falles auch unverzüglich einzugreifen. Nichts gegen eine umfangreiche Artikelüberarbeitung, wenn nötig, aber dann bitte so, wie von mir Ganomed gegenüber nun erneut aufgezeigt. -- Muck (Diskussion) 15:20, 21. Jun. 2014 (CEST)
In der LD wurde gesagt, dass man den Artikel so zusamemnkürzen soll, dass er inhaltlich vertretbar ist. Das wollte ich zwei mal umsetzen. Aber okay, dann hab mal deine Augen auf diesen ach so tollen Artikel. Ist ja kaum auszudenken, was passiert, wenn Wikipedia nicht mehr die Plattform ist, auf der krude Bibelthesen breitgetreten werden und die Kreationisten zuhause sind. Das wäre ja geradezu furchbar. --Ganomed (Diskussion) 15:22, 21. Jun. 2014 (CEST)
PS: Die Überarbeitung habe ich zurückgezogen wegen dieses Postes und wegen der dauernden Missachtung des Konsenses auf die Löschung aller nicht haltbaren Teile. --Ganomed (Diskussion) 15:29, 21. Jun. 2014 (CEST)
Was besseres fällt dir nicht ein, als in Manier einer beleidigten Leberwurst deine Überarbeitungsabsicht zurückzuziehen ?? Das lässt hinsichtlich der Ernsthaftigkeit deiner bislang vorgetragenen Absicht erhebliche Zweifel aufkommen. Selbst wenn es einmal von wem auch immer den (unsäglichen) Vorschlag gegeben hat, dass man den Artikel so zusamemnkürzen soll, dass er inhaltlich vertretbar ist, so ist das in Anbetracht ders Artikelumfangs, der bisher von anderen Mitarbeitern geleisteten Arbeit (unabhängig einer inhaltlichen Bewertung) und des Geistes von WP ein ziemlich dämlicher Vorschlag, da er viel eher ein totale Missachtung der bisherigen Arbeitsleistung anderer Mitarbeit in diesem Artikel ausdrückt. Über einen alternativen Artikelvorschlag zunächteinmal auf deiner Privatseite zum inhaltlichen Vergleich mit dem bestehenden Artikel und zur Diskussion hätten wir uns sicher sehr gefreut. Das stellt mMn hier in diesem Falle das im Sinne von WP auäquate Vorgehen dar. -- Muck (Diskussion) 15:43, 21. Jun. 2014 (CEST)
Das adäquate Verhalten stelle eine Beachtung der Regeln für Belege und der Beachtung von POV dar. --Ganomed (Diskussion) 15:45, 21. Jun. 2014 (CEST)

Wenn hier allen Ersntes ein schlechter, völlig unbelegter oder mit extrem schlechten Artikeln nicht einmal so gekürzt werden darf, dass ein Leser keine Fehlinformationen oder haufenweise innere Widersprüche zu sehen bekommt, dann sehe ich hier für mich keine Zukunft. Macht's gut, ich wünsche euch viel Spaß hier und hoffe auf Sachverstand bei zukünftigen Bearbeitern des Artikels. So lange wird er wohl in der Theologie als schlechtes Beispiel für Wikipedia herhalten müssen. --Ganomed (Diskussion) 16:06, 21. Jun. 2014 (CEST)

Ja, wie oft soll ich es denn nun noch wiederholen: Einem alternativen Artikelvorschlag zunächst einmal auf deiner Privatseite (Benutzer:Ganomed/Auszug aus Ägypten - Neuentwurf) zum inhaltlichen Vergleich mit dem bestehenden Artikel und zur Diskussion steht doch nichts im Wege und darüber hätten wir uns schon längst sehr gefreut.
Deine eigenen Worte in einem alten Beitag oben: "Okay, dann stell am besten einen LA und ich richte parallel eine Seite ein auf meiner Benutzerseite ein, die ich dann in nem Monat auf der Redaktionsseite vorstelle und bei Gefallen übertrage.
Also, vergiss den Löschantrag und was deinen Parallelvorschlag betrifft: mach es doch einfach so!! Was oder wer hindert dich denn daran?? -- Muck (Diskussion) 16:14, 21. Jun. 2014 (CEST)
Dein Verhalten und Löschfix, was ich hier auch schon verlinkt habe. Wenn dir nicht einmal klar ist, dass die Beleglage vom aktuellen Text so beschissen ist, dass er nicht im geringsten unseren Ansprüchen genügt, wie soll da eine Diskussion stattfinden? Ich liefere dir sogar gegenteilige Belege und du antwortest mit einem "das mag doch alles sein". Ganz großes Tennis. --Ganomed (Diskussion) 16:22, 21. Jun. 2014 (CEST)

Ich danke Benutzer:Muck an dieser Stelle ausdrücklich für die hervorragende Arbeit an dem Artikel. Er ist jetzt viel besser und dein Verhalten mich aus der Bearbeitung herauszuhalten hat sich sichtlich gelohnt /ironie -- Signaturnachtrag: Ganomed 13:13, 11. Jul. 2014 (CEST)

@ Ganomed: Du hast es gerade nötig, uns hier mit deiner Ironie zu beglücken; stecke sie dir sonstewo hin!
Dein Diskussionsbeitrag oben vom 14. Mai 2014: "Okay, dann stell am besten einen LA und ich richte parallel eine Seite ein auf meiner Benutzerseite ein, die ich dann in nem Monat auf der Redaktionsseite vorstelle und bei Gefallen übertrage :) " - und inzwischen? Nur heiße Luft und rigorose Löschversuche im bestehenden Artikel ohne jeden voerherigen Neuentwurf. Also nicht einfach nur rumlabern, hernach die beleidigte Leberwurst spielen und schließlich mit völlig unangebrachter Ironie von deiner Seite versuchen, zu beeindrucken, sondern besser endlich nur das verwirklichen, was du selbst (und kein anderer!) einst hier zugesagt hast. -- Muck (Diskussion) 16:23, 11. Jul. 2014 (CEST)
Lies doch endlich mal die Beiträge der Diskutanten. Der andere Entwurf bestand und wurde auf Drängen von Löschfix und dir wieder zurückgezogen. Im Übrigen sollte eigentlich eine Diskussion über Dreck in einem Inhalt nicht soo langwierig sein. Aber ich merke schon: Mit dir hat das keinen Sinn. Falls du dich irgendwann mal aus de.wp zurückziehst, bescheid sagen, vielleicht hat dann ja der Artikel ne neue Chance. --Ganomed (Diskussion) 17:16, 11. Jul. 2014 (CEST)
@ Ganomed: Wieder nur Gelaber. Wenn du der persönlichen Meinung bist, dass der ganze Artikel in der bestehenden Form nur Dreck ist, dann formulieren doch endlich mal einen kompletten Gegenentwurf besserer Qualität auf deiner Benutzerseite, damit wir etwas Konkretes zum Vergleichen haben. Der Artikel hat immer eine neue Chance, nur nicht allein mit rigorosem Löschen bei POV-Gelaber, ohne konkreten Gegenenturf. -- Muck (Diskussion) 17:35, 11. Jul. 2014 (CEST)
Ich habe, nur so als Beispiel, vor Wochen eine Frage zu einem Neuentwurf gestellt, auf die bisher niemand geantwortet hat. Noch einmal: Niemand. Wie soll da Arbeit passieren, wie sollen so Absprachen funktionieren? Und wenn du nicht einmal merkst, dass der Artikel Dreck ist, dann solltest du ihn vielleicht mal lesen. Selbst wenn man fachlich keine Ahnung hat, sollte jedem auffallen, dass er sich inhaltlich von Absatz zu Absatz inhaltlich widerspricht und ansonsten nur biblizistisches Gelaber enthält. Mir wird's hier echt zu viel. Sone Scheiße habe ich noch nie in der de.wp enthält. --17:42, 11. Jul. 2014 (CEST)
Wo bitte denn genau welche Frage von Dir zu einem Neuentwurf gestellt, auf die angeblich niemand geantwortet hätte?? Das ist doch wieder nur Gelaber und nimmt mMn langsam trollartige Züge an. Zumindest ich habe dir bislang nachweislich mehrfach, zuerste auch freundlich signalisiert, dass du deine Ankündigung eines Artikelneuentwurfen auf deiner Benutzerseite endlich realisieren solltest, bevor du den bestehenden Artikel einfach nur zusammenstreichst. Solange kein konkreter Gegenentwurf kommt - von dir oder wem auch immer -, solange gibt es halt auch nichts Neues inhaltlich zu besprechen oder irgendwelche Absprachen zu treffen. Ist das so schwer zu verstehen? -- Muck (Diskussion) 18:07, 11. Jul. 2014 (CEST)
Ich dachte immer hier ginge es um das Wikiprinzip, also eine gemeinsame inhaltliche Arbeit. Schade, wäre vielleicht was bei rumgekommen, aber so überlasse ich dir wieder den tollen, tollen Artikel. Zu den inhaltlichen Fragen: hier, letztes Posting von mir. Darüber kannst du dann auch sehen, wieso ich nicht einfach so einen Artikel schreibe, den ihr beiden Helden dann abwürgen könnt. Für den Troll gibts übrigens ne VM. --Ganomed (Diskussion) 18:18, 11. Jul. 2014 (CEST)

Die Mängel wurden längst erkannt und zur Genüge auf mehreren Seiten verteilt benannt. Sie werden nun schrittweise gezielt beseitigt. Die ersten Schritte (klare Einleitung, klare Artikelstruktur, thematisch sortiertes und aktualisiertes Literaturverzeichnis) wurden gemacht und als neue Ausgangsversion eingebaut. Es macht keinen Sinn, losgelöst von dieser Version hier weiter zu diskutieren. Sinn macht nur noch, auf der Artikeldisku präzise Mängel der aktuellen Version zu benennen und zugleich belegte Alternativen anzubieten. Wer das kann und will, ist willkommen. Kopilot (Diskussion) 15:51, 6. Feb. 2015 (CET)

Es ist schön, dass Du Mitbearbeiter willkommen heißt, Kopilot. Aber wer will sich eine Zusammenarbeit mit Dir denn antun? Was mich betrifft, so versuche ich Dir auf WP möglichst auszuweichen. Ich will mich nicht gerne beschimpfen und von oben herab behandeln lassen. –– Franz Graf-Stuhlhofer, 17:30, 8. Feb. 2015 (CET)

Sakralbau[Quelltext bearbeiten]

Im Artikel Sakralbau findet sich ein erstaunlich umfangreiches und recht willkürliches Sammelsurium von Beispielgebäuden - ergänzt durch etliche völlig unbelegte Aussagen zu deren Funktion und Baugeschichte. --Martin K. (Diskussion) 00:43, 6. Nov. 2013 (CET)

Ich würde dafür plädieren, die Beispiele wieder zu entfernen und diese Version wiederherzustellen. --(Saint)-Louis (Diskussion) 12:56, 24. Jan. 2014 (CET)
+1 --2A02:810D:10C0:6F4:58DF:50AF:DF45:5035 18:54, 5. Mär. 2014 (CET)
Unterstütze das. Die Liste ist so unbrauchbar. --Fornistas (Diskussion) 09:01, 9. Mai 2014 (CEST)
Dito. Die Anmerkung über die Baptisterien könnte man bei den christlichen Sakralbauten indes vielleicht noch aufnehmen.--Turris Davidica (Diskussion) 09:18, 9. Mai 2014 (CEST)

Vorschlag von Benutzer:Saint-Louis umgesetzt. Siehe dazu auch die Artikeldiskussionsseite. --Fornistas (Diskussion) 08:16, 3. Jul. 2015 (CEST)

Eine Kürzung war sicherlich gerechtfertigt. Die recht umfangreichen Beispielen gaben aber auch einen nützlichen Überblick über die historischen und kulturell unterschiedliche Entwicklungen der sakralen Architektur. Das ist nun leider komplett verloren gegangen, ebenso wie sämtliche Bilder. Also vorher wars nicht gut, aber das radikale Zusammenstreichen macht den Artikel auch nicht unbedingt besser.--$traight-$hoota {#} 08:58, 3. Jul. 2015 (CEST)

Toda (Dankopfermahl)[Quelltext bearbeiten]

Da fehlt so ziemlich alles. Habe mal auf der Disk.seite versucht, das ein wenig zusammenzufassen. --Anna (Diskussion) 17:52, 14. Nov. 2013 (CET)

Es fehlt noch immer fast alles, und es tut sich auch seit ewigen Zeiten überhaupt rein gar nichts. Ich frage mich langsam, ob das so nicht ein Löschkandidat ist. Als nahezu einziger Inhalt der Text des Psalms - das ist doch arg wenig. --Anna (Diskussion) 20:46, 13. Jan. 2015 (CET)

Thanissaro[Quelltext bearbeiten]

...und auch Accesstoinsight.org vom selben Autor. Bitte mal drüber schauen. --hexaChord (Diskussion) 06:52, 18. Dez. 2013 (CET)

Thanissaro ist eine Übersetzung aus den en-WP. Daher rührten auch die ref-Fehler. Inhaltlich müssten sich andere des Artikels annehmen. -- 10:07, 18. Dez. 2013 (CET)

Kultbild[Quelltext bearbeiten]

Komplett unbelegt und unverlinkt.--Der Spion (Diskussion) 11:04, 10. Jan. 2014 (CET)

Fünf Silas[Quelltext bearbeiten]

Leider ist der bereits ausgeschiedene Benutzer:Hanzze auch hier tätig gewesen. Seine Ergänzungen sind im Grunde ncht schlecht, aber sie sehen fürchterlich aus, Rechtschreib- und Interpunktionsfehler eingeschlossen. --Hdamm (Diskussion) 18:48, 11. Jan. 2014 (CET)

Ich würde ihn zurücksetzen, denn was fangen Leute hier mit so etwas an. Es war ein Fehler so etwas zu teilen. Hier wird ja löschen und liquidieren und taktieren praktiziert. Von den Grundzügen wie Zuvorkommenheit etwas anstelle von Forderungen stellen keine Spur. Ich bin sicher, Sie haben ein gutes Konzept und auch schon einen Entwurf, also wozu die Heimlichkeiten. Ich wäre der letzte, der Ihnen böse sein würde. Also meinen Segen das alles rückgängig zu machen haben Sie. --122.252.181.182 10:08, 8. Feb. 2014 (CET) Hanzze

Judenhut[Quelltext bearbeiten]

Hier findet sich Richtiges mit Falschem vermischt, es scheint auch Theoriefindung dabei zu sein. In Anbetracht der Artikelhistorie ist wohl eine gründliche Überarbeitung vonnöten. --Altkatholik62 (Diskussion) 01:28, 23. Mär. 2014 (CET)

QS: Bruderschaft #Religiöse Bruder- und Schwesternschaften[Quelltext bearbeiten]

Der Artikelabschnitt braucht dringend eine erklärende Basis, sowie eine Ergänzung mit kultisch/religiösen Schwesternschaften und Ursprünge/Geschichte, siehe "Diskussion:Bruderschaft #Überarbeitung 4/2014". Kann hier jemand aushelfen? Grüße --Chiananda (Diskussion) 17:30, 16. Apr. 2014 (CEST)

Halbgott[Quelltext bearbeiten]

Da sollte sich mehr draus machen lassen...--Der Spion (Diskussion) 18:24, 21. Apr. 2014 (CEST)

Religionsangehörigkeit[Quelltext bearbeiten]

cf. auch Wikipedia:Löschkandidaten/20. Juni 2014 # Religionsangehörigkeit (LAE), jetzt BKS, beim nachdenken aber auch irgendwie unbefriedigend: unter Religionszugehörigkeit gibt man etwa bei volkszählungen oder visa, soferne gefordert, katholisch oder römisch-katholisch oder evangelisch oder evangelisch A.B. oder Buddhist an, oder ohne religiöses Bekenntnis (o.r.B. - so wars bis 2001 in österreich amtlich, komisch, das wir das nicht haben). dazu ist aber keiner der beiden zielartikel irgendwie hilfreich. ausserdem fehlt in der BKS die abgrenzung, was an den beiden jetzt der unterscheid sei: man soll bei einer BKS nicht in allen zielartikeln nachschlagen müssen, um zu wissen, für welchen man hätte sich entscheiden sollen. gibt es denn keine religionskundlich haltbare definition des begriffs: es dürfte sich hier primär um einen amtlich-statistischen begriff handeln (http://fowid.de/fileadmin/datenarchiv/Religionszugehoerigkeit/Religionszugehoerigkeit_Bevoelkerung_2010_2013.pdf http://www.integrationsfonds.at/fileadmin/Integrationsfond/5_wissen/Zahlen_Fakten_2008/part/religionszugehoerigkeit.pdf), also davon abhängig sein, was die anerkennungbegriffe einer religion/konfession in einem jeweiligen land sind. ausserdem scheint mir "-zu-" das hauptlemma zu sein, nicht "-an-" --W!B: (Diskussion) 03:42, 20. Jun. 2014 (CEST)

@W!B:: "Religionszugehörigkeit" ist (in Deutschland) im Gegensatz zu "Religionsangehörigkeit" ein amtlicher Begriff; er bezeichnet die Mitgliedschaft in einer anerkannten Religionsgemeinschaft, die weitere rechtliche Konsequenzen haben kann (z.B. Kirchensteuereinzug). Es gibt aber auch unorganisierte Religionen wie Hinduismus und Taoismus, zu denen man sich zwar bekennen, aber nicht beitreten kann. (Buddhismus ist wohl ein Grenzfall, da gibt es anerkannte Gemeinschaften.) Umgekehrt kann man auch eine formale Religionszugehörigkeit (z.B. eine Kirchenmitgliedschaft) haben, ohne zu glauben. Daher hatte ich so allergisch auf den Redirect nach Glaubensbekenntnis reagiert - das eine geht auch ohne das andere.
"Religionsangehörigkeit" ist nach meinem Sprachgefühl allgemeiner, es wird umgangssprachlich wohl auch synonym zu "Religionszugehörigkeit" gebraucht, kann aber auch allgemein für das Bekenntnis zu einer Religion stehen. Ein Angehöriger ist primär kein Mitglied einer Organisation, sondern jemand der in Beziehung zu etwas steht, so wie auch der Anhänger eines Glaubens. "angehören" hat eine andere Qualität als "dazugehören".
Ein weiterer Unterschied ist, dass das Wort "Religionsangehörige(r)" gebräuchlich ist, "Religionszugehörige(r)" dagegen sehr ungebräuchlich. --PM3 04:29, 20. Jun. 2014 (CEST)
@PM3:. verstehe. in österreich ists komplett anders: Anerkannte Religionen in Österreich, darunter auch Buddismus (1983): für die statistik ists seit 2001 irrelevant, weil mans nicht mehr angeben muss (trennung von kirche und staat: es geht den staat nichts an). religionszugehörigkeit entscheidet aber auch, in welchen Religionsunterricht in Österreich (ein Pflichtfach!) man zu gehen hat (das geht den staat was an), und ob man in der maturieren (=abitur bei euch) darf: man darf auch in Buddhismus maturieren, und kriegt dann eine gute note oder fällt durch. eine genauere unterscheidung buddistischer religionszugehörigkeit wird in österreich beispielswesie nicht gemacht (also "zen-buddhist" schriebe man nicht hin). jedenfalls ist bei uns buddhismus seit 30 jahren nicht mehr "irgendeine unorganisierte philosophie", sondern eine organisierte religionsgemeinschaft mit religionszugehörigkeit (zähe sache, bis alle durch sind, 250 jahre rumschustern ;)
wir müssen da also wirklich was machen, gerade auch um solche kulturellen und nationalen konzeptunterschiede darzustellen: "spachgefühl" sollte hier kein thema sein, ich steh's mir da mehr auf harte fakten. ich werd mal unser recht danach durchforsten, ob wo die exakte definition steht --W!B: (Diskussion) 04:54, 20. Jun. 2014 (CEST)
@W!B:: Bzgl. Buddhismus habe ich mich eben nochmal korrigiert oben. Da kann man in D inzwischen wohl auch zu einer von mehreren anerkannten buddhistischen gemeinschaften beitreten. Aber bei diversen anderen Religionen geht das nicht, weil die generell unorganisiert sind. --PM3 05:01, 20. Jun. 2014 (CEST)
@W!B:: Ich sehe keinen nennenswerten Unterschied zwischen Anerkannte Religionen in Österreich Anerkannte Religionsgemeinschaften in Österreich und der Handhabung in Deutschland. Es gibt einerseits die staatlich anerkannten Gemeinschaften, denen man zugehören kann (= Mitgliedschaft), und andereseits nichtorganisierte Religionen, denen man angehören kann, aber eben nicht zugehören. --PM3 05:18, 20. Jun. 2014 (CEST)
Im Gegensatz zu Österreich gibt es in Deutschland kein Anerkennungsverfahren für Religionsgemeinschaften. Es gibt nur eine Privilegierung einiger Religionesgemeinschaften (vor allem der christlichen kirchen und des Judentums) durch die Verleihung des Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechts, was u.a. dann berechtigt, Kirchensteuer oder ein entsprechendes Äquivalent durch den Staat einziehen zu lassen und die Dienstherreneigenschft zu erhalten. Man kann jedoch durchaus auch einer Religion 'zugehören, die z.B. nur als e.V. organisiert ist (wie z.B. weite Teile des Islam).--Lutheraner (Diskussion) 19:46, 23. Jun. 2014 (CEST)
@PM3: ich denke, die unterscheidung -an-/-zu- ist dann zweite ausbaustufe, jetzt gehts primär um abgrenzung zu Glaubensbekenntnis und Glaubensgemeinschaft: wir haben also festgestellt, dass man nicht (eingetragenes/zahlendes) mitglied einer gemeinschaft sein muss, um einem glauben/einer religion anzugehören. was ist dann der unterschied zu „Glaubensbekenntnis“? --W!B: (Diskussion) 06:37, 20. Jun. 2014 (CEST)
Mit „Religionsangehörigkeit“ kann auch die Mitgliedschaft in einer Religionsgemeinschaft gemeint sein, mit „Glaubensbekenntnis“ nicht. --PM3 07:15, 20. Jun. 2014 (CEST)
(ausgerückt) @PM3: die Evangelische Kirche Augsburger Bekenntnisses beruft sich auf das Augsburger Bekenntnis, die Evangelische Kirche Helvetischen Bekenntnisses auf das Helvetische Bekenntnis, daher gibt man als evangelischer als glaubenbekenntnis (religionsszugehörigkeit) "Ev. A.B." oder "Ev. H.B." repektive "lutherisch" oder "reformiert" – über was reden wir da eigentlich? --W!B: (Diskussion) 22:38, 20. Jun. 2014 (CEST)
aber wie gesagt, es soll hier nicht um "sprachgefühl" gehen (meines könnte als österreicher dahingehend gefärbt sein, da wir kirchengemeinschaften nach glaubensbekenntis zu differenzieren gewohnt sind), hier noch wörtlich serviert in völlig anderem kontext. dass "Glaubensbekenntnis" aber explizit die religionszugehörigkeit bezeichnet:
Glaubensbekenntis oder Konfessionslosigkeit 1906 1910
Beide Brautleute waren römisch-katholisch 1
mosaisch 1 7
konfessionslos 41 68
Der Bräutigam war mosaisch, die Braut konfessionslos 79 91
Der Bräutigam war konfessionslos, die Braut …
Quelle: Statistisches Jahrbuch der Stadt Wien 1912 (google-snippet, daher keine ahnung, was genau)
nun gut, sehr österreichisch, und recht alt, seinerzeit aber offenkundig amtliche fachsprache, und hier gehts definitiv um vor der behörde öffentlich bekannte religionszugehörigkeit, nicht, wie gläubig diese menschen waren (es dürfte sich ja durchaus auch um scheinaustritte gehandelt haben, seinerzeit waren interkonfessionelle ehen verboten). nehmen wir was aktuelleres:

„Jugoslawien erkennt das Glaubensbekenntnis muslimisch auch gleichzeitig als Nationalität an“

– Johannes Grotzky: Fremde Nachbarn: Der Osten und Südosten Europas Ende des 20. Jahrhunderts, 2010, S. 153 [1]
aus dem grund übrigens die verwirrung seinerzeit in den balkankriegen, ob nun "serben gegen moslems" oder "serben gegen bosnier" kämpfen würden, und wieso "bosnische moslems" eine ethnie sei (cf. auch „Die drei konstitutiven Volksgruppen Bosniens (Bosniaken, Serben, Kroaten) sind in der Regel auch über ihre Religionszugehörigkeit als Muslime, Orthodoxe und Katholiken zu identifizieren.“ Erkenntnis des öAsylGH B9 407072-1/2009, 14.03.2012. nun ist Grotzky Slawist und Balkanologie aus München, ARD-Hörfunkkorrespondent in Moskau, dann Leiter des ARD-Hörfunkstudios Südosteuropa in Wien (heute Hörfunkdirektor des Bayerischen Rundfunks). mag also sein, dass auch auf ihn österreichisches deutsch abgefärbt hat. wie wärs mit:

„… für verzweifelte Mitmenschen, vor allem mit muslimischen Glaubensbekenntnis, offene Ohren haben …“

– Prof. Dr. Bülent Uçar, Direktor des Zentrums für Interkulturelle Islamstudien (ZIIS), Professor für Islamische Religionspädagogik, Universität Osnabrück, auf [2]
nun mag man nicht sicher sagen können, ob hr. bülent hier menschen muslimischen glaubens oder muslimischer religionszugehörigkeit oder mitglieder muslimischer religionsgemeinschaften meint, wahrscheinlich alles: die zentrale frage ist, würde ich den satz in einem WP-artikel verlinken, auf was verlinke ich Mensch muslimischen [[Glaubensbekenntnis]]ses?)
schön langsam siehts für mich eher aus, als ob Religionszugehörigkeit die eindeutige bezeichnung ist, während in wirklichkeit Glaubensbekenntnis eine BKS sein sollte. oder wäre das aus theologischen gründen indiskutabel? wie gesagt, da bin ich nicht so sattelfest. ich versuche nur zu verstehen, was die menschen reden und sagen wollen --W!B: (Diskussion) 23:16, 20. Jun. 2014 (CEST)
Wie wird denn in Österreich ein Unterschied zwischen Religiosität und Mitgliedschaft einer religiösen Gruppe gemacht? Die bisherige/deutsche Darstellung hat den Vorteil, dass man zwischen beidem differenzieren kann. Das ist in der Regel keine Sache des Staates, sondern eher eine Frage der Relgiiosnsoziologie. Ich kann mich dunkel erinnern, dass eine solche Aufteilung mal in der Darstellung und Reflektion einer EKD Mitgliederbefragung gemacht wurde. Ich suche das mal raus.
Falls es wirklich eine deutsche Eigenart sein sollte und andere deutschsprachige Länder einen anderen Sprachgebrauch haben, sollte das natürlich in den Artikeln dargestellt werden. --Ganomed (Diskussion) 23:49, 20. Jun. 2014 (CEST)
@Ganomed: Personenstand: die Religionszugehörigkeit steht in der Geburtsurkunde. sie hängt nach § 14 Personenstandsverordnung – PStV davon ab, ob die Elternteile einer gesetzlich anerkannten Kirche oder Religionsgesellschaft angehören (1. anerkennungsstufe in österreich) – also nicht davon, ob das kind auch tatsächlich nachher getauft oder sonstwie initiiert wird (also tatsächlich kirchenmitglied wird) oder gar, ob das kind sich dereinst selbst dann auch zum glauben bekennt (wer explizit nicht zugehören will, kann eine änderung des diesbezüglichen personenstands veranlassen, falls er elternseits in eine religionszugehörigkeit geraten ist, die er nicht haben will). geben beide nichts an, oder gehören sie beispielsweise nur einer „eingetragenen religiöse Bekenntnisgemeinschaften“ (2. anerkennungsstufe) darunter Hindu oder Schiit) oder einem sonstigen „religiösen Verein“ (3. anerkennungsstufe) an, wird es nicht angegeben.
der grund liegt darin, dass sich österreich mit der anerkennung einer "Kirche oder Religionsgesellschaft" dazu verpflichtet, diese unter besonderen schutz zu stellen. dazu gehört, wie oben gesagt, das explizite recht auf religionsuntericht, also freut man sich, wenn man den bedarf im voraus abschätzen kann. ausserdem gehört dazu das recht auf öffentliche Religionsausübung (für alle, Art. 63 Vertrag von St.Germain)
ausserdem gehört (beispiel oberhalb nachgetragen) die religionzugehörigkeit (im ethnischen sinne, nicht im vereinsrechtlichen sinne) zu den kernen der asyl- wie auch der antidiskriminierungsgesetzgebung, da staaten sich durch UN-abkommen (bis hin zur Menschrechtskonvention) verpflichtet haben, verletzungen der religösen integrität wahrzunehmen und zu ahnden: tät mich wundern, wenn das in deutschland nicht auch gülte. vielleicht muss man dort aber einen mitgliedsausweis zu einer kirche herzeigen, wenn man auf religiöse diskriminierung urgiert: in österrreich reicht meist die geburtsurkunde als nachweis: was ein hindu oder schiit tun muss, weiss ich selber nicht --W!B: (Diskussion) 02:52, 21. Jun. 2014 (CEST)

so, jetzt hab ichs ganz amtlich ;):

„1. (2) Die[se] bekenntnismäßige Zugehörigkeit zur griechischorientalischen [d.i. orthodoxen] Kirche in Österreich ist von der Mitgliedschaft zu einer staatlich anerkannten Kirchengemeinde nicht abhängig.“

– § 1 (2)  Orthoxengesetz i.d.g.F.

grund ist, dass ihr „mit Wirkung für den staatlichen Bereich alle Personen griechisch-orientalischen (orthodoxen) Glaubensbekenntnisses zugehörig [sind], wenn und solange sie im Bundesgebiet ihren Hauptwohnsitz oder bei Fehlen eines Wohnsitzes im In- oder Ausland einen gewöhnlichen inländischen Aufenthalt haben. “ das liegt daran, dass bei den orthodoxen anfangs nur vertretergemeinden als religion/glaubensgesellschaft anerkannt wurden. es dürfte wohl zur zeit des kalten krieges gehören (Bundesgesetz vom 23. Juni 1967), ich nehme an, man wollte sich einerseits vorbehalten, genauer schauen zu können, was sich für orthodoxe gemeinen bilden, und andererseits, dass jeder orthodoxe flüchtling die österreichische religionszugehörigkeit "orthodox" bekommt (und damit verbundenen vorrechten und schutz), egal welcher kirche er im heimatland angehörte
jedenfalls belegt es eindeutig, dass orthodoxes Glaubensbekenntnis respektive „griechisch-orientalische“ Religionszugehörigkeit und Mitgliedschaft zu einer Glaubensgemeinschaft definitiv nicht dasselbe sind: solche konstruktionen lassen sich sicherlich allerorten aufspüren: ich werd dann mal über den artikel gehen, und ihn eben mehr amtlich in richtung Personenstandsdaten ausarbeiten --W!B: (Diskussion) 11:38, 22. Jun. 2014 (CEST)

@W!B:: Wie schön, dass Österreich die Gläubigen nicht zur Mitgliedschaft in einer Religionsgemeinschaft verpflichtet und die Mitglieder nicht zum Glauben.
Über welchen Artikel willst du drübergehen? Hoffentlich Glaubensgemeinschaft und nicht Glaubensbekanntnis? --PM3 15:53, 22. Jun. 2014 (CEST)
@PM3: weder noch, Religionszugehörigkeit: um die abgrenzung der drei gehts ja hier: der artikel Glaubensbekenntnis stellt dann eine gemeinschaftliche oder private aussage dar, Religionszugehörigkeit eine persönliche eigenschaft, und Glaubensgemeinschaft eine organisation: damit sollten die aspekte gut abgedeckt sein. ich denke, in Glaubensbekenntnis reicht dann ein bkh auf Religionszugehörigkeit --W!B: (Diskussion) 00:32, 23. Jun. 2014 (CEST)
Okay, das klingt nach einem guten Plan. --PM3 00:35, 23. Jun. 2014 (CEST)

Gottesdienst (Sikhismus)[Quelltext bearbeiten]

Aus der allgemeinen QS. Ich habe den Artikel verschoben und stellte dann fest, dass darin irgendwie zwei Artikel stecken, einmal zum Gottesdienst und einmal zu den heiligen Büchern des Sikhismus. Leider habe ich von dieser Religionsgemeinschaft keine Ahnung, sondern war nur imstande den Artikel notdürftig zu wikifizieren...

Ist hier jemand, der sich dem Artikel annehmen kann? --Ganomed (Diskussion) 09:01, 13. Jul. 2014 (CEST)

Ich kenn mich auch nicht aus, wollte aber darauf hinweisen, dass Benutzer:Choulichou123456789 die verwendete Literatur im Bearbeitungskommentar angegeben hat, auch wenn diese wohl nicht ganz reingepasst hat. Am besten ist es wohl, ihn zu bitten, die Literaturhinweise in den Artikeltext zu setzen. Dann sollte das - von der formalen Seite - in Ordnung sein. --(Saint)-Louis (Diskussion) 22:48, 18. Jul. 2014 (CEST)
Ich bin auf diese Religion spezialisiert und habe begonnen, alle Seiten zum Sikhismus kritisch durchzusehen. Es hat einige recht abenteuerliche Aussagen. Weil die ganze Arbeit mit viel Quellenstudium verbunden ist, wird es noch dauern, bis ich überall durch bin.--Manas (Diskussion) 14:14, 30. Dez. 2016 (CET)

Segensgestus[Quelltext bearbeiten]

Portal:Christentum/Qualitätssicherung#Segensgestus: Betrifft das nicht auch andere Religionen?--Der wahre Jakob (Diskussion) 22:30, 9. Aug. 2014 (CEST)

Das Judentum allemal, siehe z.B. die Artikel Kohanim oder Aaronitischer Segen. --Anna (Diskussion) 19:01, 20. Jun. 2016 (CEST)

Rituale der Sikhs[Quelltext bearbeiten]

Aus der allg. QS. Überarbeitung/Feinschliff nötig. -- ColdCut (Diskussion) 17:30, 19. Aug. 2014 (CEST)

Ich bin auf diese Religion spezialisiert und habe begonnen, alle Seiten zum Sikhismus kritisch durchzusehen. Es hat einige recht abenteuerliche Aussagen. Weil die ganze Arbeit mit viel Quellenstudium verbunden ist, wird es noch dauern, bis ich überall durch bin. Es gibt sowieso Überschneidungen mit dem Artikel Gottesdienst_(Sikhismus). Da muss ich noch näher anschauen.--Manas (Diskussion) 14:16, 30. Dez. 2016 (CET)

Progressives Judentum[Quelltext bearbeiten]

Der Artikel beschreibt diejenigen Strömungen die glauben an einem „fortschreitenden Offenbarung“ usw. Aber nur das Reformjudentum (in Deutschland und Europa meist als „Liberales Judentum“ bekannt) teilt dieser Ansicht. Die Konservativen machen keine deutliche theologische Behauptungen, obwohl sie akzeptieren nicht völlig die Dogmen der Orthodoxie. Die Rekonstruktionisten glauben explizit an keinem Offenbarung überall. Was in dieser Artikel eigentlich beschreibt ist − Kons., Reform und Reko. − soll „nicht-Orthodoxes Judentum“ heißen, und das werde ganz Orthodox-Zentrisch sein, genau wie „unkatholisches Christentum“. Die Bezeichnung „progressive“ war vor der 1980er Jahre ein weiterer Name für Reform oder liberal − alle Mitglieder der World Union for Progressive Judaism waren von Abraham Geigers Lehre beeinflusst usw. − aber damals schließen sich die Rekonsruktionisten an. Der Artikel progressives Judentum soll entweder ein Weiterleitung zu Reformjudentum/liberales Judentum werden oder, noch besser, zu World Union for Progressive Judaism.AddMore (Diskussion) 22:03, 2. Sep. 2014 (CEST)

Tukh Manuk[Quelltext bearbeiten]

Das erscheint mir im Ganzen fragwürdig. Zusammenstellung von verschiedenen Mythen, Ungeschichtlichkeit (prähistorisches noch heute wirksam?) und ausgebreitete Darstellung der Vorgeschichte ergibt für mich einen enzyklopädisch fragwürdigen Artikel. Altkatholik62 (Diskussion) 03:22, 12. Sep. 2014 (CEST)

Siddiq[Quelltext bearbeiten]

Ruft dringend nach einer fachkundigen Überarbeitung als Artikel, analog zu w:en:Siddiq. --Bosta (Diskussion) 20:16, 14. Sep. 2014 (CEST)

Chthonische Tiere[Quelltext bearbeiten]

Siehe Belege-Check + 2. Abschnitt bleibt unbelegt + Jungs psychologische Deutungen fehlen seit 2009, siehe Löschdisk.… --Chiananda (Diskussion) 14:34, 21. Okt. 2014 (CEST)

Luziferianismus[Quelltext bearbeiten]

Noch ziemlich distanzlos, --He3nry Disk. 13:44, 5. Dez. 2014 (CET)

Ásatrúarfélagið[Quelltext bearbeiten]

Der Artikel sieht gar nicht so schlecht aus; grundsätzlich freue ich mich darüber, dass wir nun etwas zu dieser in Island relativ bekannten Gemeinschaft haben. Eingestellt wurde er mit diversen formalen Mängeln (siehe auch Diskussionsseite - wir müssten uns noch auf ein grammatisches Geschlecht einigen), die nun schon zu einem guten Teil ausgebügelt sind - gerade habe ich noch festgestellt, dass es sich zu grossen Teilen um eine (nicht gekennzeichnete) Übersetzung aus der englischen Wikipedia handelt und daher einen Nachimport vorgenommen. - Trotzdem denke ich, dass es gut wäre, wenn hier noch ein Blick darauf geworfen würde. Auch wenn der Artikel (bzw. seine Basis aus en-Wikipedia) recht sachlich daherkommt, scheint er mir stellenweise doch etwas zu enthusiastisch; der Autor/Übersetzer Rumpenisse hat im ursprünglich gut belegten Artikel unbelegte Ergänzungen vorgenommen, so den letzten Absatz im Abschnitt von 1. Allsherjargoði Sveinbjörn Beinteinsson (1972–1993) ("Sveinbjörn Beinteinsson hinterliess einen bleibenden Eindruck im Gedächtnis der Menschen" ist nun wirklich etwas schwärmerisch, oder?) und ganz am Ende des Artikels. Gestumblindi 23:58, 18. Feb. 2015 (CET)

Klar der Artikel ist relevant gehört jedoch ordentlich entschlackt und versachlicht. Insbesondere ist einiges an kompetenter Fachliteratur vorhanden die dem gegebenen legendarischen Stil mit nötiger Nüchternheit Abhilfe leiten kann. Gruselig in den Darstellungen aus der Anhängerschaft ist die naive Beschreibung vermeintlicher altheidnischer Riten, Kultformen und Traditionen wobei die Tatsachen tunlichst unter dem Tisch fallen gelassen werden. Α.L. 13:43, 19. Feb. 2015 (CET)
Leider scheint sich Rumpenisse hier nicht einbringen zu wollen; allerdings hat er immerhin den von mir hier als Negativbeispiel genannten Satz entfernt, womit es natürlich noch nicht getan ist. Zu aktuellen Vorgängen im Artikel siehe auch Diskussion:Ásatrúarfélagið. Gestumblindi 21:01, 22. Feb. 2015 (CET)
Wir können auch gerne hier diskutieren. Der Text ist wie gesagt weitestgehend eine Übersetzung des Englisch Textes inklusive des schwärmerischen Satzes "He left a lasting impression in people's minds."("Sveinbjörn Beinteinsson hinterliess einen bleibenden Eindruck im Gedächtnis der Menschen") zumindest ist das keine von mir vorgenommen Ergänzung.Rumpenisse (Diskussion) 23:27, 22. Feb. 2015 (CET)
Prinzipiell ist der Artikel jetzt durchgehend wikifiziert Rumpenisse (Diskussion) 17:14, 23. Feb. 2015 (CET)

Derweil ist es recht ruhig um den Artikel geworden. Wenn soweit keiner weiter etwas abändern möchte kann man ja langsam über den Erledigt-Baustein nachdenken! Rumpenisse (Diskussion) 22:50, 10. Mär. 2015 (CET)

Nee, derweil die Vorlage für die Artikel Religionen/Religionsgemeinschaften n i c h t strukturell und formal ediert wurde und der Plot nicht dieser Form angepasst ist, kannst du nicht von einer erfolgten "Wikifizierung" schreiben. Das ist deine Verantwortung als Überträger aus en. Insbesondere fehlen reputbele Referenzen aus der Fachliteratur. Solange das ebenfalls nicht erfolgt, so lange ist das Alles wie jetzt leider eher trivial. Α.L. 08:33, 11. Mär. 2015 (CET)

Hallo, ich klinke mich hier mal ein. Einerseits habe ich auf der Diskussionsseite gelesen das eine Infobox gelöscht wurde und wollte deswegen mal fragen ob es nicht sinnvoll wäre diese für Religionsgemeinschaften einzuführen. Ich persönlich mag die Boxen da sie einen schönen Überblick verschaffen. Nächster Punkt: Ich habe gemerkt das es Ungereimtheiten zu den Mitgliedszahlen gibt da ich eine "offizielle" Statistik der Religionsgemeinschaft gefunden hab. Nur muss ich noch gucken woher die Differenz kommt. Wär es übertrieben jedes Jahr hinzuschreiben, oder besser Meilensteine+die letzte offizielle Mitgliedszahl?Link mit den Mitgliedszahlen --Stormregion0 (Diskussion) 13:24, 27. Nov. 2015 (CET)

Hier wäre die falsche (zu versteckte) Stelle, um über Infoboxen für Religionsgemeinschaften generell zu diskutieren. Du könntest den Vorschlag wohl auf Wikipedia Diskussion:Redaktion Religion anbringen. Zu den Mitgliedszahlen: Am besten wären wohl die Zahlen des isländischen statistischen Amts auf hagstofa.is, die Datenbankabfrage geht dort aber nur bis 1998 zurück. Im Statistischen Jahrbuch 2015 sind für 2015 2.675 Mitglieder der Ásatrúarfélagið angegeben, ich werde das mal ergänzen. Gestumblindi 22:59, 21. Dez. 2015 (CET)

Vorlesungen über den Islam[Quelltext bearbeiten]

Aus der allgemeinen QS übertragen. Muss inhaltlich überarbeitet werden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Vorlesungen_%C3%BCber_den_Islam wie gesagt: Entstehungsgeschichte,vor allem Hinweise auf die Ergänzungen durch Goldziher selbst vor der Drucklegung (!), ferner Verweise auf die Übersetzungen fehlen. Das nennt man auch "Ortung des Werkes" - das fehlt auch.--Orientalist (Diskussion) 22:11, 26. Apr. 2015 (CEST)

dann mach es hin, du bist ja der einzige, der sich da auskennt. Gelöscht kann der Artikel nicht mehr werden. --Klosters233 (Diskussion) 22:21, 26. Apr. 2015 (CEST)
das ist nur ein Argument der (sonst gesperrten) Anfänger und der Null-Ahnung-Fraktion selbst nach dem Aufpeppen des "Artikels". --Orientalist (Diskussion) 22:24, 26. Apr. 2015 (CEST) Nachtrag: ich setze nicht mal meinen usernamen unter einen solchen Artikel als "Mitgestalter".
solche Einträge tragen der Qualität nichts bei:[[3]] Ignaz Goldziher als "Kategorie" - um dann in diese "Kategorie" den Rabbi Sándor Scheiber aufzunehmen: [[4]]. Alles bull... Scheiber war 7 Jahre alt als Goldziher starb. Wo ist überhaupt der Bezug zu einer solchen ersponnenen "Kategorie"? Die Tendenz des X-mal gesperrten Alfons ist offensichtlich, aber enzyklopädisch untragbar.--Orientalist (Diskussion) 16:34, 2. Mai 2015 (CEST)- Die Unbelesenheit kommt dazu: [[5]]

--Orientalist (Diskussion) 16:37, 2. Mai 2015 (CEST)

--Blaufisch123 (Diskussion) 20:38, 22. Mai 2015 (CEST)

Al-ʿUmarī-Moschee (Beirut)[Quelltext bearbeiten]

hallo, ich meine, der artikel St.-Johannes-Kathedrale (Beirut) sollte auf das lemma Al-Omari-Moschee (Beirut) verschoben werden und die kirche anschließend als teil der geschichte in einem absatz behandelt werden. gehören ja beide nun einmal untrennbar zusammen. und wenn ich jetzt einen eigenen artikel zur moschee anlege, bedeutet das nur ganz viel redundanz. Haster (Diskussion) 12:20, 27. Jun. 2015 (CEST)

Getan. 7 Jahrhunderte Bedeutung als Hauptmoschee von Beirut macht den Fall eindeutig. Nach der Verschiebung kannst du dich an den Ausbau des Artikels machen. Gruß -- Bertramz (Diskussion) 15:09, 27. Jun. 2015 (CEST)
Diese Lösung ist nicht akzeptabel. Allein die Bezeichnung „St.-Johannes-Kathedrale“, das vorherige Hauptlemma und jetzt noch Weiterleitung, wird nun im Artikel nirgendwo erwähnt. Die Formulierung im Einleitungssatz klingt so, als hätten die Kreuzfahrer eine Moschee errichtet.
Gleichsam ist meines Erachtens auch keine eindeutige Präferenz für das Lemma Al-Omari-Moschee (Beirut) zu erkennen. Sieben Jahrhunderte als Hauptmoschee haben auf die Lemmawahl höchstens mittelbaren Einfluss. Durch Literatur lässt sich aber nicht feststellen, welche Bezeichnung vorzuziehen wäre. Gemäß Namenskonventionen sollte die gebräuchlichste Bezeichnung verwendet werden.
De facto steht der gesamte Artikel aber in Bezug auf die christliche Nutzung; auf die Verwendung als Moschee wird nur in drei Halbsätzen eingegangen. Das Moschee-Lemma ist daher meines Erachtens unpassend und sollte daher wieder zurück verschoben werden.
@Haster: Wenn du den Artikel ausbauen und den Aspekt der muslimischen Nutzung ausführlicher behandeln willst, löst das die inhaltliche Verwirrung zwar auf, die eigentliche Lemmafrage bleibt aber weiter unentschieden: Welche Bezeichnung ist allgemein bzw. fachlich die gebräuchliche? --$traight-$hoota {#} 09:00, 29. Jun. 2015 (CEST)
Nein nein nein Leute, nicht gegen den Lauf der Zeit stemmen. Das ist absurd. Es gibt andere Fälle, aber der Fall ist schon eindeutig. Die ehemalige Kirche macht heute ein knappes Drittel auf dem Grundriss der Moschee aus und ist von zwei Seiten eingebaut. Das Kirchenschiff und die gesamte Moschee wurden mehrfach verändert. Die al-Omari-Moschee in der al-Omari-Straße in Beirut ist historisch ein bedeutendes Bauwerk, das einen Artikel braucht. Der 5-Zeilen-Artikel ist nicht so lang, dass ein Bauteil dieser Moschee zu einem extra Kirchen-Artikel ausgelagert werden müsste und unter dem historischen Namen eines Bauteils beschreibt man nicht die seit dem 13. Jh existierende Hauptmoschee einer Stadt. Die Muslime haben auch ein Mausoleum für Nabi Yahya (äh Johannes der Täufer) hineingebaut, falls dieser Hinweis die Christen zu versöhnen vermag. -- Bertramz (Diskussion) 11:31, 29. Jun. 2015 (CEST)
Ich sehe das wie $traight-$hoota, es klang, als hätten die Kreuzfahrer eine Moschee errichtet. Die Historie bzw. Genese des Gebäudes müßte schon erhaltenbleiben, gegen einen Ausbau des Artikels spricht ja nichts. --Turris Davidica (Diskussion) 11:41, 29. Jun. 2015 (CEST)
Ganz einfach: Was steht da zum Thema? Ich hatte oben Benutzer:Haster ans Herz gelegt, den Artikel auszubauen und habe nur auf das richtige Lemma verschoben, damit die Richtung stimmt. Also verschiebe bitte wieder dahin zurück, wo das Thema hingehört. Es gibt Literatur und zumindest einen guten Weblink für den Ausbau. -- Bertramz (Diskussion) 11:53, 29. Jun. 2015 (CEST)
Ganz so einfach ist es denn doch nicht: das Thema gehört nicht „dorthin“, vielmehr hat sich durch die Verschiebung und Änderung der Intro deren Aussage in einen Unsinn verwandelt, in dem die Kreuzfahrer statt einer Kathedralkirche die al-Omari-Moschee errichtet hatten. Man hört erste Rotationsgeräusche aus den Gräbern. Vgl. übrigens die Hagia Sophia als weiteren Bau, der vormals ein Kirchenbau und dann eine Moschee war, auch dieser Artikel läßt die Genese des Gebäues nicht derart außer acht. Wer verschiebt, muß dafür sorgen, daß der Artikelinhalt nach der Verschiebung noch einen Sinn ergibt. Alternativ baut er sinnvoll aus und verschiebt ggf. dann. --Turris Davidica (Diskussion) 12:40, 29. Jun. 2015 (CEST)
Dein Beispiel passt nicht, das siehst du beim Vergleich. Wem ein Satz missverständlich vorkommt, der formuliert den Satz um und verschiebt nicht den Artikel. Noch etwas: Dieses war eine inhaltlich sinnlose, geradezu verquere Aktion. Dgl. macht hier nur regelmäßig ein gewisser Dribbler, dessen zig Socken immer nach so einer Bearbeitung, die eine Rückverschiebung verhindern soll, gesperrt werden. -- Bertramz (Diskussion) 12:50, 29. Jun. 2015 (CEST)
Mein Bemühen galt in dem Fall lediglich der Weiterleitung auf den Abschnitt, in dem von der Moschee ausführlicher die Rede ist, wenn das als „verquer“ oder sonstwie merkwürdig aufgefaßt wird, kann ich die WL gern wieder entsprechend ändern. Keinesfalls war sie jedenfalls zur Verhinderung einer Rückverschiebung spezifiziert worden. --Turris Davidica (Diskussion) 12:55, 29. Jun. 2015 (CEST)
Auf eine einmal bearbeitete Weiterleitung kann nicht mehr direkt zurückverschoben werden, auch wenn sie rückgeändert wird. Die muss erst ein Admin komplett löschen. Dies ist der Trick von Dribbler, anderen Mühe zu machen, um seinen Willen durchzusetzen. Zu solchen Methoden sollte niemand greifen. Wie du aber glaubhaft versicherst, wars in deinem Fall nicht mit dieser Absicht. Ich habe nun nach einem Gottesurteil gerufen. -- Bertramz (Diskussion) 15:38, 29. Jun. 2015 (CEST)

Ich habe den Artikel grundlegende überarbeitet, weil viele Sachen schlicht falsch waren. Beispiele: Verweis auf das orthodoxe Patriarchats von Antiochia (es kann natürlich nur das Lateinische Patriarchat von Antiochia gewesen sein); Balduin von Boulogne soll ab der Eroberung von Beirut im Jahre 1110 der Bischof gewesen sein (Balduin I. (Jerusalem) war König von Jerusalem und zweimal verheiratet); 2002 soll die neue Mohammed-al-Amin-Moschee die neue Hauptmoschee geworden sein (Fertigstellung war aber erst im Jahre 2008); Der Ostabschluss und die letzten beiden Joche des Langhauses entstammen dem Episkopat Balduins bis 1147 (Balduin I. ist 1118 und Balduin II. (Jerusalem) ist 1131 verstorben); in der angegebenen Literatur Adrian J. Boas: Crusader Archaeology. The Material Culture of the Latin East. London 1999. steht auf S. 44 nur: "The Cathedral of St John survived as a mosque", d. h. dass die Kirche die Eroberung überlebt hat; mehr nicht. --Hemeier (Diskussion) 13:51, 29. Jun. 2015 (CEST)

Davon war NICHTS falsch, sondern aus Pringle S. 111f. entnommen. Wir reden hier über eine quellenarme Zeit. Pringle geht es ums die Eingrenzung, seit wann ein lateinischer Bischof in Beirut eingesetzt war (und der Kirchenbau stattgefunden haben kann), wo es vorher bereits einen orth. Sitz gab. Balduin wurde eingesetzt, ein häufiger fränkischer Name. Wie du darauf kommst, es ginge um den König von Jerusalem, ist mir nicht klar. Zu all diesen Angaben finden sich bei Pringle, einem führenden Historiker in diesem Bereich, saubere Quellenangaben. Chris06 (Diskussion) 14:21, 23. Aug. 2015 (CEST)
Es will sich wohl niemand gegen den Lauf der Zeit stellen, aber die Historie kann auch nicht einfach ausgeblendet werden. Wir beschreiben nicht nur den Ist-Zustand. Keine Frage, heute ist es eine Moschee. Aber diese findet im derzeitigen Artikel (auch nach dem Ausbau durch Hemeier) eher nebenbei Erwähnung. Daher ist es unnsinnig, den Artikel unter dieses Lemma stellen zu wollen. Ein Ausbau ist sicherlich erstrebenswert, aber bevor es einen solchen gibt, stellt sich die Frage nach dem Lemma nicht wirklich. Dann gibt es immer noch verschiedene Möglichkeiten, wie und unter welchem Lemma der Inhalt aufbereitet werden kann.
Aufgrund welches Vergleiches soll die Hagia Sophia als Beispiel unpassend sein?
Einen Bedarf für dritte Meinungen sehe ich hier überhaupt keinen, die QS ist bereits eine Plattform, über die viele Mitarbeiter des Fachbereichs erreicht werden. Die Diskussion läuft erst seit ein paar Stunden ist wohl alles andere als fest gefahren. Ich habe den Eintrag auf WP:3M daher wieder entfernt. Kann gerne später wieder eingestellt werden, falls sich die Grundlagen dafür doch noch einstellen. --$traight-$hoota {#} 16:14, 29. Jun. 2015 (CEST)
Ich war so frei und habe meine Anfrage auf 3M wiederhergestellt und möchte dich bitten, diese dort stehenzulassen. 3M wird von wesentlich mehr Leuten beobachtet, die auf dieser - wie weiter oben zu sehen - in vielen Fällen verschlafenen Seite eventuell etwas beitragen können. Das kann nicht schaden. -- Bertramz (Diskussion) 17:18, 29. Jun. 2015 (CEST)
Doch, das ist eine missbräuchliche Verwendung von WP:3M und bringt den Schaden, dass damit von dort wirklich hin gehörenden Diskussionen abgelenkt wird. Die Bedingungen für eine 3M-Anfrage „verfahrene inhaltliche Konflikte in Diskussionen“ ist einfach nicht erfüllt. Du schreibst ja selbst, dass du damit eigentlich nur mehr Leute auf diese Diskussion aufmerksam machen willst. Das ist aber nicht der Zweck von WP:3M. Deinem QS-Eintrag fehlt nicht die Grundlage, sondern widerspricht auch der inhaltlichen Anforderung einer „sachlichen und zusammenfassenden Umschreibung des Konfliktes.“
Wenn du gerne mehr Leute einladen willst, spricht einfach mal die betreffenden Fachprojekte an (z.B. Wikipedia:Redaktion Geschichte, WP:PuB, WP:WPSB etc.). WP:3M ist dafür nicht der richtige Ort. --$traight-$hoota {#} 17:42, 29. Jun. 2015 (CEST)

Es gibt nach meiner Auffasung Grunde mehrere Möglichkeiten, das Thema zu behandeln und unter ein passendes Lemma zu stellen:

1a) Der Artikel behandelt hauptsächlich Bau und Nutzung als Kirche. Die weitere Verwendung als Moschee findet auch Erwähnung. Hauptlemma St.-Johannes-Kathedrale (Beirut), Weiterleitung von Al-Omari-Moschee (Beirut). Das ist der Status quo.
1b) Der Artikel behandelt hauptsächlich die Nutzung als Moschee. Die vorherige Verwendung als Kirche findet auch Erwähnung. Hauptlemma Al-Omari-Moschee (Beirut), Weiterleitung von St.-Johannes-Kathedrale (Beirut).
2) Der Artikel behandelt den Bau und die Nutzung gesamtheitlich, sowohl christliche als auch muslimische Abschnitte. Vorbild dafür: Hagia Sophia. Hauptlemma ist die gebräuchlichste Bezeichnung, Weiterleitung von der anderen. Welche das ist, kann ich nicht ohne weiteres absehen, da wäre die Literatur auszuwerten.
3) Es gibt zwei Artikel mit je einem Schwerpunkt auf der christlichen und muslimischen Nutzung, also quasi 1a) und 1b) nebeneinander. Das kann nur bei einer entsprechend deutlichen Abgrenzung sinnvoll sein, die hier für mich nicht erkennbar ist.

Wenn ich Haster richtig verstehe, plädierte er für einen Ausbau in Richtung Fall 2), der in jedem Fall zu befürworten ist. Bertramz dagegen agumentiert für Fall 1b) für den derzeit weder die inhaltliche Voraussetzung im Artikeltext gegeben ist noch eine Zielsetzung in diese Richtung liegen sollte. Die Fälle 1a) und 1b) sind eigentlich nur durchgangsweise zu verstehen, und sollten entweder in 2) oder 3) resultieren. Hier wohl in 2), da des Bauwerk in seiner Geschichte zusammenhängend behandelt werde soll. Um dorthin zu gelangen ist natürlich eine inhaltlicher Ausbau erforderlich mit entsprechender Literatur begründet. Damit sollte sich dann auch die Lemmafrage klären lassen. Bis zu einem entsprechenden Ausbau gibt es aber keinen Grund, den Status quo verändern zu wollen. --$traight-$hoota {#} 18:00, 29. Jun. 2015 (CEST)

Schade, aber da war jetzt eine VM fällig. Sonst machst du so weiter. -- Bertramz (Diskussion) 18:47, 29. Jun. 2015 (CEST)

3M: Danke an Bertramz für die 3M, damit das breiter diskutiert werden kann. Das Gebäude, um das es geht, war vor sehr langer Zeit mal knapp 200 Jahre lang Kirche, danach war und ist es für über 700 Jahre Moschee. Von den beiden 1x-Lösungen käme also nur die Moschee in Frage, wegen dieses deutlichen "Vorsprungs", der aktuelle Zustand ist eurozentristischer Christen-POV. Ich würde 2) oder 3) bevorzugen, bei 2) natürlich mit der aktuellen Vor-Ort-Benamung, sprich dem Hauptnutzen des Gebäudes als Moschee und dem uralten, heute ungebräuchlichen, Kirchennamen als WL. Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 19:22, 29. Jun. 2015 (CEST)

M. E. müsste das Lemma auf den heutigen Namen lauten (wie beispielsweise bei vielen Ortsnamen im vormaligen deutschen Schlesien auch, wie beispielsweise Piława Górna anstatt dt. Gnadenfrei). Das tut manchmal weh, aber man muss die historischen Realitäten anerkennen. Die Moschee ist seit fast 725 Jahren keine Kirche mehr. Allerdings bin ich mir nicht ganz sicher, ob die arabische Transliteration des Lemmas Al-Omari-Moschee (Beirut) stimmt. Müsste es nicht al-ʿUmarī-Moschee heißen? Wer kennt sich denn da aus? --Hemeier (Diskussion) 21:49, 29. Jun. 2015 (CEST)

3M: al-ʿUmarī-Moschee natürlich. Alles andere verdient einen PA, der sich gewaschen hat. --Baba66 (Diskussion) 03:22, 30. Jun. 2015 (CEST)

Kannst du das auch irgendwie begründen? Die Google-Websuche findet „al-ʿUmarī-Moschee“ nur im Artikeltext von St.-Johannes-Kathedrale (Beirut) sowie deinem Beitrag hier. --$traight-$hoota {#} 09:39, 30. Jun. 2015 (CEST)
Wikipedia:Namenskonventionen/Arabisch --Baba66 (Diskussion) 10:07, 30. Jun. 2015 (CEST)

Die EI2 nennt sie auch The Mosque of Al-ʿUmarī im Artikel über Beirut. Erbaut wurde die Kirche im Übrigen auf den Resten eines römischen Tempels. Nach der Logik einiger müssten wir wohl dann doch eher den Tempel als Lemma nehmen. Achtung Ironie. Im Ernst: Natürlich muss das Lemma den heutigen Namen haben und kein Anachronismus. Die Definition muss lauten "YXZ ist ...." und nicht "YXZ war ....". Es ist eine sehr sonderbare Lemmadefinition, wenn man schreibt Die St.-Johannes-Kathedrale ist eine Moschee in Beirut. al-ʿUmarī-Moschee ist die einzige gangbare Lösung. Koenraad 10:44, 30. Jun. 2015 (CEST)

Deine Polemik in allen Ehren, aber der Artikel behandelt weder einen Tempel noch eine Moschee, sondern ist ein historischer Artikel über eine Kirche. Das kann man doof finden oder toll, es ändert sich daran aber nichts, wenn man nur die Überschrift austauschen will. Statt hier nur zu lamentieren und angebliche propagandistische Zielsetzungen anzuklagen, könnte man einfach mal die Tastatur in die Hand nehmen und inhaltlichen Ausbau betreiben. Wo es hin gehen kann, habe ich ja schon aufgezeigt: Am besten einen zusammenhängenden Artikel in dem die verschiedenen historischen Abschnitte zusammenhängend behandelt werden. Dann sollte meines Erachtens auch nichts gegen das Lemma al-ʿUmarī-Moschee oder ähnliches sprechen, wenn das die fachlich vorgesehene Schreibweise ist. --$traight-$hoota {#} 12:07, 30. Jun. 2015 (CEST)
Ich habe jetzt verschoben. Und, kurz gesagt, im Islambereich wärest du als Benutzer schon seit Jahren nicht mehr dabei. Religiöser POV ist hier vollkommen unangebracht. --Baba66 (Diskussion) 15:49, 30. Jun. 2015 (CEST)
((BK) Sie ist eine Moschee, die früher mal eine Kirche war. So muss das IMHO enzyklopädisch korrekt beschrieben werden. Dh Weiterleitung, wie oben vorgeschlagen, wäre der richtige Weg.--Athanasian (λέγε) 15:53, 30. Jun. 2015 (CEST)
@Baba66: Deine unsinnigen und beleidigenden Kommentare kannst du dir gerne sparen. Ich spare es mir auch, deine höhnisch als „Anpassung an den Stand der Dinge, WP:NK“ beschriebenen und ohne Konsens durchgeführten Änderungen einfach wieder zurückzusetzen. Ich hoffe, damit eine weitere Eskalation vermeiden und auf einer sachlichen Ebene arbeiten zu können.
Und die QS ist sicherlich noch nicht beendet. Aber wenn für dich damit alles getan zu sein scheint, brauchst du dich auch nicht weiter hier einzubringen. --$traight-$hoota {#} 00:02, 1. Jul. 2015 (CEST)
Den QS-Baustein kannst du gerne wieder einsetzen. Eine Rückverschiebung würde dir allerdings umgehend eine VM einbringen. Ich bin traditionell nicht sehr geduldig mit Menschen, denen ihr religiöser POV wichtiger ist, als die Erstellung einer Enzyklopädie. --Baba66 (Diskussion) 08:09, 1. Jul. 2015 (CEST)

Erstlingsfrucht - Jahreserstling[Quelltext bearbeiten]

Beides scheint im Prinzip das gleicht zu behandeln (wobei sich das Konzept vermutlich über die Epochen und durch die Religionen ändert). Leider kenne ich mich in dem Gebiet nicht aus. Wäre toll, wenn jemand mit Sachkenntnis daran arbeiten könnte! Außerdem kann man vielleicht herausfinden, wie groß die Menge der Abgabe war, damit nicht das Missverständnis beim Leser entsteht, dass die ganze erste Ernte abgeliefert werden musste. --Lothur (Diskussion) 10:07, 24. Aug. 2015 (CEST)

Put (Bibel)[Quelltext bearbeiten]

Ich bitte neben allgemeiner Wikifizierung um kritische Durchsicht, ob dieses Sammelsurium aller möglichen Personen und Begriffe wirklich sinnvoll so in einem Artikel behandelt werden sollte. --H7 (Diskussion) 15:43, 30. Mai 2016 (CEST)

Hm, mir scheint hier eine Begriffsklärung angebracht, die dann allerdings eine ganze Anzahl von Stubs hervorbringen dürfte. Außerdem stammen nicht alle Begriffe aus der Bibel, so dass ich eine Verschiebung auf Put (Antike) als notwendig ansehe. Einbindung in Put wäre auch eine Option ... sorry für den Wortwitz. Meinungen dazu? --Altkatholik62 (Diskussion) 19:51, 30. Mai 2016 (CEST)
Genau darum ging es mir beim Eintrag hier. Ich dachte auch an eine BKL, aber es wären dann mindestens fünf Einzelartikel, die wir dazu bräuchten. Falls wir nicht irgendwo etwas haben, wo man einzelne dieser Aspekte einarbeiten kann. Da müssten dann Bibelexperten und Historiker schauen, ob das sinnvoll möglich ist. Das kann man nicht eben so im Vorbeigehen mal machen, sondern man müsste wissen, nach welchen Zusammenhängen man suchen muss. --H7 (Diskussion) 21:38, 30. Mai 2016 (CEST)
Ich danke Ihnen für Ihre Kommentare zum Thema, für die Hinweise als auch für die Bearbeitungen und möchte versuchen einiges klarzustellen:
  1. Der Name Put in der Bibel bezieht sich u.A. auf ein Volk, dass von vielen Theologen und Geschichtsschreiber verschieden interpretiert wurde, da es in der Bibel keine geographische oder ethnische Identität dazu gegeben hat.
  2. Zahlreiche Bibelkommentatoren haben ihre Kommentare zu der Identität "Put" auf die Feststellungen mehreren Geschichtsschreibern, Ägyptologen, Archäologen und Geographen gestützt. Erwähnenswerte Kommentatoren sind z.B. Pulpit Commentary, Albert Barnes, Cambridge Bible for Schools and Colleges, Franz Delitzsch, Carl Friedrich Keil und John Gill.
  3. Die Frage, ob es sinnvoll ist den Artikel in mehreren Artikeln der Fachbereiche (Geographie, Geschichte, Ägyptologie und biblischer Begriff) aufzuteilen, ist berechtigte. Jedoch sollte man zwei Faktoren in Bedacht halten:
    1. Die Feststellungen der biblischen Kommentatoren aus der Geschichte oder aus der Naturgeschichte, sind nicht unmittelbar auf den Begriff "Put" zu übertragen. Die Kommentatoren geben auch ihren eigenen Senf dazu und behaupten z.B. im Fall der Geografie, dass es sich beim erwähnten Fluss von dem Geographen Claudius Ptolemäus , mit dem Namen "Fut" wahrscheinlich um "Put" handeln könnte. Die Ähnlichkeit der beiden Begriffe ("Fut" und "Put") wurde von den Kommentatoren behauptet und nicht von dem Geographen.
    2. Als Beispiel ist die Suche nach dem Begriff "Put" im biblischen Zusammenhang ist viel beliebter (kann eine subjektive Meinung sein) als der veraltete, im geografischen Sinne erwähnte Begriff "Fut"(Fluss). Die Bibel ist das Buch, das am meisten verkauft wird und damit steigt die Möglichkeit der Suche nach dem Begriff "Put". Von dem her kommt man bei der Suche nach der Identität des Volkes "Put" auf mehrere Möglichkeiten (in meinem Artikel), die aus Sicht der Kommentatoren, mögliche Erläuterungen für die Sucher darstellen könnten.

Sorry, dass meine Antwort lange gedauert hat. --Casperika (Diskussion) 18:54, 31. Mai 2016 (CEST)

Die gesamte (!!) herangezogene Literatur ist uralt. Das ist keine brauchbare Sekundärliteratur.--Ktiv (Diskussion) 17:44, 9. Aug. 2018 (CEST)

Auserwähltes Volk[Quelltext bearbeiten]

Schlechte Quellensituation, vermutlich thematisch verengt, altmodische Sprache. Komplett fehlt die Begriffsübertragung auf andere Nationen, zB auf die Deutschen durch zumeist radikale Antisemiten. Entweder muss das ein Artikel zur kompletten Begriffsgeschichte draus werden oder es sollte eine Weiterleitung reichen - aber wohin? Israeliten erscheint mir halbwegs geeignet. --jergen ? 10:08, 28. Jun. 2016 (CEST)

Eine enge Verbindung besteht zwar zu Israeliten/Volk Israel, aber ich halte Auserwähltes Volk schon als eigenständiges Lemma für sinnvoll. In der Hauptbedeutung bezieht es sich das Volk auf die Israeliten (=Juden), aber dieser Begriff wird durchaus auch im christlichen Kontext oder auch anderen Religionen gebraucht. Unter dem Lemma Auserwähltes Volk sollte daher am besten eine Übersicht über die Bedeutung in den verschiedenen Religionen stehen, ähnlich wie en:Chosen people.
Dazu taugt der derzeitige Artikel gar nicht, daher würde ich vorschlagen, was davon behaltenswert und (trotz fehlender Quellen) plausibel erscheint in Israeliten zu integrieren (in enwiki gibt es allein zu diesem Aspekt einen eigenen Artikel en:Jews as the chosen people) und das bisherige Lemma für einen Neuanfang freizuräumen. --$traight-$hoota {#} 18:48, 30. Jun. 2016 (CEST)

Religionsphänomenologie (hier RPh)[Quelltext bearbeiten]

Nach Johann Figls "Handbuch Religionswissenschaft"[1] müsste das Lemma Religionsphänomenologie richtigerweise "Religionssystematik" heißen und RPh sowie Religionstypologie sind die beiden Ansätze darunter. Bis zur ersten Hälfte des 20. Jh. wurde RPh als identisch mit der Religionssystematik betrachtet und die Religionstypologie ist auch kein Synonym der Systematischen Religionswiss., wie es derzeit im Artikel steht. Das scheint mir also alles etwas durcheinander und nicht aktuell zu sein.

Ich würde das gern wie folgt ändern:

  1. Entsprechende Korrekturen im Lemma "RPh" (Religionstypologie nur noch als anderen Ansatz unter Religionssystematik erwähnen)
  2. Neues Lemma "Religionstypologie" (Übernahme und Anpassung des Absatzes Ethnische Religion#Klassifizierungsversuche)
  3. Neues Lemma "Religionssystematik" (Synonyme Systematische Religionswissenschaft, Systematisch-vergleichende R., Vergleichende R.) lt. Figl. Verlinkung zu RPh und Religionstypologie
  1. Johann Figl (Autor): Einleitung Religionswissenschaft – Historische Aspekte, heutiges Fachverständnis und Religionsbegriff, in Johann Figl (Hrsg.): Handbuch Religionswissenschaft: Religionen und ihre zentralen Themen. Tyrolia, Innsbruck/Wien 2003, ISBN 3-7022-2508-0. S. 41–42.

--Fährtenleser (Diskussion)

Der Artikel beschreibt zurecht ein mittlerweile vor allem aus historischer Perspektive betrachtetes Vorgehen innerhalb der Religionswissenschaft und dieses Vorgehen wird in praktisch allen Lehrbüchern und anderen Werken der Religionswissenschaft Religionsphänomenologie genannt. Deshalb soll der Artikel auch genau auf diesem Lemma stehen bleiben. Eine einzelne Meinung eines Autors kann daran nichts ändern. --Ganomed (Diskussion) 18:03, 14. Jul. 2016 (CEST)
Ah, da ist er ja wieder, der Ganomed, und schießt direkt wieder scharf. Wieso nur? Vor allem ist deine Gegendarstellung gar keine, denn ich bestreite ja nicht den Begriff und will ihn auch nicht umbenennen, sondern habe nur herausgefunden, dass er offenbar falsch gegliedert ist. Vielleicht wird es klarer, wenn ich hier schon mal den Entwurf zur überarbeiteten Einleitung poste:
Religionsphänomenologie ist ein Ansatz der Systematischen Religionswissenschaft. Sie beschreibt und klassifiziert religiöser Phänomene (einschließlich Objekten und Akten) als einzelner und Aufweis von Wesens-, Struktur- und Bedeutungselementen religiöser Phänomene mittels einer bestimmten diagnostischen Methode. Bis in die 1960er Jahre waren Religionsphänomenologie und Religionssystematik für viele Wissenschaftler identisch. Erst danach entwickelte sie sich neben der Religionstypologie zu einem eigenständigen Ansatz der systematisch-vergleichenden Forschung. (Johann Figl: Einleitung Religionswissenschaft – Historische Aspekte, heutiges Fachverständnis und Religionsbegriff, in Johann Figl (Hrsg.): Handbuch Religionswissenschaft: Religionen und ihre zentralen Themen. Tyrolia, Innsbruck/Wien 2003, ISBN 3-7022-2508-0. S. 41–42.)
Du siehst, es handelt sich auch hier nicht um meine Meinung. Oder meintest du Figl? Kommen wir hier ggf. zusammen? --Fährtenleser (Diskussion) 18:32, 14. Jul. 2016 (CEST)
Nein, wir kommen so lange nicht zusammen wie du vorhast den Artikel Religionsphänomenologie zu verschieben. --Ganomed (Diskussion) 18:36, 14. Jul. 2016 (CEST)
Kannst du nicht lesen? Ich wollte, will und werde diesen Artikel nicht verschieben, sondern lediglich überarbeiten und zwei neue Lemmata anlegen. ... Hol mal tief Luft und lies das mal richtig. Stell dir einfach vor, es wäre nicht von mir, sondern von jemand anderem. --Fährtenleser (Diskussion) 19:33, 14. Jul. 2016 (CEST)
"Nach Johann Figls "Handbuch Religionswissenschaft"[1] müsste das Lemma Religionsphänomenologie richtigerweise "Religionssystematik" heißen". Ähm ja. --Ganomed (Diskussion) 19:41, 14. Jul. 2016 (CEST)

Vishnudevananda[Quelltext bearbeiten]

Kopie aus der Artikeldiskussion:

Dieser Artikel ist imho nicht enzyklopädisch (WP:Was Wikipedia nicht ist), sondern erfüllt ein übliches Muster unkritischer (esotherischer) Mythendichtung (Heldendichtung!?) pseudoreligiöser Messiaden resp. Hagiographien und dazu literarisch ohne Anspruch. Zitate ohne Quelle (WP:Zitate). Nüchtern lässt sich das als Stub zusammenstreichen auf die Lemmadefinition. Und auch dort stellen sich Fragen: der „unermüdliche Friedensaktivist“ ist „mehrmals über Kriesengebiete wie die Berliner Mauer geflogen ..“; was ist gemeint? Etwa yogisches Fliegen an der Berliner Mauer oder über diese hinweg? Wann ist er über das millitärische Sperrgebiet der DDR geflogen? Was soll der Flug bewirken, bzw. bewirkt haben? Wenn, wie weit ist er über den „Todesstreifen“ gekommen? Hat die Stasi-Grenzertruppe versucht vom Schießbefehl Gebrauch zu machen?? Daher Löschen aufs Wesentliche, ohne reputabele Referenzen (ausserhalb der Fanszene) sogar zwingend /(WP:Belege). Α.L. 07:39, 9. Aug. 2016 (CEST)
http://www.spiegel.de/einestages/yoga-in-der-ddr-der-flug-des-yogi-swami-vishnudevananda-a-1100170.html

Schöpfungsgeschichte (Jahwist)[Quelltext bearbeiten]

Der Artikel ist vollkommen unbelegt. Als mehr oder weniger einziger Inhalt wird ein Komplettzitat der Schöpfungsgeschichte angegeben. Eigentlich wäre ich fast dafür ihn zu löschen angesichts dieses Zustands, aber vielleicht findet sich ja hier jemand, der ihn verbessern kann/möchte. --Ganomed (Diskussion) 15:50, 29. Nov. 2016 (CET)

Wir haben keinen Gesamtartikel Biblische Schöpfungsgeschichte. Dafür gibt es jetzt zwei Artikel zur jeweiligen Geschichte laut Priesterschrift und Jahwist. Wenn diese Unterscheidung nicht zwingend notwendig ist, könnte man beide Artikel im o.g. Lemma zusammenlegen und die entsprechenden Links umbiegen. Die zwei Artikel sind aktuell ohnehin fast textidentisch. --Enyavar (Diskussion) 09:44, 30. Nov. 2016 (CET)
Das Problem ist vor allem, dass der hier eingetragene Artikel komplett ohne Beleg ist und inhaltlich absolut nichts aussagt. Wie gesagt: In der jetzigen Form halte ich ihn für löschfähig, sehe das Lemma aber insgesamt als relevant an, wenn denn dort tatsächlich Inhalt zu finden wäre. Deshalb würde ich gerne einen LA als Power-QS vermeiden und bitte hier die Mitarbeitenden mitzuarbeiten, falls sich jemand findet, das leisten kann und will. --Ganomed (Diskussion) 09:54, 30. Nov. 2016 (CET)
Ich habe die Anfrage auch mal in die QS Christentum kopiert, die wohl mehr Leute auf der BEO haben. Meine 2cents: Ich denke auch, dass der jetzt bestehende Artikel verlustfrei gelöscht werden könnte (der parallele zur Priesterschrift übrigens auch). Sinnvoller erscheint mir aber tatsächlich, statt die beiden zu verbessern einen Artikel Biblische Schöpfungsgeschichte anzulegen. Wir haben auch bei anderen Erzählkomplexen (z.B. Sintflut, Schilfmeer) keine Artikel zu einzelnen Quellenschichten.--Zweioeltanks (Diskussion) 11:06, 30. Nov. 2016 (CET)
Ein paar Informationen und Einzelnachweise sowie Literatur konnte ich jeweils ergänzen. Es sind zwei verschiedene Schöpfungsberichten, nicht verschiedene Versionen, also finde ich, dass beide Artikel behalten werden sollten. Mit der Zeit werden die Artikel besser werden. -- Gruß Triplec85 (Diskussion) 18:40, 1. Dez. 2016 (CET)
Ich bin auch dafür, beide Artikel ( Schöpfungsgeschichte (Jahwist) und Schöpfungsgeschichte (Priesterschrift)) beizubehalten und sie nach und nach besser auszubauen. Auf Schöpfung wird im Abschnitt "Altes Testament" auf beide Extraartikel hingewiesen und in Ansätzen schon auf die jeweiligen Unterschiede eingegangen. Ein weiterer Zwischenartikel wie Biblische Schöpfungsgeschichte würde mMn die ganze Sache nur unnötigerweise aufsplitten und wohl unübersichtlicher machen. -- Muck (Diskussion) 19:55, 1. Dez. 2016 (CET)
Nach etwas Überlegung: Die Genesis ist nicht rein biblisch; diese Texte stammen aus dem Judentum. Damit wäre "Sch. (Genesis)" statt "Biblische Sch." das korrekte Lemma. Was Triplecs Argument angeht, dass es zwei Berichte seien, nicht Versionen: Der Hauptinhalt beider Artikel ist momentan die Abgrenzung gegeneinander auf Grundlage der Quellenkritik. In einem gemeinsamen Artikel kann diese Abgrenzung genauso vorgenommen werden, ohne dass Inhalte (wie z.B. die Vergleichstabelle) gedoppelt werden müssten und der Leser beide Artikel miteinander abgleichen muss. --Enyavar (Diskussion) 08:02, 2. Dez. 2016 (CET)
Eventuell wäre es besser die Unterschiedstabelle nur im Artikel Schöpfung zu platzieren, da sie eine kurze Übersicht bietet. Somit könnte die Dopplung der Tabelle in den Artikeln Schöpfungsgeschichte (Jahwist) und Schöpfungsgeschichte (Priesterschrift) entfallen. Die Unterschiede und jeweils wesentlichen Merkmale können in diesen beiden Artikeln dann in Textform herausgearbeitet werden statt in einer Tabelle. -- Gruß Triplec85 (Diskussion) 21:12, 8. Dez. 2016 (CET)

Ich habe jeweils einen Hinweis zu Beginn der beiden Artikel platziert. Beispiel:

Im Vergleich zur ursprünglichen Version wurden auch weitere Quellen hinzugefügt. -- Gruß Triplec85 (Diskussion) 19:35, 9. Jul. 2017 (CET)

Zu den beiden Texten siehe auch das Lemma Anthropogonie.--Hnsjrgnweis (Diskussion) 08:18, 22. Sep. 2017 (CEST)

Kosmische Religion[Quelltext bearbeiten]

Könntet ihr bitte mal euch den Artikel Kosmische Religion anschauen. Es ist das Erstlingswerk eines Neuautors, vielleicht habt ihr ja noch konstruktive Kritik. Ich kenne mich damit fachlich nicht aus. Danke. -- sk (Diskussion) 09:39, 14. Jun. 2017 (CEST)

Ich habe mir den Artikel gerade mal angeschaut und mit meinem Wissen sowie stichprobenhalber mit einigen Quellen verglichen. Eine gute Arbeit, wie ich meine! Vielleicht ein wenig zu essayhaft, aber dass könnte man ja noch ändern. Danke @Aurobindo:! --Fährtenleser (Diskussion) 20:19, 14. Jun. 2017 (CEST)

Mutter Erde[Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel, der fast zur Gänze von einem Autor allein stammt, ist im besten Fall an vielen Stellen essayhaft und stilistisch zu überarbeiten (etwa: "Daraus folgt allerdings nicht automatisch die religiöse Universalie einer irgendwie gearteten Mutter Erde-Vorstellung!"). Inhaltliche Kontrolle kann auch nicht schaden. --KnightMove (Diskussion) 17:28, 19. Jul. 2017 (CEST)

Habe sprachlich und typographisch etwas dran getan, kann aber keine inhaltlich falschen Aussagen finden. Daher QS- --Hnsjrgnweis (Diskussion) 16:11, 23. Sep. 2017 (CEST)

Geschlossene Zeit[Quelltext bearbeiten]

Der Artikel scheint komplett veraltet, im derzeitigen Kirchenrecht gibt es den Begriff IMHO in dieser Form nicht. Bitte wenn möglich auf aktuellen Stand bringen, also z.B. klären, bis wann der Sachverhalt in der beschriebenen Form galt. --FordPrefect42 (Diskussion) 13:53, 21. Sep. 2017 (CEST)

Ist das nicht besser im Projekt:Christentum zu diskutieren?--Zweioeltanks (Diskussion) 07:26, 26. Sep. 2017 (CEST)
+1. Zudem halte ich den Ansatz für verfehlt: daß etwas nicht im Kirchenrecht steht, heißt nicht, daß es das nicht gäbe. Der Begriff ist nach wie vor für die beiden Bußzeiten üblich, wenn es etwa darum geht, Einschränkungen in Bezug auf die Liturgie bei Kasualien zu vermitteln.--Turris Davidica (Diskussion) 10:47, 6. Okt. 2017 (CEST)

Tengrismus[Quelltext bearbeiten]

Hier wurden offenbar z.T. gedankenlos Zitate übernommen, ohne dass diejenigen etwas vom Thema Religion verstehen. So wurde wenigstens ein Zitat nicht als solches gekennzeichnet (schon peinlich, dass das über 10 Jahre lang nicht aufgefallen ist!). Auch werden verschiedene Begriffe durcheinandergeworfen. Die letzte Diskussion ist von 2013, seitdem ist zwar einiges geändert worden, aber ein fachlicher Blick wäre hilfreich. Es wird mehrfach eine Julie Stewart zitiert. Das Thema ist für mich zu umfangreich, und ich bitte um Hilfe. --Hannover86 (Diskussion) 23:36, 28. Nov. 2017 (CET)

- Inzwischen hat sich einiges aufklärt, nachdem ich mir die englische Wikipedia angeschaut habe. Einiges habe ich in die Einleitung geschrieben. Offensichtlich ist der ganze Artikel in der jetzigen Form überwiegend eine - möglicherweise - selbst gezimmerte Religion von Julie Stewart, über die ich leider nicht viel herausfinden konnte. Da müsste also mal gründlich aufgeräumt werden. --Hannover86 (Diskussion) 23:39, 1. Dez. 2017 (CET)

Chewra Kadischa (Rexingen)[Quelltext bearbeiten]

Zitate bitte als Beleg für eine Aussage verwenden. Diese Aussage bitte als Artikeltext formulieren. 95% reines Zitat ersetzen keinen enzyklopädischen Artikel.--Wheeke (Diskussion) 15:46, 18. Dez. 2017 (CET)

Schma Jisrael[Quelltext bearbeiten]

Es bestehen Unstimmigkeiten im Artikel Schma Jisrael, möge jemand mit Ahnung von der Materie helfen. – Sivizius (Diskussion) 17:11, 20. Apr. 2018 (CEST)

"Unstimmigkeiten" ist eigentlich das falsche Wort... es ist ja nicht so, dass wir uns da die Köppe einhauen. :-) Es gibt ganz einfach mehrere Fragen und Verbesserungsvorschläge, was bei einem WP-Artikel ja nun nicht sooo ungewöhnlich ist.
Ich bin aber sehr damit einverstanden, mehr kompetente Leute ins Boot zu holen, also danke fürs Einstellen hier auf der QS. --Anna (Diskussion) 17:24, 20. Apr. 2018 (CEST)
»Unstimmigkeiten« war ja auf den Inhalt bezogen, sonst hätte ich »Meinungsverschiedenheiten« gesagt :P – Sivizius (Diskussion) 18:30, 20. Apr. 2018 (CEST)
Das wird ja spannend. --Erloschende Konten (Diskussion) 21:34, 13. Mai 2018 (CEST)
Wo liegt das Problem? P.S. Die Zitate aus der Liturgie dürften meiner Meinung nach - ähm - gekürzt werden. --Khatschaturjan (Diskussion) 15:54, 6. Jun. 2018 (CEST)
Ich bin der Meinung, man sollte sich deutlich mehr an den englischsprachigen Artikel enlehnen, der ausführlich und gut ist.--Lutheraner (Diskussion) 17:04, 1. Aug. 2018 (CEST)