Wikipedia:Redaktion Sexualität

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 100 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten.
Abkürzung: WP:SEX, WP:RSX
< Autorenportal < Redaktionen < Redaktion Sexualität

Redaktionen in der Wikipedia

Altertum · Bilder · Biologie · Chemie · Film und Fernsehen · Geisteswissenschaften · Geschichte · Informatik · Luftbilder · Medizin · Musik · Naturwissenschaft und Technik · Nordische Länder · Ostasien · Pflege · Physik · Recht · Religion · Sexualität

Weitere Redaktionen · WikiProjekte · Portale

Redaktion Sexualität.jpg
Willkommen in der Redaktion Sexualität

Die Redaktion Sexualität will den Bereich „Sexualität“ (Sexualität, Homosexualität, Erotik und Pornographie, BDSM und Gender) in der Wikipedia ausbauen und verbessern.

Artikel, die akut einer gezielten Überarbeitung bedürfen, bitte in die Qualitätssicherung Sexualität geben (weiteres siehe dort).

Abschnitte, die seit 3 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind, werden automatisch archiviert.

Feedback zur vorgeschlagenen Erweiterung der Einzelnachweise benötigt[Quelltext bearbeiten]

Mockup des Lösungsvorschlags

Bei den beiden Umfragen „Technischen Wünsche“ wurde wiederholt der Wunsch geäusert, es bei Einzelnachweisen zu ermöglichen, dass bei verschiedenen Seiten desselben Werks nicht immer das gesamte Werk angegeben werden muss. Wir haben nun einen Vorschlag, wie dies umgesetzt werden könnte und brauchen dazu Feedback. Den Vorschlag findet ihr auf dieser Seite, wir würden uns über eure Rückmeldungen sehr freuen! Erst wenn wir das „Go!“ der Communities haben, können wir diesen Wunsch umsetzten. -- Grüße, Michael Schönitzer (WMDE) (Diskussion) 18:41, 12. Sep. 2016 (CEST) PS: Ich bin bei WMDE jetzt das Sprachrohr der Communities wenn es um technische Wünsche abseits von Wikidata geht – bei Fragen meldet euch einfach per Disskusionsseite oder Wikimail.

Genderbending oder Genderfuck[Quelltext bearbeiten]

Mir ist gerade aufgefallen, daß wir keinen Artikel zum Thema Geschlechter-Subversion (Genderbending, Genderfuck oder Genderpunk) haben; ich habe auf die Schnelle auch keinen anderen Artikel gefunden, der das Thema mitbehandelt. Vergleiche en-WP. Conchita Wurst hat bekanntlich Genderfuck im Mainstream erst richtig bekannt gemacht, denn die Dragqueen mit Bart (der „künstliche“ Eindruck wird hier noch dadurch verstärkt, daß der Bart teilweise aufgemalt ist, ähnlich wie bei Glööckler) ist als Mischung herkömmlicher „gender clues“ (Anhaltspunkte zur Geschlechteridentifikation) ein klassisches Beispiel dafür; der Begriff selbst ist allerdings noch weithin unbekannt. Hier sehe ich auch in der Wikipedia noch ein Desideratum. --Florian Blaschke (Diskussion) 17:55, 8. Nov. 2016 (CET)