Wikipedia:Tutorial/Kommunikation/Konflikt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Konflikte in Sachfragen sind unvermeidbar, daher ist es wichtig die Grundprinzipien zu verinnerlichen und unterschiedliche Ansichten ruhig und mit sachbezogen Argumenten auszudiskutieren, um gemeinsam einen Konsens zu finden.

„Was du nicht willst, dass man dir tu …“ Diese Goldene Regel sollte auch bei Meinungsverschiedenheiten immer im Vordergrund stehen. Trotzdem kann es manchmal schwierig sein gelassen und freundlich zu reagieren. Viele Konflikte entstehen durch Missverständnisse, daher frage lieber einmal öfter nach. Erklärungen könnten manchen Streitpunkt entschärfen ehe daraus ein Edit-War entsteht.

People together.svg

  • Versuche anderen gegenüber freundlich und respektvoll aufzutreten, übe Toleranz und bedenke, dass andere eine Änderung in guter Absicht durchgeführt haben.
  • Suche zunächst die Diskussion und versuche Komplettreverts zu vermeiden. Prüfe, ob Teile der Änderung nicht doch sinnvoll sind und behalten werden können.
  • Sieh Kritik nicht sofort als negative Aussage gegenüber deiner Person an, sondern als Denkanstoß. Versuche deinen eigenen Standpunkt zu überdenken, es gibt auch konstruktive Kritik, gehe auf die Argumente der anderen ein und hinterfrage sie.
  • Suche Fehler nicht immer nur beim anderen.
  • Reagiere auf Aussagen eines anderen, die dich verletzen nicht mit ähnlichem Verhalten. Melde dich ab, geh eine Runde an die frische Luft, nimm dir eine preußische Nacht oder mach irgendetwas, was dich ablenkt und Dir gut tut. Vielleicht hat sich die Situation bei deiner Rückkehr beruhigt und es kann zu einer sachlichen Diskussion zurückgekehrt werden.
  • In einer festgefahrenen Situation, wo beide Seiten auf ihrem Standpunkt beharren, kann es hilfreich sein weitere Meinungen einzuholen.

Weitere Konfliktpunkte können durch die Art der inhaltlichen Beiträge zu Artikeln entstehen, wahre möglichst einen neutralen Standpunkt und vermeide Interessenkonflikte.