Wikipedia:Umfragen/Sollte die Qualität von Bearbeitungen in Editcountern eine Rolle spielen?

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diese Umfrage wurde am 29. Mai 2021 gestartet und läuft bis zum Ende des 6. Juni 2021
Diese Umfrage ist beendet. Bitte nimm an dieser Seite keine Veränderungen mehr vor.

Aktuelle Situation

Beitragszähler sind unproblematisch, solange sie aus reiner Neugierde genutzt werden. Doch dem ist nicht so:
Sie stellen einen fundamentalen Bestandteil der Hierarchie der Wikipedianer dar, denn ab einer gewissen Beitragszahl erhält man automatisch weitergehende Nutzerrechte verliehen, wie die Wikipedia:Stimmberechtigung oder auch das Sichter-Recht. Vor einem Jahr war in einem Meinungsbild sogar die Einführung einer Benutzergruppe „langzeit-aktive Benutzer“ geplant, die eine gewisse Immunität gegen Benutzersperren genießen sollte.

Problematisch daran ist, dass aktuelle Tools, wie das von Xtools zwar nach Namensräumen differenzieren, aber ansonsten alle Edits gleich gewichten. Eine gut recherchierte Artikelneuanlage bringt auch nicht mehr Punkte als die Korrektur eines Rechtschreibfehlers oder sogar ein Nonsens-Beitrag. Die Qualität spielt überhaupt keine Rolle.

Das Problematische daran ist, dass man sein Benutzerkonto (also bspw. auch einen Sockenpuppenaccount) binnen kürzester Zeit auf Sichter-Status und Stimmberechtigung „pushen“ kann, indem man ganz einfach massenhaft Tippfehler ausbessert und Vandalismus revertiert. Für beide Tätigkeiten ist so gut wie keine intellektuelle Leistung notwendig, es ist sogar mit Hilfe (halb-)automatischer Tools möglich. Nur nach der Editzahl gemessen, wären auch Wikipedia:Bots stimmberechtigt, wenn sie keine Bots wären.

(nicht signierter Beitrag von Indoor-Fanatiker (Diskussion | Beiträge) 29. Mai 2021‎)

Vorschlag 1

Um dieses Problem zu lösen, sollte man Editcounter so umprogrammieren, dass die einzelnen Bearbeitungen je nach inhaltlichem Nutzen unterschiedlich beurteilt werden. Das ist natürlich automatisiert schwierig zu händeln, wenn überhaupt nur mit Hilfe einer Künstlichen Intelligenz möglich.

Trotzdem gibt es gewisse Kriterien, aus denen man einen Punktwert für den jeweiligen Beitrag berechnen könnte:

  1. Datenmenge (Bytes), die hinzugefügt/geändert/entfernt wurden (siehe Difflink)
  2. die Frage, ob die Bearbeitung hinterher von einem anderen Nutzer revertiert wurde (vandalismusverdächtig, könnte sogar negativ in die Rechnung eingehen)
  3. analog zum Punkt vorher: Beiträge, die versionsgelöscht wurden (z.B. weil sie eine URV enthielten) würden besonders viele Minuspunkte einbringen
  4. Namensraum (schon heute Bestandteil von Editcountern, Artikelnamensraum würde höher bewertet als andere Inhaltsseiten, z.B. Kategorien, diese wiederum höher als Diskussionsseiten)
  5. Markierung als „nur Kleinigkeiten geändert“ (wenig aussagekräftig, da vom Benutzer willkürlich einsetzbar)
  6. Bewertungspunkte für Bearbeitungen sollten mit der Zeit kleiner werden, d.h. ältere Beiträge sollten weniger wert sein (damit erreicht man, dass längere Zeit inaktive Benutzer irgenwann aus dem Ranking „verschwinden“)

Ich bin für eine qualitative Gewichtung in Editcountern

  1. Da das nur eine Umfrage ist, bin ich mal hier, auch wenn ich mit dem Vorschlag 1 nicht komplett einverstanden bin. Punkt 5 sollte ganz weg, Punkt 6 sollte ebenfalls gestrichen werden, stattdessen kann man bei der Stimmberechtigung x Punkte in den letzten zwölf Monaten oder so schreiben. --Morten Haan 🧉 Wikipedia ist für Leser da 🏄 Übersichtliche Artikelkriterien 17:23, 31. Mai 2021 (CEST)
  2. Jaaaa, wir vergeben ab jetzt Sozialpunkte für Edits! Für alle Edits unter 100 Bytes Änderung +1 Punkt; für alle größeren Edits 1 Punkt pro 100 Bytes (gerundet); dabei ist auf substantielle Änderungen im Text zu prüfen, denn für Vandalismusreverts gibts bloß +1 Punkt egal wie groß der Versionsunterschied ist. Vandalismus gibt -5 Punkte; Neuanlagen geben doppelte Punktzahl; abgelehnte Löschanträge geben -3 Punkte; durchgehende LAs geben +3 Punkte; Beteiligung an Diskussionen gibt -1 Punkt ab 5'000 Bytes Redebeitrag; Bedankungen geben +1 Punkt; Nutzersperren -40. Oder irgendwie so. Das meine ich auch nicht sarkastisch, die Idee an sich ist für die richtige Zielgruppe klasse, und macht die WP hipper (Gamification). Klare Kriterien sollten aber sein: freiwilliges Opt-in; keine Förderung mit Foundation-Mitteln, da es eine Privatinitiative von Indoor-Fanatiker ist, wo natürlich auch die Programmierung übernimmt. LG --Enyavar (Diskussion) 18:49, 4. Jun. 2021 (CEST)

Ich bin gegen eine qualitative Gewichtung in Editcountern

  1. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 17:19, 29. Mai 2021 (CEST) Die Idee ist an sich vielleicht erstmal nicht schlecht, aber der konkrete Vorschlag ist nicht hilfreich (ausführliche Begründung auf der Diskseite).
  2. --BlauerBaum (Diskussion) 23:23, 29. Mai 2021 (CEST)
  3. --Riepichiep (Diskussion) 11:57, 30. Mai 2021 (CEST) Jede neue Lösung enthält ebenfalls Unschärfen, wird aber wegen der "komplexeren Formel" als "realistischer" angesehen. Also besser bewusst bei einer offensichtlich unscharfen Lösung bleiben!
  4. --Elrond (Diskussion) 12:52, 30. Mai 2021 (CEST) so was lässt sich m.E. kaum bis gar nicht von einem Bot realisieren und müsste also von Menschen bewerkstelligt werden. Das ergäbe m.E. (mindestens) zwei Probleme; 1) wer macht so was, die Zahl der aktiven Autoren ist sowieso schon überschaubar und 2) wer kontrolliert das, denn so was würde ggf. schnell in Seilschaften ausarten und wenn man Unsinn verzapfen will, hat man genug destruktive Energie, auch solche Netzwerke zu bedienen. Fazit: Auf keinen Fall!
  5. --Carlos-X 13:21, 30. Mai 2021 (CEST) Großer Aufwand für einen minimalen (wenn überhaupt) Nutzen. Natürlich ist es nicht ideal, dass man sich eine stimmberechtigte Socke in einer Stunde züchten kann, aber ohne eine extrem teure KI-Lösung werden wir daran nichts ändern können.
  6. --Frank, the Tank (sprich mit mir) 14:28, 30. Mai 2021 (CEST)
  7. --Boehm (Diskussion) 17:12, 30. Mai 2021 (CEST)
  8. --Naronnas (Diskussion) 21:10, 30. Mai 2021 (CEST)
  9. --NiTen (Discworld) 23:28, 30. Mai 2021 (CEST)
  10. --Maxl (Diskussion) 01:07, 31. Mai 2021 (CEST) Ich denke, so etwas geht nicht. Man kann nicht einfach sagen, ein Edit ist qualitativ höherwertiger als ein anderer. Der Nutzen ist denkbar gering.
  11. --Uli Elch (Diskussion) 10:03, 31. Mai 2021 (CEST)
  12. --Roland Kutzki (Diskussion) 10:39, 31. Mai 2021 (CEST)
  13. --G. ~~ 11:30, 31. Mai 2021 (CEST)
    • Ich weiß, was für ein technischer Aufwand und welche regelmäßige Hardware-Belastung hinter der einfach erscheinenden Seite WP:BZ steht, da ich die Aktualisierung dieser programmiert habe. Eine wie oben gewünschte Ausweitung erscheint mir schon vom Ressourcen-Bedarf her schwer umsetzbar, jedenfalls solange Geld eine Rolle spielt.
    • Die algorithmische Umsetzbarkeit halte ich kaum für beherrschbar. Der Umfrageersteller schreibt selbst etwas von Künstlicher Intelligenz. Damit wäre das Ergebnis aber für einen Menschen praktisch nicht mehr nachvollziehbar und insbesondere nicht verifizierbar.
    • Die Forderung, dass das alle Edit-Counter wie vom Umfrageersteller gewünscht umsetzen, ist weltfremd und vielleicht der geringen Erfahrung innerhalb dieses Projektes geschuldet. Dagegen, dass es neben den jetzigen Bearbeitungszählern welche gibt, die das alles viel schlauer machen, hat aber vermutlich niemand etwas und auch ich wäre daran interessiert. -- Gruß, aka 15:05, 31. Mai 2021 (CEST)
  14. +1 zu den umseitigen Ausführungen von Chaddy --Ameisenigel (Diskussion) LI 18:36, 31. Mai 2021 (CEST)
  15. Das Vergeben oder Verweigern von Berechtigungen erfordert, dass die Kriterien von Betroffenen wie auch von einer Beschwerde-Instanz nachvollziehbar sind. Schon die Sichterrechte, für die es nur einen Kalender und relativ triviales Durchzählen bestimmter Aktivitäten braucht, sind für die Newbies häufig nicht verständlich. Wenn jetzt noch jeder Edit einen von der Community per Meinungsbild festzulegenden Wichtungsfaktor von 0,263 oder 1,792 oder 0,631 bekommen soll, je nach inhaltlicher Bedeutung, dann kann niemand mehr Hunderte von Edits kontrollieren. Und die Delegation an eine „Künstliche Intelligenz“, bei denen dann durch „Selbstlernen“ in irgendeinem „neuronalen Netz“ die Benutzer-Klassifizierung und Stimmberechtigung göttlich vergeben wird, ist weder mit den Grundsätzen einer Community zu vereinbaren, noch wurde tatsächlich verstanden, wie das „Selbstlernen“ einer „Künstlichen Intelligenz“ funktioniert und wie dies zu kontrollieren wäre. Bitte keine weiteren Ideen dieser Art mehr ausbrüten. --PerfektesChaos 00:57, 1. Jun. 2021 (CEST)
  16. Ja das würde bestimmt einigen gefallen: zu einer Elite gehören die oben auf dem Olymp thront und die Geschicke der WP leitet. Ne, bitte keine Zweiklassengesellschaft. Nebenbei: Lässt sich noch weiter spinnen: Ein Counter für Leute die „nur“ Rechtschreibung korrigieren, einer der nur die zählt wer formale Dinge/Typo korrigieren, ein Counter für „Bebliderer“, etc. etc. --Elmie (Diskussion) 08:58, 1. Jun. 2021 (CEST)
  17. --📚 ɪᴇʙᴇʀᴛ (ᴅɪsᴋ✦) 14:21, 1. Jun. 2021 (CEST)
  18. --Crazy1880 20:20, 1. Jun. 2021 (CEST)
  19. --Eschenmoser (Diskussion) 22:41, 1. Jun. 2021 (CEST)
  20. --h-stt !? 00:16, 2. Jun. 2021 (CEST) Der 1. April wurde um zwei Monate verfehlt. Die Idee ist weder wünschenswert noch umsetzbar.
  21. --Horstbu (Diskussion) 01:10, 2. Jun. 2021 (CEST)
  22. --KlauRau (Diskussion) 02:04, 2. Jun. 2021 (CEST) und dann entsteht bestenfalls ein Monstrum, das zwar Aussagen liefert, die aber genauso inhaltsleer und manipulierbar bleiben wie bei der derzeitigen Lösung. --KlauRau (Diskussion) 02:04, 2. Jun. 2021 (CEST)
  23. Editcounter sind quantitativ, für eine qualitative Analyse muss halt jemand von Hand drüber schauen. --hroest Disk 15:28, 2. Jun. 2021 (CEST)
  24. ich halte das nicht für praktikabel -- A1000 (Diskussion) 17:35, 2. Jun. 2021 (CEST)
  25. --Thenardier (Diskussion) 19:40, 2. Jun. 2021 (CEST) Hier werden schon genug Erbsen gezählt.
  26. Prinzipiell keine schlechte Idee, aber in der vorgeschlagenen Form nicht sinnvoll. Mit den Punkten 1 bis 3 wäre ich einverstanden (allerdings auf keinen Fall irgendwelche „Minuspunkte“ – hier sind wir nicht in der Schule), mit den anderen Punkten nicht. Die Markierung „nur Kleinigkeiten geändert“ ist völlig ohne objektiven Aussagewert, da vom Benutzer selbst gesetzt und sollte deswegen keine Rolle spielen. Grundsätzlich sollten die Beiträge nach Artikelnamensraum, Wikipedia-Inhaltsseiten, Diskussionsseiten, etc. getrennt aufgeführt werden. --Furfur Diskussion 13:02, 3. Jun. 2021 (CEST)
  27. wir haben schon eine Hirarchie hier. Das System würde das ja noch mehr ausbauen. Tippfehler korrigieren und Kommasetzen sind genauso wichtig wie neue Artikel schreiben! ไม่เป็นไร (Valanagut) (Diskussion) 13:10, 3. Jun. 2021 (CEST)
  28. Ich könnte mir allerhöchstens vorstellen, dass die hinzugefügte Datenmenge mehr Gewicht bekommt – aber auch schon das würde zu vielen ungerechten Fehlschlüssen führen und ist daher eine fragwürdige Idee. --Nachtbold (Diskussion) 13:11, 3. Jun. 2021 (CEST)
  29. --WelchenBenutzernamengibtesnochnicht?Den Name gibt es also noch nichtDiskussion 15:02, 3. Jun. 2021 (CEST)
  30. --Dirk123456 (Diskussion) 00:21, 4. Jun. 2021 (CEST)
  31. Es ist nun mal nur ein Zähler, und es hängt fast nichts dran. Nur bei der Stimmberechtigung wird strikt gezählt, da ist die Gefahr von Missbrauch aber sehr begrenzt (Socken sind sowieso ausgeschlossen, und Bots sind per definitionem Socken und somit nicht stimmberechtigt). Das Sichtungsrecht wird bei Missbrauch oder sonstigen guten Gründen auch wieder entzogen, das ist inzwischen als Sanktionsoption ganz gut etabliert. MBxd1 (Diskussion) 14:25, 5. Jun. 2021 (CEST)
  32. --Dreizung (Diskussion) 09:57, 6. Jun. 2021 (CEST)
  33. Meiner Meinung nach sind auch kleine Edits - gerade Rechtschreibkorrekturen oder das korrigieren fehlerhafter InterLinks - ein wichtiger Beitrag zur WP und in ihrer Gesamtheit nicht weniger wertvoll für das Projekt wie ein neuer Artikel. --Mit lieben Grüßen Der Thüringer Chatte Schreib mir mal (wieder) 10:08, 6. Jun. 2021 (CEST)
  34. --Koyaanisqatsi01 (Diskussion) 13:24, 6. Jun. 2021 (CEST) s.a. #34
  35. --AgathenonHDSG.png 14:34, 6. Jun. 2021 (CEST) gut gemeint, aber imho mehr Lösung als scheinbares Problem.

Vorschlag 2

Auch wenn es mit Nutzerrechten wie der Stimmberechtigung eigentlich nichts zu tun hat:
Wenn man ohnehin den Editcounter umprogrammiert oder einen Bot anwirft, der das regelt, könnte man die Beiträge eines Nutzers auch nach Themengebieten sortieren.

Das ist kein Hexenwerk. Soweit ich das einschätze, sogar einfacher zu programmieren als Vorschlag 1. Denn bereits heute durchlaufen regelmäßig Bots den Kategorienbaum, um Artikel mit Wartungsbaustein in den jeweiligen Fachportalen zu melden, Beispiel: [1]

In dem Zusammenhang, wenn der Bot sowieso alle Artikel eines Fachgebiets durchläuft, könnte er auch gleich nachschauen, welche Benutzer dort in letzter Zeit editiert haben. Benutzer mit besonders vielen Beiträgen in einem bestimmten Fachbereich würden dann automatisch als Portal-Mitarbeiter aufgeführt werden, z.B. auf Wikipedia:Redaktion Musik/Mitarbeiter. Somit bräuchten die Mitarbeiterlisten der Portale nicht mehr händisch gepflegt zu werden, das könnte dann auch ein Bot machen.

Bearbeitungen im redaktionellen Bereich könnten (mit verminderter Punktzahl) auch als fachspezifische Edits gewertet werden, sofern sie sich einem Themengebiet zuordnen lassen. Bspw. könnte ein Beitrag in einer Löschdiskussion dem Fachbereich zugerechnet werden, zu dem der zu löschende Artikel gehört.

Ich bin für eine thematische Sortierung von Beiträgen

Ich bin gegen eine thematische Sortierung von Beiträgen

  1. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 17:20, 29. Mai 2021 (CEST) Auch hier: Erstmal grundsätzlich eine gar nicht so schlechte Idee, die sich in der Praxis aber nicht so ohne weiteres umsetzen lässt (ausführliche Begründung auf der Diskseite).
  2. --PerfektesChaos 17:44, 29. Mai 2021 (CEST) Das kollidiert mit sämtlichen Wartungsameisen, die unabhängig vom Thema durch sämtliche Artikel laufen und mal einige kB an Syntax hinzufügen, mal ein Dutzend redundante kB eliminieren. Aka würde dann Ehrenmitglied von 100 Redaktionen und 500 Portalen sein und als Ansprechpartner für alle diese Themen gelistet werden.
  3. --BlauerBaum (Diskussion) 23:23, 29. Mai 2021 (CEST)
  4. --Elrond (Diskussion) 12:58, 30. Mai 2021 (CEST) Auch von mir ein: Im Prinzip nicht schlecht, aber... Von den oben angesprochenen Putzerameisen abgesehen, auch ich entdecke beim Stöbern und Informieren immer wieder mal unaufgelöste Links auf BE-Seiten, formale und inhaltliche Mängel/Fehler und editiere dann, ich habe die entsprechenden Helferlein aktiviert. Bin ich dann Experte für Geschichte, oder Musik, oder Literatur, Eher nein.
  5. --Carlos-X 13:30, 30. Mai 2021 (CEST) Erstens wird das nicht funktionieren, zweitens ist der Nutzen der Eintragung in eine solche Liste überschaubar – außer man schreibt wie bei der Musikliste detailliert dazu von welchem Thema man wirklich Ahnung hat.
  6. --Frank, the Tank (sprich mit mir) 14:28, 30. Mai 2021 (CEST)
  7. --Boehm (Diskussion) 17:12, 30. Mai 2021 (CEST)
  8. --Naronnas (Diskussion) 21:10, 30. Mai 2021 (CEST)
  9. --NiTen (Discworld) 23:29, 30. Mai 2021 (CEST)
  10. -- "Benutzer mit besonders vielen Beiträgen in einem bestimmten Fachbereich würden dann automatisch als Portal-Mitarbeiter aufgeführt werde" - soweit kommt es noch, dass ich auf einmal aufgrund bestimmter Umstände von Portalen/Projekten/Redaktionen als Mitarbeiter geführt werde, zu denen ich nicht wirklich Bezug habe. -- Marcus Cyron Come and Get It 00:11, 31. Mai 2021 (CEST)
  11. --Orci Disk 00:41, 31. Mai 2021 (CEST) Nicht jeder in einem bestimmten Artikelbereich Editierende kann auch Fachbereichsmitarbeiter sein (z.B. bei überlappenden Fachbereichen, Leuten mit zu wenig Ahnung, massivem POV, Leute, die Formalien abarbeiten...), zudem sollte die Mitarbeit in einem Portal/Projekt/Redaktion immer noch freiwillig sein und nicht von einem Bot vorgegeben werden.
  12. --Uli Elch (Diskussion) 10:03, 31. Mai 2021 (CEST)
  13. --Roland Kutzki (Diskussion) 10:39, 31. Mai 2021 (CEST)
  14. --G. ~~ 11:30, 31. Mai 2021 (CEST)
  15. Solche Ideen "von außen" können wichtige neue Impulse und Ideen bringen, aber nicht jeder dieser Impulse oder Ideen ist eben gut. Das ist hier ist so ein Beispiel, die Gründe wurden hinreichend genannt. Und nein, ich möchte nicht überall Portalmitarbeiter sein, nur weil ich vielleicht etwas öfter in irgendwelchen Versionsgeschichten stehe. -- Gruß, aka 15:11, 31. Mai 2021 (CEST)
  16. Nein, zum einen sind die Themenbereiche nicht immer so einfach abgrenzbar, zum anderen fehlt mir hier auch der praktische Nutzen. --Morten Haan 🧉 Wikipedia ist für Leser da 🏄 Übersichtliche Artikelkriterien 17:25, 31. Mai 2021 (CEST)
  17. Nicht jeder Benutzer, der in einem bestimmten Themenbereich aktiv ist, ist auch in der entsprechenden Redaktion tätig. Im Gegenzug kann auch ein Redaktionsmitglied mal einen anderen Themenschwerpunkt haben, als den der Redaktion. --Ameisenigel (Diskussion) LI 18:39, 31. Mai 2021 (CEST)
  18. eh schon alles gesagt --Elmie (Diskussion) 08:59, 1. Jun. 2021 (CEST)
  19. --📚 ɪᴇʙᴇʀᴛ (Diskussion) 22:41, 1. Jun. 2021 (CEST)
  20. --KlauRau (Diskussion) 02:05, 2. Jun. 2021 (CEST) aus den zuvor genannten Gründen ....
  21. --Mombacher (Diskussion) 10:54, 3. Jun. 2021 (CEST) Möchte nicht automatisiert irgendeinem Portal zugeordnet werden, sondern selbst bewusst entscheiden dürfen.
  22. Diese Sortierung sollte freiwillig sein, so dass sie jeder für sich selbst vornehmen kann, wenn er möchte. --Furfur Diskussion 12:52, 3. Jun. 2021 (CEST)
  23. Naa, wirklich nett! ไม่เป็นไร (Valanagut) (Diskussion) 13:03, 3. Jun. 2021 (CEST)
  24. --Nachtbold (Diskussion) 13:13, 3. Jun. 2021 (CEST)
  25. --WelchenBenutzernamengibtesnochnicht?Den Name gibt es also noch nichtDiskussion 15:07, 3. Jun. 2021 (CEST)
  26. --Dirk123456 (Diskussion) 00:23, 4. Jun. 2021 (CEST)
  27. Wozu? Was soll das? MBxd1 (Diskussion) 14:26, 5. Jun. 2021 (CEST)
  28. --Koyaanisqatsi01 (Diskussion) 13:25, 6. Jun. 2021 (CEST)
  29. --AgathenonHDSG.png 14:34, 6. Jun. 2021 (CEST) Beitritte zu Portalen sollten meines Erachtens der individuellen Entscheidung der Autor(inn)en überlassen bleiben.

Ablehnung der Umfrage

  1. --Johannnes89 (Diskussion) 11:46, 30. Mai 2021 (CEST) umseitig wird erläutert, warum beide Vorschläge technisch kaum umsetzbar sind. Dass Editcounter nichts zur Qualität der Edits sagen, kann uns übrigens völlig egal sein, die sind nur eine Spielerei. Dass dann noch Stimmberechtigung & Sichterstatus in diese Umfrage reingeworfen werden, macht das ganze noch weniger zustimmungswürdig.
  2. Die Editcounter tun genau das, wozu sie da sind: Sie messen die Quantität, nicht die Qualität. Das eigentliche Problem liegt auf einer anderen Ebene; es besteht darin, nur erstere zu betrachten. --Björn 12:22, 30. Mai 2021 (CEST)
  3. Der Entwicklungsaufwand und Ressourcenbedarf für so komplexe Lösungen ist immens und steht in keinem Verhältnis zum erwarteten Nutzen. Daran würde sich auch nichts ändern, wenn bei der Umfrage herauskäme, dass eine Mehrheit so etwas befürwortet. --Count Count (Diskussion) 12:54, 30. Mai 2021 (CEST)
  4. s. Count Count --Morneo06 12:57, 30. Mai 2021 (CEST)
  5. --Elrond (Diskussion) 12:59, 30. Mai 2021 (CEST) Siehe #3
  6. --Berita (Diskussion) 13:06, 30. Mai 2021 (CEST) Das Preis-/Leistungsverhältnis solcher Massnahmen (falls überhaupt umsetzbar) erscheint mir überaus schlecht, zudem stört mich, wie unter "aktuelle Situation" Vandalismusbekämpfung und Rechtschreibkorrekturen abgewertet werden, auch das sind wichtige Beiträge zu diesem Projekt.--Berita (Diskussion) 13:06, 30. Mai 2021 (CEST)
    Es geht hier nicht darum, bestimmte Arbeiten abzuwerten, sondern solche, die (teil-)automatisiert ablaufen (oder bei denen dies zumindest der Fall sein könnte) von solchen zu trennen, die sicher von einem Menschen gemacht werden. Man könnte das vorgeschlagene Verfahren auch als Captcha bezeichnen. --Indoor-Fanatiker (Diskussion) 13:26, 30. Mai 2021 (CEST)
  7. Siphonarius (Diskussion) 13:17, 30. Mai 2021 (CEST) Schon wegen der Aussage, dass für die Ausbesserung von Tippfehlern und die Bekämpfung von Vandalismus „so gut wie keine intellektuelle Leistung notwendig“ sei. Ja, man kann damit sehr viele Edits in kurzer Zeit wegschaffen, aber doch, dafür ist durchaus eine intellektuelle Leistung notwendig. Hier liegt ein grundsätzliches Falschverstehen des Sinnes von Editcountern vor. Sie spiegeln eben Statistiken wider, mehr aber auch nicht. Das Problem liegt, wie Björn schon erwähnte, vor allem darin, diesen Zahlen zu viel Bedeutung beizumessen.
    Dann muss sich die Community ein anderes Verfahren für die Erteilung von Sichter- und Stimmrecht einfallen lassen, das nicht mehr auf Quantität basiert. --Indoor-Fanatiker (Diskussion) 13:26, 30. Mai 2021 (CEST)
    So, muss die Community das. Warum denn? – Siphonarius (Diskussion) 13:32, 30. Mai 2021 (CEST)
    @Indoor-Fanatiker: Dann wäre eine Umfrage „Änderung der Sichterkriterien“ zu starten (dazu gabs aber in den letzten Jahren schon mehrfach was glaub ich) und nicht zu fragen, ob irgendjemand irgendwie Editcounter umprogrammiert. --Johannnes89 (Diskussion) 14:13, 30. Mai 2021 (CEST)
  8. Ausgemachter Blödsinn. Bitte mir 5 Euro Schadensersatz für durch Lesen der Umfrage verschwendete Lebenszeit überweisen. -- Tobias Nüssel (Diskussion) 13:38, 30. Mai 2021 (CEST)
    Also ich würde auch einen Fünfer nehmen. -- Marcus Cyron Come and Get It 00:05, 31. Mai 2021 (CEST)
  9. Lösung sucht Problem. - Squasher (Diskussion) 14:21, 30. Mai 2021 (CEST)
  10. Die Lösung wäre eher solchen Statistiken weniger Gewichtung zu geben --BlauerBaum (Diskussion) 15:31, 30. Mai 2021 (CEST)
    Haben die doch eh kaum noch. Vor zehn Jahren sah das noch anders aus. Aber spätestens seit es kein Ding mehr ist auf Wikidata Millionen Edits binnen kürzester Zeit zu machen, und auch auf Commons Edits sehr leicht anzusammeln sind, sind Editcounter nur noch Folklore. -- Marcus Cyron Come and Get It 00:06, 31. Mai 2021 (CEST)
  11. Alle Mitglieder der Community sind trotz ihrer Verschiedenheit in Punkto Stimmrecht gleich. Die Zusammenhänge zwischen Quantität und Qualität sind weit komplexer als bisher bedacht. --Engelbaet (Diskussion) 15:43, 30. Mai 2021 (CEST)
  12. alles schon gesagt. Grüße, --Snookerado (Diskussion) 15:57, 30. Mai 2021 (CEST)
  13. Diese Umfrage ist genau so unsinnig, wie die zwei anderen aus der Feder des Umfragestellers. --Itti 🐧 16:00, 30. Mai 2021 (CEST)
  14. --Gripweed (Diskussion) 23:00, 30. Mai 2021 (CEST)
  15. --NiTen (Discworld) 23:30, 30. Mai 2021 (CEST)
  16. -- ich beantworte keine Fragen, wenn sich nicht einmal der Fragende zu erkennen gibt. -- Marcus Cyron Come and Get It 00:03, 31. Mai 2021 (CEST)
  17. --Conan (Eine private Nachricht an mich? Bitte hier lang.) 00:27, 31. Mai 2021 (CEST)
  18. unsinnige Ressourcenverschwendung --Artregor (Diskussion) 08:15, 31. Mai 2021 (CEST)
  19. Counter sind quantitativ, was sonst. --Holmium (d) 08:23, 31. Mai 2021 (CEST)
  20. Ich könnte erst zustimmen, wenn festgelegt wird, dass zunächst per MB Wertigkeitskoeffizienten für jeden Themenbereich festgelegt werden und dann klar wird, dass ein Beitrag auf der Diskussionsseite eines nervenden Benutzers (NervBen-Faktor: > 0,7) mit dem Negativ-Reziprovers-Exklusons meiner Lieblingsthemenbereich (LiebThem-Faktor > 0,8) multipliziert das mindestens 13-fache Wertigkeitsäquivalent ergibt, vorher nicht!--Louis ♫ BafranceSchwätz halt mit m'r, wenn da ebbes saga witt 08:37, 31. Mai 2021 (CEST)
  21. --Gmünder (Diskussion) 09:15, 31. Mai 2021 (CEST)
  22. --Jossi (Diskussion) 12:45, 31. Mai 2021 (CEST)
  23. Wenn jemand meint, einen anderen Editcounter haben zu müssen, dann möge er/sie einen solchen programmieren. --Holder (Diskussion) 12:55, 31. Mai 2021 (CEST)
  24. Bernhard Wallisch 13:17, 31. Mai 2021 (CEST)
  25. --Thomas Binder, Berlin (Diskussion) 13:36, 31. Mai 2021 (CEST)
  26. --Rauenstein 15:18, 31. Mai 2021 (CEST) Was soll der Zusammenhang von Editzahlen und dem Sichten? Ich habe mehrere Konten mit tausenden Beiträgen, aber am Sichterunwesen habe ich mich noch nie beteiligt.
  27. --Jürgen Engel (Diskussion) 21:45, 31. Mai 2021 (CEST)
  28. --Flag of Russia.svg Dostojewskij 23:18, 31. Mai 2021 (CEST)
  29. --Lars2019 (Diskussion)JWP • 12:27, 1. Jun. 2021 (CEST)
  30. --Α.L. 14:12, 1. Jun. 2021 (CEST)
  31. --Horstbu (Diskussion) 01:11, 2. Jun. 2021 (CEST)
  32. --Don-kun Diskussion 20:12, 2. Jun. 2021 (CEST) Das ist ein Technikwunsch, aber nichts für eine Umfrage, nichts was man fordern oder vorgeben könnte.
  33. --ScientiaX (Disputatio) 23:04, 2. Jun. 2021 (CEST)
  34. Aus den bereits von anderen genannten Gründen hier und auf der Disk --Du Hugin Skulblaka (Diskussion) 11:42, 3. Jun. 2021 (CEST)
  35. --Chewbacca2205 (D) 18:23, 3. Jun. 2021 (CEST)
  36. --RacoonyRE KontaktBeiträge 17:25, 4. Jun. 2021 (CEST) Es wurde bereits alles gesagt.
  37. --TeleD (Diskussion) 23:04, 4. Jun. 2021 (CEST)
  38. --Koyaanisqatsi01 (Diskussion) 13:25, 6. Jun. 2021 (CEST)
  39. --Mosbatho (Diskussion) 14:51, 6. Jun. 2021 (CEST)
  40. --Hannes 24 (Diskussion) 18:51, 6. Jun. 2021 (CEST) Kosten-Nutzen-Analyse sagt NEIN ;-)

Weitere Vorschläge

Hier können eigene, noch nicht aufgeführte Vorschläge notiert werden. Aber bitte kurz halten, für längere Kommentare gibt es die Diskussionsseite.

  1. Ich sehe für die Vorschläge oben keine Umsetzungsmöglichkeit, möchte aber mal mahnen, daß in den benutzerweisen Vorlagen automatisch das Wurgltool angezeigt wird. Zumal das hundertfach aussagekräftiger ist als die beiden Tools, die uns Gesamtedits und "angelegte Artikel" anzeigen. Man sieht benutzerweise tatsächlich, wo dieser "Content" eingebracht hat - den man dann halt manuell prüfen kann.
    Übrigens könnte das Tool (oder ein neu zu erstellendes) gerne auch in anderen Namensräumen Entsprechendes anzeigen. --Elop 12:16, 30. Mai 2021 (CEST)
    Ui, das Wurgltool kannte ich noch gar nicht. Das ist doch wesentlich aussagekräftiger als der Editcounter. Da könnte man abfragen, in wievielen Artikeln ein Account Hauptautor ist und somit verschiedene Accounts vergleichen. Andrerseits: aka würde da wohl sehr unangenehm auffallen. --tsor (Diskussion) 13:21, 30. Mai 2021 (CEST)
  1. Ist eine automatisierte Bewertung der Klein-Edits denkbar/ möglich? Das wäre zudem eine Arbeitserleichterung, man bräuchte sich darum keinen Kopf machen.--Wikisympathisant (Diskussion) 16:52, 5. Jun. 2021 (CEST)
  2. Ein Hinweis(-feld) beim Edit-Counter, dass er Grenzen hat/ fehlerbehaftet ist / nur grobe Anhaltspunkte liefert. --Wikisympathisant (Diskussion) 17:31, 5. Jun. 2021 (CEST)

Kommentare

Bitte die Diskussionsseite benutzen.

Ergebnis

Abgelehnt.