Wikipedia:Umfragen/Transkriptionen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filing cabinet icon.svg Diese Umfrage ist beendet. Bitte nimm an dieser Seite keine Veränderungen mehr vor.


Problembeschreibung[Quelltext bearbeiten]

Die deutschsprachige Wikipedia hat Namenskonventionen für die Feinheiten einzelner Sprachen, wie die Transkription kyrillischer Alphabete. Diese wurde vom Duden festgelegt und sind damit offiziell, werden aber auch von Wikipedianern kritisiert und ignoriert.

Teil 2 der Abstimmung bezieht sich darauf, dass beispielsweise Russen, die in Deutschland leben, englisch transkribiert werden, während Russen, die in Russland leben, deutsch transkribiert werden.

Teil 3 der Abstimmung bezieht sich darauf, dass die Regel Wenn für eine Person unterschiedliche Namen bzw. verschiedene Namensvarianten kursieren, sollte im Artikeltitel in der Regel ein amtlich registrierter Name verwendet werden. Ein alternativer Name kann verwendet werden, wenn die Person überwiegend unter diesem Namen bekannt ist oder dieser Name überwiegend in Gebrauch ist oder ein amtlicher Name nicht verfügbar ist. (siehe hier) die Aushebelung der gesamten Namenskonventionen Kyrillisch verursacht, da die englische Transkription immer die häufigere Schreibweise ist, der amtliche Name aber der deutsch transkribierte ist.

Für näheres siehe man folgenden Kurierbeitrag ein: Die Namenskonventionen: Nur Deko?

--Kenny McFly (Diskussion) 17:58, 6. Apr. 2017 (CEST)

Laufzeit[Quelltext bearbeiten]

Diese Umfrage läuft bis zum 21. April 0:00, also 2 Wochen.

Abstimmung[Quelltext bearbeiten]

Diese Umfrage ist in mehrere Abschnitte geteilt.

Diese Umfrage ist kein Meinungsbild. Sie dient der Erfassung der Meinung der Community und zieht keine direkten Konsequenzen nach sich. Für eine eventuelle Änderung der Namenskonventionen muss immer noch der Diskussionsweg gesucht werden.

Diskussionen zur Umfrage selbst bitte hier auf die Diskussionsseite. Diskussionen zum Umfragengegenstand bitte auf die Kurierdiskussion.

Teil 1[Quelltext bearbeiten]

Kyrillische Namen gehören der deutschen Transkription entsprechend transkribiert![Quelltext bearbeiten]

Symbol support vote.svg Pro[Quelltext bearbeiten]
  1. --Kenny McFly (Diskussion) 18:13, 6. Apr. 2017 (CEST)
  2. -- Hogü-456 (Diskussion) 18:23, 6. Apr. 2017 (CEST)
  3. --~XaviY~ 18:26, 6. Apr. 2017 (CEST)
  4. --Coffins (Diskussion) 10:11, 7. Apr. 2017 (CEST)
  5. --Loper12321 (Diskussion) 12:33, 7. Apr. 2017 (CEST)
  6. «« Man77 »» (A) wie Autor 13:30, 7. Apr. 2017 (CEST) als Paragraph 1 Absatz a, ein Absatz b könnte ja Ausnahmen definieren. Die Alternative hierzu ist, dass wir uns von ahnungslosen Irgendwieschreibern beliebiger Sportverbände oder der hier scheints plötzlich attraktiven Macht der anglophonen Google-Realität abhängig machen.
  7. Redlinux···RM 15:17, 7. Apr. 2017 (CEST) Das ist ja nun grundsätzlich mal sinnvoll. Google kann hier nicht das Maß sein.
  8. -- Chaddy · DDÜP 16:45, 7. Apr. 2017 (CEST)
  9. --Karsten Meyer-Konstanz (D) 21:13, 7. Apr. 2017 (CEST) Sonst können wir ja auch gleich unsere Sprache abschaffen.
  10. --Gunslinger Klönschnack 11:28, 8. Apr. 2017 (CEST) Natürlich findet man bei Google „Mikhail Gorbachev“ häufiger als „Michail Gorbatschow“. Das kann aber kein Grund sein, von der in Deutschland zu verwendenden Transkription kyrillischer Lemmata abzuweichen. Ist das hier die deutschsprachige Wikipedia oder nicht?
    Das ist aber überhaupt nicht das Thema hier, Gorbi ist unstrittig, es geht nur um so Leute wie Kirill Karabits vs. Kyrylo Karabyz. Hier Gorbi o.ä. aufzuzählen ist ein Strohmann-Argument.Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 12:02, 8. Apr. 2017 (CEST)
    Natürlich geht es hier auch um Gorbatschow. Ist doch auch ein Russe. --Kenny McFly (Diskussion) 12:14, 8. Apr. 2017 (CEST)
    Inwieweit gibt es bei Gorbi irgendwelche Unklarheiten? Da gibt es genügend deutschsprachige Publikationen, die den Namen benutzen. Es geht nicht um en vs. de, es geht um deutschen Sprachgebrauch vs. reine Lehre. Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 12:18, 8. Apr. 2017 (CEST)
    Es geht um die Tatsache, daß in anglophonen Internet „gebräuchlichere“ Schreibweisen nicht den Standard für de-WP setzen können, wie die Google-Fans argumentieren. Für im Ausland zu Ruhm gekommene Kyrills hat WP:NKK ja bereits Ausnahmeregelungen. --Gunslinger Klönschnack 12:29, 8. Apr. 2017 (CEST)
    Was soll dieser unsinnige Strohmann mit dem vermeintlichen Ersatz der üblichen deutschen mit der englischen Schreibweise? Das war und ist in der deWP nirgends tatsächliches Thema, das wird nur hier immer wider besseres Wissen behauptet. Es geht um Leute, die unter einer bestimmten Schreibweise (auch) im deutschsprachigen Raum bekannt sind, bei der diese Schreibweise nicht der reinen Lehre entspricht, und den darüber entstehenden EW zwischen Pragmatikern und Puristen. Genau der Kirill war ein Opfer merkbefreiter Puristen, und ein Anlass für diese Umfrage. Gorbi oder Lenin standen nie auch nur ansatzweise zur Debatte. Aber sollte das hier nicht nach hinten verschoben werden? Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 12:45, 8. Apr. 2017 (CEST)
    Ich habe die Umfrage erstellt und es ging mir natürlich um alle, auch um Gorbatschow. Es geht darum, ob einheitlich die NKK genutzt werden müssen, da sie existieren. --Kenny McFly (Diskussion) 12:50, 8. Apr. 2017 (CEST)
  11. NNW 13:56, 8. Apr. 2017 (CEST) per Man77 und Redlinux; kein Grund ersichtlich, hinter Standards, die wir bei anderen Bereichen haben, zurückzufallen
  12. --Trollflöjten αω 14:31, 8. Apr. 2017 (CEST) Es geht hier nicht um „den Leser“ (wer immer das sein soll) oder genauer der persönlichen Spekulation (TF) über seine „Bedürfnisse und Erwartungen“, sondern um die Erstellung einer Enzyklopädie – in der Hoffnung dafür möge es tatsächlich autonome Leser geben. Besagte „Bedürfnisse und Erwartungen“ von (passiven) Benutzern der Wikipedia wären zudem erstmal ebenso zu ergründen, wie die Leserschaft / Zielgruppe zu definieren. Lediglich die Heterogenität von beidem lässt sich mit Sicherheit vorhersagen. Der Vorschlag entspricht mE den Bedürfnissen einer Enzyklopädie und damit auch den Lesern einer (populären) Enzyklopädie – bin mir allerdings nicht sicher.
  13. --Don-kunDiskussion 19:45, 8. Apr. 2017 (CEST) Ausnahmen natürlich möglich
  14. --RonaldH (Diskussion) 21:08, 8. Apr. 2017 (CEST) Solange man noch halbwegs einen enzyklopädischen Anspruch an die WP hat, führt an dem Einhalten der Spielregeln für Transkriptionen kein Weg vorbei. Irgendwelche Praktikanten, die damit beauftragt werden, Namen abzutippen, damit man sie bei einer TV-Übertragung einblenden kann, geben sicher nicht die Schreibweise hier vor.
  15. --W.E. Disk 22:08, 9. Apr. 2017 (CEST)
  16. Berihert ♦ (Disk.) 22:33, 9. Apr. 2017 (CEST)
  17. Ausgenommen Fälle, in denen sich keine einzige Quelle findet, die diese verwendet.--Debenben (Diskussion) 00:10, 10. Apr. 2017 (CEST)
  18. --Berthold Werner (Diskussion) 07:42, 10. Apr. 2017 (CEST)
  19. --WhoisWhoME (Diskussion) 07:52, 10. Apr. 2017 (CEST)
  20. --DerMaxdorfer (Diskussion / Ein bisschen Liebe!) 09:50, 10. Apr. 2017 (CEST) Sonst gibt es kein Ordnungskriterium und die englischsprachigen Suchergebnisse können nicht das Maß der Dinge sein. Es gibt so etwas wie Weiterleitungen und der Leser sollte von der Wikipedia in erster Linie korrekte Informationen erwarten und nicht die Bestätigung von Informationen, die möglichst innerhalb seines Horizontes liegen.
  21. --Lord van Tasm «₪» ‣P:MB 09:56, 10. Apr. 2017 (CEST) Definitiv. Alles andere wäre - mit Verlaub - sprachlicher Blödsinn. Dann können wir auch als nächstes den Duden Abschaffen und "nen" zum offiziellen unbestimmten Artikel für alle Genera machen, nur weil man diese falsche Schreibung öfter bei Google findet.
    Mit Verlaub – der Artikel schreibt sich in der Tat ’nen und ist auf Neutrum und Maskulinum, nicht aber Femininum anwendbar. Man muss das Problem schon in Bezug zum enzyklopädischen Anspruch und den der Enzyklopädie eigenen Formen und Problemen betrachten, es geht nicht um allgemeinen „sprachlichen Blödsinn“. --Chricho ¹ ² ³ 04:29, 11. Apr. 2017 (CEST)
  22. --Icodense99 (Diskussion) 12:37, 10. Apr. 2017 (CEST)
  23. --Andim (Diskussion) 21:52, 10. Apr. 2017 (CEST)
  24. --Dandelo (Diskussion) 22:36, 10. Apr. 2017 (CEST)
  25. Obwohl die fehlende Unterscheidung von ж und ш sehr ärgerlich ist.--Chricho ¹ ² ³ 04:26, 11. Apr. 2017 (CEST)
  26. Es braucht eine Regel, ggf. mit definierten Ausnahmen. Ich kriege als Anwender graue Haare, ob ich einen Autoren als (Alexej Alexejewitsch) Zachvatkin, Sachwatkin, Zakhvatkin suchen (und schreiben) soll und kann gute Gründe für jeden davon anführen - so kann´s nicht gehen. Wir müssen uns für irgendwas entscheiden, und das ist die logische Wahl.--Meloe (Diskussion) 10:38, 11. Apr. 2017 (CEST)
  27. Wenn es schon ne Regel gibt, sollte man sie nutzen. --C21H22N2O2lovesBSFür mich!Von mir! 13:50, 11. Apr. 2017 (CEST)
  28. Das ist geltende Regel und so auch vernünftig. Der Wildwuchs außerhalb der Wikipedia gerade z. B. bei den Namen von Sportlern ist fürchterlich, und die meisten Leute wissen überhaupt nicht, was sie tun. Unser Anspruch ist ein anderer, aber wir respektieren die wenig systematische Romanisierungspraxis da draußen durch Anlage von Weiterleitungen. Damit sollte allen gedient sein. MBxd1 (Diskussion) 22:25, 11. Apr. 2017 (CEST)
  29. --Paramecium (Diskussion) 09:28, 12. Apr. 2017 (CEST) Siehe unter anderem Argumente von RonaldH, derMaxdorfer und MBxd1.
  30. --JasN (Diskussion) 23:04, 12. Apr. 2017 (CEST)
  31. --mc005 (Diskussion) 09:16, 13. Apr. 2017 (CEST)
  32. Ich wäre dafür, wie in der slawistischen Fachliteratur üblich die Transliteration statt der Transkription zu verwenden; das mag für den Durchschnittsleser ungewohnt aussehen, ist aber der eigentlich korrekte Weg. Da diese Option nicht abgefragt wird, behelfsweise hier: Immer noch besser wir halten uns an den Duden als an die Sport-Bild. -- Aspiriniks (Diskussion) 12:00, 14. Apr. 2017 (CEST)
  33. Der Duden definiert eine eindeutige Regel die wir anwenden sollten. Es gibt jedoch genügend Einzelfälle, die eine zusätzliche Weiterleitung rechtfertigen. --Lorenz Ernst (Diskussion) 07:43, 15. Apr. 2017 (CEST)
  34. Für die einen ist Olivier Faure ein Fraktionsvorsitzender, für die anderen ein Klubobmann. Und für uns die deutsche Sprache Benutzenden ist ein Ч eben ein Tsch, auch wenn es für andere ein Ch oder Tch oder was auch immer ist. Das vermeidet Missverständnisse, dafür ist Alphabetschrift ebenso wie Sprache da. --Hanekomi (Diskussion) 22:16, 16. Apr. 2017 (CEST)
  35. --Jojhnjoy (Diskussion) (Aktivität) (Schwerpunkte) 07:58, 17. Apr. 2017 (CEST)
  36. --Tommes  10:13, 17. Apr. 2017 (CEST)
  37. Altſprachenfreund; 20:32, 17. Apr. 2017 (CEST)
  38. -- Clemens 13:48, 18. Apr. 2017 (CEST)
  39. --Poliglott (Diskussion) 23:36, 18. Apr. 2017 (CEST) Tun sie, gehören sie, sollen sie, müssen sie. Dafür gibt es Transkriptionsregeln, genauso wie es Grammatikregeln gibt, die man auch nicht einfach nach Gutdünken ändern kann. Die Contra-Stimmer halten vermutlich auch nicht viel von so elitärem Kram wie Durchkopplungen oder der richtigen Schreibweise von "dass/das".
  40. -- Perrak (Disk) 20:19, 19. Apr. 2017 (CEST) Als Regel auf jeden Fall, begründete Ausnahmen sollten immer möglich sein
  41. --M Huhn (Diskussion) 09:31, 21. Apr. 2017 (CEST)
  42. --Klaaschwotzer (Diskussion) 12:37, 21. Apr. 2017 (CEST)
    --Jaroslaw Jablonski (Diskussion) 00:48, 23. Apr. 2017 (CEST) Der Duden gibt es vor, das sollte akzeptiert werden. Es gibt Weiterleitungen und Falschschreibungen, die sollten das Problem abbilden. Pro Wladimir Iljitsch Lenin!sorry, umfrage lief bis 21.4. --Rax post 16:00, 23. Apr. 2017 (CEST)
Symbol oppose vote.svg Contra[Quelltext bearbeiten]
  1. --Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 18:18, 6. Apr. 2017 (CEST) Viel zu apodiktisch und bürokratisch. Variatio delectat, wenn jemand unter einer Schreibweise bekannt ist, ist dies die richtige.
    Und welche ist das demnach? Verwenden wir also für Russen ab jetzt die russische Schreibweise, weil das das Original ist, unter dem sie bekannt sind? Oder die englische, weil etwa Sportverbände der Einheitlichkeit willen ausgerechnet diese verwenden? Womit wir den Regeln der deutschen Sprache zuwider handeln würden, die wir ja sonst immer anstreben einzuhalten. Warum soll immer der anglo-Sprachimperialismus obsiegen? Wozu gibt es wohl diese Transkriptionen in verschiedene Sprachen? Die im übrigen nahezu flächendeckend auch in anderen Sprachversionen angewandt werden. Wird über Wikidata auch fein säuberlich aufgedröselt. Ich gebe recht, manchmal muß es anders gehen, als der Einheitsbrei es vorsieht. Tschulpan Nailjewna Chamatowa etwa tritt in deutschen Filmen als Chulpan Hamatova oder Chulpan Khamatova auf (also schon hier gibt es nicht einmal eine Einheitlichkeit), da sollte man auch einen Namen nehmen, der im Vorspann steht. Aber nur weil die IBU in ihren Ergebnislisten die englische Transkription verwendet (und damit auch die internationale TV-Übertragung) sollen wir das auch? Die schreiben aber auch Raphael Poiree statt korrekt Raphaël Poirée, Ole Einar Bjo[e]rndalen, statt korrekt Ole Einar Bjørndalen, Luminita Piscoran statt korrekt Luminița Pișcoran oder Lukasz Szczurek statt korrekt Łukasz Szczurek. Wenn wir uns bei der einen Sache nicht mehr an die Regeln halten, können wir es auch nicht anderswo einfordern. Was zum Chaos führen würde. Es ist leider nicht ganz so einfach wie es auf den ersten Blick erscheint. Marcus Cyron Reden 18:33, 6. Apr. 2017 (CEST)
    Anmerkung @Marcus Cyron: Bei deinen letzten Beispielen geht es nicht um Transkriptionen, sondern um diakritische Zeichen; das ist ein anderes Problem, und darüber sollten wir mE getrennt sprechen. --Andropov (Diskussion) 10:06, 8. Apr. 2017 (CEST)
    Das stimmt - aber es ist am Ende schon sehr nahe verwandt. Marcus Cyron Reden 13:50, 8. Apr. 2017 (CEST)
  2. --Mautpreller (Diskussion) 18:23, 6. Apr. 2017 (CEST) Nur dann, wenn sie nicht unter einer anderen Schreibung bekannt sind.
  3. --Flag of Russia.svg Dostojewskij (Diskussion) 19:31, 6. Apr. 2017 (CEST)
  4. --tsor (Diskussion) 23:36, 6. Apr. 2017 (CEST) Nur dann, wenn sie nicht unter einer anderen Schreibung bekannt sind.
  5. --STE Wikipedia und Moral! 01:42, 7. Apr. 2017 (CEST) wie #2 und #4 (sorgt nur für Unfrieden und Editwars)
  6. --Ailura (Diskussion) 08:18, 7. Apr. 2017 (CEST) Es ist nicht leserfreundlich, russische Sportler sprachwissenschaftlich korrekt deutsch zu transkribieren, die öffentlich einheitlich z.B. unter der englischen Transkription (und ohne Vatersname) bekannt sind, wo man zum Teil erst beim dritten lesen sieht, dass es der selbe Name ist. Ich nehme diese Eigenheit der Redaktion aber auch wie bisher kopschüttelnd zur Kenntnis. --Ailura (Diskussion) 08:18, 7. Apr. 2017 (CEST)
  7. --Andropov (Diskussion) 10:22, 7. Apr. 2017 (CEST) Unser Maßstab sollte der allgemeine Sprachgebrauch sein, wir sollten uns an den Erwartungen und Bedürfnissen unserer Leser orientieren. Für sprachwissenschaftliche Präzision sind Weiterleitungen ausreichend.
    Weiterleitungen von der üblichen auf die korrekte Transkription. --C21H22N2O2lovesBSFür mich!Von mir! 13:53, 11. Apr. 2017 (CEST)
  8. --Varina (Diskussion) 12:47, 7. Apr. 2017 (CEST)
  9. --Holmium (d) 13:16, 7. Apr. 2017 (CEST) schließe mich der vorstehend mehrfach geäußerten Sichtweise an
  10. --87.155.241.191 18:35, 7. Apr. 2017 (CEST)
  11. --HanFSolo (Diskussion) 21:37, 7. Apr. 2017 (CEST) Wie Ailura
  12. --Richard Zietz 22:52, 7. Apr. 2017 (CEST) Wie Andropow. Rein artikelschreibtechnisch gesehen halte ich Rigidität, mit der einige User auf dieser leserunfreundlichen Transcriptionsweise bestehen, für eine Zumutung.
  13. --Fano (Diskussion) 09:17, 8. Apr. 2017 (CEST) So wie sie in (bevorzugt deutschsprachiger) Presse genannt werden. Nur wenn es die nicht gibt nach Namenskonventionen.--Fano (Diskussion) 09:17, 8. Apr. 2017 (CEST) Ps.:Falls der tatsächliche Name allgemeinverständlich ist (siehe die Beispiele von Markus unter 1.) gerne auch unter dem Originalnamen. Zum Suchen mit einer deutschen Tastatur reicht die Weiterleitung. --Fano (Diskussion) 09:30, 8. Apr. 2017 (CEST)
  14. --Tusculum (Diskussion) 10:34, 8. Apr. 2017 (CEST) wie 2...
  15. --Shuriikn 12:51, 8. Apr. 2017 (CEST) Eine diesbezügliche Änderung wäre meiner Meinung nach schon seit Jahren überfällig.
  16. --Gerbil (Diskussion) 10:58, 9. Apr. 2017 (CEST) Nur dann, wenn sie nicht unter einer anderen Schreibung bekannt sind. (z.B. ist „Dawit Lortkipanidse“ – auch ausweislich seiner Visitenkarte – international bekannt als David Lordkipanidze)
  17. --Sportlotto (Diskussion) 17:12, 10. Apr. 2017 (CEST) Viel zu sehr Schwarz-Weiß. Wir haben hier Russen, die in Deutschland leben und arbeiten und eine eigene deutschsprachige Webseite haben, auf der sie selbst eine Schreibweise benutzen, die nicht den deutschen Transkriptionsregeln entspricht. Und die deutschsprachige Presse und Literatur benutzt ausschließlich diese "falsche" Schreibweise. Wer sind wir, dass wir eine Schreibweise überstülpen, die in der realen Welt von niemandem benutzt wird.
  18. --Aineias 21:57, 11. Apr. 2017 (CEST), ganz so wie wie Andropov und Sänger ♫ (in seinen andere Beiträgen). Und ja! Ich ärgere mich auch über die häufigen, ganz offensichtlich anglophon beeiflussten, Transkriptionen, die z.T. althergebrachte und etablierte Transkriptionen überdecken. Das Ansinnen der Umfrage ist deshalb für mich verständlich
  19. Grundsätzlich halte ich die NKK für sehr hilfreich. Ich bin aber gegen eine ausnahmslose Anwendung auch auf Personen, die im deutschsprachigen Raum bzw. deutschsprachigen Veröffentlichungen ausschließlich unter einer abweichenden Schreibweise bekannt sind. Wenn mehrere Schreibweisen konkurrieren, sollte aber die Transkription gemäß NKK Vorrang haben. --Bujo (Diskussion) 12:31, 13. Apr. 2017 (CEST)
  20. Wie in anderen Fachgebieten (z. B. botanische Namen) auch findet das Beharren auf einer fachwissenschaftlich korrekten Sprachform in der Wikipedia ihre Grenze da, wo eine andere Sprachform im allgemeinen Sprachgebrauch weit überwiegend verwendet wird und daher als standardsprachlich gelten kann. Aufgabe der Wikipedia ist es, die Öffentlichkeit zu informieren, nicht, sie zu fachwissenschaftlicher Korrektheit zu erziehen. --Jossi (Diskussion) 13:40, 13. Apr. 2017 (CEST)
  21. Völliger Unsinn (z.B. bei russischen Wissenschaftlern, die meist unter ihrem Namen in englischer Transkription publizieren), wenn die Betreffenden schon eine Transkription gewählt haben. --Diorit (Diskussion) 08:41, 16. Apr. 2017 (CEST)
  22. Ich bevorzuge die wissenschaftliche Transkription, zumal die Wikipedia wissenschaftlich sein sollte. Für die deutsche Transkriptoion kann ein Redirekt gelegt werden. Gleiches kann bei der englischen Transkription erfolgen. Einheitlich soll es schon sein. --Lena1 (Diskussion) 15:02, 19. Apr. 2017 (CEST)
Symbol neutral vote.svg Neutral[Quelltext bearbeiten]
  1. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 13:09, 7. Apr. 2017 (CEST) Zusätzlich ggfs. im Artikel, aber nicht zwangsweise im Lemma.
  2. -- --87.138.195.96 08:47, 19. Apr. 2017 (CEST)

Teil 2[Quelltext bearbeiten]

Auch im Ausland lebende Personen ohne ausländische Staatsbürgerschaft aus kyrillischschreibenden Ländern gehören der deutschen Transkription entsprechend transkribiert![Quelltext bearbeiten]

Symbol support vote.svg Pro[Quelltext bearbeiten]
  1. --Kenny McFly (Diskussion) 18:13, 6. Apr. 2017 (CEST)
  2. -- Hogü-456 (Diskussion) 18:20, 6. Apr. 2017 (CEST)
  3. --~XaviY~ 18:26, 6. Apr. 2017 (CEST)
  4. --Coffins (Diskussion) 10:10, 7. Apr. 2017 (CEST)
  5. -- Chaddy · DDÜP 16:47, 7. Apr. 2017 (CEST)
  6. --Trollflöjten αω 14:31, 8. Apr. 2017 (CEST) Wenn ich das richtig verstehe, geht es hier doch gerade darum, dass die Staatsangehörigkeit da keine oder weniger Bedeutung haben soll...
  7. --RonaldH (Diskussion) 00:06, 10. Apr. 2017 (CEST)
  8. --Debenben (Diskussion) 00:12, 10. Apr. 2017 (CEST)
  9. --09:50, 10. Apr. 2017 (CEST)
  10. --Lord van Tasm «₪» ‣P:MB 09:58, 10. Apr. 2017 (CEST) Jahwohl. Andere Transkriptionen unter denen die Person international eher bekannt ist, könne ja gern als Weiterleitung angelegt werden.
  11. --Icodense99 (Diskussion) 12:37, 10. Apr. 2017 (CEST)
  12. --C21H22N2O2lovesBSFür mich!Von mir! 13:55, 11. Apr. 2017 (CEST) Natürlich. Warum noch mehr Ausnahmen?
  13. --Andim (Diskussion) 23:21, 11. Apr. 2017 (CEST)
  14. --JasN (Diskussion) 23:05, 12. Apr. 2017 (CEST)
  15. --Hanekomi (Diskussion) 22:16, 16. Apr. 2017 (CEST)
  16. --Tommes  10:13, 17. Apr. 2017 (CEST)
  17. --Poliglott (Diskussion) 23:36, 18. Apr. 2017 (CEST)
  18. -- Perrak (Disk) 20:20, 19. Apr. 2017 (CEST) Was hat die Staatsangehörigkeit damit zu tun?
  19. --Klaaschwotzer (Diskussion) 12:38, 21. Apr. 2017 (CEST)
Symbol oppose vote.svg Contra[Quelltext bearbeiten]
  1. --Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 18:20, 6. Apr. 2017 (CEST) Was die Staatsangehörigkeit mit der üblichen Schreibweise eines Namens zu tun hat, erschließt sich mir nicht im Mindesten.
Mir auch nicht, deshalb immer nach festgelegten Regeln transkribieren... --C21H22N2O2lovesBSFür mich!Von mir! 13:55, 11. Apr. 2017 (CEST)
  1. --Mautpreller (Diskussion) 18:23, 6. Apr. 2017 (CEST) Nur dann, wenn sie nicht unter einer anderen Schreibung bekannt sind.
  2. --Flag of Russia.svg Dostojewskij (Diskussion) 19:32, 6. Apr. 2017 (CEST)
  3. --STE Wikipedia und Moral! 01:43, 7. Apr. 2017 (CEST) wie #1 und #2
  4. --Andropov (Diskussion) 10:23, 7. Apr. 2017 (CEST) Argumente alle schon genannt.
  5. --Varina (Diskussion) 12:47, 7. Apr. 2017 (CEST)
  6. --87.155.241.191 18:35, 7. Apr. 2017 (CEST)
  7. --HanFSolo (Diskussion) 21:38, 7. Apr. 2017 (CEST) Wie Sänger
  8. --Tusculum (Diskussion) 10:35, 8. Apr. 2017 (CEST)
  9. Berihert ♦ (Disk.) 22:34, 9. Apr. 2017 (CEST)
  10. Wenn eine Person in ein Land mit lateinischer Schrift auswandert und eine lateinische Schreibweise seines Namens offiziell festlegt, gibt es keinen Grund mehr, diesen Namen nach NKK zu transkribieren. --Bujo (Diskussion) 12:31, 13. Apr. 2017 (CEST)
  11. --Jossi (Diskussion) 13:42, 13. Apr. 2017 (CEST)
  12. --Diorit (Diskussion) 08:42, 16. Apr. 2017 (CEST)
  13. wenn eine amtliche lateinische Schreibweise bzw. namensform existiert muss diese verwendet werden. Es gilt dann die Schreibweise im Ausweis des lateinischschreibenden Landes. Bei in Deutschland lebenden Arabern wird auch nicht der arabische Name verendet und transkribiert sondern der "deutsche" name verwendet. Gruß --Lena1 (Diskussion) 15:05, 19. Apr. 2017 (CEST)
Symbol neutral vote.svg Neutral[Quelltext bearbeiten]
  1. --Gunslinger Klönschnack 11:42, 8. Apr. 2017 (CEST) Unsicher: Einerseits mag der Exilrusse hierzulande unter der falschen Transkription auftreten und bekannt sein, andererseits wüßte man schon gern, wie man den Namen ausspricht. Außerdem inkonsistent.
  2. Viel zu spezielle Frage mit einem zugleich zu pauschalen Vorschlag, da müsste man schon erstmal eine Übersicht über die verschiedenen Fälle machen. --Chricho ¹ ² ³ 04:33, 11. Apr. 2017 (CEST)
  3. -- Clemens 13:49, 18. Apr. 2017 (CEST) Der Zusammenhang zwischen Staatsbürgerschaft und Transliteration ist mir zu abstrakt

Teil 3[Quelltext bearbeiten]

Ich wünsche, dass in den Namenskonventionen genauer geklärt wird, wann Ausnahmen zu machen sind![Quelltext bearbeiten]

Symbol support vote.svg Pro[Quelltext bearbeiten]
  1. --Kenny McFly (Diskussion) 18:13, 6. Apr. 2017 (CEST)
  2. --Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 18:19, 6. Apr. 2017 (CEST) Ja, und zwar sollte da deutlich mehr der Realität anstatt rein akademischer TF gefolgt werden.
    Aber gerade das Befolgen der akademischen Regeln ist doch eben nicht die Theoriefindung. Marcus Cyron Reden 18:35, 6. Apr. 2017 (CEST)
    Das Erfinden einer in der Realität nicht vorkommenden Schreibweise aufgrund rein theoretisch-akademischer Regeln ist imho klar TF. Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 18:37, 6. Apr. 2017 (CEST)
    Nein. Theoriefindung ist bei Wikipedia darauf bezogen, dass "Theorien" nicht von Wikipedia "gefunden" werden dürfen. Die Regeln stammen aber vom Duden. --Kenny McFly (Diskussion) 18:39, 6. Apr. 2017 (CEST)
    Ich überlege gerade, wie du ohne Übersetzung ins Deutsche das Gilgamesch-Epos lesen wolltest. Oder das Ägyptische Totenbuch. Oder auch nur Aristoteles' Politik. Wenn du die dazu gehörgen Sprachen nicht kannst. Übersetzungen sind doch schon seit Anbeginn Standard. Einige der ersten assyrischen Texte waren lexikalische Tabellen mit dem Vergleich zu sumerischen Worten. Quasi ein Wörterbuch. Du kritisierst hier etwas, das Bestandteil von Sprache und Schrift seit Anbeginn der Zeit ist. Und widerlegst das selbst damit, daß du ja eine Übersetzung willst. Aber in eine Sprache, die nicht deine ist. Das ist eine Mischung aus Absurdität und Paradoxie. Marcus Cyron Reden 00:21, 7. Apr. 2017 (CEST)
    Der Duden sagt nicht, dass die Regeln immer sinnvoll anwendbar sind (z.B. bei Namen, die schon im russischen anders geschrieben als ausgesprochen werden). Im Zweifel muss derjenige, der die Transkriptionsregeln verwendet auch belegen können, dass sie im konkreten Fall sinnvoll anwendbar sind. Sonst würde man in der Tat WP:TF aushebeln.--Debenben (Diskussion) 17:56, 10. Apr. 2017 (CEST)
  3. --~XaviY~ 18:26, 6. Apr. 2017 (CEST)
  4. -jkb- 18:36, 6. Apr. 2017 (CEST)
  5. --MB-one (Diskussion) 00:13, 7. Apr. 2017 (CEST) Das "wie" sollen die Fachleute ausdiskutieren. Hauptsache wir haben am Ende einen Konsens, der dann auch eingehalten wird. --MB-one (Diskussion) 00:13, 7. Apr. 2017 (CEST)
  6. --Coffins (Diskussion) 10:14, 7. Apr. 2017 (CEST)
  7. Redlinux···RM 15:24, 7. Apr. 2017 (CEST) Wäre IMHO insbesondere für Teil 2 sinnvoll
  8. -- Chaddy · DDÜP 16:48, 7. Apr. 2017 (CEST)
  9. --Gunslinger Klönschnack 11:44, 8. Apr. 2017 (CEST) wie Redlinux
  10. --Don-kunDiskussion 19:47, 8. Apr. 2017 (CEST)
  11. --W.E. Disk 22:09, 9. Apr. 2017 (CEST)
  12. Berihert ♦ (Disk.) 22:34, 9. Apr. 2017 (CEST)
  13. --Debenben (Diskussion) 00:14, 10. Apr. 2017 (CEST)
  14. --DerMaxdorfer (Diskussion / Ein bisschen Liebe!) 09:50, 10. Apr. 2017 (CEST)
  15. --Icodense99 (Diskussion) 12:37, 10. Apr. 2017 (CEST)
  16. Eigentlich sehe ich da keinen Handlungsbedarf, nach meinem Verständnis sind die Ausnahmen hinreichend präzise definiert. Wenn andere noch Klarstellungsbedarf sehen, wird man dem sicher nachkommen können. MBxd1 (Diskussion) 22:28, 11. Apr. 2017 (CEST)
  17. --Jojhnjoy (Diskussion) (Aktivität) (Schwerpunkte) 08:01, 17. Apr. 2017 (CEST)
  18. Ausnahmen gelten bitte für _Einzel_fälle. --Tommes  10:13, 17. Apr. 2017 (CEST)
  19. -- Clemens 13:50, 18. Apr. 2017 (CEST) Und zwar hoffentlich möglichst wenige
  20. --Klaaschwotzer (Diskussion) 12:39, 21. Apr. 2017 (CEST)
Symbol oppose vote.svg Contra[Quelltext bearbeiten]
  1. --Mautpreller (Diskussion) 18:24, 6. Apr. 2017 (CEST) Nein, die gängige Namensform geht immer vor, dazu ist keine Sonderregelung erforderlich.
  2. --Flag of Russia.svg Dostojewskij (Diskussion) 19:33, 6. Apr. 2017 (CEST)
  3. --STE Wikipedia und Moral! 01:50, 7. Apr. 2017 (CEST) Wir brauchen keine Spielwiese für selbsternannte Besserwisser. Diese fördert nur Editwars. Bestes Beispiel dafür Kyrylo Karabyz vs. Kirill Karabits. Nicht der Betroffene hat sich nach WP zu richten, sondern WP nach dem Betroffenen.
  4. --Andropov (Diskussion) 10:25, 7. Apr. 2017 (CEST) Siehe meine Begründung beim ersten Punkt: Unser Maßstab sollte der allgemeine Sprachgebrauch sein, wir sollten uns an den Erwartungen und Bedürfnissen unserer Leser orientieren.
    Es geht hier doch um die Erstellung einer Enzyklopädie – nicht um persönliche Mutmaßung was "der Leser" für Erwartungen haben könnte? Siehe meine Begründung oben und vergleiche „Ich bin (Du bist) nicht dafür da, Deine (meine) Erwartungen zu erfüllen.“ --Trollflöjten αω 14:31, 8. Apr. 2017 (CEST)
    @Trollflöjten: Gut, mehr als von unseren eigenen und unserer Umgebung Erfahrungen ausgehen können wir nicht, solange wir keine empirische Untersuchung gemacht haben. Aber beispielsweise bei Umschriften aus dem Ukrainischen scheint mir die Unvertrautheit ziemlich offenkundig; ich zitiere Benutzer:tsor: Jeder Tischtennisinsider kennt "Evgueni Shetinin", aber "Jauhen Schtschazinin" kennt kein Mensch. --Andropov (Diskussion) 16:18, 8. Apr. 2017 (CEST)
    Das ist weißrussisch, aber egal. Schau mal, wo du landest bei Evgueni Shetinin. --Kenny McFly (Diskussion) 16:34, 8. Apr. 2017 (CEST)
    Danke für den Hinweis, aber für die Validität meines Arguments ist das tatsächlich egal. --Andropov (Diskussion) 16:50, 8. Apr. 2017 (CEST)
    @Andropov: Was hier konkret die geeignetste Konvention wäre, sehe ich (noch) nicht ganz klar. Es ging mir mehr um die allgemeine Betrachtung, dass der Zweck der Wikipedia nicht das Erfüllen gemutmaßter Erwartungen "der Leser" ist, sondern das Erstellen einer Enzyklopädie, aber das ist ein anderes Thema. --Trollflöjten αω 14:49, 9. Apr. 2017 (CEST) Btw: Unabhängig von Ansichten zur Sachfrage ist das hier eine völlig akzeptable Umfrage und nur wer nichts macht, macht keine (kleinen) Fehler… Und in der Beschäftigung mit randständigen Kleinigkeiten (sog. "Korinthen") können einem oft auch die größeren Zusammenhänge deutlicher werden etc.
    @Trollflöjten: Ja, nur was ist der Sinn einer Enzyklopädie? Meine Meinung: Es geht um die universale Zusammenstellung des etablierten Wissens, um den Nachschlagenden damit zu nützen. Eine Enzyklopädie, die niemand liest oder nutzt, ist in meinen Augen sinnlos, weshalb die Orientierung an dem, was in der Welt da draußen gebräuchlich und vertraut ist, für mich entscheidend ist. --Andropov (Diskussion) 15:17, 9. Apr. 2017 (CEST)
    @Andropov: Zur (kritischen) Orientierung mag es gehen, aber Erwartungen zu enttäuschen, mit Unbekanntem zu konfrontieren kann leicht zu einem Erkenntnisgewinn und weiterer Wahrnehmung führen. – Was allerdings die bessere Lösung in der konkreten Fragestellung hier wäre, ist mir recht unklar – deklariert als MB hätte ich wohl (noch) nicht abgestimmt. Und eine weitere Ausführung der nicht uninteressanten allgemeinen Betrachtungen passt hier nicht ganz rein... --Trollflöjten αω 16:10, 9. Apr. 2017 (CEST) Nachbemerkung: Derweil habe ich mir u.a. die Beispiele unter VM#21 angeschaut: Mir als repräsentativer Leser der deWP sind sämtliche Namen unter der nicht googleamtlichen Bezeichnung geläufiger.
  5. --Varina (Diskussion) 12:47, 7. Apr. 2017 (CEST)
  6. --87.155.241.191 18:35, 7. Apr. 2017 (CEST)
  7. --Shuriikn 12:55, 8. Apr. 2017 (CEST) Exakt wie #4
  8. --WhoisWhoME (Diskussion) 07:53, 10. Apr. 2017 (CEST)
  9. Per Mautpreller (Nr. 1) und Andropov (Nr. 4). --Jossi (Diskussion) 13:48, 13. Apr. 2017 (CEST)
  10. warum Ausnahmen. Es sollte einheitlich geregelt werden Gruß --Lena1 (Diskussion) 15:06, 19. Apr. 2017 (CEST)
Symbol neutral vote.svg Neutral[Quelltext bearbeiten]
  1. --Trollflöjten αω 14:31, 8. Apr. 2017 (CEST) Jetzt wird es mir zu unklar, wie das in der Praxis aussähe. Die Pro- und Kontrafraktionen sind hier im 3. Teil entsprechend durcheinander und aufgelöst – oje...
  2. --Lord van Tasm «₪» ‣P:MB 10:01, 10. Apr. 2017 (CEST)
  3. Wem das ein Anliegen ist, der soll erst einmal sorgfältig zusammensammeln, welche Fälle da bisher aufgetreten sind und eine Übersicht machen. Dann kann man darüber reden, ob es Regelungsbedarf gibt. --Chricho ¹ ² ³ 04:37, 11. Apr. 2017 (CEST)
  4. --JasN (Diskussion) 23:05, 12. Apr. 2017 (CEST)
  5. -- Mir (--Lochstreifenstanzer (Diskussion) 21:02, 14. Apr. 2017 (CEST)) fehlen drei Gesichtspunkte:
    1. Hier werden Fragen von Transkription und Transliteration miteinander vermengt. Wie man das international gültig auseinanderhält, wissen Standesbeamte, die im internationalen Namensrecht fit sind. Mit denen sollte man über das Thema sprechen. (Beispiel: In den 1950ern in in Tiflis (Georgien) geborene pontische Griechen mit ebenfalls dort in den 1970ern geborenen Kindern werden nach 1990 griechische Staatsbürger, mit griechischen Reisepässen, die Tochter aus der betreffenden Ehe heiratet 2010 in DE und beantragt die deutsche Staatsbürgerschaft. Es sind von der ursprünglichen georgischen Geburtsurkunde bis zum deutschen Reisepass drei Transliterationen vorzunehmen, (georgische Schrift zu kyrillischer Schrift zu griechischer Schrift zu lateinischer Schrift). Welche Regeln gelten?)
    2. Wie handhaben andere Wikipedien dasselbe Problem?
    3. Wie handhaben andere Wikipedien das inverse Problem (Beispiel: Namen in deutscher und englischer Schreibung in russischer oder ukrainischer WP)?
  6. Wie bei vielen Regelungen: es wäre sowohl wünschenswert als auch unmöglich, alles genau zu erfassen --Hanekomi (Diskussion) 22:16, 16. Apr. 2017 (CEST)

Ablehnung[Quelltext bearbeiten]

  • Leider keine Umfrage, sondern eine suggestiv gestaltere Pseudo-Abstimmung. Schade eigentlich. Grüße −Sargoth 18:04, 6. Apr. 2017 (CEST)
    • Tut mir Leid. Habe keine Umfrage bisher gemacht und auf die Schnelle auch keine Anleitung gefunden, wie's geht. --Kenny McFly (Diskussion) 18:32, 6. Apr. 2017 (CEST)
  • Auch im Ausland lebende Personen ohne ausländische Staatsbürgerschaft aus kyrillischschreibenden Ländern gehören der deutschen Transkription entsprechend transkribiert! - häh? Ich verstehe diese Abstimmung nicht wirklich, erahne nur, worum es geht. Beispiele etwa hätten dem Ganzen gut getan. Marcus Cyron Reden 18:20, 6. Apr. 2017 (CEST)
    • Beispiel: Kyrylo Karabyz alias Kirill Karabits. Das erste ist die deutsche Transkription aus dem ukrainischen, das zweite die englische Transkription aus dem russischen. Obwohl oder gerade weil die Person in Deutschland lebt und arbeitet, wird die zweite genutzt. Paradox oder? --Kenny McFly (Diskussion) 18:32, 6. Apr. 2017 (CEST)
Was ist da paradox? Er schreibt sich halt aso, also tun wir das gefälligst auch und zwingen ihm nicht einen erfundenen Namen auf. Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 18:40, 6. Apr. 2017 (CEST)
Stimme dem Sänger ♫ zu, die Person Kirill Karabits hat Papiere mit lateinischen Buchstaben. Das ist nunmal sein Name, den er in Ländern verwendet, die keine kyrillischen Buchstaben verwenden. WP-Transkription transkribiert aber nur der Transkription willen. --Flag of Russia.svg Dostojewskij (Diskussion) 19:37, 6. Apr. 2017 (CEST)
Das wäre mir neu. Hat er einen deutschen Pass oder was meinst du? --Kenny McFly (Diskussion) 19:39, 6. Apr. 2017 (CEST)
Wenn er keinen hat, sprichst du dem Namensträger dann das Recht ab, sich so zu schreiben, wie er es für richtig hält? *kopfschüttel* --ɱ 00:50, 7. Apr. 2017 (CEST)
Wer spricht hier wem etwas ab? Oder meinst du 'eigentlich', es sollte sich erst erkundigt werden, wie jemand hier geschrieben werden möchte? Wie auch immer, zum Kopfschütteln ist es wohl tatsächlich, klassische Projektion – selbst wenn ich mich irrte ;-) --Trollflöjten αω 15:01, 8. Apr. 2017 (CEST)
Wozu erkundigen, wenn sich betreffende Person auf seiner eigenen Internetseite so schreibt? Meine Güte, hier: <*)))>< --ɱ 19:46, 8. Apr. 2017 (CEST)
In der Tat: hoffnungsloser Fall, aber wohlklingend im Mainstream und das ist die Hauptsache. --Trollflöjten αω 16:52, 9. Apr. 2017 (CEST)
Da sieht man ja, wozu Regelgewichse hinführt: Da wird ein respektabler Dirigent als hoffnungsloser Fall abgestempelt. Beschämend! --2A00:C1A0:8089:E500:4CED:EAEF:7FD6:49A0 20:51, 21. Apr. 2017 (CEST)
  • Ein Meinungsbild ist besser. Man muss halt damit rechnen, dass beim Meinungsbild auch ein Ergebnis herauskommen kann, mit dem weder die Initiatoren noch Sprachkundige aus dem gegnerischen Lager zufrieden sind. --Flag of Russia.svg Dostojewskij (Diskussion) 19:37, 6. Apr. 2017 (CEST)
    • Ein Meinungsbild habe ich begonnen zu schreiben, dann wurde mir aber erstmal hierzu geraten. --Kenny McFly (Diskussion) 19:39, 6. Apr. 2017 (CEST)
Dann brauchen wir erst mal die Kategorie:Im Ausland lebende Personen ohne ausländische Staatsbürgerschaft aus kyrillischschreibenden Ländern mit detaillierter Anleitung wann wer dort einzuordnen ist. -- Mauerquadrant (Diskussion) 20:33, 6. Apr. 2017 (CEST)
Ist eine gute Idee. Komisch nur, dass da ja jetzt schon unterschieden wird (und ich diesen Unterschied auflösen möchte. Bist du nicht auf der falschen Seite?) --Kenny McFly (Diskussion) 20:35, 6. Apr. 2017 (CEST)
  • Weil mich die Umfrage anschreit/mir etwas befehlen will (!). Außerdem schreibe ich Artikel lieber nach der Literatur als nach selbstgemachten Regeln. --Magiers (Diskussion) 21:20, 6. Apr. 2017 (CEST)
  • Die Umfrage ist ein verkapptes Meinungsbild, welches Dinge in Regeln fassen will, die wohl immer Regel-Ausnahmen produzieren werden. Auch als MB würde ich hier ablehnen. Wenn eine Person unter Transkription X bekannt ist, legt man für Transkription Y (und Z etc.) eine Weiterleitung an. Im Streit-Einzelfall kann man immer noch nach Diskussion die Weiterleitung umkehren - dann entscheidet m.M.n. unter welchem Namen die Person in Deutschland bekannt ist. Wladimir Putin ist klar. Vladimir Horowitz weniger, wobei ich den Vornamen des letzteren bislang nicht wirklich wahrgenommen habe - aber dort auf der Disk gab es scheinbar nie Streit darum. --Enyavar (Diskussion) 00:02, 7. Apr. 2017 (CEST)
  • Mal wieder ein völlig überflüssiger Versuch eine Formalie mit der Brechstange durchzusetzen, die dann erlaubt unter Verweis auf die Regel unsinnige Änderungen durchzudrücken. Wenn WP-Artikel nur im Regelexekutieren bestünde, könnten wir auch auf Bots umstellen --Varina (Diskussion) 12:47, 7. Apr. 2017 (CEST)
  • Die Rufezeichen in den Überschriften sagen wenig und doch viel. --KnightMove (Diskussion) 20:56, 7. Apr. 2017 (CEST)
  • Extrem konfus, versteh ich nicht. Ich ahne aber, dass es um den Unterschied zwischen einem "deutsch" transkribierten Namen (Krassimir Balakow) und den oft viel geläufigeren "englisch" transkribierten Namen (Krassimir Balakov) geht. Solange die Konvention aber ohnehin zu dem Ergebnis führt, dass der in Deutschland recht bekannte Wladimir Putin als Wladimir Wladimirowitsch Putin verlemmat wird ist das in seiner Gesamtheit, pardon my french, realitätsfremder Bullshit und die Details der Schreibweise völlig nachrangig. --Studmult (Diskussion) 13:17, 10. Apr. 2017 (CEST)
Krassimir Balakov ist nicht die englische Transkription. Die wäre Krasimir Balakov, da auch auf kyrillisch nur ein s vorhanden ist und im englischen da nicht gedoppelt wird, da das stimmhafte durch z dargestellt wird. --Kenny McFly (Diskussion) 18:33, 10. Apr. 2017 (CEST)
  • Gut gemeint, aber so nicht hilfreich. Von zwei Beispielen geht eins am Thema vorbei, denn Aserbaidschanisch wird nicht transkribiert. MBxd1 (Diskussion) 22:34, 11. Apr. 2017 (CEST)
  • Es gibt schon viel zu viele Detailregeln, Richtlinien dass irgend ein normaler Mitarbeiter noch durchblickt! Ich persöhnlich habe keine Ahnung von kyrillisch. Aber das Thema scheint ja nicht auf kyrillisch beschränkt. Wie sieht es mit südostasiatischen Sprachen aus? Wird die Transkription dann auch für sie geregelt? Wird ພູເບັ້ຍ Pu Bia oder Phu Bia geschrieben? Ich weiss es nicht, da es mehrere Transkriptionssysteme für Laotisch gibt! Das sollte doch der Autor entscheiden, der den Artikel lanziert, und keine Wikipedia Vorgabe! Wie gesagt blicke ich jetzt schon nicht mehr durch vor lauter Regeln. Dl4gbe (Diskussion) 08:28, 15. Apr. 2017 (CEST)