Wikipedia:WikiCon 2021/Lob+Kritik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
WikiCon-Logo-typo.svg   Aktuell Crystal Clear app kdict.png   Team Crystal Clear app Startup Wizard 2.png   Ort Gnome-home.svg   Programm Crystal Clear app aim.png   Helfende Hände Emoji u1f44b.svg   Übernachtung Emoji u1f303.svg   Hygienekonzept Farm-Fresh emotion medic.png   FAQ Nuvola apps ktip.png   Presse­spiegel Nuvola apps knewsticker.png   Lob + Kritik
Anregungen
Nuvola apps kopete.png
Danke für euer Feedback!



  • Die Veranstaltungslokation war großartig. Genau richtige Aufteilung von kleinen und großen Räumen, der geschützte Freiraum inklusive Wintergarten im Freien war super. Danke auch für den Shuttle-Bus zu den auswärtigen Hotels, die leider nicht so pralle waren (kein WLAN – für Wikipedianer ein Albtraum). Das Panel mit den Politikern war im Gegensatz zu den Vorjahren richtig gut, die politischen Grußworte auf der Eröffnungsveranstaltungen hätten aber nicht sein müssen. Das Essen war wirklich genial (besonders im Vergleich zur WMDE-MV 2 Wochen zuvor). Die WikiEule sollte zeitmäßig etwas kürzer werden und wir saßen zu eng – vielleicht doch Paralellveranstaltungen dazu zulassen. Die Vorträge waren wie immer (recht) gut. Mir hat es auf jeden Fall wieder einen riesen Spaß gemacht und ich freue mich jetzt schon auf 2022 😃. --DaB. (Diskussion) 11:41, 3. Okt. 2021 (CEST)[]
  • Die Location war wirklich gut: große und kleinere Räume, viel Platz auf Fluren und im Außenbereich, sehr gutes Catering, jedenfalls für Menschen ohne Allergien oder andere besondere Vorlieben. Vermisst habe ich ein Konferenz-Kit (Block, Stift, gedrucktes Programm etc.), das es sonst meist am Eingang gab. Falls das aus Gründen der Nachhaltigkeit weggefallen ist: nicht schlimm, aber ich hätte das gerne gewusst, dann wäre ich mit Notizbuch und Stiften angereist. Beeindruckend fand ich die Technik zur online Teilnahme, soweit ich das mitbekommen habe, hat das recht gut funktioniert, Respekt dafür! Fürs nächste Mal wünsche ich mir einen Alternativslot für die Eulenverleihung oder wenigstens einen gemütlichen Aufenthaltsraum, für die, die daran nicht teilnehmen möchten. An alle die Workshops, Vorträge und andere Aktionen organisiert haben: herzlichen Dank, das war wie immer inspirierend und großartig! Liebe Grüße,--poupou review? 15:35, 3. Okt. 2021 (CEST)[]
  • Danke auch von mir für die Organisation und Ausrichtung der WikiCon! Veranstaltungsort: super, Themenvielfalt: groß und für mich teils sehr interessant, technische Durchführung: großteils ausgezeichnet, Maskenpflicht: überaus lästig, Registrierung und Anmeldung vorab: einwandfrei organisiert, Eulenverleihung: interessant und unterhaltsam, aber etwas zu ausführlich, Musik: herausragend, Abendessen: super, Mittagessen: zu wenig und Samstag zu spät, Unterkunft (Good Morning Hotel): ernüchternd und unterdurchschnittlich komfortabel, zu weit weg vom Veranstaltungsort.--Stegosaurus (Diskussion) 17:21, 3. Okt. 2021 (CEST)[]
  • Zwei Kritikpunkte, für beide kann die Orga eher nichts. Trotzdem. Erstens: das Hotel am Rande der Erfurter Welt aka Good Morning Erfurt war übel. Defekter Aufzug, defektes Licht (bei mir), miese Erreichbarkeit. Ok, kann die Orga nun echt nichts für, es war ja auch Bundesgartenschau in Erfurt. Zweitens: die Präsentation der Eule war soweit gut, und trotzdem wäre es besser, wenn man sagt Die Eule geht an... (machen sie bei den Oscars auch so) statt Die Gewinnerin/der Gewinner ist... Hat einiges an Spannung genommen. Ansonsten: Ort gut, Essen gut. Und wer hat eigentlich Hubertus Heil nach Erfurt bestellt? :D @Bernd Schwabe in Hannover: Bitte das Beweisbild hochladen! :D --Jack User (Diskussion) 20:45, 3. Okt. 2021 (CEST)[]
  • Mir hat die Con rundherum gut gefallen, und ich bedanke mich bei allen, die es möglich gemacht und sich engagiert haben. Es gibt immer einzelne Punkte, die den einen oder anderen stören. Ich etwa ziehe auch ein Hotel in Fußnähe vor, damit man sich evtl. mal umziehen kann o.ä., aber was nicht geht, geht eben nicht. Wirklich gefehlt haben mir bei den Mahlzeiten Tische mit Stühlen, weil erfahrungsgemäß auch dabei nette Gespräche in Gang kommen, andererseits war der Biergarten sehr schön. --Radsportler.svg Nicola - kölsche Europäerin 20:59, 3. Okt. 2021 (CEST)[]
  • Die Tische mit Stühlen waren auf dem 1. Rang im Kaisersaal versteckt. --Ailura (Diskussion) 11:57, 9. Okt. 2021 (CEST)[]
  • Ein spezielles Danke von mir an die Stadt Erfurt: es war schön so viele Menschen dort zu sehen. Die Krämerbrücke, das Rathaus, der Anger, die Linie3 der Straßenbahn bis zur Endhaltestelle (Insider!). BernddasBrot, die Maus und der Elefant. Erfurt ist eine Reise wert. Auch ganz ohne WikiCon. :) --Jack User (Diskussion) 21:48, 3. Okt. 2021 (CEST)[]
  • Auch von mir ein großes Danke an das ORGA-Team und alle Helfer. Die Location war sehr schön und auch zu Fuß vom Bahnhof leicht zu erreichen. Die Stimmung war sehr entspannt und es gab sehr informative Themenblöcke. --Dromedar61 (Diskussion) 22:31, 3. Okt. 2021 (CEST)[]
  • Auch von mir vielen Dank, ist wurde schon viel gesagt. Interessant fand ich die Idee, späte inhaltliche Sessions zu haben, dafür war das Essen allerdings für meinen Geschmack etwas zu spät. Pausen waren für kurze Stadterkundungen ideal. --Stefan »Στέφανος«⸘…‽ 23:32, 3. Okt. 2021 (CEST)[]
  • Ich mache es kurz! Mir hat die Con gefallen. Danke noch einmal an die Organisatoren und Helfer. Ihr dürft das gern wieder machen :-) Probleme wie das Thema "Essen am Sonntag" wurden schnell und pragmatisch gelöst. Ich hätte nur das Mittagessen am Sonnabend eher angesetzt. Aber ansonsten eine tolle Veranstaltung. Ich hab mich gefreut, viele neue und alte Bekannte zu treffen. Viele Grüße --Z thomas Thomas 07:57, 4. Okt. 2021 (CEST)[]
  • Danke ans Orga-Team, die Helfer:innen, die Vortragenden und alle, die mit dabei waren. Das war meine erste WikiCon, sie hat mir Lust auf die nächste gemacht.--Kaethe17 (Diskussion) 12:44, 4. Okt. 2021 (CEST)[]
  • Sehr gute Con, interessante Stadt, schöner Veranstaltungsort, gutes Programm, gute Orga, leckeres Essen, viel Platz für Gespräche im Freien. Wermutstropfen waren die weit entfernten Unterkünfte. Und leider wurde das sehr gute Hygiene-Konzept gekippt (nur ein Test statt drei), und die Eulen-Veranstaltung war zu lang und ohne Lüftungspause vor dem Abendessen. --Stobaios 13:40, 4. Okt. 2021 (CEST)[]
  • Super organisiert mit wenigen Kritikpunkten. Das war eine kleine aber feine Wikicon und es ist mir ein wenig so vorgekommen wie die Anfangszeiten der Wikicon. Danke an die Mitarbeiter von WMDE und das Orgateam. --codc senf 13:30, 4. Okt. 2021 (CEST)[]
  • Mir hat die gesamte Veranstaltung richtig gut gefallen, sehr weitläufige und wunderschöne Location, vielfältiges Programm und die vielen tollen Begegnungen haben für eine sehr angenehme Atmosphäre gesorgt. Riesigen Respekt an die Orga und allen, welche dieses Event mitgestaltet haben und möglich gemacht haben! 1000 Dank!!!--Zartesbitter (Diskussion) 13:35, 4. Okt. 2021 (CEST)[]
  • Dies war erst meine zweite WikiCon; vorher Nürnberg 2011. Ich habe mich in Erfurt - dank der sehr guten Organisation - sehr wohlgefühlt und werde bestimmt in 2022 wieder teilnehmen.--Benny26 (Diskussion) 13:36, 4. Okt. 2021 (CEST)[]
  • Wirklich fantastisch, wie diese WikiCon trotz der widrigen und unsicheren äußeren Umstände organisiert worden ist. Gratulation dazu an das gesamte Organisationsteam. Nach der virtuellen Wikimedia wollte ich nicht das Risiko eingehen, wieder wie in einem Online-Adventure durch unendliche virtuelle Räume zu irren und bin aus Österreich persönlich angereist. Zu meiner Überraschung hat jedoch hier auch die Technik für die Teilnahme online funktioniert, und es konnten in den dafür vorgesehenen Räumen auch Teilnehmerinnen und Teilnehmer per Voice zugeschaltet werden, als wären sie live im Raum. Die rege Teilnahme von außerhalb (auch im Chat und im Etherpad) hat das Zusammengehörigkeitsgefühl der Community in diesen Zeiten wieder gestärkt. --Regio (Fragen und Antworten) 05:27, 7. Okt. 2021 (CEST)[]
  • Die Tagung war hervorragend organisiert, mein Dank gilt allen helfenden Händen. Der Tagungsort war toll ausgewählt, die Seminarräume waren mE für unsere Zwecke gut geeignet. Die Verpflegung war gut. Die Hotels sollten tatsächlich nach Möglichkeit in der Nähe des Tagungsortes sein; das kann sonst recht umständlich sein. Die Eulen-Zeremonie fand ich schön, der Rahmen war feierlich und angemessen. Ich fand die Veranstaltung auch nicht zu lang (2020 wurde ja noch nachgeholt). Allerdings sollte es nach der Eulenverleihung nicht noch weitere Programmpunkte geben. Danach will man doch nur noch gratulieren, miteinander reden und auch etwas feiern. --Happolati (Diskussion) 14:06, 11. Okt. 2021 (CEST)[]
  • Die Wikicon war schön wie immer, vor allem der Austausch mit den anderen nach der langen Pandemiezeit. Zwei kleine Wermutstropfen waren: 1. was das Essen anbelangt, die teils sehr unfreundlichen Leute vom hauseigenen Catering und das fehlende Mittagessen am Sonntag (Müsliriegel, Obst und Brezel), wo die Teilnehmer teils noch lange Rückfahrten vor sich hatten. Ich hätte (aus eigener Orgaerfahrung ) es besser gefunden, am Samstagmittag eine einfache Suppe und Brötchen zu servieren, weil es Nachmittags eh noch ein Apero gibt und abends ein opulenteres Abendessen. Das Samstagsmittagessen hätte man dann gut am Sonntag ausgeben können. 2. was die Programmplanung angeht, bin ich bei meinem Vorredner: die späten Slots am Samstagabend nach der Eulenverleihung sind ungünstig. Vor allem, dass sie im selben Raum stattfinden, und so kein schöner Ausklang möglich ist. Ich fand es richtig unschön, dass die Leute dann den Saal verlassen mussten. --Alraunenstern۞ 23:10, 16. Okt. 2021 (CEST)[]
    @Alraunenstern: Wenn ich da mal kurz einhaken darf: Ich fand nicht, dass das Catering-Personal unfreundlich war – ganz im Gegenteil (der Mann am Eis war z.B. echt cool (no pun)). Das fehlende Essen am Sonntag war wohl ein Missverständnis zwischen Caterer und WMDE, wenn ich das richtig verstanden habe. Zum Ausgleich gab es aber zum Glück Pizza 🙂.
    Die Lighting-Talks nach der Eulenverleihung waren in Ordnung – ich fand nur das Abendessen dazwischen zu hektisch. --DaB. (Diskussion) 23:34, 17. Okt. 2021 (CEST)[]
@DaB., Mist, am Eis-Stand war ich nicht. Ich habe ja auch nur meinen ganz persönlichen Eindruck thematisiert, gut, wenn es auch andere Eindrücke gab, wie hier von dir geschrieben. Dass das fehlende Essen am Sonntag auf einem Missverständnis beruhte, war noch nicht zu mir durchgedrungen. Damit kann ich gut leben, wenns halt schief gelaufen ist, ok shit happens, aber wenigstens nicht Teil der Planung war. --Alraunenstern۞ 21:59, 18. Okt. 2021 (CEST)[]
  • Heute sind es zwei Wochen nach der Con und keiner hat sich gemeldet er wäre an Corona erkrankt. Hoppla, hat das abgespeckte Testkonzept also doch funktioniert. @Gestumblindi: Sowas aber auch. --Jack User (Diskussion) 23:19, 18. Okt. 2021 (CEST)[]

Onlineteilnahme[Quelltext bearbeiten]

  • Am Freitag und Samstag hat es im Wesentlichen geklappt, auch wenn es bisweilen Verbindungsstörungen gab, aber am Sonntagvormittag, der mich wegen der Redaktion Geschichte/Kategorien am meisten interessiert hätte, habe ich über zwei Stunden vergeblich versucht, mich von Palermo aus mit Erfurt zu verbinden – ohne Erfolg. Erst kurz vor der Abschlußveranstaltung kam eine Verbindung zustande, die jedoch kurz nach Beginn der Veranstaltung erneut zusammenbrach und erst nach Ende des Ganzen wieder funktionierte. Dabei habe ich hier in Palermo angeblich sogar Glasfaser :) --Enzian44 (Diskussion) 15:03, 3. Okt. 2021 (CEST) Als Konzept sollte die hybride Form jedoch beibehalten werden, wenigstens einige Beiträge konnte ich verfolgen.[]
  • Hier aus Hamburg (auch Glasfaser) hat es prima geklappt, vielen Dank dafür. Wenn ich mir etwas wünschen dürfte: Mehr Vorträge streamen. Vieles, was mich interessiert hätte, war leider nicht dabei. Trotzdem danke, dass wir Nichtkommer teilnehmen durften. --Pankoken (Diskussion) 15:58, 3. Okt. 2021 (CEST)[]
    • Ich hatte angeboten meine beiden Vorträge zu streamen. Gemacht wurde es nur in einem. War anscheinend nicht in allen Räumen möglich wegen fehlender Ausrüstung. --DWI 00:21, 4. Okt. 2021 (CEST)[]
  • Ein großes Lob an alle, die diese WikiCon möglich gemacht haben! Es war meine erste WikiCon, aber ich habe inzwischen viele Online- und Hybrid-Veranstaltungen besucht, und keine hat so gut funktioniert. Dabei war die Technik dahinter ja sicherlich echt anspruchsvoll. Hier und da gab es kleine Probleme, aber nicht zuletzt dank dem beharrlichen Einsatz der Raumengel konnten für alles Lösungen oder wenigstens Workarounds gefunden werden. Es wäre schön, wenn auch nächstes Mal der Aufwand nicht gescheut würde, die WikiCon wieder hybrid anzubieten. Das ermöglicht sicher einigen die Teilnahme, die sonst nicht dazu die Möglichkeit hätten. Allen eine gute Heimreise und gute Erholung! --Mushushu (Diskussion) 16:28, 3. Okt. 2021 (CEST)[]
  • Bis auf vereinzelte Tonprobleme hat alles verhältnismäßig gut geklappt. Auch ich hätte mir bisweilen ein wenig mehr "Auswahl" gewünscht, wo ich zuschauen/mitmachen kann. Und das Ratschen am Buffet lässt sich leider nicht online nachbilden. Danke für die Chance der Halb-Teilnahme und auch von mir der Wunsch nach "weiter so". Kein Einstein (Diskussion) 16:35, 3. Okt. 2021 (CEST)[]
  • Die Tonprobleme habe ich auch beobachtet, Verbindungsprobleme habe ich aber keine bemerkt. Die Onlineteilnahme lief gut, sie konnte aber die Teilnahme vor Ort nicht ersetzen. Danke für die Möglichkeit. --Senechthon (Diskussion) 20:28, 3. Okt. 2021 (CEST)[]
  • Keinerlei technische Probleme auf der Strecke Frankfurt–Erfurt. Alles hat im Safari wunderbar funktioniert. Det manchmal zu leise Ton wurde auf Anfrage im Chat jeweils sofort verbessert. Direkter gehts nicht. Am zweiten Tag hatten wir sogar eine Pausenmusik. Herzlichen Dank von meiner Seite und bitte das hybride Format auch in Zukunft beibehalten. Keine Glasfaser. :) Viele Grüße, Aschmidt (Diskussion) 21:57, 3. Okt. 2021 (CEST)[]
  • Sehr gut gemacht, Hybrid-Form sollte beibehalten und ausgebaut werden. SG, Asurnipal (Diskussion) 12:18, 4. Okt. 2021 (CEST)[]
  • Hybrid sollte abgeschafft werden. Der Witz an der Con ist sich persönlich zu treffen. Entweder oder aber nicht sowohl als auch. Hybrid ist dumm. --Jack User (Diskussion) 18:31, 4. Okt. 2021 (CEST)[]
  • Gute Organisation und ein riesiges Lob an die technischen Verantwortlichen der WikiCon! Allerdings ist ein persönliches Treffen sicherlich schöner und ich wäre gerne dabei gewesen! Was mir wirklich gefehlt hat: Die Interaktion mit den Teilnehmern vor Ort. Ich habe zwar auch nicht die Idee, wie man sowas hätte gestalten können, aber wir haben ja nun 12 Monate Zeit und darüber Gedanken zu machen. Bei der jetzigen WikiCon gab es praktisch Null Austausch zwischen den Vor-Ort- und den Online-Teilnehmern. Und das fand ich unheimlich schade! Für kommende WikiCon-Veranstaltungen: Auf jeden Fall wieder Hybrid - besser online als garnicht dabei zu sein! --RacoonyRE KontaktBeiträge 18:59, 4. Okt. 2021 (CEST)[]
  • Die Technik schien mir sehr gut zu funktionieren. Sowohl bei den Beiträgen, die ich gestreamt verfolgte, als auch bei der Podiumsdiskussion, für die ich online zugeschaltet war, lief alles im Wesentlichen glatt. Trotz allem halte ich solche Online- und Hybrid-Formate für eine Notlösung, die nicht begeistern kann, und würde sogar sagen: Nächstes Jahr, wenn es die Corona-Entwicklung erlaubt, einfach wieder eine "normale" WikiCon, zurück zum Bewährten; Jack User und ich sind ja wahrlich nicht immer einer Meinung, aber hier würde ich mich anschliessen: "Der Witz an der Con" ist der persönliche Austausch vor Ort, und insofern habe ich eine gewisse Sympathie dafür, wieder zu sagen: Die WikiCon ist ein Anlass an einem bestimmten Ort, an dem wir uns treffen, und wer nicht hinkann, kann halt nicht hin (vielleicht ja dann in einem anderen Jahr an einem anderen Ort). Gestumblindi 22:11, 4. Okt. 2021 (CEST)[]
  • Stimmt: Der Witz, der Reiz, das Spannende und – seien wir bitte ehrlich – auch manchmal Anstrengende ;) an der Con sind die persönlichen Begegnungen. Dieses Jahr habe ich nach langer Con-Abstinenz so viele tolle, interessante und nette Menschen kennengelernt wie ewig nicht mehr :) Aber die Hybrid-Geschichte hat auch ihren ganz eigenen Reiz: Bei unserem Vortrag/Workshop (wer dabei war, erinnert sich: poupou war der Artikel und ich die Diskussionsseite ;)) hatte sich ein ganz neuer „Raum“ aufgetan. Die Leute im Etherpad haben nämlich einfach (= ungefragt ;)) mitgemacht bei unserer Denksportaufgabe für die Teilnehmer vor Ort: Das war ein (von uns gar nicht erwarteter und daher sehr positiv überraschender :)) inhaltlich echt guter Beitrag – und hat uns sehr gefreut! Dank unserer großartigen Raumengel und ebenso großartigen Technikbetreuung durch eben jene beiden (ganz, ganz herzlichen Dank an Timur und Frank!) haben wir in dem Moment eine Idee bekommen wie man dieses „wir hier im Raum“ und „ihr an den Bildschirmen“ nutzen und zusammenführen kann. Ich halte "Hybrid" daher für eine spannende Herausforderung. Das auch bei der Konzeption eines Workshops/Vortrags/Panels etc. gleich mitzu(be)denken ist zweifellos nicht einfach – aber garantiert für alle eine Bereicherung! :) --Henriette (Diskussion) 00:10, 5. Okt. 2021 (CEST)[]
  • Ich konnte nicht bis zum Ende bleiben, aber Dank des Streamings konnte ich die Abschlussveranstaltung noch im Zug miterleben! Das war perfekt! Danke! Amrei-Marie (Diskussion) 23:16, 5. Okt. 2021 (CEST)[]
  • Es soll ja Personen geben, die sich nicht fotografieren lassen wollen. Die wollen sich dann zweimal eher nicht streamen lassen. Soll man denen zukünftig die Chance vor Ort mitzudiskutieren nehmen, weil sie befürchten müssen gestreamt zu werden? Das beißt sich irgendwie. Daher: klares Nein zum Hybri(s)disieren. Wer kommen will, kommt. Wer nicht, der nicht. Es geht die Welt nicht unter, wenn die Con wieder eine (fast) reine Offline-Veranstaltung wird und dann bleibt. Hybrid ist ein Nebenprodukt von Corona und sollte - wie Corona auch - schnellstmöglich wieder verschwinden. Lieber mit dem Geld, dass der Extra-Spaß gekostet hat, wieder für mehr Personen Anreise und Hotelkosten fördern. --Jack User (Diskussion) 00:15, 6. Okt. 2021 (CEST)[]
  • Ich fand die Möglichkeit von Online-Teilnahme super, hätte sonst diesmal gar nicht teilnehmen können. Die Streams haben gut funktioniert, Hinweise aus dem Chat quasi sofort umgesetzt, super! Der einzige Schwachpunkt war mein eigenes Wlan, aber ich fürchte das kann ich nicht der WikiCon-Orga ankreiden ;) Mehr Auswahl und noch mehr gestreamte/aufgezeichnete Programmpunkte wären natürlich super gewesen, aber klar möchten das nicht alle Vortragenden. In Summe ein großes Lob und Danke! :) --Waithamai (✉bla) 23:12, 6. Okt. 2021 (CEST)[]
  • Von einigen Seiten wurde sich mehr Interaktion von Online- und Vorortpublikum gewünscht. Andererseits gibt es Personen, die nicht im Livestream erscheinen möchten. Technisch könnte man mit Audience Response Systemen (die Umfragefunktion und das Multi-Drawing-Board in BBB sind schon ein Ansatz), z.B. ARSnova oder eben dem genannten Etherpad eine Interaktion herstellen. Das muss allerdings gut von den Redenden mit eingeplant werden. Publikumsmikrophone, z.B. als Wurfplüschwürfel könnten für eine flüssigere Diskussion sorgen. Alternativ ein Tablet, das man herum gibt. Da hätte man Bild- und Ton, für diejenigen, die sich auch online zeigen möchten. Organisatorisch könnte man erwägen in ausgewiesenen Räumen oder Sessions eine Kamera aufs Publikum zu richten und Online-Teilnehmende bitten, sich per Kamera zuzuschalten. Alternativ könnte man Online- und Offline-Konferenz trennen und vielleicht um 1/2 Jahr versetzt stattfinden lassen, wobei ich mir um Eskalationen einer reinen Onlien-Konferenz Sorgen machen würde. Ich weiß aber auch nicht, ob der Nutzen den Aufwand wert ist. Ich könnte mir vorstellen, dass durch Hybridformate Barrieren abgebaut werden: Personen mit eingeschränkter Mobilität, Personensorgeberechtigte, Pflegende, die eben nicht ein ganzes Wochende Zeit haben in irgendeine Stadt im DACH-Raum zu pilgern. Auch Personen, die vielleicht nur an einem Vortrag oder einer Diskussion interessiert sind dazu zu nötigen bis zu 10 Stunden zu reisen und dabei CO2 auszustoßen mag unangemessen erscheinen. Ein allgemeines "lebt nur von persönlichen Kontakten vor Ort" ist meines Erachtens zu kurz gedacht; eine Abwägung sollte schon stattfinden. Technisch und personell gesehen ist Hybrid die Königsdisziplin. Nichts kostet mehr und macht mehr Arbeit. An dieser Stelle auch ein ack an das WMDE-Orgateam. Die Sorgen und der Stress waren im Vorfeld groß. Ihr habt das trotzdem prima hinbekommen und jetzt habt ihr Erfahrungswerte, falls es weiterhin gefragt sein sollte. Vielen Dank an Ziko und Salino01 für ihre wunderbaren Online- oder Hybrid-Beiträge. Da hat das Zuhören zu einem Zugewinn an Freude und Erkenntnissen geführt. Ziko hatte auch interessante Interaktionselemente dabei; leider hat anfangs die Technik nicht so mitgespielt, sonst hätten die Personen vor Ort bestimmt gern etwas beigetragen. -- RE rillke fragen? 23:56, 11. Okt. 2021 (CEST)[]

Lost[Quelltext bearbeiten]

Ich kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen, perfekt und vielen dank. Wenn jetzt noch jemand meine Heather Jersey Beanie Mütze in grau gefunden hat, wäre es prima. :) Tschüß --Ra Boe --watt?? -- 22:40, 3. Okt. 2021 (CEST)[]

In der Location ist nichts aufgefallen beim Abbau, aber Sandro und ich haben am Montag großen Aufräumtag und halten die Augen offen. Wenn sie mit nach Berlin gekommen ist finden wir sie dann :) --Anna Čenić (WMDE) (Diskussion) 17:59, 6. Okt. 2021 (CEST)[]
@Raboe001: Das Beanie war zwar formmäßig schick, aber farblich eh unkommod, so altherrenmäßig. Gut, dass du u30 bist, in dem Alter darf man alles tragen, nur keine Verantwortung... :) <scnr> --Jack User (Diskussion) 00:38, 7. Okt. 2021 (CEST)[]
Moin Jack User, Geschenke kann man sich nicht aussuchen und ich freue mich, wenn ich keine Socken oder Schokolade bekommen, sondern das was ich brauche und immer verliere :) Tschüß --Ra Boe --watt?? -- 12:46, 7. Okt. 2021 (CEST)[]
@Ra Boe: Eine einzelne Socke haben wir tatsächlich beim Abbauen noch gefunden, glaube ich ;o) Grüße TRN 3.svg hugarheimur 19:02, 7. Okt. 2021 (CEST)[]
@Torana: Du bist eine Socke? Wow... das wußte ich... <scnr> --Jack User (Diskussion) 19:10, 7. Okt. 2021 (CEST)[]
Die Socke lag urplötzlich auf dem Fußboden im Foyer. Bis heute ist unklar ob sie sich in die Veranstaltung einschleichen wollte oder heimlich abhauen. :-)
(nicht signierter Beitrag von Helfmann (Diskussion | Beiträge) 08:08, 17. Okt. 2021)
@Helfmann: Möglicherweise ist die Socke ein E.T.? :D --Jack User (Diskussion) 14:11, 17. Okt. 2021 (CEST)[]

Warmes und kaltes Essen[Quelltext bearbeiten]

  • Ich bitte um Entschuldigung diesen Punkt aufgemacht zu haben, weil das Thema Essen unweigerlich in etwas nöliges Kleinklein mündet :)) Erstmal ein Lob: Das fleischlose Essen war lecker und insgesamt eine gute Mischung! Bisschen verwirrend war es die richtige™ Schlange zu finden: Beim ersten Abendessen bin ich erstmal abgedreht, weil mir die Schlange zu lang war (Mensa- und Kantinen-Konditionierung: immer hinten an der längsten Schlange anstellen; und: es geht links herum ;)) – später hab' ich verstanden, daß es zwei Schlangen gab (Fleisch und Non-Fleisch). Am Buffet – das ist Null Kritik an der Orga (ich kenn das selber aus x-facher leidvoller Orga-Erfahrung!!) – hätte ich gern Schilder an den Schüsseln gesehen, um mich zu orientieren was in den Salaten 'drin ist … Ansonsten ist es ein Ratespiel (Soßen oder Dressings: gleicher Fall); insgesamt gefiel/gefällt mir aber der "modulare" bzw. „editiere deinen Salat“-Ansatz sehr gut! Nehmt das also bitte nicht als Kritik, sondern als Anregung für die nächste Con: Den Caterern muß man echt einbimsen, daß sie die Speisen beschriften sollen – und wenn die es nicht machen, muß man selber Schilder basteln (ist ziemlich aufwendig; will man daher – wenn es irgend geht – denen überlassen!). --Henriette (Diskussion) 20:57, 8. Okt. 2021 (CEST)[]
    • Bei den vielen Wünschen fällt mir auf, dass es an freiwilligen Helfenden mangelte. WMDE hat beispielsweise ziemlich viele Raumengel-Schichten übernommen. Wäre schön, und möglicherweise kostensparender, wenn sich beim nächsten mal mehr Freiwillige finden; auch für online, so es denn wieder einen Online-Zweig gibt. -- RE rillke fragen? 16:08, 12. Okt. 2021 (CEST)[]