Wikipedia:WikiProjekt Kategorien/Diskussionen/2010/August/5

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

30. Juli 2010

31. Juli 2010

1. August 2010

2. August 2010

3. August 2010

4. August 2010

5. August 2010

6. August 2010

Heute
Kategoriendiskussionen

Vorschläge werden hier maximal sieben Tage diskutiert, sofern nicht vorher schon ein Konsens erkennbar ist. Sachfremde oder beleidigende Texte werden kommentarlos gelöscht. In den Diskussionen verwendete Begriffe findest du im Glossar erklärt.
Diese Seite ist auf der allgemeinen Löschkandidatenseite des jeweiligen Tages eingebunden, womit alle Kandidaten auch dort aufgeführt sind.


Bevor du eine Kategorie vorschlägst, lies dir bitte die Grundsätze durch. Beachte insbesondere die Zuständigkeit von Fachbereichen.

Einen neuen Kandidaten eintragen

(Anleitung)

Hilfreiches


Löschkandidaten
(5. August 2010)
allgemein



Kategorien[Bearbeiten]

Kategorie:Bundesstaat Lagos nach Kategorie:Lagos (Bundesstaat) (erl.)[Bearbeiten]

Entsprechend Hauptartikel und den anderen Kategorien in Kategorie:Nigeria nach Bundesstaat. --Hydro 11:32, 5. Aug. 2010 (CEST)

gemäß Antrag --Eschenmoser 18:38, 12. Aug. 2010 (CEST)

Neue Kategorie:Briefmarkenfälscher (erl.)[Bearbeiten]

Wenn ich mir so das Portal:Philatelie anschaue, dann würde es vielleicht jetzt schon Sinn machen eine neue Kategorie:Briefmarkenfälscher anzulegen. Bis jetzt sind mache der in dem Portal aufgeführten Fälscher zum Teil als Kunstfälscher eingeordnet.--Thmsfrst 13:54, 5. Aug. 2010 (CEST)

Bitte nächstens vor einem solchen Vorschlag das Fachportal informieren. Ich habe es jetzt nachgeholt. --Gudrun Meyer 20:33, 5. Aug. 2010 (CEST)
Wo kann ich diese Fachportal finden?--Thmsfrst 21:00, 5. Aug. 2010 (CEST)
Ich habe es gerade gefunden, fürs nächste mal.--Thmsfrst 21:04, 5. Aug. 2010 (CEST)

Im Portal gibt es aktuell auf den ersten Blick fünf Briefmarkenfälscher. Wenn es eine neue Kategorie dafür geben sollte, so sollte dann vielleicht doch die Mindestanforderung von 10 Personen erfüllt werden. Grundsätzlich habe ich gegen eine solche Erstellung nichts einzuwenden. Gruß kandschwar 20:54, 5. Aug. 2010 (CEST)

Ok, dann warten wir vielleicht besser noch ab bis sich mehr Artikel angesammelt haben.--Thmsfrst 21:09, 5. Aug. 2010 (CEST)
die paar "großen" Fälscher sind mMn keine eigene Kategorie wert, wenn es denn davon mehr gäbe (Gott sei Dank nicht ;-) ) wäre das was anderes. Grüßle NobbiP 22:36, 5. Aug. 2010 (CEST)
Muss nicht sein, sind zu wenige erwähnenswert. Gruss --Nightflyer 23:56, 5. Aug. 2010 (CEST)

Wenn die Kategorie eingerichtet wird, bitte Kategorie:Fälscher als Oberkat (und Unterkat von Kategorie:Person nach Tat) einrichten und Kategorie:Kunstfälscher zu den Fälschern hängen.Karsten11 11:44, 8. Aug. 2010 (CEST)

Alles gesagt hier, näheres besser besser auf z.B. Portal Diskussion:Philatelie. --Gereon K. 12:18, 12. Aug. 2010 (CEST)

Kategorie:Wikipedia:Artikel über lebende Personen (gelöscht)[Bearbeiten]

Nicht sinnvolle Kategorie. Wenn man alle lebenden Personen einträgt, werden es nach Abschätzungen über 150.000 Artikel. Damit kann man weder mit dem Werkzeug Änderungen an Seiten noch per Hand irgendetwas anfangen. Das wäre eine nichtwartbare Wartungskategorie. Als Wartungsseite von alten Leuten, die vielleicht schon tot sind, gibt es die Diskussionsseite zu Liste berühmter Hundertjähriger, die gepflegt ist und viele Beobachter hat. Außerdem gibt es die gut gepflegte Seite Nekrolog 2010 und neuerdings auch eine Wartungsseite Benutzer:MerlBot/Vermutlich verstorben. Bei Personen, bei denen Persönlichkeiterechte nicht beachtet wurden, kann man Vorlage:Artikel über lebende Person auf der Diskussionsseite anbringen. Da normale Benutzer Wartungskategorien eh nicht sehen, ist der Nutzen (Verhindern von zu persönlichen Einträgen) nicht vorhanden. Da könnte höchstens eine Editnotiz helfen, die aber nach Merlissimo "nicht in Abhängigkeit einer Kategorisierung anzeigbar [ist] und die Javascript-Lösung, wie auf enwiki wäre schon jetzt ohne diese Kat problemlos machbar." Um zum Beispiel alle lebenden Gambier herauszusuchen, benötigt man diese Kategorie auch nicht, das kann man mit Catscan 2.0 auch mit den bisherigen Kategorien. --Ephraim33 18:59, 5. Aug. 2010 (CEST)

wurde übrigens nach Wikipedia:WikiProjekt Kategorien/Diskussionen/2010/Juli/8 #Kategorie:Lebende Person (erl.) erstellt, zusammenfassende ausssage der mitdiskutanten war:

„Wie auch immer das technisch gelöst wird. Grundsätzlich würde ich so eine Wartungskat sehr begrüßen.“

– --HyDi Sag's mir! 10:56, 9. Jul. 2010 (CEST)
--W!B: 09:11, 6. Aug. 2010 (CEST)

HyDis (aus dem Zusammenhang gerissener) Kommentar bezog sich vorwiegend auf die Anzeige einer Editnotiz per Javascript, für die die Kategorie nach Merlissimos Aussage auf Fragen zur Wikipedia nicht notwendig ist. Auch auf Wikipedia:Bots/Anfragen#Kategorie:Wikipedia:Artikel über lebende Personen wurde der Sinn der Monsterkategorie in Frage gestellt. Aber jetzt mal Hose runter: Wozu soll diese Kategorie dienen? Dass sie für die zwei potentiellen Hauptzwecke nicht zu gebrauchen ist, habe ich oben argumentiert: Als Wartungskategorie zu groß und schlechter als die bestehenden Alternativen; und zur Verhinderung von allzu Persönlichem ungeeignet, weil unsichtbar - das kann per Editnotiz wirksamer und sichtbar geschehen. Eine Editnotiz könnte ich durchaus begrüßen, eine sinnlose Monsterkategorie nicht. --Ephraim33 11:07, 6. Aug. 2010 (CEST)

Solange kein Einsatzzweck genannt wird, halte ich diese Wartungskategorie auch für überflüssig. In welchem Zusammenhang sollte jemand diese Kategorie nutzen? Sie komplett durchzugehen ist wohl unwahrscheinlich bei mehr als 100.000 Artikeln. Nur behalten, wenn ein sinnvolles Anwendungsszenario genannt wird, das ohne die Kategorie nicht funktioniert. --APPER\☺☹ 17:42, 6. Aug. 2010 (CEST)
Zu Anzahl: Für vermutlich verstorben wertet mein Bot 95084 Artikel aus (Geboren-Kat, aber keine Gestorben-Kat).
Achso zur Editnotice: Man kann per Javascript einfach nachschauen ob in wgCategories eine Kategorie "Geboren *", aber keine "Gestorben *" oder "Todesdatum fehlt" enthalten ist. Merlissimo 17:59, 6. Aug. 2010 (CEST)
Per Personendaten sind es merkwürdigerweise 155.018 Personen (Feld STERBEDATUM leer). Zwar wurden bei ungenauen Angaben noch nicht ansatzweise so durchgehend das Feld gefüllt wie bei den Kategorien, aber eine Abweichung von 60.000 Artikeln finde ich schon merkwürdig. --APPER\☺☹ 18:04, 6. Aug. 2010 (CEST)
Die Diskrepanz von 60.000 Artikeln erklärt sich so: Von den 159054 Personen mit Geborenen-, aber ohne Gestorbenen-Kategorie haben nur 94640 einen Interwikilink. Nur diese werden für vermutlich verstorben geprüft. --Ephraim33 18:55, 6. Aug. 2010 (CEST)
Finde ich toll, wenn man die vorherige Diskussion nicht mal durchliest, in der die Einsatzzwecke genannt werden. Erstens, Anzeige einer entsprechenden Editintro wie in en:Template:BLP_editintro. Wenn Ephraim so eine Editnotiz begrüßt, brauchen wir auch eine Kategorie, anhand derer die Editintro zur Verfügung gestellt wird. Zweitens, interessierte Portale können (um das Wort "müßten" zu vermeiden) per Catscan dieser Kategorie x einer sie betreffenden Kategorie geänderte Personenartikel ermitteln und gezielt kontrollieren. Daß in der Kategorie 100.000 Artikel stehen, stört nicht. Kategorie:Mann wird auch nicht aufgeteilt. Merlissimos Lösung funktioniert aus zwei Gründen nicht: Es gibt nicht lebende Personen, die kein eingetragenes Todesdatum haben. Es gibt Personen mit nicht bekannten Lebensdaten, die leben. Es sind bei einem Catscan also viel zu viele Sonderfälle zu beachten (wer kommt den überhaupt auf den Gedanken, lebende Personen dadurch aufzufinden, daß er bei Catscan 2 Kategorie:Person nach Todesjahrhundert ausschließt? (Da wäre nicht einmal ich drauf gekommen und ich bilde mir ein, das Kategoriensystem ziemlich gut zu kennen). Natürlich behalten. Ansonsten verweise ich auf den Konsens zur Einführung der Kategorie (einschließlich der Entscheidung durch Sysop Perrak, falls irgendjemand den Konsens anzweifelt). --Matthiasb Blue ribbon.svg (CallMeCenter) 18:20, 6. Aug. 2010 (CEST)
Danke für die Unterstellung, die ich gleichmal zurück gebe: lies bitte meinen Kommentar. Ich schrieb: ein sinnvolles Anwendungsszenario [...], das ohne die Kategorie nicht funktioniert. Die Kategorie ist implizit vorhanden durch Fehlen einer Kategorie "Gestorben" bzw. eines leere STERBEDATUM-Feldes in den Personendaten. Du selbst hast ja einen Botantrag gestellt und dort genau das gefordert. Da für eine Editnotice JavaScript nötig ist, kann dies auch mit den Gestorben-Kategorien gemacht werden.
Häufig wird von dir als Grund genannt, dass die Kategorien unvollständig sind - aber das ändert auch eine automatisch erzeugte Gegenkategorie nicht. Noch immer muss manuell nachgearbeitet werden. Und es gibt halt zig Fälle wie Heinrich Schönfeld (Fußballspieler). Wie wird der kategorisiert? Vermutlich lebt der nicht mehr, aber wir wissen es nicht. Insgesamt gibt es alleine über 200 Personen, die von 1900 bis 1905 geboren wurden und bei denen das Feld STERBEDATUM leer ist - fast alles solche Fälle wie Heinrich Schönfeld (Fußballspieler). Für den Einsatzweck "vermutlich Tote" nutzt die Kategorie also wenig, zumal man mittels der Personensuche sich diese Fälle leicht raussuchen kann: 1902 geborene Deutsche ohne Sterbedatum (30 Ergebnisse).
Der einzige Einsatzzweck, der ohne die Kategorie nicht so schnell handhabbar ist (und auch nur, weil dazu ein Werkzeug fehlt), ist die Überwachung von Biografien von lebenden Personen mittels Spezial:Änderungen an verlinkten Seiten - aber der Sinn erschließt sich mir nicht, dazu sind 100.000 bis 150.000 Artikel einfach zu viel, da kann man auch einfach das entsprechende von Kat:Mann/Kat:Frau überwachen und muss wenig aussortieren.
Natürlich sind die Kategorie-Gestorben-Einträge und STERBEDATUM-leer-Einträge nicht zufriedenstellend, aber ersteres kann immer durch Kategorie:Gestorben unbekannt gelöst werden, letzteres durch Eintragen von "unbekannt". Die Kategorie ist daher unnötig. --APPER\☺☹ 18:52, 6. Aug. 2010 (CEST)
(nach BK) Ich habe mir das schon durchgelesen, aber für die Editnotiz ist die Kategorie nicht notwendig (wie erst nach der alten Diskussion bekannt wurde und weshalb der alte Konsens nicht in die Zukunft projezierbar ist). Interessierte Portale können mit Catscan 2.0 auch ohne die neue Kategorie Änderungen an lebenden Personen ermitteln: Beispiel: Artikeln zu lebenden Gambiern, die seit dem 1. August 2010 geändert wurden.
Und nicht lebende Personen, die kein eingetragenes Todesdatum haben, können per Hilfe:Personendaten/Wartung/Fehlerliste erkannt werden und dann wird das Todesjahr oder -jahrhundert nachgetragen (Hilfe_Diskussion:Personendaten/Wartung/Fehlerliste#Geboren im 19. Jahrhundert (oder früher) und nicht gestorben, Stefan hat nur im Moment zu wenig Zeit, um das einzubauen.) [Aber da könnte die Wartungskategorie auch nichts ändern: Die müsste per Bot gefüllt werden, und dann wären alle ohne Todeskategorie in der Wartungskategorie, und dann müsste man per Hand durch 150.000 Artikel gehen, um zu prüfen, wer doch schon tot ist.]
Und lebende Personen ohne bekannte Lebensdaten kommen in die Kategorie:Geboren im 20. Jahrhundert (außer extrem Alte, für die wäre Kategorie:Geboren im 19. Jahrhundert oder Kategorie:Geboren im 19. oder 20. Jahrhundert angebracht; und für ganz junge Kategorie:Geboren im 21. Jahrhundert bzw. Kategorie:Geboren im 20. oder 21. Jahrhundert). Für jeden ist was dabei, kein Lebender muss ohne Geburtskategorie bleiben. --Ephraim33 18:55, 6. Aug. 2010 (CEST)
Dein Gambierbeispiel funktioniert nur bei Personen mit bekannten Lebensdaten. Und für den normalen Anwender sowieso viel zu kompliziert – Catscan 2 ist sowieso nur in der Betaphase und die Verfügbarkeit kann gar nicht als gegeben ansehen. Die meisten Benutzer sind mit dem ursprünglichen Catscan bereits überfordert, das übrigens den Ausschluß von Kategorien nicht ermöglicht. Außerdem fällt ein Artikel aus dem Raster, sobald jemand etwa das Personendatum verfälscht. Warum kein zusätzliches Merkmal zum Abgleichen – allein die bereits angesprochene Diskrepanz von 60.000 Artikeln zeigt doch auf, daß Appers/Merlissimos Lösung offenbar nicht so eindeutig ist, wie es die Theorie vermuten läßt. --Matthiasb Blue ribbon.svg (CallMeCenter) 19:11, 6. Aug. 2010 (CEST)
P.S.:Appers Tool erlauibt übrigens nicht die Unterscheidung von lebenden Personen und von Personen, deren Todesdatum nicht bekannt ist – schlichtweg, weil das durch den Inhalt der Vorlage:Personendaten nicht unbedingt unterscheidbar ist – ggf. müßte man das da nochmals ansprechen. Wobei das auch mit der kürzlich geführten Diskussion zusammenhängt, ob eine Person, die "um 1900" geboren wurde, ein unbekanntes Geburtsdatum hat oder ein bekanntes Geburtsdatum, nämlich durch ein bekanntes Lebensalter, das allerdings relativ großzögig gerundet ist (eine im Februar 1963 im Alter von 62 Jahren gestorbene Person kann im Januar oder Februar 1901 oder zwischen März und Dezember 1900 geboren sein), also ist die Zeitspanne der 12 Monate, in der die Geburt fällt bekannt, auch wenn der genaue Tag unbekannt ist). --Matthiasb Blue ribbon.svg (CallMeCenter) 19:24, 6. Aug. 2010 (CEST)
Das Gambier-Beispiel funktioniert auch wenn das Geburtsjahr nicht bekannt ist. Ein Beispiel liefert Bolong Sonko, bei dem das Geburtsjahr nicht bekannt ist. Bei dem steht nur die Kategorie:Geboren im 20. Jahrhundert. Und falls es noch Artikel ohne Geburtskategorie gibt, dann ist es besser die paar hundert Artikel mit einer Geburtskategorie auszustatten, als ein Bot über 150.000 Artikel zu jagen, um eine Kategorie zu füllen, mit der man nichts machen kann, was man nicht bisher auch schon konnte. Catscan 2.0 läuft stabiler als ich das von Catscan gewohnt war, deshalb bin ich zu Catscan 2.0 gewechselt, hat ja auch viel viel mehr Möglichkeiten. --Ephraim33 19:32, 6. Aug. 2010 (CEST) Zu deinem PS: Eine Unterscheidung von lebenden Personen und von Personen, deren Todesdatum nicht bekannt ist, kann die Wartungskategorie nach Botfüllung auch nicht, dazu müsste man die Einträge per Hand durchgehen. --Ephraim33 19:32, 6. Aug. 2010 (CEST)
(nach 2xBK) Die Abweichung wurde ja bereits durch das Vorhandensein/Nichtvorhandensein von Interwiki-Links erklärt und auf 161.919 (Personendaten; meine erste Zahl war falsch) vs. 159.000 (Kategorien; zwei Wochen alt) reduziert. Das Problem ist doch aber, dass durch die Kat:Lebende nur eine dritte Form dazukommt. Diese ist genauso fehleranfällig wie die anderen. Das Argument, dass die jetzigen Lösungen nicht zuverlässig genug sind ist doch keins, wenn die neue Lösung die gleiche technische Grundlage hat. Wieso sollte diese Kategorie besser gepflegt werden als die Personendaten oder die Geboren-/Gestorben-Kategorien?
Und ohne das von dir als zu kompliziert bezeichnete Catscan hat die neue Kategorie ja erst recht keinen Einsatzzweck - und den kann man wie gesagt auch erreichen, ohne mehr als 10% aller Wikipedia-Artikel zu bearbeiten. Für mich gibt es noch immer keinen sinnvollen Einsatz. --APPER\☺☹ 19:33, 6. Aug. 2010 (CEST)
Ja ich vergaß, dass ich nur die mit Interwikis auswerte. Ephraim33 hat das oben perfekt erklärt. Merlissimo 19:37, 6. Aug. 2010 (CEST)
Ergänzung: Zum PS: dann muss in diesen Fällen das Feld "STERBEDATUM" mit "unbekannt" gefüllt werden oder einer genaueren Einordnung ("20. Jahrhundert"). Die Bezeichnung "unbekannt" im Tool ist in sofern vielleicht nicht die beste (beim Sterbedatum sollte dort vllt. "lebend" stehen, damit es klar wird). In den Personendaten sollte das Feld "STERBEDATUM" immer gefüllt sein, wenn die Person nicht mehr lebt (und wenn es durch "unbekannt" ist). Wie gesagt ist mir bewusst, dass das nicht perfekt bisher funktioniert - aber die Frage ist, wieso die neue Kategorie besser funktionieren soll? --APPER\☺☹ 19:40, 6. Aug. 2010 (CEST)
Ergänzung zur Ergänzung. Ich habe jetzt "unbekannt" fürs Sterbedatum in "lebt noch" umbenannt in der Personensuche. Ich hoffe, das macht die Bedeutung des Feldes klar - auch wenn es noch einige hundert Falschmeldungen gibt, die können (und sollten) korrigiert werden. --APPER\☺☹ 22:31, 6. Aug. 2010 (CEST)
Das letztere Problem hat hiermit nichts konkret zu tun, es ist ein ganz allgemeines und grundsätzliches Problem – ich habe hier nur quer-gedacht, weil es mit der Problematik zusammenhängt. Wir können jedenfalls aus den Daten nix rausquetschen, was nicht erfaßt ist.
Wieso sollte diese Kategorie besser gepflegt werden als die Personendaten oder die Geboren-/Gestorben-Kategorien? Ich stelle mir halt vor, daß man durch einen anderen Ansatz besser Widersprüche aufdecken kann. In einer weiteren Phase dann etwa im Sinne der QS folgendes Verfahren: Person XY verstirbt -> Anderung auf Kategorie:Wikipedia:Artikel über eine kürzlich verstorbene Person. Bei etlichen solchen Artikeln finden wir zwar, daß das Todesdatum eingetragen wird, aber der Artikeltext an sich der überarbeitung bedarf. So muß der Text in der Regel von Gegenwart auf Vergangenheit umgeschrieben werden, bei ante mortem amtierenden Personen ist oft ein Nachfolger in den Text einzuarbeiten (führt dann weiter zu den entsprechenden Listen, betrifft auch Navileisten und was weiß ich alles für Vorlagen, ggf. auch Sportlerinfoboxen). In vielen Fällen tragen die typischen "Ich-habe-eben-was-in-Google-News-gelesen"-Bearbeiter zwar ein Sterbedatum ein, aber die weitere "Nachsorge" wird vergessen. [Das geht ja dann weiter: in vielen Artikeln, die auf den Artikel über die verstorbene Person verlinken, müssen ebenfalls Änderungen vorgenommen werden] // Ich sehe das sowieso in einem viel größeren Zusammenhang, weil wir schon lange eine Art Wartungsportal für aktuelle Ereignisse brauchen und da würde etwa eine solche Kürzlich-verstorben-Kategorie ein Grundbestandteil sein. Nur ohne diese "Lebt-noch"-Kategorie bringe ich auch keine "Gerade-gestorben"-Kategorie durch. :p
@Ephraim: Catscan 2.0 läuft stabiler als ich das von Catscan gewohnt war, deshalb bin ich zu Catscan 2.0 gewechselt, hat ja auch viel viel mehr Möglichkeiten. kann ich unterschreiben, nur wie ich sagte: es ist eine Beta und Catscan 2 hat mMn Defizite bei der Usability, nix dramatisches, aber mMn ist Catscan 2 in der ggw. viel zu mächtig für den Standard-User, das ist eher ein Profitool für Poweruser. Für einfache Aufgaben bevorzuge ich Duesentriebs Tool, sieht man ja an meiner Heraushebung in meiner Tool-Ecke. --Matthiasb Blue ribbon.svg (CallMeCenter) 20:59, 6. Aug. 2010 (CEST) (Falls sich jemand über ü statt ä wundert: ich will hier niemandem ein X für ein U vormachen, aber tippe derzeit erstmalig seit Monaten CS-Tastatur auf einer DE-Tastaturbelegung)
Spezial:Letzte Änderungen/tagfilter=Gestorben - könnte man auch nicht nur auf 2010 begrenzen. Merlissimo 21:19, 6. Aug. 2010 (CEST)
In diesem Zusammenhang verstehe ich die Kategorie halbwegs, auch wenn ich denke, dass eine Kategorie:Wikipedia:Artikel über eine kürzlich verstorbene Person so oder so eingetragen werden muss - ob da vorher Kategorie:Wikipedia:Artikel über lebende Personen drin war oder nicht. Eine völlig von den anderen Möglichkeiten losgelöste Kategorie finde ich jedoch weiterhin nicht optimal. Als Kompromiss könnte ich mir vorstellen, dass die Wartungskategorie wie vorgeschlagen automatisch eingefügt wird, wenn in den Personendaten das Feld STERBEDATUM leer ist. Die false positives werden dann entfernt, indem entsprechend "unbekannt" oder "20. Jahrhundert" etc. im STERBEDATUM-Feld eingetragen wird. Dies hat den Vorteil, dass sehr viel weniger Bearbeitungen nötig sind und das ganze sofort zur Verfügung steht. Außerdem sind die Kräfte gebündelt und die ganzen Sachen laufen nicht auseinander.
Zu dem konkreten Problem der QS für kürzlich Gestorbene: Ich denke, dass sich da auch leicht ein Bot konzipieren ließe, der jeden Tag frisch als "gestorben" eingetragene auf einer Wartungsliste im entsprechenden QS-Bereich einträgt. Und sobald alles sterberelevante überarbeitet wurde, entfernt ein QS-Mitarbeiter den Namen aus der Liste. --APPER\☺☹ 21:45, 6. Aug. 2010 (CEST)

Leider wurde immer noch keine überzeugende Anwendung dargestellt, die nicht ohne die bisherigen Kategorien zu lösen ist:

  • Zu Matthiasb (18:20, 6. Aug. 2010): Für eine Editnotiz braucht man die Kategorie nicht (wie Merlissimo erklärt hat, reichen dazu die bisherigen Kategien aus)
  • Zu Matthiasb (18:20, 6. Aug. 2010): Portale können mit Catscan allein mit den bisherigen Kategorien "geänderte Personenartikel ermitteln und gezielt kontrollieren." (Beispiel: Artikeln zu lebenden Gambiern, die seit dem 1. August 2010 geändert wurden).
  • Zu Matthiasb (20:59, 6. Aug. 2010): Wenn eine Person verstirbt, wird sie im Nekrolog 2010 eingetragen und dann kann der Artikel aktualisiert werden, wenn nötig. Diese Seite wird von 71 Leuten beobachtet ([1]). Außerdem gibt es einen Markierungsfilter, der die letzten Änderungen an Artikeln für kürzlich Verstorbene anzeigt. Dazu brauch man keine Wartungskategorie Kategorie:Wikipedia:Artikel über eine kürzlich verstorbene Person.
  • Zu Matthiasb (20:59, 6. Aug. 2010): Für eine privates Projekt Benutzer:Matthiasb/aktuelle Ereignisse eine solche große Kategorie im Artikelnamensraum einzuführen, halte ich für überhaupt keine gute Idee.

--Ephraim33 11:08, 16. Aug. 2010 (CEST)

Zu Ephraims Zusammenfassung:

  • Die technischen Details sind mir unklar, sie interessieren mich auch nicht. Im wesentlichen halte ich es dennoch für sinnvoller – auch im pädagogischen Sinne –, wenn solche Artikel einer Kategorie zugeordnet sind, die explizit die Zugehörigkeit zur "Artikelgruppe" Lebende Person kommuniziert.
  • Das Gambierbeispiel hatte ich oben bereits widerlegt, klappt nicht in jedem Fall.
  • Zum Nekrolog: Schön, daß den 71 Leute beobachten, da gehöre ich auch dazu, nur machen tue ich da selten etwas. Und schon ganz selten überprüfe ich, ob ein dort aufgeschlagener Personenartikel tatsächlich in die Vergangenheitsform gesetzt wurde – ich verlasse mich da stets auf die 70 anderen ;-)
  • Die Kategorie:Wikipedia:Artikel über lebende Personen hat mit meinem Noch-Privatprojekt – das soll ja irgendwann in den WP-NR – nur indirekt einen Zusammenhang, siehe eins weiter oben, vielmehr wäre da die angedachte Kategorie:Wikipedia:Artikel über eine kürzlich verstorbene Person notwendig. --Matthiasb Blue ribbon.svg (CallMeCenter) 01:12, 19. Aug. 2010 (CEST)
Nachtrag: Bin gerade auf diese Diskussion gestoßen; offenbar lösen Kats wie Kategorie:Gestorben im 18. oder 19. Jahrhundert Unverständnis aus und werden von manchen Benutzern entfernt. Ephraims Gambia-Lösung ist damit genauso geplatzt, wie Merlissimos Javaskriptlösung. --Matthiasb Blue ribbon.svg (CallMeCenter) 13:37, 19. Aug. 2010 (CEST)
Per APPER gelöscht. --Minderbinder 08:48, 24. Aug. 2010 (CEST)

Zum Finden von Artikeln über (vermutlich) lebende Personen brauchen wir die Kat per APPER nicht. Sinnvoll ist eine verlässliche Findhilfe für Artikel, die per WP:BLP bereits Probleme bereiten oder bereitet haben, um Wartungsenergie sinnvoll zu konzentrieren. Wer 150.000 Artikel überwacht, überwacht gar keine. Zwischen RC und Portalen mit Fokus auf Fachliches ist hier kein Bedarf erkennbar. Sinnvoll ist das Flaggen von Artikeln zu lebenden Personen wegen wiederholter Verstöße gegen BLP, Selbstdarstellung, Löschdiskussion unter Beteiligung des Dargestellten, Editwar oder Versionslöschungen. Diese Findhilfe haben wir mit dem Einsatz der Vorlage BLP schon. Alle lebenden Personen und die Artikel mit Unstimmigkeiten zwischen PND, Kategorien und Gebrutsjahr lassen sich mit Catscan und per Bot-generierten Listen besser finden und warten. Die vorliegende Kategorie ist eine Lösung, die nach einem Problem sucht. Derweil erzeugt der sporadische Einsatz nur nutzloses Geflacker auf BEO-Seiten. Wenn ein neues Szenario auftaucht, dass nicht mit den von Melrissimo und APPER beschriebenen Mitteln lösbar ist, sollte das vor Anlage einer neuen Wartungskategorie an geeignetem Ort diskutiert werden. --Minderbinder 08:48, 24. Aug. 2010 (CEST)