Wikipedia:Redaktion Biologie/Bestimmung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:RBIO/B
   Unbestimmte Bilder        Neue Bilder des Monats        Exzellente Bilder        Bilderbasar        Portal Lebewesen      
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 5 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind. Die Archivübersicht befindet sich unter Archiv.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 30 Tage zurückliegt und die mindestens 2 signierte Beiträge enthalten.


„Was hab' ich da eigentlich fotografiert?“
HIER erstellst du einen neuen Fragenabschnitt und bald bekommst du eine Antwort – (im Bild: weiblicher Aurorafalter)
Vorwort
Auf dieser Seite können hochgeladene Bilder von noch unbestimmten Lebewesen eingetragen werden. Fachkundige Wikipedianer bemühen sich dann um die taxonomische Zuordnung. Neue Kandidaten können einfach unten angefügt werden. Hinweis: Für die Bestimmung von Hunderassen gibt es eine Extraseite.
Bitte immer Angaben zu Fundort (Region, Biotoptyp) und Funddatum machen, da diese oft wichtige Bestimmungshinweise sind.
Bitte übertragt sowohl die Angaben zu Fundort und -datum, als auch die Bestimmungsergebnisse (Art, Gattung, Familie) immer auch auf die Bildbeschreibungsseite.


Bitte neue Bilder, auch Einzelfotos, als Format "gallery" einbinden.
Beispiel:
<gallery>
Waran.jpg| → kurze Beschreibung ←
</gallery>
(ggf. bei voranstehenden Abschnitten
schauen, wie das geht).
Vielen Dank an alle fleißigen Helfer :-)
Und noch zwei kleine Bitten zum Schluss: Ist die Datei lokal auf der de.WP hochgeladen worden, bitte den Baustein {{Temporäres Bild}} einsetzen, damit das Lebewesen-Bild nicht vor der Bestimmung per Bot auf die Commons verschoben wird. Ist die abgebildete Art identifiziert und das Bild von vornherein bei Wikimedia Commons hochgeladen worden, so bietet sich eine Umbenennungsanfrage an. Denn es ist wünschenswert, Bilddateien von Lebewesen möglichst immer unter dem korrekten wissenschaftlichen („lateinischen“) Artnamen abzuspeichern. Zu einer Dateiumbenennung ist die Commons-Vorlage Template:Rename geeignet.
Busy desk red.svg Bitte fertig bestimmte oder unbestimmbare Abschnitte mittels {{Erledigt|1=~~~~}} markieren. Ansonsten werden sie ins Kellerarchiv eingelagert.
Archiv
Zur Archivierung beantworteter Abschnitte bitte {{Erledigt|1=~~~~}} einfügen.
Eine Übersicht der vorhandenen Archive gibt es hier. Aktuelles Archiv: Archiv 35.
Ältere unbestimmte Bilder
Bilder, welche auch nach längerer Verweildauer auf dieser Seite leider noch nicht bestimmt werden konnten, aber dennoch nicht chancenlos sind, befinden sich in den Kellerarchiven.
Commons
Auch in der Category:Unidentified organisms wartet das eine oder andere Bild auf eine genaue Bestimmung.
Bestimmungshilfen

Inhaltsverzeichnis

Ameisenfund in der Wohnung / Um was für eine Ameise handelt es sich?[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Wohnung (Deutschland)
  • Umgebung:
  • Zeitpunkt:

--Allesfotografierer (Diskussion) 08:48, 3. Jul. 2016 (CEST)

Stubenfliege?[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Bern
  • Umgebung: Garten in der Stadt
  • Zeitpunkt: Mittagszeit

--Sputniktilt (Diskussion) 23:13, 4. Jul. 2016 (CEST)

Tierlaute im Garten[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Saarland, Kreis Neunkirchen
  • Umgebung: Garten am Waldrand, 290 m
  • Zeitpunkt: 23. August 2016, nachts, 22 Uhr

Hallo zusammen, die Fauna in meinem Garten ist mir vertraut. Es werden gelegentlich beobachtet Ringeltauben, Fledermäuse, streunende Katzen, Igel, Erdkröten, Eichhörnchen, Ringelnatter, Hermelin, Hirschkäfer. Dieser Tage hörte ich beim Beobachten der Fledermäuse an einem warmen, noch mondlosen dunklen Abend Laute im Garten in ca. 4 m Entfernung. Die Laute lagen etwa in der Mitte zwischen keuchend-hustendem Kind und Bellen eines kleinen Hundes, aber etwas leiser als Hund und schienen mir zu gelten. Es waren Laute, die in der warmen Sommernacht ohne weiteres einem hustenden Kobold in der Größe von Pumuckl zuzutrauen wären. Vom Rascheln im Gebüsch beim Weglaufen her war das Tier weniger als katzengroß. Mein Verdacht fällt auf das Hermelin. Im Internet finde ich nur Tierlaute vom Fuchs; die sind ähnlich, aber einen Fuchs habe ich im Garten noch nie beobachtet; zum Vergleich würde ich gerne ein Hermelin anhören. Gibt es das? --91.50.25.26 00:59, 26. Aug. 2016 (CEST)

Hier hinunterscrollen zu "STIMME MAUSWIESEL mp3." --Kobako (Diskussion) 07:57, 26. Aug. 2016 (CEST)

… und Wespe[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Samos, Griechenland
  • Umgebung: Strand
  • Zeitpunkt: Anfang September, Mittags

Dankeschön :-) , K​P​F​C​💬 14:17, 22. Okt. 2016 (CEST)

Schaf-Schwingel ?[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Naturschutzgebiet Hirschacker und Dossenwald
  • Umgebung: Binnendüne, Extremstandort. Danebst u.a. Silber- und Ruchgras (beide auch auf den Bildern zu sehen), Salomonssiegel und Ruthenisches Salzkraut
  • Zeitpunkt: November 2016

hier bin ich mir absolut nicht sicher. Ich komme auf Schaf-Schwingel nur, weil es in der Literatur über die Hirschacker Dünen genannt wird und dem noch am nähesten kommt

--AnRo0002 (Diskussion) 23:18, 12. Nov. 2016 (CET)

Nicht unbedingt eine Vogelwicke[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Hockenheim
  • Umgebung: Ruderalfläche
  • Zeitpunkt: Dezember 2016

Ich habe das als Vogelwicke angesehen, bin jetzt aber doch nicht sicher, evtl könnte das auch Latyrus sein

--AnRo0002 (Diskussion) 14:00, 12. Dez. 2016 (CET)

Fremdbild: Unbekannte Pflanze in Südafrika[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Kruger National Park
  • Zeitpunkt: Mai 2012

ich würde hier in Richtung Zanthoxylum tippen

--AnRo0002 (Diskussion) 13:16, 13. Jan. 2017 (CET)

Krabben Krebse[Quelltext bearbeiten]

Kugelfisch?[Quelltext bearbeiten]

Das ist ein Weißflecken-Kugelfisch (Arothron hispidus).--Haplochromis (Diskussion) 17:38, 5. Feb. 2017 (CET)

Schildkröte?[Quelltext bearbeiten]

Rochen?[Quelltext bearbeiten]

Begonia sp.[Quelltext bearbeiten]

  • Febr. 2017, Palmengarten Frankfurt, Tropenhaus

Lässt sich das Exemplar einer Art zuordnen? Herzliche Grüße, --DannyPost 16:28, 23. Feb. 2017 (CET)

Welcher Kalmar?[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Makoko, Lagos, Nigeria
  • Umgebung:
  • Zeitpunkt:

--Gereon K. (Diskussion) 18:07, 25. Feb. 2017 (CET)

Rosen-Malve oder Moschus-Malve?[Quelltext bearbeiten]

--MdE 21:07, 7. Mär. 2017 (CET)

Wildbiene[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Stuttgart
  • Umgebung: Garten, Johannisbeerblüten
  • Zeitpunkt: 8.4.17, 11:30

--pjt56 (Diskussion) 20:40, 13. Apr. 2017 (CEST)

Rüsselkäfer in Kopula[Quelltext bearbeiten]

Dieses Käferpaar fand ich auf einer Waldlichtung bei Söhnstetten, Kreis Heidenheim, Schwäbische Alb auf einer Kratzdistel. Sind das Larinus turbinatus? --Pristurus (Diskussion) 18:18, 19. Jun. 2017 (CEST)

Hainbuche?[Quelltext bearbeiten]

Dieser offensichlich schon häufig beschnittene Baum erinnert mich stark an eine Hainbuche (Carpinus betulus), scheint mir aber im Aussehen der Blüten bzw. Blütenstände abzuweichen. Welche Art ist das wohl?

  • Fundort: Park von Gut Altenkamp in Papenburg
  • Umgebung: Parkanlage, Am Ufer des Schlossgrabens
  • Zeitpunkt: 30. April 2017

--Ies (Diskussion) 09:40, 23. Jun. 2017 (CEST)

Eine Ulme, vielleicht eine Gartenform der Bergulme ("Hänge-Ulme", "Korkenzieher-Ulme" oder "Lauben-Ulme" genannt). Sichere Bestimmung ist ohne voll entwckeltes Laub schwierig. Das auf den Fotos ist noch zu jung. -- Geaster (Diskussion) 10:05, 23. Jun. 2017 (CEST)
Danke! -- Ies (Diskussion) 18:19, 12. Jul. 2017 (CEST)

Alpenblumen und Schnecken am Schneeberg (Rax-Schneeberg-Gruppe) in Niederösterreich zwischen 1800 und 2050 m am 25. Juni 2017[Quelltext bearbeiten]

Hallo! Ich habe einige Fotos gemacht von Alpenblumen und Schnecken. Kann mir hier jemand helfen, um sie richtig zu ordnen? Bei einigen habe ich eine Vermutung, ich möchte aber sicher gehen.

Danke! --GT1976 (Diskussion) 22:10, 25. Jun. 2017 (CEST)

Gentiana verna ist schonmal korrekt. Hübsches Bild! LG;--Dr.Lantis (Diskussion) 23:30, 25. Jun. 2017 (CEST)
Deine vermutete "Gentiana" ist allerdings in Wahrheit eine Glockenblume. ;) LG;--Dr.Lantis (Diskussion) 23:35, 25. Jun. 2017 (CEST)
Super, danke für die Infos! --GT1976 (Diskussion) 07:06, 26. Jun. 2017 (CEST)
2.) Stängelloses Leimkraut, 3.) Alpen-Sonnenröschen, 4.) ein Labkraut, vermutlich Galium arenarium, 5.) Echter Wundklee, 6.) den Hahnenfuß kann ich im Moment nicht identifizieren, 7.) ein Läusekraut, vermutlich das geschnäbelte, 9.) ein Sandkraut?, 10.) Alpen-Grasnelke, 11.) Gemeine Schafgarbe, 15.) eher der Gemeine als der Alpen-Frauenmantel. Herzlichst --Ziegler175 (Diskussion) 09:12, 26. Jun. 2017 (CEST)
Nr. 11 ist keine Schafgarbe, sondern ein Doldenblütler, möglicherweise Ligusticum. Gruß von --Thiotrix (Diskussion) 11:34, 26. Jun. 2017 (CEST)
Die Schnecken sind Arianta arbustorum. Gruss -- Kryp (Diskussion) 16:29, 17. Jul. 2017 (CEST)

Hausheide[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: ehemalige FlaRak-Stellung Hausheide, Bad Driburg und Altenbeken
  • Umgebung: s.o., Sukzession
  • Zeitpunkt: 05.06.2017

--Magnus (Diskussion) 09:37, 26. Jun. 2017 (CEST)

Nr. 6 = Ehrenpreis (Veronica sp.). Nr. 2 - 4 sind allesamt Fetthennen (Sedum sp.), bei der gelben (Nr. 4) würde ich glatt auf Sedum acre tippen. Bei dem "Gefussel" rechts von Sedum acre(?)bin ich ratlos, weil es iwie schon zu verdorrt wirkt. LG;--Dr.Lantis (Diskussion) 09:56, 26. Jun. 2017 (CEST)
Den Pilz halte ich für Leccinum versipelle; da ich jedoch nur Küchenmykologe und kein wirklicher Fachmann bin, möge ein solcher das bestätigen (oder richtigstellen). up (Diskussion) 11:43, 26. Jun. 2017 (CEST)
Nr. 3 Filziges Hornkraut, Nr. 7 Bärenschote, Nr. 8 Jakobsleiter (Pflanze) (vielleicht eine weiße Form von Polemonium caeruleum). Gruß --Thiotrix (Diskussion) 11:51, 26. Jun. 2017 (CEST)
1: Königskerze (Verbascum spec.); 6: Veronica teucrium. -- Geaster (Diskussion) 18:38, 26. Jun. 2017 (CEST)
Gibt es Indizien, dass es sich bei dem Falter auf Bild 6 nicht um den Hauhechel-Bläuling handelt? --Magnus (Diskussion) 12:43, 28. Jun. 2017 (CEST)
M.E. nein. Das heisst allerdings nicht viel. P.icarus ist die mit Abstand häufigste Art, deren Männchen so aussieht. Eine sichere Bestimmung ist aber anhand des Bildes (und generell nach Oberseiten-Merkmalen) kaum möglich. Vgl. hier beim lepiforum.--Meloe (Diskussion) 08:58, 29. Jun. 2017 (CEST)
Nr. 5: Standen da Birken, Eichen, Pappeln, Fichten oder Kiefern? Bzw. weißt du, welche dieser Bäume dort nicht vorhanden waren? --Toffel (Diskussion) 17:54, 29. Jun. 2017 (CEST)
Nr. 6 ist ziemlich sicher Veronica teucrium - ach steht ja schon da... Rabe19 (Diskussion) 17:57, 30. Jun. 2017 (CEST)
Ich halte den Pilz nicht für die Birken-Rotkappe (L. versipelle). Dafür sind mir der Hut zu dunkel und die Stielschuppen zu wenig kontrastierend. Wahrscheinlicher ist hier die Laubwald-Rotkappe (L. aurantiacum). Wenn dort Fichten standen, kommt auch die Fichten-Rotkappe (L. piceinum) in Betracht. Die anderen Rotkappen-Arten halte ich für weniger wahrscheinlich. Der Pilz ist allerdings schon ziemlich alt, so dass ich auch die nicht ganz ausschließen kann. --Toffel (Diskussion) 17:53, 6. Jul. 2017 (CEST)
Was da sonst noch so wuchs kann man in der Commons-Kategorie sehen. Vereinzelt Birken, ein paar Fichten (aber nicht dominant), keine Kiefern, viel Baumnachwachs, den ich nicht näher identifiziert habe oder identifizieren konnte. --Magnus (Diskussion) 09:19, 7. Jul. 2017 (CEST)
Dann wird das wohl die Fichten-Rotkappe (L. piceinum) sein. Die Birken-Rotkappe (L. versipelle) will ich aber noch nicht ausschließen. --Toffel (Diskussion) 18:31, 13. Jul. 2017 (CEST)
@Tsungam: Das Zeugs rechts oben im vierten Bild müsste ein Steinbrech sein, vermutlich Dreifinger-Steinbrech (Saxifraga tridactylites). Die vielen Filzhaare sind ja wohl nur an den Drüsenhaaren des Steinbrechs kleben geblieben uns stammen vermutlich von Pappeln oder Weiden. --Franz Xaver (Diskussion) 15:19, 14. Jul. 2017 (CEST)

Drei schöne, vielleicht auch bereichernde Bilder[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort:bei Röbel/Müritz
  • Umgebung: Mecklenburg
  • Zeitpunkt: Juni 2017

--Mehlauge (Diskussion) 18:22, 27. Jun. 2017 (CEST)

Die "Stablibelle" gehört zu den sogenannten Azurjungfern. Welche Art genau? Herrje, DAS wird schwierig. Die sehen sich fast alle zum Davonlaufen ähnlich... LG;--Dr.Lantis (Diskussion) 18:39, 27. Jun. 2017 (CEST)
Bild 3 zeigt Apis mellifera auf Tradescantia virginiana (dt. "Virginia-Dreimasterblume"). LG;--Dr.Lantis (Diskussion) 18:42, 27. Jun. 2017 (CEST)
Die Seerose dürfte auf dem Bild schwer bestimmbar sein, dazu sieht man zu wenig. Die Libelle ist eine Gemeine Becherjungfer, keine Azurjungfer. -- Cymothoa 23:22, 27. Jun. 2017 (CEST)
Danke für die gute Auskunft.--Mehlauge (Diskussion) 23:17, 30. Jun. 2017 (CEST)

noch zwei Probleme aus Kampanien[Quelltext bearbeiten]

fragt grüßend --Ziegler175 (Diskussion) 17:45, 30. Jun. 2017 (CEST)

Tipp: Die Spannerraupe im Lepiforum anfragen. --Olei (Diskussion) 23:55, 3. Jul. 2017 (CEST)
Vielen Dank Olei für den Hinweis! Herzlichst --Ziegler175 (Diskussion) 14:58, 4. Jul. 2017 (CEST)

Welche Insekten auf welcher Blüte?[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Kap Aerostatos auf Korfu
  • Umgebung: lichter Pinienwald im Übergang zu Macchie
  • Zeitpunkt: Ende April diesen Jahres

--Kritzolina (Diskussion) 10:11, 1. Jul. 2017 (CEST)

Auf jeden Fall eine Art der Zistrosen. Die Insekten gehören zur Familie der Scheinbockkäfer, erkennbar an den verdickten Schenkeln. Vielleicht kann noch jemand genauer eingrenzen. Gruß --Josef Papi (Diskussion) 14:29, 1. Jul. 2017 (CEST)
Vielen Dank schon einmal für diese Einordnung. Ich lasse die Anfrage nochmal offen, falls noch jemand genaueres sagen kann. --Kritzolina (Diskussion) 20:15, 3. Jul. 2017 (CEST)
@Kritzolina: Bei der Zistrose handelt es sich um die Kretische Zistrose (Cistus creticus) – siehe auch [1]. --Franz Xaver (Diskussion) 15:07, 14. Jul. 2017 (CEST)
Lieben Dank, Franz Xaver, dann kann ich zumindest bezüglich der Blüte jetzt die richtige Kategorie hinzufügen. --Kritzolina (Diskussion) 19:18, 14. Jul. 2017 (CEST)

Bieltal - Galtür - Tirol - Österreich[Quelltext bearbeiten]

Hallo. Vor Kurzem war ich im Bieltal in Galtür im schönen Tirol in Österreich, etwa auf 2050 m.ü.M. Da habe ich diese Pflanzen und den "Frosch" (?) gefunden. Wenn jemand mal Zeit und Lust hat, kann er oder sie mir helfen, bei der Bestimmung? Bin leider in einem ganz anderen Bereich tätig.

Vielen Dank. Asurnipal (Diskussion) 19:47, 1. Jul. 2017 (CEST)

Beim "Frosch" kommt hier nur der Grasfrosch in Frage. -- Gruß, Fice (Diskussion) 12:19, 2. Jul. 2017 (CEST)
Ich habs mal durchnummeriert. 1 Mehlprimel, 2 Hornklee, 4 Gämsheide, 5 Alpen-Kuhschelle, 6 sollte passen, 7 nein, mM auch Gämsheide. Gruß ins Ländle/Tirol --Josef Papi (Diskussion) 15:54, 2. Jul. 2017 (CEST)

Recht herzlichen Dank und entschuldigt die vermutlich etwas simplen Fragen. Asurnipal (Diskussion) 17:29, 3. Jul. 2017 (CEST)

Gern geschehen, Nr 3 ist übrigens Alpen-Kratzdistel. Der Hornklee ist wahrscheinlich der Gewöhnliche H (Lotus corniculatus), bin aber nicht sicher, ob nicht auch der Alpen-Hornklee (Lotus alpinus) in Frage kommt. Warte also noch etwas ab. --Josef Papi (Diskussion) 18:04, 3. Jul. 2017 (CEST)
Die Mehlprimel halte ich für eine Fehlbestimmung. Das ist sicher eine Primel, aber wohl eher eine andere Art, vermutlich die Behaarte Primel (Primula hirsuta). Den Enzian halte ich wegen der olivgrünen Flecken in der Blüte eher für den Kochschen Enzian (Gentiana acaulis). MfG --Robert Flogaus-Faust (Diskussion) 22:50, 13. Jul. 2017 (CEST)
@Asurnipal, Josef Papi, Robert Flogaus-Faust: Ja, das sind sicher die Behaarte Primel (Primula hirsuta) und der Kochsche Enzian (Gentiana acaulis). Beim Enzian kommt als weiteres Merkmal noch die Form der Kelchbuchten dazu. Und der Silikatstandort passt ohnehin nicht für Gentiana clusii. Im Bild mit dem Enzian ist übrigens auch ein Gelbling (Sibbaldia procumbens) in Blüte zu sehen. Bei der Kuhschelle geht es noch genauer: Gelbe Alpen-Kuhschelle (Pulsatilla alpina subsp. apiifolia). Die Distel im dritten Bild ist viel zu wenig stachelig für die Alpen-Kratzdistel (Cirsium spinosissimum). Das ist eher noch eine Silberdistel (Carlina acaulis). --Franz Xaver (Diskussion) 15:01, 14. Jul. 2017 (CEST)

Fisch im Golf von Mexiko[Quelltext bearbeiten]

--Ras67 (Diskussion) 01:17, 3. Jul. 2017 (CEST)

Sieht nach einer halbwüchsigen Sphyraena barracuda aus. -- Geaster (Diskussion) 08:55, 3. Jul. 2017 (CEST)
Danke für die prompte Antwort! --Ras67 (Diskussion) 13:44, 4. Jul. 2017 (CEST)

Pflanzenbestimmung[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort:Spanien, 30889 Aguilas- Tebar, Sierra Carrascilla 580m üb.NN
  • Umgebung:Trockene,steinige Steppe
  • Zeitpunkt:Blüte, Anfangs Mai,jetzt vertocknet und braun und grau

--Franz Knoll (Diskussion) 12:00, 3. Jul. 2017 (CEST)

Hm, schwierig. Was meinst du mit Blüte? Eine Blüte oder der Blütenstand. In Spanien gibt es unzählige Laucharten, aus Erfahrung gibt es in der Ecke zB es:Allium melananthum. Schaut er so aus oder weniger kugelig? Vielleicht weniger dunkelviolett? Gruß --Josef Papi (Diskussion) 13:10, 3. Jul. 2017 (CEST)

Welche Großlibelle ist das?[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: bei Landolfshausen
  • Umgebung: aufgelassener Fischteich
  • Zeitpunkt: heute

Hat jemand eine Idee zu dieser Großlibelle?

--Rabe19 (Diskussion) 17:05, 3. Jul. 2017 (CEST)

Ein Vierfleck. Gruß, Cymothoa 17:12, 3. Jul. 2017 (CEST)
Danke! Rabe19 (Diskussion) 17:46, 3. Jul. 2017 (CEST)

Carex-Art in Elbauenwiese bei Steckby - Carex ligerica ??[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Elbauenwiese bei Steckby (bei Dessau), Standort selber wechselfeucht, in der nähe wuchs auch Euphorbia esula
  • Umgebung: Elbeaue
  • Zeitpunkt: 18.4.2017

hat jemand eine Idee zu dieser Carex-Art? Aus der Göttinger Gegend kenne ich sie nicht. Könnte das Carex ligerica sein? Leider sind die Fotos des Blattgrundes unscharf. Sie wuchs eher lockerrasig als dichtrasig.

--Rabe19 (Diskussion) 17:45, 3. Jul. 2017 (CEST)

Ich hätte eher eine Tendenz zu Carex praecox. Seggen nur nach Fotos bestimmen ist allerdings grenzwertig, z.B. sollte man sich noch die Schläuche unter'm Bino anschauen. Daher stelle ich hier lieber mal keine verbindliche Diagnose. -- Fice (Diskussion) 11:04, 4. Jul. 2017 (CEST)

Welcher Bläuling / welche Bläulinge (Lycaenidae)?[Quelltext bearbeiten]

Ich bin an der Bestimmung gescheitert, weil die jeweilige Ansicht m. E. nicht genug hergibt.

  • Fundort: Am Wegesrand auf Sand-Thymian in der Lüneburger Heide, südwestlich des Wulfsberges, Nähe Oberhaverbeck (Koordinaten auf den Seiten der Bilddateien)
  • Umgebung: Heideflächen, verienzelter Baumbestand
  • Zeitpunkt: 02.08.2015, gegen 18 Uhr

--Landmensch 2 (Diskussion) 21:44, 4. Jul. 2017 (CEST) --Landmensch 2 (Diskussion) 21:44, 4. Jul. 2017 (CEST)

Wanzennymphe[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Hauswand nahe Garagendachbegrünung
  • Umgebung: Oberrheinebene
  • Zeitpunkt: 5.7.2017

Hallo, vielleicht gibt es hier einen Wanzenexperten? Ich tippe mal auf eine Nymphe einer Bodenwanze. Weiter komme ich aber leider nicht.--Slimguy (Diskussion) 21:46, 6. Jul. 2017 (CEST)

Raupe in Dortmund[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Dortmund
  • Umgebung: Garten, Raupe auf Buche
  • Zeitpunkt: Juli 2017

Gefräßige Raupe frisst sich durch die Blätter. Bereits im Frühjahr die Eier ab gesammelt, doch einige sind dennoch geschlüpft. Um welches Tier handelt es sich? --Itti 21:29, 8. Jul. 2017 (CEST)

Das Laub sieht aber eigentlich eher nach Schwarz-Erle aus! Und dazu passend gäbe es dann dieses Kerlchen: Blauer Erlenblattkäfer bzw. dessen Larven. -- Fice (Diskussion) 23:28, 8. Jul. 2017 (CEST)
Danke dir :-)  Beste Grüße --Itti 09:41, 9. Jul. 2017 (CEST)

Larve der ...-Fruchtwanze bzw Carpocoris sp[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Baden-W., LKr HN, bei Untergruppenbach
  • Umgebung: am Wegrand neben Wiese
  • Zeitpunkt: 7.7.2017

Hallo, Jürgen Peters hat im Entoforum schon die Richtung Carpocoris sp vorgegeben. Traut sich hier jemand die Zuordnung zur Species? Nördliche Fruchtwanze Carpocoris fuscispinus oder vielleicht Purpur-Fruchtwanze Carpocoris purpureipennis oder eine andere Art? Vielen Dank und Grüßle NobbiP Diskussion 02:15, 9. Jul. 2017 (CEST)

Schwebfliege?[Quelltext bearbeiten]

Hallo,

  • Fundort:Sachsen
  • Umgebung:Garten
  • Zeitpunkt:10.7.2017

Gruß --Hedwig Storch (Diskussion) 22:25, 10. Jul. 2017 (CEST)

Volucella pellucens -- Geaster (Diskussion) 22:42, 10. Jul. 2017 (CEST)
Vielen Dank. Gruß --Hedwig Storch (Diskussion) 10:09, 11. Jul. 2017 (CEST)

Unbekannte Pflanzen Südtirol[Quelltext bearbeiten]

Kann jemand helfen? Alle in Südtirol.Leider sind einige etwas unscharf.

--NoRud (Diskussion) 13:57, 11. Jul. 2017 (CEST)

1: Breitblättriger Thymian, 2 und 7: Drachenmaul, 3: ?, 4: Verdacht auf das seltene Helianthemum salicifolium (wird im spanischen Wikipedia beschrieben, aber sie suchen nach [d]einem Foto!!), 5: Kleines Habichtskraut, 6: man sieht keine Blätter, vermute aber Blauer Lattich, 8: Leucanthemopsis alpina. Herzlichst --Ziegler175 (Diskussion) 16:01, 11. Jul. 2017 (CEST)
Bei Helianthemum salicifolium mag ich nicht mitgehen: Die ist einjährig, die Pflanze auf dem Bild sieht doch an der Basis ziemlich verholzt aus. Wie hast Du nummularium agg (z.B. tomentosum) ausgeschlossen?--Meloe (Diskussion)
Du hast recht, Meloe, es sieht verholzt aus. Es war das einzige Sonnenröschen mit so großen Blättern, das ich bei den Alpenpflanzen fand - Dein Vorschlag gefällt mir jetzt aber gut! Herzlichst --Ziegler175 (Diskussion) 11:18, 12. Jul. 2017 (CEST)
Besten Dank schon mal an die fleißigen Helfer.Hier noch ein Nachtrag. 4. habe ich in "Spanien" mit ? eingestellt.Nr.12 wenn ich mich recht erinnere hatte die Wespe 1 oder 2

sehr lange Beinpaare,Gesamtlänge ca.15-20mm.--NoRud (Diskussion) 12:09, 12. Jul. 2017 (CEST)

Nummer 6 und 9 ist m. E. hinreichend klar Crepis froelichiana subsp. dinarica, kein Blauer Lattich. Nummer 3 ist für mich sehr schwierig. Ich halte das aber für ein Nelkengewächs, möglicherweise Minuartia laricifolia, obwohl die Art meist geselliger wächst. --Robert Flogaus-Faust (Diskussion) 21:28, 13. Jul. 2017 (CEST)
Bei Nr. 1 handelt es sich ziemlich sicher nicht um Thymus pulegioides – die sieht habituell anders aus. Ich halte das für Thymus praecox subsp. polytrichus. In den Hochlagen ist der Alpen ist das sowieso bei weitem die häufigste Art. --Franz Xaver (Diskussion) 14:30, 14. Jul. 2017 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --NoRud (Diskussion) 15:17, 26. Jul. 2017 (CEST)

Russisches Knabenkraut[Quelltext bearbeiten]

[2], [3]

  • Fundort: Randbereich von St. Petersburg
  • Umgebung: feuchtes Brachland/Wiese neben Schnellstraße / Gewerbegebiet
  • Zeitpunkt: 13. Juli

Moin. Weiß jemand, um welche Orchideen es sich hier handelt? Ich hatte ja Dactylorhiza baltica in Verdacht, jemand anderes meint, es sei wohl eine Orchis. Die Fotos sind nicht von mir, daher habe ich sie noch nicht hier hochgeladen, aber falls sie hier gut gebraucht werden können, könnte ich dafür sorgen, dass sie auf Commons landen. --Biodehio (Diskussion) 20:50, 15. Jul. 2017 (CEST)

Bei der genauen Art bin ich mir zwar nicht sicher, zumal die Blüten sehr hell wirken und der Blütenstand reichlich lang (womöglich deutlich über den für Dactylorhiza baltica offenbar üblichen 5 oder 6 cm). Zudem habe ich die Art noch nie gesehen. Aber denjenigen, der das für eine Orchis-Art hält, würde ich schon fragen, welche Orchis-Arten mit so riesigen Tragblättern im Blütenstand er denn kennt. Ich kenne keine einzige. Das ist deshalb m. E. eine Dactylorhiza. MfG Robert --Robert Flogaus-Faust (Diskussion) 12:55, 16. Jul. 2017 (CEST)
Vielen Dank für die Auskunft! Es gibt jetzt noch ein paar mehr Bilder von ähnlich aussehenden Orchideen aus der Gegend St. Petersburg: [4], [5], [6], [7], [8], [9]. Aber das kann natürlich theoretisch auch wieder noch was anderes sein, es ist ein paar Kilometer weg, im Straßengraben. Eine Länge von 4-7 cm scheint für die Blütenstände normal zu sein, einzelne sind aber auch 10-11 cm lang (und deshalb verlockender zu fotografieren). Gibt es Merkmale, die man fotografieren kann und die die Bestimmung erleichtern oder ermöglichen würden? Ausgraben ist bei Orchideen eher nicht das Mittel der Wahl, schätze ich. --Biodehio (Diskussion) 16:46, 18. Jul. 2017 (CEST)

Name dieser Pflanze?[Quelltext bearbeiten]

Anfrage in Auftrag der Hochladerin, Benutzer:Krokus --Gereon K. (Diskussion) 23:14, 16. Jul. 2017 (CEST)

Das ist ein Vertreter der Gattung Pedicularis (Läusekraut). Die ist in der Region extrem artenreich, in China mehr als 350 Arten. Um die Pflanze zu bestimmen, fehlen auf dem Bild wesentliche Merkmale (Blattstellung, Gestalt des Kelchs). Das wird schwierig.--Meloe (Diskussion) 09:16, 17. Jul. 2017 (CEST)
Naja, es stimmt natürlich, dass es in China Unmengen von Läusekraut-Arten gibt, aber die meisten davon kommen nur in den Gebirgen von SW-China oder Tibet vor. Die Mongolei ist nicht ganz so artenreich. Es könnte sich hier um Pedicularis longiflora handeln – siehe [10]. Von den in China vorkommenden Arten der Ser. Longiflorae passt keine andere. Leider weiß ich nicht, ob es in der Mongolei nicht noch eine Art gibt, die in China fehlt. Grüße --Franz Xaver (Diskussion) 11:30, 17. Jul. 2017 (CEST)
Die hatte ich auch auf dem Schirm. Was mich stört, ist die Form des Schnabels.--Meloe (Diskussion) 11:34, 17. Jul. 2017 (CEST)
Der Schnabel stört mich nicht – der ist doch eh lang und verdreht. Mich stören eher die kurzen und schmalen braunen Linien die man an einigen Blüten auf der Unterlippe sieht. Die Varietät var. longiflora, die in der Mongolei vorkommt, soll so etwas nämlich nicht haben. Wie man am Foto in der Flora of China-Seite sehen kann, das aus dem Hengduan Shan stammt, sind diese braunen Markierungen aber bei den südlichen Formen (= var. tubiformis) deutlich größer. Grüße --Franz Xaver (Diskussion) 11:54, 17. Jul. 2017 (CEST)
Es gibt noch mehr Fotos der gleichen Pflanzen vom Standort. Ich werde Krokus bitten, die anderen Bilder auch hochzuladen, falls das hilft. Vielen Dank erst einmal für die Einordnung bisher. --Gereon K. (Diskussion) 16:29, 17. Jul. 2017 (CEST)
Ich habe andere Fotos hochgeladen. Krokus (Diskussion) 19:55, 17. Jul. 2017 (CEST)

Geier[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Vogelpark Walsrode
  • Umgebung: Lüneburger Heide
  • Zeitpunkt: Juli 2017

--Mehlauge (Diskussion) 17:02, 17. Jul. 2017 (CEST)

Mit diesem mönchsartigen Habit kanns ja nur ein Gänsegeier sein. -- Geaster (Diskussion) 17:12, 17. Jul. 2017 (CEST)
Danke.--Mehlauge (Diskussion) 20:35, 17. Jul. 2017 (CEST)
Als Ergänzung wäre noch hinzuzufügen, dass das ein Vogel im Jugendkleid ist, erkennbar an der braunen Halskrause, dem sauber-einheitlichen Großgefieder mit den spitz endenden Federn sowie dem rötlichen Ton und den hellen Schäften des Kleingefieders. Also wohl einer der Nachzuchterfolge dieses Jahres. Wie kommt es eigentlich zu der Aussage, der Vogel greife an? Der herabgestreckte Kopf sieht zwar nach Drohpose aus, aber ich vermute eher, der Vogel „beschirmt“ seine Nahrung o.ä. Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 23:10, 18. Jul. 2017 (CEST)
Danke. Futterneid.--Mehlauge (Diskussion) 20:30, 27. Jul. 2017 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Donkey shot (Diskussion) 23:09, 26. Jul. 2017 (CEST)

Kleine Spinne[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Balkon
  • Umgebung: Eberbach
  • Zeitpunkt: 20uhr abends am 18.07

Hallo erst mal. Innerhalb von weniger als 24h hat diese kleine spinnen, sich auf meinem Balkon breit gemacht, ich würde gern mal wiessen, was es für eine Spinne genau ist.


-- Conan (Eine private Nachricht an mich? Bitte hier lang.) 20:59, 18. Jul. 2017 (CEST)

Leider sind die Fotos unscharf. Ich habe einen Verdacht, aber das wäre Kaffeesatzleserei. Ein besseres Foto und Du wirst geholfen. -- Geaster (Diskussion) 11:42, 19. Jul. 2017 (CEST)

Pflanze in Island[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Island
  • Umgebung: Strand, im Gras unmittelbarer an der Kante zu den Steinen
  • Zeitpunkt: Juli 2017

einige Pflanzen bis zu 25 cm hoch / kleine Härchen lassen die Blätter grau erscheinen / Blüten noch nicht aufgeblüht

Wie heißt diese Pflanze? Besten Dank!

--Glombatsch (Diskussion) 21:03, 19. Jul. 2017 (CEST)

Ich vermute Senecio pseudoarnica, bin aber nicht ganz sicher. -- Geaster (Diskussion) 19:39, 20. Jul. 2017 (CEST)
Das könnte passen. Vielen, vielen Dank!

Krebskadaver und Libelle[Quelltext bearbeiten]

Image-loading.svg
Diese Datei wird nur vorübergehend, z. B. für eine Diskussion, benötigt. Wenn sie vor mehr als einem Monat hochgeladen wurde, dann wird sie wahrscheinlich nicht mehr benötigt. Vor einer Löschung bitte den Hochlader informieren.
Seite vor 0 Tagen zuletzt bearbeitet.


  • Fundort: Sieg
  • Umgebung: Wiese
  • Zeitpunkt: Juno

--Olbertz (Diskussion) 21:43, 21. Jul. 2017 (CEST)

Der Quadrokopter ist eine Kleine Zangenlibelle. -- Geaster (Diskussion) 22:34, 21. Jul. 2017 (CEST)
Der Krebs kann anhand des Bilds nicht bestimmt werden.--Meloe (Diskussion) 09:19, 22. Jul. 2017 (CEST)

Im Garten zugeflugen[Quelltext bearbeiten]

Und zumindest mit den Sachen, die wir im Garten hatten nicht bestimmbar.

Brandenburg, nordwestlich Berlins, drumherum, Gärten, Felder und das was vor einigen Jahren ein Garten war, bevor es anfing zu wachsen. Ende Juli. -- southpark 19:03, 23. Jul. 2017 (CEST)

No 2. Auf der Terrasse, Hornissenschwebfliege (Volucella zonaria). --Kobako (Diskussion) 19:32, 23. Jul. 2017 (CEST)
Super. Danke. Dann hatten wir "Fliege" sogar richtig geraten, aber die entsprechende Art nicht gefunden. -- southpark 21:21, 23. Jul. 2017 (CEST)
Nr. 1 könnte etwas in Richtung Raubfliegen sein. In dem Fall müsste sich Benutzer:Dysmachus auskennen. Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 21:23, 23. Jul. 2017 (CEST)
Mein allererster Verdacht nach einem Fotovergleich war ja Büschelmücke. Aber die sind viel kleiner und haben auch nicht so behaarte Beine. Vielleicht hatten wir auch mehr.. Zumindest haben wir eine Abends ind er Küche gefunden, vor die Tür gesetzt und diese da war dann am nächsten MIttag da. -- southpark 21:39, 23. Jul. 2017 (CEST)

karierte Mantis?[Quelltext bearbeiten]

Ist das eine aus dem Muster gefallene religiosa oder eine anderer Mantis-Art oder überhaupt keine Gottesanbeterin???

Um Aufklärung bittet herzlich --Ziegler175 (Diskussion) 21:53, 24. Jul. 2017 (CEST)

Das ist wohl Blepharopsis mendica. Gruß, Donkey shot (Diskussion) 22:03, 24. Jul. 2017 (CEST)
Wahnsinn, Donkey shot!!! Ich danke Dir vielmals für diese blitzschnelle und supergenaue Antwort!!! --Ziegler175 (Diskussion) 22:17, 24. Jul. 2017 (CEST)
Bevor ich das Thema abschließe, habe ich doch noch eine Frage: Was beim zweiten Bild auf der Teufelsblume sitzt: ist das eine Nymphe oder ein ganz anderes Tierchen? Herzlichst --Ziegler175 (Diskussion) 10:22, 26. Jul. 2017 (CEST)
Da reitet ein Kleinschmetterling (vielleicht ein Vertreter der Palpenmotten) und hat den sichersten Platz. -- Geaster (Diskussion) 11:06, 26. Jul. 2017 (CEST)
Aaaha, ein Schlaumeierle also, vielen Dank, Geaster! --Ziegler175 (Diskussion) 11:13, 26. Jul. 2017 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Ziegler175 (Diskussion) 11:13, 26. Jul. 2017 (CEST)

Unbekannter Strauch in der Sierra Nevada[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Sierra Nevada, südöstlich von Truckee
  • Umgebung: Hochgebirge
  • Zeitpunkt: 22. Juli 2017, nachmittags gegen 16 Uhr

--Frank Schulenburg (Diskussion) 02:55, 25. Jul. 2017 (CEST)

Grottiges Foto, aber wenn es einem schönen Streifenhörnchen-Artikel dient, investiere ich 5 Minuten mehr: Purshia tridentata, ein sehr variabler Strauch. Gruß nach CA. -- Geaster (Diskussion) 09:13, 25. Jul. 2017 (CEST)
Geaster, super! Vielen herzlichen Dank! Beim nächsten Mal geb’ ich mir mehr Mühe mit dem Foto. --Frank Schulenburg (Diskussion) 19:00, 25. Jul. 2017 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Frank Schulenburg (Diskussion) 23:26, 26. Jul. 2017 (CEST)

Gottesanbeterin[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Koroni, Griechenland
  • Umgebung: Olivenhain
  • Zeitpunkt: Nachmittag

--Sputniktilt (Diskussion) 12:33, 25. Jul. 2017 (CEST)

Kenne mich mit Fangschrecken so gut wie gar nicht aus. Ich vermute aber nach Fotovergleichen, dass das ein Jungtier aus der Gattung Ameles ist. Ein sehr ähnliches Bild haben wir hier auf den Commons (in der Kategorie Ameles). In Griechenland kommen die Arten A. heldreichi, A. spallanzania und möglicherweise A. decolor vor. Arten anderer dort nach Fauna Europaea nachgewiesenen Gattungen wie Rivetina, Iris oder Geomantis scheinen mir deutlich andere Proportionen zu haben. Eine sichere Bestimmung ist das aber nicht. Vermutlich ist die auch anhand des Bildes wenn überhaupt nur einem Experten möglich. Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 20:17, 26. Jul. 2017 (CEST)

Unbekannter Strauch[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Hille /Niedersachsen
  • Umgebung: Wald
  • Zeitpunkt: Juli

Hallo, ich habe diesen mir unbekannten Busch beim Spazierengehen gefunden. Kann mir jemand zumindest ungefähr sagen, um was es sich dabei handeln könnte?

Vielen Dank! --Chicken-42 (Diskussion) 12:41, 25. Jul. 2017 (CEST)

Das Foto ist zu klein und zu detailarm, um diese Deutzia zu bestimmen. -- Geaster (Diskussion) 15:40, 25. Jul. 2017 (CEST)

Herzlichsten Dank! Das reicht mir schon fürs erste! --Chicken-42 (Diskussion) 16:35, 25. Jul. 2017 (CEST)

Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Chicken-42 (Diskussion) 16:35, 25. Jul. 2017 (CEST)

Schmetterling auf Korfu[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Korfu, auf halbem Weg den höchsten Berg hoch, also ca 200 Höhenmeter
  • Umgebung: Bergwiesen (der Untergrund ist die Motorhaube unseres Leihautos)
  • Zeitpunkt: später Vormittag, Anfang Mai

--Kritzolina (Diskussion) 08:56, 26. Jul. 2017 (CEST)

Das ist wohl Melitaea cinxia. Übrigens: Auf Korfu kannst Du über 900 m hoch kraxeln. Mit welcher Karte bist Du denn bei 200 Höhenmeter "auf halbem Weg"?? -- Geaster (Diskussion) 09:54, 26. Jul. 2017 (CEST)
Auch wegen Deiner launigen Bemerkungen lese ich die Redaktion Biologie so gerne, Geaster! Thumb up icon.svg --Ziegler175 (Diskussion) 10:14, 26. Jul. 2017 (CEST)
Hihihi, das war gefühlt auf halbem Weg auf gefühlten 200 Metern ... danke für die Korrektur meines unenzyklopädischen Gefühls. --Kritzolina (Diskussion) 20:11, 26. Jul. 2017 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Kritzolina (Diskussion) 20:11, 26. Jul. 2017 (CEST)

Rund um den Dürrenstein zwischen 800 m und 1400 m in Niederösterreich Ende Juli 2017[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Rund um den Dürrenstein zwischen 800 m und 1400 m in Niederösterreich Ende Juli 2017.
  • Umgebung:
  • Zeitpunkt: siehe jeweilige Bildinfos

--GT1976 (Diskussion) 18:46, 26. Jul. 2017 (CEST)

1 ist eine Alpen-Strauchschrecke, männchen. lg, --kulacFragen? 19:27, 26. Jul. 2017 (CEST)
Danke! --GT1976 (Diskussion) 08:22, 27. Jul. 2017 (CEST)
15 ist Wolfs-Eisenhut --Kobako (Diskussion) 19:48, 26. Jul. 2017 (CEST)
Danke! --GT1976 (Diskussion) 08:26, 27. Jul. 2017 (CEST)
da waren ja noch weitere schrecken: 12 + 13: Alpine Gebirgsschrecke --kulacFragen? 09:17, 27. Jul. 2017 (CEST)
16 Trollblume, 18: Schwarze Tollkirsche. Herzlichst --Ziegler175 (Diskussion) 09:26, 27. Jul. 2017 (CEST)
Herzlichen Dank! --GT1976 (Diskussion) 09:49, 27. Jul. 2017 (CEST)
5 und 6: Bewimperte Alpenrose. --Ziegler175 (Diskussion) 09:54, 27. Jul. 2017 (CEST)
2 und 8 könnte Silene quadrifida sein, 4 der Schlangen-Bärlapp --Ziegler175 (Diskussion) 10:08, 27. Jul. 2017 (CEST)
3: Buphthalmum salicifolium, das wahrscheinlich auch auf 17 zu sehen ist, zusammen mit Oregano (und vielem anderem), 22: Achillea pratensis. Warnung: meine Angaben werden meistens von Franz-Xaver widerlegt! Trotzdem versuche ich mich jetzt noch an den Glockenblumen. --Ziegler175 (Diskussion) 10:43, 27. Jul. 2017 (CEST)
7 könnte die Zwerg-Glockenblume, 9 die Dunkle Glockenblume sein.- Außer dem Blauen Eisenhut kommen in Niederösterreich auch noch zwei Unterarten des Bunten Eisenhuts in Frage: A. variegatum subsp. variegatum und A. variegatum subsp. nasutum, das kann ich aber nicht entscheiden. Herzlichst --Ziegler175 (Diskussion) 11:10, 27. Jul. 2017 (CEST)
14 Bunter Hohlzahn --Kobako (Diskussion) 12:05, 27. Jul. 2017 (CEST)

unbekannte Salbei- bzw. Minzenartige Pflanze[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Hockenheim
  • Umgebung: ausgewildert am Straßenrand im Industriegebiet
  • Zeitpunkt: Juli 2017

--AnRo0002 (Diskussion) 12:51, 27. Jul. 2017 (CEST)

Von den Blätter sieht man fast nichts, wie hoch? hat die Pflanze geduftet? sieht nach verwilderter Silber-Perowskie aus, wird als Zierstrauch verwendet, bei Winterhärtezone 7a könnte sie auch hier in freier Natur überleben. --Kobako (Diskussion) 14:27, 27. Jul. 2017 (CEST)
Ja, die Blätter passen auch. Die Pflanze hat aromatisch minzig geduftet und war ca 50 cm hoch. Vielen Dank! --AnRo0002 (Diskussion) 15:20, 27. Jul. 2017 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. AnRo0002 (Diskussion) 15:20, 27. Jul. 2017 (CEST)

Gänsegeier? in italienischen Alpen[Quelltext bearbeiten]

1.
  • Fundort: italienische Alpen westlich Cuneo - auf 2400 m Höhe: 44.310491, 7.060127
  • Umgebung: Bergrücken oberhalb der Baumgrenze
  • Zeitpunkt: 25.7.17

Ist das ein Gänsegeier? Wenn ja, lässt sich noch mehr zu Alter/Geschlecht sagen?


2. und hier noch 4 Tage vorher wenige km weiter ein weiterer Greif (von 2950 m vom Enciastraia aus fotografiert):

  • Fundort: italienische Alpen westlich Cuneo - (von 2950 m vom Enciastraia aus fotografiert) 44.366331, 6.887403
  • Umgebung:
  • Zeitpunkt: 21.7.17


--Rabe19 (Diskussion) 20:35, 27. Jul. 2017 (CEST)

Beides Gänsegeier. Die geringe Auflösung lässt aber wenig erkennen. Der erste Vogel könnte eine braune Halskrause haben, was den diesjährigen oder subadulten Vogel kennzeichnen würde. Genau kann ich das aber nicht erkennen. Die hell gesäumten Großen Armdecken und die einförmigen übrigen Armdecken beim zweiten Vogel deuten auf einen adulten Vogel hin und auf dem zweiten Bild meine ich auch, eine weiße Halskrause erkennen zu können. Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 23:14, 27. Jul. 2017 (CEST)

Grasfrosch Rana temporaria?[Quelltext bearbeiten]

  • Fundort: Baden-Württemberg, Landkreis HN, bei Untergruppenbach
  • Umgebung: im Hauseingang in Wollmaus vor der Hauskatze versteckt, hat sich wohl durch die offene Haustüre eingeschlichen
  • Zeitpunkt: heute (2017-07-28) morgen kurz nach Mitternacht

Eventuell der Grasfrosch Rana temporaria? Körperlänge ca. 5cm geschätzt. Hab nur schnell das meiste vom Staub,Dreck und Haaren vorsichtig mit Pinzette entfernt, handvoll Fotos und dann gleich wieder raus an den Rand der feuchten Wiese. Vielen Dank, Grüßle, NobbiP Diskussion 02:11, 28. Jul. 2017 (CEST)