Wikipedia:Redaktion Biologie/Bestimmung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:RBIO/B
   Unbestimmte Bilder        Neue Bilder des Monats        Exzellente Bilder        Bilderbasar        Portal Lebewesen      
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 5 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind. Die Archivübersicht befindet sich unter Archiv.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 30 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten.


„Was hab' ich da eigentlich fotografiert?“
HIER erstellst du einen neuen Fragenabschnitt und bald bekommst du eine Antwort – (im Bild: Nase)
Vorwort
Auf dieser Seite können hochgeladene Bilder von noch unbestimmten Lebewesen eingetragen werden. Fachkundige Wikipedianer bemühen sich dann um die taxonomische Zuordnung. Neue Kandidaten können einfach unten angefügt werden.
Bitte immer Angaben zu Fundort (Region, Biotoptyp) und Funddatum machen, da diese oft wichtige Bestimmungshinweise sind.
Bitte neue Bilder, auch Einzelfotos, als Format "gallery" einbinden.
Beispiel:
<gallery>
Waran.jpg| → kurze Beschreibung ←
</gallery>
(ggf. bei voranstehenden Abschnitten
schauen, wie das geht).
Vielen Dank an alle fleißigen Helfer :-)
Und noch eine kleine Bitte zum Schluss: Ist die abgebildete Art identifiziert und das Bild von vornherein bei Wikimedia Commons hochgeladen worden, so bietet sich eine Umbenennungsanfrage an. Denn es ist wünschenswert, Bilddateien von Lebewesen möglichst immer unter dem korrekten wissenschaftlichen („lateinischen“) Artnamen abzuspeichern. Zu einer Dateiumbenennung ist die Commons-Vorlage Template:Rename geeignet.
Busy desk red.svg Bitte fertig bestimmte oder unbestimmbare Abschnitte mittels {{Erledigt|~~~~}} markieren. Ansonsten werden sie in den überfüllten Keller eingelagert.
Archiv
Zur Archivierung beantworteter Abschnitte bitte {{Erledigt|~~~~}} einfügen.
Eine Übersicht der vorhandenen Archive gibt es hier. Aktuelles Archiv: Archiv 43.
Ältere unbestimmte Bilder
Bilder, welche auch nach längerer Verweildauer auf dieser Seite leider noch nicht bestimmt werden konnten, aber dennoch nicht chancenlos sind, befinden sich im Keller: bis 2012, 2013, 2014, 2015.
Commons
Auch in der Category:Unidentified organisms wartet das eine oder andere Bild auf eine genaue Bestimmung.
Bestimmungshilfen

Inhaltsverzeichnis

Ingwergewächs auf dem Victoria Peak (Hongkong)[Bearbeiten]

Ich bin zurzeit in Honkong, bei einer Wanderung auf dem Morning Trail auf dem Victoria Peak ist mir ein Ingwergewächs aufgefallen, das dort recht häufig vorkommt, der Geruch der Blätter ist ähnlich meiner Kardamom Pflanze, aber unter der Gattung Elettaria hab ich nichts was passen könnte gefunden, eventuell Alpinia, aber ich finde keine Bilder. Die graubraunen Früchte sind kugelig leicht behaart, haben einen Durchmesser von ca. 3,5 cm, ein röhrenförmiges Kelchblatt hängt noch an der Fruchtspitze. Die Samen hängen in eine Kugel zusammen, Scheidewände teilen den Samenklumpen in Segmente auf.

Ähnliche Früchte hab ich bei en:Alpinia_caerulea gefunden -- Ralf.heete (Diskussion)

Flora und Fauna an der südwestfranzösischen Atlantikküste[Bearbeiten]

  • Fundort: südwestfranzösische Atlantikküste
  • Umgebung: Strand, sandiger Kiefernwald
  • Zeitpunkt: Juni 2015

Ich habe an der südwestfranzösischen Atlantikküste einige Pflanzen und Tiere fotografiert, die ich nicht zuordnen kann. Wer hilft mir bei der Bestimmung?--Slimguy (Diskussion) 20:09, 8. Jul. 2015 (CEST)

16: Großer Leuchtkäfer, Lampyris noctiluca, Weibchen. --Blutgretchen (Diskussion) 21:31, 8. Jul. 2015 (CEST)
1: gehört zu den Sandrapunzeln, eventuell Jasione montana oder Jasione maritima; 2: Gattung Erica; 3: vermutlich Wiesen-Wachtelweizen; 6: vermutlich Granatapfel; 8: einer der Stechäpfel; 9: eine der Palmlilien; 10: Xanthium; 11: wohl Stranddistel; 12: sieht nach Kali turgida aus. --Robert Flogaus-Faust (Diskussion) 22:13, 8. Jul. 2015 (CEST)
14: Raupe des Großen Kohlweißlings, Pieris brassicae --Blutgretchen (Diskussion) 22:37, 8. Jul. 2015 (CEST)
9: ziemlich sicher Yucca gloriosa. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 22:54, 8. Jul. 2015 (CEST)
7: Einer der Klebsamen, evtl. Chinesischer Klebsame. -- Density Disk. 19:02, 9. Jul. 2015 (CEST)
15: Zipfelkäfer (Malachiidae), wahrscheinlich Zweifleckiger Zipfelkäfer Malachius bipustulatus.--Meloe (Diskussion) 09:00, 10. Jul. 2015 (CEST)
Zipfelkäfer ja. Könnte aber aufgrund der relativ ausgeprägten orangefarbenen Ränder am Halsschild auch Axinotarsus marginalis sein. --Blutgretchen (Diskussion) 19:01, 10. Jul. 2015 (CEST)
5: Ein Helichrysum (italicum?)--Veilchenblau (Diskussion) 11:08, 10. Jul. 2015 (CEST)

Der schwarze Käfer in Bild 13 hat noch keine Rückmeldung bekommen! Den sah ich ziemlich häufig am Strand. Welche Gattung oder Art könnte das sein?--Slimguy (Diskussion) 19:40, 3. Aug. 2015 (CEST)

Auf dem Bild sind sehr wenig Einzelheiten erkennbar. Vermutlich ein Tenebrionide.--Meloe (Diskussion) 09:40, 11. Aug. 2015 (CEST)

Insekten (und Milben)[Bearbeiten]

  • Alle Tiere im Haus fotografiert
  • Umgebung: Norddeutschland, Vororte
  • Mitte/Ende Juni
  • Körperlänge der Schnake: geschätzt 12mm

Was sind das für Tierchen? --M.J. (Diskussion) 14:12, 13. Jul. 2015 (CEST)

der brennnesselzünsler ist mal richtig. lg, --kulacFragen? 15:10, 14. Jul. 2015 (CEST)
Und Vogel-Azurjungfer sicher nicht. Ich halte das eher für eine weibliche Hufeisen-Azurjungfer (unter Vorbehalt, weil das für die Bestimmung wichtige Pronotum [Halsschild] ist nur sehr klein abgebildet ist). -- Fice (Diskussion) 21:46, 14. Jul. 2015 (CEST)
Vielen Dank Euch! Bei der Azurjungfer habe ich leider kein weiteres Bild. Und ich habe auch nicht auf die Größe geachtet. Wenn sie aber nur 31mm lang gewesen wäre (Angabe für die Vogel-Azurjungfer), dann wäre sie mir wohl ungewöhnlich klein vorgekommen.--M.J. (Diskussion) 23:13, 14. Jul. 2015 (CEST)
Nachtfalter Bild 1: Xanthorhoe fluctuata. Gruss -- Kryp (Diskussion) 13:05, 29. Jul. 2015 (CEST)
Danke auch Dir. Da habe ich ja nichts spektakuläres fotografiert. Aber immerhin was gelernt. --M.J. (Diskussion) 17:11, 7. Aug. 2015 (CEST)

Unbekannte Gebirgsblume[Bearbeiten]

  • Fundort: entdeckt auf dem Fellhorn (Allgäuer Alpen) bei Oberstdorf
  • Umgebung: Höhe ca. 2000 m ü. NN, Gebirgspfad zwischen Fellhorn- und Kanzelwand
  • Zeitpunkt: Juli 2015

Hallöle, wer hat diese Blume schonmal gesehen und kennt ihren Namen? Gruß -- Ra'ike Disk. LKU WPMin 21:42, 24. Jul. 2015 (CEST)

Das sieht mir stark nach Hornklee (Lotus corniculatus agg.) aus. Die Klein- oder Unterarten sind in der Regel schwierig. --Robert Flogaus-Faust (Diskussion) 22:03, 24. Jul. 2015 (CEST)
Hallo Robert, sorry für die späte Rückmeldung, hatte in den letzten Wochen leider viel um die Ohren, da ist meine Anfrage irgendwie untergegangen.
Vielen Dank für Deine Eingrenzung der Pflanzengattung. Da sich aber anscheinend nicht sicher feststellen lässt, zu welcher Art dieser Hornklee gehört, habe ich die Bilder erstmal auf die o.g. Dateinamen verschoben. Grüße -- Ra'ike Disk. LKU WPMin 21:48, 20. Aug. 2015 (CEST)

Nicht Aichryson laxum[Bearbeiten]

Von der großen Ähnlichkeit habe ich mich schon täuschen lassen. Diese völlig kahle Pflanze ist aber offenbar doch nicht das immer deutlich behaarte Aichryson laxum. Die typischen Standorte gleichen sich ebenfalls: Schattige, eher feuchte aber gut drainierte Stellen wie bemooste Trockenmauern und Lavageröll im Wald. Diese Pflanze hier fand ich Mitte Juni im Tal "Barranco del Agua", Gemeinde San Andrés y Sauces, La Palma, Kanarische Inseln. Was habe ich da geknipst? -- Ies (Diskussion) 18:06, 1. Aug. 2015 (CEST)

Solche Blattrosetten muss man kennen – bestimmen kann man die nicht. Vielleicht findest du ja jemand, der die Flora der Kanarischen Inseln so gut kennt, dass er da einen Namen sagen kann. --Franz Xaver (Diskussion) 11:15, 3. Aug. 2015 (CEST)
Nur eine Mutmaßung: Der etwas gekerbte Blattrand spricht für Aichryson punctatum, den es auch rein grün, also ohne dunkle Punktierung gibt. -- Geaster (Diskussion) 15:45, 6. Aug. 2015 (CEST)

Unkraut unbekannt[Bearbeiten]

Hallo. Dies wächst nicht weit von meinem Fenster. Blüten gelb, wenn abgeblüht, verwandeln sie sich in ein weißes Gebilde, nicht unähnlich abgeblühtem Löwenzahn. Ist wohl Unkraut, aber: ist es giftig? Sind die weißen Federchen, die herumfliegen, allergieauslösend? Danke euch im Voraus!! VorübergehenderUploader (Diskussion) 15:40, 2. Aug. 2015 (CEST)

P.S. Fundort: Berlin, in diesen Tagen. Wächst schnell und wird schnell hoch, gut 1,5 m.

Der Bildausschnitt macht das zwar etwas zum Ratespiel, aber das, woran noch eine andere Pflanze hochrankt (Ackerwinde?) könnte in Richtung Sonchus oleraceus gehen. Grüße -- Density Disk. 19:50, 2. Aug. 2015 (CEST)
Danke! Richtig, da ist irgendein Parasit, der sich auf etlichen Pflanzen ausbreitet. Zur Pflanze selber: nebenstehend zwei weitere Fotos, einmal mit etwas hübscherert Blüte, und dann mit dem Wattebäuschen, das daraus wird. Noch einmal danke im Voraus! VorübergehenderUploader (Diskussion) 15:12, 3. Aug. 2015 (CEST)
Bleibt trotzdem ein Ratespiel, Foto von der Gesamterscheinung und Blätter wären besser. Du kennst die Pflanze ja in natura, vergleiche mal mit Stachel-Lattich (Lactuca serriola). --188.23.234.179 15:57, 3. Aug. 2015 (CEST)

Sorry, war nicht da. OK, ich mache morgen ein Foto von den Blättern. VorübergehenderUploader (Diskussion) 23:49, 4. Aug. 2015 (CEST)

So, 2x neue Bilder, mit Blattübersicht: Unkrautblatt A - Blatt der Parasitenpflanze, Unkrautblatt C - Blatt der Pflanze, die mich interessiert, s. oben. Danke für die "Galerie"! VorübergehenderUploader (Diskussion) 14:16, 5. Aug. 2015 (CEST)

Für mich nicht einfach zu entscheiden, ob es Sonchus oleraceus oder der Stachellatich ist - die gefiederten weißen Samen sind etwas kompakter, nicht so dünn wie Lactuca serriola (habe Bilder auf Commons verglichen). Die Parasitenpflanze: Leider habe ich noch keine Blüte gesehen, die Blätter sind aber ähnlich den Blättern der Ackerwinde. VorübergehenderUploader (Diskussion) 14:58, 5. Aug. 2015 (CEST)

Ich sehe aber beim neuen Bild, dass da Milchsaft austritt, was auf Stachellattich hin deuten würde. Müsstest noch schauen, ob an der Blattunterseite sich Stacheln befinden, (siehe Bild-Link) wäre ein weiterer Hinweis. Die Parasitenpflanze halte ich auch für Ackerwinde. --193.83.27.74 15:21, 5. Aug. 2015 (CEST)
Na ja, Milchsaft haben die Cichoriaceen alle, also auch Kohl-Gänsedistel, um die es sich hier wohl eher handelt. Der Lattich hätte andere Blattränder und schmalere Blütenköpfe. Giftig oder allergen ist die Gänsedistel nicht, im Gegenteil, ein ganz passables Blattgemüse. Windende Pflanzen sind keine Parasiten, sie zapfen ihren Stützen nichts ab, diese hier ist Fallopia convolvulus, erkennbar am leicht erhabenen Mittelnerv und der knorpelig wirkenden Aderung in der Blattbucht. Unkräuter wären das nur, wenn sie hier mit gepflanzten oder kultivierten Nutzpflanzen konkurrieren, ansonsten sind es einfach Wildpflanzen. -- Geaster (Diskussion) 16:03, 5. Aug. 2015 (CEST)

Aha. Also: an den Blättern gibt es kleine Stacheln nur an den Rändern, nicht aber auf der Unterseite auf der Mittelrippe, wie es wohl heißt. Ich sah vorwiedend jüngere Blätter. VorübergehenderUploader (Diskussion) 20:59, 5. Aug. 2015 (CEST)

Dann scheidet Stachel-Lattich aus. --193.83.27.74 21:10, 5. Aug. 2015 (CEST)
Sonchus oleraceus passt schon. Bei Sonchus asper wäre die Blattbasis anders und Sonchus arvensis hätte Stieldrüsen an den Hüllen. --Franz Xaver (Diskussion) 11:12, 6. Aug. 2015 (CEST)

Sehr freundlich, danke. Also, was das "Unkraut" betrifft, wo schon vier Vorschläge vorliegen - Gemüse-Gänsedistel, Stachel-Lattich, Raue Gänsedistel und Acker-Gänsedistel - muss ich mich raushalten, nur der Hinweis wie schon oben: ich habe eine Pflanze gesehen, die sicher mindesten 1,5 m war. Zu der Rankepflanze habe ich noch ein Bild gefunden, wo die Blätter vielleicht besser zu sehen sind - siehe Unkrautblatt B. VorübergehenderUploader (Diskussion) 20:36, 6. Aug. 2015 (CEST)

Falls Du verwirrt bist, hier nochmal das Ergebnis: Sonchus oleraceus und Fallopia convolvulus. Die anderen Sonchus-Arten waren keine Vorschläge, sie wurden ja explizit ausgeschlossen. -- Geaster (Diskussion) 09:56, 7. Aug. 2015 (CEST)

Hallo Geaster, ja klar, ich notiere es mir in dem Sinne. Allerdings möchte ich mich bei allen, die beteiligt waren sehr bedanken!! Gruß VorübergehenderUploader (Diskussion) 17:58, 7. Aug. 2015 (CEST)

Was ist das??[Bearbeiten]

  • Fundort: Garten und Haus
  • Umgebung:Park
  • Zeitpunkt: Juli

Sind das Maikäfer in Juli????

--Martin1009 -the Seeker 21:55, 2. Aug. 2015 (CEST)

Blatthornkäfer ja, Maikäfer nein. Das ist Serica brunnea, syn. Serica brunna, vgl. z.B. [1]. Gruß, --Accipiter (Diskussion) 22:48, 5. Aug. 2015 (CEST)

Käfer, peruanisches Amazonasgebiet[Bearbeiten]

  • Fundort: Amazon basin 140 km south of Iquitos
  • Umgebung: Found on tree
  • Zeitpunkt: Juli, morgens
  • Sonstiges: Die gelbliche Färbung stammt von Blütenstaub des (unbekannten) Baumes, der Käfer selbst ist eher schwarz-bläulich

--Gonzo.Lubitsch (Diskussion) 23:20, 2. Aug. 2015 (CEST)

Ein Prachtkäfer. Vielleicht kann ihn jemand weiter bestimmen. --Olei (Diskussion) 23:23, 2. Aug. 2015 (CEST)
Sind ja nur 15.000 Arten!  :-D --Gonzo.Lubitsch (Diskussion) 23:39, 2. Aug. 2015 (CEST)

Meine Vermutung geht übrigens in Richtung Euchroma, ich glaube der Fundort könnte ein Kapokbaum gewesen sein. Aber ich will die Experten hier nicht verwirren, ich versteh davon eigentlich nix. :-) --Gonzo.Lubitsch (Diskussion) 11:50, 3. Aug. 2015 (CEST)

Aber Euchroma gigantea scheint mir doch ein ganz guter Tipp zu sein. --Gonzo.Lubitsch (Diskussion) 11:54, 3. Aug. 2015 (CEST)
Könnte passen, falls es keine weiteren ähnliche Arten gibt. --Olei (Diskussion) 00:34, 4. Aug. 2015 (CEST)

11 Schmetterlinge - 3 (weitere) Insekten und 8 Spinnen warten auf das Expertenteam[Bearbeiten]

Hallo liebe Experten, da meine Fotosammlung schneller wächst als ich euch hier damit direkt belästigen möchte habe ich diesmal nur Links auf meine kleine Gallery auf Commons hier eingestellt. Dadurch ist zwar ein Extraklick nötig, aber die Gallerien können halt stehen bleiben. Im einzelnen habe ich unter 11 Schmetterlinge (8 hoffentlich richtig, 3 leider noch gar nicht) bestimmt. Ferner unter 3 weitere Insekten (Beerenwanze, Trauer-Rosenkäfer, Blasenkopffliege) zur Bestätigung? Und last but not least unter Commons:User:NobbiP/Insects_and_Spiders#not_sure_about_ID_for_these_spiders 8 verschiedene Spinnen, 6 mit Selbstversuch-Bestimmung und zwei mit mit bisher keiner näheren Identifikation, 1x wohl unmöglich? Wenn ihr wünscht die Bilder hier einzustellen, kein Problem kann ich auf Wunsch gern nachholen. Alles in unmittelbarer Nähe gefunden zumeist in den letzten 4 Wochen. Im Detail gibts Datum und Koordinaten am Bild. Ich bedanke mich schon mal ganz kräftig für euren geschätzten Support. viele Grüße NobbiP (Diskussion) 00:20, 4. Aug. 2015 (CEST)

Die spinnen, die Spinnen und haben sich dank Mhohner erledigt, großer Dank in diese Richtung. NobbiP (Diskussion) 00:33, 7. Aug. 2015 (CEST)
ok, es traut sich keiner in meine Commons Gallery? Die 3 Insekten stell ich jetzt hier doch mal mit Fotos (oben) vor. Die Schmetterlinge holen wir dann demnächst nochmal nach. Grüßle, NobbiP (Diskussion) 20:07, 7. Aug. 2015 (CEST)
Die ersten beiden Bilder sind richtig bestimmt (Dolycoris, Oxythyrea). Die anderen Oxythyrea-Arten, die so aussehen könnten, kommen in ME nicht vor.--Meloe (Diskussion) 19:51, 8. Aug. 2015 (CEST)
Hallo Meloe, vielen Dank für die Bestätigung. Jetzt fehlt nur noch die Fliege (?) und die Schmetterlinge ;) Grüßle, NobbiP (Diskussion) 20:04, 8. Aug. 2015 (CEST)

Unbekanntes Insekt[Bearbeiten]

  • Fundort: Speyer
  • Umgebung: im Keller

Hallo, ich habe heute Morgen dieses Insekt entdeckt. Um welches Tier handelt es sich? Es war gerade auf dem Weg in den Keller.

--BlueBreezeWiki (Diskussion) 09:21, 4. Aug. 2015 (CEST)

Spricht etwas gegen die Gemeine Waldschabe Ectobius lapponicus (Weibchen)? -- Geaster (Diskussion) 21:28, 4. Aug. 2015 (CEST)
Es sieht auch etwas nach Bernstein-Waldschabe aus. Das Tier ist geschätzt ca. 1,5cm lang und hat ca. 2 cm lange Fühler. --BlueBreezeWiki (Diskussion) 07:43, 5. Aug. 2015 (CEST)
Ich habe noch ein weiteres Bild eingefügt. --BlueBreezeWiki (Diskussion) 07:54, 5. Aug. 2015 (CEST)
Du hast Recht, Farbe und Gestalt der Cerci (Hinterleibsanhänge) sprechen eher für Ectobius vittiventris. Die Art scheint sich in letzter Zeit stark ausgebreitet zu haben, vor ein paar Jahren war sie noch eine Rarität bei uns. -- Geaster (Diskussion) 08:51, 5. Aug. 2015 (CEST)

Floh-Knöterich?[Bearbeiten]

  • Fundort: Schwetzinger Hardt
  • Umgebung: Wald
  • Zeitpunkt: August 2015

Um sicher zu gehen: Liege ich hier mit meiner Bestimmung richtig? (Ich hab es an den Blattscheiden festgemacht)

--AnRo0002 (Diskussion) 16:13, 6. Aug. 2015 (CEST)

die Blütenstände sind zwar recht locker, aber Form und Behaarung der Blätter, auch Behaarung der Ochreae sprechen für den Floh. -- Geaster (Diskussion) 09:45, 7. Aug. 2015 (CEST)
Gut. Vielen Dank! --AnRo0002 (Diskussion) 11:56, 7. Aug. 2015 (CEST)
Da möchte ich aber doch Einspruch erheben! Die Lockerblütigkeit ist im Rothmaler ein wichtiges Merkmal, das m. E. klar gegen den Floh-Knöterich spricht. Was spricht denn bei den langen Borsten an der Ochrea gegen den Milden Knöterich (Persicaria dubia)? --Robert Flogaus-Faust (Diskussion) 12:08, 7. Aug. 2015 (CEST)
Rothmaler nennt bei P. mite an erster Stelle die Form der Blätter: "Blätter lanzettlich, am Grund lang keilig verjüngt" -- Geaster (Diskussion) 12:37, 7. Aug. 2015 (CEST)
Ja, aber das dient der Unterscheidung von Persicaria dubia von Persicaria minor und passt meiner Ansicht nach, wie auch die nickenden Blütenstände, eher zum Milden Knöterich (Persicaria dubia). Mir geht es hingegen um Punkt 1 des Rothmaler-Schlüssels der Gattung, wo man den Floh-Knöterich bereits ausschließen muss. Es geht da um das bei [2] illustrierte Merkmal der lockeren Blütenstände. Mit freundlichen Grüßen --Robert Flogaus-Faust (Diskussion) 14:03, 7. Aug. 2015 (CEST)
Einspruch stattgegeben. Aber du wirst zugeben müssen, dass die Blattform mit "am Grund lang keilig verjüngt" nur ausnahmsweise zutriffend beschrieben ist. -- Geaster (Diskussion) 14:20, 7. Aug. 2015 (CEST)
O. k., das stimmt schon. Trotzdem halte ich die Pflanzen für Milden Knöterich (Persicaria dubia). --Robert Flogaus-Faust (Diskussion) 14:40, 7. Aug. 2015 (CEST)

Scharlachlibelle?[Bearbeiten]

Liege ich richtig? Danke + Gruß, --elya (Diskussion) 19:19, 6. Aug. 2015 (CEST)

Ja, hellrote Beine. -- Geaster (Diskussion) 09:46, 7. Aug. 2015 (CEST)
Ja, ein Männchen. Schöner Fund (in D recht selten)! -- Fice (Diskussion) 10:14, 7. Aug. 2015 (CEST)

Mücke, Fliege oder ??? - seltsames Tier[Bearbeiten]

War wohl über Nacht ins Haus gekommen, habe aber keine Ahnung was das ist. Sieht zumindest seltsam aus.Eastfrisian (Diskussion) 20:09, 6. Aug. 2015 (CEST)

Nicht so seltsam. Eine männliche Zuckmücke, Gattung Psectrotanypus. -- Geaster (Diskussion) 09:47, 7. Aug. 2015 (CEST)
Danke dafür. Ich wusste gar nicht, dass es so was gibt.Eastfrisian (Diskussion) 11:13, 7. Aug. 2015 (CEST)

Hufeisen-Azurjungfer?[Bearbeiten]

Leider deutlich schlechteres Foto als meine anderen Libellen, es geht mir aber um die Dokumentation des Naturschutzgebietes - ich tippe hier mal auf Hufeisenazurjungfer. Was meint Ihr? Danke + Gruß, --elya (Diskussion) 20:52, 6. Aug. 2015 (CEST)

Denke ich auch, C. ornatum hätte eine ähnliche Zeichnung, wäre aber nicht ganz so schlank. -- Geaster (Diskussion) 09:49, 7. Aug. 2015 (CEST)
Ja, Hufeisen. Gruß an den linken Niederrhein. -- Fice (Diskussion) 10:15, 7. Aug. 2015 (CEST)

Mistkäfer, aber welcher?[Bearbeiten]

  • Fundort: wie oben, Elmpter Schwalmbruch, Heidelandschaft
  • Umgebung: Wegrand in der Heide- und Sumpflandschaft
  • Zeitpunkt: Mittagszeit im August

Sorry, ist mal wieder eine ganze Serie heute, ich hoffe es nervt nicht. --elya (Diskussion) 21:10, 6. Aug. 2015 (CEST)

Ja, Geotrupes vernalis. -- Geaster (Diskussion) 09:50, 7. Aug. 2015 (CEST)

Unbekannte Pflanzen und ein Vogel[Bearbeiten]

  • Fundort: Dingle-Halbinsel, Co. Kerry, Südwesten Irlands
  • Umgebung:
  • Zeitpunkt: Juli 2015

Kann mir jemand die Namen dieser Pflanzen (und des Vogels) nennen? Vielen Dank!

--Irland2015 (Diskussion) 21:29, 6. Aug. 2015 (CEST)

Der Vogel ist eine diesjährige Silbermöwe. Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 09:09, 7. Aug. 2015 (CEST)
Die Pflanzen Nr. 3 und 4 sind Cordyline australis und eine Fuchsie.--Haplochromis (Diskussion) 09:26, 7. Aug. 2015 (CEST)
Bild 1: Die gelbe Pflanze ist schlecht zu erkennen, hast Du da noch mehr Bilder? Es könnte Jakobs-Greiskraut sein?
Bild 2: Eine Kartoffel-Rose
Bild 4: Eine Fuchsie
Bild 5: Eine Gewöhnliche Kratzdistel

--Ixitixel (Diskussion) 09:28, 7. Aug. 2015 (CEST)

Zum Bestimmen der Brombeere reicht Bild 6 nicht, Nr 8 ist eine Garten-Montbretie. -- Geaster (Diskussion) 10:01, 7. Aug. 2015 (CEST)
Jakobs-Greiskraut (Nr. 1) ist korrekt. -- Fice (Diskussion) 10:18, 7. Aug. 2015 (CEST)
In Irland kommt Fuchsia magellanica verwildert vor und die sieht genau so aus. --Franz Xaver (Diskussion) 10:25, 7. Aug. 2015 (CEST)

Vielen Dank für die vielen hilfreichen Informationen! --178.203.169.191 15:32, 29. Aug. 2015 (CEST)

Vier braune Vögel[Bearbeiten]

In Berlin-Brandenburg fotografiert:

  • 1 vogel braun ohne punkte - ich nehme an, etwas Drosselartiges
  • 2 vogel braun senior - etwas ähnliches, hat jedoch eine "graue Schläfe", also diese "Alters"-Streifen auf den Flügeln: ist es unter Umständen etwas anderes? Schon mehrfach gesehen
  • 3 vogel braun gepunktet - da bin ich überfragt
  • 4 vogel braun rotschwanz - auch unbekannt, offensichtlich ein Jungvogel

Für Hinweise bin ich dankbar, Grüsse The times they are a-changin (Diskussion) 00:14, 7. Aug. 2015 (CEST)

Junge Amsel, junge Amsel, junger Star und junger Gartenrotschwanz. Gruß, Cymothoa 00:18, 7. Aug. 2015 (CEST)
Interessehalber, wie lassen sich junge Garten- und Hausrotschwänze auseinanderhalten? (Ich hätte auf letzteren - und damit daneben - getippt). Gruß, --Burkhard (Diskussion) 16:38, 7. Aug. 2015 (CEST)
Der Hausrotschwanz ist grau, der Gartenrotschwanz hellbraun. Vergleiche mal File:Kopciuszek juv.jpg (Haus) mit File:4 vogel braun rotschwanz.JPG (Garten). Gruß, Cymothoa 16:41, 7. Aug. 2015 (CEST)

@Cymothoa: was macht dich so sicher, dass das ein junger Gartenrotschwanz ist? Das Jugendkleid sieht so aus und die Jugendmauser ist laut Handbuch der Vögel ME Ende Juli auf dem Höhepunkt. Da müsste man also eigentlich irgendwie sehen. Ich wäre da also nicht so sicher. Das einzige, was man sicher sagen kann ist, dass es sich um ein Weibchen handelt. Leider fehlen hier noch die Jugendkleider. Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 22:06, 7. Aug. 2015 (CEST)

Ups, richtig, da war ich zu sehr im "junger"-Modus drin. Ääh, ich meine, Damen sagt man doch, dass sie jung aussehen, oder? - Cymothoa 22:47, 7. Aug. 2015 (CEST)
Da die wenigsten Vogelarten älter als vierzig werden, muss man es wohl mit der Höflichkeit nicht übertreiben. ; J Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 23:31, 7. Aug. 2015 (CEST)

Aha, da staunt der unbedarfte Benutzer: wenn ich bislang "Amsel" hörte, sah ich etwas schwarzes mit gelben Schnabel. OK, das kann man nachlesen dass es nicht immer so ist. Aber trotzdem einige Fragen.

  • wie lange sind diese braunen Amseln noch Jungvögel - wir haben ja August
  • falls alle braune Vögel, die ich sehe, Amseln sind, gibt es heute noch Drosseln?
  • gut, den Jungstar nehme ich als Jungstar

Was das Foto des Rotschwanzes betgrifft (ob es ein Junge oder eine Dame oder wie auch immer ist): es wurde anfang Juni aufgenommen, und der Junge machte den Eindruck, dass er aus dem Nest runterfiel - aufgenommen keinesfalls mit einem Tele, sondern mit Normalobjektiv ganz aus der Nähe, es saß da und schaute nur unglücklich herum, ohne wegzufliegen. Zuerst danke für die Tips. The times they are a-changin (Diskussion) 00:34, 8. Aug. 2015 (CEST)

Staunen ist gut. Manchmal setzt damit die Erkenntnis und später das Wissen ein. Zu deinen Fragen:
  1. Amseln sind Drosseln, das sagt schon der mittlerweile veraltete Name „Schwarzdrossel“. Die Amsel hat verschiedene „Kleider“, Männchen, Weibchen und junge Vögel unterscheiden sich. Ich weiß nicht, wo du herkommst, aber mit einiger Sicherheit gibt es irgendwo auch noch Singdrosseln. Vielleicht auch Wacholderdrosseln und Misteldrosseln. Die letzteren beiden Arten können lokal aber selten sein. Gut zu unterscheiden sind die auch am Gesang. Wenn man den kennt, dann nimmt man auch oft Vögel wahr, die man vorher nicht gesehen hat.
  2. Viele junge Amseln mausern derzeit vom typischen gefleckten Drossel-Jugendkleid ins erste „Jahreskleid“, sehen danach also etwa aus wie adulte Vögel. Da Amseln aber bis zu dreimal im Jahr brüten, kann sich das zeitlich sehr verschieben.
  3. Wenn der Gartenrotschwanz Anfang Juni aufgenommen wurde, kann es sich nur um ein adultes W handeln.Wenn der Vogel keine Fluchtdistanz gezeigt hat, war er vielleicht verletzt, von einem Scheibenflug benommen o. ä.
Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 02:02, 8. Aug. 2015 (CEST)
Eigentlich ist gut zu erkennen, dass dem Rotschwanz auf Deinem Photo die "Breitmäuligkeit" fehlt (wie sie schön auf dem Vergleichsphoto Datei:Kopciuszek_juv.jpg eines tatsächlich jungen Hausrotschwanzes zu erkennen ist - hier endet Schnabelbasis fast unter dem Auge). Ich weiss allerdings nicht, wie schnell sich das auswächst. Gruß, --Burkhard (Diskussion) 07:25, 8. Aug. 2015 (CEST)

Ich wusste, warum ich nicht ein Vogelkundler werden wollte - solche Vögel hätten mich deprimiert :-)... Gut, also viele Amseln ohne einen gelben Schnabel. Ich bedanke mich für die guten Auskünfte, Gruß The times they are a-changin (Diskussion) 14:02, 8. Aug. 2015 (CEST)

"solche Vögel hätten mich deprimiert" (?) Das interessiert mich jetzt - was meinst Du? Dass man nicht jeden Vogel auf Anhieb identifizieren kann? Ich vermute, genau das ist für viele Vogelkundler gerade ein Antrieb. -- Geaster (Diskussion) 15:33, 8. Aug. 2015 (CEST)
"auf Anhieb" ist gut - wenn eine Amsel derart viele Erscheinungsformen annehmen kann, weiblich/mänlich, Junvogel vor der Mauser, während und danach :-) - das kann einen zum Verzweifeln bringen... Aber du hast recht, das kann auch ein Antrieb sein. (Gleich habe ich vier andere Vögel da, ich nehme an, keine Amsel und keine Drossel dabei) The times they are a-changin (Diskussion) 15:51, 8. Aug. 2015 (CEST)

... und noch vier Vögel[Bearbeiten]

Hier aus dem letzten Winter:

  • 1 - voll unbekannt
  • 2 - wohl aus der Specht-Familie
  • 3 - kann nicht erkennen
  • 4 - wohl eine Art Maise

Die Qualität ist nicht sonderlich, das war eine andere Kamera usw. Auch danke im Voraus. The times they are a-changin (Diskussion) 15:55, 8. Aug. 2015 (CEST)

  1. wohl Singdrossel
  2. Buntspecht
  3. Haussperling
  4. Schwanzmeise
Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 16:20, 8. Aug. 2015 (CEST)
Wunderbar! Ich danke dir. The times they are a-changin (Diskussion) 13:26, 9. Aug. 2015 (CEST)

Grashüpfer[Bearbeiten]

  • Fundort: Balingen (Württemberg), ca. 500 m über NN, Fuß der schwäbischen Alb
  • Umgebung: Balkon im 3. Stock eines Hauses
  • Zeitpunkt: vor einer Stunde

Würde ja auf eine weibliche große Goldschrecke tippen, aber dieses Vieh ist wesentlich größer als die im Artikel angegebenen 30mm...


Baladid (Diskuſſion) 20:18, 8. Aug. 2015 (CEST)
Und wie wäre es mit Grünes Heupferd (Tettigonia viridissima)? --91.113.11.71 21:10, 8. Aug. 2015 (CEST)

Belize - Tiere[Bearbeiten]

Moinmoin, im Vorspann der Wikimania war ich einige Tage in Belize und habe ein paar Tierbilder mitgebracht. Von allen Bildern gibt es auch noch weitere/ergänzende Fotos, falls also wichtige Merkmale hier nicht sichtbar sind, einfach Bescheid geben. Einige Bilder sind qualitativ ziemlich grenzwertig, falls ein Bild untauglich ist, bitte ich auch da um Nachricht. Beste Grüße, Denis Barthel (Diskussion) 13:11, 9. Aug. 2015 (CEST)

Zum Hörnchen: In Belize kommen nach Thorington nur zwei Arten der Eichhörnchen vor: Deppes Hörnchen und das Yucatan-Hörnchen - nach Färbung und Vergleich mit anderen Bildern würde ich auf letzteres tippen, zumal die auf Yucatán lebende Unterart von ersterem, Sciurus deppei vivax, in der Färbung eher rostrot sein soll. Gruß -- Achim Raschka (Diskussion) 13:43, 9. Aug. 2015 (CEST)
Nr. 1: wohl ein Schwarzkopftrogon (Trogon melanoleucos), Nr. 3: Amerikanische Brandseeschwalbe (Thalasseus acuflavidus), Nr. 4: Aztekenmöwe (Leucophaeus atricilla), Brutkleid. Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 15:22, 9. Aug. 2015 (CEST)
Nr. 2 ist auch eine Aztekenmöwe, allerdings im Schlichtkleid (möglicherweise auch subadult). Das Schlichtkleid tragen die eigentlich nur bis März, aber Möwen sind da teils sehr variabel. Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 15:39, 9. Aug. 2015 (CEST)
Nachtrag zum Trogon: Ich sehe gerade, dass möglicherweise auch andere Trogonarten, z.B. Trogon chionurus in Frage kommen. Leider ist mein HBW-Zugang gestern ausgelaufen. Ich habe beim ELitStip um Verlängerung gebeten, aber das konnte wohl am Fr. noch keiner bearbeiten. Wenn ich wieder Zugang habe, kann ich den Vogel noch mal definitiv bestimmen. Ansonsten fehlt mir da die Literatur. Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 17:34, 9. Aug. 2015 (CEST)
Die Heuschrecke ist wohl eine Art der Gattung Tropidacris und höchstvermutlich Tropidaris collaris. Die Viecher werden hier teilweise wohl auch in Terrarien gehalten. Merkwürdigerweise haben wir auch eine Commonscat zu T. latreillii. Laut orthoptera.speciesfile.org sind das aber Synonyme. Mir fehlt aber die Literatur, um definitive Aussagen dazu zu machen. Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 17:47, 9. Aug. 2015 (CEST)
P.S.: Laut orthoptera.speciesfile.org kommt T. collaris in Belize nicht vor, müsste danach dann wohl Tropidacris cristata sein.
Hi Denis, der "winzige Frosch" ist mit ziemlicher Sicherheit eine sehr junge Kröte und dann mit hoher Wahrscheinlichkeit die in Belize häufige, aber leider extrem variable Incilius valliceps, syn. Bufo valliceps, vgl. [3]. Das sollte aber auf jeden Fall noch jemand bestäigen. Leider ist das Foto nicht sehr gut. Beste Grüße, --Accipiter (Diskussion) 20:32, 9. Aug. 2015 (CEST)
Danke für die Auskunft. Mit dem Objektiv war leider kein besseres Bild drin, was aber nicht so schlimm ist, da es ja schon bessere Bilder gibt. Beste Grüße, Denis Barthel (Diskussion) 23:23, 9. Aug. 2015 (CEST)
Der Schmetterling auf diesem Bild gehört in die Gattung Chlosyne und sieht Chlosyne janais zumindest ähnlich. --Franz Xaver (Diskussion) 11:08, 19. Aug. 2015 (CEST)
Dieser hier sieht Marpesia chiron ähnlich. --Franz Xaver (Diskussion) 11:16, 19. Aug. 2015 (CEST)
Und der hier Marpesia petreus. --Franz Xaver (Diskussion) 11:37, 19. Aug. 2015 (CEST)
@Franz Xaver: - würdest du "sieht ähnlich" als sicher genug für eine Umbenennung/Umkategorisierung einstufen oder eher nicht? Denis Barthel (Diskussion) 11:58, 29. Aug. 2015 (CEST)
@Denis Barthel: Naja, ich hab nicht konzentriert danach gesucht, ob es ähnlich aussehende Doppelgänger gibt. Bei Schmetterlingen ist mit solchen immer zu rechnen. Mein Versuch war eher dazu gedacht, irgendwen, der sich mit Schmetterlingen besser auskennt, dazu anzuregen, dass er da noch einmal drüberschaut. Ich würde die Bilder jetzt noch nicht umbenennen. --Franz Xaver (Diskussion) 17:40, 29. Aug. 2015 (CEST)

Belize - Pflanzen[Bearbeiten]

Hier nun auch die Pflanzenbilder aus Belize, alles weitere wie oben. Fehlende Kommentare ergänze ich später noch. Liebe Grüße, Denis Barthel (Diskussion) 14:48, 9. Aug. 2015 (CEST)

Servus Denis! File:WeisseBlüteXuna.jpg ist Hippobroma longiflora. File:HibiscZoo.jpg kann nix anderes als Hibiscus schizopetalus sein. File:GrasWeissSan.jpg gehört in die Gattung Rhynchospora. Grüße --Franz Xaver (Diskussion) 10:31, 10. Aug. 2015 (CEST)

File:KleinWeissBlFol.jpg gehört ziemlich sicher in die Gattung Spigelia (Loganiaceae). File:FlorRud2.jpg muss wohl Hymenocallis littoralis sein. (In Belize sollte keine andere Art der Gattung vorkommen.) --Franz Xaver (Diskussion) 11:03, 10. Aug. 2015 (CEST)
Die Pflanze heißt Spigelia humboldtiana. --Franz Xaver (Diskussion) 12:29, 10. Aug. 2015 (CEST)
@Denis Barthel: Ich hab jetzt noch bei einigen Bildern auf Commons noch ein paar Kategorien als grob vorläufige Bestimmung ergänzt. In der obigen Galerie sind übrigens einige Bilder doppelt vorhanden. Grüße --Franz Xaver (Diskussion) 11:10, 10. Aug. 2015 (CEST)
Bei File:ViolBush.jpg handelt es sich um Hirtella racemosa var. hexandra (Chrysobalanaceae). --Franz Xaver (Diskussion) 13:03, 10. Aug. 2015 (CEST)

Die Orchidee in den Ruinen von Cahal Pech, San Ignacio, ist sehr wahrscheinlich Catasetum maculatum, verblühend. Gruß;--Dr.Lantis (Diskussion) 13:47, 10. Aug. 2015 (CEST)

Bei der Orchidee handelt es sich wohl um männliche Blüten von Catasetum integerrimum, die der Catasetum maculatum ähnlich ist. Nach KEW ist Catasetum integerrimum das einzige Catasetum, das in Belize ein natürliches Vorkommen hat. Ich habe einige Vergleichsbilder (alte Dias), auch mit verwelkenden Blüten in:
 Commons: Catasetum integerrimum – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien
eingestellt. Grüße. Orchi (Diskussion) 15:59, 10. Aug. 2015 (CEST)

File:RotFlHab2.jpg und File:RotFl2.jpg ist Lobelia cardinalis. --Franz Xaver (Diskussion) 21:46, 10. Aug. 2015 (CEST)

Ich danke euch allen für die bisherigen Bestimmungen. Zwecks Übersichtlichkeit habe ich die bisher bestimmten Bilder rausgenommen. Da werde ich wohl das ein oder andere schon mal schreiben und hoffe, dass vielleicht noch ein paar weitere Bilder bestimmt werden können ... ;) - Beste Grüße, Denis Barthel (Diskussion) 21:57, 11. Aug. 2015 (CEST)

File:GelbKlFBl.jpg ist Hypericum terrae-firmae, die gelbe Iridacee "YellPlantZoo" ist eine Trimezia-Art und "Altun Ha" sieht nach der Gattung Sida aus. -- Geaster (Diskussion) 10:13, 12. Aug. 2015 (CEST)
Das Bild sieht zwar wie Sida aus, ist aber keine: Malvastrum coromandelianum. --Franz Xaver (Diskussion) 21:46, 16. Aug. 2015 (CEST)
Ergänzung: Drittes Bild: Alpinia purpurata (Belize Zoo). -- Geaster (Diskussion) 10:54, 12. Aug. 2015 (CEST)
Und noch zwei: Im Belize Zoo: Psychotria poeppigiana; und das Gewächs mit weißen traubigen Blüten und roten Beeren: Rivina humilis. -- Geaster (Diskussion) 19:24, 12. Aug. 2015 (CEST)
@Denis Barthel: Bei File:RoteFrüchteXnt.jpg handelt es sich ziemlich sicher um ein Aronstabgewächs und wird sich mit entsprechendem Aufwand vermutlich sogar bestimmen lassen. Früchte sind das streng genommen keine. Das Bild hättest du ruhig in der Galerie drin lassen können. Grüße --Franz Xaver (Diskussion) 12:12, 14. Aug. 2015 (CEST)
@Franz Xaver: Ups - das war ein Versehen beim Aufräumen, ich wollte nur bereits bestimmte oder Duplikate entfernen. Danke für den Hinweis, ist bereits wieder behoben. Denis Barthel (Diskussion) 13:50, 14. Aug. 2015 (CEST)
Bei diesem Bild handelt es sich offenbar um die endemische Art Dalechampia schippii. --Franz Xaver (Diskussion) 10:26, 16. Aug. 2015 (CEST)
Schick. Nach dem Hypericum der zweite Endemit, wird natürlich auch geschrieben .... :) Denis Barthel (Diskussion) 11:36, 16. Aug. 2015 (CEST)
File:PepBush.jpg ist Citharexylum caudatum. --Franz Xaver (Diskussion) 10:34, 17. Aug. 2015 (CEST)
@Denis Barthel: Die Rhynchospora ist schwierig, aber nicht ganz aussichtslos. Eine ganz sichere Bestimmung wird aber kaum möglich sein, weil man dazu die Unterseite der weiß gefärbten Tragblätter brauchen würde. Nach dem Gebiet kommen Rhynchospora nervosa, Rhynchospora floridensis und Rhynchospora colorata in Frage. Rh. colorata fällt für mich aus, weil das als eine lockerrasig wachsende Art, die überwiegend auf Sandboden vorkommt, beschrieben wird. Das hier ist aber offensichtlich eine horstig wachsende Art. Rh. floridensis wächst horstig, sollte meist nur bis etwa 2 mm breite Grundblätter haben und vorwiegend auf Kalkböden in Kiefernwäldern wachsen. Nach meiner Information kommen um San Ignacio herum hauptsächlich Kalke und Dolomite vor. Das könnte also passen. Nach dem Foto kann ich das nicht wirklich beurteilen – die Steine, die man hier sieht, könnten aber zu einem kalkigen Konglomerat oder einer Brekzie gehören. Aber ich denke, dass die Blätter der gegenständlichen Pflanze breiter als 2 mm sind? Bis 4,5 mm breite Grundblätter hätte dann die ebenfalls horstige Rh. nervosa subsp. ciliata. Bei dieser dürften dann nur die Oberseiten der Tragblätter weiß gefärbt sein. Und die Blattunterseiten wären in den meisten Fällen zottig behaart. An einer Stelle, allerdings unscharf, sieht es aber so aus, als wäre auch die Unterseite weiß gefärbt. Rh. nervosa ist jedenfalls die am weitesten verbreitete Art und kommt an Wegrändern vor. --Franz Xaver (Diskussion) 11:25, 17. Aug. 2015 (CEST)
@Franz Xaver: - Da ist es vielleicht wichtig zu erwähnen, dass diese Art nicht ungestört wuchs, sondern auf "zivilisiertem". Das Gelände meiner Herberge war weitläufig, vorn viele Gebäude in parkartiger Anlage, nach hinten unbebaut für Camping, aber mit angepflanzten Bäumen. Zwischen diesen Bäumen Rasen, darunter eben einige Büschel der Rhynchospora. Nach hinten hin noch 200 Meter kam der Fluß, links eine tiefe Baugrube, rechts hinter einem Zaun Wildwuchs. Koordinate 17.164886, -89.068379. Hoffe, das hilft alles irgendwie .... Denis Barthel (Diskussion) 15:25, 17. Aug. 2015 (CEST)
Nach dieser Beschreibung kann ich mir jetzt zwar vorstellen, wie es dort ausgesehen hat, aber eine Entscheidung zwischen Rh. nervosa und Rh. floridensis kann ich auf dieser Grundlage trotzdem nicht treffen. Ich hab inzwischen mit einigen gescannten Herbarbelegen beider Arten verglichen und fühle mich dadurch in dem Eindruck bestärkt, dass die Grundblätter dieser Rhynchospora einfach zu breit sind für Rh. floridensis. Sag ma halt, mit mehr als 50-prozentiger Wahrscheinlichkeit wird das wohl Rh. nervosa sein. Wirklich helfen würde ein Foto, wo man die weiß gefärbten Tragblätter einigermaßen scharf auch von unten sieht. Grüße --Franz Xaver (Diskussion) 15:43, 17. Aug. 2015 (CEST)
@Franz Xaver: Leider kann ich da mit keinen alternativen Winkeln dienen. Tut mir leid. Denis Barthel (Diskussion) 23:45, 18. Aug. 2015 (CEST)
@Denis Barthel: OK, dann wird halt eine gewisse Restunsicherheit bleiben. Aber aufgrund der Breite der Grundblätter und des horstigen Wuchses ist jedenfalls Rh. nervosa subsp. ciliata das Wahrscheinlichste. Wenn du auf der Bildbeschreibungsseite anmerkst, dass die Bestimmung nicht ganz sicher ist, dann kannst du das Bild unter diesem Namen ablegen. Grüße --Franz Xaver (Diskussion) 10:07, 19. Aug. 2015 (CEST)
Der Kletterer von Xunantunich gehört zur Gattung Syngonium, wahrscheinlich zu Syngonium podophyllum. -- Geaster (Diskussion) 12:40, 17. Aug. 2015 (CEST)
@Denis Barthel: Wie groß waren denn die besagten „Früchte“? --Franz Xaver (Diskussion) 15:43, 17. Aug. 2015 (CEST)
@Franz Xaver: Uff, das ist schwierig zu sagen, Winkel und Entfernung machen mir da eine Schätzung sehr schwer. Ich würde sagen, ca. 5 bis 10 Zentimeter? Denis Barthel (Diskussion) 23:45, 18. Aug. 2015 (CEST)
@Denis Barthel: Wenn diese „Früchte“ weniger als 10 cm lang sind, dann wären sie für Syngonium macrophyllum eh zu klein. Außerdem sollen sie bei dieser Art im Norden ihres Verbreitungsgebiets, d.h. Guatemala und Umgebung, gelb gefärbt sein. Syngonium podophyllum stimmt dann schon. --Franz Xaver (Diskussion) 10:48, 19. Aug. 2015 (CEST)
Und das hellblau blühende Kräutlein File:ViolettFl.jpg ist ein Ageratum. -- Geaster (Diskussion) 15:50, 17. Aug. 2015 (CEST)
File:DogsBallsMtPine.jpg ist Thevetia ahouai und bei File:Cahal Pech Jul 10 2015 114.jpg haben wir es vermutlich mit der Gattung Tabernaemontana zu tun. --Franz Xaver (Diskussion) 15:59, 17. Aug. 2015 (CEST)
File:WeisseBlFol.jpg gehört in die Gattung Piper. -- Geaster (Diskussion) 17:03, 17. Aug. 2015 (CEST)
File:ViolettFl2.jpg ist Cuphea calophylla. --Franz Xaver (Diskussion) 21:57, 17. Aug. 2015 (CEST)
File:RosaPlantZoo.jpg halte ich auch für Alpinia purpurata. Die Pflanze macht zwar etwas Verbotenes, nämlich vegetative Triebe aus der Basis des Blütenstands heraus, aber bei Zierpflanzen ist eh nix normal. --Franz Xaver (Diskussion) 22:08, 17. Aug. 2015 (CEST)
Bei File:RoteFlHöhle.jpg kann es sich nur um Costus pulverulentus handeln, auch wenn hier keine Blüte zu sehen ist. --Franz Xaver (Diskussion) 23:23, 17. Aug. 2015 (CEST)
Die rosafarbene Bromeliacee in der Bildmitte von File:EpiphytenXuna.jpg halte ich für Tillandsia brachycaulos. -- Geaster (Diskussion) 08:48, 18. Aug. 2015 (CEST)

So, jetzt habe ich noch einmal aufgeräumt und die "halbbestimmten" Bilder entsprechend beschrieben. Danke insbesondere an @Franz Xaver: und @Geaster: für das tolle Bestimmen bisher - Frage: kommt man noch weiter mit den oben verbliebenen Bildern oder ist das der typische Rest mit Zierpflanzen- und Asteraceen, der bei solchen Bilderschwüngen immer bleibt? Denis Barthel (Diskussion) 11:16, 19. Aug. 2015 (CEST)

Da geht sicher noch mehr. Nur beim Pfeffer hab ich wenig Hoffnung. Aber lass auch den noch eine Weile stehen. --Franz Xaver (Diskussion) 11:34, 19. Aug. 2015 (CEST)
Nach Vergleich mit allen in Frage kommenden Arten denke ich, dass es sich bei File:ViolettFl.jpg wohl um Ageratum peckii handeln wird. Eine gewisse Restunsicherheit bleibt aber, weil die Anzahl der Blüten in den Körben hier etwas höher ist, als in der Draft-Bearbeitung zur „Flora Mesoamericana“ angegeben wird. --Franz Xaver (Diskussion) 00:08, 23. Aug. 2015 (CEST)
Noch ein Endemit: Der strauchige, gelbblühende Korbblütler heißt Calea fluviatilis. --Franz Xaver (Diskussion) 00:47, 25. Aug. 2015 (CEST)
File:HeliconiaBZoo.jpg ist Heliconia latispatha. --Franz Xaver (Diskussion) 12:35, 25. Aug. 2015 (CEST)
@Franz Xaver: Respekt für Deine Bestimmungs-Sukzession, bald ist alles aufgeräumt. Das unbekannte Spathiphyllum wird auch noch fallen. Ich musste schmunzeln, als ich gerade sah, dass Denis den Artikel zu Heliconia latispatha selbst angelegt hatte. -- Geaster (Diskussion) 12:51, 25. Aug. 2015 (CEST)
OK, mit dem Spathiphyllum hab ich mich gerade beschäftigt. Eine ganz sichere Bestimmung ist zumindest mir nicht möglich. Dazu müsste man die Zahl der Samenanlagen im Fruchtknoten kennen. Es kommen hier Spathiphyllum blandum und Spathiphyllum phryniifolium, und allenfalls noch Spathiphyllum cochlearispathum in Frage. Bei Sp. phryniifolium soll die Spatha kahnförmig sein. Da die Spatha aber ziemlich flach ausgebreitet ist, spricht das sehr für Sp. blandum. Die abgerundete Form der Basis der Spatha ist für beide Arten möglich – damit kann man offenbar nur Sp. cochlearispathum einigermaßen sicher ausschließen. Da Sp. blandum die häufigste Art der Gattung in Belize ist und die Form der Spatha auch besser dazupasst, denke ich, dass man das Bild als Sp. blandum ablegen kann. Eine gewisse Restunsicherheit bleibt aber. --Franz Xaver (Diskussion) 14:30, 25. Aug. 2015 (CEST)
File:Cahal Pech Jul 10 2015 114.jpg ist Tabernaemontana donnell-smithii (= Stemmadenia donnell-smithii). --Franz Xaver (Diskussion) 17:41, 25. Aug. 2015 (CEST)
Diese hübsche Pflanze mit dem verzweigten (unreifen) Fruchtstand nennt sich Aechmea bracteata. --Franz Xaver (Diskussion) 20:31, 25. Aug. 2015 (CEST)
Das hier ist Augusta rivalis (Rubiaceae). --Franz Xaver (Diskussion) 22:49, 25. Aug. 2015 (CEST)
@Denis Barthel: Die vier Bilder, die jetzt noch unbestimmt sind, sind für den Keller. --Franz Xaver (Diskussion) 14:41, 26. Aug. 2015 (CEST)

@Franz Xaver: - Mein lieber Schwan. Ich kenne dich ja nun so lange schon und weiss ja durchaus, wie hervorragend du bestimmen kannst. Trotzdem bin ich wieder einmal überrascht und beeindruckt, wie bemerkenswert du das jetzt wieder einmal gemacht hast. Es macht Spass, Fotos zu machen, wenn man weiss, dass du dich ihrer dann so annehmen kannst. Respekt und allerbeste Grüße, Denis Barthel (Diskussion) 04:48, 29. Aug. 2015 (CEST)

Kleinstschmetterling?[Bearbeiten]

  • Fundort: Südniedersachsen
  • Umgebung: wildes Gartenland / Dorfrand
  • Zeitpunkt: Anfang September

Auf dieser Storchschnabelblüte saß ein ziemlich kleines Flugobjekt, das ich noch nie bewusst gesehen habe (wohl auch wegen der Größe). Lässt sich das bestimmen? --Biodehio (Diskussion) 16:56, 11. Aug. 2015 (CEST)

Grob bestimmt zumindest ein Spreizflügelfalter. --Magnus (Diskussion) für Neulinge 17:24, 11. Aug. 2015 (CEST)
Nach Bilderschau: Tippe auf Anthophila abhasica. --Magnus (Diskussion) für Neulinge 17:32, 11. Aug. 2015 (CEST)
Herzlichen Dank! Meinst Du, der Tipp ist so sicher, dass es sich lohnt, danach umzubenennen und das hier als erledigt zu markieren? Oder sollte ich es lieber erst mal in die Kategorie Unidentified Choreutidae‎ verschieben und im Lepiforum noch mal fragen? --Biodehio (Diskussion) 18:06, 11. Aug. 2015 (CEST)
Der Tipp ist nicht sicher... :) --Magnus (Diskussion) für Neulinge 11:08, 12. Aug. 2015 (CEST)

Saxifragales[Bearbeiten]

Hallo, bevor ich diese beiden Bilder (Flickr: [4] und [5]) bei Commmons hochlade, hätte ich sie gerne noch bestimmt. Ich denke, das gehört in die Ordnung Saxifragales, aber dann hört es schon aus. Kann jemand helfen?

  • Fundort: Stalheimfossen
  • Umgebung: Im Tal am Fuße des Wasserfall
  • Zeitpunkt: Juli 2014

--LC-de (Diskussion) 00:55, 13. Aug. 2015 (CEST)

Saxifraga cotyledon. -- Geaster (Diskussion) 09:36, 13. Aug. 2015 (CEST)
Danke, und hier sind die Bilder jetzt. --LC-de (Diskussion) 16:04, 13. Aug. 2015 (CEST)

Unbekannte Pflanze[Bearbeiten]

  • Fundort: Paderborn
  • Umgebung: Garten
  • Zeitpunkt: 13. August 2015 (kommt jährlich)

--Gruß -- Dr.cueppers - Disk. 16:14, 13. Aug. 2015 (CEST)

Indische Kermesbeere (Phytolacca acinosa), Gruß --Kobako (Diskussion) 16:18, 13. Aug. 2015 (CEST)
Dank und Gruß -- Dr.cueppers - Disk. 18:22, 13. Aug. 2015 (CEST) (erl.)

Unbekannte Libellen[Bearbeiten]

  • Fundort: Alle in der Südheide, Niedersachsen
  • Umgebung: a) und b) in einem Moorgebiet, die dritte in einem Gartenbereich
  • Zeitpunkt: siehe Exif-Daten

--Hajotthu (Diskussion) 09:45, 16. Aug. 2015 (CEST)

Die beiden ersten sind Vierflecke, die dritte eine Heidelibelle. Trotz der - scheinbar - schwarzen Beine (das täuscht auf dem Foto aber wohl etwas) ist das für mich eine Große Heidelibelle, Männchen. -- Fice (Diskussion) 14:08, 16. Aug. 2015 (CEST)
Danke Fice. --Hajotthu (Diskussion) 14:37, 16. Aug. 2015 (CEST)

Spinne "mit Geweih", Nord-Laos[Bearbeiten]

Wäre beinahe reingelaufen, hing direkt über einem entlegenen Wanderweg im laotischen Primärwald auf ~400m Höhe während der Regenzeit.--Nova13 | Diskussion 07:01, 17. Aug. 2015 (CEST)

Das ist wohl eine Gasteracantha. Genauer kenne ich mich mit den asiatischen Webspinnen leider nicht aus. --Mhohner (Diskussion) 07:35, 17. Aug. 2015 (CEST)
Evtl. eine Zangenartige Dornspinne?--Nova13 | Diskussion 08:28, 17. Aug. 2015 (CEST)
Die Färbung ist etwas anders. Ich weiß nicht, wie variabel Macracantha arcuata ist, deswegen wäre ich da vorsichtig. --Mhohner (Diskussion) 09:28, 17. Aug. 2015 (CEST)

Insekten an Brombeeren[Bearbeiten]

  • Fundort: Rinnenberg, Extertal-Rott, nördliches Lipperland
  • Umgebung: am Feldweg
  • Zeitpunkt: gestern

Lassen sich die Fliege auf Bild 1 und die große Wespe auf Bild 2 bestimmen? --Magnus (Diskussion) für Neulinge 10:56, 17. Aug. 2015 (CEST)

Auf Bild 2 sind unterschiedliche Wespen zu sehen. Die große links ist eine Vespula, sehr wahrscheinlich die Gemeine Wespe; die große rechts gehört zur Gattung Polistes, wahrscheinlich eine Gallische Feldwespe. Beachte den Richtung Thorax allmählich verschmälerten Hinterleib und die orangefarbenen, vorn eingekrümmten Fühler. -- Geaster (Diskussion) 09:59, 18. Aug. 2015 (CEST)
Die Wespe ist eine Feldwespe (Polistes), vermutlich Polistes dominulus (wegen der ab Glied 3 orangen Fühlergeißel).--Meloe (Diskussion) 10:07, 18. Aug. 2015 (CEST)

Unbekanntes Widderchen[Bearbeiten]

  • Fundort: Coburger Raum Lange Berge
  • Umgebung: Feld und Wiese
  • Zeitpunkt: 26.07.2015 Nachmittag

--Detzi.Karin (Diskussion) 19:16, 18. Aug. 2015 (CEST)

Zygaena filipendulae. -- Geaster (Diskussion) 08:44, 20. Aug. 2015 (CEST)

Danke schön! War im Zweifel ob Hufeisenklee- oder Sechsfleck! (nicht signierter Beitrag von 84.134.216.94 (Diskussion) 12:20, 20. Aug. 2015 (CEST))

Viel Grünzeug für die Botaniker[Bearbeiten]

  • Fundort: Landkreis HN, Ba-Wü
  • Umgebung: Wiese, nahezu alle, lediglich der Baum am Bach, "Rosa" beim Klee, sowie Cichorioideae und Grün4 letztere bisher nur an Wegesränder. Bonusfrage, was ist das für eine Wiese (Trockenrasen, Feuchtrasen, Magerwiese ...) wenn neben den o.a. Arten noch 'Meerettich, Wiesenstorchschnabel, Gewöhnlicher Hornklee, Weiß-Klee, Wegerich, Löwenzahn, viele versch Gräser und vereinzelt auch Apfelbäume wachsen?
  • Zeitpunkt: seit Anfang Juli.

Ich danke euch, hoffe die große Galery ist keine zu große Zumutung, zumal die meisten Pflanzen wohl eher Allerweltsgrün ist. Grüßle, NobbiP (Diskussion) 20:47, 18. Aug. 2015 (CEST)

In der Reihenfolge der Bilder im Quelltext: 1 ist wohl Gewöhnlicher Spindelstrauch, 2 bis 6 wohl alles Gemeine Wegwarte. 7 und 8 sind Nelken (Gattung Dianthus), wobei 8 eventuell Heide-Nelke sein könnte, während 7 gar nicht danach aussieht. 9 und 10 sind Flockenblumen, und zwar wohl Wiesen-Flockenblume. 11 bis 13 sind Labkräuter. Es folgen Baldriane (14 bis 16), und zwar aus der Artengruppe Valeriana officinalis agg. Die folgenden beiden sind eventuell neophytische Korbblütler, möglicherweise Kanadisches Berufkraut (17 und 18). 19 und 20 sind Gänsefingerkraut. Es folgt Wiesen-Bärenklau (Nummer 21), eine Schafgarbe (Achillea millefolium agg., Nummer 22), noch eine Wiesen-Flockenblume (23) und eine Wilde Möhre (24). Mit freundlichen Grüßen --Robert Flogaus-Faust (Diskussion) 23:09, 18. Aug. 2015 (CEST)
Robert, ich hab gar nicht so viele Hüte, wie ich grad ziehen möchte ;) Sei ganz herzlich bedankt für deine Lösung der Fleiß-Aufgabe. Viele Grüße, NobbiP (Diskussion) 23:24, 18. Aug. 2015 (CEST)
@NobbiP, Robert Flogaus-Faust: Die Flockenblume in Bild 10, und vielleicht auch die anderen, ist nicht sauber. Die Hüllblattanhängsel mit den kammartigen Fransen sehen eher so aus, als wäre da auch Centaurea nigra mit im Spiel. Da aber die vergrößerten Randblüten sehr nach Centaurea jacea aussehen, dürfte es sich zumindest bei dem einen Bild um eine Hybride zwischen Schwarzer und Wiesen-Flockenblume handeln. Grüße --Franz Xaver (Diskussion) 17:17, 19. Aug. 2015 (CEST)
Hallo Franz Xaver, danke für die kleine Korrektur bzw. Anmerkung. Hatte unter Wiesen-Flockenblume schon gesehen, dass dort eine neue Artendiskussion im Gange ist. Aber wie soll ich dies bei der Bild-Beschreibung vermerken? "Flockenblume sp" oder "Flockenblume, Hybride zwischen Schwarzer und Wiesen-Flockenblume"? und in Botanical Speech? bzw. welche Kategory auf Commons? Undefined? p.s. Einen "ping" habe ich nicht erhalten. Grüßle NobbiP (Diskussion) 23:49, 20. Aug. 2015 (CEST)
Servus! Bevor du überlegst, wie die Bildbeschreibung oder die Kategorisierung zu ändern wäre, sollte erst klar sein, worum es sich hier handelt. Warte einmal ab, ob Robert noch einen Kommentar abgibt. Die Pflanze sieht nicht so aus wie die Centaurea jacea, die ich aus Österreich kenne, aber was sich da in BW abspielt, weiß ich nicht. Allerdings liegt der Fundort offenbar in einer Gegend, wo auch C. nigra vorkommt - siehe [6]. Und damit kommt eine Hybridisierung in Frage. --Franz Xaver (Diskussion) 00:31, 21. Aug. 2015 (CEST)
Ok, danke. Warten wir noch. Gruß, NobbiP (Diskussion) 01:43, 21. Aug. 2015 (CEST)
Hallo NobbiP, hallo Franz Xaver, wenigstens nach dem "Bildatlas" ist gegen Franz Xavers Ansicht nichts einzuwenden, während laut "Die Farn- und Blütenpflanzen Baden-Württembergs" auch bei Centaurea jacea eine kammförmige Fransung möglich sein soll. Ich blicke da zu wenig durch, um das ernsthaft diskutieren zu können. Es gibt sicherlich Hybridschwärme und einigermaßen gefestigte Sippen, die zwischen Centaurea jacea und Centaurea nigra s. l. liegen. Aber es ist mir nicht klar, ob die obigen Pflanzen dazugehören. --Robert Flogaus-Faust (Diskussion) 22:59, 22. Aug. 2015 (CEST)

Südniedersächsische Insektenwelt[Bearbeiten]

Ok, nicht die ganze Welt, nur ein winziger Ausschnitt:

  • Fundort: Hardegsen, Sollingvorland, Südniedersachsen
  • Umgebung: Dorfrand / wildes Gartenland
  • Zeitpunkt: 8. August nachmittags

Ein paar südniedersächsische Tiere, überwiegend ziemlich klein ... --Biodehio (Diskussion) 16:17, 19. Aug. 2015 (CEST)

2, 3, 4 = Curculio nucum. Wegen der jungen Wanzen haben andere Bestimmer meine Bewunderung oder mein Mitleid, je nach (Miss)Erfolg. Der Storchschnabel ist nicht G. pratense. -- Geaster (Diskussion) 16:50, 19. Aug. 2015 (CEST)
Vielen Dank! Ja, das war auch in der Nähe der Haselnüsse, und die sind immer wieder vom Haselnussbohrer befallen. Da hätte ich eigentlich auch selbst drauf kommen können - deshalb danke fürs Nachhelfen!
Ich kann ja noch nicht mal erkennen, was davon nun junge Wanzen sind (außer dass 5 wohl keine ist) ... insofern bin ich für jede Anregung und Eingrenzung dankbar, auch wenn es keine echte Bestimmung gibt. Der Storchschnabel sah nach Vergleich mit den Wikipedia-Fotos für mich auch eher nach Sumpfstorchschnabel aus, er wächst auch in Teichnähe, aber nicht wirklich im Sumpf. Die Anwohner meinten aber es sei ein Wiesenstorchschnabel (sie sind aber auch keine Botaniker). Die Blüte habe ich abgepflückt, um daas Insekt besser fotografieren zu können (die Blüte hätte sich sonst zu stark im Wind bewegt). --Biodehio (Diskussion) 17:21, 19. Aug. 2015 (CEST)
1 und 6-11 sind Wanzen, davon sind 1 und 6-8 Jungtiere. -- Geaster (Diskussion) 08:36, 20. Aug. 2015 (CEST)
Herzlichen Dank! --Biodehio (Diskussion) 13:18, 20. Aug. 2015 (CEST)

Gallische Feldwespe[Bearbeiten]

Diese Tiere haben ihr Nest in eine verzinkte Metallstange (Kantenlänge aussen 40mm, Einflugloch links mit Durchmesser 9mm) gebaut, die zum Balkongeländer meines Balkons gehört (in Trossingen, Baden-Württemberg, Höhe zwischen 700 und 750 m ü. NN). Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass es sich da um die Gallische Feldwespe handelt, korrigiert mich bitte, falls ich da falsch liege.

Das 1. Bild ist an einem heissen Tag (17. Juli) aufgenommen, die Tiere sitzen dauerventilierend auf der Metallstange, wobei der erhoffte Kühlungseffekt wohl nicht eintritt, weil die Stange etwas über 130cm lang und vermutlich gut wärmeleitend ist.

Beim 2. Bild vermute ich, dass wir eine Paarung sehen bei den beiden unteren Tieren. Wer von den beiden ist die Königin?

Etwa 2 Meter weiter ist nochmal so ein Nest in einer identischen Stange, nur ist da üblicherweise weniger los, während an dem Nest auf dem Bild teils rund 10 Tiere aussen sitzen (manchmal sitzen selbst nachts mehrere aussen neben dem Einflugloch). Kann das 2. Nest eine Art Filiale sein oder können 2 verschiedene Völker ihre Nester so dicht aneinander bauen? In seltenen Fällen habe ich beobachtet, dass eine Wespe von dem einen zum anderen Nest herübergeflogen ist.

Ist eines der Bilder für den Artikel zu gebrauchen?

Vielen Dank, Grüsse, Plateosaurus engelhardti (Diskussion) 18:44, 23. Aug. 2015 (CEST)

Junge Blässhühner[Bearbeiten]

  • Fundort: Federsee, Oberschwaben
  • Umgebung: Moorsee
  • Zeitpunkt: 24.8.15

Lässt sich das Alter dieser jungen Blässhühner bestimmen? Besten Dank im voraus!

--pjt56 (Diskussion) 22:23, 25. Aug. 2015 (CEST)

Pfuh… von einem Experten bestimmt. Ich kann gerade mal kurz das Handbuch der Vögel Mitteleuropas konsultieren und da steht:
  1. […] während die Flügelfedern nur sehr langsam hervorbrechen (15. Tag Handschwingen 2 mm lang), so daß die Flügel im Vergleich zu Rumpf- und Beingröße stark zurückbleiben […]
  2. Mit 65 Tagen ist das Jugendgefieder fertig ausgebildet […]
Auf deinem Bild sieht man, dass die Schwingen bereits aus den Blutkielen herauskommen, sich aber noch nicht voll entfaltet haben. Da das Jugendkleid sonst aber schon recht gut ausgeprägt ist, würde ich vermuten, dass die beiden Vögel irgendwo bei 3/4 (+) der durch die o.g. Zeitpunkte bestimmten Phase liegen. Ich würde also schätzen, dass sie so ca. knapp 2 Monate alt sind, aber ohne Gewähr. Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 23:45, 25. Aug. 2015 (CEST)

Was machen die da?[Bearbeiten]

  • Fundort: Stadtgarten von Überlingen, Bodensee
  • Umgebung: Parkbäume
  • Zeitpunkt: August 2015

Dass das Gemeine Feuerwanzen (Pyrrhocoris apterus) sind, dürfte eigentlich klar sein. Meine Frage ist: was machen die da? Sieht ja so aus, als wenn die eine Kotpille oder ähnliches formen. Weiß jemand genaueres? Für den Fall, dass auf einem Bild noch etwas besonders erhellendes ist, habe ich mal die ganze Reihe hochgeladen. Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 14:47, 26. Aug. 2015 (CEST)

ist das nicht die frucht einer linde? würde jedenfalls zu den nahrungsgewohnheiten der wanzen passen. lg, --kulacFragen? 15:52, 26. Aug. 2015 (CEST)
Sehe ich auch so. Ich glaube die formen nichts, siehe unter Gemeine Feuerwanze#Lebensweise "Die Tiere saugen an den herabfallenden Samen der oben beschriebenen Pflanzen." die Kugel könnte also ein Lindensame sein. --Kobako (Diskussion) 15:58, 26. Aug. 2015 (CEST)
Für einen Lindensamen war die Kugel mMn zu groß (etwa so wie eine Glasmurmel). Aber es kann natürlich sein, dass die eher an was saugen, als dass sie es formen. Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 16:26, 26. Aug. 2015 (CEST)
Gemeine Feuerwanze, Körperlänge von 9 bis 11,5 Millimeter, Sommerlinde kugelige Frucht etwa 8 bis 10 mm groß. Wenn ich die Bilder betrachte könnte es hinkommen, da Wanze und Frucht in etwa gleich groß. --Kobako (Diskussion) 16:34, 26. Aug. 2015 (CEST)
Das hier sind Nymphen der Feuerwanze. Die sind ein wenig kleiner. Die Früchte der Sommerlinde haben fünf deutliche Leisten an ihrer Oberfläche. Davon ist hier nix zu sehen. Wenn nicht jemand diese Leisten entfernt hat, ist das eher eine Frucht der Winterlinde – also auch kleiner. --Franz Xaver (Diskussion) 21:18, 26. Aug. 2015 (CEST)

Schnecke und Wespen[Bearbeiten]

Beide gefunden letzte Woche bei Patsch in Tirol, ca. 1000msm. Die Schnecken waren in Tümpelnähe vom Boden bis in die Strauchschicht anzutreffen, das Wespennest befand sich an einem Stapel Brennholz an einem breiten Waldweg in sonniger Lage. Kann jemand etwas zu meiner Zuordnug der Schnecke sagen, bzw. die Wespen näher identifizieren? Gruß, --Pristurus (Diskussion) 23:27, 26. Aug. 2015 (CEST)

Schwierig. ich würde auf Polistes helveticus tippen.--Meloe (Diskussion) 12:16, 27. Aug. 2015 (CEST)
Danke für deine Antwort. Dem würden aber die Angaben im Artikel widersprechen, das Nest war etwa 1,6m über Boden und gänzlich seitlich ausgerichtet. Ich stell die Anfrage dann auch mal im HymIS-Forum ein. Gruß, --Pristurus (Diskussion) 15:14, 28. Aug. 2015 (CEST)
P. biglumis oder P. helveticus meint man dort, anhand des Videos nicht unterscheidbar. Im September werde ich versuchen 2-3 Individuen am Fundort zu fangen, dann sollte sich das klären lassen. Gruß --Pristurus (Diskussion) 23:01, 28. Aug. 2015 (CEST)
Schnecke: Oxyloma elegans. Gruss -- Kryp (Diskussion) 16:17, 28. Aug. 2015 (CEST)
Besten Dank, dann werde ich die Zuordnung entsprechen ändern. --Pristurus (Diskussion) 23:01, 28. Aug. 2015 (CEST)

Strauch[Bearbeiten]

  • Fundort: Niederbayern
  • Umgebung: Hecke
  • Zeitpunkt: 2015-08-26

Hier ist ein rund 30 cm langer Zweig eines unbekannten, rund drei Meter hohen Beerenstrauchs. Der Strauch hat Dornen oder Stacheln, ansonsten sehen die Beeren fast wie Kulturheidelbeeren aus. Den Strauch selber konnte ich nicht gut fotografieren, er ist gut in einer Hecke mit anderen Sträuchern versteckt.--Ratzer (Diskussion) 23:35, 26. Aug. 2015 (CEST)

Nach dem, was ich erkennen kann, würde ich das für Schlehe halten. Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 23:40, 26. Aug. 2015 (CEST)
Danke, das passt, insbesondere mit der Beschreibung im Artikel stimmt alles überein. Grüße,--Ratzer (Diskussion) 20:47, 27. Aug. 2015 (CEST)

möchte sicher sein: Silbermöwe - oder doch nicht?[Bearbeiten]

ehe ich uU falsch bestimmte Spezies auf commons hochlade, sicherheitshalber noch mal nachgefragt: sind das Silbermöwen?

  • Fundort: bayerisch-nordschwäbischer Donauraum Nähe Ramsargebiet Bertoldsheim
  • Umgebung: betriebene Kiesbaggerung mit großer Vogelkolonie (Graugänse, Nilgänse, Rostgänse, Haubentaucher, Schwanen-Jungvogeltreff, gebietstypische Sonstige; dort: nur 1 Möwenweibchen, (alle brütend/aufziehend)
  • Zeitpunkt: Frühjahr/Sommer 2015

--Rikiwiki2 (Diskussion) 02:01, 27. Aug. 2015 (CEST)

Da der eine Vogel im zweiten Bild gelbe Beine hat scheidet die Silbermöwe schon mal aus. Der vorne rechts im Bild ist subadult, da ist das nicht so sicher. Ich würde vermuten, dass es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um Mittelmeermöwen handelt. Die sind in der Region nicht selten. Leider kann man aufgrund der Fotos die Steppenmöwe nicht ganz ausschließen, da man die eindeutigen diagnostischen Merkmale nicht erkennen kann. Hast du noch mehr Bilder gemacht? Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 10:07, 27. Aug. 2015 (CEST)

Das Flugbild zeigt eine Heringsmöwe (erkennbar am einzelnen kleinen weißen Fleck vor den Flügelspitzen, wodurch sie recht gut von anderen Arten zu unterscheiden sind). --Blutgretchen (Diskussion) 11:34, 27. Aug. 2015 (CEST)

Darauf würde ich mich anhand eines Fotos mit dieser Beleuchtung nicht festlegen wollen. Es gibt auch Mittelmeer- und Silbermöwen mit so einem Flügelmuster. Zur sicheren Bestimmung sollte man immer mehrere Merkmale heranziehen. Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 12:19, 27. Aug. 2015 (CEST)
ups, seid Ihr schnell - Danke! Hat mich also mein Bauchgefühl evtl. doch nicht betrogen. Von der Größe her hätte ich auf Silbermöve schwören können, zumal ich die eigentlich noch ganz gut seit Kindertagen kenne.

Klar hab ich mehr Fotos, hab die Mövendame sowohl bei der Balz einschl. ... auf einer Totbaumspitze als auch dann den ganzen Sommer über mit dem Chip beobachtet. Leider war sie etwa 120 m weit weg und mein Tele ist leider nur ein 500er. Ausserdem hat sie sich ziemlich gschamig angestellt. Nachdem auf commons soo viel auch nicht zu finden ist, kam mir die Idee, den Balzflug einschl. Kopu. als Doku einzustellen. Vom Nest hab ich leider nur ein Seitenfoto, sie hat auf einer Insel auf dem Boden gebrütet. Was aus der Brut geworden ist, habe ich leider nicht mitbekommen, gut möglich daß entweder das Nilgans- oder das Rostganspaar mit ihrer Brut da aufgeräumt haben. Ich versuch mal, ob ich noch was aussagekräftigeres im Fundus habe. Flügelspannweite war jedenfalls deutlich mehr als 1,20. Melde mich sobald ich dazukommen konnte. Danke und Gruß!--Rikiwiki2 (Diskussion) 13:54, 27. Aug. 2015 (CEST)

Vor etwa dreißig Jahren hätte man die Möwe auch noch schlicht als Silbermöwe bestimmt. Mittlerweile hat sich da in Sachen Systematik und feldornithologischen Kenntnissen doch einiges getan. Zwischenzeitlich (80er/90er Jahre) wurden die gelbbeinigen Population als Weißkopfmöwe behandelt, heute werden sie als Mittelmeermöwe (in Süddeutschland stellenweise Brutvogel und häufiger Gastvogel) und Steppenmöwe (in Polen und Ostdeutschland lokal Brutvogel, dieses Jahr wohl erste Brut in Niedersachsen) unterschieden (zu Details siehe die entsprechenden Artikel). Zudem gibt es auch eine gelbbeinige Silbermöwen-Varietät. Um die handelt es sich hier mE aber nicht. Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 15:16, 27. Aug. 2015 (CEST)
ja, Mittelmeermöwe kommt wohl am ehesten hin, Heringsmöwe kann ich glaub ich ausscheiden. Hier noch mal 2, auch Rohfotos (den crop habe ich nur ganz schnell überschärft):
  • Fundort: bayerisch-nordschwäbischer Donauraum Nähe Ramsargebiet Bertoldsheim
  • Umgebung: betriebene Kiesbaggerung mit großer Vogelkolonie (Graugänse, Nilgänse, Rostgänse, Haubentaucher, Schwanen-Jungvogeltreff, gebietstypische Sonstige; dort: nur 1 Möwenweibchen, (alle brütend/aufziehend)
  • Zeitpunkt: Frühjahr/Sommer 2015

Grüße--Rikiwiki2 (Diskussion) 11:33, 28. Aug. 2015 (CEST)

unbestimmtes Fremdbild[Bearbeiten]

  • Fundort: Serra del Benicadell, Valencia
  • Zeitpunkt: März 2013

erinnert mich an Weidenröschen

--AnRo0002 (Diskussion) 14:03, 27. Aug. 2015 (CEST)

...aber Weidenröschen haben keine Beeren. Mich erinnert die Pflanze an einen Seidelbast. --Ziegler175 (Diskussion) 14:16, 27. Aug. 2015 (CEST)
Ja, ich halte das auch für eine Daphne, und zwar Daphne gnidium. Was war da los, dass die Ende März schon (oder noch?) geblüht hat? --Franz Xaver (Diskussion) 15:47, 27. Aug. 2015 (CEST)
Von Daphne gnidium schreckten mich außer der Blühzeit die viel schmaleren Blätter ab!? --Ziegler175 (Diskussion) 19:31, 27. Aug. 2015 (CEST)
Seidelblast hätte ich nicht so ohne weiteres erkannt, hab ihn noch nie in Natura gesehen. Und das Aufnahmedatum muss ja nicht stimmen, vielleicht hat der Bildautor das Hochladedatum angegeben (Das Bild enthält auch keine Metadaten). Vielen Dank schonmal! --AnRo0002 (Diskussion) 10:15, 28. Aug. 2015 (CEST)

noch mehr unbstimmte Fremdbilder[Bearbeiten]

  • Fundort: Lanzarote
  • Zeitpunkt: Februar 2014

--AnRo0002 (Diskussion) 11:39, 28. Aug. 2015 (CEST)

@AnRo0002: Bevor du jetzt beginnst diese Seite mit irgendwelchen Fremdbildern zu überschwemmen, möchte ich fragen, was dein besonderes Interesse gerade an diesen Bildern ist. Wieso sollen wir uns auf dieser Seite darum kümmern? Es ist mir bekannt, dass auf Commons Tausende von unbestimmten Pflanzenbildern herumliegen. Werden die jetzt nach und nach von dir hier eingestellt? --Franz Xaver (Diskussion) 13:22, 28. Aug. 2015 (CEST)
Bei den Bildern handelt es sich übrigens um zwei verschiedene Arten. --Franz Xaver (Diskussion) 13:25, 28. Aug. 2015 (CEST)
Ich habe nicht im Traum vor, sämtliche unbestimmte Pflanzenbilder von Commons hier reinzustellen (das wären schätzungsweise nicht Tausende sondern Hunderttausende), nur wenn ich mal zufällig über soetwas stolpere, was eigentlich bestimmbar sein könnte. Hier lag der Zufall am Rande meiner systematischen Kategorisierung von Albatera (nicht auf Lanzarote sondern Valencia), wo es auf Commons über 300 Bilder gibt, die der Lokalität nicht zugeordnet sind. Über 100 Bilder davon habe ich bereits zugeordnet. Auf diese Weise lerne ich auch viele neue Pflanzen kennen, die bei uns gar nicht vorkommen ausser gelegentlich in bot. Gärten. @Franz Xaver: - wenn Du schon Zwei Arten erkennst, kannst Du sie auch benennen? Gruss. --AnRo0002 (Diskussion) 18:37, 28. Aug. 2015 (CEST)
Ich hab die Arten nicht bestimmt, aber dass es zwei sind, ist mit einiger systematischer Kenntnis ganz offensichtlich. Es handelt sich zwar bei beiden um Korbblütler, aber bei der einen Art um eine Art der Gattung Calendula und bei der anderen um einen Angehörigen der Cichorioideae. Die Verwandtschaft ist also sehr weitschichtigt. Schau dir einfach einmal nur die Spitzen der Zungenblüten an. --Franz Xaver (Diskussion) 18:53, 28. Aug. 2015 (CEST)
Also Ringel hin, Zunge her, ich finde das jedenfalls toll, was Du da machst, AnRo! --Ziegler175 (Diskussion) 19:44, 28. Aug. 2015 (CEST)
Calendula arvensis (keine Calendula aegyptiaca, keine Calendula bicolor) und Hedypnois rhagadioloides. --RLJ (Diskussion) 10:08, 31. Aug. 2015 (CEST)
Vielen Dank! --AnRo0002 (Diskussion) 12:02, 31. Aug. 2015 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. AnRo0002 (Diskussion) 12:02, 31. Aug. 2015 (CEST)

Feldhase oder Wildkaninchen?[Bearbeiten]

  • Fundort: Kloster Banz, Innenhof
  • Umgebung:
  • Zeitpunkt: 11. April 2015

--JPF just another user 22:57, 28. Aug. 2015 (CEST)

Ein junger Feldhase. Junge Wildkaninchen haben "einfarbigeres" Fell und einfarbigere Augen. Im Vergleich hier zu sehen: http://www.wildtierrettung-untertaunus.de/not-feaelle/hasen-kaninchen/. Gruß, Cymothoa 23:07, 28. Aug. 2015 (CEST)
Danke. Hat sich dafür aber lange im Artikel Wildkaninchen gehalten. :D --JPF just another user 13:37, 29. Aug. 2015 (CEST)
Um noch einen nicht-biologischen Kommentar hinzuzufügen: Kloster Banz, ein großartiger Ort, und direkt gegenüber das ebenso großartige Vierzehnheiligen! --AnRo0002 (Diskussion) 21:23, 29. Aug. 2015 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --JPF just another user 13:37, 29. Aug. 2015 (CEST)

Höckerschwäne am Federsee[Bearbeiten]

Aufgenommen letzten Montag am Federsee. Hat das aufgeregte Verhalten der Gruppe (häufiges Flügelschlagen, "Wälzen" im Wasser, Auffliegen, ...) mit der Mauser zu tun?

--pjt56 (Diskussion) 11:32, 29. Aug. 2015 (CEST)

Die ersten Bilder zeigen mMn ziemlich eindeutig wie sich die Vögel (der Vogel?) nach dem Bad das Gefieder ausschütteln. Dazu recken sie sich oft hoch aus dem Wassser und schlagen mit den Flügeln. Besonders auffällig ist dabei auch das Ausschütteln des Halsgefieders, wie es hier sehr schön zu sehen ist. Das letzte Bild scheint mir eher eine Streitigkeit zu zeigen. Die kommen immer mal wieder vor. Dem geht aber meistens das Drohschwimmen mit „Flügelstellen“ voraus, also die typische Höckerschwanpose, die oft als „Balz“ fehlinterpretiert wird. Oft erhebt ein Paar anscheinend auf einen Gewässerteil Anspruch und das Männchen reagiert mit zielgerichtetem „Drohschwimmen“ auf Eindringlinge zu. Dann kommt es meist zu kurzen Balgereien (M vs. M und manchmal auch W vs. W), wobei auch mal zwischendurch ein Stück geflogen wird. Und eigentlich ziehen sich die „Eindringlinge“ dann meist ziemlich schnell zurück. Ich habe aber auch schon beobachtet, dass stundenlang große Trupps von Höckerschwänen friedlich nebeneinander herschwammen und dann plötzlich solche Streitigkeiten auftraten. Wie das zu interpretieren ist, weiß ich nicht. Um dein viertes Bild deuten zu können, müsste man wissen, was davor und danach passiert ist. Mit der Mauser hat das mE nichts zu tun. Die erfolgt bei Brutpaaren, während sie die Junge führen (erst W, dann M), bei Nichtbrütern in großen Trupps zwischen Juni und August und dürfte schon vorbei oder weitgehend abgeschlossen sein. Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 13:02, 29. Aug. 2015 (CEST)
Vielen Dank! Auf die Mauser bin ich gekommen, weil das Wasser an einigen Stellen übersät mit Federn war; ganz abgeschlossen scheint sie also noch nicht zu sein. Viele Grüße, --pjt56 (Diskussion) 16:14, 29. Aug. 2015 (CEST)
OK, es kann natürlich sein, dass das eine Ansammlung von Vögeln zur Mauser ist. Die haben oder hatten wir hier auch (ca. 50 Schwäne). Aber das o.g. Verhalten hat damit halt meines Wissens nichts zu tun. Ich bin mir nicht sicher, aber bei dem Vogel auf dem zweiten Bild könnte es sein, dass die Handschwingen noch nicht die volle Länge erreicht haben. Die Vögel, die ich in den letzten Tagen gesehen habe, waren aber alle (schon wieder) flugfähig und haben das teils auch getan. Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 16:29, 29. Aug. 2015 (CEST)
P.S.: Lese gerade, dass die Kleingefiedermauser zuletzt stattfindet. Darauf können natürlich die vielen Federn zurückzuführen sein. Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 16:40, 29. Aug. 2015 (CEST)
Nochmals besten Dank für deine Mühe. Ich denke, jetzt können wir das archivieren. Viele Grüße, --pjt56 (Diskussion) 18:39, 29. Aug. 2015 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. pjt56 (Diskussion) 18:39, 29. Aug. 2015 (CEST)

Weidenröschen[Bearbeiten]

  • Fundort: Wiesbaden
  • Umgebung: Schotter am Bahndamm
  • Zeitpunkt: Juli 2015

Hier habe ich wahrscheinlich mit Zottiges Weidenröschen eine Pflanze falsch bestimmt, es ist viel kleiner als das mir gewohnte zottige und der Standort passt mir auch nicht. Habe aber keine adäquate andere Weidenröschen-Art finden können. Oder liege ich doch richtig?

--AnRo0002 (Diskussion) 08:56, 30. Aug. 2015 (CEST)

Was haltet Ihr bei Bild 3 bis 5 von drüsigem Weidenröschen?? --Ziegler175 (Diskussion) 18:18, 30. Aug. 2015 (CEST)
Die Bilder 1 und 2 sind natürlich das zottige, ich hab die aus versehen hier mit reingepackt, da am selben Tag fotografiert (der Standort ist typisch am Bachufer). --AnRo0002 (Diskussion) 20:12, 30. Aug. 2015 (CEST)

Lärche in der Senne[Bearbeiten]

  • Fundort: NSG Senne nördlich Oesterholz (Schlangen-Oesterholz, Kreis Lippe)
  • Umgebung: sandiger Boden, ansonsten viele Kiefern und Birken
  • Zeitpunkt: Bild 1 aus April, Bild 2 von Samstag

Kann man anhand der Bilder bestimmen, was für eine Lärche das ist und wenn nicht, was ist erforderlich? Ungewöhnlich gerade gewachsen, hier leider nicht aufgeführt. --Magnus (Diskussion) für Neulinge 08:50, 31. Aug. 2015 (CEST)

Die Lärche an der Hermannstraße steht nur ganz knapp in den NSG-Grenzen. Aus Naturschutzsicht ist sie vermutlich nicht wertbestimmend, da gebietsfremd, deshalb wird sie in der Beschreibung nicht erwähnt. Anhand des Fotos lässt sie sich nicht bestimmen, dafür braucht es Detailaufnahmen der jungen Triebe (Farbe, bereift?), Nadeln (Ober- und Unterseite) und Zapfen. -- Geaster (Diskussion) 09:29, 31. Aug. 2015 (CEST)

Blühende Pflanze[Bearbeiten]

  • Fundort: Foto 1+2: Günterode/Heilgenstadt, Landkreis Eichsfeld, Thüringen; Fots 3-5: Kerstlingeröder Feld bei Göttingen, Südniedersachsen
  • Umgebung: Straßenrand / Feldrand
  • Zeitpunkt: Ende August

Für mich sahen die beiden Pflanzen ziemlich ähnlich aus, oder sind es zwei verschiedene Arten? Das muss doch was ganz normales sein, oder? Leider kenne ich es trotzdem nicht und hoffe nun, hier schlauer zu werden. --Biodehio (Diskussion) 16:52, 31. Aug. 2015 (CEST)

Hast du Nahaufnahmen von unreifen Früchten? Pyrenäen-Storchschnabel und Weicher Storchschnabel sehen einander ziemlich ähnlich. Ausgegraben, dass man die Lebensdauer der Pflanze beurteilen kann, hast du sie wahrscheinlich auch nicht? --Franz Xaver (Diskussion) 17:18, 31. Aug. 2015 (CEST)
Ich plädiere für den ersteren. --Ziegler175 (Diskussion) 17:23, 31. Aug. 2015 (CEST)
Gefühlsmäßig nach dem Blattschnitt der blühenden Pflanzen würde ich sagen, du hast beide Arten erwischt, G. pyrenaicum bei Günterode/Heilgenstadt und G. molle am Kerstlingeröder Feld. Aber da kann man sich täuschen. --Franz Xaver (Diskussion) 17:25, 31. Aug. 2015 (CEST)
Vielen Dank! Das einzige Foto, auf dem man mehr sieht, habe ich jetzt noch ergänzt (1c). Hilft das? Leider sieht man nicht das scharf, was ich eigentlich fotografieren wollte - da war halt deutlicher Wind, und die Pflanze hat sich ziemlich bewegt. Auf dem Kerstlingeröder Feld kann ich mich nicht erinnern, überhaupt unreife Früchte gesehen zu haben, nur Knospen und Blüten (und Blätter und Stengel usw. natürlich). Übrigens hatte die Pflanze bei Günterode deutlich mehr Sonne, am Straßenrand auf dem Kerstlingeröder Feld standen auch Bäume. --Biodehio (Diskussion) 17:47, 31. Aug. 2015 (CEST)
Sorry, das zusätzliche Bild hilft auch nichts weiter. --Franz Xaver (Diskussion) 22:03, 31. Aug. 2015 (CEST)
Das war auch nicht zu erwarten bei einem versehentlichen Foto. Ausgraben werde ich wohl nichts, das könnte im Naturschutzgebiet auch Ärger geben. Wenn ich noch mal hinkomme (beim Kerstlingeröder Feld ist das ziemlich wahrscheinlich), mache ich vielleicht noch mal eine neue Frage auf. Bis dahin erst mal herzlichen Dank! Die beiden Storchschnäbel hätte ich so nicht gefunden. --Biodehio (Diskussion) 09:18, 1. Sep. 2015 (CEST)
@Biodehio: Naja, Neophyten (= G. pyrenaicum) aus einem Naturschutzgebiet zu entfernen wäre ja sogar eine verdienstvolle Arbeit. --Franz Xaver (Diskussion) 10:58, 1. Sep. 2015 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Biodehio (Diskussion) 09:18, 1. Sep. 2015 (CEST)

Impatiens parviflora mit Blattläusen[Bearbeiten]

  • Fundort: Gösselgrund, Göttinger Wald, Südniedersachsen
  • Umgebung: Buchenmischwald, Wegrand
  • Zeitpunkt: Ende August

Ok, ich gebe es zu, ich habe die Bilder hauptsächlich hochgeladen, weil ich in der Wikipedia nirgends Fotos von Springkraut-Samen und den aufgesprungenen Kapseln gefunden habe. Aber lassen sich die Blattläuse etwas eingrenzen? Die schienen sich sehr wohlzufühlen auf dem Springkraut.--Biodehio (Diskussion) 16:52, 31. Aug. 2015 (CEST)

Fetthenne[Bearbeiten]

  • Fundort: Hockenheim
  • Umgebung: Streuobstwiese, viel Wolfsmilch und Natternkopf
  • Zeitpunkt: August 2015

Ich hatte denselben Bestand vor einem Jahr hier schonmal eingestellt, da hatte sie aber noch nicht geblüht. Vielleicht kann man sie jetzt konkreter bestimmen. Hylotelephium maximum scheint mir zu passen, aber an diesem Standort vermute ich eher eine ausgewilderte Garten-Art.

--AnRo0002 (Diskussion) 19:10, 31. Aug. 2015 (CEST)

Schneckenkolonie[Bearbeiten]

  • Fundort: Hockenheim
  • Umgebung: wie oben
  • Zeitpunkt: August 2015

kann man die näher bestimmen? Sie sind ziemlich klein und waren zu hunderten am Grünzeug (Bild 1: am Natternkopf)

--AnRo0002 (Diskussion) 19:49, 31. Aug. 2015 (CEST)

Gemeine Heideschnecke -- Geaster (Diskussion) 20:34, 31. Aug. 2015 (CEST)
ist das unzweifelhaft? Dann zeigen die folgenden drei Bilder wohl dieselbe Art (Aufgenommen im Juni und Juli dieses Jahres an exponierten trockenen Stellen im Naturschutzgebiet Alter Bahndamm, nahe an der Einzigen Stelle bei uns, wo der Feld-Mannstreu vorkommt, und bei Oftersheim, an einer Stelle, wo auch die Strand-Grasnelke vorkommt) --AnRo0002 (Diskussion) 21:22, 31. Aug. 2015 (CEST)

wiedermal ein Fremdbild[Bearbeiten]

  • Fundort: Xàbia, Valencia
  • Zeitpunkt: Mai 2013

es geht um die kleinen gelben Blümchen

--AnRo0002 (Diskussion) 01:28, 2. Sep. 2015 (CEST)

Verdacht auf Margarita de Mar. Gruß --Ziegler175 (Diskussion) 07:35, 2. Sep. 2015 (CEST)
Ja, schaut ganz so aus. Vielen Dank! --AnRo0002 (Diskussion) 09:51, 2. Sep. 2015 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. AnRo0002 (Diskussion) 09:51, 2. Sep. 2015 (CEST)

Unbekannte Blume aus dem Algarve[Bearbeiten]

  • Fundort: Marmelete, Monchique-Gebirge, Algarve, Portugal
  • Umgebung: Wald
  • Zeitpunkt: Mitte Mai

--Gabriele-2002 (Diskussion) 16:57, 2. Sep. 2015 (CEST)

Ich sehe Rubus ulmifolius, Psoralea bituminosa und in der Mitte ein überbelichtetes Centaurium. -- Geaster (Diskussion) 17:56, 2. Sep. 2015 (CEST)
Es geht ja offensichtlich um das Tausendguldenkraut und das heißt Centaurium grandiflorum subsp. majus. Die Form der Narbenlappen ist auf dem Bild gut zu sehen. Und dann ist es mit der Flora Iberica nicht mehr sehr schwierig. Ich denke auch, dass das Bild etwas überbelichtet ist, aber von dieser Art gibt es auch Formen mit weißen Blüten. Die hier war wohl hellrosa. --Franz Xaver (Diskussion) 18:21, 2. Sep. 2015 (CEST)

Unbekannte Pflanze aus dem Algarve[Bearbeiten]

  • Fundort: Marmelete, Monchique-Gebirge (ca. 400 m), Algarve, Portugal
  • Umgebung: Busch, Felsen, Wald
  • Zeitpunkt: Mitte Januar

--Gabriele-2002 (Diskussion) 17:04, 2. Sep. 2015 (CEST)

Das hier ist wohl nur eine halb aufgeblühte Garten-Montbretie. --17:20, 2. Sep. 2015 (CEST)

Unbekannter Baum an der Costa Vicentina[Bearbeiten]

  • Fundort: Aljezur, Südwestküste Algarve, Portugal
  • Umgebung: Garten
  • Zeitpunkt: Anfang Mai

--Gabriele-2002 (Diskussion) 17:11, 2. Sep. 2015 (CEST)

Leider ist das Bild etwas unscharf und würde ohnehin keine Details hergeben. Diese Ziergehölz gehört aber jedenfalls zu den Mimosengewächsen. Ich vermute, dass es sich um eine weißblühende Form einer Calliandra handelt. --Franz Xaver (Diskussion) 17:38, 2. Sep. 2015 (CEST)

Hallo, danke für das Tausendguldenkraut, aber an die Calliandra glaube ich nicht, die hat ganz andere Blüten. Gerne würde ich dir das Originalfoto schicken, da sind Blüten und Blätter gut erkennbar. (nicht signierter Beitrag von 79.236.76.246 (Diskussion) 00:48, 3. Sep. 2015 (CEST))

Was hindert Dich daran, das Originalfoto zu schicken? Wir ziehen aussagekräftige, scharfe und gut belichtete Fotos vor und geraten bei verwackelten Schnappschüssen, die durch eine trübe Linse aufgenommen sind, in Verzweiflung. -- Geaster (Diskussion) 08:20, 3. Sep. 2015 (CEST)

Ich weiß schon, was das Problem ist: Wir reden nicht vom selben Foto. Das Bild, das hier in der Galerie zu sehen ist, ist ein älteres auf de.wiki gespeichertes mit demselben Dateinamen. Es geht eigentlich um das Bild commons:File:Unbekannter_Baum.jpg und dabei handelt es sich um Melia azedarach. --Franz Xaver (Diskussion) 09:04, 3. Sep. 2015 (CEST)

Habe das Bild auf Commons umbenannt und oben angepasst. --Magnus (Diskussion) für Neulinge 09:27, 3. Sep. 2015 (CEST)

Monchique-Gebirge[Bearbeiten]

  • Fundort: Marmelete, Monchique-Gebirge (ca. 400 m Höhe), Algarve, Portugal
  • Umgebung: Wald
  • Zeitpunkt: Mitte Mai

--Gabriele-2002 (Diskussion) 17:17, 2. Sep. 2015 (CEST)

Ich bezweifle sehr stark, dass es das ist, was der Dateiname behauptet. Aber genau genommen sind Doldenblütler so gut wie unbestimmbar, wenn man nur die Blüten zur Verfügung hat. Mit Früchten wäre das Bestimmen leichter möglich. Und Blätter wären auch hilfreich. Ich geb trotzdem einen Tipp ab, obwohl das nur Raterei ist. Möglicherweise handelt es sich hier um die Gattung Thapsia. --Franz Xaver (Diskussion) 17:51, 2. Sep. 2015 (CEST)

Baum[Bearbeiten]

  • Fundort: Aljezur/Algarve
  • Umgebung: Garten
  • Zeitpunkt: Anfang Mai

--Gabriele-2002 (Diskussion) 01:15, 3. Sep. 2015 (CEST)

Sieht nach Norfolk-Tanne aus. --Ziegler175 (Diskussion) 07:12, 3. Sep. 2015 (CEST)

Wie heißt der gelbe Bodenbedecker?[Bearbeiten]

  • Fundort: Aljezur/Algarve, direkt an der Atlantikküste
  • Umgebung: Direkt an der Steilküste
  • Zeitpunkt: Anfang Mai

--Gabriele-2002 (Diskussion) 01:22, 3. Sep. 2015 (CEST)

Da hättest Du näher rangehen müssen. Herzlichst --Ziegler175 (Diskussion) 07:14, 3. Sep. 2015 (CEST)
Ich tippe auf eine Art →Fetthennengewächs oder ähnliches. --Liebe Grüße, Lómelinde Diskussion 08:07, 3. Sep. 2015 (CEST)
Vielleicht ist das auch eine der kleinen Ulex-Arten, die es in der Gegend gibt. Bitte Details. --Franz Xaver (Diskussion) 08:50, 3. Sep. 2015 (CEST)
an einen Schmetterlingsblütler habe ich auch gedacht. Einen besonderen Gruß auch an Ló! --Ziegler175 (Diskussion) 09:08, 3. Sep. 2015 (CEST)