Wikipedia:WikiProjekt Umgang mit bezahltem Schreiben

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abkürzung: WP:UBZ, WP:UmbS
Willkommen beim Projekt „Umgang mit bezahltem Schreiben“

Das WikiProjekt Umgang mit bezahltem Schreiben beschäftigt sich mit der Thematik der Auftragarbeiten in der Wikipedia unter Berücksichtigung der Nutzungsbedingungen der Wikimedia Foundation und der Regeln der deutschsprachigen Wikipedia.

Worum geht es genau? Wikipedia ist ein Projekt von Freiwilligen. Organisationen und Personen versuchen sich in der Wikipedia sichtbar zu machen und beauftragen Artikel über sich selbst oder ihre Produkte. Diese Artikel sind oft werblich formuliert und nicht neutral. In einer Enzyklopädie ist Werbung deplatziert.

Wer macht mit? In diesem Projekt sind alle Interessierten zur Mitarbeit eingeladen.

Was machen wir konkret?

  • Wir diskutieren neueste Ereignisse rund um das Thema,
  • wir bieten eine Melde- bzw. Diskussionsmöglichkeit,
  • wir erarbeiten spezielle Lösungen bzw. Tools ebenso wie allgemeine Strategievorschläge,
  • wir sprechen Benutzer an, von denen anzunehmen ist, „bezahlt“ zu schreiben und klären den Sachverhalt,
  • wir informieren über die Regeln zum „bezahlten Schreiben“, achten auf ihre Einhaltung, bieten Vorlagen für eine Ansprache möglicher Benutzer die bezahlt schreiben könnten, für die Benutzerverifikation oder zur Offenlegung nach den Vorgaben der Wikimedia Foundation.


Identifikation und Dokumentation der Anbieter
  • Anbieter: Überblick über Anbieter von bezahltem Schreiben (inclusive Tabelle der Agenturen)
  • Verdachtsfälle: Nur für wenige umfangreichere Fälle wurden bisher eigene Prüf-Projektseiten eingerichtet. Diese Möglichkeit sollte sparsam verwendet werden.
  • MediaWiki:Spam-blacklist: Insbesondere für umfangreichen Spam von Webseiten von Bedeutung.
Für die Auffindung betroffener Artikel und Benutzer


Information: Bezahltes Schreiben

Vor allem für bezahlt arbeitende Autoren: Was ist das? • Wann muss man dies offenlegen? • Wie macht man das richtig? • Was ist Benutzerverifizierung? • Wann ist die notwendig? • Bedeutung des Wettbewerbsrechtes
Offenlegung ist kein Freibrief

Kommunikation: Benutzeransprachen

Für freiwillig mitarbeitende Benutzer: Wie kann man solche Autoren ansprechen? • Welche Benutzervorlagen sind dafür vorhanden? • Welche Prüfmöglichkeiten sind vorhanden?

Konsequenzen: Keine Offenlegung/Qualitätsmängel

Für freiwillig mitarbeitende Benutzer: Was tun, wenn trotz Ansprache entweder bei offensichtlicher Notwendigkeit nicht offengelegt wird bzw. keine Benutzerverifizierung erfolgt oder die Qualität unenzyklopädisch und werblich bleibt? • Was kann man bezogen auf Autoren und die Artikel/Beiträge genau tun, um konsequent zu bleiben?


Andere Projekte


Infos und Hilfen


Offenlegung und Ansprachen
Benutzerverifizierung und Ansprachen


Meinungsbilder (MB), Umfragen, Veranstaltungen
in Vorbereitung oder laufend
gelaufen
eingeschlafen


Archiv

Es hat mehrere Versuche und Anläufe gegeben, das Thema verständlich und umfassend für die Benutzer darzustellen und die richtige Einstellung zum Thema zu finden. Das Thema ist auch weiter im Fluss. Frühere und teilweise veraltete Dokumente findet man im Archiv.

Dieses Projekt setzt sich seit Anfang 2013 mit dem bezahlten Schreiben von Wikipedia-Artikeln auseinander. Es wurde von Dirk Franke im Rahmen seines 2013 durch das Community-Projektbudget von Wikimedia Deutschland e.V. geförderte CPB-Projekt „Die Grenzen der Bezahlung“ initiiert.