Wikipedia:Wiki Loves Earth 2015/Deutschland/Jury

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vom 1. Mai bis 31. Mai 2015 findet der internationale Fotowettbewerb Wiki Loves Earth statt. Die Nationalität des Fotografens ist unwichtig, das Motiv muss in einem Schutzgebiet aufgenommen worden sein oder ein geschütztes Einzelobjekt (Naturdenkmal) in Deutschland zeigen. Für die Teilnehmer werden zahlreiche Preise ausgelobt. Über die Preisträger soll eine Jury entscheiden. Die zehn von ihr am besten bewerteten Fotografien ziehen außerdem ins internationale Finale ein.

Die Bewerbungsfrist ist abgelaufen, bis zum Stichtag haben sich genau zehn Benutzer für die nationale Jury beworben, diese gelten damit ohne Wahl als gesetzt.

Die internationalen Bedingungen sind noch unklar, aber WP:DE hat einen Bewerber, der damit ohne Wahl gesetzt ist.

Die Jury wird sich vom 19. bis 21. Juni in Fulda treffen, um die Siegerbilder zu küren. Übernachtung und Tagungsraum ist im Hotel Lenz. Reisekosten, Unterkunft und Verpflegung von Juroren und Helfern übernimmt wie gehabt Wikimedia Deutschland im Rahmen der Projektförderung.

Kurze Beschreibung der Aufgaben eines Jurors:

International[Quelltext bearbeiten]

  1. Der von Deutschland nominierte Juror darf nicht der nationalen Orga oder der Jury angehören. (Entscheidung auf commons 2014)

National[Quelltext bearbeiten]

  1. Nach Ende des Wettbewerbs werden die eingereichten Dateien zufällig sortiert und per USB-Stick an die Juroren versandt. Diese Arbeit übernimmt WMDE. Jeder bekommt die gleiche Anzahl von Bildern, aber nie eine komplette Serie.
  2. Daraus wählt er seine einhundert Favoriten aus und nimmt sie zum Jurytreffen mit.
  3. Alle mitgebrachten Fotos werden dann per Beamer (oder Monitor) kurz von allen per Mausklick bewertet und damit steht danach die Reihenfolge fest.
  4. Jetzt gibt es auf der Jurysitzung einen zweiten Durchlauf, auf dem die bisherig gewählten Fotos (die ca. 150 Besten von rund 1000) im Vergleich mit anderen gewählten neu bewertet werden.
  5. Fettich :-) Nach diesem Tag (Ende oft kurz vor Mitternacht) ist jeder fertig und benötigt eine Pause!
  6. Am Sonntag am Vormittag wird dann die endgültige Reihenfolge der Gewinner festgelegt. Da gibt es dann wirklich Diskussionen!
  7. Nach dem letzten Mittagessen haben die Juroren ihre Arbeit getan und dürfen nach Hause.
  8. Auch wenn es manchmal anders gesehen wird, Juryarbeit ist wirklich Arbeit und nicht nur ein geselliges Zusammentreffen. Gruss --Nightflyer (Diskussion) 00:24, 28. Mär. 2015 (CET)

Bewerbung national[Quelltext bearbeiten]

Auf dieser Seite suchen wir nach Juroren: Interessenten werden gebeten, sich kurz vorzustellen und zu erläutern, was ihnen bei der Auswahl der Preisträger wichtig ist. Gesucht wird auch ein deutscher Kandidat für die Jury des internationalen Wettbewerbs. Dieser sollte nicht dem WLE-Team und auch nicht der deutschen Jury angehören. Bitte gebt an, ob ihr ggf. auch für die internationalen Jury zur Verfügung steht.

  • Ordercrazy gern wieder wie im letzten Jahr als Bilderschubser, Bierholer, Gschaftlhuawa und Anstandswauwau. --Ordercrazy (Diskussion) 22:08, 20. Apr. 2015 (CEST)

  1. Nightflyer (Diskussion) Einer muss den Anfang machen, diesmal ich :-) . Also: ich war schon dreimal Juror im Fotowettbewerb WLM, auch beim ersten Mal in diesem Wettbewerb dabei. Wichtig für mich ist eine natürliche Darstellung des Motivs. Dramatische Nachbearbeitungen des Himmels und ähnliche Photoshopunfälle werden von mir verworfen. Auch Langzeitbelichtungen, bei denen z.B. ein Wasserfall völlig unnatürlich dargestellt wird, lehne ich ab. Dieser Wettbewerb soll schützenswerte Gebiete in Deutschland darstellen und keinen Fotokunstkalender zieren. Bilder dieser Art können natürlich unabhängig vom Wettbewerb immer auf commons hochgeladen werden. Gruss --Nightflyer (Diskussion) 00:43, 4. Mär. 2015 (CET)
  2. Dr. Bernd Gross (Brücke) - Seit 2011 engagiere ich mich im Rahmen des Fotowettbewerbs Wiki Loves Monuments, sowohl als Fotograf als auch hinsichtlich der Organisation. In 2 WLM-Juries habe ich bislang mitgewirkt. Im Rahmen des ersten WLE-Wettbewerbs habe ich 1270 Fotos (=8,7%) hochgeladen. Darüber hinaus habe ich in der Orga während der Durchführung mit unzähligen Arbeiten beim Kategorisieren und Aufräumen sowie mit Mailings an die Teilnehmer, mit der Erarbeitung der Statistik und Analyse der Ergebnisse beigetragen. Gerne würde ich 2015 an der Qualifizierung der WLE-Jury-Arbeit mitwirken. Über die Arbeit als Jury-Mitglied hinaus biete ich an, die Jury-Sitzung in Zusammenarbeit mit der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt in deren Zentrum des Nationalparks Sächsische Schweiz in Bad Schandau zu organisieren. -- Brücke More fun for everyone (Lila) 09:43, 5. Mär. 2015 (CET)
  3. Blech (Diskussion) 09:21, 4. Apr. 2015 (CEST) Als Mitarbeiter des Portal:Umwelt- und Naturschutz bin ich eine Art „Verbraucher“ für die eingereichten Bilder. Jury-Erfahrung habe ich bisher nicht, als Fotograf bin ich immer weit weg vom Siegertreppchen gestanden. Bei den Bildern würde ich den Schwerpunkt auf ihre Brauchbarkeit zur Illustration von Wikipedia-Artikeln legen. Das hat die deutsche Jury meiner Meinung nach im vergangenen Jahr hervorragend hinbekommen. Es müssen nicht immer Landschaftsaufnahmen sein, für mich kämen auch Bilder von Pflanzen(-Beständen) und Tieren in Frage. Man müsste einen Weg finden, die angemessen zu bewerten, z.B. in einer Sonderwertung. Meine Kandidatur kann ich auch zurückziehen, falls genügend andere Kandidaten auftauchen. --Blech (Diskussion) 09:21, 4. Apr. 2015 (CEST)
  4. Geolina Um es gleich vorweg zu sagen: Ich habe keine Jury-Erfahrung. Ich habe aber schon an diversen WLM- & WLE-Wettbewerben teilgenommen. Da meine eigene Wikipedia-Geschichte als ein klassischer "WLM-Beifang" wesentlich beeinflusst wurde (ich erhielt überraschend damals einen kleinen Preis ;) ) bin ich von der Nützlichkeit und Notwendigkeit solcher Wettbewerbe aus mehreren persönlichen und objektiven Gründen überzeugt. Ich arbeite seit Jahren u.a. im Portal:Geowissenschaften und in der dortigen QS mit und kümmere mich dort gerne um die Geotope und habe im letzten Jahr einen Leitfaden zur Beschreibung dafür erstellt. Dabei ist mir aufgefallen, dass nur sehr wenige Bilder mit geowissenschaftlichem Inhalt für die Bebilderung einer Enzyklopädie geeignet sind, viele Themenbereiche können derzeit noch überhaupt nicht bebildert werden. Daher lege ich - unabhängig von meinem geowissenschaftlichen Interesse- größten Wert bei der Beurteilung der Fotografien darauf, ob das Bild nicht nur schön und technisch gelungen ist sondern sich für die Bebilderung von Artikeln eignet. Dazu zählt in meinen Augen auch eine verwendbare Beschreibung (Ortsangabe!), die eine Kategorisierung und Weiterverwertung des Motivs ermöglicht. Wenn sich genügend fotografisch versierte Kandidaten finden, würde ich ggf. meine Kandidatur selbstverständlich zurückziehen. Geolina mente et malleo 17:27, 4. Apr. 2015 (CEST)
  5. Hilarmont Ich war 2014 bei der WLE-Jury dabei, was damit meine erste Erfahrung als Juror bei so einem Wiki-Wettbewerb war. Die Stimmung unter den Juroren war vergangenes Jahr super! Ich fotografiere in meiner Freizeit gerne, habe bei WLM 2014 auch zwei Preise gewonnen. Für mich muss ein Foto ästhetisch sein, Interesse wecken aber auch enzyklopädisch verwertbar sein. Ja, der erste Eindruck zählt auch beim Foto. Die Top-Fotos müssen einfach einzigartig sein. Der WLE-Kalender 2014 beruht auf einer Zusammenarbeit zwischen mir und Veronika Krämer von WMDE, was ich auch dieses mal wieder gerne übernehmen würde. Für mich sind eine niedrige Auflösung, technische Umstände ("veraltete" Technik) bei einem Foto kein Hindernis. An dieser Stelle möchte ich noch die Kandidatur von Geolina unterstützen, jemanden mit Fachkompetenz in der Jury fehlte letztes Jahr und ist garantiert nicht von Nachteilen geprägt. Mein Motto: Wir schaffen das gemeinsam! hilarmont 17:53, 4. Apr. 2015 (CEST)
  6. Helfmann Auch ich habe noch nie als Jury-Mitglied an einem Wettbewerb teilgenommen, doch wie heißt es so schön, es gibt immer ein erstes Mal. Fotografieren ist eines meiner Hobbys. Für zahlreiche Artikel habe ich Bilder eingestellt. Bilder für WLE sollen vor allem natürlich sein. HDR Bilder oder starke Nachbearbeitungen haben auch ihren Reiz, gehören aber nicht in diesen Wettbewerb. Siegerbilder müssen handwerklich gut gemacht sein. Neben Auswahl und Präsentation des Motivs müssen Belichtung und Schärfe stimmen. Ich würde mich freuen der Jury angehören zu dürfen. Gruß vom Helfm@nn -PTT- 13:37, 5. Apr. 2015 (CEST)
  7. Z thomas, ohne große Selbstbeweihräucherung! :-) Ich war 2014 Jurymitglied bei WLM. Wichtig ist, dass das Foto das Naturdenkmal (einzeln oder in der Gesamtheit) gut erkennbar darstellt ist und vor allem den besonderen Charakter des Denkmals hervorhebt und dass das Foto zum enzyklopädischen Bebildern von Artikeln nutzbar ist. --Z thomas Thomas 12:05, 6. Apr. 2015 (CEST)
  8. 1971markus Als Jury-Neuling, aber als aktiver Teilnehmer bei einigen Foto-Wettbewerben in den letzten Jahren, möchte ich mich (wenn noch Bedarf besteht), gerne für die diesjährige WLE-Jury(National) bewerben. Bei der Bewertung steht für mich neben den technischen Aspekten, ästhetischen Gesichtspunkten vor allem die Frage im Mittelpunkt, ob sich das eingereichte Bild gut enzyklopädisch und informativ verwerten lässt, ob der Charakter einer Landschaft, einer Pflanze oder eines Gesteins für die Bebilderung in der Wikipedia geeignet ist.
  9. Als Externe Jurorin schlage ich Rosalinde Steinpilz vor. Sie ist Dozentin für Desktop Publishing und Grafikdesign. Zur Zeit leitet sie den zweiten Lightroomkurs für Wikipedianer in Cuxhaven. Sie sitzt neben mir und hat der Kandidatur zugestimmt. Gruss --Nightflyer (Diskussion) 21:51, 24. Apr. 2015 (CEST) Kommentar von Rosalinde Steinpilz: Ich habe keine Jury-Erfahrung, zumindest nicht in der Fotographie und fotografiere selbst nur für den Eigenbedarf. Während der Seminare beurteile ich oft die Fotoarbeiten meiner Teilnehmer, den Bearbeitungsstil, und -grad und berate sie. Es ist mir wichtig, dass ein Foto, neben der inhaltlichen Aussage auch die Neugierde weckt, gar Emotionen. Der Ausdruck steckt nicht nur in der Tatsachenablichtung.
  10. V ¿ . Als nNachrücker ohne Juryerfahrung. Falls noch eine Bewerbung erwünscht ist. Gegebenenfalls könnte ich zur Auflockerung einiges aus der Gegend zeigen oder erklären. Mir ginge als Bewerter wie schon von anderen mehrfach geschrieben eher um die Brauchbarkeit der Bilder für Artikel. Deutlich nachbearbeitete bilder sind da imho eher ungeeignet.

  1. (Nachrücker) --Atamari (Diskussion) 00:14, 1. Mai 2015 (CEST)
  2. (Nachrücker) - Details zu mir siehe Unten --Dietmar Lettau (Diskussion) 22:03, 6. Mai 2015 (CEST)

Bewerbung international[Quelltext bearbeiten]

Es gibt zur Zeit (06. Mai 2015) keinerlei Informationen über die internationale Juryarbeit.

  1. Aalfons (Diskussion) 16:49, 6. Apr. 2015 (CEST) Ich bewerbe mich für die internationale Jury, für die nationale läuft das Personalangebot ja schon sehr schön. Selbstbeweihräucherung:
    • Seit 2007 dabei, 20.000 Edits, die Hälfte davon auf Meta nicht so sehr als Labertasche, sondern vor allem wegen Mitarbeit im WP:Relevanzcheck, bis ich dafür leider keine Zeit mehr hatte. Bei WLM2011 Gastgeber der Jury und Juror, bei WLE2014 Juror, also vertraut mit den Qualitätsdebatten.
    • Im Beruf arbeite ich publizistisch zu internationalen Themen und reise viel; daher fühle ich mich mit der globalen Perspektive von WLE recht wohl. Im Rahmen meiner Arbeit bin ich seit vielen Jahren mit Bildauswahl und -verwendung befasst und habe so viel mit professionellen Fotos zu tun, dass ich selbst kaum noch fotografiere...
    • Den Anstoß für diese Kandidatur hat jetzt aber meine alte Unzufriedenheit mit POTY und mit dem internationalen WLE-Contest gegeben, weil in beiden Wettbewerben die dokumentarische Fotografie so sehr von der Postkartenmotivik überdeckt wird. In der WLE-Jury möchte ich behutsam dazu beitragen, dass die Bebilderungstauglichkeit für die Enzyklopädie stärker bewertet wird als die optische Opulenz.
    Nachfragen gerne umseitig! --Aalfons (Diskussion) 16:49, 6. Apr. 2015 (CEST)
Dietmar Lettau (Diskussion)
  • Ich denke, ich verstehe das richtig, das für den für die Deutsche Wikipedia gewählte Juror alle Punkte zu erledigen hat wie der "nur" Deutsche Juror, mit der zusätzlichen oben genannten Bedingung, eben kein Juror für Dtl sein zu dürfen.
  • Ich bin selbst, laut meinem Gymnasial-Kunstlehrer, ein Photograph mit einem guten Auge. Das war in meiner Gymnasiums-Zeit das Lob von einem Lehrer, das mich am meisten gefreut hat, zumal dieser Lehrer (im krassen Gegensatz zu seinem schrägen Kollegen) mir sehr sympathisch war und ihm viel dran lag, bei der künstlerischen Entwicklung der Schüler soweit möglich mitzuhelfen und diese zu unterstützen.
  • Auch photographiere ich heute noch regelmäßig, habe mir auch eine GoPro zugelegt, zum einen zum dokumentieren meiner bisherigen Klettererlebnisse, auch im Hinblick darauf Fehler zu erkennen und mich zu verbessern, aber auch im Versuch, meinen Freunden das Klettern / Klettersteigen näher zu bringen. Oder einfach gut zeigen zu können wie das genau so ist mit Klettern und Klettersteigen...
  • Ebenso bin ich sehr an Natur und Naturschutz interessiert, wandere, bouldere, klettere und gehe Klettersteige.
  • Ich fange mit der Ausbildung zum Bergretter an. Evtl. findet sich auch eine Möglichkeit, die GoPro im Rahen der Bergretterausbildung für alle Bergretter und die, die es werden wollen, mit einzusetzen, also quasi "So ja, so aber nicht" Filme drehen bzw als Unterricht "Ist was falsch gelaufen? Kann man da was anders machen?"
  • Wie ihr seht ist mein Interesse an der Natur momentan auf meine Bergsportbereiche fixiert, ich liebe aber alle Arten Natur, nur hat man ja leider nur 24 Std am Tag Zeit für alles was ansteht, und oft ist das knapp oder zu wenig für alles was an Arbeit, Sport, Freunde und dem Notwendigen Ausgleich / Entspannung sein sollte... und speziell Naturparks und -Reservate sind mein Ding.
  • Wirklich genug von mir jetzt aber, ich will ja niemanden auf den Senkel gehen und Selbstbeweihräuchern will ich mich auch nicht. Ich denke ich bin in der Lage den Job eines Jurors ohne Probleme zu bewältigen. Ich verstehe auch das das kein "bezahltes Feierwochenende" ist, sondern ganz im Gegensatz intensive Arbeit in einer Gruppe. Sind gute Englischkenntnisse ausreichend für einen internationalen Juror für Dtl, oder sollte man mehr als eine Fremdsprache können?
  • Alternativ stelle ich mich als Deutscher Juror zur Verfügung, falls einer von Euch warum auch immer doch von der Bewerbung zurücktreten muß und ihr einen Juror braucht um die erforderlichen 10 zu bekommen. --Dietmar Lettau (Diskussion) 14:24, 30. Apr. 2015 (CEST)
(Bewerbung zurückgezogen. --Dietmar Lettau (Diskussion) 21:49, 6. Mai 2015 (CEST))