Wikipedia:Wikimedia2030

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abkürzung: WP:2030
Aufbau unserer gemeinsamen Zukunft
Empfehlungen, wie wir die Vision von Wikimedia 2030 erreichen können
Wikimedia 2018-20 Recommendations all in one final.svg

2017 haben wir uns ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Uns bis 2030 zur zentralen Infrastruktur des freien Wissens zu entwickeln und alle, die unsere Vision teilen, sollen daran mitwirken können.
Über einen Zeitraum von zwei Jahren sind Menschen aus unserer Bewegung in einem offenen und partizipatorischen Prozess zusammengekommen, um zu diskutieren, wie wir darauf hinarbeiten können. Das Ergebnis ist ein Satz von Empfehlungen und Grundprinzipien, die strukturelle und systemische Veränderungen vorschlagen, um es uns ermöglichen, die Zukunft unserer Bewegung gemeinsam zu gestalten. Sie skizzieren, wie wir nachhaltig und integrativ wachsen können. Sie zeigen Wege auf, wie wir das Beste aus den neuen Möglichkeiten machen und uns den Herausforderungen von heute und morgen stellen können. Sie zeigen auf, wie wir nach Wissensgerechtigkeit und Wissen als Dienst streben können. Damit alle - diejenigen, die bereits in unserer Bewegung sind, und alle, die sich ihr anschließen möchten - eine Rolle dabei spielen können, freies Wissen zu erfassen, zu teilen und den Zugang zu diesem Wissen zu ermöglichen.

Implementierung[Quelltext bearbeiten]

Ab Dezember 2020

Folgeveranstaltungen und Übergang zur Umsetzung. Nähere Informationen werden hier und auf Meta veröffentlicht.

Übergang[Quelltext bearbeiten]

Oktober – November 2020

Communitymitglieder und Mitglieder von Chaptern und Benutzendengruppen konnten ihr Interesse ausdrücken, Übergangs-Vorbereitungen oder Priorisierungsveranstaltungen zu organisieren. Wikimedia Deutschland organisierte in Zusammenarbeit mit Wikimedia Österreich und Wikimedia CH vier davon im Oktober 2020. Anfang November gab es eine Umfrage zur Priorisierung.

November – Dezember 2020

Globale Gespräche zur Erstellung des (18-monatigen) Implementierungsplans.

  • Samstag, 21. November, 11:00 UTC bis 15:00 UTC, Sonntag, 22. Dezember 17:00 UTC bis 21:00 UTC (zwei gleiche Veranstaltungen für verschiedene Zeitzonen).
  • 5./6. Dezember (zwei Veranstaltungen an diesem Wochenende, für verschiedene Zeitzonen. Genauere Zeitangaben werden demnächst bekannt gegeben).
    Nähere Informationen werden auf Meta veröffentlicht.

Finale Empfehlungen[Quelltext bearbeiten]

Ausgehend von den 10 Prinzipien Mensch im Mittelpunkt, Sicherheit, Inklusion und mitbestimmte Entscheidungsfindung, Gerechtigkeit und Befähigung, Subsidarität und Selbstverwaltung, Kontextualisierung, Kooperation und Zusammenarbeit, Transparenz und Rechenschaftspflicht, Effizienz und Widerstandsfähigkeit wurden nach einer letzten zweimonatigen Diskussions- und Überarbeitungsphase sind die Empfehlungen Wikimedia 2030 veröffentlicht. Sie sind hier und auf Meta unter Wikimedia 2030 Empfehlungen für die Strategie der Bewegung zu finden.
Diese sind im Einzelnen:

  1. Verbesserung der Nachhaltigkeit unserer Bewegung fordert uns auf, Menschen in den Fokus zu stellen und in ihre Bedürfnisse zu investieren. Es geht vor allem um die Vielfalt der Mitwirkenden und gerechte Generierung und Verteilung von Finanzmitteln.
  2. Verbesserung der Benutzungserfahrung befasst sich mit der Nutzungsfreundlichkeit und Zugänglichkeit unserer Projekte wie Wikipedia und Wikidata und den kontinuierlichen Möglichkeiten, sie zu verbessern. Sie empfiehlt die Einbeziehung von Mitwirkenden und Entwicklungsgemeinschaften in Forschung, Design und Tests für unterschiedliche Nutzungsoberflächen.
  3. Bereitstellung von Sicherheit und Inklusion beinhaltet die Erstellung eines Verhaltenskodex und den Umgang mit Problemen und Belästigungen innerhalb unserer Projekte. Diese Empfehlung schlägt eine Grundlinie für akzeptables Verhalten im Movement und flexible Ausführungsrichtlinien vor.
  4. Sicherstellung der Gerechtigkeit bei der Entscheidungsfindung ist eine wesentliche Voraussetzung für geteilte Verantwortung und Rechenschaft im Movement. Gleichberechtigte, klare und offene Beteiligung bei der Entscheidungsfindung, Unterstützung lokaler Gemeinschaften und partizipative Ressourcenverteilung stehen hier im Fokus.
  5. Koordination aller Interessengruppen empfiehlt Räume für eine verbesserte Kommunikation und Zusammenarbeit innerhalb des Movements und mit Partnern, technischen Mitarbeitenden und Softwareentwicklungs-Gemeinschaften zu schaffen. Empfohlen wird außerdem, einen Technologie-Rat für die Einführung neuer Funktionalitäten einzurichten.
  6. Investition in Kompetenz- und Führungsentwicklung befasst sich mit der gerechten Entwicklung technischer und menschlicher Fähigkeiten von Einzelpersonen und Organisationen im Movement. Hier sollen kontextbezogen Online-Lernen, Peer-Netzwerke, die Erstellung von Inhalten in mehreren Sprachen, Mentoring-Programme sowie Anerkennung und Anreize für die Entwicklung von Fähigkeiten entwickelt werden.
  7. Verwaltung von internem Wissen empfiehlt sicherzustellen, dass das interne Wissen im Movement benutzungsfreundlich, partizipatorisch und von hoher Qualität ist. Wir benötigen eine Dokumentationskultur, eine Wissensdatenbank mit Zugang zu Lernmitteln und die Unterstützung durch Mitarbeitende, die sich dieser Aufgabe widmen.
  8. Identifikation von Themen nach Auswirkungen empfiehlt, unter Achtung der Autonomie der Freiwilligen zu betrachten, wie sich unsere Inhalte auf die Menschen auswirken. Es geht um Möglichkeiten, Inhaltslücken zu schließen und Fehlinformationen über unsere Projekte und unser Handeln einzuschätzen.
  9. Innovationen für freies Wissen schlägt vor, unser Angebot an Projekten und Inhaltsformaten zu erforschen und zu erweitern, um weiterhin als Zugang zur Summe des menschlichen Wissens relevant zu bleiben. Barrieren für die Wissensgerechtigkeit sollen identifiziert und reduziert sowie neue Projektideen initiiert werden.
  10. Auswertung, Wiederholung und Anpassung setzt auf die effektive und effiziente Umsetzung der Strategieempfehlungen, und darauf, dass wir unsere Arbeit evaluieren, iterieren und anpassen. Dies erfordert Ressourcen, Fachwissen und Kapazitäten, geteilte Verantwortung und gegenseitige Rechenschaftspflicht.

Auf Meta bzw. den Commons stehen zusätzlich eine Kurzfassung, ein Glossar, eine einseitige Zusammenfassung, die jede Empfehlung kurz beschreibt (PDF) und eine Präsentation (PDF) bereit. Außerdem ist eine Liste der Iniativen online, die wesentlichen Ergebnisse oder Maßnahmen aufzählt.

Empfehlungsentwürfe von Januar 2030[Quelltext bearbeiten]

Eine Comiczeichnung mit 3 Figürchen, in deren Sprechblasen über Bücher, Treffen und Vernetzung geredet wird.
  1. Förderung von Nachhaltigkeit und Belastbarkeit
  2. Kulturelle Veränderung für integrative Gemeinschaften schaffen
  3. Verbesserung der Benutzungserfahrung
  4. Sicherheit bereitstellen
  5. Sicherstellung der Gerechtigkeit bei der Entscheidungsfindung
  6. Förderung und Entwicklung verteilter Führung
  7. Investition in die Kompetenzentwicklung
  8. Verwaltung von internem Wissen
  9. Koordination aller Interessengruppen
  10. Priorisierung von Themen nach Auswirkungen
  11. Innovationen für Freies Wissen
  12. Auswertung, Wiederholung und Anpassung
  13. Skalierbarkeit der Infrastruktur

Hintergrund[Quelltext bearbeiten]

Auf diesen Seiten ist die erste Version des Strategiedokuments der Wikimedia-Bewegung veröffentlicht, das 10 Empfehlungen für Veränderungen enthält. Die zugrunde liegenden Prinzipien, der Überblick über den Prozess und eine Darstellung der Veränderungen - das „Narrative of Change“ - sind auf Meta verlinkt, beschreiben den Zusammenhang der Empfehlungen und wie sie als Ganzes zur strategischen Ausrichtung beitragen.

Die Kerninhalte sind in Arabisch, Chinesisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Hindi, Portugiesisch und Spanisch verfügbar. Die englische Version auf meta enthält zudem den längeren Abschnitt „Principles“ und die erweiterten Abschnitte „Why“ und „How“ für jede Empfehlung mit zusätzlichen Begründungen und Kontext. Darüber hinaus sind Links zu ausführlichen Abschnitten über den „Community Input“ für jede Empfehlung angegeben. Diese Rückmeldungen kommen aus der ganzen Wikimedia-Bewegung und wurden in Online-Diskussionen, in weltweit abgehaltenen Strategiesalons und auf der Wikimania vorgebracht.

Der Inhalt der Empfehlungen ist in hohem Maße voneinander abhängig. Um zu verstehen, wie die Empfehlungen miteinander in Verbindung stehen, empfehlen wir, zuerst die Beschreibung der Änderung (das „Narrative of Change“) zu lesen. Gedanken zu den Empfehlungen können auf den zugehörigen Diskussionsseiten veröffentlicht werden. Der Abschnitt über die Prinzipien ermöglicht ein tieferes Verständnis für die Ideen, die den Empfehlungen zugrunde liegen und die sie beeinflusst haben. Der Abschnitt über den Prozess und die weiteren Schritte bietet die Gelegenheit, den bisherigen Weg nachzuvollziehen und sich über die Implementierung bewusst zu werden.

Eine Comiczeichnung mit einem Figürchen, das am Computer sitzt. Auf dem Monitor ist eine Welt zu sehen. Eine gemeinsame Sprechblase von Figürchen und Monitor zeigt einen Smiley.

Mitreden[Quelltext bearbeiten]

Vom 20. Januar bis zum 21. Februar 2020 fand eine Sammlung unserer Stellungnahmen zu den einzelnen Strategie-Empfehlungen statt. Die Zusammenfassung der Rückmeldungen in deutscher Sprache sind hier, die weltweiten hier zu finden. Eine größere Tabelle mit einzelnen Rückmeldungen ist ebenfalls übersetzt.
Ab Mitte März hat das Integrationsteam die Empfehlungen überarbeitet, ab Anfang April wurde das Dokument finalisiert, ein Änderungsprotokoll auf Grund der Community-Gespräche und am 12. Mai die endgültige Fassung der Empfehlungen veröffentlicht. Die Implementierung wird sukzessive erfolgen, dafür werden insbesondere interaktive Online-Diskussionen genutzt, schriftlich und per Videokonferenz. Die weiteren Schritte werden über Wikimedia 2030 auf Meta angekündigt und verlinkt.
Auf Meta wurde am 29. Okober ein spezieller Raum zum Diskutieren der Empfehlungen und Iniativen angelegt.
Im Oktober 2020 fanden lokale Vorbereitungsveranstaltungen statt, siehe Ergebnis-Übersichtsseite (englisch), vom 2. bis 8. November lief eine Umfrage als Vorbereitung auf globale Gespräche, die am Samstag, 21. November und Sonntag, 22. Dezember stattgefunden haben (Report). Die zweite Reihe folgt:

Mitte Dezember beginnen Gespräche zur Implementierung.

Es gibt zudem eine Telegramgruppe und einen Wikimedia Chat auf Mattermost.

Weitere Informationen[Quelltext bearbeiten]