Wikipedia:Wikimedia:Woche/050117

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wikimedia-Woche Logo Header.jpg

Die Wikimedia:Woche startet mit der Ausgabe 1/2017 in ihr siebtes Jahr. Mit dabei sind unter anderem die erfreuliche Nachricht, dass die OpenStreetMap-Wochennotiz entgegen der kürzlichen Ankündigung weitergeführt wird und einiges Neues rund um GLAM. Gereon K. veröffentlichte einen Bericht über seine Teilnahme an der Wikimedia Conferentie Nederland und zu der anhaltenden Diskussion über die Ereignisse im Wikipedia-Schiedsgericht gibt es ein Interview mit Jens Best und Sebastian Wallroth, das auf dem 33c3 aufgenommen wurde.

Wikimedia:Woche 1/2017[Quelltext bearbeiten]

Foundation und Organisationen[Quelltext bearbeiten]

Wikimedia Argentinien veröffentlicht Jahresbericht[Quelltext bearbeiten]

Das argentinische Wikimedia-Chapter hat seinen Jahresbericht veröffentlicht.

Projekte und Initiativen[Quelltext bearbeiten]

Bericht über die Wikimedia Conferentie Nederland[Quelltext bearbeiten]

Gereon K. nahm an der Wikimedia Conferentie Nederland teil und berichtete im Wikipedia:Kurier über die niederländische Community-Konferenz.

Wikidata:Status updates/2016 12 31[Quelltext bearbeiten]

Was in der vergangenen Woche rund um Wikidata geschah, findet sich in den aktuellen Wikidata:Status updates.

OSM-Wochennotiz wird doch nicht eingestellt[Quelltext bearbeiten]

Mit Verweis auf ein Urteil des Landgerichts Hamburg zur Linkhaftung, kündigte die OSM-Wochennotiz an, das Format einzustellen. Jetzt soll es aber doch weiter gehen.

Die letzten beiden Wochennotizen im Dezember 2016:

Dankesbanner wirbt Neuautoren und Neuautorinnen[Quelltext bearbeiten]

Seit dem 30. Dezember ist in der Wikipedia der Dankesbanner nach der erfolgreichen Spendenkampagne zu sehen. Hier wird erstmals prominent um neue Autoren und Autorinnen geworben. Interessierte werden auf die neue Machmit-Seite geführt, auf der es viele Videos verschiedener Formate zum leichteren Einstieg in die Wikipedia zu sehen gibt.

Kultur – Galerien, Bibliotheken, Archive, Museen (GLAM)[Quelltext bearbeiten]

Belege für Wikipedia[Quelltext bearbeiten]

Zum ersten Mal beteiligt sich Wikimedia Deutschland an der internationalen Kampagne „Bibliothekare schenken Wikipedia Literaturangaben“, aka #1Lib1Ref für „1 Librarian 1 Reference“. Ziel der Kampagne ist es fehlende Belege in der Wikipedia zu ergänzen und Bibliothekar*innen zu ermuntern in Wikipedia selbst aktiv zu werden. Die Kampagne startet zum 15. Januar. Im Meta-Wiki gibt es eine Projektseite, deren deutsche Übersetzung gerade in Arbeit ist. Hilfe ist hier sehr willkommen. Die Kampagne wird unter dem Hashtag #1Lib1Ref stark auf Twitter beworben, da hier viele Bibliothekar*innen aktiv sind. Das Kontor Hamburg plant mit der Staatsbibliothek Hamburg ein Belege-Editathon im Rahmen der Kampagne.

GLAM-on-Tour-Stationen[Quelltext bearbeiten]

Für 2017 sind bereits folgende GLAM-on-Tour-Stationen in der Konzeptionsphase: in Wittenberg mit dem Lutherzentrum, in Braunschweig mit dem Stadtmuseum zum Thema Rollei, in Wuppertal mit dem Skulpturenpark und in Bonn mit der Bundeskunsthalle zum Thema Klima/Wetter. Weitere Stationsideen sind willkommen.

Coding da Vinci[Quelltext bearbeiten]

In diesem Jahr soll es nach Möglichkeit mehrere regionale Kulturhackathons „Coding da Vinci“ geben. Einen in Berlin und einen in Hamburg. Ziel ist es, Kultureinrichtungen (GLAMs) zu überzeugen, ihre digitalen Inhalte unter freie Lizenz zu stellen, damit mehr Menschen mit diesen arbeiten können. Zum Beispiel sie auf Wikimedia Commons hochladen und sie in Wikipedia-Artikel einbinden. Oder Coder*innen entwickeln Programme, die die GLAM -Inhalte nutzen. Letztes Jahr entstand so in Hamburg die App „Zeitblick“. Du machst ein Selfie und die App sucht in seinem historischen Bilderfundus ein zu deinem Ausdruck passendes Bild und zeigt es dir mit ein paar Erklärungen dazu an.

Politik und Recht[Quelltext bearbeiten]

Wikimedia Public Policy Digest [Vol. 1, No. 2][Quelltext bearbeiten]

Jan Gerlach, Public Policy Manager der Wikimedia Foundation, veröffentlichte den zweiten Wikimedia Public Policy Digest [Vol. 1, No. 2]. Mit dem Newsletter möchte die WMF monatlich einen Überblick der politischen Themen geben, mit denen sie sich aktuell beschäftigt.

Diskussion[Quelltext bearbeiten]

Interview zur Wikipedia-Schiedsgericht-Affäre[Quelltext bearbeiten]

Jens Best und Sebastian Wallroth sprachen auf dem 33c3 über die Affäre um das Wikipedia-Schiedsgericht.

Presse, Blogs und Websites[Quelltext bearbeiten]

Eine ausführliche Übersicht zu Presseberichten ist über den Wikipedia-Pressespiegel zu finden.

Wikipedia Podcast WikiStammtisch[Quelltext bearbeiten]

Nicole Ebber und Cornelius Kibelka von Wikimedia Deutschland unterhielten sich mit Sebastian Wallroth über Internationales, Konferenzen, die Meta-Ebene und Ehrenamtskultur.

In dieser Folge haben Podwichtel die Produktion übernommen. Es ist eine wundervolle Episode entstanden, in der man viel über das Klexikon erfahren kann.

Besucher des Chaos Communication Congress 33C3 2016 in Hamburg sprachen über ihre Wikipedia.

Termine[Quelltext bearbeiten]

Eine ausführliche Übersicht aller Treffen rund um die deutschsprachige Wikipedia ist dort zu finden:

Montag, 09.01.: OK Lab (Berlin)[Quelltext bearbeiten]

Jede Woche treffen sich im Rahmen von Codefor.de in ganz Deutschland Code for Germany Teams - die Open Knowledge Labs (OK Labs) - um gemeinsam an nützlichen Anwendungen und Visualisierungen rund um offene Daten zu arbeiten und um digitale Werkzeuge für Bürgerinnen zu entwerfen. Wir, das Open Knowledge Lab Berlin treffen uns bereits seit Februar 2014 jede Woche (zur Zeit immer montags um 18.00 Uhr) bei Wikimedia und würden dies auch gerne weiterhin tun. Während unserer Treffen arbeiten wir ehrenamtlich gemeinsam an Projekten, tauschen uns zu Themen rund um Civic Tech, Open Data und aus aktuellem Anlass auch zu Refugees aus, organisieren themenspezifische Abende mit Gästen - und sind generell Ansprechpartner für alle Interessierten. Damit fördern wir die Verbreitung des Wissens rund um diese Themen und wollen mithilfe unserer Projekte zeigen, welche Möglichkeiten in offenen Daten stecken.

  • codefor.de / #codeforde
  • Zeit: 19:00 - 23:00 Uhr
  • Ort: Wikimedia Deutschland e.V.; Tempelhofer Ufer 23-24; 10963 Berlin

Donnerstag, 12.01.: Offenes Editieren (Berlin)[Quelltext bearbeiten]

Das Offene Editieren findet immer am zweiten und letzten Donnerstag des Monats am Tempelhofer Ufer 23 im Raum „Mosaik“ statt. Es ist eine unverbindliche Gelegenheit zum Austauschen von Tipps und Tricks. Willkommen sind einerseits erfahrene Wikipedianer_innen mit Spaß am Erklären im direkten Kontakt, real life und von Mensch zu Mensch, und andererseits Wikipedianer_innen mit ersten Erfahrungen und Fragen zu allen erdenklichen Aspekten der Wikipedia.

  • WP:Berlin / #wpedit
  • Zeit: 19:00 - 23:00 Uhr
  • Ort: Wikimedia Deutschland e.V.; Tempelhofer Ufer 23-24; 10963 Berlin

Dieser gemeinschaftlich von Projektaktiven und Wikimedia Deutschland erstellte Newsletter soll Faszinierendes, Amüsierendes und Anregendes aus der deutschsprachigen wie internationalen Wikimedia-Welt nahe bringen und zum Weiterlesen anregen.

Frühere Ausgaben sind archiviert unter:

Die Liste der Beitragenden kann der Versionsgeschichte der jeweiligen Ausgabe im Archiv in der Wikipedia entnommen werden.

Wenn du Wünsche zur Woche im Allgemeinen oder Anregungen zur Abdeckung spezieller Themen hast, melde dich gerne in den Kommentaren. Auch kannst du gerne jederzeit selbst Einträge verfassen. Einträge für die kommende Ausgabe können bereits jetzt dort eingetragen werden: https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Wikimedia:Woche/N%C3%A4chste_Woche

Allen Mitwirkenden gilt hier wie gewohnt besonderer Dank.