Wikipedia:Wikimedia:Woche/050412

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wikimedia:Woche 14/2012[Quelltext bearbeiten]

Frühere Ausgaben sind archiviert unter:

Beitragende:

  • Jürgen Fenn
  • Anneke Wolf
  • Michael Jahn

Foundation und Vereine[Quelltext bearbeiten]

Wikimedia Conference[Quelltext bearbeiten]

Vom 30. März bis 1. April 2012 fand die Wikimedia Conference in Berlin statt. Der Wikipedia Signpost informiert über die Konferenz, und im Wikipedia-Kurier ist ein längere Zusammenfassung der viertägigen Veranstaltung erschienen.

Während der Konferenz haben sich die Fördervereine jeweils mit dreiminütigen Kurzpräsentationen vorgestellt. Diese sind einsehbar auf Meta und auf Commons:

Die Blogs der Wikimedia-Fördervereine kann man übrigens auf http://www.chaptersplanet.org/ kontinuierlich verfolgen.

Gründung der Wikimedia Chapters Association (WCA)[Quelltext bearbeiten]

Nach mehreren Monaten Vorbereitung haben die Fördervereine beschlossen, einen gemeinsamen Dachverband zu gründen, die Wikimedia Chapters Association. In einem „Vertrag von Berlin“ (Berlin Agreement) haben dem 26 der 39 Wikimedia Chapters zugestimmt. Weitere sieben Länderorganisationen haben die Gründung unterstützt, warten aber zunächst noch ab und werden später entscheiden, ob sie sich dem Verband anschließen möchten.

Die Charta der Association sieht nun als Organe der Organisation einen Rat vor, der das Budgetrecht hat, einschließlich des Rechts, die Beiträge der Mitgliedervereine festzusetzen. Außerdem ernennt und überwacht er den hauptamtlich tätigen und für zwei Jahre gewählten Generalsekretär der Association und dessen Stellvertreter. Die Vereine entsenden je einen Vertreter in den Rat, der ehrenamtlich tätig ist. Wer Mitglied des Council ist, kann nicht gleichzeitig im Sekretariat tätig werden.

Die Association soll sich bei der Wikimania in Washington, D.C., im Juli 2012 konstituieren. Bis dahin wird ein ehrenamtlicher Ausschuss, dem Damian Finol, Frieda Brioschi, Craig Franklin sowie als dessen Vorsitzender Tomer Ashur, angehören, die erste Sitzung des Rates vorbereiten. Er wählt den Sitz der Organisation aus, und er wird die Stellenausschreibung für den Posten des Generalsekretärs tätigen.

Beschlüsse des Stiftungsrats der Wikimedia Foundation[Quelltext bearbeiten]

Am Rande der Wikimedia Conference hat der Stiftungsrat der Wikimedia Foundation eine Reihe von Beschlüssen gefasst:

  • Über die Mittelverteilung der jährlichen Spendenkampagne soll künftig ein Freiwilligengremium durch Empfehlungen an die Wikimedia Foundation entscheiden. Es trägt den Arbeitstitel Funds Dissemination Committee (FDC). Abgesehen von finanziellen Mitteln für die Kernaktivitäten der Stiftung und für ihre Rücklagen sollen alle Zuwendungen an Länderorganisationen und andere Beteiligte durch das FDC gesteuert werden. Alle vorläufiger Umsetzungsplan hierzu soll bis Ende Juni 2012 erarbeitet werden.

Wikimedia Foundation über Freies Wissen[Quelltext bearbeiten]

Geoff Brigham, Leiter der Rechtsabteilung der Wikimedia Foundation, hat im Nachgang zur SOPA-Debatte um Urheberrechtsverletzungen ein Positionsschreiben der Foundation über den Sinn und die Möglichkeiten von freier Lizenzierung von Werken veröffentlicht.

Projekt: Movement roles[Quelltext bearbeiten]

Der Wikipedia Signpost interviewt Samuel Klein zu dem Projekt Movement roles:

Monats- und Jahresberichte[Quelltext bearbeiten]

Wikimedia Deutschland hat den Monatsbericht für März veröffentlicht:

Ebenso wurde der Jahresbericht für 2011 veröffentlicht:

Wikimedia Foundation Blog[Quelltext bearbeiten]

Seit Kurzem werden im Blog der Wikimedia Foundation die Fotos des Tages auf Wikimedia Commons zusammen mit Hintergrundinformationen über deren Entstehung veröffentlicht.

Projekte und Initiativen[Quelltext bearbeiten]

Wikidata ist gestartet[Quelltext bearbeiten]

Wikimedia Deutschland hat die Entwicklung des ersten neuen Wikimedia-Projekts seit 2006 in dieser Woche gestartet. Ein eigenes Entwicklerteam soll mit Wikidata in den nächsten Monaten einen zentralen Speicherort für strukturierte Wikipedia-Daten schaffen. Es berichtete u.a. auch die Wikimedia Foundation in einem längeren Blogposting über das Projekt. Im Blog von Wikimedia Deutschland ist eine kurze Teamvorstellung veröffentlicht worden:

Projekte auf dem Prüfstand[Quelltext bearbeiten]

Samuel Klein hat angesichts des Starts von Wikidata auf der Foundation-l-Mailingliste eine Diskussion darüber angeregt, welche Wikimedia-Projekte in Zukunft neu ins Leben gerufen und welche stillgelegt werden könnten. Im Strategy-Wikiwurde eine Liste angelegt, in der versucht wird, ein Bild der in Frage kommenden Themenfelder zu zeichnen, die in einer Gesellschaft frei verfügbar sein sollten, und dies mit der Frage zu verknüpfen, welche Wikimedia-Projekte sie jeweils abdecken könnten. Mögliche Kandidaten für eine Archivierung wären beispielsweise Wikinews oderWikispecies. Neue Projekte können auf Metavorgeschlagen werden.

Termine[Quelltext bearbeiten]

Vergabe von Accounts zu HighBeam Research[Quelltext bearbeiten]

Wer seit mindestens einem Jahr in Wikipedia mitarbeitet und mindestens 1.000 Bearbeitungen vorgenommen hat, kann sich noch bis zum 9. April 2012 um die Vergabe eines Zugangs zu der Suchmaschine HighBeam Research bewerben. Die Website bietet Zugriff auf über 80 Millionen Artikel aus 6.500 Publikationen, von denen die meisten nicht frei im Netz verfügbar sind: Zeitungsarchive und wissenschaftliche Zeitschriften aus den letzten 25 Jahren. Die Zugänge werden kostenlos über die Wikimedia Foundation für ein Jahr vergeben.

Wahlprüfsteine NRW[Quelltext bearbeiten]

Noch bis zum 10. April 2012 freut sich der Bereich Politik und Gesellschaft bei Wikimedia Deutschland über Feedback zum Entwurf der Wahlprüfsteine, die an Parteien im Nordrhein-Westfälischen Wahlkampf verschickt werden.

re:publica[Quelltext bearbeiten]

Wikimedia Deutschland wird auf der re:publica in Berlin, vom 2.-4. Mai 2012 vertreten sein. Jan Engelmann hat im Blog des Vereins Interessierte aufgerufen, Anregungen und Vorschläge zur Programmgestaltung rund um Freies Wissen zu übermitteln.