Wikipedia:Wikimedia:Woche/130717

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:WONÄ

Wikimedia-Woche Logo Header.jpg

Die Wikimedia:Woche 27/2017 bringt in dieser Ausgabe Neuigkeiten zu Wiki Loves Butterfly und einer Stellungnahme zum Telemedienauftrag. Auch das Bündnis Freie Bildung hat sich mit der Reform des Telemedienauftrags beschäftigt. Zudem läuft momentan eine Feedbackrunde zur Spezialisierten Suche.

Wikimedia:Woche 27/2017[Quelltext bearbeiten]

Foundation und Organisationen[Quelltext bearbeiten]

Neue Wikimedia-User Group in Indien anerkannt[Quelltext bearbeiten]

Das Affiliations Committee hat eine weitere Nutzergruppe anerkannt, die Odia Wikimedians User Group. Die Gruppe möchte vor allem die odiasprachigen Wikimedia-Projekte unterstützen. Odia ist eine indische Sprache und wird vor allem im indischen Bundesstaat Odisha gesprochen.

Projekte und Initiativen[Quelltext bearbeiten]

Ein Jahr vorbei: Wiki Loves Butterfly[Quelltext bearbeiten]

Wiki Loves Butterfly, Moheen Reeyad, Wiki Loves Butterfly logo, CC BY-SA 4.0

Ed Erhard schreibt im Wikimedia-Blog über das Projekt „Wiki Loves Butterfly“. Mehrere bengalische Wikimedianer haben sich zusammengetan, um zahlreiche, vor allem in Westbengalen vorkommende, Schmetterlinge zu fotografieren und zu beschreiben.

Neues aus der OSM-Welt[Quelltext bearbeiten]

Die aktuelle Zusammenfassung aus der OpenStreetMap-Welt berichtet über Neues rund um das offene Projekt für freies Kartenmaterial.

Wikidata:Status updates[Quelltext bearbeiten]

Was in der vergangenen zwei Wochen rund um Wikidata geschah, findet sich in den aktuellen Wikidata:Status updates.

Politik und Recht[Quelltext bearbeiten]

Stellungnahme von Wikimedia Deutschland zur geplanten Reform des Telemedienauftrags[Quelltext bearbeiten]

Wikimedia Deutschland hat auf die Konsultation der Rundfunkkommission zur Reform des Telemedienauftrags in Form einer Stellungnahme geantwortet.
Fazit: Grundsätzlich begrüßen wir die Richtung, in welche der Entwurf geht. Wir fordern aber weiterhin die Abschaffung der Depublikationspflicht für öffentlich-rechtliche Inhalte sowie ihre Veröffentlichung unter freien Lizenzen, um der Allgemeinheit die Möglichkeit zu geben, auf Grundlage der durch den öffentlich -rechtlichen Rundfunk produzierten Inhalte neue Wissensinhalte erstellen und bestehende legal teilen zu können.

Bündnis Freie Bildung[Quelltext bearbeiten]

Das Bündnis Freie Bildung hat sich an der Online-Konsultation zum „Telemedienauftrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunks“ beteiligt und fordert „Bildungsarbeit durch freie Lizenzen“. Kurz: Produktionen der öffentlich-rechtlichen Sender sollen frei lizenziert werden, damit die Inhalte im Bildungsbereich sinnvoll eingesetzt werden können, z. B. für freie Bildungsmaterialien (Open Educational Resources/OER)

Das Bündnis hat sich auch den Koalitionsvertrag von CDU und FDP in NRW genauer angeschaut und muss leider feststellen, dass bzgl. Freiem Wissen in der Bildung voraussichtlich nicht viel passieren wird.

Technik[Quelltext bearbeiten]

Technische Wünsche: Feedbackrunde zur Bezeichnung der Suchfelder in der Spezialisierten Suche[Quelltext bearbeiten]

Bis zum 20. Juli läuft eine Feedbackrunde zur Spezialisierten Suche: Die Suche bietet bereits viele Möglichkeiten. Um einige davon leichter nutzbar zu machen, wird zzt. an einem verbesserten Formular für die Spezialisierte Suche gearbeitet. Weil das Formular nur gut nutzbar ist, wenn man versteht, was die einzelnen Suchfelder bezwecken, wird Feedback dazu gesucht, ob die vorgeschlagenen Bezeichnungen der Suchfelder klar sind und den Erwartungen entsprechen.

Tech News[Quelltext bearbeiten]

Die vergangene Ausgabe der „Tech News“ berichtet über die letzten Ereignisse aus der Technik-Community.

Presse, Blogs und Websites[Quelltext bearbeiten]

Eine ausführliche Übersicht zu Presseberichten ist über den Wikipedia-Pressespiegel zu finden.

Termine[Quelltext bearbeiten]

Eine ausführliche Übersicht aller Treffen rund um die deutschsprachige Wikipedia ist dort zu finden:

Montag, 17.07.: OK Lab (Berlin)[Quelltext bearbeiten]

Jede Woche treffen sich im Rahmen von Codefor.de in ganz Deutschland Code for Germany Teams – die Open Knowledge Labs (OK Labs) – um gemeinsam an nützlichen Anwendungen und Visualisierungen rund um offene Daten zu arbeiten und um digitale Werkzeuge für Bürgerinnen zu entwerfen. Wir, das Open Knowledge Lab Berlin, treffen uns bereits seit Februar 2014 jede Woche (zurzeit immer montags um 19.00 Uhr) bei Wikimedia Deutschland und möchten dies auch gerne weiterhin tun. Während unserer Treffen arbeiten wir ehrenamtlich gemeinsam an Projekten, tauschen uns zu Themen rund um Civic Tech, Open Data und aus aktuellem Anlass auch zu Refugees aus, organisieren themenspezifische Abende mit Gästen – und sind generell Ansprechpartner für alle Interessierten. Damit fördern wir die Verbreitung des Wissens rund um diese Themen und wollen mithilfe unserer Projekte zeigen, welche Möglichkeiten in offenen Daten stecken.

  • codefor.de / #codeforde
  • Zeit: 19:00 - 22:00 Uhr
  • Ort: Wikimedia Deutschland e.V.; Tempelhofer Ufer 23-24; 10963 Berlin

Dieser gemeinschaftlich von Projektaktiven und Wikimedia Deutschland erstellte Newsletter soll Faszinierendes, Amüsierendes und Anregendes aus der deutschsprachigen wie internationalen Wikimedia-Welt nahe bringen und zum Weiterlesen anregen.

Frühere Ausgaben sind archiviert unter:

Die Liste der Beitragenden kann der Versionsgeschichte der jeweiligen Ausgabe im Archiv in der Wikipedia entnommen werden.

Wenn du Wünsche zur Woche im Allgemeinen oder Anregungen zur Abdeckung spezieller Themen hast, melde dich gerne in den Kommentaren. Auch kannst du gerne jederzeit selbst Einträge verfassen. Einträge für die kommende Ausgabe können bereits jetzt dort eingetragen werden: https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Wikimedia:Woche/N%C3%A4chste_Woche

Allen Mitwirkenden gilt hier wie gewohnt besonderer Dank.