Wikipedia:Wikimedia:Woche/2018-06-14

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wikimedia-Woche Logo Header.jpg

Wikimedia:Woche 24/2018[Quelltext bearbeiten]

Was haben Archive und Fallschirme gemeinsam und was hat Wikipedia mit Bier zu tun? Diese und andere Fragen beantwortet die Wikimedia:Woche 24/2018.

Außerdem in dieser Ausgabe: eine geplante Straßenaktion vom Team Politik & Recht von Wikimedia Deutschland, Neues aus dem movementweiten Strategieprozess, ein neuer Vorstand bei Wikimedia Polen und die Integration des Reiseführers Wikivoyage in eine Navigations-App.

Foundation und Organisationen[Quelltext bearbeiten]

  • Nicole Ebber, Leiterin des globalen Strategieprozesses, hat auf der Mailingliste wikimedia-l den nächsten Schritt im movementweiten Strategieprozess („Movement Strategy Process“) angekündigt (Englisch): Nachdem auf der vergangenen Wikimedia Conference 2018 (Mitte April in Berlin) die thematischen Bereiche der nächsten Etappe im Strategieprozess diskutiert und strukturiert worden sind, sollen Arbeitsgruppen nun Empfehlungen zu diesen Themen bis zur Wikimedia Conference 2019 erarbeiten. Die neun Arbeitsgruppen sollen jeweils zwischen 10 und 15 Ehrenamtliche umfassen. Die Themenfelder sind: Rollen und Verantwortlichkeiten (Roles & Responsibilities), Ressourcenverteilung (Resource Allocation), Einnahmequellen (Revenue Streams), Vielfalt (Diversity), Partnerschaften (Partnerships), Capacity Building*, Community Health*, Technik (Technology) und politisches Lobbying (Advocacy). Alle Interessierten sind eingeladen sich via der Meta-Seite für eine der Arbeitsgruppen zu bewerben, der Bewerbungszeitraum beträgt zwei Wochen (bis zum 25. Juni).
Jenga Wikipedia ya Kiswahili
  • Die User Group Jenga Wikipedia ya Kiswahili (Swahili), zu Deutsch „Schaffe eine Wikipedia auf Swahili“, wurde vom Affiliations Committee anerkannt. Die Gruppe setzt sich für die Stärkung der Wikipedia in Swahili ein.
  • Die Mitgliederversammlung des polnischen Wikimedia-Chapters (Wikimedia Polska) hat einen neuen ehrenamtlichen Vorstand gewählt (Englisch). Der mehrere Jahre amtierende und langjährige Wikipedianer Tomasz Ganicz trat nicht zur Wiederwahl an. Die Versammlung wählte Michał Buczyński zum neuen Vorsitzenden.

Projekte und Initiativen[Quelltext bearbeiten]

Fotoworkshop in Erfurt
  • Vom 1. bis 3. Juni lernten Jungwikipedianerinnen und Jungwikipedianer in Erfurt, was ein Denkmal ist, wie man es erkennt und wie man es am besten fotografiert. Die ersten Ergebnisse stehen bereits auf Wikimedia Commons zur Verfügung. Im Blog von Wikimedia Deutschland gibt es einen Bericht über die Veranstaltung.
  • Autorinnen und Autoren, die sich für das Thema Militärgeschichte interessieren, haben sich zu einer internationalen Interessensgruppe zusammengeschlossen (Englisch). Mehr dazu auf Meta unter Consortium of Wikipedia Military Historians (Englisch).
  • Das freie Kinderlexikon „Klexikon“ wurde von der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ ausgezeichnet.
Neu: Wikipedia-Bierdeckel
  • Bei Wikimedia Deutschland gibt es jetzt hübsche Wikipedia-Bierdeckel. Warum? Weil es bei Wikipedia noch viel zu tun gibt im Themenbereich Bier und Brauwesen und weil demnächst wieder Wiki Loves Beer ansteht.
  • Was in der vergangenen Woche rund um Wikidata geschah, findet sich in den aktuellen Wikidata:Status updates (Englisch).
  • Die aktuelle Zusammenfassung aus der OpenStreetMap-Welt berichtet über Neues rund um das offene Projekt für freies Kartenmaterial.

Kultur – Galerien, Bibliotheken, Archive, Museen (GLAM)[Quelltext bearbeiten]

  • Nach einer erfolgreichen Veranstaltung im Rahmen des Archivtags im Sommer 2017 wird auch dieses Jahr die Zusammenarbeit mit der Eisenbibliothek in Schaffhausen fortgesetzt. Am Samstag, den 23. Juni zwischen 10:00 und 18:00 Uhr wird dort eine offene Schreibwerkstatt stattfinden. Ziel ist es, unter Anleitung in bestehenden Artikeln zu editieren oder auch neue Artikel zu erstellen, die im Umfeld der Firma Georg Fischer AG oder ganz allgemein mit dem Material Eisen in Zusammenhang stehen. Dazu wird sowohl am Vormittag als auch am Nachmittag ein kurzer Einführungsworkshop angeboten. Literatur und Hilfe beim Finden von geeigneten Themen stehen zur Verfügung. Bitte eigenen Laptop mitbringen oder Hardware-Wünsche anmelden unter ulrich.lantermannatwikimedia.ch. Weitere Infos: Wissen ist gut, freies Wissen ist besser. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, erleichtert Wikimedia CH aber die Planung.

Politik und Recht[Quelltext bearbeiten]

  • Am 20. Juni wird der Rechtsausschuss des Europäischen Parlaments über seinen Vorschlag für die EU-Urheberrechtsreform abstimmen, der die EU-weite Einführung von Leistungsschutzrecht und Uploadfiltern vorsieht. Immer mehr Stimmen gegen diese beiden Punkte werden laut, u.a. haben Jimmy Wales und Tim Berners-Lee auf die Gefahren für das freie Netz hingewiesen.
  • Gegen die Einführung eines europaweiten Leistungsschutzrechts für Presseverleger (Art. 11), welches Quellenangaben in Wikipedia gefährdet, plant das Team Politik & Recht von WMDE eine Straßenaktion vor dem Informationsbüro der Europäischen Kommission und des Europäischen Parlaments am 18. Juni. Für weitere Informationen und bei Fragen gerne an politikatwikimedia.de wenden!
  • Am Samstag, den 16. Juni, möchte WMDE mit Hilfe eines Deliberationsforums gemeinsam mit den Mitgliedern des Vereins eine inhaltliche Position zum Thema „Vertrauen in Information“ erarbeiten: Vor dem Hintergrund der aktuellen Debatten rund um die Vertrauenswürdigkeit von Informationen und gezielte Desinformation über digitale Medien, stellt sich für den Verein die Frage: Welche Rolle soll Wikimedia Deutschland in Zukunft für seine Mitglieder, Communitys, Außenstehende und die Zivilgesellschaft zum Thema „Vertrauen in Informationen“ und Quellenkritik einnehmen?

Bildung, Wissenschaft und Forschung[Quelltext bearbeiten]

  • Das Bündnis Freie Bildung und Wikimedia Deutschland werden an diesem Wochenende an dem OERcamp Nord teilnehmen und das Programm um verschiedene Workshops und Sessions ergänzen. Gemeinsam mit den Teilnehmenden werden wir uns der Frage stellen, wie zeitgemäße Bildung für eine offene digitale Gesellschaft aussehen sollte.

Technik[Quelltext bearbeiten]

  • Die Inhalte des freien Reiseführers Wikivoyage wurden als Offline-Version in die mobile Navigations-App OsmAnd integriert (Version 3.0.4).
  • Die vergangene Ausgabe der „Tech News“ (Englisch) berichtet über die letzten Ereignisse aus der Technik-Community.

Presse, Blogs und Webseiten[Quelltext bearbeiten]

  • „Archive sind wie Fallschirme – sie funktionieren nicht, wenn sie sich nicht öffnen“: Joachim Kemper vom Aschaffenburger Stadtarchiv sprach im Main-Echo über digitale Öffnung und das Potenzial von Coding da Vinci Rhein-Main.
  • Neues zur EU-Urheberrechtsreform: 100 Europa-Abgeordnete haben sich in einer gemeinsamen Erklärung gegen die Einführung eines europäischen Leistungsschutzrechts ausgesprochen. Mehrere Internetpioniere, darunter auch Jimmy Wales, warnen zudem in einem neuen Offenen Brief vor den Folgen der Einführung von Upload-Filtern und sprechen von einer „unmittelbaren Gefahr für die Zukunft des globalen Netzwerks“. Von all dem noch nichts gehört? Hintergründe dazu im Blog von Wikimedia Deutschland, zum LSR aktuell im Spiegel und zu den Upload-Filtern im NDR-Programm ZAPP: „Upload-Filter: Meinungsfreiheit in Gefahr?“ inklusive Interview mit Dimitar Dimitrov, unserem „Wikimedian in Brussels“.

Eine ausführliche Übersicht zu Presseberichten ist über den Wikipedia:Pressespiegel zu finden.

Termine[Quelltext bearbeiten]

  • Montag, 18.06.: OK Lab (Berlin)

Jede Woche treffen sich im Rahmen von Codefor.de in ganz Deutschland Code for Germany Teams – die Open Knowledge Labs (OK Labs) – um gemeinsam an nützlichen Anwendungen und Visualisierungen rund um offene Daten zu arbeiten und um digitale Werkzeuge für Bürgerinnen zu entwerfen. Wir, das Open Knowledge Lab Berlin, treffen uns bereits seit Februar 2014 jede Woche (zurzeit immer montags um 19.00 Uhr) bei Wikimedia Deutschland und möchten dies auch gerne weiterhin tun. Während unserer Treffen arbeiten wir ehrenamtlich gemeinsam an Projekten, tauschen uns zu Themen rund um Civic Tech, Open Data und aus aktuellem Anlass auch zu Refugees aus, organisieren themenspezifische Abende mit Gästen – und sind generell Ansprechpartner für alle Interessierten. Damit fördern wir die Verbreitung des Wissens rund um diese Themen und wollen mithilfe unserer Projekte zeigen, welche Möglichkeiten in offenen Daten stecken.

Zeit: 19:00 - 22:00 Uhr
Ort: Wikimedia Deutschland e.V.; Raum: MOSAIK; Tempelhofer Ufer 23-24; 10963 Berlin
https://codefor.de / #codeforde


Eine ausführliche Übersicht aller Treffen rund um die deutschsprachige Wikipedia ist hier zu finden:


Dieser gemeinschaftlich von Projektaktiven und Wikimedia Deutschland erstellte Newsletter soll Faszinierendes, Amüsierendes und Anregendes aus der deutschsprachigen wie internationalen Wikimedia-Welt nahe bringen und zum Weiterlesen anregen. Der Newsletter kann hier abonniert werden.

Frühere Ausgaben sind archiviert unter:

Die Liste der Beitragenden kann der Versionsgeschichte der jeweiligen Ausgabe im Archiv in der Wikipedia entnommen werden.

Wenn du Wünsche zur Woche im Allgemeinen oder Anregungen zur Abdeckung spezieller Themen hast, melde dich gerne in den Kommentaren. Auch kannst du gerne jederzeit selbst Einträge verfassen. Einträge für die kommende Ausgabe können bereits jetzt hier eingetragen werden.

Allen Mitwirkenden gilt hier wie gewohnt besonderer Dank.