Wikipedia:Wikimedia:Woche/2018-07-19

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wikimedia-Woche Logo Header.jpg

Wikimedia:Woche 29/2018[Quelltext bearbeiten]

In der Wikimedia:Woche 29/2018 gibt es die Gewinnerbilder des Fotowettbewerbs „Wiki Loves Earth“ und Infos über die aktuell in Südafrika stattfindende Konferenz „Wikimania“. Außerdem geht es um frei zugängliche Daten zum Erleben veränderter Bewusstseinszustände und John Weitzmann erklärt, welche Auswirkungen die Urheberrechtsreform auf das Bildungssystem hat.

Foundation und Organisationen[Quelltext bearbeiten]

  • Die globale Wikimedia-Bewegung trifft sich dieses Wochenende zur jährlich stattfinden Wikimania, die dieses Jahr in Kapstadt (Südafrika) ausgerichtet wird. Der Wikipedia:Kurier berichtet darüber in einem Extrablatt. Lisa Dittmer und Cornelius Kibelka werfen einen Blick auf die Agenda der Wikimania.
  • Die Wikimedia Foundation und der freie Browser Kiwix gaben eine Kooperation bekannt (Englisch), um Wikipedia offline verfügbar zu machen.
  • Neu besetzte Stelle bei Wikimedia Deutschland: Christine Domgörgen wurde als Projektmanagerin für Community-Kampagnen im Team Ideenförderung bei Wikimedia Deutschland eingestellt.

Projekte und Initiativen[Quelltext bearbeiten]

  • Die Gewinner für Wiki Loves Earth 2018 in Deutschland stehen fest.
  • Michael Maggs von Wikimedia UK hat einen Aufruf gestartet: Für die Wiki-Loves-Monuments-UK-Bildauswahl suchen die Ausrichter 20 bis 25 Ehrenamtliche, die Ende September/Anfang Oktober 5 bis 8 Stunden Zeit haben, um die grobe Bildauswahl vorzunehmen. Mehr Informationen in seiner E-Mail (Englisch)
Wikivoyage-Broschüre als pdf
  • Die Einreichungsfrist für die WikiCon 2018 in St. Gallen wurde bis zum 22. Juli verlängert.
  • Zu der bereits in der vergangenen Ausgabe vorgestellten Print-Version der Wikivoyage-Broschüre gibt es nun auch eine pdf-Version zum Download.
  • Was in der vergangenen Woche rund um Wikidata geschah, findet sich in den aktuellen Wikidata:Status updates (Englisch).
  • Die aktuelle Zusammenfassung aus der OpenStreetMap-Welt berichtet über Neues rund um das offene Projekt für freies Kartenmaterial.

Bildung, Wissenschaft und Forschung[Quelltext bearbeiten]

Mapping OER Sprechblasen-hintergrund.png
  • Warum die geplante EU-Urheberrechtsreform die Ungleichheit innerhalb des Bildungssystems potenziell vergrößert und welche weiteren Auswirkungen sie auf zeitgemäße Bildung hat, erklärt John Weitzmann in einem Interview mit dem Bündnis Freie Bildung. Das vollständige Interview im Blog des BFB.
  • Im Rahmen des Fellow-Programms Freies Wissen hat sich Stipendiat Timo Torsten Schmidt zum Ziel gesetzt, eine Datenbank zu erstellen, die alle verfügbaren standardisierten wissenschaftlichen Daten zum Erleben von veränderten Bewusstseinszuständen frei zugänglich macht. Über sein Projekt und die Erfahrungen aus dem Programm berichtet er in einem Artikel auf dem Blog von Wikimedia Deutschland.
  • Der Research Newsletter (Englisch) für Juni 2018 ist erschienen.

Technik[Quelltext bearbeiten]

  • Die vergangene Ausgabe der „Tech News“ (Englisch) berichtet über die letzten Ereignisse aus der Technik-Community.

Presse, Blogs und Webseiten[Quelltext bearbeiten]

Eine ausführliche Übersicht zu Presseberichten ist über den Wikipedia:Pressespiegel zu finden.

Termine[Quelltext bearbeiten]

  • Montag, 23.07.: OK Lab (Berlin)

Jede Woche treffen sich im Rahmen von Codefor.de in ganz Deutschland Code for Germany Teams – die Open Knowledge Labs (OK Labs) – um gemeinsam an nützlichen Anwendungen und Visualisierungen rund um offene Daten zu arbeiten und um digitale Werkzeuge für Bürgerinnen zu entwerfen. Wir, das Open Knowledge Lab Berlin, treffen uns bereits seit Februar 2014 jede Woche (zurzeit immer montags um 19.00 Uhr) bei Wikimedia Deutschland und möchten dies auch gerne weiterhin tun. Während unserer Treffen arbeiten wir ehrenamtlich gemeinsam an Projekten, tauschen uns zu Themen rund um Civic Tech, Open Data und aus aktuellem Anlass auch zu Refugees aus, organisieren themenspezifische Abende mit Gästen – und sind generell Ansprechpartner für alle Interessierten. Damit fördern wir die Verbreitung des Wissens rund um diese Themen und wollen mithilfe unserer Projekte zeigen, welche Möglichkeiten in offenen Daten stecken.

Zeit: 19:00 - 22:00 Uhr
Ort: Wikimedia Deutschland e.V.; Raum: MOSAIK; Tempelhofer Ufer 23-24; 10963 Berlin
https://codefor.de / #codeforde


  • Dienstag, 24.07. - Freitag, 27.07.: Design-Thinking Workshop zu Mitgliederservice

Zusammen mit der Hasso-Plattner-Institut Academy führt WMDE einen viertägigen Design-Thinking Workshop durch. In interdisziplinären Teams aus der Geschäftsstelle werden wir uns folgender Herausforderung stellen: Wie können wir das Service-Erlebnis für unsere Mitglieder besser gestalten? Dazu werden wir nicht nur Expertinnen und Experten anderer Organisationen befragen, sondern vor allem unsere Mitglieder ausführlich kennenlernen und interviewen. Anschließend werden wir gemeinsam kreativ und entwickeln konkrete Lösungen für unsere Mitgliederbetreuung in Form von Prototypen. Diese werden wiederum mit Mitgliedern getestet und schließlich dem WMDE-Kollegium vorgestellt.

Zeit: ganztägig
Ort: Wikimedia Deutschland e.V.; Raum: MOSAIK; Tempelhofer Ufer 23-24; 10963 Berlin


  • Samstag, 28.07.: Wiki Loves Beer (Berlin)
RZ Postkarte WLB 2018.pdf

Wer sich für den Themenbereich „Bier“ in den Wikimedia-Projekten interessiert, ist herzlich eingeladen sich an der Schreibwerkstatt Wiki Loves Beer zu beteiligen, die am 28. Juli 2018 von 12 bis 22 Uhr im WikiBär in Berlin im Rahmen der Berlin Beer Week stattfindet. Im Programm geht es unter anderem um Bier- und Braugeschichte bei Wikisource, Bierreisen mit Wikivoyage und eine Vorstellung der Gesellschaft für Geschichte des Brauwesens.

Zeit: 12:00 - 22:00 Uhr

Ort: WikiBär; Gartenstraße 92, 10115 Berlin

https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Wiki_Loves_Beer

Eine ausführliche Übersicht aller Treffen rund um die deutschsprachige Wikipedia ist hier zu finden:


Dieser gemeinschaftlich von Projektaktiven und Wikimedia Deutschland erstellte Newsletter soll Faszinierendes, Amüsierendes und Anregendes aus der deutschsprachigen wie internationalen Wikimedia-Welt nahe bringen und zum Weiterlesen anregen. Der Newsletter kann hier abonniert werden.

Frühere Ausgaben sind archiviert unter:

Die Liste der Beitragenden kann der Versionsgeschichte der jeweiligen Ausgabe im Archiv in der Wikipedia entnommen werden.

Wenn du Wünsche zur Woche im Allgemeinen oder Anregungen zur Abdeckung spezieller Themen hast, melde dich gerne in den Kommentaren. Auch kannst du gerne jederzeit selbst Einträge verfassen. Einträge für die kommende Ausgabe können bereits jetzt hier eingetragen werden.

Allen Mitwirkenden gilt hier wie gewohnt besonderer Dank.