Wikipedia:Wikimedia:Woche/260117

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:WONÄ

Wikimedia-Woche Logo Header.jpg

In der Wikimedia:Woche 4/2017 ist unter anderem ein Statement der Wikimedia Foundation zu bezahltem Schreiben zu finden. Mit drei Milliarden Edits wurde ein neuer Meilenstein bei den Wikimedia-Projekten erreicht und es gibt neue Wikipedia-Erklärvideos, die Zusammen mit der Simpleshow Foundation entstanden sind.

Wikimedia:Woche 4/2017[Quelltext bearbeiten]

Foundation und Organisationen[Quelltext bearbeiten]

Neues „Wikimedia Resource Center“[Quelltext bearbeiten]

Das Learning & Evaluation-Team der Wikimedia Foundation hat nach längerer Vorbereitungszeit das sogenannte „Wikimedia Resource Center“ auf Meta veröffentlicht. Es soll dazu dienen alle Informationen, vor allem um die Programme und Initiativen der Wikimedia Foundation, auf einen Blick finden zu können.

Interactive Team stellt die Arbeit an neuen Features vorläufig ein[Quelltext bearbeiten]

Das Interactive Team der Wikimedia Foundation stellt vorläufig seine Arbeit an neuen Features und Tools ein. Das umfasst vor allem die Arbeit an den neuen Karten- und Graphenfunktionen. Ziel ist es, die bisherigen Funktionen zu stabilisieren und eine bessere Verfügbarkeit zu gewährleisten, schreibt Wes Moran, Leiter der Softwareentwicklung (Product) der Wikimedia Foundation.

Statement der WMF zum Thema Paid Editing[Quelltext bearbeiten]

Das Legal Team der Wikimedia Foundation veröffentlichte ein Statement zum Thema bezahltes Schreiben. Es beschreibt darin, wie es die Balance zwischen den Rollen der Communitys und WMF Legal beim Umgang mit bezahltem Schreiben sieht und wie es die Communitys unterstützen kann.

Neue Kolleginnen und Kollegen bei Wikimedia Deutschland[Quelltext bearbeiten]

Ab dem 15. Januar unterstützen zwei neue Kolleginnen das Team Software Entwicklung. Johanna Strodt startet als Project Manager Community Communication. Johanna hat langjährige Erfahrung im Produktionsmanagement digitaler Produkte, unter anderem durch ihre mehrjährige Tätigkeit bei einem großen deutschen Verlag. Sie hat in multidisziplinären Teams gearbeitet und weiß was es bedeutet zwischen Entwicklern, Designern und „nicht-technisch affinen“ Stakeholdern zu „übersetzen“.

Linda Heyden beginnt als neue Assistenz (in Teilzeit) in der Softwareentwicklung. Linda ist Literaturwissenschaftlerin, promoviert und lehrt Comic Wissenschaften an der Humboldt Uni in Berlin. Zuvor hat Linda bei einem Online-Versandhändler gearbeitet sowie zahlreiche Erfahrungen im Kulturbereich gesammelt.

Projekte und Initiativen[Quelltext bearbeiten]

3 Milliarden Edits geschafft[Quelltext bearbeiten]

In den 735 Wikimedia-Projekten wurde der Meilenstein von insgesamt 3.000.000.000 Bearbeitungen erreicht.

Wikipedia-Erklärvideos mit der Simpleshow Foundation[Quelltext bearbeiten]

Im Rahmen der Dankesbanner-Kampagne zur Neuautorengewinnung entstanden drei Videos, die grundlegende Konzepte der Wikipedia erklären: Wie sieht die Arbeit in Wikipedia konkret aus? Welche Informationen dürfen überhaupt in die Enzyklopädie und wird mein Text sofort veröffentlicht? Die Videos wurden gemeinsam mit der Simpleshow Foundation produziert und werden bald auch auf englisch verfügbar sein.

Wikidata:Status updates/2016 01 21[Quelltext bearbeiten]

Was in der vergangenen Woche rund um Wikidata geschah, findet sich in den aktuellen Wikidata:Status updates.

Neues aus der OSM-Welt[Quelltext bearbeiten]

Die aktuellen Zusammenfassungen aus der OpenStreetMap-Welt „weekly 339“ berichtet über Neues rund um das offene Projekt für freies Kartenmaterial.

Kultur – Galerien, Bibliotheken, Archive, Museen (GLAM)[Quelltext bearbeiten]

Wikidata und kulturelles Erbe[Quelltext bearbeiten]

Martin Poulter, Wikimedian In Residence an der Universität Oxford, schreibt im Blog von Wikimedia UK über das Potenzial von Wikidata, zu einem zentralen Knotenpunkt für das digitale Kulturerbe von GLAM-Einrichtungen zu werden.

Politik und Recht[Quelltext bearbeiten]

Petition für Reform des Urheberrechts im Bildungssektor gestartet[Quelltext bearbeiten]

Auf change.org wurde eine Petition für eine Reform des Urheberrechts im Bildungssektor gestartet.

Technik[Quelltext bearbeiten]

Tech News issue #4[Quelltext bearbeiten]

Die vergangene Ausgabe der „Tech News“ berichtet über die letzten Ereignisse aus der Technik-Community.

Diskussion[Quelltext bearbeiten]

Rainer Sprengel schreibt über „digitales bürgerschaftliches Engagement“[Quelltext bearbeiten]

Wikimedia Deutschland veröffentlichte einen Gastbeitrag von Rainer Sprengel vom Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement, in dem er das Thema „digitales bürgerschaftliches Engagement“ erläutert.

Presse, Blogs und Websites[Quelltext bearbeiten]

Eine ausführliche Übersicht zu Presseberichten ist über den Wikipedia-Pressespiegel zu finden.

Podcast WikiStammtisch[Quelltext bearbeiten]

Eva Gredel und Sebastian Wallroth sprechen über Diskurslinguistik, Eurosklerose, Niveau auf Wikipedia-Diskussionsseiten und das Barcamp WikiDACH 2017

Magnus Manske und Sebastian Wallroth reden über Nupedia, Mediawiki, Bots, Tools, Wikidata, Reasonator, das Wikidataspiel und Mücken

Termine[Quelltext bearbeiten]

Eine ausführliche Übersicht aller Treffen rund um die deutschsprachige Wikipedia ist dort zu finden:

Montag, 30.01.: OK Lab (Berlin)[Quelltext bearbeiten]

Jede Woche treffen sich im Rahmen von Codefor.de in ganz Deutschland Code for Germany Teams - die Open Knowledge Labs (OK Labs) - um gemeinsam an nützlichen Anwendungen und Visualisierungen rund um offene Daten zu arbeiten und um digitale Werkzeuge für Bürgerinnen zu entwerfen. Wir, das Open Knowledge Lab Berlin treffen uns bereits seit Februar 2014 jede Woche (zur Zeit immer montags um 18.00 Uhr) bei Wikimedia und würden dies auch gerne weiterhin tun. Während unserer Treffen arbeiten wir ehrenamtlich gemeinsam an Projekten, tauschen uns zu Themen rund um Civic Tech, Open Data und aus aktuellem Anlass auch zu Refugees aus, organisieren themenspezifische Abende mit Gästen - und sind generell Ansprechpartner für alle Interessierten. Damit fördern wir die Verbreitung des Wissens rund um diese Themen und wollen mithilfe unserer Projekte zeigen, welche Möglichkeiten in offenen Daten stecken.

  • codefor.de / #codeforde
  • Zeit: 19:00 - 22:00 Uhr
  • Ort: Wikimedia Deutschland e.V.; Tempelhofer Ufer 23-24; 10963 Berlin

Mittwoch, 01.02.: Women Edit (Berlin)[Quelltext bearbeiten]

Regelmäßige Wikipedia-Veranstaltungen unter dem Titel "WomenEdit" sind offen für alle Frauen, die sich für eine Mitarbeit an Wikipedia interessieren. Bei diesen Treffen sollen erfahrene Wikipedianerinnen und interessierte Newbies zusammen kommen, um gemeinsam offene Fragen zum Projekt zu klären und zu editieren.

  • WP:Berlin
  • Zeit: 18:00 - 21:00 Uhr
  • Ort: Wikimedia Deutschland e.V.; Tempelhofer Ufer 23-24; 10963 Berlin

Dieser gemeinschaftlich von Projektaktiven und Wikimedia Deutschland erstellte Newsletter soll Faszinierendes, Amüsierendes und Anregendes aus der deutschsprachigen wie internationalen Wikimedia-Welt nahe bringen und zum Weiterlesen anregen.

Frühere Ausgaben sind archiviert unter:

Die Liste der Beitragenden kann der Versionsgeschichte der jeweiligen Ausgabe im Archiv in der Wikipedia entnommen werden.

Wenn du Wünsche zur Woche im Allgemeinen oder Anregungen zur Abdeckung spezieller Themen hast, melde dich gerne in den Kommentaren. Auch kannst du gerne jederzeit selbst Einträge verfassen. Einträge für die kommende Ausgabe können bereits jetzt dort eingetragen werden: https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Wikimedia:Woche/N%C3%A4chste_Woche

Allen Mitwirkenden gilt hier wie gewohnt besonderer Dank.