Wikipedia:Wikipedianische KulTour/Zeppelinmuseum 2021

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veranstaltung   Literatur & Links   Teilnehmer & Organisation   Programm   Dokumentation   Anmerkungen & Wünsche  
GLAM Logo (DACH).svg

virtuelle KulTour am 19. Juli 2021
Zeppelin Museum Friedrichshafen – Kunst und Technik im Dialog.


Inhalt[Quelltext bearbeiten]

Eine Stärke der de.wikipedia ist, dass viele Artikel zu Zeppelinen im Allgemeinen und auch der Malerei des Barocks oder der Geschichte der Luftfahrttechnik im Speziellen dank all der Autorinnen und Autoren gut ausgearbeitet sind. Zugleich ist uns allen klar, dass die Wikipedia nie abschließend fertig sein wird. Diese virtuelle KulTour bietet nun die Gelegenheit, bei einem virtuellen Besuch im Zeppelin Museum einen Blick auf die dortigen Ausstellungen zu werfen und in einem Museumsgespräch zu erfahren, wie diese Themenfelder im Museum aufbereitet und dargestellt werden – und sich dabei auch die eine oder andere Anregung für Inhalte und Aufbereitung der Artikel zum Thema Luftschifffahrt , Barockmalerei oder auch zur Geschichte der Firma Maybach-Motorenbau zu holen.

Das Zeppelin Museum, das seinen Namen den von Graf Zeppelin in Friedrichshafen am Bodensee entwickelten Luftschiffen verdankt, ist ein Museum, das sich den innovativen Prozessen in Technik, Kunst und Gesellschaft verschrieben hat. Das Museum beherbergt zwei Sammlungen. Zum einen die weltweit größte Sammlung zur Luftschifffahrt. Zum anderen verfügt das Zeppelin Museum über eine Kunstsammlung mit Werken innovativer Werkstätten des Mittelalters und des Barock, die über Österreich hinaus bis nach Italien und Ungarn exportierten. Einen weiteren Schwerpunkt der Kunstsammlung bilden die Künstlerinnen und Künstler der Avantgarde, wie beispielsweise Otto Dix, Max Ackermann, Erich Heckel oder Willi Baumeister.

An diesem Abend wird uns Dr. Claudia Emmert, Direktorin des Museums, mit ihren Kolleginnen und Kollegen das Haus und die Sammlungen vorstellen. Die Themen werden von Kunstwerken des Mittelalters und Barocks bis zur Avantgarde reichen. Außerdem werden natürlich die Zeppeline und die Geschichte der Luftschifffahrt ein Thema sein. Die Veranstaltung findet online statt. Nach einer Einführung in die Sammlungen gibt es Zeit für Fragen und die Möglichkeit zum Austausch über mögliche Kooperationsideen. Wir freuen uns auf euch!

Termin und Anmeldung[Quelltext bearbeiten]

Emoji u1f33b.svg

Bei dieser Veranstaltung gelten die
WikiVideoCon-Spielregeln

Termin

Montag, 19. Juli 2021, 18:00 bis 20:00; der Meeting-Raum wird vor 18:00 geöffnet und bleibt nach dem Ende der Veranstaltung noch offen.


Plattform

Für dieses Online-Treffen wird Zoom benutzt. Den Link mit der Adresse versenden wir spätestens ab Freitag, 16. Juli.


Anmeldung

Die Anzahl der Plätze ist auf etwa 30 Teilnehmende begrenzt. Wir bitten um Voranmeldung (mit Wikipedia-Benutzername --~~~~) auf der Teilnehmenden-Seite. Die Web-Adresse zur Videokonferenz senden wir den Teilnehmenden zeitgerecht vor dem 19. Juli. Ideal wäre es, wenn du die Wiki-Mail-Funktion („E-Mail an diese Benutzerin senden“/„E-Mail an diesen Benutzer senden“) aktiviert hast. Wer das nicht möchte, sollte bitte eine Mail an holger.plickertatwikimedia.de senden, damit wir die Adresse direkt per E-Mail schicken können.


Falls sich herausstellt, dass Du doch nicht teilnehmen kannst, streiche Dich bitte ggf. selbst wieder aus der Liste, damit jemand anders nachrücken kann.


Folgeveranstaltungen[Quelltext bearbeiten]

Wir planen in Zukunft weitere Vorträge in dieser Form zu organisieren. Die Ankündigungen werden jeweils zeitnah auf der Diskussions-Seite der GLAM-Wiki Seite zu finden sein. Wenn du Interesse hast, von uns darüber informiert zu werden, trage dich bitte einfach in diese Liste mit deinem Benutzernamen ein. Wir werden dich dann über deine Diskussionsseite darauf aufmerksam machen.