Wikipedia Diskussion:Bildrechte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WD:BR
Nuvola apps important.svg Achtung:

Fragen zum Urheberrecht und zu Bildrechten bitte auf WP:UF. Diese Diskussionsseite beschäftigt sich ausschließlich mit dem Aufbau der Seite „Bildrechte“ und ist nicht für konkrete Fragen geeignet.

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen an der Projektseite Bildrechte zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an: Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit oder --~~~~.

Hinweise

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte monatlich automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 120 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 3 Abschnitte.
Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

Veranstaltungshinweis zum Thema Bildrechte, 28. Mai 2015[Quelltext bearbeiten]

Ein Veranstaltungshinweis für Fachfragen zum Thema Bildrechte: Diesen Donnerstag, 28. Mai, 18 Uhr, findet bei WMDE die nächste Veranstaltung der Reihe "Monsters of Law" zu rechtlichen Fragen rund um Freies Wissens statt. Ansgar Koreng, Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Urheber- und Medienrecht, spricht zum Thema „Minenfeld Bildrechte: Was Sie zu Fotografie und Nachnutzung wissen müssen“. Danach steht er für Fragen und Diskussionen zur Verfügung. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, der Vortrag wird zudem als Livestream auf der Webseite gezeigt und ist danach als Video abrufbar. li (wmde), 27.5.

Das Thema "Logos" mutet an, wie der "Streit um des Kaisers Bart"[Quelltext bearbeiten]

Die Frage ob und inwieweit bei WP hochgeladene Logos nun eine oder keine Begehung einer Urheberrechtsverletzung darstellen könnten, dürfte für's RL völlig irrelevant sein. Jeder Würstchenbuden-Betreiber würde sicherlich gerne einen eigenen Artikel über sich und seine Würstchenbude als kostenlose PR-Maßnahme bei WP vorfinden, so es die RKs denn zuließen. Nun die Firmen und Institutionen, denen das Glück hold ist, die RK-Hürden geschafft zu haben, werden den Teufel tun sich zu beschweren, wenn dieser Artikel dann auch noch im Sinne der Corporate Identity mit ihrem Logo aufgepeppt wird.--Bestoernesto (Diskussion) 05:49, 15. Feb. 2017 (CET)

Bis der Mitbewerber das nun freie Logo nutzt.--Elektrofisch (Diskussion) 06:39, 15. Feb. 2017 (CET)
Es ist nicht anzunehmen, dass jemand für die Konkurrenz Werbung macht, statt für selbst. Und sollte jemand auf die Idee kommen, mit dem Logo eigene Produkte zu verzieren (was er so oder so machen kann und auch häufig gemacht wird) dann gibt's in der Regel richtig Ärger wg Markenrechts-Verletzung, denn die allermeisten Logos sind gleichzeitig als Marke eingetragen--Ciao--Bestoernesto (Diskussion) 08:50, 15. Feb. 2017 (CET)
PS: Es hätte sich im Übrigen wohl auch schon rumgesprochen, wenn tatsächlich ein Mitbewerber eines der Abertausenden weltweit bei WP abgebildeten und somit urheberrechtlich frei gewordenen Logos in deinem Sinne genutzt hätte--Ciao--Bestoernesto (Diskussion) 08:56, 15. Feb. 2017 (CET)
@Bestoernesto: Es gehört zu den WP:Grundprinzipien der Wikipedia, dass wir hier nur Freie Inhalte verwenden, die auch von jedermann außerhalb der Wikipedia weiterverwendet werden können. Und da dass bei geschützten Logos nunmal nicht der der Fall ist... // Martin K. (Diskussion) 19:57, 21. Mär. 2017 (CET)

Hinweis auf Wikipedia:Meinungsbilder/keine Bilder in Artikelnamensraum von direkt abmahnenden Fotografen[Quelltext bearbeiten]

Aufgrund der aktuellen Diskussion möchte ich euch bitten kreativ an diesem Meinungsbild teilzunehmen Groetjes --Neozoon (Diskussion) 01:14, 22. Jan. 2017 (CET)

Dieser Abschnitt kann archiviert werden. // Martin K. (Diskussion) 19:57, 21. Mär. 2017 (CET)

Fotos der CDC (erl.)[Quelltext bearbeiten]

Die Centers for Disease Control and Prevention der USA halten unter https://www.cdc.gov/flu/avianflu/h7n9-images.htm 4 elektronenmikroskopische Aufnahmen des Infuenzavirus A/H7N9 vor. Diesem Bild in den Commons von der gleichen Webseite entnehme ich, dass Bilder der CDC rechtefrei sind, aber offenbar mit Quellenangabe ihrer Herkunft in die Commons transferiert werden. Ich kenne mich damit nicht aus - vielleicht könnte jmd., der die Vorgehensweise kennt, diese Fotos in die Commons einstellen. --Gerbil (Diskussion) 17:39, 12. Mär. 2017 (CET)

Die schreiben unter https://www.cdc.gov/other/imagereuse.html doch recht genau, was man tun soll, weil eben nicht alle Bilder auf der Website frei sind. Also schau bitte, ob die fraglichen Bilder auch in der freien Datenbank vorhanden sind, dann kannst du sie selbst hochladen, oder frag dort an, ob es Rechte gibt. Grüße --h-stt !? 18:04, 12. Mär. 2017 (CET)
Danke. Wenn man weiß, wo's steht, ist's indertat einfach. --Gerbil (Diskussion) 21:41, 12. Mär. 2017 (CET)

Bitte um Löschung[Quelltext bearbeiten]

Datei:1944-09 KptzS Lüth.jpg
Wolfgang Lüth (1944)

Die Lizensierung ist indiskutabel, für andere Lizenzen ist das Bild zu jung.--Elektrofisch (Diskussion) 19:41, 21. Mär. 2017 (CET)

Jetzt hör auf mit Deinen blödsinnigen BNS-Aktionen. Wie immer mit dem Kopf durch die Wand -- - Majo Senf - Mitteilungen an mich 19:48, 21. Mär. 2017 (CET)

@Elektrofisch, Majo statt Senf: Bitte regelt das auf WP:URF oder stellt einen Löschantrag. Hier ist jedenfalls der falsche Ort für solche Streitereien. // Martin K. (Diskussion) 19:53, 21. Mär. 2017 (CET)

{{erledigt|// [[Benutzer:Martin Kraft|Martin K.]] ([[Benutzer Diskussion:Martin Kraft|Diskussion]]) 19:53, 21. Mär. 2017 (CET)}}

Sorry, ich ent-erle mal, weil hier einige nicht ganz einfache urheberrechtliche Fragen aufgeworfen werden, die imho auch hierhin gehören.

Ja, die ursprüngliche Vorlage "amtliches Werk" war (je nach Umständen der Veröffentlichung) evtl. nicht ganz richtig, dennoch ist das Bild imho gemeinfrei. Warum? Die aktuell geltende Schutzfrist "70 Jahre nach dem Tod des Urhebers" für jegliche Fotos (selbst einfachste Passbilder, soweit nicht von Automaten erstellt) gibt es erst seit 1995. Bei Aufnahmen aus früherer Zeit ist daher zunächst nach der alten Rechtslage zu fragen und danach, ob ältere Schutzfristen nicht ggf. schon vorher endeten.

Lt. Bildbeschreibung entstand die Aufnahme 1944 und/oder wurde 1944 veröffentlicht. Es handelt sich offensichtlich nicht um ein einfaches Passbild aus Privatbesitz, sondern um einen Ausschnitt aus einer Art Autogrammkarte des damaligen „Kriegshelden“ (vgl. die Diskussion zur Bildbeschreibung: Diskussion:Wolfgang Lüth), wurde also veröffentlicht. Gem. § 25 Kunsturhebergesetz (KUG) gilt daher eine Schutzfrist von 25 Jahren ab Veröffentlichung (ursprünglich 10 Jahre seit 1907, am 12.5.1940, RGBl. S. 785 auf 25 Jahre verlängert), die Schutzfrist wäre also Ende 1969 abgelaufen. Da das Gesetz wie gesagt auf die Veröffentlichung abstellt, kommt es auf den Tod des Urhebers = des Fotografen nicht an, insoweit kann auch dahinstehen, wer dieser war bzw. ob das Foto tatsächlich im Studio des nationalsozialistischen Haus- und Hof-Fotografen Hoffmann entstand, wie einige in o.g. Artikel-Disk vermuten). Nun trat aber 1966, also noch während der Schutzfrist gem. KUG, das neue Urhebergesetz in Kraft und löste das KUG ab (§ 143 UrhG); es galt gem. § 129 auch für frühere Werke (§ 129 UrhG). Gem. § 72 UrhG war das Foto als "Lichtbild" einzustufen (wobei es für die Schutzfristberechnungen seinerzeit noch keinen Unterschied machte, wenn man es als "Lichtbildwerk" sähe). Maßgeblich für die neue, ebenfalls 25jährige Schutzfrist war nun aber nicht mehr das Datum der Veröffentlichung (oder der Tod des Urhebers), sondern der Zeitpunkt der Herstellung. An der Berechnung der Schutzfrist im vorliegenden Fall ändert dies aber nichts, sie endete 1969 (Wir dürfen wohl davon ausgehen, dass Herstellung und Veröffentlichung ins gleiche Jahr 1944 fielen).

Es gab später noch jede Menge weiterer Gesetzesänderungen, die ältere Schutzrechte betreffen (§ 135a UrhG von 1972, die UrhG-Novelle von 1985 und die Schutzfrist-Gleichstellung zwischen Lichtbildern und Lichtbildwerken von 1995) - aber soweit ich sehe ändern die allesamt nichts mehr, weil die Schutzfrist für dieses Foto eben schon 1969 agelaufen war. § 135a betrifft z.B. nur Fälle, wo durch das UrhG eine Schutzfristverkürzung eingetreten wäre, wie oben gezeigt ist das aber hier nicht der Fall. Und die Novelle von 1985 umfasst ebenfalls nur die zum Stichtag 1.7.85 noch laufende Schutzrechte (§ 137a Abs. I UrhG).

Ich hoffe, ich habe jetzt nichts übersehen? @DaB.: Woraus ergibt sich deiner Ansicht nach eine Rückwirkung von § 64 Abs. 1 UrhG in der Weise, dass es nun doch auf den Tod des Urhebers ankommen soll bzw. die Schutzfrist bis 70 Jahre nach seinem Tod läuft? LG --Mangomix 🍸 01:31, 22. Mär. 2017 (CET)

PS: Wenn dieser Thread bei Wikipedia:Urheberrechtsfragen oder sonstwo besser aufgehoben ist, bitte verschieben. Ich hab jetzt genug erstmal genug Paragraphen gelesen. Gute Nacht. --Mangomix 🍸 01:58, 22. Mär. 2017 (CET)

Mangomix: Auch wenn dies hier die falsche Stelle ist (siehe auch den Kasten wenn Du hier einen Edit machst): In der Wikipedia gehen wir prinzipiell von einer Schutzfrist von 70 Jahren nach Tod aus, da wir uns nicht anmassen zwischen Lichtbild und Lichtbildwerk unterscheiden zu können (wobei dies ja mittlerweile eh keinen großen Unterschied mehr macht). Die Erhöhung auf 70 Jahre p. m. a. passierte übrigens schon 1965, und muss rückwirkend betrachtet werden (was dazu führte das selbst Werke die bereits gemeinfrei waren wieder geschützt wurden).
Im vorliegenden Fall kommt noch hinzu, dass der Urheber des Werkes unbekannt ist, also es unklar ist, wann und ob er bereits verstorben ist. Daher ist davon auszugehen, dass das Bild erst in gut 80 Jahren gemeinfrei werden wird (Aufnahme: 1944, Alter des Fotografens: 16 (d.h. 1928 geboren), 100 Jahre Lebenserwartung (d.h. 2028), plus 70 Jahre Schutzfrist: 2099). --DaB. (Diskussion) 02:01, 22. Mär. 2017 (CET)
@DaB.: Sorry, ich wollte nicht noch ne zusätzliche Baustelle aufmachen ... kann gerne verschoben werden, wenn's nützt. Inhaltlich vermixt du da einiges, seit 1966 gilt für Lichtbilder und Lichtbildwerke gleichermaßen eine einheitliche Schutzfrist von 25 Jahren ab Herstellung, die Verlängerungen bzw. Schutzfristangleichungen an andere Werke kamen erst wesentlich später, da war die Frist für o.a. Foto längst abgelaufen und insoweit greift imho keine Rückwirkung (vgl. § 129 UrhG). Und auf die Person des Urhebers kommt es vorliegend doch auch nicht an, der spielt nur bei einem nicht veröffentlichten Werk eine Rolle. Aber leider lassen sich solche Fragen wirklich immer nur im Einzelfall beurteilen, insofern verstehe ich, wenn wir bei Commons aus Gründen der Praktikabilität pauschal von der längsten möglichen Frist, eben den 70 Jahren nach dem Tod des Urhebers, ausgehen. Die ganzen Rechtsfragen und Lizenzen sind ja ohneschin so dermaßen abschreckend, dass sich kaum noch jemand traut, überhaupt etwas hochzuladen, von rechtskonformer Weiternutzung mal ganz zu schweigen. Mir ist dieses Bildchen im übrigen ziemlich wumpe, mich hat nur die pauschale Lösch-Anforderung oben bzw. die imho juristisch falsche Begründung stutzig gemacht. Das Ding ist doch in mehreren Wikis eingebunden, macht doch allen nur unnötig Arbeit, das jetzt zu tilgen. Was spricht denn gegen den PD-Baustein, der die Rechtslage in diesem Einzelfall klar benennt? --Mangomix 🍸 02:46, 22. Mär. 2017 (CET)
Na ja, nicht ganz, insbesondere weil bei in Deutschland bereits gemeinfrei gewordenen Lichtbildwerken der Schutz am 1. Juni 1995 wieder auf 70 Jahre post mortem auctoris zu setzen war, falls das Werk zu diesem Zeitpunkt noch in irgendeinem EU- bzw. EWR-Staat geschützt war, § 137f II 1 UrhG. Dies war bei den noch interessierenden Lichtbildwerken der Fall, was klassischerweise mit der Schutzdauerentwicklung für Lichtbildwerke im spanischen Recht begründet wird (soweit bekannt einhellige Ansicht im Schrifttum; grundlegend Schulze/Bettinger, Wiederaufleben des Urheberrechtsschutzes bei gemeinfreien Fotografien, GRUR 2000, 12; so auch OLG Hamburg ZUM-RD 2004, 303, 305 – U-Boot-Foto; zuletzt LG Berlin ZUM-RD 2015, 405, 408 – Weiße Rose). Insofern kommt es bei Lichtbildwerken aus heutiger Sicht auch nicht mehr auf einen allfälligen Schutzablauf in Deutschland vor Umsetzung der Schutzdauer-RL an. Gruß, — Pajz (Kontakt) 07:25, 22. Mär. 2017 (CET)
Danke Pajz für den Einwurf, wieder was gelernt. Meine intensive Beschäftigung mit der Materie liegt zugegeben schon ein paar Jahre zurück ;). Wobei, hier ging bzw. geht es ja bloß um ein einfaches Lichtbild, kein Lichtbildwerk - aber sei's drum, zu den Zeitschriften hab ich grad keinen Zugang, um das noch auszudifferenzieren - dann halt weg damit. Hach, wie schön und Wikipedia-freundlich war doch die alte Rechtslage vor über 100 Jahren … 10 Jahre Schutz und aus die Maus. Schöne Grüße, --Mangomix 🍸 10:49, 22. Mär. 2017 (CET)
Dass es auf die Person des Autors nicht ankommt, wenn das Werk nicht veröffentlicht war, hab ich jetzt auch noch nie gehört. Kann man das wirklich so stehen lassen? --Karsten Meyer-Konstanz (D) 11:57, 22. Mär. 2017 (CET)
Hat doch auch niemand behauptet. Ganz im Gegenteil: bei unveröffentlichten Lichtbildern stellte das KUG sehr wohl auf den Urheber ab (Schutzfrist seit 1940: 25 Jahre ab seinem Tod), während die Frist bei veröffentlichten Lichtbildern (wie vorliegend den Autogramm-Postkarten) mit der Veröffentlichung begann. Gruß, --Mangomix 🍸 13:23, 22. Mär. 2017 (CET)

Das Bild gehört zu Bild hoff-47033 bzw. hoff-47032 Lüth Bilder im "Fotoarchiv Heinrich Hoffmann" der Bayrischen Staatsbib. Wobei bei unserem Bild die Glatze durch eine Mütze verdeckt ist, aber der Vorhang passt. Mittels einer Googel-Bildsuche findet man glatt noch mehr. Und wo wir bei der bitte um Löschen sind (der LA wurde entfernt) es gibt mit gleicher Herkunftsbezeichnung eine Reihe weiterer zweifelhafter Bilder von Benutzer:Mehlauge.--Elektrofisch (Diskussion) 13:34, 22. Mär. 2017 (CET)

Zur LD auf Commons siehe c:Commons:Deletion requests/File:1944-09 KptzS Lüth.jpg. Es scheint ja mittlerweile recht klar, dass dieses und viele weitere Fotos zum einen Heinrich Hoffmann (Fotograf) zuzordnen sind, und dass sie zwar zwischenzeitlich in Deutschland gemeinfrei waren (dieses seit 1969, s.o.), das Copyright aber 1995 mit der Umsetzung der Schutzdauerrichtlinie wieder auflebte. Demnach würde der urheberrechtliche Schutz erst in zehn Jahren (70 Jahre nach Hoffmanns Tod) ablaufen.
Aber irgendwie widerstrebt mir der Gedanke, dass wir damit ausgerechnet die Bildrechte eines hohen Nazis und Hitler-Kumpels „anerkennen“ – und das, nachdem sie in Deutschland zum Teil schon jahrzehntelang gemeinfrei waren. Statt jetzt blind alle Bilder zu löschen, sollten wir schauen, wer die gegenwärtigen Rechteinhaber sind. Hoffmanns Erben? Wohl kaum, denn ausweislich unseres Artikels über Hoffmann wurde er ja (neben einer heute lächerlich gering erscheinenden Haftstrafe) auch zur Herausgabe seines gesamten Vermögens verurteilt. Am Ende hat er zwar einen Teil zurückerhalten (Gemälde aus der Bayer. Staatsgelerie), aber was ist mit geistigem Eigentum? Das müsste doch auf den Freistaat Bayern übergegangen sein, oder nicht? Möglicherweise besteht darüber eine Chance auf eine freie Lizenz, oder sogar eine PD-Lizenzierung (eingangs war das Foto ja als „amtliches Werk“ als PD gekennzeichnet). Und speziell zu Hoffmanns Fotoarchiv steht außerdem im Artikel, dass es die US-Army schon 1945 konfiszierte, und die US-Regierung sämtliche Bilder als public domain betrachtet (ausführlicher dazu en:Price v. United_States). Vielleicht hilft das weiter? --Mangomix 🍸 15:10, 23. Mär. 2017 (CET)
Sollten wir nicht zuerst klären was für Bilder wir für welche Zwecke benötigen, bzw. in welchem Kontext wir Propagandabilder überhaupt nutzen wollen/können/müssen? Einen Weg zur Nutzung kann man dann im Einzelfall suchen. Sicher ist es nett für einen übergreifenden Artikel über NS-Kriegshelden Propagandafotos zu haben, aber brauchen wir von jedem NS-Kriegshelden so ein Propagandafoto für dessen Artikel, der im wesentlichen oft aus gewaschenen Angaben aus der NS-Propaganda besteht? Sprich: wir müssen die Relevanz von solchen Personenartikeln und den Blickwinkel aus dem sie zu schreiben sind angehen. Will die Wikipedia ein besseres Lexikon der Wehrmacht sein, wo sich die gleichen Angaben finden, oder wollen wir mehr, vielleicht etwas anderes? Und welche Rolle dabei spielen Propagandabilder. Welchen Mehrwert können sie haben und welchen nicht? Wie baut man gescheite Bildunterschriften, wie sichert man die Echtheit, die Überlieferungsgeschichte und die Beschreibung des Kontextes ab. Ich bezweifle das wir für eine an Fachwissenschaft und nicht an den Wünschen von Militärnostalgikern orientierte Darstellung - sofern eine Relevanz der Person von uns gewünscht ist - hier noch für jeden Personenartikel ein mögliches NS-Foto benötigen. (Ansonsten ist der Bereich Urheberrecht und NS in der Tat ekelhaft, David Irving hat für die Goebbelstagebücher ebenso kassiert, wie ein schweizer Nazi, der die Rechte am literarischen Werk hielt, ähnlich übel auch die Geschäftemacherei im Bereich Privatfilmchen aus dem NS, mit dem unzählige Dokus gefüllt werden.)--Elektrofisch (Diskussion) 16:09, 23. Mär. 2017 (CET)

LibreOffice[Quelltext bearbeiten]

LibreOffice 3.4 Impress unter Fedora 16 (Linux)

Die Grafik dafür quillt geradezu über von Urheberrechtsverletzungen, man achte nur mal auf die zahlreichen geschützten Icons. Der aktuelle Lizenzbaustein behauptet aber einfach: "Dieses Bildschirmfoto enthält entweder keine sichtbaren Bereiche oder Teile einer kopiergeschützten Software"

Das kann doch nicht legal sein, wenn es noch nicht mal Pacman in die Wikipedia geschafft hat. Sollte man die Grafik also nicht auch löschen? In Linux Mint und Ubuntu übrigens genauso. Ich würde ja {{Bild-PD-Schöpfungshöhe}} empfehlen aber das hat hier rechtlich auch keine Chance? --Allererster (Diskussion) 10:57, 26. Apr. 2017 (CEST)

@Allererster: Grundsätzliche sollten solche Themen auf WP:UF besprochen werden, daher kopiere deine Frage bitte nach dort. Generell ist LibreOffice und seine Komponenten jedoch Open-Source-Software. Im Lizenztext, der in LibreOffice angezeigt werden kann, sind explizit die "KDE Crystal theme icons" erwähnt, die unter LGPL stehen, die sich ja durchaus in der Bildbeschreibung wieder findet. Das Logo wiederum steht unter CC-BY-SA [1]. Gruß, --Flominator 12:11, 26. Apr. 2017 (CEST)
Diese Icons stehen alle unter freien Lizenzen, da gibt es keine URV. Und selbst wenn, wärst du hier völlig falsch, deine Anfrage gehört nach WP:UF. Grüße --h-stt !? 18:49, 26. Apr. 2017 (CEST)
Windows 10 Original Icons
Ok danke, das habe ich übersehen, aber wieso wurde auch wieder das abstrahierte Bild von Windows 10 wieder eingefügt? Auch da gibt es immer noch die Microsoft Icons für den File Explorer, Settings, Power, All apps im Starmenü und auch die Original Icons im Systray unten rechts. --Allererster (Diskussion) 19:17, 26. Apr. 2017 (CEST)
Bitte frag das da, wo es hingehört. Grüße --h-stt !? 15:16, 27. Apr. 2017 (CEST)