Wikipedia Diskussion:Namenskonventionen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abkürzung: WD:NK
Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen an der Projektseite „Namenskonventionen“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Signatur und Zeitstempel oder --~~~~.
Archiv

Archivübersicht --- Nach Quartalen:

Wie wird ein Archiv angelegt?
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 7 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind.
Filing cabinet icon.svg Weitere Diskussionen zu spezialisierten Themen
Sprachen Anderes

zu "Personen - Allgemeines", Akademischer Grad (Dr. und Prof.)[Quelltext bearbeiten]

Siehe Wikipedia Diskussion:Wie schreibe ich gute Artikel#Akademischer Grad "kein Namensbestandteil"? - und ggf. auch bitte dort mitdiskutieren, nicht hier. --arilou (Diskussion) 11:32, 7. Apr. 2020 (CEST)

Namenskonvention bei tschechischen Gemeinden, deren Name mehrdeutig ist[Quelltext bearbeiten]

Hallo, ich habe dazu hier eine Diskussion gestartet: [1] und freue mich auf Beteiligung. Jaskan (Diskussion) 13:44, 22. Nov. 2020 (CET)

Von WP:BKF hierher verschoben, das ist ein NK-Problem und kein BKS-Problem. --PM3 00:25, 8. Mär. 2021 (CET)

Hallo, unter Petrovice und vielen anderen BKLs zu tschechischen Gemeinden findet sich eine andere Variante der Begriffsklärung, als auf WP:BKL erwähnt. Zur Erklärung: Die Gemeinde, die unter dem Lemma Petrovice u Chabařovic gelistet ist, heißt eigentlich nur "Petrovice" und wird entsprechend auf Petrovice in der BKL verlinkt. Zur Unterscheidung der gleichnamigen Gemeinden mit dem Namen "Petrovice" wurden also Namenszusätze (hier: u Chabařovic, wörtlich: bei Chabařovice) eingefügt, die aber nicht den offiziellen Namen widerspiegeln, sondern die auf die Bezeichnung der Katastralbezirke zurückgehen (vgl. auch hier: Diskussion:Petrovice_u_Chabařovic; siehe auch im Artikel: "Das Gemeindegebiet gliedert sich in die Katastralbezirke Krásný Les v Krušných horách, Nakléřov, Petrovice u Chabařovic und Větrov u Krásného Lesa.[1]"). In der tschechischen Wikipedia findet sich die korrekte Bezeichnung / Benennung des Lemmas: Petrovice (okres Ústí nad Labem) mit (Okres Ústí nad Labem) in der Klammer. Auf Nachfrage, warum dies so sei, ergab sich, dass dies wohl vor anno dazumal im Portal:Tschechien so diskutiert und beschlossen worden sei. Ich finde dazu lediglich diesen Beitrag: [2], es gibt aber bestimmt noch zahlreiche weitere Orte, wo das mal diskutiert wurde. Das Problem betrifft mehrere Bereiche, einmal die BKL/BKS, die Namenskonventionen (NK) und das Portal:Tschechien. Um die Diskussion hier noch einmal zentral zu führen, verlinke ich diesen Diskussionsbeitrag daher an den entsprechenden Stellen und bitte um eine Erläuterung, ob der jetzige Zustand wirklich so tragbar und gewollt ist. Dies würde bedeuten, dass es sozusagen eine neue Variante der BKL gibt, nämlich statt Qualifikator eine Bezeichnung "bei XY". Zudem bedeutet die jetzige Praxis der Benennung, dass bei Petrovice u Chabařovic gegen den obersten Grundsatz von WP:NK ("Allgemein sollte als Artikeltitel (Lemma) die Bezeichnung verwendet werden, die für den im Artikel behandelten Sachverhalt im deutschen Sprachraum am gebräuchlichsten ist.") verstoßen wird: Praktisch niemand nennt die Gemeinde bzw. den Ort so, er heißt schlicht "Petrovice". Der Artikel "Petrovice u Chabařovic" trägt also als Gemeindenamen den Namen einen untergeordneten Katastralbezirks.[1] Viele Grüße Jaskan (Diskussion) 13:40, 22. Nov. 2020 (CET)

  1. a b http://www.uir.cz/katastralni-uzemi-obec/568147/Obec-Petrovice
  2. Das wurde hier aber schon zigmal durchgekaut, @AHZ: zK -jkb- 13:54, 22. Nov. 2020 (CET)
    Mag sein, dass das zig-Mal durchgekaut wurde; im allgemeinen Kontext halte ich diese Praxis schon für heikel. Man sollte einen Zusatz als echten Teil des Namens und einen rein wikipedia-internen Zusatz schon unterscheiden können. Für letzteres hat sich bei uns das Klammerlemma eingebürgert. Auch wenn es bei Ortsnamen heikel sein kann (es gibt ja auch ON mit Klammer im Namen) besteht für mich kein Anlass für Sonderregelungen für tschechische Gemeinden.--Global Fish (Diskussion) 14:36, 22. Nov. 2020 (CET)
    Das sehe ich ebenso. Zudem gibt es Folgeprobleme, etwa die BKL Krásný Les. Es gibt zwei kleine, etwa gleich große gleichnamige Gemeinden, eine im Okres Karlovy Vary und eine im Okres Liberec. In der tschechischen Wikipedia entsprechend cs:Krásný Les (okres Karlovy Vary), cs:Krásný Les (okres Liberec). In der deutschsprachigen Variante wird aus der zweiten Gemeinde "Krásný Les u Frýdlantu", und die erste Gemeinde ist auf Krásný Les. Nun würde ich gern die BKL berichtigen und Krásný Les (Begriffsklärung) auf Krásný Les schieben. Entsprechend würde ich dann also Krásný Les nach Krásný Les (Okres Karlovy Vary) verschieben. Sofort würde dieser "untragbare" Zustand wieder verändert und Krásný Les (Okres Karlovy Vary) würde nach etwas wie Krásný Les u Karlových Var verschoben (ich musste jetzt länger suchen, um ein mögliches Lemma zu finden, habe die Analogie zu Merklín u Karlových Var genommen, Merklín u Karlových Var, das wohlgemerkt nur "Merklín" heißt, vgl. cs:Merklín_(okres_Karlovy_Vary). Die Pflege der Artikel und BKLs ist entsprechend mühsam und man produziert Fantasielemmata. Jaskan (Diskussion) 15:29, 22. Nov. 2020 (CET)
    Es muss m. E. unterscheidbar bleiben, ob z. B. Petrovice u Karviné eigentlich nur Petrovice heißt oder nicht. Bei diesem Fall ist "u Karviné" tatsächlich Namensbestandteil. Bei "Petrovice u Chabařovic" eben nicht. Problematisch wird es insbesondere, wenn in Fließtexten dann aber plötzlich von "Petrovice u Chabařovic" gesprochen wird ... - das kann Wikipedianern aber leicht passieren, wenn man sich auf das Lemma "Petrovice u Chabařovic" verlässt. Nicht umsonst heißt der Artikelanfang auch "Petrovice (deutsch Peterswald) ist eine Gemeinde im Ústecký kraj in Tschechien." und nicht "Petrovice u Chabařovic [...] ist eine Gemeinde im Ústecký kraj in Tschechien." Jaskan (Diskussion) 16:00, 22. Nov. 2020 (CET)
    Als Lösung schlage ich vor, dass wir uns an den tschechischen Klammerlemma-Zusätzen orientieren, wie das auch die meisten anderen Wikipedien tun (en:Petrovice_(Ústí_nad_Labem_District), es:Petrovice_(Ústí_nad_Labem), fr:Petrovice (district d'Ústí nad Labem), pl:Petrovice (powiat Uście nad Łabą) ...). Jaskan (Diskussion) 16:06, 22. Nov. 2020 (CET)
    Dieses System geht aber nicht auf, da es etliche Okresy mit mehreren gleichnamigen Gemeinden gibt. Dann hätten wir z.B. im Okres Brno-venkov eine Gemeinde Březina (früher Okres Tišnov) und eine Gemeinde Březina (früher Okres Blansko). Ja früher....
    Zu Beginn der 2000er Jahre erfolgten massenhaft Gemeindewechsel in Nachbarbezirke, dies hat sich zwar jetzt wieder gegeben, aber hätte jedesmal eine Verschiebung und Umlinkung zur Folge gehabt, wobei dabei auch neue "Früher"-Gemeinden hinzukamen.
    Die Unterscheidungszusätze der Katastralämter sind dagegen eindeutig und äußerst stabil (mir ist noch keine Änderung untergekommen). Sie sind deshalb auch in Biographien gebräuchlich, weil sich dort niemand die Mühe machen wird, aktuelle Bezirke und Bezirkswechsel, Ein-, Um- und Ausgemeindungen einzupflegen; zudem enthalten sie auch genauere Informationen zur Lage und werden von einem Großteil der Gemeinden selber auf ihren Websiten verwendet.
    Den offiziellen Namen spiegelt die Infobox eindeutig wieder. --ahz (Diskussion) 22:48, 22. Nov. 2020 (CET)
    Danke. Und +1. Für die weitere Diskussion wäre es auch nett, wenn sich hier Kolelgen melden würden, die sowohl rudimentäre Sprachkenntnisse wie auch rudimentäre Kenntnisse über die Gemeinden in Tschechien haben. Vorschläge, sich an der cswiki zu orientieren, empfinde ich sehr störend, da sowohl die Namenskonventionen wie auch andere entsprechende Regeln in dieser Sprachversion doch um einiges hinter dem Stand in dewiki zurückbleiben. Ich editiere seit über 16 Jahren in beiden Sprachversionen und bin so frei, mir diesen Urteil zu erlauben. -jkb- 22:58, 22. Nov. 2020 (CET)
    P.S. Nebenbei: AHZ hat schätzungsweise über den Daumen gefühlt sicher gut 80 Prozent der Artikel über die CS-Gemeinden geschrieben. -jkb- 23:01, 22. Nov. 2020 (CET)
    Der Einwand, dass es nicht aufgeht, betrifft einige Ausnahmefälle, aber bei weitem nicht alle Mehrdeutigkeitsfälle. Hier würde es sich anbieten, andere Klammerzusätze zu nutzen, z. B. Březina (bei Tišnov) und Březina (bei Křtiny). Bei Klammerzusätzen wird es nie immer einheitlich werden. Was aber aus meiner Sicht nicht geht, ist der Status Quo, der statt Klammerzusätzen tschechische "bei-"-Zusätze (Březina u Křtin) macht, wobei auch noch der Ort Křtiny dekliniert ist (u Křtin). Ich kann tschechisch, aber hier ist eben nicht die tschechische Sprachversion, sodass solche Zusätze nur dann sinnvoll sind, wenn sie wirklich zum Namen dazugehören. Was hier übrigens nicht zur Debatte steht, ist der unzweifelhafte und sehr bereichnernde Beitrag von AHZ bei tschechischen Gemeinden. Diesen anerkenne ich ausdrücklich. Mir geht es um eine Verbesserung der Lemmata; und hier geht es aus meiner Sicht nicht, dass Lemma und Name der Gemeinde auseinanderklaffen, wie der Satz "Den offiziellen Namen spiegelt die Infobox eindeutig wieder." klar unterstreicht. Petrovice heißt Petrovice und eben nicht Petrovice u Chabařovic. Jaskan (Diskussion) 10:43, 23. Nov. 2020 (CET)
    PS. Für eine große Verbesserung und mögliche Kompromissvariante würde ich es auch schon ansehen, wenn man einfach alle jetzt bestehenden Zusätze in Klammern und auf deutsch setzt, sofern sie nicht wirklich zum Namen gehören. Das wäre also für das besagte Petrovice: Petrovice (bei Chabařovice). Allerdings erscheint mir das "bei"-Konstrukt aber an sich nicht so üblich wie die Nennung des Okres (Landkreises). Jaskan (Diskussion) 10:49, 23. Nov. 2020 (CET)

    Das ist aber eine Diskussion, die eher auf wp:nk hingehört, scheint es mir. -jkb- 13:04, 23. Nov. 2020 (CET)

    NK ist informiert Jaskan (Diskussion) 13:48, 23. Nov. 2020 (CET)

    Es ist egal, welche Klammerkonvention letztendlich gewählt wird, aber der "Status quo" erscheint auch mir nicht länger tolerierbar. --Bernd Bergmann (Diskussion) 11:04, 20. Feb. 2021 (CET)

    Ende des verschobenen Teils. --PM3 00:25, 8. Mär. 2021 (CET)

    +1 zu Bergmann: Welche Klammerkonvention gewählt wird, ist letztendlich egal. Wichtig ist, dass eine Klammer gesetzt wird, wenn der Zusatz nicht Bestandteil des offiztellen Namens ist.
    Vorschlag: Die bisherigen Bezeichnungen bleiben erstmal vorhanden, werden aber in Klammern gesetzt, falls es nicht Teil des offiziellen Namens ist. Außerdem wird "u" durch "bei" ersetzt.
    Beispiele:
    --Eulenspiegel1 (Diskussion) 01:15, 8. Mär. 2021 (CET)
    Ahoi, Danke an @Jaskan: für das Anleiern dieser Diskussion und natürlich auch mal ein dickes DANKE an ahz für die ganze inhaltliche Arbeit!! Ich selber wohne im Grenzgebiet zu Tschechien und ich finde den jetzigen Sonderweg bei tschechischen Gemeindenamen auch etwas ungünstig. Argumente dafür, dass es so wie es ist, nicht weiter geht und auch keiner Namenskonvention entspricht, sind genügend genannt. Oder mal so gefragt: Würde sich jemand mit dem Wissen von heute und den heutigen NK noch einmal für Katasterkreise entscheiden, wahrscheinlich nicht. Damals vor über 12 Jahren war es erstmal die richtige Entscheidung, aber jetzt gilt es, sie auf den aktuellen Stand zu bringen. Aber wie?
    Der Vorschlag CZ-Ortsname (bei CZ-Stadt) hat den Vorteil, dass er schnell und ohne großes Überlegen umgesetzt werden kann. Außerdem wäre es für einen Sonderfall wie die nun schon oft genannten beiden Březinas im Okres Brno-venkov die schönste Lösung, weil nicht sperrig. Nachteilig: diese Variante ist wikipedia-unüblich! Oder kennt jemand einen anderen Staat, in dem es in der de-wikipedia so gehandhabt wird?? (mal hier schauen: Kategorie:Gemeinde nach Staat) Üblich sind Ortsname (höhere Verwaltungseinheit), und dort wo ich mal eben auf gut Glück geschaut habe, steht in Klammern nur der Name der Verwaltungseinheit ohne deren Rang ("Kreis", "Bezirk", etc, z.B. Spanien (in Klammern die Provinz), Frankreich (Department), Niederlanden (Provinz), Österreich (Bundesland), China (Kreis)) Ich bin für Einheitlichkeit, daher wäre mein Vorschlag, sich einfach dem anzupassen und CZ-Ortsname (okres-name ohne "okres"):
    Und was den von ahz angesprochenen Wechsel in der Bezirkszugehörigkeit angeht: Sowas passiert überall auf der Welt bei jeder Gebietsreform, auch in Deutschland oder Frankreich. Doch wurde deswegen in keinem mir bisher bekannten Staat auf ein System mit Katasterkreisen umgestellt. Im Falle eines Wechsels wird in solchen Fällen die Klammerbezeichnung im Lemma aktualisiert, fertig.
    Für den Sonderfall der beiden Březinas hab ich auf die schnelle keine einfache Lösung. Da würde ich aber auch erstmal schauen, wie so etwas in den anderen Ländern gehandhabt wurde. Von den paar Ausnahmen würde ich aber nicht das gesamte System abhängig machen. Beste Grüße, --W like wiki good to know 22:29, 29. Mär. 2021 (CEST)
    Nachtrag: Hier kann man auch schauen: Kategorie:Ort nach Staat. Ich habe einfach mal bei allen Staaten mit A geschaut: wenn Verwaltungseinheit in Klammern, dann ohne Rang und nur der Name der Provinz, etc. Bei den insgesamt 20 Ländern, bei denen ich auf gut Glück geschaut habe, wird bei zweien auch der Rang der Verwaltungseinheit in Klammern genannt: konsequent in Dänemark, vereinzelt in Polen.
    Obwohl ich es bei letzterem fast für sinnvoller mit Rangbezeichnung fände, da sich dem Leser dann gleich erschließen würde, ob z.B. Balin (Chrzanów) zum Powiat Chrzanowski oder zur Gmina Chrzanów gehört. In Tschechien kann eine solche Verwechlungsgefahr mMn nicht so leicht passieren, da der Okres im Nominativ gehalten ist, etwa Okres Liberec heißt und der Kraj im Genitiv Liberecký kraj, keiner sagt doch Kraj Liberec, oder doch?? Dann müsste "Okres" mit dazu. >> Da Missverständnisse überall passieren können, mein Vorschlag: CZ-Ortsname (okres-name MIT "okres"):
    Ersteren Artikel gab es auch schon mal unter dem Lemma, Grüße --W like wiki good to know 15:46, 30. Mär. 2021 (CEST)

    Wikipedia:Namenskonventionen. Was fehlt[Quelltext bearbeiten]

    Diese Diskussion und diese erste Änderung an einem von mir angelegten Artikel machen deutlich, dass evtl. Bedarf nach zwei neuen Namenskonventionen besteht:

    • NK für spanische Namen. Die sind aus mindestens einem Vor-und zwei Nachnamen, Patronym und Matronym zusammengesetzt, was sie erheblich in die Länge ziehen kann. Vorschläge zur Vereinheitlichung wären sinnvoll.
    • NK für US-amerikanische Namen (die hier gibt es schliesslich auch), die der Tatsache Rechnung tragen sollte, dass der Gebrauch von Spitznamen in den USA gängig und Namensänderungen dort leicht sind – ein „Meldewesen“ gibt es dort nicht. Vorschläge? -- Big Virgil (Diskussion) 17:55, 4. Dez. 2020 (CET)

    Singularregel[Quelltext bearbeiten]

    Weitere Ausnahme, wenn Singularregel diskriminiert[Quelltext bearbeiten]

    Es sollte auch eine Ausnahme von der Singularregel geben, wenn sie zur Diskriminierung führt. Aktuelles Beispiel: Heiliger. Der Plural verhindert, dass hier ein bestimmtes Geschlecht bevorzugt bzw. benachteiligt wird. Der Brockhaus hält sich übrigens auch daran.--Sinuhe20 (Diskussion) 08:28, 18. Aug. 2020 (CEST)

    Pro Es gibt ja auch andere Plurallemmata wie etwa Buchen oder Möwen. --W like wiki good to know 23:32, 29. Mär. 2021 (CEST)
    Pro Im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache gibt es den Eintrag „Heilige“, aber nicht den Eintrag „Heiliger“. – Gebu (Diskussion) 10:36, 30. Mär. 2021 (CEST)

    Bitte mehr Beispiele benennen. Welche und wie viele Artikel wären von einer solchen Änderung betroffen? Gruß--Plantek (Diskussion) 10:43, 30. Mär. 2021 (CEST)

    Weitere Beispiele: Seliger (DWDS), Angeklagter (DWDS), Verurteilter (DWDS), Beschuldigter (DWDS), Betroffener (DWDS), Verdächtiger (DWDS), Abgeurteilter, Aussätziger (DWDS). Mehr Beispiele fallen mir derzeit nicht ein. Aus dieser Ausnahme könnte man herleiten, dass auch Arbeiter (DWDS) zu „Arbeitende“ umbenannt werden könnte. Hier wäre möglicherweise eine Ausnahme von der Ausnahme nötig. Gruß – Gebu (Diskussion) 12:43, 30. Mär. 2021 (CEST)
    Die Frage von @Plantek: trifft es auf den Punkt und zeigt die Reichweite des Vorschlags von @Sinuhe20:: er würde bedeuten, dass man die Pluralvariante auch für andere Personenbezeichnungen (Religion) verwenden müsste. Und wer A sagt,... also auch für Personenbezeichnungen (Gesellschaft) (Rebell,...), viele Berufsbezeichnungen (Fotograf, Bootfachwart, Friseur,...), Schimpfworte (Person) (Besserwisser,...) und am Ende dann konsequenter Weise alle Personenbezeichnungen.
    Anmerkungen:
    • Oft entspricht die Pluralvariante dem männlichen Singular, wie etwa bei Pilger, Bäcker, Fleischer. Aus dem Text wird dann aber klar, dass die männliche Einzahl gemeint ist („Wortwörtlich ist der Pilger einer, der...“) Bei all diesen Artikeln brauch es keine Umbenennung, allerdings bedarf es dort dann Arbeit an Satzbau und Grammatik (etwa „Wortwörtlich sind Pilger die, die...“).
    • Andere sind schon im Plural gehalten (Einsiedler, Tierschutzberater).
    • Eine weitere verwendete Lösung: Ungläubiger, Esoteriker verlinken auf das Sachgebiet.
    PS: Ich kenn mich mit dem Gendern nicht so aus, bin nur ein Freund von konsistenten Lösungen. Ich vermute auch mal, zu dem Thema gibt es bestimmt schon irgendwo ein Meinungsbild oder gar eine Regelung. Grüße --W like wiki good to know 14:49, 30. Mär. 2021 (CEST)

    → Diskussion kann vielleicht auch hier weitergeführt werden: #Personengruppen --W like wiki good to know 16:32, 30. Mär. 2021 (CEST)

    Personengruppen[Quelltext bearbeiten]

    Als Ausnahme von der Singularregel wird auf der Vorderseite verlautbart: "Volks-, Religions- und sonstige Personengruppen stehen im Plural. Beispiele: Deutsche, Mormonen." Das Lemma Muslim (statt Muslime) steht dazu in offensichtlichem Widerspruch. Sind Soldaten, Offiziere, Beamte, Nonnen, Bauern, Landwirte, Köche, Piloten, Schöffen, Artisten, Pianisten, Huren und Heilige nicht auch Personengruppen, die ein Plural-Lemma brächten? Weiterleitungen gibt es in die oder die andere Richtung oder gar nicht. Chinese und Chinesen landen auf unterschiedlichen Seiten. Was ist mit Pfaffen und Pfaffe? Lustig finde ich auch Kardinäle. Ich habe den Eindruck, dass man diese Ausnahme von der Singularregel getrost streichen kann, weil sie nicht (mehr) gelebt wird. --Carl B aus W (Diskussion) 14:20, 1. Jan. 2021 (CET)

    Ein weiteres Beispiel dafür ist das derzeitige Lemma Alumni statt Alumnus. Der Artikel behandelt sowohl den einzelnen Alumnus als auch die Personengruppe. In der englischsprachigen Wikipedia ist „Alumnus“ das Lemma des Artikels. Ich schlage vor, die Ausnahmen von der Singularregel um eine Ausnahme zu ergänzen. Zwei mögliche Fassungen dieser vorgeschlagenen neuen Richtlinie:
    1. Behandelt der Artikel jedoch nicht nur die Personengruppe, sondern auch die Einzelperson/-en, steht das Artikellemma im Singular. Beispiel: Alumnus.
    2. Behandelt der Artikel jedoch nicht nur die Personengruppe, sondern im ähnlichen Umfang auch die Einzelperson/-en, steht das Artikellemma im Singular. Beispiel: Alumnus.
    Gebu (Diskussion) 09:14, 14. Mär. 2021 (CET)
    Das Wort Alumni kommt theoretisch auch im Singular vor, in der Praxis habe ich den Singular jedoch noch nie gehört: Es gibt Lexikoneinträge, wo beschrieben wird, was ein Alumnus ist. Es gibt aber keinerlei Bücher oder Webseiten, in denen über den Alumnus gesprochen wird. Es wird immer nur über die Alumni gesprochen.
    Zu den anderen Beispielen: Sowohl Bauer ist eine BKL und Bauern ist eine Weiterleitung. Chinese ist eine BKL und Chinesen ist eine Weiterleitung.
    Wenn man hier mal einen eigenen Artikel anlegt, kann man sich überlegen, ob man diesen im Plural oder Singular anlegt. Aber solange es keinen eigenen Artikel gibt, eignen sich diese Lemma weder als Beispiel noch als Gegen-Beispiel.
    Zur Vorderseite: Ich würde den Zusatz "und sonstige Personengruppen" streichen, da dieser sehr diffus ist und schreiben: "Volks- und Religionsgruppen stehen im Plural. Sonstige Personengruppen stehen nur im Plural, wenn der Singular ungebräuchlich ist."
    Bei Religionsgruppen müsste man schauen, was man haben möchte und das vereinheitlichen. Momentan haben wir als Lemma Christ und Muslim, aber Juden und Mormonen. Ob das auf den Plural oder Singular vereinheitlicht wird, ist mir egal. Allerdings sollte das vereinheitlicht werden. --Eulenspiegel1 (Diskussion) 17:14, 16. Mär. 2021 (CET)
    Koch ist der Beruf. Nicht die Gruppe der diesen Beruf Ausübenden. So ist es auch bei einer ganzen Reihe anderer Beispiele. Grüße --h-stt !? 21:38, 16. Mär. 2021 (CET)

    → siehe auch: #Weitere Ausnahme, wenn Singularregel diskriminiert --W like wiki good to know 16:29, 30. Mär. 2021 (CEST)

    Interessant, dass es die Kategorie:Nonne gibt. Warum nicht auch z.B. Heiliger und Heilige trennen oder analog zu Kategorie:Mönch oder Nonne eine Kategorie:Heiliger oder Heilige, dann könnte man den Plural vermeiden. Das Beispiel mit Mönch und Nonne zeigt auch, dass man nicht alles vereinheitlichen kann. Bei den anderen Personengruppen ist wiederum das Problem, dass es einen männlichen und weiblichen Plural gibt.--Sinuhe20 (Diskussion) 17:54, 30. Mär. 2021 (CEST)

    Frage zu Lemma mit transkribierten Bestandteilen[Quelltext bearbeiten]

    Hallo zusammen, beim neuerstellten Artikel Gilbert-Varshamov-Schranke hat sich mir die Frage gestellt ob der Artikel nicht eigentlich unter dem Lemma Gilbert-Warschamow-Schranke geführt werden müsste, denn einer der Namensgeber wird ja gemäß den NK unter Rom Rubenowitsch Warschamow geführt? Kurz, die NK zu Transkription gilt auch für Komposita und anderen Lemma oder? --Cepheiden (Diskussion) 09:29, 25. Mär. 2021 (CET)

    Jein. Das hängt davon ab, ob es sich um einen üblichen Begriff habdelt oder nicht. Wenn das in der Literatur immer mit der englischen Schreibweise verwendet wird, sollte das Lemma so sein. Wenn es unterschiedlich geschrieben wird bzw. das Lemma WP-spezifisch ist, dann sollte gemäß der NK verfahren werden. So oder so ist eine WL von der jeweils anderen Schreibweise aus in aller Regel sinnvoll. -- Perrak (Disk) 12:17, 30. Mär. 2021 (CEST)