Wikipedia Diskussion:Normdaten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WD:ND
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte monatlich automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 100 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 3 Abschnitte.
Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 3 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind.

„Zukunft der GND: Perspektiven für Museen, Archive und Mediatheken“[Bearbeiten]

Letztes Wochenende war ich auf dem Coding da Vinci 2015-FFM-Workshop in der Deutschen Nationalbibliothek. Im Laufes des Gespräches mit einem DNB-Mitarbeiter stellte sich heraus, dass am 1.12.2015 ein eigentlich interner Workshop „Zukunft der GND: Perspektiven für Museen, Archive und Mediatheken“ stattfindet. Dazu wurde ich nun kurzfristig als externer Gast eingeladen. Ich weiß noch nicht, welches „Rederecht“ ich als Gast habe, möchte jedoch soweit möglich Wikipedia/Wikidata/die Wikimedia-Projekte als weiteren Normdaten-Partner vorstellen/einbringen, ggfs. die schon mehrere Jahre vor sich hindümpelnde Schreibberechtigung mit Leben erfüllen.

Habt ihr noch andere Themen/Wünsche, die ich mit nach Frankfurt nehmen kann? — Raymond Disk. 21:39, 23. Nov. 2015 (CET)

Danke für die Info. Wie auf Portal:BID/Normdaten thematisiert, wäre es schön, wenn die Zusammenarbeit zwischen WP und den einzelnen GND-Redaktionen verbessert werden könnte. An wen können wir Korrekturvorschläge melden? Ist die Kategorie:Wikipedia:Normdaten-Wartung bei Bibliothekaren bekannt? Hilfreich wäre es, wenn die DNB Tp- und Tn-Sätze so kennzeichnen würde, dass auch Laien den Unterschied zwischen einem individualisierten Datensatz und einem reinen Namenseintrag auf Anhieb verstehen. Selbst manche Archive nutzen Tns wie Tps. Wie sieht die Zukunft der (Altlast) Tn aus? --Kolja21 (Diskussion) 23:48, 23. Nov. 2015 (CET)
Ein sehr schönes Beispiel für ein offenes Projekt mit aktiver GND-Nutzung ist das Rostocker Matrikelportal. Es gibt inzwischen eine ganze Reihe von GND's die (zunächst) nur auf Wikipedia-Artikel und die Matrikel der Universität Rostock und ggfls eine Respondenten-Aufnahme an einer weiteren Universität verweisen. Einfach dort mal die Nutzerkommentare anscrollen.--Kresspahl (Diskussion) 08:48, 24. Nov. 2015 (CET)
Auch die Sächsische Biografie benutzt GND-Nummern (Tp) in vorbildlicher Weise: Als stabile Links auf die Personeneinträge (und Familienartikel). Anscheinend hat die SäBi-Redaktion auch Schreibrechte, sonst gäbe es für die vielen sächsischen Adligen der Frühen Neuzeit wohl kaum Tp.
Mich interessiert, auf welche Weise und bis zu welchem Grad die GND bereit ist, Freiwillige zur Überprüfung der Datensätze zuzulassen. Es gibt dort, soweit ich weiß, mehrere Berechtigungsstufen (wie bei uns auch), aber gerade die für uns interessante Stufe – Erstellung neuer Tp, Neuansetzungen – ist für Einzelpersonen nicht möglich.
Wäre die GND bereit, Schulungen für Interessierte anzubieten (Einstieg in das hier und das hier)? jonathan groß (ad fontes) 10:12, 24. Nov. 2015 (CET)
Nebenbemerkung: Vorbildlich sieht anders aus ;) Auch die Sächsische Biografie verwendet (verwechselt?) leider ab und an Tns als individualisierte Datensätze und taucht in der Liste d:User:KasparBot/GND Type N auf. Diese Fälle könnte man via Wikidata rausfiltern und um eine Korrektur bitten. --Kolja21 (Diskussion) 14:19, 24. Nov. 2015 (CET)
Erstellung von Neusätzen ist m.W. die niedrigste Berechtigungsstufe, für "Kultureinrichtungen" ist ein niederschwelliger Zugang über Online-Mechanismen seit etwa 15 Jahren angekündigt. Das Pilotprojekt IN2N ist nun auch seit einem Jahr abgeschlossen, in Vorbereitung des letzten Treffen-Versuch wurde hier jedoch (von Raimond?) berichtet, dass es technische Probleme gibt und insbesondere "die Wikipedia" nicht für eine demnächst anstehende erste Auswahl von Teilnehmerinstitutionen vorgesehen ist. -- Thomas Berger (Diskussion) 11:19, 24. Nov. 2015 (CET)
Ja, die Säbi hat Schreibrechte, von denen auch Wikipedianer schon profitiert haben. („Leg mal bitte einen Eintrag für Person XYZ an.“) Nicht möglich ist eine Werkszuordnung. -- 32X 14:03, 24. Nov. 2015 (CET)

Update Gestern habe ich wie oben angekündigt an dem Workshop in der DNB teilgenommen. Es soll nach ein ausführliches Protokoll folgen, daher hier und jetzt nur einige für uns wichtige Informationen:

  • Mit der Leiterin der DNB-Normdatenabteilung habe ich über die Schreibberechtigung in der GND für Wikipedianer gesprochen. Diese vor Jahren getroffene Vereinbarung zwischen der DNB und WMDE existiert tatsächlich :-) Voraussichtlich nächste Woche werde ich mit ihr telefonieren, damit wir die Vereinbarung dann auch mit Leben füllen können. Dazu werde ich dann separat informieren.
  • Für viele Teilnehmer des Workshops sind die sehr strikten Redaktionszugänge zur GND ein echtes Nadelöhr für ihre tägliche Arbeit. Insbesondere Museen und Archive wollen mehr mit der GND arbeiten, werden aber ausgebremst, wenn sie z.B. im Rahmen einer Katalogerstellung einen neuen Tp benötigen. Auch fehlen noch viele Sachbegriffe. Eine Ausweitung der Redaktionszugänge ist jetzt aber geplant, daher eben auch der gestrige Workshop. — Raymond Disk. 10:50, 2. Dez. 2015 (CET)
  • Agenda und Teilnehmerliste sowie GND-Workshop – Zusammenfassung der Fragebögen (letzterer lag mir nicht vor, da ich erst 1 Woche vor dem Workshop eingeladen wurde).

Kategorie:Wikipedia:GND fehlt[Bearbeiten]

Bisher werden da nur Personen gelistet, die schon mal überprüft wurden. Wie aber steht es mit allen anderen? Ich wollte z.B. alle Opern mit Normdaten versehen, da aber auch einige eben keine ND haben und ich das nirgendswo dokumentieren kann, das ich schon mal geschaut habe, habe ich es aufgegeben - bis jetzt. Kann man mal bitte erweitern? --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 13:29, 24. Nov. 2015 (CET)

@APPER, Silewe, Kolja21, Gymel: Was haltet ihr davon? --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 13:30, 24. Nov. 2015 (CET)

Von mir aus gerne. Man müsste die Vorlage {{Normdaten}} entsprechend anpassen. Aktuell sieht die Ausgabe so aus:

{{Normdaten|TYP=k|GND=|VIAF=|GNDfehlt=ja|GNDCheck={{subst:NormdatenDatum}}}}

Statt "Kein GND-Personendatensatz" sollte bei TYP k "Keine GND vorhanden" stehen. Die Kategorie:Wikipedia:GND fehlt könnte entsprechende Unterkats erhalten, damit Personen und Werke getrennt sind. --Kolja21 (Diskussion) 14:08, 24. Nov. 2015 (CET)

Ich meine jetzt aber wirklich für alle, also auch Sachbegriffe, Geografika etc. Wenn ihr zustimmt, könnte man auch mal Schnark fragen, ob er sein ND-Skript erweitert? Das würde die Arbeit erheblich vereinfachen. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 14:26, 24. Nov. 2015 (CET)
Genau, nehmt die Sachbegriffe noch auf, damit IWG demnächst noch eine Million weitere Artikel in die Wartungskategorie schieben kann, ohne dass damit weder für die Wikipedia noch für die Normdaten etwas gewonnen wäre. -- 32X 16:13, 24. Nov. 2015 (CET)
+1: Seh das auch eher skeptisch... Wem genau soll das dienen? Wartungskategorien endlos überfluten ist ein eher mäßig sinnvoller Zeitvertreib. Ich hatte irgendwo im Kopf, dass GND fehlt im Grunde doch Fälle sammeln sollte, bei denen ein GND-Eintrag aus irgendwelchen Gründen äußerst wünschenswert oder sogar dringend angebracht wäre, gewissermaßen ein Aufforderungssammelbecken für die GND-Redaktion. --Mai-Sachme (Diskussion) 16:45, 24. Nov. 2015 (CET)
(nach BK) Tatsächlich ist es so, dass bei Personen immerhin die "Entitäten" deckungsgleich sindwaren, d.h. wenn es einen Biogrpahieartikel hier und einen Normdatensatz da gibt, dann kann man sich darüber austauschen, ob es dieselbe Person ist. Und man kann im Fall der GND einer gewissen Hoffnung Ausdruck geben, dass es zu derzeit fehlenden im Laufe der Zeit dann doch irgendwann Normsätze gibt. Ursprünglich betraf die Wartungskategorie "PND fehlt" solche Vorlagenverwendungen, wo ein Tn bereits ermittelt war und "nur" ein Tp fehlte - da war diese Erwartung sehr konkret. Wir haben im Laufe der Zeit den Parameter in GNDCheck umbenannt, die Verwendung von Tn's im GNDName-Parameter eingeschränkt auf inhaltlich eher passende Tn's, aber die Wartungskategorie nie umbenannt, obwohl sie nun allgemein ein zukünftig erwünschtes Neu-Ansehen vermerkt, also einen auf individuell unbestimmte Zeit herausgezögerten abstrakten bzw. von externen Umständen abhängenden konkreten Wartungsbedarf.
Für alle anderen Entitätstypen ist das aber nicht so einfach: Bei Werken der Musik gibt es auch GND-Sätze für expressionen, das dürfte zu hoch für die Mitarbeiter hier sein. Bei Geographika gibt es Entitäten für die politische und für naturräumliche Sicht ("ist Insel und Gemeinde"), unterschiedliche Hierarchien ("ist Ort und Sitz der gleichnamigen Gemeinde"), unterschiedliche zeitliche Schnitte ("war seit ... als Provinz Teil von XY"): Sowohl Wikipedia als auch GND fassen das mal zusammen oder trennen es. Bei Körperschaften analog. Sachbegriffe (außer für konkrete Artefakte) passen seltenst zusammen, höchstens darin, dass in der GND bei Taxonen oder bei Berufen/Tätigkeiten derselbe Wirrwar wie hier herrscht. Dazu die Eigenheit der GND, die "narrower Terms" gerne als "Synonyme" zu verkaufen und bereits die Konkordanz zu LCSH oder RAMEAU eher mit dem Brecheisen durchzuführen. Man kann hier generell immer noch konstatieren, dass heute der Benutzer X erfolglos eine GND-Zuordnung versucht hat, es fällt aber schwer, daraus einen Wartungsbedarf abzuleiten: Benutzer Y hätte es heute vielleicht hinbekommen (woraufhin Benutzer Z einen Edit-War angezettelt hätte?), und es steht nicht zu erwarten, dass Änderungen in der GND oder hier zu einem späteren Zeitpunkt die Zuordnung ermöglichen werden. -- Thomas Berger (Diskussion) 17:03, 24. Nov. 2015 (CET)

Nicht zum Thema gehörender Austausch von Freundlichkeiten wurde gelöscht und kann in der Versionsgeschichte nachgelesen werden. --Kolja21 (Diskussion) 02:12, 26. Nov. 2015 (CET)

DDB[Bearbeiten]

Ich bin heute durch Zufall auf die nachstehenden 6.989 Artikel gestoßen: DDB|Person

  • Soweit ich das überblicken kann, wurde in praktisch allen Fällen die unmittelbar davor stehende Vorlage:DNB-Portal oder sonst die Normadaten ausgelesen und als DDB verlinkt.
  • Zur Verlinkung wird die GND benutzt.
  • Bei den Einbindungen der DDB kann ich sehr oft keinerlei Zusatznutzen erkennen.
    • Eigene DDB-Digitalisate sind in vielen Fällen überhaupt nicht vorhanden; teilweise gerade mal eins oder zwei.
    • Die vorgeblich vorhandenen DDB-Objekte liegen tatsächlich bei der DNB oder sind Klone der dortigen Dokumente.
    • Es wird ein Klon der DNB-Biografie aufgelistet.
    • Die DNB wird als Datenherkunft benannt.
    • Über die DNB hinausgehende Informationen fand ich in der Regel nicht.
    • Ein Mehrwert für unsere Leser ist dann für mich nicht ersichtlich.
  • Mir kommt das eher wie dreister Linkspam vor.
    • Der uns obendrein Pflegeaufwand aufbürdet.
  • Siehe auch: Wikipedia:WikiProjekt Vorlagen/Werkstatt/Archiv 2015/2 #Vorlage:DDB
    • Wir hatten mal 100 oder 200 davon. Das scheint mir nach meiner Stichprobendurchsicht eine realistischere Anzahl.
  • Die Entfernung durch einen Bot käme mir als eine mögliche Variante in Betracht.

VG --PerfektesChaos 20:31, 24. Nov. 2015 (CET)

Habe gerade einmal ein halbes Dutzend Einträge überprüft, sie sind grenzwertig, aber es gab meist irgendeinen digitalen Mehrwert, den die DDB zeigen kann (ob genug Mehrwert, um einen Eintrag bei den Weblinks zu rechtfertigen, sei dahingestellt). Mein flüchtiger Eindruck ist, dass die "Testedits" Wikipedia:Bots/Anträge auf Botflag#Diskussion HanshandlampeBot tolerierbar sein könnten (Portraits, digitalisierte Drucke, Archivalische Findmittel - manchmal ist es nicht offensichtlich), hingegen die auf Benutzer Diskussion:Kartenhaus#DDB thematisierten manuellen Edits stellenweise auch sehr junge Personen betreffen, für die wie bei Otto Ferdinand Best der Content der DDB wirklich nur aus den Katalognachweisen der DNB besteht. A priori ist da aber nichts klar, zu Erwin Teufel gibt es wiederum hunderte bunter Plakate aus dem HSA Stuttgart. Ich sehe da nun folgende Zwickmühle: HanshandlampeBot könnte die Quantität einschätzen, in der Diskussion wurde aber sehr deutlich, dass bot-generierte Einträge bei den Weblinks als Problem gesehen werden (ausser vielleicht bei der Commons-Verlinkung). Die manuellen Edits des one-purpose-Accounts hingegen scheinen ziemlich aus dem Ruder gelaufen zu sein, aber tausende Edits pauschal zu entfernen weil ein unklarer Prozentsatz nicht WP:WEB entspricht, scheint mir auch unangemessen. -- Thomas Berger (Diskussion) 08:41, 25. Nov. 2015 (CET)
Erg.: "... der Content der DDB nur aus den Katalognachweisen der DNB besteht", ist nicht ganz korrekt. Die Titel wurden in die DDB aufgenommen, weil das Inhaltsverzeichnis der betreffenden Werke als Digitalisat vorliegt. (Womit ich nicht behaupten will, dass der "Mehrwert" für den Link in diesem Fall gegeben ist.) --Kolja21 (Diskussion) 16:26, 25. Nov. 2015 (CET)

Kooperation mit der DNB[Bearbeiten]

Vor etwas über einer Woche hatte eine Telefonat mit der Leiterin der Normdatenabteilung der DNB, um die bereits vor recht langer Zeit vereinbarte Kooperation zwischen DNB und Wikimedia Deutschland mit Leben zu füllen. Ich freue mich sehr, dass es nun losgehen kann. Ein kleines Weihnachtsgeschenk also :-)

Ich habe mit der DNB vereinbart, dass es im 1. Quartal 2016 einen eintägigen Workshop in den Räumen der DNB geben wird, in dem interessierte Wikipedianer in die Feinheiten der Normdatenbearbeitung im Normdatenbestand der DNB (!) durch die DNB eingewiesen werden. Eine mündliche Zusage zur Übernahme der Reisekosten durch WMDE habe ich ebenfalls. Anfang des Jahres werde ich dazu auch einen offiziellen Förderantrag stellen und eine Projektseite in der Wikipedia aufsetzen.

Im Dokument "Festlegungen für Neueingabe, Ergänzungen und Korrekturen an Personendatensätzen in der GND" könnt ihr schonmal nachlesen, was wir alles in den Normdaten bearbeiten und anlegen dürfen. Zum Ende diesen Jahres wird zudem eine Webseite online gehen, mit der die Änderungen durchgeführt werden können. Das Installieren eines speziellen Programms entfällt dann. Im Moment befindet sich die Webseite noch im Betatest, auf der "Zukunft der Normdaten ..."-Veranstaltung im November wurde aber Stein und Bein geschworen, dass der Betatest bis zum 31.12.2015 in den Realbetrieb übergehen soll.

@Kolja21, Gymel, APPER, Concord, Mai-Sachme: @Silewe, Kresspahl, Philipp Maaß, Barbara Fischer (WMDE), UweRohwedder: Stellvertretend zur Info und gerne auch weitere Interessenten hierüber informieren. — Raymond Disk. 17:07, 22. Dez. 2015 (CET)

Klingt wie ein Wunder! Die Festlegungen sind angenehm kurz und übersichtlich; ich hatte mit einem 20-seitigen Regel- und Vorschriftenwerk gerechnet ;) Falls es sich zeitlich irgendwie einrichten lässt, nehme ich gerne an dem Workshop teil. --Kolja21 (Diskussion) 18:00, 22. Dez. 2015 (CET)
Da bin ich mal sehr gespannt wie das funktioniert. Wenn ich in WP-Artikel insbesondere von Sängern, Filmschauspielern etc. sehe, wie häufig man sehr viel Energie darauf verwendet, sich jünger zu machen oder ganz das Geb.Jahr raushaben will, dann kann das schon "lustig" werden. Vermutlich wird aber der DNB genau wissen wollen, wer denn da irgendwelche Berichtigungen macht. Warten wirs mal ab. --Pelz (Diskussion) 21:58, 22. Dez. 2015 (CET)

@Raymond: Danke fürs Nicht-Benachrichtigen. Na ja, Normdaten sind eh überbewertet und Hilfe unerwünscht. Solange man Wartungslisten erstellen kann, die dann eh keiner abarbeitet... --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 23:30, 22. Dez. 2015 (CET)

@Pelz: Die GND-Redaktion ist nicht das Einwohnermeldeamt. Sie übernehmen auch nur die unbelegten, teils "geschönten" Daten, die die Autoren an ihren Verlag melden oder die Schauspieler an die Presse. Insofern sehe ich da keine Probleme. Natürlich müssen wir aufpassen, dass nicht Wikipedia als Quelle dient, sondern dass wir, überspitzt gesagt, nur belegte Fehler übernehmen, aber die Regel gilt bereits jetzt. Als Verantwortlicher für die GND-Einträge wird in unserem Fall übrigens die Bibliothek mit dem Sigel DE-B1592 (= Wikimedia Deutschland) genannt werden. --Kolja21 (Diskussion) 00:17, 23. Dez. 2015 (CET)
Ich hoffe nur, dass dann nicht jede IP da reinfummel kann, was sie will --Pelz (Diskussion) 01:32, 23. Dez. 2015 (CET)
Wohl kaum ;) Ich nehme mal an, es werden an Einzelpersonen Zugangsdaten vergeben, die, falls sich ein Missbrauch herausstellt, jederzeit gesperrt werden können. --Kolja21 (Diskussion) 03:12, 23. Dez. 2015 (CET)
Korrekt. Nur durch die DNB geschulte Wikipedianer erhalten Zugangsdaten. Dafür wird der o.g. Workshop im 1. Quartal 2016 dienen. @Pelz: Dieses Problem, dass Wikipedia selber als Beleg für die DNB dient und die WP dann die DNB als Beleg heranzieht, hatten wir in dem o.g. Telefonat auch kurz angesprochen. Sowas darf nicht passieren, das liegt dann in unserer Verantwortung. — Raymond Disk. 07:58, 23. Dez. 2015 (CET)
@Informationswiedergutmachung, alle Konstruktiven und zukünfigen Teilnehmer des Workshops: Die Deutsche Nationalbibliothek soll bitte die Quellen für ihre unter den DNB-Nummern angegebenen Daten VERSTÄNDLICH zur Überprüfung mit in die jeweiligen Datensätze eingeben. --Bernd Schwabe in Hannover (Diskussion) 12:44, 4. Jan. 2016 (CET)
Unter "Nachweis der Quelle" werden alle von den GND-Redaktionen verwendeten Nachschlagewerke mit Rangfolge und Kürzel aufgeführt. Allerdings beteiligen sich bekanntlich viele Institutionen an der GND und das (Qualitäts-)Spektrum der Datensätze reicht von Tp1 bis Tp6. Wir können die Anregung aber für zukünftige GND-Ersteller aus dem Kreis der Wikipedianer aufnehmen. --Kolja21 (Diskussion) 15:20, 4. Jan. 2016 (CET)
Wobei da Wikipedia unter Allgemeinen Nchschlagewerken auftaucht und bei Geographika auch nochmal aufgeführt wird. gerade bin ich über Famoso, Fabio Quelle:Internet gestolpert. --Varina (Diskussion) 21:49, 4. Jan. 2016 (CET)
Immerhin ehrlich ;) Dass die Bibliotheca Hertziana und das Kunsthistorische Institut in Florenz, von denen der Datensatz stammt, keine zitierfähige Quelle gefunden haben, ist natürlich wenig befriedigend. --Kolja21 (Diskussion) 02:29, 5. Jan. 2016 (CET)
@Kolja21: Wie sieht man, woher ein Datensatz kommt? --Varina (Diskussion) 09:25, 5. Jan. 2016 (CET)
@Varina: In der Normdatenvorlage auf PICA klicken. Feld 047A nennt die Sigel der Bibliotheken, die den Datensatz angelegt bzw. bearbeitet haben: DE-Y2 und DE-Y3. --Kolja21 (Diskussion) 10:40, 5. Jan. 2016 (CET)
Nicht ganz, das eine Sigel gehört zum "Verursacher" (die erst-anlegende Bibliothek behält sozusagen die ultimative Deutungshoheit über den Datensatz), das andere zur zuständigen Redaktion. Leider war es lange Zeit schwer ausrottbare "Folklore", nichtssagende Quellen wie Vorlage, Internet oder Wikipedia anzugeben. Wobei es im Fall "Internet" in Einzelfällen auch nicht unbedingt trivial wenn nicht gar unmöglich ist, an konkrete Links ohne Session-Ids und dergleichen zu kommen, die als Referenz taugen. Im GND-Datensatz ist übrigens hinterlegt, dass er auf den Titel A valorization proposal for the city of Malvagna (Sicily) through the construction of an energetic island and a diffuse hotel von 2009 passen soll (klingt für mich irgendwie Ingenieurmäßig), die konkrete Nutzung im B3Kat hingegen ist eher kunst- oder kulturgeschichtlich: Die Universität in Catania scheint mindestens zwei Fabio Famosos zu beschäftigen, einen Professor beim "Department of Ingegneria Industriale" und einen "Doctor in Philosophy and Lecturer, University of Catania, Faculty of Political Science, Department of Political, Social and Institutional Processes". -- Thomas Berger (Diskussion) 11:57, 5. Jan. 2016 (CET)
P.S.: Auch vorgefertigte Sprungmarken in Form von Logos von Wikipedia, Wikisource und Commons innerhalb der Datensätze der Nationalbiblithekt werden sich für alle Menschen als hilfreich erweisen. --Bernd Schwabe in Hannover (Diskussion) 13:52, 4. Jan. 2016 (CET)

@Raymond: Gibt es schon konkretere Planungen, wann der Workshop in der DNB stattfinden soll und wieviele Teilnehmer zugelassen werden? Welcher DNB-Standort wird das? FFM oder LE? --Miebner (Diskussion) 21:29, 22. Jan. 2016 (CET)

@Miebner: Konkrete Planung inkl. Förderantrag an Wikimedia Deutschland werde ich in den nächsten Tagen angehen. Dazu Terminplanung mit der DNB. Im Telefongespräch mit der DNB sind wir von 10 Teilnehmern ausgegangen. Meinst du/meint ihr Mitleser, dass ich größer planen sollte? Die Schulung wird auf jeden Fall in Frankfurt/M stattfinden. Ob eine weitere - bei Bedarf - auch ein LE möglich wäre, müsste ich abklären. — Raymond Disk. 18:32, 23. Jan. 2016 (CET)
@Raymond: Ich würde die potenzielle Teilnehmerzahl durchaus größer einschätzen, allein aus der Beobachtung der Fehlermeldungsseite heraus. Persönlich würde ich mich eher für einen Termin in Leipzig interessieren, wobei das familiäre und logistische Gründe hat. Das hängt aber letztlich auch am konkreten Termin. Wer alles, für welchen Standort an einer Schulung Interesse hat, könnte problemlos eine kleine Umfrage klären... - Unbenommen der organisatorischen Fragen, wird sich das Problem des GND-Aufstaus aus meiner Sicht zukünftig nur verlagern. Selbst ein lapidares Zuweisen von Titeln auf konkrete Autoren wird von der DNB nur höchst selten und widerwillig vorgenommen. Soweit ich es verstehe, ist vorgesehen, dass ausgewählte Wikipedianer ein "Level 4"-Schreibrecht auf die GND bekommen, was rein prinzipiell schon mal großartig ist. Nicht inbegriffen sein wird nach jetzigem Stand das Recht auf Zuweisung von einzelnen Titeln auf Tp, was momentan noch nicht mal große wissenschaftliche Bibliotheken besitzen, also allein der DNB vorbehalten ist. Seit wenigen Tagen hat die GND-Redaktion der DNB nun öffentlich die weiße Fahne gehisst, wenn man die Email-Korrekturfunktion der DNB aufruft: "Eingehende Korrekturanfragen zu Normdatensätzen von Personen werden zurzeit nur eingeschränkt bearbeitet. Hinweise von Personen zum die eigene Person betreffenden Normdatensatz werden vorrangig bearbeitet. Alle weiteren Hinweise können nur in Einzelfällen bearbeitet werden. Sie werden archiviert und müssen daher nicht erneut geschickt werden." Das klingt nach: Bearbeitunghinweise interessieren uns nicht. Ich bin mir zwar nicht sicher, ob die DNB-Mitarbeiter (B.W. selbst?) die Bedeutung ihrer Worte verstanden haben (hat?): Es ist zwar immerhin erfreulich, dass Hinweise nicht sofort gelöscht werden. Aber es ist nach meiner Beobachtung wohl auch nicht sichergestellt, dass nach der Archivierung in der Sickergrube GND-Personen-Redaktion der DNB jemals mit einer Bearbeitung selbst von glasklaren konstruktiven Hinweisen zu rechnen ist. Nachdenkliche Grüße Miebner (Diskussion) 23:16, 9. Feb. 2016 (CET)

Kategorie:Wikipedia:Vorlagenfehler/Vorlage:DNB-Portal/ohne GND[Bearbeiten]

So weit ich sehe, werden da Fälle gesammelt, wo die Vorlage:DNB-Portal die GND von Wikidata bezieht. Nur zum Verständnis: Besteht da ein Korrekturbedarf? --Mai-Sachme (Diskussion) 18:05, 25. Dez. 2015 (CET)

Nicht in Kategorie:Wikipedia:Normdaten-Wartung enthalten. Ich kann mich aber dunkel an eine Diskussion erinnern, wo das Thema schon mal vorkam: Vorlage Diskussion:DNB-Portal#Wikidata vs. Parameterangabe. @PerfektesChaos: Wofür hast du die Kat angelegt? Ein Hinweistext wäre hilfreich. --Kolja21 (Diskussion) 23:24, 26. Dez. 2015 (CET)
  • Chronologie
    • Am 22. Oktober 2014 wurde der Rückgriff auf Wikidata in die Vorlage eingefügt.
      • Dies geschah ohne vorherige Diskussion, ohne Konsens, ohne Legitimation durch ein MB, ohne Ankündigung, ohne klaren Bearbeitungskommentar.
    • In der Folge hatte einer der üblichen Verdächtigen serienweise aus rund 100 Artikeln die vorhandene GND herausgelöscht, ohne sonstige Änderungen vorzunehmen; nach dem Vorbild von Vorlage:IMDb.
      • Ich bemerkte das zufällig Ende 2014 auf einem von mir beobachteten Artikel und hatte ein rencontre, woraufhin das hier erstmal aufhörte.
    • Am 15. Juni 2015 wurde das MB beendet.
      • Noch während des laufenden MB ging die Löscherei munter weiter, ohne die Entscheidung im MB abzuwarten und das Votum der Community respektieren zu wollen.
      • Einer Eliminierung wurde im MB insoweit zugestimmt, als in WD theoretisch irgendwann ein Einzelbeleg für das Datenelement angegeben werden könnte (der aber in diesem Fall keine auswertbare inhaltliche Bestätigung liefern würde, dass Datensatz und Artikel den identischen Gegenstand beschreiben) und man sich damit an variable aktuelle Daten anpassen könne (wobei die GND eine Konstante ist, die sich nur bei Auflösung der diffizilen Tn-Tp-Problematik mal ändert und dann sorgfältiger Nachkontrolle bedürfte).
  • Der Beitrag Vorlage Diskussion:DNB-Portal #Übernahme der Daten aus Wikidata beginnt mit dem Satz „Die Übernahme der Daten aus Wikidata erschwert die Wartungsarbeit“.
    • Den weiteren Verlauf der Diskussion würde ich dahingehend zusammenfassen wollen, dass die automatische Übernahme der Daten umstritten sei.
    • Angesichts des Umstandes, dass es um etwa 80 gegen bald mal 100.000 Einbindungen geht, würde ich den Parameter weiterhin als standardmäßigen Pflichtparameter auffassen, wie er das bis zur eigenmächtigen Änderung im Oktober 2014 gewesen war.
  • Statistik:
    • > 98.400 ANR-Einbindungen mit unbenanntem Parameter
    • ≈ Dutzend mit veraltetem Parameter GND=
      • Diese Extrawurst sollte in jedem Fall eliminiert werden, um nicht immer auch noch diesen Sonderfall berücksichtigen zu müssen.
      • Das allein reicht schon, um die Vokabel „Vorlagenfehler“ zu legitimieren.
    • 10 stehen im BNR und sind damit vermutlich funktionslos.
    • ≈80 haben keinerlei Parameter.
      • Ein Dutzend davon hatte noch nie einen gehabt und hatten eine Einbindung vor 2014; diese waren bis Oktober 2014 noch nie funktionstüchtig gewesen.
      • Vielleicht fünfzig hatten mal einen Parameterwert gehabt, der aber von den Wikidata-Apologeten wieder herausgelöscht wurde.
      • Ein bis zwei Dutzend Einbindungen sind seit 15. Juni 2015 neu erstellt worden.
  • Name der Kategorie:
    • Sie leiten sich nach einheitlichem Schema von Kategorie:Wikipedia:Vorlagenfehler (einzelne Vorlage) ab.
    • Alle Probleme mit der jeweiligen einzelnen Vorlage werden in derselben Kategorie zusammengefasst.
      • Das könnte auch GDN= sein oder die Angabe eines sonstwie unbekannten Parameternamens.
      • Gesonderte Zweige im Kategorienbaum, die das Wort „Fehler“ nicht enthalten würden, sondern ein „naja,irgendwie“, sind nicht praktikabel.
  • Weiteres Vorgehen:
    • Ich kann anbieten, 2016 (bei Gelegenheit) es so zu programmieren, dass die Angaben der Vorlage:Normdaten ausgelesen werden; wenn diese im Artikel nicht vorhanden ist oder bestimmte Bedingungen wie GNDCheck erfüllt wären, können gesonderte Unterkategorien ausgelöst werden (Letzteres weist auf ein Tn-Tp-Problem hin und die Brauchbarkeit der Resultate von DNB-Portal ist dann ohnehin in Frage gestellt; so auch bei völlig fehlendem DNB-Eintrag).
    • Das setzt natürlich voraus, dass Vorlage:Normdaten dauerhaft ihren Parameterwert behält, wogegen es immer wieder Angriffe von Wikidata-Leuten gibt, die jede Wikipedia ohne Online-Verbindung zu Wikidata funktionsunfähig machen wollen, und die ungesichteten ungeschützten VIAF-Übernahmen für qualitativ bessere Konstanten halten als unsere.
    • Der Abgleich auf stimmige GND wäre dann auf Vorlage:Normdaten konzentriert und nicht auf x Einzelvorlagen verteilt.
    • Wenn DNB-Portal möglich, dann muss auch Vorlage:Normdaten eingebunden sein und eingebunden werden können.
    • Lua kann bei Vorlage:DNB-Portal auch eine Syntaxanalyse des Parameterwerts vornehmen und Fälle in den o.a. Unterkats auswerfen, die keine Nummer (Schlagwort) oder eine zu kurze Nummer wären oder ggf. syntaktisch falsch nach DNB-Regeln (Prüfziffer) seien.
VG --PerfektesChaos 14:13, 27. Dez. 2015 (CET)
+1 dafür, die Vorlage soweit wie möglich auf die hiesige Vorlage:Normdaten zu stützen. Konkret: Ich bin mit allen Punkten bei "Weiterers Vorgehen" einverstanden. -- Thomas Berger (Diskussion) 14:58, 27. Dez. 2015 (CET)
+1. @PerfektesChaos: Danke für die ausführliche Info! Nach dem aktuellen Stand wird die Vorlage {{Normdaten}} auf jeden Fall die GND als Parameterwert behalten, da Wikidata keine qualitativ hochwertigen intellektuell gepflegte Daten bietet. (Falls gewünscht, könnte man von dort bestenfalls fehlende Parameter wie SUDOC oder NUKAT einbinden.) --Kolja21 (Diskussion) 19:49, 27. Dez. 2015 (CET)

Rekord-ID[Bearbeiten]

VIAF beglückt Luis Suárez mit 21-stelliger ID! Kuriosität zum neuen Jahr, alles Gute euch allen! --Mai-Sachme (Diskussion) 16:25, 2. Jan. 2016 (CET)

Das Neujahrsgeschenk kam schon Anfang November: d:Property talk:P214#Outdated: Allowed values. Warum VIAF plötzlich von 9 auf 19 bis 22 Ziffern gesprungen ist, hat OCLC bislang nicht verraten. --Kolja21 (Diskussion) 05:23, 3. Jan. 2016 (CET)
Jetzt auch bei Max Dietrich: 21 Stellen. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 19:42, 4. Jan. 2016 (CET)

Wikidata-Satz im falschen VIAF-Cluster, Vorgehensweise?[Bearbeiten]

Der VIAF-Satz 190471499 wirft Q886942 (= Jacob Johannes Fouché) mit einem gewissen Jac J. Fouché zusammen (letztendlich wohl auf diesen Edit zurückführbar). Eine kurze Recherche lässt mir diese Zuordnung sehr unplausibel erscheinen: Der Name des Präsidenten wurde wohl nicht als Jac, sondern als Jim abgekürzt. Und das Werk Die bevoeghede van die Staatspresident van die Republiek van Suid-Afrika scheint laut WorldCat eine 1965 an der Universität von Stellenbosch eingereichte Abschlussarbeit gewesen zu sein, als der nachmalige Präsident bereits 67 Jahre alt und Minister war...

Ich habe jetzt entsprechend auf Wikidata zwei Claims entfernt, allerdings frag ich mich, ob nicht irgendein Bot in naher Zukunft dieselben Claims einfach wieder einfügt (Source: VIAF). Besteht irgend ein Handlungsbedarf bzw. welche weiteren Schrittet sind nötig? --Mai-Sachme (Diskussion) 10:02, 5. Feb. 2016 (CET)

Lt. Englischer und Afrikaans Wikipedia hatte Jacobus Johannes "Jim" Fouché u.a. einen Sohn Jacobus Johannes "Bux" Fouché, einen Enkel Jacobus Johannes "Jimmy" Fouché und zwei Urenkel, nämlich Jacobus Johannes "Bux" Fouché und Jacobus Johannes "James" Fouché ... "Jac." halte ich fuer die Abkürzung von "Jacobus" ohne dass ein bestimmter Spitzname nahegelegt wird. Vermutlich stammt die Dissertation vom Sohn (ab 1964 Botschafter in den Niederlanden) oder vom Enkel.
Es gibt in Wikidata m.W. derzeit glücklicherweise keine Bots, die regelmäßig VIAF-Daten dort verklappen. Ich habe aber vorsichtshalber im Wikidata-Item "novalue" als VIAF-Id eingetragen, das könnte VIAF dazu bringen, das Wikidata-Item aus dem Cluster zu entfernen (normalerweise würden wir den "richtigen" Wert eintragen und VIAF berücksichtigt das erfahrungsgemäß, hier gibt es, aber keinen VIAF-Satz zu unserer Person, der LC-Satz zur falschen Person ist zu dünn um den Konflikt deutlich zu machen und der ISNI-Satz hat aufgrund seiner Genese die Wikidata-Information schon längst aufgesogen, weshalb man auch fast behaupten könnte, dass der VIAF-Satz inzwischen der richtige ist und nur der LC-Satz im Cluster fehl am Platz...). -- Thomas Berger (Diskussion) 11:55, 5. Feb. 2016 (CET)
Ja, ich hatte mir auch den Afrikaans-Artikel angeschaut, wo der Sohnemann als Dr. vorgestellt wird und 1965 (also das Jahr der Promotion von Jac J. Fouché) als Zeitpunkt seines Amtsantritts als Botschafter vermerkt wird. Allerdings war der Sohnemann damals auch schon 44 Jahre alt, was wiederum den Verdacht auf den Enkel lenkt. Wobei mir übrigens schon öfter aufgefallen ist, dass in Afrikaner-Kreisen enorme Nachnamenarmut herrscht, wodurch auch einfach zufällige Namensgleichheit denkbar wäre. Wie dem auch sei: Der Präsident scheint relativ unplausibel.
Danke für den Edit auf Wikidata, auf so etwas wie novalue hatte ich gehofft. --Mai-Sachme (Diskussion) 12:07, 5. Feb. 2016 (CET)

Oh, jetzt hab ich mir erst zu meinem eigenen Entsetzen den ISNI-Satz angeschaut... Hast du da weitere Informationen? Verstehe ich recht, dass der ISNI-Satz als Melange aus Wikidata und LoC entstanden ist und somit nun einfach bis ans Ende aller Tage in der Form bestehen wird? Gäbe es nicht den ISNI-Satz wäre ja vermutlich durch Entfernung der VIAF-Nummer von Wikidata alles schon erledigt:

  • Die LoC kennt bloß einen Jac J. Fouché.
  • Wikidata kennt bloß einen Jacob(us) Johannes Fouché/Jim Fouché.

Dass die beiden Sätze da weiterhin von VIAF geclustert würden, wäre eher unwahrscheinlich. Bloß gibt's jetzt halt saudummerweise den ISNI-Satz, der Jac J. Fouché, Jacobus Johannes Fouché und Jim Fouché als Namensvarianten kennt sowie gleich noch Stellenbosch dazupackt... Ändert sich da noch was oder sollte man denen mal ne Mail schreiben? --Mai-Sachme (Diskussion) 13:21, 5. Feb. 2016 (CET)

Keine Ahnung. OCLC hat im Prinzip VIAF zu ISNI verwurstet (initial, als Technologiepartner oder wie sie es nennen, vermutlich mit einigen Mindestanforderungen zur Identifizierbarkeit oder den Teilbestand, der sich mit WorldCat in Beziehung setzen ließ), so wie sie vor einem Jahr die LoC-Sätze plus alles in VIAF daran hängende zu FAST Headings gemacht haben. Inwieweit das nun weiterhin automatisiert kuratiert wird oder ob (anders als bei VIAF) doch menschliche Redaktionsmechanismen eingerichtet wurden, müsste ausprobiert werden. -- Thomas Berger (Diskussion) 15:32, 5. Feb. 2016 (CET)
Na dann schreib ich mal. Questions, comments, corrections, or additions scheinen ja erwünscht. --Mai-Sachme (Diskussion) 16:23, 5. Feb. 2016 (CET)
Soweit ich das - aus Nutzersicht - mitbekommen habe, wird ISNI von OCLC gezielt zur Verbesserung von VIAF genutzt, so wie mittlerweile auch Wikidata. Anders gesagt: VIAF wird vollautomatisiert betrieben (und Mails ignoriert), bei ISNI erwischt man dagegen mit etwas Glück ausgebildete Bibliothekare. OCLC macht die Korrekturen nicht selbst, sondern leitet die ISNI-Anfragen an die British Library und andere Bibliotheken mit qualifiziertem Personal weiter. --Kolja21 (Diskussion) 01:39, 6. Feb. 2016 (CET)