Wikipedia Diskussion:Schiedsgericht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abkürzung: WD:SG

Diese Diskussionsseite dient dazu, über das Thema Schiedsgericht zu diskutieren. Diskussionsseiten zu spezifischen Fällen finden sich auf den jeweiligen Fallseiten.
Es gelten die üblichen Konventionen für Diskussionsseiten. Die Moderation und Archivierung untersteht seit 15. August 2017 den Administratoren. Das Schiedsgericht behält sich vor, nur in dringenden Fällen wie bisher selbst zu moderieren, dies dann aber ausdrücklich nicht in Abschnitten oder Passagen, welche sich kritisch mit der Tätigkeit des Schiedsgerichts beschäftigen.

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 30 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 3 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind.
Archiv-Tabelle Archiv
Zum Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

Mutmaßlicher Auflagenumgeher[Quelltext bearbeiten]

Benutzer:Lean Anael hat in en.wp und de.wp zahlreiche Socken. Er hatte hier schon eine während des SG-Verfahrens. Benutzer: Swisswiking. Die damaligen SG-Mitglieder waren informiert. Da die Socken, solange sie nicht gegen die SG-Auflagen verstoßen, nicht verboten sind, hier nur ein Beleg für die Sockenhaltung in en.wp. -> Hier [1] legt er aus Versehen mit dem Hauptaccount einen Entwurf auf der Unterseite seiner Socke an. Jetzt hat er hier seit einiger Zeit m.E. einen Account, um den SG-Auflagen zu entgehen, den Benutzer:Erkenntnissuchen. Die Kombination von fehlenden Grundkenntnissen, ideologischer Ausrichtung, Quellenumgang, Grammatikschluderei und grotesken Fehlern ist einmalig. Beispiele: Erkenntnissuchen erfindet im Artikel Abdullah Öcalan die neue Bedeutung “Kopf” für das kurdische Wort Serok (Führer) und stärker noch er erfindet das kurdische Wort [sic] Aptolla und schiebt auch noch die Bedeutung “Onkel” und gar “Oheim” hinterher. [2]. Die Fehlersammlung für seinen Artikelentwurf habe ich ihm auf seiner Disk auseinandergesetzt. Es würde mich interessieren, was man sonst mit einem Account machen würde, der schriebe, das deutsche Wort [sich] „Jöhannös“ (die Verunstaltung entspricht Abdullah vs. Aptolla) bedeute „Onkel“ und „Leader“ bedeute „Kopf“. Ich würde erwarten, dass SG-Mitglieder oder die Ex-Mitglieder, die damit befasst waren sich dazu äußern, was mit dem Hauptaccount und dem mutmaßlichen Auflagenumgeher geschehen soll oder wo ich das thematisieren soll. Koenraad 14:07, 6. Jul. 2019 (CEST)

Hm, an Swissking kann ich mich nicht erinnern, aber egal. Im Wesentlichen gibt es wohl zwei Mögichkeiten:
1. Auf VM melden als "Auflagenumgehung".
2. Checkuser-Antrag stellen um Gewissheit zu erlangen. Das ist zwar erst mehr Aufwand, aber langfristig einfacher. Luke könnte vielleicht helfen, der hat mit CUA Erfahrung.
--DWI 14:23, 6. Jul. 2019 (CEST)
CU/A werde ich nicht machen. Zu Swisswiking frag die damaligen SGler. VM kann einfach formal abgelehnt werden gemäß Intro (kein aktuelles Fehlverhalten). Koenraad 17:50, 6. Jul. 2019 (CEST)
Ich hätte jetzt zuerst mal AN vorgeschlagen um Admins auf das Thema zu sensibilieren und dort eine Lösung zu finden, ansonsten muss man weiterschauen. Was meinst du? Viele Grüße, Luke081515 23:38, 6. Jul. 2019 (CEST)

Gut ich werde das Mal dort die Tage posten. Koenraad 20:54, 8. Jul. 2019 (CEST)