Wikipedia Diskussion:Sperrprüfung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WD:SP, WD:SPP

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen an und Fälle auf der Projektseite Sperrprüfung zu besprechen. Alles Andere gehört nicht hierher.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Signatur und Zeitstempel oder --~~~~.

Hinweise

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte montags automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 30 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 3 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind.
Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

SPP Lustiger Schafspelz[Quelltext bearbeiten]

Übertrag

i Info: Danke, Benutzer:Hephaion, für die Verhinderung einer CU-Abfrage. Die 5 Tage hätten erst einmal gereicht, dann hätte man eine CU starten können, aber so ist die natürlich obsolet: es wäre schon gut gewesen zu wissen, ob das nun AT ist/war, und nicht nur gefühlt. Aber halt wie so oft: geniale Entscheidung deinerseits. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 23:28, 25. Apr. 2018 (CEST)
Hi IWG, schön erst mal dass du so sachlich bist und nicht die Erle ignorierst. Kannst du uns bitte IPs oder (weitere) Konten der letzten 90 Tage zeigen, die du für AT hältst? Danke, --Gridditsch 23:36, 25. Apr. 2018 (CEST)
+++ Eilmeldung +++ Eilmeldung +++: Ich rede nicht mir dir.. Red mit wem du willst, aber versuch dabei nicht mehr mich anzusprechen. Danke. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 23:40, 25. Apr. 2018 (CEST)

Übertrag Ende −Sargoth 23:42, 25. Apr. 2018 (CEST)

Falls es dir noch nicht aufgefallen ist: Ich darf dir antworten, wenn ich Lust und Laune habe. Also bitte: Irgendwas, was ein CU sinnvoll erscheinen ließe? Wenn nein, würde ich vielleicht mal das merkbefreite Gesenfe unterlassen... --Gridditsch 23:47, 25. Apr. 2018 (CEST)
Falls es aufgefallen sein sollte: ich kann einige Benutzer nicht ausstehen und schäme mich wirklich und wahrhaftig auf der Seite derer gewesen zu sein, die MWExpert nicht gesperrt haben wollten. Schwerer Fehler meinerseits. Ich geb's zu. War nicht meine beste Zeit. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 23:52, 25. Apr. 2018 (CEST)
Aha. Wird das hier noch was mit dem zur Sache diskutieren oder nur das übliche Reiten des toten Pferdes? --Gridditsch 00:01, 26. Apr. 2018 (CEST)
Kleiner Tipp: zwei Zeilen ersparen so manchen Biß in die Tastatur ;) --Sakra (Diskussion) 00:16, 26. Apr. 2018 (CEST)
@Sakra: Bäh, ihr lest mich eh. Das hat mich mal früher gestört, aber das ist vorbei... :D Mittlerweile habe ich sogar Martin Kraft getroffen, da ging das Ignorieren nicht. Das war übrigens auf der Frankfurter Buchmesse, da war auch Jensbest dabei... :D --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 00:19, 26. Apr. 2018 (CEST)

PS: Ich will ja nicht sagen, „ich habs ja schon immer gesagt“, aber ich habs ja schon immer gesagt. --King Rk (Diskussion) 20:19, 27. Apr. 2018 (CEST)

Nuuk wünscht SPP[Quelltext bearbeiten]

Nuuk wünscht eine Sperrprüfung [1]. Da ich nicht weiß, ob er auch einen Admin angemailt hat, oder ob ein Admin ihn auf der Beo hat, leite ich mal die Bitte um SPP-Entsperrung an mitlesende Admins weiter.--Feliks (Diskussion) 10:48, 30. Apr. 2018 (CEST)

erledigt Erledigt Gruß, --Kurator71 (D) 10:50, 30. Apr. 2018 (CEST)

IPs in diesem Bereich[Quelltext bearbeiten]

Hab gerade die LH-Geschichte gelesen. MMn gehören Kommentare von IPs in diesen Fällen kommentarlos von admins gelöscht. Hier darf man nicht mit heruntergelassenem Visier kämpfen/schreiben. Wenn man als global gebannter unter IP schreibt, dann muss man seinen alten nickname dazuschreiben, dann würde ich es uU akzeptieren (aber nur, wenn es ein sachlicher Beitrag ist). lG --Hannes 24 (Diskussion) 18:03, 6. Mai 2018 (CEST)

Die Anonym- und Pseudonymlinge hier zelebrieren noch ganz andere Sachen. --Reiner Stoppok (Diskussion) 19:34, 6. Mai 2018 (CEST)
Da nun das ausloggen per Admin-Entscheid akzeptiert wird, braucht man erst gar nicht IP-Beiträge selektiv löschen. Darf ja nun jeder sich ausloggen und mal schön emotional werden. Wikipedia halt. --93.255.217.100 22:46, 6. Mai 2018 (CEST)
Mach' ich jetzt ab sofort auch so. Ausgeloggt pöbeln, bis zur Menschverachtung. Dann bleibt mein Hauptkonto in Zukunft sauber. In der SPP sag ich dann: „Ich bin so ein Guter, und hab' der WP soviele Artikel geschenkt.“ Dann bekomm ich 1 Monat zur Belohnung, und gut is'. Ach ja, und ein paar Zeugen finde ich sicher auch noch, die sagen. Der Brodkey ist doch eigentlich ein ganz Netter. MfG, --Brodkey65|...Am Ende muß Glück sein. 22:50, 6. Mai 2018 (CEST)
Würde ich ja auch so machen, aber leider bin ich da zu moralisch. Aber belohnt wird die Unmoral und unsereiner schluckt widerwillig den Mist anderer. Berihert ♦ (Disk.) 22:57, 6. Mai 2018 (CEST)
Ein Grund mehr gleich bei meinen IP's zu bleiben. Wirds einem zu blöd: Router aus, Router an und weiter gehts wo anders unter neuer IP fernab von denen, die hier wohl alles dürfen. --93.255.217.100 23:02, 6. Mai 2018 (CEST)
Leute, die sich ausloggen, machen immer dieselben Fehler: Von derselben IP-Adressrange editieren, wie ihr Hauptkonto, mit demselben Client. In der Regel noch dieselben sprachlichen Gewohnheiten. Vielleicht erinnert sich noch jemand an den Fall Yukterez. Er hat ganz dumme Anfängerfehler gemacht. Jede IP-Adresse lässt sich einem Provider, einem Standort und in der Regel auch einer Person zuordnen. Also Router aus und dann wieder ein, bringt nichts. Man braucht also zum richtigen Sockenspielen mehrere Computer, am besten Laptopcomputer, mehrere IP-Adressen, am besten in unterschiedlichen Staaten, und nein, sich in einen WLAN-Hotspot in derselben Stadt einzuloggen, ist zu auffällig. Dann muss das Sockenkonto noch regelmäßig Bearbeitungen tätigen... ich sage, dass es schwer bis unmöglich ist, die perfekte Sockenpuppe zu züchten. Man kann mit Geschick so mit Sockenpuppen arbeiten, dass man per CU-Abfrage den Sockenpuppeneinsatz nicht beweisen kann, das Zweitkonto wird aber immer klar als Sockenpuppe erkennbar bleiben. Das größte Problem ist das Verschleiern der Interessenfelder, Sockenpuppen werden zwangsläufig immer in denselben Themenfeldern arbeiten, wie der Hauptaccount. Und dann kann man noch mit Lochkarten bezüglich der Bearbeitungszeiten arbeiten, um Gemeinsamkeiten zu finden... aber wem sage ich das. Sockenpuppen sind immer kontraproduktiv. --Jojhnjoy (Diskussion) (Aktivität) (Schwerpunkte) 01:09, 7. Mai 2018 (CEST)
Heute sind Leute ja (auch oft beruflich) sehr mobil, manche Berufe (Lokführer, LKW-fahrer…) sogar überregional, da ist es uU nicht so schwer mehrere Socken (gezielt und langfristig) zu züchten. Wenn man IPs schon akzeptieren (muss), aber hier wär ich sehr streng. Unehrlichkeit sollte mMn nicht unterstützt oder sogar „belohnt“ werden. Zu den Thesen von Jojhnjoy: ich habe zB im RL mehrere Hobbies/Interessen, mich hier aber auf ein Thema konzentriert, beobachte in den LA aber mehrere Bereiche. So gesehen ist die Ein-Thema-Theorie nur eine Theorie ;-) In der Praxis werden es aber wohl nicht mehr als 4-5 Themen sein. Sprache und Schreibgewohnheiten könnte man bewusst auch variieren (das wird dann aber aufwendig), lG --Hannes 24 (Diskussion) 07:56, 7. Mai 2018 (CEST)
Jojhnjoy ich meinte damit eigentlich, wenn man nur unter IP mitarbeitet sich per Routerneustart eine neue IP besorgen kann um eben in Ruhe woanders weiter arbeiten zu können wenn sich die Situation irgendwo verfahren hat. Mit Benutzeraccount kann einem schnell hinterher gelaufen werden und da es derzeit, wenn man so auf VM mitliest, einige Accounts gibt, deren konfliktverhalten teils sehr erschreckend ist, bleibe ich lieber bei IP‘s um mir eine gewisse Ruhe verschaffen zu können. Wer mir dann hinterher laufen will, muss sich schon etwas bemühen meine neue IP zu finden. —-2A01:598:A086:1773:570:66E4:8520:E131|
Wie schaffen das nur die vielen angemeldeten Benutzer, so mitzuarbeiten, dass sich die Situation nirgendwo so "verfährt", dass sie alle paar Stunden einen kompletten Neustart brauchen? --Magiers (Diskussion) 11:36, 7. Mai 2018 (CEST)
ich weis was du sagen willst damit. Ich hatte bis jetzt nur zweimal das Vergnügen sowas mitmachen zu müssen. Das erste mal als ich hier neu war und auch unter einem Nutzernamen tätig war und wohl mich in dem falschen Bereich versucht habe. Hat damit geendet, dass mir eine Benutzerin bis in meinen BNR hinterher gelaufen ist und mich als bezahlten schreiberling titulierte weil mir der Fehker unterlaufen ist, einen Beleg nur überflogen zu haben und daraufhin in einer dritten Meinung eine fehlerhafte Aussage getätigt habe (War damals noch alles komplett neu für mich). Ich wollte damit nun nur aufzeigen wie schwierig es manchmal werden kann wenn man mit einem Account an die falschen Personen gerät. —-2A01:598:A086:1773:570:66E4:8520:E131 11:48, 7. Mai 2018 (CEST)
Wer hätte denn noch eine paar gute Tipps für unsere Sockenspieler? Man könnte vielleicht einen Workshop anbieten. Wer übernimmt die Reiskosten? --Otberg (Diskussion) 12:54, 7. Mai 2018 (CEST)
Wird etwas schwierig mit der Förderung, wenn man keine identifizierenden Daten angeben will... --Magiers (Diskussion) 13:22, 7. Mai 2018 (CEST)
kein System ist so abgesichert, dass es nicht ausgetrickst/missbraucht werden kann. Dass was die IP etwas weiter oben schreibt ist wohl vielen von uns passiert (unfreundliche Kommentare von selbsternannten Sheriffs hier). Ich gebe zu, dass ich in meinem Bereich auch schon soweit bin (ich behandle Neulinge zeitweise nicht nett, das ist aber die Ausnahme und nur wenn jemand sehr nervt oder fürchterlichen Blödsinn macht). Der freie Zugang hier in wp suggeriert, dass man gleich drauflos schreiben kann/soll. DAS ist mMn die GROSSE Lebenslüge von Wikipedia. Über die Wahrheit (und die allein wollen wir hier in Artikeln lesen) kann man idR nicht demokratisch abstimmen. Ok, in den umstrittenen Bereichen (Weltanschauung, Politik, Religion…) ist das paradoxerweise die bessere Methode (wenn auch die für die Mitarbeiter hier die aufreibendere). Ich bin damit wieder beim Thema ENR (IPS dürfen keine Artikel NEU anlegen), das sollten wir uns mal gründlich überlegen. lG --Hannes 24 (Diskussion) 13:42, 7. Mai 2018 (CEST)
Auch wenn ich über einen Account verfüge editiere ich dennoch meist unter IP. Die IP oben zählte dafür alle passenden Gründe auf. Im Metabereich ist es hier zum Teil dermaßen toxisch vom Umgangston, dass man bloß nicht mit irgendeiner der "Cliquen" in Berührung kommen mag. Beiträge als IP werden zwar zumeist nicht ernst genommen, oder selbst bei belegter Eintragung revertiert, aber immerhin hält das die eigenen Diskussionsseite sauber und man kommt hier halbwegs stressfrei durch den Tag. --Beyond Remedy (Diskussion) 14:01, 7. Mai 2018 (CEST)
Hat aber schon irgendwo den Geruch von Feigheit; und verlogen ist es auch. Meine bescheidene Meinung.--Pappenheim 14:05, 7. Mai 2018 (CEST)
Da gebe ich dir unumwunden Recht. Ich mag einfach nicht in die Konflikte hier geraten, selbst wenn ich in Bereichen der IT editiere (die zum Glück ja recht friedlichen Umgangston haben). Aber da ich hier seit Jahren die Metadiskussionen mitlese (selbst wenn ich mich kaum selbst dazu äußere) mag ich einfach vermeiden, da mit reingezogen zu werden. Als IP ist das halbwegs möglich. --Beyond Remedy (Diskussion) 14:10, 7. Mai 2018 (CEST)
Wenn man sich nur für Metadiskussionen ein Konto anlegt, dann würde dieses Konto recht schnell als „Metadiskussionskonto“ gesperrt werden. Ggf. sollte man eine ANR-Quote für Metabeiträge einführen? --Jojhnjoy (Diskussion) (Aktivität) (Schwerpunkte) 17:40, 7. Mai 2018 (CEST)
Einer Seits wird immer gefordert, dass sich die Leute für Metakram bitte anmelden sollen, um "Gesicht zu zeigen" und anderer Seits steht hier jedem das Recht zu, anonym mitzuarbeiten und sich dennoch auch zu Metathemen zu äußern. Eine ANR-Quote für Meta würde ich da eher als Schritt in die falsche Richtung sehen. Generell werden ja Beiträge von IPs in Meta eh kaum beachtet. Sich nun nach erfolgter Anmeldung erst "hocharbeiten" zu müssen, damit man sich dort äußern darf (was man als IP aber schon die ganze Zeit kann) ist (imo) doch eher widersinnig. --Beyond Remedy (Diskussion) 17:52, 7. Mai 2018 (CEST)

<raus>Die Leute sind (zum Glück) verschieden, manche streiten gern (manche nicht), manche haben eine Mission (andern ist alles egal ;-). Das spiegelt sich im Gebrauch einer Neben-IP. Ich meide allzu umstrittene Themen (bes. Politik + Nebenbereiche), sag aber anderswo schon meine Meinung, bin aber da idR nicht untergriffig oder gemein. Ich habe Leute hier schon sachlich kritisiert, weil sie Mist gebaut haben. Das vertragen manche gar nicht, da bekommt man dann vorgeworfen, dass wir hier nicht am Bau sind (arbeite in der Branche - im weitesten Sinne ;-). Andere Profidiskutanten werfen sich die ärgsten Dinge an den Kopf und denen ist sowas bis zu einem gewissen Label egal. Das soll jeder halten, wie er will. Ich meine nur, das HIER in so sensiblen Bereichen wie der SPP IPs eher unpassend sind. lG --Hannes 24 (Diskussion) 18:57, 7. Mai 2018 (CEST)

Ggf. könnte man sich darauf einigen, dass auf der Sperrprüfung keine IP-Beiträge / Beiträge neuer Benutzer mehr zulässig sind? Neukonten, die gesperrt werden und sofort die Sperrprüfung finden, sind leider oft verzichtbar. --Jojhnjoy (Diskussion) (Aktivität) (Schwerpunkte) 21:06, 7. Mai 2018 (CEST)
zumind keine Kommentare von Dritten (als IP) oder Unbeteiligten, die sind da mMn verzichtbar. --Hannes 24 (Diskussion) 21:14, 7. Mai 2018 (CEST)

Sperre Steindy[Quelltext bearbeiten]

Übertrag nach Erledigung

+1 Das alles wird immer übler hier. Graf Umarov (Diskussion) 19:48, 15. Mai 2018 (CEST)

Übertrag Ende −Sargoth 19:50, 15. Mai 2018 (CEST)

So verplempert man seine Zeit und die der anderen: wollte... weitere Fotos für WP bearbeiten und nach commons hochladen. Statt stundenlang wegen der Sperre zu lamentieren hätte man sie auch einfach absitzen können, die Bilder bearbeiten und nach Commons hochladen können (die Sperre in dewiki betrifft schließlich nicht commons), aber wenn man lieber den Kohlhaas gibt... Nun denn, es steht jedem frei, sich zu wehren. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 20:03, 15. Mai 2018 (CEST)
Wie meinen @Informationswiedergutmachung:? Ich verplempere Ihre Zeit? Was halten Sie davon, einfach nur den Nuhr zu machen? --STE Wikipedia und Moral! 20:35, 15. Mai 2018 (CEST)
Das täte auch dir nuhr gut. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 20:37, 15. Mai 2018 (CEST)
Wenn man auf die SP schaut, denkt man, man hat's hier fast nur noch mir Bekloppten und nicht mit Enzyklopädie-Schreibern zu tun.Berihert ♦ (Disk.) 20:40, 15. Mai 2018 (CEST)
Soll das zweite Nomen in deinem Satz Plural oder Singular sein? --Jojhnjoy (Diskussion) (Aktivität) (Schwerpunkte) 20:42, 15. Mai 2018 (CEST)
Hat der Herr denn nichts besseres zu tun? Irgendwelche AP vorbereiten? Das wäre ja schrecklich, wenn man sich mit dem ANR befaßt, Artikelarbeit ist eh überbewertet. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 20:45, 15. Mai 2018 (CEST)
So ist es. Die denken auch noch sie wären wichtig, wenn sie sich im Meta die Köppe einschlagen, statt Artikel zu schreiben oder zumindest zu verbessern. Berihert ♦ (Disk.) 20:56, 15. Mai 2018 (CEST)

Aber wirklich schlimm ist die ständige Editzählerei der ewig Gestrigen. Schönen Gruß--Zwielack (Diskussion) 21:02, 15. Mai 2018 (CEST)

Ich find' unproduktive Socken schlimmer ... 21:06, 15. Mai 2018 (CEST)
Und das von einem Benutzer, der genau Null Edits im ANR und insgesamt 9 Edits hat. Es müffelt nach Socke. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 21:08, 15. Mai 2018 (CEST)
Wie wärs mal mit einem Projekt:Umgang mit Mobbing in der Wikipedia ich dokumentiere eh grade einen konkreten Fall fürs neue SG. Graf Umarov (Diskussion) 21:22, 15. Mai 2018 (CEST)
Na dann viel Spaß, ich bin da sicher nicht dabei. Du weißt ja, was ich von der Institution SG halte... MfG --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 21:31, 15. Mai 2018 (CEST)

Die Sperrprüfung Steindy ist ein armseliges Zeugnis für die Adminschaft. --Zweimot (Diskussion) 21:56, 15. Mai 2018 (CEST)

+1 die scheinen die letzten Tage sowieso komplett von der Rolle zu sein. Graf Umarov (Diskussion) 00:37, 16. Mai 2018 (CEST)
Interessantes Thema: Cyber-Mobbing in der WP + seine aktiv-passive Unterstützung durch die Adminschaft. MfG, --Brodkey65|...Am Ende muß Glück sein. 00:55, 16. Mai 2018 (CEST)
Das ist in Österreich durch die jüngsten Verschärfungen der §§ 107a und 107c StGB ohnehin ein brandheißes Thema. Ich zitiere mal daraus: „Cyber-Mobbing und Cyber-Bullying meinen das bewusste Beleidigen, Bedrohen, Bloßstellen oder Belästigen mit elektronischen Kommunikationsmitteln wie dem Handy oder im Internet. Im Internet werden vor allem Foto- und Videoplattformen (z.B. Flickr oder YouTube) und Soziale Netzwerke (z.B. Facebook) für diese Angriffe missbraucht (...) Seit dem 1. Jänner 2016 ist "Cyber-Mobbing" strafbar. Der im Strafgesetzbuch (StGB) verwendete Titel des Delikts lautet "Fortgesetzte Belästigung im Wege einer Telekommunikation oder eines Computersystems".“ Somit fällt auch Wikipedia unter diese Bestimmungen. Die Proponenten sind sich gar nicht bewusst, auf welch schmalem Grat sie hier wandeln und wie oft sie diesen schon überschritten haben. --STE Wikipedia und Moral! 01:34, 16. Mai 2018 (CEST)
Ihnen scheint gar nicht bewusst, dass Sie – mit über 10 Sperren wegen persönlicher Angriffe, darunter 3 einmonatige Sperren – selbst zu diesen Proponenten zählen. -- Hans Koberger 07:46, 16. Mai 2018 (CEST)
Zu denen Sie, als damaliges SG-Mitglied, mit dem „weisen“ Urteil, das mir erhebliche Nachteile (auch zum Schaden der WP) in meinem real life eingebracht hat, nicht unwesentlich beigetragen hatten. Genau dort fing dieses Cyber-Mobbing bereits an, da ich „gefügig“ gemacht werden sollte. Sie wären daher gut beraten, nicht so laut zu schreien und diese Diskussionen nicht weiter fortzusetzen. Aber mir ist schon bewusst, dass Sie werter Herr Koberger, davon nichts, rein gar nichts, verstehen… --STE Wikipedia und Moral! 11:55, 16. Mai 2018 (CEST)
Oh Leute, es gibt viele Haare in den Suppen, dies jedoch hüben wie drüben. Was hält ihr von der Idee, ihr stellt die Haarsuche in fremden Suppen ein und konzentriert euch auf eure eigene Suppe? – Bwag 12:04, 16. Mai 2018 (CEST)
Bwag, lass' doch unseren Ex-Schiedsrichter ein wenig spielen, wenn er sonst schon kaum was an Artikelarbeit aufzuweisen hat und im Stern-Kreuz-Krieg auch nix los ist. --STE Wikipedia und Moral! 12:14, 16. Mai 2018 (CEST)
ich kenne die Hintergründe nicht, aber irgendwie hab ich das Gefühl, dass dieses mMn sinnlose Herumstreiten genau das ist, was (fast) alle Beteiligten hier suchen/tätigen. Zieht doch einen Schlussstrich und vergesst alte Geschichten, sonst geht es wie bei Fehden im Mittelalter oder der Blutrache, da ist nie Ruhe. Ganz unschuldig (im Sinne von NUR Opfer/Verfolgter) scheint mir keiner zu sein? Und wenn man austeilt muss man auch einstecken können. <Ende Senf> --Hannes 24 (Diskussion) 12:26, 16. Mai 2018 (CEST)
Schön wäre, wenn so ein netter Appell im Internet vereinbarungsfähig für alle Beteiligten wäre. Am Anfang von Mediationen, die nicht kanalreduziert sind, werden Verhaltensregeln aufgestellt. Hast Du die Hoffnung, dass diese im Internet verbindlich sein können?--Pacogo7 (Diskussion) 12:43, 16. Mai 2018 (CEST)
Nein, ehrlich gesagt sind einige/viele der hier üblichen Verdächtigen mMn gerade wegen des Streitens hier tätig. Sonst würden sie es ja nicht tun. Leider ziehen sie damit andere hinein und binden Kapazitäten, die besser verwendet werden könnten. Klar muss man sich nicht alles gefallen lassen, aber vieles ist situationsbedingt ;-) (Glas halb voll oder halb leer). Ich persönlich vergesse 80-90% dieser Dinge wieder (und führe auch keine schwarzen Listen etc.) lG --Hannes 24 (Diskussion) 14:52, 16. Mai 2018 (CEST)
Nach meiner Erfahrung verlaufen allgemeine Appelle an alle ohne face to face Vereinbarung (die online meines Wissens kaum praktiziert werden) im Sande. --Pacogo7 (Diskussion) 15:52, 16. Mai 2018 (CEST)
<nach BK> Hannes 24, vielen Dank für Deine fachkundige Expertise. Ich habe ja auch offenbar, wie hier nachzulesen ist den Streit im Artikel Bahnstrecke Sopron–Ebenfurth und keinesfalls den Artikel verbessert. Und solltest Du es schon vergessen haben, ich hatte seinerzeit, wie hier nachzulesen ist, auch den Streit um den Artikel ASK Ebreichsdorf entfacht, den Du fachkundig kommentiert hast. Ich hatte mich tatsächlich nur angemeldet, um hier etwas an Fotos (die ja angeblich nicht so schlecht sein sollen) und kraft meines Wissens und meiner Privatbibliothek etwas an Text beitragen zu können. Leider ist solches unmöglich, da man früher oder später an irgendwelche Platzhirsche (bei mir vor allem in den Bereichen Bahn und Fußball, aber auch bei den selbst ernannten „Eingangskontrolloren“) gerät, die ihre vermeintlichen Claims mit Beißen und Kratzen bis aufs Blut verteidigen und dabei von wohlmeinenden Admins noch unterstützt werden. Ich führe auch keine schwarzen Listen und keine Beobachtungslisten, doch haben sich einige wenige Benutzer und vor allem Admins so tief in mein Gedächtnis eingebrannt, dass ich gar keine Listen brauche; manche davon werde ich niemals vergessen. Ich verwehre mich dher dagegen, dass Du mich in Deine Expertise einbeziehst. --STE Wikipedia und Moral! 15:57, 16. Mai 2018 (CEST)
Leider bestätigst Du/Sie mit diesem letzten Kommentar genau das, was ich oben schrieb (sinngemäß Nachtragen und schwarze Listen). Jedesmal, wenn ich anderer Meinung bin wie Du/Sie, kommst du mit diesen alten Kalauern (wie lange ist das jetzt her, sicher einige Jahre - bin zu faul zum Nachsehen). Bei der Raab-Ödenburg-Bahn bin ich emotional auf deiner Seite (hab mir den laaaangen Disput aber nicht genau durchgelesen), lG --Hannes 24 (Diskussion) 16:46, 16. Mai 2018 (CEST)
Das ist ein Clou am tu quoque Fehlschluss. Wirft man ihn anderen vor, begeht man ihn selbst.--Pacogo7 (Diskussion) 17:02, 16. Mai 2018 (CEST)
Sorry Hannes 24, dass ich Dir auf den Schlips getreten bin. Du schriebst „Wenn man austeilt muss man auch einstecken können“. Wirklich? Deine Reaktion bestätigt dies nicht gerade… --STE Wikipedia und Moral! 20:41, 16. Mai 2018 (CEST)
<BK> Jeder mache sich selber ein Bild über die hier Beteiligten, ich bin raus - hab besseres zu tun. --Hannes 24 (Diskussion) 20:49, 16. Mai 2018 (CEST)
Als Piefke frage ich mich gerade nicht, ob mir das österreichische StGB am ..... vorbeigeht, sondern nur wie weit? Hmm, ich denke ziemlich. Und das die deutschpsrachige Wikipedia unter österreichisches Recht fiele, na ja... Ich editiere gerade auf einer US-amerikanischen Website, deren Server in den Niederlanden steht. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 20:44, 16. Mai 2018 (CEST)
Und weil das so ist, fällt facebook, flickr, youtube & Co nicht darunter. Schon mal getäuscht? Hat facebook übrigens auch einmal geglaubt… --STE Wikipedia und Moral! 22:10, 16. Mai 2018 (CEST)
Und weiter, was haben die Äpfel nun mit den Birnen zu tun? Erst einmal müßte ein Österreicher in Österreich klagen, dann gewinnen und dann muss das Urteil auch noch von Deutschland anerkannt werden, bevor man an eine Umsetzung denken kann. Fürs Zivilrecht gibt es das Exequaturverfahren und die Verordnung (EG) Nr. 44/2001 (Brüssel I), wie es genau im Strafrecht aussieht, weiß ich nicht, allerdings dürfte da eine Anerkennung von deutscher Seite für österreichische Urteile noch etwas schwerer sein, siehe dazu Auslieferung (Recht). Wie schwer das ist, sieht man am auch unter Tötung von Kalinka Bamberski#Auslieferungsersuchen und Entführung. Und da ging es um weiteraus schlimmeres als die Pille-palle hier. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 22:51, 16. Mai 2018 (CEST)
Und ausgeliefert an Österreich wird auch nicht mehr, seit die eine stramme rechte Burschenschaft an der Regierung haben. :D Berihert ♦ (Disk.) 23:14, 16. Mai 2018 (CEST)