Wikipedia Diskussion:Vandalismusmeldung/Archiv/2015/12

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Archiv Diese Seite ist ein Archiv abgeschlossener Diskussionen. Ihr Inhalt sollte daher nicht mehr verändert werden. Benutze bitte die aktuelle Diskussionsseite, auch um eine archivierte Diskussion weiterzuführen.
Um einen Abschnitt dieser Seite zu verlinken, klicke im Inhaltsverzeichnis auf den Abschnitt und kopiere dann Seitenname und Abschnittsüberschrift aus der Adresszeile deines Browsers, beispielsweise
[[Wikipedia Diskussion:Vandalismusmeldung/Archiv/2015/12#Thema 1]]
oder als Weblink zur Verlinkung außerhalb der Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia_Diskussion:Vandalismusmeldung/Archiv/2015/12#Thema_1

Benutzer:Proeliator (erl.)

Dieser Benutzer setzt sich über die Bearbeitungen eines Administrators in Lazarevo. Revertiert Inhalte in einen schlechten Artikelstand zurück, falsches Einfügen von Angaben durch Quellen die das nicht wiedergeben ebenfalls vorgekommen.Nado158 (Diskussion) 12:41, 3. Dez. 2015 (CET)

Der Benutzer verfolgt offenbar eine Mission, Editwar und Vandalismus ist es aber nicht nicht. --Otberg (Diskussion) 12:46, 3. Dez. 2015 (CET)

Ich möchte hier Stellung nehmen. Benutzer Nado158 versucht wiederholt die nicht-serbischen Ortsnamen von Lazarevo zu löschen. (siehe hierzu auch seine Änderungen auf Međa). Außerdem entfernt er die ihm nicht gefälligen, obwohl belegten, Abschnitte aus dem Artikel um sie durch plagiierte Texte zu ersetzen, die mit Lazarevo selbst aber nichts zu tun haben. Auch auf der Diskussionsseite schreckt er nicht davor zurück Beiträge zu löschen. Siehe: Diskussion:Lazarevo --Proeliator (Diskussion) 14:04, 3. Dez. 2015 (CET)

So ein Schwachsinn. Siehe Diskussionsseite Lazarevo.--Nado158 (Diskussion) 14:38, 3. Dez. 2015 (CET)
@Nado158: Dass ein Administrator (ich) an der Seite mitarbeitet, ist kein Argument. Admins haben keine inhaltlichen Vorrechte. -- j.budissin+/- 19:43, 3. Dez. 2015 (CET)

Sperrung von Benutzer:Mike Karst

Bezüglich der just durch Benutzer:Artregor geerlten VM gegen Benutzer:Mike Karst: So wie es sich mir darstellt, und wenn man nach guter alter Tradition auch einfach mal etwas AGF unterstellt, hat der Benutzer den ihm gemachten Vorwurf erst auf der AP verstanden und ihn nach der klaren Ansage dort von Benutzer:Koenraad weder dort noch woanders wiederholt. Er hätte dann wohl eigentlich davon ausgehen können, dass das mit dem AP erledigt ist. Vor diesem Hintergrund lag hier gar keine Erneuerung des im Übrigen eh offensichtlich unsinnigen Vorwurfs vor, auch nicht in der zweiten VM. Man hätte ihm hier Gelegenheit geben können, eine Rücknahme des Vorwurfs noch einmal klar zu konstatieren, statt einem Nutzer, der erklärtermaßen und offensichtlich nicht 24/7 hier ist, im Handumdrehen für eigentlich, ja, genau: nichts eine Woche zu sperren. Oder sind seit Neuestem auch ausschweifende Diskussionbeiträge und meinetwegen eklatante Fehldeutungen von Quellen sperrwürdig?

Wer Zweifel an dieser Deutung des Ganzen hat, sollte sich die erste VM, die AP und die zweite VM noch einmal in Ruhe durchlesen. Diese Sperre hier ist über das Ziel hinausgeschossen.

MfG, --Teeke (Diskussion) 01:28, 3. Dez. 2015 (CET)

Wenn man sich die drei letzten Links anschaut, dann kann man mit guten Gründen dazu kommen, dass eine Woche Nachdenken für Mike Karst eher selbstverständlich ist, und die Sperre deshalb auch bedeutungslos. - Was mE hier wirklich nicht akzeptiert werden kann: Autoren "Quellenfälschung" vorwerfen, auch wenn man sehen kann, dass der Benutzer nicht wirklich verstanden hat, was dieser Begriff bedeutet. --Jonaster (Diskussion) 01:37, 3. Dez. 2015 (CET)
Die Sperre entstand mE mit viel AGF, bei 19 Beiträgen im ANR hätte man auch zu infinit kommen können. Eine andere Frage zu dir, Teeke: Du gibst offen zu, dass du eine Sockenpuppe bist. Das ist ja an sich OK, allerdings sollte man sich dann aus dem Metabereich wie der VM raushalten, dafür sind schon einige Socken gespert worden. --Kabob (Diskussion) 01:49, 3. Dez. 2015 (CET)
(eingeschoben) Merke: Socke ≠ Sperrgrund, auch wenn's hier zuweilen so aussieht ;) Und danke für deine Sorge, ich denke, ich kann auf mich aufpassen. --Teeke (Diskussion) 02:41, 3. Dez. 2015 (CET)
Den Vorschlag von Miraki, dem gefolgt wurde, fand ich auch ganz okay. Allerdings hat Mike Karst - soweit ich es sehe - dem Vorwurf der Quellenfälschung zuletzt stets ein "in meinen Augen" hinzugefügt. Er hat das also dann als Meinungsäußerung oder persönliche Einschätzung deutlich gemacht. Ich hoffe, Artregor und Miraki haben das nicht überlesen, und sehe die einwöchige Sperre insofern als am oberen Ende dessen, was vertretbar ist, angesiedelt. In Anbetracht der mit 126 Edits gegebenen Unerfahrenheit von Mike Karst hätte man es eigentlich auch bei einer scharfen Rüge oder einer Sperre im Stundenbereich bewenden lassen können, mMn. - Okin (Diskussion) 02:08, 3. Dez. 2015 (CET)
"Quellenfälschung" ist eine Tatsachenbehauptung. Da kann man 10x "in meinen Augen" davor schreiben, Okin. Das macht diesen Anwurf nicht zur Meinungsäußerung. --Jonaster (Diskussion) 02:14, 3. Dez. 2015 (CET)
Aber wenn er es nicht verstanden hatte, warum wird er dann deswegen gesperrt? Und: Ich sehe seit dem AP einfach keine Beiträge mehr, nichts, null, nihil, die diese Woche Sperre rechtfertigen. Alles, was vor dem AP war und das AP selbst hätte doch als erledigt und durch den ersten Sperreintrag abgegolten gelten müssen. --Teeke (Diskussion) 02:25, 3. Dez. 2015 (CET)
(nach BK) Jonaster, das stimmt so nicht unbedingt. Was ist schon eine Tatsache? Quellenfälschung kann natürlich auch eine Beurteilung sein, kann im Auge des Betrachters liegen. Dass Mike Karst nicht auf die geschichtswissenschaftliche Definition des Begriffs Quellenfälschung abhebt, war doch klar. - Okin (Diskussion) 02:28, 3. Dez. 2015 (CET)
Okin: Auf welche nicht "geschichtswissenschaftliche Definition des Begriffs Quellenfälschung" hebt er denn ab? --Jonaster (Diskussion) 02:32, 3. Dez. 2015 (CET)
Keine Ahnung, musst Du ihn fragen. Dass es aber die geschichtswissenschaftliche Definition nicht gewesen sein kann, machen die Kontexte seiner Beiträge deutlich. Ich nehme an, er hat sich da nicht ganz richtig ausgedrückt (ist uns allen schon mal passiert) und hat das Wort einfach nicht einer wissenschaftlichen Definition entsprechend, sondern nach seinem Verständnis, seiner Umgangssprache benutzt. Das kann man ihm auch ein Stück weit zugestehen. Eigentlich meinte er eher sowas wie Quelleninterpretation oder Quellenwiedergabe, nehme ich an. Grüße, Okin (Diskussion) 02:44, 3. Dez. 2015 (CET)
Ja, das finde ich ebenfalls plausibel. - Dann sollte er sich dazu einfach mal erklären. Die eine Woche Nachdenkzeit kratzt ihn da erklärterweise bislang nicht. --Jonaster (Diskussion) 02:50, 3. Dez. 2015 (CET)
Das sehe ich auch so. Eine Stellungnahme, Richtigstellung, Entschuldigung... von Mike Karst fände ich auch sehr angebracht und sympatisch (entspricht allerdings leider eigentlich nicht der hiesigen "Betriebskultur" ...) - Okin (Diskussion) 03:04, 3. Dez. 2015 (CET)

Unbequeme Frager beim Themenkomplex Ganser werden halt immer noch gerne mal weggesperrt, nun hat es die Fragerin hier, Teeke, erwischt. Zwar nur symbolisch, aber doch mit Ansage auf mehr, wenn sie sich hier weiter beteiligen sollte. Und warum ? Weil sie so korrekt war, sich als SoPu zu deklarieren. Die Beteiligung bei Ganser-Themen ist aber gefährlich, kein Wunder, dass da niemand seinen Stammaccount sperren lassen möchte. Die Sperrung des Karst-Kontos durch Jungadmin Artregor lautete: unsubstanstierte .. Diskreditierung (gemeint war wohl nicht substanziell iSv nicht wesentlich; oder auch: sub­s­tan­zi­ie­ren/sub­s­tan­ti­ie­ren iSv Beleg erbringen, was aber im nachfolgenden ..& unbelegten hinfällig würde). Verstehe ich so wenig wie die Kurzsperrung mit ähnlicher Begründung durch Koenraad davor. Wer sich die Mühe macht, sich in die Problematik einzulesen (sollte man bei Wochensperrung doch machen), findet recht schnell eine ausführliche Argumentation, auf die Mike Karst den späteren Vorwurf gründet: am 12. November, also eine Woche vor der Koenraad-Sperre. Klingt nicht schlecht, dagegen erfolgt dann Widerrede von Kopilot, klingt auch vernünftig. Ohne das fragliche Werk vorliegen zu haben, kann man als Unbeteiligter nicht feststellen, wer recht hat. Wie also soll die Koenraad-Auflage erfüllbar sein ? Was ist nach Meinung von Artregor substanziell, wenn nicht eine solche Argumentation (sofern er die gelesen hat) ? --Tagliagola (Diskussion) 14:47, 3. Dez. 2015 (CET)

Mal abgesehen davon, dass sich dort der Tippfehler-Teufel eingeschlichen hat, weiß ich nicht, was an der Sperrbegründung "Aufrechterhaltung einer unsubstantiierten & unbelegten Diskreditierung" so schwer zu verstehen ist. Jemanden der Quellenfälschung zu bezichtigen ist eine klare Diskreditierung eines anderen Benutzers. Das ganze ist unsubstantiiert, weil hier Mike Karst mit einem aus rechtshistorischer Perspektive klar definierten Begriff operiert und ihn auch weiterhin aufrecht erhält, obwohl er mittlerweile genug Zeit gehabt hätte, sich darüber klar zu werden, dass er hierdurch möglicherweise einen anderen Benutzer einer strafbaren Handlung bezichtigt. Und unbelegt ist es obendrein, weil er es bisher nicht für notwendig erachtet hat, für diesen schwerwiegenden Vorwurf belastbare Belege anzugeben. (Dass ihm möglicherweise das intellektuelle Backing fehlt, den Begriff Quellenfälschung sachgerecht zu verstehen und zu verwenden, er ein unerfahrener Benutzer ist und seinen Standpunkt begründet hat, spielt bei der Tragweite seines Vorwurfes keine Rolle: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht, weder im realen Leben noch in der WP). Und beim jetzigen Sperrmaß ist schon reichlich WP:AGF eingeflossen: denn der Benutzer hat bei nur 19 Edits im ANR , auf der anderen Seite hier schon eine große Zahl an Admins zeitraubend beschäftigt, deren Kapazitäten sinnvoller hätten verwendet werden können. --Artregor (Diskussion) 17:58, 3. Dez. 2015 (CET)
Ich denke, von einem Studenten der Politologie und Philosophie und wissenschaftlichen Institutsmitarbeiter ist zu erwarten, daß man das Wort Quellenfälschung versteht und richtig verwendet. Hr. Karst kann sich hier mit gar nix rausreden. Er hat, aus meiner Sicht, als Ganser-Adlatus einfach keinen klaren Blick mehr auf die Dinge. Ich denke, wir wurden jetzt wochenlang mit Mike-Karst-Dr.-Ganser-Gedudel gestört. Ich denke, man könnte da jetzt wirklich endgültig den Stecker für dieses Dampfplauderradio ziehen. MfG, --Brodkey65|Am Ende muss Glück sein. 18:20, 3. Dez. 2015 (CET)
Die Wikipedia hat keine Gesetzestexte und auch keine Rechtshistorie. Auf die Gesetze des Landes Russland (oder welches war gemeint?) sollte sich ein Administrator daher auch nicht berufen. Auch sollte ein Administrator davon ausgehen, dass die Autoren Begriffe nicht mit einem Jura-Studium als Hintergrund verwenden. In der Wikipedia gilt daher allein die umgangssprachliche Bedeutung. Eine Quellenfälschung in der Wikipedia ist daher auch kein zweiter Kujau, keine Kunsfälschung oder sonstiges RL-Gedöns. Es ist im Regelfall die falsche bzw. verfälschte Wiedergabe von Quellen. In dem allermeisten Fällen erfolgen diese Verfälschungen, die jedem Autor, der schon länger im WP-Geschäft ist, selber schon untergekommen ist, unbeabsichtigt. Das jemand anders den Bockmist dann enddeckt mag für den Autor peinlich sein. Ja, und? Beim nächsten mal macht ers es halt besser! Dem Überbringer schlechter Nachrichten dann aber zu köpfen wie einst in der Antike?! Hallo? Its 2015! --80.187.110.11 18:33, 3. Dez. 2015 (CET)
Siehe dazu das abgeschlossene AP. Die Ableitung von Mike Karst ist ganz einfach: Quellenfälschung → Rufmord → Üble Nachrede | Verleumdung. Da er zigfach darauf hingewiesen wurde, ist völlig unverständlich, warum sowas aufrechterhalten bleibt von ihm. --Jonaster (Diskussion) 18:43, 3. Dez. 2015 (CET) p.s. Es gibt auch keinen Überbringer schlechter Nachrichten. Mike Karst hat auf überhaupt nix hingewiesen. Er hat Unterstellungen verbreitet. Sonst nix.
@Artregor: (Spekulative) Ausführungen zum "intellektuellen Backing" des Gesperrten finde ich nicht nur überflüssig, sondern daneben: Bringt nichts, kann verletzend sein und kann unnötig Öl ins Feuer gießen. Auch ist "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht" - abgesehen davon, dass Sperren eh keine Strafen sein sollen - nur eine Seite der Medaille. Siehe dazu hier Ignorantia_legis_non_excusat#Strafrecht und Subjektiver (Straf-) Tatbestand beispielsweise hier unter 3.. Okin (Diskussion) 19:13, 3. Dez. 2015 (CET)
@Okin: Ich hatte Mike Karst frühzeitig darauf hinzuweisen versucht, welche Art von Vorwurf er da erhebt: [1]. Mit Unwissenheit hat das also eher nix zu tun. --Jonaster (Diskussion) 00:36, 4. Dez. 2015 (CET)
Danke für den Hinweis! War mir so tatsächlich noch nicht aufgefallen, Dein Hinweis an Mike Karst vom 25. November.- Okin (Diskussion) 02:16, 4. Dez. 2015 (CET)

Diese Nachfolgedebatte ist Augenwischerei. MK hat völlig eindeutig und absichtlich provoziert und gelogen. Am 30. 10. hatte er "das ganze Buch [Anton et al] vorliegen" [2], ab 11.11. brauchte er "mehr Zeit", um sich eben jenes Buch zu besorgen, wenn er nach Belegen gefragt wurde. Am 19. 11. hieß es "Meine Antwort hat etwas gedauert, schließlich musste ich mir erst mal die Quellen besorgen." Und er hielt diese Lügerei beim AP aufrecht. Auf der Benutzerdisku von Koenraad wusste er genau, dass er "Quellenfälschung" im AP belegen soll ("bis zu deinem Post am 27.11. bin ich davon ausgegangen, dass ich die Quellenfälschung nachweisen muss", 13:38, 2. Dez. 2015). Auf der VM gestern tat er dann wieder so, als hätte er das nicht gewusst und (nach x mal Ab- und wieder Auftauchen) mehr Zeit gebraucht. - Es ist wirklich nur noch peinlich, aus ihm einen "unerfahrenen" User zu machen, der nicht wüsste was er tut. Kopilot (Diskussion) 20:05, 3. Dez. 2015 (CET)

Mit 126 Edits ist er recht unerfahren (vorausgesetzt, dass das sein einziger Account ist). Ob und in wieweit er weiß was er tut, ist aus der Ferne natürlich schwer zu beurteilen - ich jedenfalls maße mir darüber lieber gar kein Urteil an. Das Erheben des Vorwurfs der Quellenfälschung goutiere ich übrigens überhaupt nicht, sondern verurteile ich. Wenn aber zuweilen mit so harten Bandagen diskutiert wird wie hier, sollte man da, was das Sperrmaß angeht, Augenmaß wahren. - Okin (Diskussion) 20:27, 3. Dez. 2015 (CET)
Er wurde nicht wegen seiner Unerfahrenheit gesperrt, sondern wegen absichtlicher fortgesetzter Verweigerung der zigmal angefragten konkreten Belege für "Quellenfälschung". Das ist hier der einzig relevante Punkt, und an diesem Punkt war er wie belegt keineswegs "unerfahren". Seine Artikeledits und Gesamtzahl seiner Edits standen nicht zur Debatte. EOD. Kopilot (Diskussion) 20:35, 3. Dez. 2015 (CET)

Es bleibt - wie bei so vielen administrativen Entscheidungen rund um die Causa Ganser - ein schlechter Geschmack zurück. Seit Monaten versuchen unangemeldete und angemeldete SPAs und NichtSPAs (zu letzteren rechne ich mich), einige wenige, aber sehr zentrale Aussagen im Ganser-Artikel zu korrigieren. Fast ausschliesslich auf der Disk (die dafür da ist), ohne Editwar. Bislang hat sich - soweit ich den Fall verfolge - noch kein Admin ernsthaft bemüht, die dort also von vielen angesprochene Problematik nachzuprüfen. Die Tatsache, dass Ganser irgendwann einmal seine Zuhörer - wohl eher im Spass - dazu aufrief, eine Änderung herbeizuführen (was übrigens nicht verboten, sondern allgemein als das Wiki-Prinzip bekannt ist) sowie das Entstehen eines Filmes zu dem Umständen der Artikelhistorie, hat bei der hiesigen Administration, sofern sie sich nicht eh zu 95% aus strittigen Themenbereichen heraushält, zu einer pauschalen Schlagdrauf-Mentalität geführt. Das im vorliegenden Fall Mike Karst, der sich in den langen Diskussionen vor Allem mit Kopilot vorbildlich sachlich und höflich verhalten hat (was man vom Diskussionsgegner nicht immer behaupten konnte), mit seiner wochenlangen, sehr dezidierten (sprich: substantiierten) Kritik gegen einen solch dominanten (s. hier auch schon wieder obigen EOD-Vermerk) Gegner nicht durchsetzen konnte und daraufhin zu einem persönlichem Angriff griff, ist vor diesem Hintergrund zumindest erklärbar. Es ist schon absurd, wenn jemand, dessen Ansatz es ist, einen WP-Artikel BIOgerecht zu neutralisieren (weil anderweitig tatsächlich eine reale Person geschädigt werden kann oder bereits wird) hier nun mit dem Vorwurf belegt wird, er würde eine Straftat begehen, weil er einen annonymen Nutzer des Rufmordes beschuldige. @Benutzer:Brodkey65: warum musst Du hier die berufliche Identität des beklagten Nuzters öffentlich machen; hat der Benutzer das in WP bekannt gemacht ? Und im Gegensatz zu dem Brodkey-Messina-„Gedudel“ (um Deine Formulierung aufzugreifen), das seit Jahren alle nur noch nervt, ist der Ganser-Fall bislang nur eine Meta-Kleinstepisode; im Unterschied zu Messina hat das aber erhebliche Auswirkungen auf das Reallife eines Menschen, bitte einmal darüber nachdenken ! Zum Aussperren von Benutzer Teeke sage ich gar nichts mehr (da fand man ja wenigstens einmal eine Regel, die man gerade noch instrumentalisieren kann), aber stelle die dumme Frage: wie soll es jetzt eigentlich weitergehen ? Muss Mike Karst, sofern er denn noch Spass an weiterer Zusammenarbeit findet, nun seinen Vorwurf zurücknehmen (Kopilotsche Klage war ja: der unbelegte Vorwurf steht im Raum) oder reicht es, das er ihn nicht erneuert (Sperrbegründung lautete: Aufrechterhaltung) ? Darf er sagen, dass die strittigen Quellen sMn (und mittlerweile vorsätzlich) falsch ausgewertet wurden (Buch) bzw untaulich sind (Zeitungen. Beides hat er ja bereits lang und breit erläutert), oder führt das direkt zur Behauptung, er hielte den Vorwurf der Quellenfälschung aufrecht (so lese ich die vielen Kopilot-Links auf umliegender Seite, in denen Kritik geübt, nicht aber Quellenfälschung behauptet wird) ? --Tagliagola (Diskussion) 05:47, 4. Dez. 2015 (CET)

Wenn Anton die Ursachenermittlung zu 9/11 als Verschwörungstheorien bezeichnet, die orthodox (Regierung) oder heterodox (Diverse ander), je nach dem „Grad ihrer gesellschaftlichen Anerkennung“ auftreten und diese Aussage lapidar als Gleichstellung aller Theorien (wobei die Offiziellen Theorien nicht entsprechend Anton als Verschwörungstheorien bezeichnet werden) durch Ganser sowie als Anzweiflung [aller] offiziellen Theorien durch Ganser daherkommt [3], dann ist bei der Wiedergabe der Quelle etwas falsch gelaufen. --80.187.100.245 08:55, 4. Dez. 2015 (CET)

@Tagliagola:: Bitte belege auf der Artikeldisku umgehend präzise, wer wo, wann und wie "strittige Quellen ... mittlerweile vorsätzlich falsch ausgewertet" hat. Du hast Zeit bis maximal heute 24:00, morgen stelle ich sonst einen Sperrantrag gegen dich. Kopilot (Diskussion) 11:17, 4. Dez. 2015 (CET)
Zu Tagliagolas restlicher Nebelkerze kurz:
  • "Korrigieren" darf man nur, was man als falsch belegt hat. Es reicht nicht, dass sich irgendjemand diffamiert fühlt.
  • Niemand hat belegt, dass Ganser KEINE "Verschwörungstheorien aufgreift". Im Gegenteil: Weitere Belege dafür wurden geliefert.
  • Wäre der Artikel nicht administrativ gesperrt worden (vollkommen unabhängig von mir übrigens), dann wäre der EW unvermindert von den Ganser-Anhängern fortgesetzt worden.
  • Natürlich darf man andere User kritisieren und Belege hinterfragen. Wenn die Gültigkeit der Belege belegt und die Wiedergabe als richtig erwiesen wurde, muss man das dann aber auch akzeptieren.
  • Wer stattdessen ohne Beleg "Quellenfälschung" behauptet, wird zu Recht gesperrt. Wer "Quellenfälschung "substantiiert" findet, muss das seinerseits belegen, sonst riskiert er aus demselben Grund seine Sperre.
  • Ganser hat nicht zum "Wikiprinzip" aufgerufen, sondern zum Editwar. Das Wikiprinzip ermöglicht Editwars, erlaubt sie aber nicht. In schöner Offenheit stellt Tagliagola also sein Verständnis von Mitarbeit zur Schau: Um etwas zu "korrigieren", was ihm nicht passt, darf man das Wikiprinzip für Editwar missbrauchen. Ein Kavaliersdelikt, haha.
  • Der "Spaß", den Ganser sich da leistete, hat hier vielen Usern Zeit, Kraft und Nerven geraubt. Der Mobbingaufruf seiner Anhänger hat zu zahlreichen wüsten Hassmails, Telefonterror und Todesdrohungen geführt. Alles zu dem einen Zweck, sich an Wikipedianern dafür zu "rächen", dass sie WP:BLG eingehalten haben.
  • Es ist dreist, angesichts der eigenen Verharmlosung von Editwar- und Mobbingaufrufen Admins eine pauschale "Schlagdraufmentalität" nachzusagen. Sie versuchen nur, Wikipedia vor solchen Angriffen zu schützen, und halten sich dabei an ihre Jobbeschreibung.
  • Es ist darum an der Zeit, Tacheles zu reden: Benutzer, die weiter andere Benutzer einer Quellenfälschung bezichtigen (und "vorsätzlich falsche Auswertung" ist dasselbe), missbrauchen das Wikiprinzip. Sie tragen eine externe Kampagne hier hinein, unterstützen und verlängern sie. Das ist KEIN Spaß, wie nebelig, subtil oder plump auch immer es daherkommt. Sondern klare Missachtung des Projekts. In einer seriösen Enzyklopädie mit einem Regelwerk führt das über kurz oder lang zum Rauswurf. Dies ist nicht Facebook und nicht YouTube. Kopilot (Diskussion) 11:29, 4. Dez. 2015 (CET)
Vielleicht hilft dieser Beitrag von Mike Karst auf seiner Diskussionsseite @Tagliagola:. Dort hat er ja nachgewiesen, dass Kopilots Quelleninterpretation unhaltbar ist. Leider behauptet er ja hier schon wieder "Weitere Belege dafür wurden geliefert." (Da er keinen Bezug angibt, suggeriert er einen Bezug zu Anton - wie man das nicht als Fälschung bezeichnen sollte wäre mir schleierhaft) --193.175.243.37 15:59, 4. Dez. 2015 (CET)
Witzigerweise haben sich Kopilot und Jonaster scheinbar genau nach diesem Beitrag aus der Diskussion zurück gezogen... dabei liefert MK doch genau das, was die ganze Zeit gefordert wurde... Geht es hier wirklich um Inhalt, oder versuchen hier Einzelne jemanden mit abweichender Meinung mit formalen Mitteln aus der Diskussion auszuschliessen weil man seine Argumente nicht widerlegen kann? *grübel* --193.175.243.37 16:06, 4. Dez. 2015 (CET)
Feige Stimmungmache unter IP aus Witten-Herdecke. Wenn du Tagliola bist, melde dich gefälligst an, wenn nicht, dann auch. Weder hat MK irgendetwas "nachgewiesen" noch haben sich Jonaster und ich "zurückgezogen". Das AP lief und dort ging es weiter. Kopilot (Diskussion) 16:35, 4. Dez. 2015 (CET)
Witzigerweise? - Witzig ist hier gar nichts. Die Zirkeldiskussion zieht sich über Wochen über die diversen Seiten. Dabei wurden a) unhaltbare Vorwürfe verbreitet, b) keinerlei konkrete Textvorschläge zur Artikelverbesserung unterbreitet sowie c) zahlreichen Autoren und Admins sinnlos Zeit gestohlen. Weitere Ermattungsdiskussionen kann man sich folglich sparen. Ich zumindest tue das jetzt--Jonaster (Diskussion) 16:39, 4. Dez. 2015 (CET)

Antifaschistische Pädagogik

Werden neuerdings die Artikel gesperrt, wenn Löschvandalen ganze Artikel löschen? --80.187.100.97 20:09, 9. Dez. 2015 (CET)

Insbesondere immer durch ein + den selben Admin mit identischem Protegé? Mfg, --Brodkey65|Am Ende muss Glück sein. 22:31, 9. Dez. 2015 (CET)

Admin:Nicola ist gleicher als normale Benutzer?

Was diese Admina an PAs absondert (sh. hier Maul-Prominenz) und was dann weder von Admin:Miraki noch von Admin:Kh80 nach von VM beanstandet wird darf dann aber nicht über sie geschrieben werden. Da sind gleich zweimal Admins zur Stelle um es zu entfernen. (Erst Achim Raschka und dann Hephaion. Mehr Doppelmoral geht wohl kaum noch. --V ¿ 22:15, 9. Dez. 2015 (CET)

Du bist dir bewusst, dass es nicht als PA entfernt wurde, sondern weil es jetzt nicht so ganz #4 entsprach? Auf einer beliebigen Diskussionsseite würde ich das nicht entfernen... -- ɦeph 22:26, 9. Dez. 2015 (CET)
"Gleicher wie" bin ich auf keinen Fall. Und es ist mir wirklich neu, (PA entfernt --V) ¿ 14:31, 11. Dez. 2015 (CET) --Radsportler.svg Nicola - Ming Klaaf 22:29, 9. Dez. 2015 (CET)
@Hephaion: Bleibt trotzdem Doppelmoral. Das unnötige Gesenfe von Admin:Nicola umseitig nach Erledigung der VM gegen Broadkey perma war genauso ein Verstoss gegen intro 4. Da könntest Du noch tätig werden. --V ¿ 22:38, 9. Dez. 2015 (CET)
@Nicola schwäbischer Komperativ wird Dir helfen. Und da mir die versammelte Adminschaft gegenüber Deinen wiederholten massiven Verstössen gegen WP:KPA nicht hilft sehe ich das als Freibrief die von dir gesetzten standards auch zu verwenden.--V ¿ 22:38, 9. Dez. 2015 (CET)
Falls das eine Ankündigung nebst Konsequenzandrohung ist, nunmehr andere Benutzer ungehemmt zu beschimpfen, dann wird wohl der dieser zugrunde liegende Trugschluss bald auffliegen, fürchte ich. --Felistoria (Diskussion) 22:44, 9. Dez. 2015 (CET)
Laß es gut sein, Verum; es bringt nix/die helfen zam. Die Erste meldet; die Zweite loggt ein. Denen is nix zu peinlich wohl. MfG, --Brodkey65|Am Ende muss Glück sein. 22:49, 9. Dez. 2015 (CET)
Die köllsche Nicola gehört zum Adminklüngel, da machste nix dran. --87.155.245.62 01:21, 10. Dez. 2015 (CET)
  • Um die gestellte Frage zu beantworten: Ja. --Matthiasb – Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 14:03, 11. Dez. 2015 (CET) PS: Schreibt man Kölsch nicht mit nur einem L?

@Benutzer:Verum: Überschrift ist schlechtes deutsch. Korrekt wäre: "Admin:Nicola ist gleicher als normale Benutzer?". --tsor (Diskussion) 16:35, 11. Dez. 2015 (CET)

lol; siehe zehn Zeilen weiter oben „schwäbischer Komperativ“ :-) --V ¿ 16:44, 11. Dez. 2015 (CET)
Aber warum Komperativ, ist das schwäbisch? 89.12.61.86 16:48, 11. Dez. 2015 (CET)

Admin sperrt sich selbst

Nachdem meine letzte Änderung revertiert und ich hierher verwiesen wurde möchte ich das Thema hier noch einmal aufgreifen: Ein Admin sperrt sich selbst, für 6 Stunden. Ob die Sperrlänge angemessen ist, die Sperre an sich, der Grund nachvollziehbar, wer weiß das schon. Mir geht es im Prinzip um eine Frage: - Darf ein Admin eine VM gegen sich selbst entscheiden, selbst wenn er sie gegen sich selbst negativ entscheidet? Meiner Meinung nach NEIN, da ein anderer Admin ggf. ja eine höhere Sperre hätte aussprechen können und sich der Admin mit der schnellen ERLe somit vor den eigentlichen Konsequenzen rettet. Ich bin mit den Regeln zu dieser Thematik leider nicht vertraut. Ggf. ist meine Frage ja auch mit einem Link beantwortet. Weichwareentwickler (Diskussion) 23:25, 10. Dez. 2015 (CET)

Ajo, es ist bald Weihnachten, das fällt schon mal mit Ostern auf einen Tag. Manche sind halt gleicher als alle anderen. --Avant-garde a clue-hexaChord 23:39, 10. Dez. 2015 (CET)
Werdet Admin, dann könnt ihr euch selbst sperren. Das ist dann schöner als schön. --Felistoria (Diskussion) 23:42, 10. Dez. 2015 (CET)
Wenn du mit Dir anfangen würdest wäre das kein schlechter Anfang:-) --V ¿ 23:45, 10. Dez. 2015 (CET)
Beim letzten Mal gab es dieses Ergebnis. --V ¿ 23:44, 10. Dez. 2015 (CET)
Die Einberufung einer notwendigen Wiederwahl ist bei dem betreffenden Admin aber erst Mitte Januar möglich. Soll das Thema hier so lange einfach geparkt werden? Geschweige dessen wäre damit die Frage im Grundsatz immer noch nicht geklärt, ob Admins sowas überhaupt tun dürfen, wie sich selbst zu sperren und somit eine Diskussion auf VM zu beenden. Weichwareentwickler (Diskussion) 12:33, 11. Dez. 2015 (CET)
Der besagte Admin leitet mit schöner Regelmäßigkeit am 1. Januar eine WW ein, wenn er denn ein weiteres Jahr Admintätigkeiten ausüben möchte. Dieses Jahr jedoch vermutlich nicht, da er angekündigt hat, als Admin nicht erneut antreten zu wollen. Tja --Itti 12:36, 11. Dez. 2015 (CET)
Nun gut, dann sei die Sache für diesen Admin hinreichend geregelt, aber die Frage an sich ist doch damit immer noch nicht beantwortet? Auch bei dem damaligen Fall wurde dieses Thema nicht abgeschlossen, sondern nur eine Wiederwahl angerufen, zu der die betroffene Person gar nicht mehr antrat. Der Ursprung davon, die Selbstsperre, wurde in der Diskussion nicht weiter besprochen. --Weichwareentwickler (Diskussion) 12:39, 11. Dez. 2015 (CET)
Koenraad wollte lustig sein, Humor kommt nicht immer an, genschenkt, das hat er auch gemerkt und selbst Konsequenzen gezogen, doch was sagt ihr bei Beiträgen auf AWW-Seiten gegen Admins die oft mehr als unfreundlich sind, teilweise sogar Beleidigungen enthalten? Habe ch dort von dir auch schon mal Protest gesehen? --Itti 12:41, 11. Dez. 2015 (CET)
Koeni war schon mal lustiger. Sich selber sperren und darüber Witze reißen kommt halt beim Fußvolk, das gesperrt wird, nicht immer so dolle an. Daran liegt es. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 12:44, 11. Dez. 2015 (CET)
Er mag schon mal lustiger gewesen sein, ok, doch es war Humor. Das was ich angesprochen habe, die Beleidigungen und PAs gegen Admins sind nicht lustig gemeint, deshalb noch mal meine Frage: Kümmert ihr euch zukünftig auch darum? --Itti 12:46, 11. Dez. 2015 (CET)
Bleiben wir doch bitte beim Thema. Dass ich den Humor von Koenraad schätze, habe ich sogar in der VM erwähnt. Auf seiner Disk habe ich noch angefügt, dass ich ihn als Admin grundsätzlich sehr schätze. Das wurde dann von ihm und dem üblichen Klüngel (inkl. Dir) ins Lächerliche gezogen. Ganz toll. Das alles beantwortet jetzt aber nicht, wie grundsätzlich damit zu verfahren ist, wenn sich ein Admin durch Selbstsperre weiteren Konsequenzen entzieht. --Avant-garde a clue-hexaChord 12:54, 11. Dez. 2015 (CET)
Ich denke ich war schon direkt am Thema, doch um deine Frage zu beantworten, ich fürchte auf diese Frage gibt es ganausowenig eine pauschale Antwort, wie auf die Frage: "Wie lange wird die Sperrdauer beim nächsten von irgendjemanden vorgebrachten PA sein?" Viele Grüße --Itti 13:26, 11. Dez. 2015 (CET)
Nun gut, dann schreib doch mal was dazu in die Regeln, Du bist doch hier die Anführerin. ;-) --Avant-garde a clue-hexaChord 13:29, 11. Dez. 2015 (CET)
Der Umgangston ist hier immer wieder mal unter Leuten (imho) unangebracht und unnötig grob. Solche Dinge werden dann zumeist auf die VM getragen und dort von einem Admin entschieden. Beleidigende Beiträge sind gegen Niemanden in Ordnung und ja, vor Allem Admins bekommen hier teilweise ordentlich was ab. Da muss ich dir leider Recht geben Itti. Es geht aber bei meiner Frage nicht um die allgemeinen Umgangsformen, sondern darum, ob ein Admin eine VM als betroffener selber entscheiden darf, egal wie seine Entscheidung ausfällt. Ich wollte mir meiner Frage auch nicht Koenraad direkt angehen, sondern wollte den Umstand unabhängig von der Person an sich erläutert haben. --Weichwareentwickler (Diskussion) 12:52, 11. Dez. 2015 (CET)
Wer soll dir zu einem infividuellen Einzelfall eine generelle Antwort geben? Es wurde entfernt, es wurde angesprochen. Er hat es akzeptiert. Dann hat er einen weiteren Scherz gemacht, der auch nicht ankam, ok, und was meinst du, wäre bei anderen gemacht worden? Es wäre nochmal angesprochen worden, entfernt worden und fertig. Koenraad hat selbst mit der Sperre Konswquenzen gezogen, hat verstanden, dass sein Scherz nicht ankam und nun? Teeren und Federn? --Itti 12:57, 11. Dez. 2015 (CET)
Nein, natürlich nicht. Mir geht es doch auch nicht direkt um Koenraad (und auch nicht um den damaligen Fall), sondern bei mir kam nur die Frage auf, ob ein Admin eine VM, die ihn betrifft, einfach so mit einer Entscheidung beenden darf? Ich will hier überhaupt keine Strafe, Abmahnung, Teerung, oder ähnliches. Die Frage kam bei mir aufgrund meiner Unwissenheit in dieser Sache auf und nicht, weil ich dem Koenraad was böses will. Das die Diskussion sich in diese Richtung entwickelt war nicht meine Absicht. :( --Weichwareentwickler (Diskussion) 13:02, 11. Dez. 2015 (CET)
„ … ob ein Admin eine VM, die ihn betrifft, einfach so mit einer Entscheidung beenden darf” – das Problem liegt vor allem (so banal diese Feststellung klingen mag) in deiner Fragestellung. Die ist total unspezifisch. Es macht einen Unterschied, ob wir über einen verunglückten (m. E. ohnehin etwas dümmlichen) Scherz sprechen oder über eine glasklare Beleidigung. Es macht auch einen Unterschied, ob ein Admin mit einer Selbstsperre beendet oder per Sperre denjenigen quasi mundtot macht, der ihn gemeldet hat. Generell: Nein, Admins sollten niemals in eigener Sache tätig werden. Es gibt aber Fälle (und dieser war so einer) in dem das zwar nicht 100% korrekt, aber möglich war – weils niemandem schadet oder wehtut (maximal dem Selbstsperrer – aber der hat sich ja selbst ins Unglück geritten). Solche Fälle sind echt Ausnahmen; die können wir nicht unter einer generalisierenden Fragestellung („ob er einfach so mit einer Entscheidung in eigener Sache beenden darf") diskutieren. --Henriette (Diskussion) 15:19, 11. Dez. 2015 (CET)
Ich kümmere mich lieber um Artikel, und zwar diese zu schreiben. pfeif  --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 12:48, 11. Dez. 2015 (CET)
Ok, also bzgl. eines verunglückten Witzes: Aufstand, doch ansonsten nada --Itti 12:51, 11. Dez. 2015 (CET)
Darauf habe ich mittlerweile keinen Bock mehr, da ständig die üblichen Lösch-Accounts mit einem LA anrücken. Es ist zwar seit 2007 kein einziger meiner Artikel mehr gelöscht worden (und auch 2007 nur ein einziger), aber den Stress tue ich mir nicht mehr an. Das ist wie Perlen vor die Säue... --Avant-garde a clue-hexaChord 12:57, 11. Dez. 2015 (CET)
Mir wird kein Artikel mehr weggelöscht, meine sind allesamt und immer relevant. Liegt am Thema, da kann keiner was... :) --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 13:06, 11. Dez. 2015 (CET)
Mir wird auch keiner gelöscht, aber das ist keine wirksame Prophylaxe gegen Löschanträge. --Avant-garde a clue-hexaChord 13:09, 11. Dez. 2015 (CET)
  • Die Gründe, weswegen sich Benutzer über Admins aufregen, werden (subjektiv) immer beknackter. --Matthiasb – Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 14:01, 11. Dez. 2015 (CET)

Interessant ist aber doch, dass das, was die betroffenen Benutzer offenbar als PA empfunden haben, hier von dem weiteren Admin:Itti als 'Scherz' abgetan, und weil es in ihren Augen nichts schlimmeres war, darf der Admin dann noch einen Scherz machen, was vom meldenden Benutzer wohlgemerkt als 'Nachtreten' empfunden wurde, und dann gleich noch einen, indem er sich für 6 Stunden selber sperrt. Immerhin meint Admin:Koenraad, sich über Benutzer lustig machen zu müssen, die auf einer dafür vorgesehenen Seite ihren Unmut über das Verhalten eines Admins äußern. Und Admin:Nicola meint, die geäußerte Kritik eh nicht ernst nehmen zu müssen und zieht über die Kritiker her, indem sie sie als versammelte Maul-Prominenz beschimpft.

Umseitig eine ähnliche, Aktion indem Admin:Achim Raschka der PA-verteilenden Admina:Nicola die Entscheidung üebrträgt, ob ihr PA stehen bleiben soll oder nicht. Die hat dann, anstatt sich nach einer Preußischen Nacht kleinlaut zu entschuldigen und ihn zu entfernen, nicht anderes zu tun, als zu betonen, wie sch...egal es ihr ist, ob der da stehen bleibt oder nicht.

Wie soll bei so einem Verhalten denn bitte irgendeiner der Normalo-Benutzer unsere Admins noch ernst nehmen, wenn die uns hier selber permanent vorführen, das die Mindestregeln des Anstands für sie selber sowie so nicht gelten und eh alles nur Willkür oder eben Witz ist? --Äpfelchen.jpg 16:10, 11. Dez. 2015 (CET) (seit vorgestern Mitgleid der versammelten Maul-Prominenz und stolz darauf!)

Hi Sternrenette, dir ist bekannt, dass ich eine Benutzerin bin, bitte nicht vergessen :-) , das wäre ansonsten unhöflich und entgegen der Wikiquette. Ansonsten, hat dieser Abschnitt nichts mit euren üblichen Streitereien zu tun, deshalb lass sie doch einfach raus. Es wäre zudem sicherlich nicht verkehrt es gar nicht zu euren üblichen Streitereien kommen zu lassen, friedlich ist es hier deutlich angenehmer. Bleibt der konkrete Fall, du kannst es natürlich so darstellen, wie du es gerade machst, doch deutest du dann falsch, denn Koenraad wollte Humor zeigen, nicht bösartig sein, ob dieser Humor ankommt, das ist eine andere Frage, Humor selbst wenn er verunglückt und nicht als solcher ankommt, ist zumindest in meinen Augen etwas völlig anderes als subtil ausgeteilte Spitzen. Es wünscht einen schönen Abend, die --Itti 16:23, 11. Dez. 2015 (CET)
@Itti. Dir fehlt scheinbar die Empathie zu erkennen, das dieser von Dir so bezeichnete „Humor“ durchaus bei Betroffenen als zynische bissige Gehässigkeit ankam. Und Normalbenutzer ohne erweiterte Rechte werden regelmässig für das, was als Humor gedacht war mit viel ABF im Tagesbereich gesperrt. --V ¿ 16:29, 11. Dez. 2015 (CET)
Nein, feht mir nicht, das es nicht ankam hat ja keiner bestritten ich nicht und auch sonst niemand. Einfach mal genau lesen. Und nein, hast du gelesen, was Henriette geschrieben hat? Ansonsten meinst du nicht, zu übertreiben? Gruß --Itti 16:32, 11. Dez. 2015 (CET)
Dann schau Dir Mal seinen selbst erstellten Grund im Sperrlog an und (der eine weiterführung seiner Gehässigkeiten getarnt als „Humor“ zu sein scheint) und erklär mir dann ob der nicht vielleicht doch eine weitere Adminmassnahme rechtfertigen würde. --V ¿ 16:41, 11. Dez. 2015 (CET)
nach BK:@Benutzerin:Itti: Ach weißt Du, ich bin von Koenraad erst gerade für drei Tage gesperrt worden, für etwas, was ich als scherzhafte, humorige Bemerkung gemeint hatte, und er unbedingt als sexuelle Anzüglichkeit deuten wollte. Wenn er sich jetzt selbst für seinen kleinen mißglückten Scherz auf Kosten eines demokratischen Grundprinzips der WP großzügig mit sechs Stunden bedenkt, dann sei ihm das gegönnt, dass er sich die ganzen sechs Stunden über seine eigene Witzigkeit kaputtgelacht hat. Und wenn Du unbedingt in meinen Edits nach angeblichen Spitzfindigkeiten suchen willst, sei auch Dir das unbenommen. Das ich Admin statt Admina geschrieben habe, war jedenfalls nicht als solche gemeint. Aber was man dem einen als humorigen Scherz auslegt, wird dem anderen halt als Spitzfindigkeit untergeschoben. Die Grenzen sind da wohl individuell und fließend, als Admin muss man dann aber auch damit rechnen, dass man als alberner Späßemacher wahrgenommen und damit nicht mehr ganz Ernst genommen wird.--Äpfelchen.jpg 16:42, 11. Dez. 2015 (CET)
Entscheidet eine VM gegen sich selbst und sperrt sich, indem er es tut. Wahnsinn. Er wir nun seinen Scherz bereuen Hi Verum, so unterschiedlich ist die Auffassung die man haben kann, ich sehe hier keine "Gehässigkeit" evt. verstehe ich darunter auch etwas anderes, ich sehe da die Einsicht, dass sein Scherz nicht angekommen ist, dies mit seinen Worten, auf seine Art. Und Sternrenette, ich suche nicht wie verrückt ohne konkreten Grund in Edits, evt. solltest versuchen, so zu formulieren, dass andere es möglichst nicht in den falschen Hals bekommen können. Viele Grüße --Itti 16:48, 11. Dez. 2015 (CET)

Da diese Diskussion hier anscheinend abdriftet wollte ich nur anmerken, dass mir durch den Kommentar von Henriette "...Generell: Nein, Admins sollten niemals in eigener Sache tätig werden. Es gibt aber Fälle (und dieser war so einer) in dem das zwar nicht 100% korrekt, aber möglich war..." meine Frage für mich hinreichend beantwortet wurde. Vielen Dank an dieser Stelle an Henriette. --Weichwareentwickler (Diskussion) 16:52, 11. Dez. 2015 (CET)

(BK) Klar, wenn das keine Einsicht ist, weiß ich auch nicht mehr... -- Allan D. Mercant Diskussion 16:54, 11. Dez. 2015 (CET)

(nach BK) Ich glaube, jetzt habe ich endlich verstanden warum das hier eine so ellenlange Diskussion ist. Es geht nicht wirklich darum, daß Koenraad einen Mißgriff in Sachen „ich mach' mal nen tollen Witz" getan hat; es geht auch gar nicht so sehr um die Eigensperre. Es geht darum, daß man offenbar den Eindruck hat Koenraad habe sich aus der Verantwortung gestohlen und sich aus der Diskussion … äh … naja … also: er sei daraus verduftet. Kurz gesagt: Er habe die ganze Sache ü-ber-haupt nicht ernst genommen (wie ich den so erlebe, könnte das sogar stimmen ;) Ich würd' mal sagen, wir haben zwei Möglichkeiten: a) jemand nimmt sich den Koenraad beiseite und bittet ihn hier in Form eines Statements die Wogen zu glätten oder b) die geneigte Diskutierer-Schar sieht ein, daß diese ganze Diskussion zu genau nichts führt, überlegt sich ob Koenraad mit der Selbstsperre seine Admin-Rechte grob mißbraucht hat und schreibt ggf. ein AP (verspricht aber sich nicht aufzuregen, wenn Koenraad auch das AP mit einer Selbstsperre beendet – ich sags nur so zur Vorsicht). --Henriette (Diskussion) 16:56, 11. Dez. 2015 (CET)

Ein paar klärende Worte wären sicherlich nicht verkehrt. Damit wär's dann für mich als Melder auch gegessen. Ansonsten bleibt zumindest bei mir der Eindruck von Farm der Tiere (siehe oben). --Avant-garde a clue-hexaChord 17:19, 11. Dez. 2015 (CET)
Der Wurstel wird sich selbst ein Mail schreiben, das von tiefer Reue getränkt ist und wird sich daraufhin selbst entsperren. Manche haben's eben drauf, die dürfen das --RobTorgel 17:25, 11. Dez. 2015 (CET)
PS: "Wurstel" nehm ich zurück, da müßt er ja lustig sein. --RobTorgel 17:28, 11. Dez. 2015 (CET)
Ist bekannt, daß sich ein Admin selbst entsperren kann? Siehe Spezial:Gruppenrechte unter Admin Punkt Sich entsperren ((unblockself). Somit sind folgende Szenen möglich - Admin A sperrt sich selbst für 6h und kommt nach 1h Nachdenken (solange dauert es halt manchmal) zur Überzeugung, Nö ...und entsperrt sich selbst. - Admin A wird von Admin B gesperrt, Admin A gefällt das nicht und entsperrt sich... Ein schönes Wochenende --Furchenstein (Diskussion) 17:36, 11. Dez. 2015 (CET)
Allein von den Rechten her kann er sich selbst entsperren, ja. Es kann aber sein, daß die IP blockiert ist – dann gehts nicht. Ist mir mal vor Urzeiten passiert, als Achim meinen Account zu Demozwecken (kuckt mal: ist ganz einfach einen Benutzer zu sperren, hehehe) gesperrt hatte; ich hab' mich damals nicht selbst entsperrt bekommen und mußte im irc Plüschaugen machen :)) --Henriette (Diskussion) 17:46, 11. Dez. 2015 (CET)
Henriette hat recht. Die Aufregung entsteht, weil Koenraad ein System, für dessen Funktionieren er als Admin eine Art Garantenstellung übernommen hat, durch (Sebst-)Ironie in Frage stellt. Diese Selbstironie ist natürlich für solche Accounts besonders schwer zu verdauen, die das System und ihre eigene - untergeordnete, als "Maul-Prominenz" verspottete - Rolle darin bitter ernst nehmen und überhaupt nicht dazu in der Lage sind, ihren kleinkarierten und humorbefreiten Standpunkt mal zu relativieren. Für diese KollegInnen wirkt die spielerische Selbstsperre wie Hohn. --JosFritz (Diskussion) 17:38, 11. Dez. 2015 (CET)

Der Scherz auf Nicolas Vormerkerseite galt dem geballten Nonsense dieser Vormerkseiten. Unter den Postenden finden sich auch Personen, die ich zu unrecht Opfer meines Spotts wurden. Dafür bitte ich um Entschuldigung. Gesperrt habe ich mich wegen des wunderschönen Paradoxons in der Sperrbegründung. Gruß Koenraad 17:42, 11. Dez. 2015 (CET)

Also ich fand´s witzig. Aber mein Humor ist nicht mehrheitsfähig und selbst eine zarte, von Adminwillkür und Unverständnis bedroht Pflanze. Schnief. --JosFritz (Diskussion) 17:49, 11. Dez. 2015 (CET)

Außer Dir selbst findet Dich wahrscheinlich niemand witzig. Auch wenn Nicola Dich als Maul-Prominenz bezeichnet hat bist Du bestenfalls Maul-Proletariat. --V ¿ 19:39, 11. Dez. 2015 (CET)

Mal ganz humorlos angemerkt: Eine Selbstsperre ist natürlich immer als freiwillige Sperre zu betrachten. Ein anderer Admin könnte in einem solchen Fall, wenn er es für richtig hielte, die Sperre in eine Zwangssperre umwandeln und auch die Sperrdauer ändern. Nur wäre in diesem konkreten Fall mit Sicherheit keine Zwangssperre erfolgt, weil kein ernsthafter Grund dafür vorlag. Koenraad hat so immerhin dafür gesorgt, dass er überhaupt gesperrt wurde. --Amberg (Diskussion) 21:10, 11. Dez. 2015 (CET)

  • Sorry, dass ich mich in euer gepflegtes Gespräch einmische, aber die 6 Stunden habe ich ihm verpasst. Da ich mich aber mit solchen Trivialitäten wie administrative Umsetzungen nicht abgeben kann, hat er es eben selbst umgesetzt. Wo ist euer Problem? --Schlesinger schreib! 23:14, 11. Dez. 2015 (CET) Teufel 
Klappt das immer bei Dir? Dann wüsste ich vielleicht noch ein paar Kandidaten … --Amberg (Diskussion) 00:34, 12. Dez. 2015 (CET)

Natürlich "darf" ein Admin das. Er hat ja die entsprechenden Rechte. Und es existiert für Sperren in der WikiP kein Regelwek. Er hätte die VM auch ohne Sperre beenden können. Das ist seit Anbeginn bekannt und gewollt. --80.26.255.192 11:06, 12. Dez. 2015 (CET)

Man sollte irgendwo hinschreiben, dass Admin nun auch in eigener Sache entscheiden dürfen. Intuitiv erwartet man das ja nicht. --RobTorgel 12:34, 12. Dez. 2015 (CET)
Das fiel ja auch eindeutig in die Rubrik Humor. Diese Selbstsperre war ja quasi ein weiterer launiger PA. Natürlich wäre es hilfreich gewesen, das hätte ein Kollege entschieden. Aber sind wir mal ehrlich: obwohl das locker eine Sperre von1 Tag wert gewesen wäre, ein Admin is halt gleicher. Wir können das mal versuchen. Ich als Teil des Fußvolks stelle eine Besetzungsliste für Shakespeares Macbeth auf. Am Anfang benötigen wir drei Hexen. Was würde wohl passieren, wenn ich da drei weibliche Mitarbeiterinnen der WP angebe. Das könnte ich auch nicht mehr als launigen Scherz verkaufen. Ebenso war K.s Fußball-Bsp deplatziert. MfG, --Brodkey65|Am Ende muss Glück sein. 12:42, 12. Dez. 2015 (CET)
Hallo Brodkey65, ich bitte Dich, Macbeth! Das bekommst Du nie durch, ohne es vorher einmal durch die WP-eigene Waschmaschine für Gendergerechtigkeit zu drehen. Ich schicke Dir gerne vertraulich die Namen von ein paar geeigneten Autorinnen, die sich des Stückes bestimmt gerne einmal annehmen würden. Wenn Du soweit bist, sag mir bescheid. Ich bewerbe mich hiermit jetzt schon als Gouvernante (oder wie heißt die Frau in dem Kasten, die den anderen vorsagt?)... --Äpfelchen.jpg 21:16, 12. Dez. 2015 (CET)
Das mit dem Humor bestreite ich. Aber Gusto und Watschen (=Ohrfeigen) sind verschieden. Das nächste Mal zieht er die Sache durch und macht seine eigene Sperrprüfung, Scherzkeks genug wär' er ja --RobTorgel 13:19, 12. Dez. 2015 (CET)
Ich hatte ihm ja eine Sperrprüfung vorgeschlagen, aber offenbar hatte die Kollegin Felistoria etwas dagegen. Nun, uns Normalusern kann es völlig egal sein, welches Verhältnis die Admins untereinander so haben. Und ganz ehrlich, ob nun einer von denen gesperrt ist oder nicht, ist doch völlig schnuppe für die Artikelarbeit. --Schlesinger schreib! 15:55, 12. Dez. 2015 (CET) :-)

Die verschlungenen Wege der DE-WP-Verwalter

  1. Also da gibt es einen Edit-Krieger in einem Artikel: [4], [5], [6], [7], [8], [9], [10]
  2. Der Edit-Krieger will wohl über die VM den Editkrieg zu seinen Gunsten entscheiden und setzt daher eine VM gegen einen seiner Kontrahenten ab: [11]
  3. Ein DE-WP-Verwalter schließt die VM mit einer Mahnung an den Gemeldeten: [12]. Für den eigentlichen Edit-Krieger hat er keine mahnende Worte übrig.
  4. Weiters sperrt der DE-WP-Verwalter den Artikel: [13]
  5. Dem Edit-Krieger passt jedoch die Version des gesperrten Artikels nicht und so wird er beim DE-WP-Verwalter vorstellig: [14]
  6. Dieser wird sogleich im Sinne des Edit-Kriegers tätig: [15]
  7. Noch Fragen?

Bwag 19:49, 12. Dez. 2015 (CET)

Darf ich? Was ist "österreichbezogen"? Und was hat das mit dem Artikel zu tun? --Schlesinger schreib! 20:14, 12. Dez. 2015 (CET)
Da gab es gestern eine heftige Debatte mit längerem Vorlauf und diversen Reverts, ob der Artikel Anschluss Österreichs mit der Vorlage {{österreichbezogen}} zu versehen sei. Selbst beteiligt war ich allerdings nicht. Es grüßt AgathenonVeveLegba.svg 08:41, 13. Dez. 2015 (CET)
Unternehmen Barbarossa sollte eigentlich auf Polnisch geschrieben werden, eindeutiger Polenbezug, und Deutsche Wiedervereinigung auf Sächsisch. Alles klar. :) --JosFritz (Diskussion) 10:46, 13. Dez. 2015 (CET)
Könnte man nicht eine au:WP auslagern?--10:50, 13. Dez. 2015 (CET)
Die Vorbereitungen dafür laufen ja schon. Dazu haben sie ja jetzt die schöne Vorlage; damit wird alles markiert, was mitkopiert werden soll. Jedenfalls wäre das die einzige akzeptable Erklärung dafür, dass einige Leute "österreichbezogen" jetzt als "hat irgendwie auch was mit Österreich zu tun" interpretieren, anstelle von "ausschließlich oder klar überwiegend österreichbezogen", wie es jahrelanger Konsens war.
Zur Frage ganz oben: Das Zurücksetzen auf die Version vor Edit-War ist eine generell akzeptierte Alternative zur "falschen Version". MBxd1 (Diskussion) 11:06, 13. Dez. 2015 (CET)
Umbenennen in Eingliederung der Ostmark. Deutscher geht's dann nicht. −Sargoth 11:10, 13. Dez. 2015 (CET)
Die ältere Ostmark, auch nicht schlecht!
"Ostmark"? Die Währung der DDR gab es doch damals noch gar nicht. Im Ernst: "Ostmark" ist zwar in gewissem Sinne deutsches Deutsch, hat aber mit dem Anschluss gerade nichts zu tun, weil der Begriff deutlich älter ist und bald danach bei den Nazis verpönt war. MBxd1 (Diskussion) 11:42, 13. Dez. 2015 (CET)
Österreichische Wikipedia? Ansatzweise gibt's das schon, wenn auch nur unter dem Dach der bayrischen Wikipedia. Technisch sollte eine au:WP machbar sein, die Subdomain ist noch frei. fg AgathenonVeveLegba.svg 11:16, 13. Dez. 2015 (CET)
Ohne eigenen ISO-Code macht dieses Gekasper wenig Sinn. Bwag am besten ignorieren, statt hier in seine Karten zu spielen und sich wie doofe Deutsche drüber lustig zu machen. ;-) --Braveheart Welcome to Project Mayhem 11:55, 13. Dez. 2015 (CET)

Naja, vielleicht verstehe ich Bwag so richtig: Der Anschluss war doppelt österreichbezogen, zum einen bezog er sich eindeutig auf Österreich (das angeschlossen wurde), zum anderen war der Führer der Anschließer Österreicher („einfacher österrrrreichischer Gefrrrrreiter“). So recht? Ein doofer Deutscher. --Hardenacke (Diskussion) 12:06, 13. Dez. 2015 (CET)

Wo du es sagst. Bestimmte Sätze mit Braunau sind ja hier verboten.--Elektrofisch (Diskussion) 12:24, 13. Dez. 2015 (CET)
Wos der Doofe aus Braunau nicht so ganz geschaft hat mit der Ausrottung der österreichischen Rechtschreibung wirds die Wikipedia schon schaffen.--80.26.250.63 15:55, 13. Dez. 2015 (CET)
  • Die Genialität der Österreicher besteht darin, aus Beethoven einen Österreicher gemacht zu haben - und aus Hitler einen Deutschen. --Schlesinger schreib! 19:22, 13. Dez. 2015 (CET) :-)
Ich frag mich bei solchen Edits immer, ob du wirklich meinst, damit etwas zur Diskussion beigetragen zu haben oder einfach nur mit abgedroschenen Zitaten Aufmerksamkeit suchst. --Braveheart Welcome to Project Mayhem 19:41, 13. Dez. 2015 (CET)
Abgedroschen? Achso. Na dann wirst uns sicher gleich verraten, von wem der Spruch ist. Denn der ist doch sowas von österreichbezogen, dass vor Schreck die Reichsbrücke gleich wieder einkracht. --Schlesinger schreib! 20:08, 13. Dez. 2015 (CET)
Heißt es nicht eigentlich: Die Genialität der Deutschen besteht darin, aus Mozart einen Deutschen gemacht zu haben - und aus Hitler einen Österreicher. Fragt sich --Tusculum (Diskussion) 19:45, 13. Dez. 2015 (CET)
Datei:100 Schilling 1979 II 200 Jahre Innviertel bei Österreich.jpg
Nau joa, jetzt haben wir uns das Innviertel mit dem Braunau einverleibt, dann gehört der Braunauer Bürger Hitler auch uns. – Bwag 19:58, 13. Dez. 2015 (CET)
Nein, heißt es nicht. MBxd1 (Diskussion) 19:52, 13. Dez. 2015 (CET)
Oh, bitte unterthänigst um Verzeihung, sind mir diese vermaledeiten Ironietags wieder durch die Finger geglitten. Habe die Ähre --Tusculum (Diskussion) 19:55, 13. Dez. 2015 (CET)
Was haltet Ihr von Mützen [16] stricken. Hier führen mal die Schweizer -:) -- Biberbaer (Diskussion) 20:03, 13. Dez. 2015 (CET)

WP:Disk und Vandalismusmeldungen

Können Diskussionsseiten nun doch mit artikelfremden Hinterhofgeplänkel zu anderen Artikeln zugespamt werden und muss man bei Entfernung, Abtrennung oder Meldung von solchem Spam neuerdings obendrauf noch mit Sperrungen rechnen? Oder wie ist diese VM Abarbeitung von Benutzer Nicola zu verstehen? --80.187.100.126 20:29, 14. Dez. 2015 (CET)

Good old times :-)

Hat doch tatsächlich einer versucht unter dem Nickname Benutzer:Bug Hans hier Fuß zu fassen. Die Assoziation an den im Nachhinein heroisierten Benutzer:Hans Bug liegt schon nahe. Das war einer unserer User, die in unseren angeblich guten alten Zeiten schon früh die Schwächen unseres geliebten Projekts erkannt hat, aber dann doch tragisch gescheitert ist. Das vierte Sperrverfahren gegen Hans war hochdramatisch - und natürlich für uns Zyniker sehr unterhaltsam. Aber es hat uns, die damals noch relativ neu waren, stark beeindruckt und in Richtung Misstrauen gegenüber den Admins und anderen Wikipedia:Machtstrukturen geprägt und sozialisiert. Natürlich wurde auch der neue Account, der es heute wagte, den dermaßen wikipediamythischen Namen zu nutzen, gesperrt. --Schlesinger schreib! 23:06, 14. Dez. 2015 (CET) Teufel 

Oh, da schlägt mein Herz gleich höher - und doch wurde er zur Strecke gebracht! ;-) – Bwag 23:13, 14. Dez. 2015 (CET)
Ich glaube kaum, daß er "zur Strecke gebracht" wurde. Lediglich der Account wurde gesperrt. Ich fress 'nen Besen, quer mit Tabasco, wenn Hans Bug nach dem letzten BSV der Wikipedia den Rücken gekehrt hat...--Emergency doc (D) 23:19, 14. Dez. 2015 (CET)
Nun, es bedurfte doch 4 Sperrverfahren bis man ihn „abserviert“ hatte bzw. vor die Tür stellen konnte (salopp ausgedrückt: zur Strecke brachte), oder? Und ein Hans Bug, inklusive seiner Art und Weise der Einbringung, ist Geschichte. – Bwag 23:27, 14. Dez. 2015 (CET)
Na ja, bei Benutzer:Widescreen war es für die Admins auch recht mühsam, den loszuwerden :-) --Schlesinger schreib! 23:33, 14. Dez. 2015 (CET)
Ja, bei dem wurde nicht mehr der mühsame Weg von x BSV gewählt. – Bwag 23:38, 14. Dez. 2015 (CET)
Er hat es zumindest mit Benutzer:Nihil Kainer oder so ähnlich versucht. Aber noch immer lesenswert ist seine Postille Narrenschiff, die durchaus gute Einblicke in jene Zeit der Wikipedia bietet. --Schlesinger schreib! 23:22, 14. Dez. 2015 (CET)
Das wirklich Traurige ist ja, dass sich der Laden hier in den vergangenen zehn Jahren überhaupt nicht weiterentwickelt hat. Es hat sich schlicht nichts geändert, allenfalls die Pseudonyme mancher Protagonisten... --Avant-garde a clue-hexaChord 23:44, 14. Dez. 2015 (CET)

Nicht weiterentwickelt? Natürlich hat sich die Wikipedia weiter entwickelt. Wie will man sonst die Friedhofsruhe erklären, die sich in einer Seite, die nun zu den weltweit größten Internetseite gehört, breit gemacht hat.
Revoluzzer existieren in der Wikipedia nicht mehr! Wenn die Schülerlotsen ihr Fähnchen heben, steht alles still am Straßenrand. Man mischt sich nicht mehr ein in das, was "die da oben machen". Wieso auch. lässt sich ja alles bei einem Tässchen Tee im Hinterzimmer abkaspern. Der normale Benutzer will zudem bei der Bearbeitung seiner Briefmarkensammlung nicht gestört werden.
Auch die Arbeit der Admins ist professionalisiert worden. Man mischt sich gar nicht erst ein in Konflikte. Die eigene (vorhandene) Position wird tunlichst nicht erwähnt, da so Befangenheit offenbar würden. Manche Administratoren haben deshalb selbst die Artikelarbeit nahezu vollständig aufgegeben (oder sich eine nicht öffentliche Socke zugelegt) und spielen nur noch auf der Metaebene. Ein Privileg, für das der normale Benutzer i.d.R. als Metasocke gesperrt wird.
Auch die Vandalismusbekämpfung wurde professionalisiert und technisch aufgerüstet. Ganze IP-Ranges mit tausenden von IPs werden durch den sogenannten Bearbeitungsfilter von Bearbeitungen abgehalten. Wer in seiner Bearbeitung das Wort xyz stehen hat, hat halt mal Pech gehabt. Wurde gefiltert. Und der abarbeitende Admin hat sich zu einem Technikexperten gemausert, dem auch die wildesten Netzwerkbegriffe nicht fremd sind und der selbstverständlich auch fähig ist anhand Sprachanalysen Bearbeitungen einem speziellen Nutzer zuordnen zu können. --80.187.100.126 09:55, 15. Dez. 2015 (CET)

Die Kaste der Nutzer mit erweiterten Datenbankrechten hat sich Rechte angeeignet, die eigentlich nie vorgesehen waren. Zudem gibt es Nutzer, die unantastbar sind. Für Aktionen, für die Ottonormaluser sofort unbergrenzt gesperrt werden, erhalten diese nur eine Ansage und dürfen auf den Seiten des SG, zum Beispiel, weiter die moralische Instanz spielen. --93.195.13.31 15:04, 15. Dez. 2015 (CET)PS: Heute würde für eine Sperrung von HB keine vier BSV nötig sein. Einer der unangreifbaren Admis würde dauerhaft wegen kWzeM sperren und die Meute würde zur Tagesordnung übergehen.

IP-Sperre

Ich kann nicht erkennen, was an den Beiträgen von 80.187.103.0 (VM) strafwürdig sein soll. Die Kommentare in der LD sind zwar unnötig, aber durchaus legitim. Für Löschen zu plädieren ist ja nicht verboten, oder?--kopiersperre (Diskussion) 12:58, 15. Dez. 2015 (CET)

WP:SPA und WP:BNS sind nicht erwünscht. Die IP hat(te) einen einzigen Zweck (single purpose): Massenhaft LA zu stellen, ohne Rücksicht auf Verluste, vermutlich um irgendwas zu beweisen, was auch immer. So etwas dient nicht der enzyklopädischen Zusammenarbeit. --Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 14:29, 15. Dez. 2015 (CET)

Halbsperrung von Diskussionsseiten

Ist es eigentlich auch möglich / vorgesehen / schon praktisch erprobt, Diskussionsseiten halbzusperren, wenn sich dort User mit dynamischer IP ungebührlich benehmen und eine Sperre des IP-Bereiches als Overkill erscheint? --KnightMove (Diskussion) 07:36, 19. Dez. 2015 (CET)

ja ist möglich und wird gelegentlich so gemacht. --MBq Disk 09:14, 22. Dez. 2015 (CET)

Bitte um Entsperrung der IP Spezial:Beiträge/87.78.177.151

Die dynamisch vergebene IP ist seit 2007 gesperrt. Die Sperre könnte aufgehoben werden. -- 81.173.227.83 11:48, 20. Dez. 2015 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Yellowcard (D.) 11:01, 22. Dez. 2015 (CET)

TaxonBot archivierte VM nicht

@Doc Taxon: Hallo, ein Hinweis (mehr eine Frage) an dich: Obwohl TaxonBot nach wie vor fehlerfrei läuft und erledigte Vandalismusmeldungen archivert, wurde die VM zu Giftzwerg88, die seit mehr als 24 Stunden erledigt worden war, nicht von TaxonBot archiviert. Ich habe sie jetzt manuell archiviert. Woran lag es? Erle war drin, lag es an der Größe (über 41.000 Bytes)? Viele Grüße, -- Toni (Diskussion) 20:47, 21. Dez. 2015 (CET)

Nein, Itti hatte ein {{Nicht archivieren}} eingefügt, allerdings in nowiki-Tags, anstatt als {{Vorlage|Nicht archivieren}}. Das liest mein Bot als positiv aus und archiviert tatsächlich nicht. Kurz bevor Du es selbst archiviert hattest, habe ich das noch angepasst, er hätte es dann mit der nächsten Archivierung getan. Nun ist es ja erledigt, schöne Grüße, – Doc TaxonDiskussionWiki-MUCWikiliebe?! 03:54, 22. Dez. 2015 (CET)

Ping! Das absurde Theater in der Wikipedia @Schlesinger:

Wer die Dialoge der umseitigen V-Meldung gegen Messina liest, könnte zu der Ansicht gelangen, das Manuskript eines absurden Theaters vor sich zu haben. Oder Dada. Mindestens. Alle üblichen Verdächtigen scharen sich um das Zentrum "Messina" und führen eine Show auf, die ihresgleichen sucht. Messina macht seine üblichen nur schwer zu verstehenden Sachen, und prompt tanzen eigentlich ganz normale Wikipediauser um ihn herum und machen merkwürdig verrenkte Bewegungen. Sind das alle seine Jünger, die ihm huldigen? Ist Messina womöglich ein Guru, oder [vorsicht Kalauer], ein Messias? Halleluja! Oder sind die alle nur reichlich high? Naja, das gibt sich schon noch, aber normal ist das nicht. Amüsierte Grüße von --Schlesinger schreib! 21:08, 21. Dez. 2015 (CET)

Frag doch mal Messina, ob er dich in Zukunft nicht auch anpingen kann, dann bist du beim Tanz gleich mit dabei und musst nicht immer als unbeteiligter Dritter daneben stehen.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 21:19, 21. Dez. 2015 (CET)
Nee, schönen Dank, kein Bedarf, ich mach schon bei der Messina-CU-Mail-Nummer mit. Dir wünsche bei der laufenden Messina-Polonaise noch viel Spaß, hast ja gestern kräftig mitgemischt, ging wohl bis heute Morgen. Na dann, hau rein! --Schlesinger schreib! 21:58, 21. Dez. 2015 (CET)
Messina ist eindeutig Kult. Keiner weiß etwas Genaues, aber jeder hat ´ne Meinung und geht dafür zur Not über Leichen. Schwestern verraten ihre Brüder, Kinder ihre Eltern. Es soll auch was mit Juden zu tun haben oder so. Da sind natürlich Nazis nicht weit. --JosFritz (Diskussion) 11:07, 22. Dez. 2015 (CET)
Das ist nichts besonderes, nur die Weltverschwörung! Unterdrückung von rechtlich geschützten Bildern, gehackte Mailkonten, Sockenpuppen, die so tun, als wären sie Messina. Nur eine einzige Quelle des Wissens und der Weisheit hält das Andenken der Familie Marx in Ehren.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 11:45, 22. Dez. 2015 (CET)
Weltverschwörung? Erstmal isses im Moment doch nur eine Ping-Verschwörung, oder? Gruß;--Dr.Lantis (Diskussion) 15:11, 22. Dez. 2015 (CET)
Jetzt, wo sie ihn ausgeknipst haben, isser wirklich Kult geworden. Wir haben nun die großen Drei: Hans Bug, Widescreen und klar, Messina :-) --Schlesinger schreib! 15:18, 22. Dez. 2015 (CET)
Bloß dass M bisher um ein BSV rumgekommen ist. Ich glaube nicht, dass die Geschichte rum ist, ich erwarte den großen Sockenzoo in nächster Zeit.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 15:23, 22. Dez. 2015 (CET)
Wofür steht eigentlich das "88" in deinem Benutzernamen? --Schlesinger schreib! 15:31, 22. Dez. 2015 (CET)
Nicht für "Hach Hasi", sondern für ein Geburtsdatum. Die Giftzwerge werden immer jünger. --JosFritz (Diskussion) 15:35, 22. Dez. 2015 (CET)
Giftzwerge werden nicht jünger, sie altern wie jeder andere Mensch auch, das Alter lässt sich nicht umkehren. Und nein es ist nicht ein Geburtstag.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 23:02, 22. Dez. 2015 (CET)

Wer ist eigentlich Messina? --Braveheart Welcome to Project Mayhem 15:36, 22. Dez. 2015 (CET)

Ein Kollege aus Bielefeld. --JosFritz (Diskussion) 22:44, 22. Dez. 2015 (CET)
Messina war ein Benutzer, der unbegrenzt gesperrt wurde.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 22:46, 22. Dez. 2015 (CET)
Laut unbestätigten Angaben war ein Arbeitsaccount vom DIN-Ausschuß Urheberrecht, Hebräisches Plus und genealogische Zeichensetzung mit beteiligt. Schöne Feiertage. Polentarion DiskTebbiskala : Kritik 02:04, 23. Dez. 2015 (CET)

Goebbelsvergleiche sind so alt wie die Republik

Göbbelsvergleiche sind so alt wie die Republik und fallen definitiv unter die Meinungsfreiheit. Mit diesen Worten beendete Mbq heute eine VM in der ein User einen Politiker der AFD, Höcke, aufgrund dessen rassistischer Äußerungen mit Göbbels verglich. Der Vergleich wurde nicht geahndet und ausdrücklich ("definitiv") als freie Meinungsäußerung innerhalb der Wikipedia deklarierte.
Damit sollte die Jagd in der Wikipedia ja wohl eröffnet sein. Sofern sich Bezüge aufstellen lassen ... die Sau kann aus dem Stall gelassen werden. Und sei der Vergleich noch so daneben. Bei Höcke wird eine Null-Nummer aus der AFD zu einem der gefährlichsten Politiker der NSDAP hochgejubelt. Lacher sind garantiert, aber ernst nimmt es niemand. Auf der andren Seite wird Göbebels mittels Höcke-Vergleich im Hinblick auf seine Taten zu einer kleinen unschuldigen Maus gemacht. Nun dennne Hitler hat ja auch nur Autobahnen gebaut ... Eine fröhlich (Sinn-) freie Meinungsschlacht zeichnet sich schon jetzt für den Jahresendzeitwechsel an. --80.187.110.63 19:35, 23. Dez. 2015 (CET)

Mit der Entscheidung an sich kann ich gut leben. Das Stossende bei der Entscheidung war die fehlende Kollegialität des Admins Benutzer:MBq. Ich würde erwarten, dass der Zweitadmin die Ansichten des Erstadmins zumindest wahrnehmlich in Betracht zieht und nicht einfach selbstherrlich ein Basta-Urteil spricht. --Lukati (Diskussion) 21:56, 23. Dez. 2015 (CET)
JosFritz macht da nur die heute-show nach, alles halb so schlimm. Gruß an die AfD-Wehleidigen in Thüringen. --Braveheart Welcome to Project Mayhem 01:01, 24. Dez. 2015 (CET)
Was hat das alles mit vernünftiger Artikelarbeit zu tun? Am besten arbeitet man dort mit wo ausreichend Abstand zum Artikelgegenstand vorhanden ist und beachtet die entsprechenden WP-Grundsätze. Hat schon was von Kasperltheater hier ... --Schreiben Seltsam? 13:50, 24. Dez. 2015 (CET)

Irrsinn & Antisemitismus

Admin Pacogo sperrt IPs, weil diese den genetischen Begriff "Abstammung", speziell den Begriff "jüdische Abstammung" für ein „NO-GO“ und rassitsisch hält mit der Begründung "seine Sicht: Judentum = Abstammung ist nicht seriös". Leute was geht hier ab mittlerweile in der Wikipedia???!!! --80.187.100.87 01:00, 30. Dez. 2015 (CET)

Abstammung hat mit Genen nichts zu tun, sondern mit Vorfahren. --87.153.117.30 01:35, 30. Dez. 2015 (CET)
Das war ein Fehler von mir.--Pacogo7 (Diskussion) 22:59, 30. Dez. 2015 (CET)

Anti-Studentenverbindungsaccounts

Benutzer:Der Wachtturm verkündigt den Verbindungsspam wurde unbeschränkt gesperrt. Jetzt werden weniger auffällige Benutzernamen wie Bürgerbewegung für bessere Einleitungen verwendet. --87.153.126.90 05:42, 29. Dez. 2015 (CET)

Wikipedia:Sockenpuppe#Diskussionssocken_im_Metabereich: „Es sollte allgemein vermieden werden, mit Sockenpuppen im Metabereich wie zum Beispiel dem Wikipedia-Namensraum zu arbeiten, falls es sich dabei nicht um projektbezogene Arbeitssocken (wie z. B. Benutzer:Beitragszahlen o. ä.) handelt.“ --87.153.112.7 16:55, 10. Jan. 2016 (CET)
da: habt ihr noch einen Hardcore-Verbindungsspammer übersehen! (sorry für's ent'erlen, Toni) 84.148.154.235 04:25, 27. Jan. 2016 (CET)