Wikipedia Diskussion:Wiki Loves Monuments 2016/Deutschland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eintragung in Mailingliste[Quelltext bearbeiten]

An alle mit Interesse an der Organisation von Wiki Loves Monuments. Bitte auf https://listen.jpberlin.de/mailman/listinfo/wlm für die Mailingliste eintragen. Besten Dank! :-) Liebe Grüße, —Martin (WMDE) (Disk.) 12:16, 24. Feb. 2016 (CET)

Ich würde mich gerne mit einem Bild Bewerben[Quelltext bearbeiten]

Ich habe als Einstieg zum Thema Wikipedia:Wiki Loves Monuments 2016/Deutschland gelesen. Dort finde ich Anleitung zum Mitmachen. Auf der Seite wird mir dann wie versprochen eine Anleitung angeboten ... die sagt mir via Piktogramm (offenbar eine Liste auf einem Klemmbrett) „Objekt aussuchen“. Das meint wohl, das ich mir erstmal ein Denkmal aussuchen soll ... mh, habe ich schon. Mit dem nächsten Piktogramm (ein Fotoapparat) werde ich angehalten: „Denkmal fotografieren“. Gut denke ich, wenn ich am Wettbewerb teilnehmen will, macht es wirklich Sinn das ausgesuchte Denkmal zu fotografieren - soweit war ich aber auch schon. Das nächste Piktogramm sagt: „Fotos hochladen“. Da war sich schon wieder schneller als die Anleitung vorsah ...

Trotzdem wähle ich den Hochladeassistent. Da wird mir dann eine sensitive Deutschlandkarte geboten. Ich klicke auf „Hessen“. Beim Button „Mediendateien zum Teilen auswähhlen“ werfe ich dann die Brocken hin. Ich habe definitiv keine Lust mehr!!!

Liebe Leute: ich würde mich gerne mit File:Kirchberg Lahn Evangelische Kirche (78).jpg bewerben. Wie vermutlich die meisten Mitbewerber weiß ich wie man Bilder Hochläd, Beschreibt und Kategorisiert. Um Assistenten mache ich wo immer er geht einen riesen Bogen. Mutmaßlich machen das sehr viele der Mitbewerber.

Ich habe nicht die geringsten Einwende, wenn Neulinge oder auch Nichtangemeldete eingeladen werden. Das möge aber doch bitte nicht zu Lasten der alten Hasen gehen.

Gerne nehme ich mit obigen Bild teil, wenn mir einfach die entsprechenden Kategorien etc. mitgeteilt werden. Ansonsten verzichte ich aber auch. Beinahe hätte ich geschrieben das ich „gerne“ verzichte. Nein, gerne verzichte ich nicht! Aber ich möchte mich einfach nicht von Anleitungen und Assistenten zum Affen machen lassen. Auch nicht, indem ich Energie aufwende, um diese zu umschiffen. -- Gerold (Diskussion) 14:55, 30. Jul. 2016 (CEST)

Lieber Gerold, die Anleitung zum Mitmachen sollte vielleicht einfach noch nicht freigeschaltet sein, oder mit einem Hinweis versehen werden, dass der Wettbewerb erst am 1. September 2016 beginnt. Ein Bild das Du vorher auf Commons hochlädst, ist für den Wettbewerb leider verloren. Das steht aber wiederum auch ziemlich dick und fett auf der von Dir als Einstieg gelesenen Seite Wikipedia:Wiki Loves Monuments 2016/Deutschland. Ich freue mich auf ein Wiedersehen im September :-) --Wuselig (Diskussion) 15:44, 30. Jul. 2016 (CEST)
Du schreibst, das vor dem 1. Sep. 2016 nach commons hochgeladene Bilder verloren seien. Du beziehst dich dabei auf einen umseitig fett geschriebenen Satz. Ich nehme an, du meinst diesen Satz: Der Wettbewerb 2016 wird voraussichtlich vom 1. bis 30. September stattfinden. Aus diesem Satz soll ich herauslesen, das keine Bilder am Wettbewerb teilnehmen dürfen, die vor dem 1. Sep. nach commons hochgeladen wurden.
Ich selbst lade Bilder sehr oft mit Zeitverzug (meint die Zeit zw. Fotografieren und Upload) hoch. Ich käme aber auch nie auf die Idee, ein Bild Monate zurück zu halten, nur um es nicht für einen Wettberwerb zu verbrennen. Ich selbst besuche diese Veranstaltung vorrangig, um mit anderen eine Enzyklopädie zu erweitern (viele wollen sie erst noch erstellen ... ich selbst habe den Eindruck sie sei seit etwa 15 Jahren da und müsse nur gepflegt werden). Und Bilder für die Enzykolpädie zurück zu halten, nur um an einen Wettbewerb teil zu nehmen, widerspricht meiner Erachtens dem Geist des Projekts.
Und ja, ich sehe auch eine deutliche Inkonsistenz bei der Bereitstellung der Information. Einerseits wird dem Benutzer per Pictogramm vermittelt, das er ein Foto erst schießen muss bevor er es Hochladen kann - andererseits wird erwartet, das man aus einem fett geschriebnen Satz, der den Wettbewerbszeitraum angibt, heraus liest, dass vorzeitiges Hochladen nach commons von der Teilnahme ausschließt.
Lieber Benutzer:Wuselig: ich weiß nicht, wie viel du mit der Organisation des Wettbewerbs zu tun hast (nat. kann ich das recherchieren ... aber dazu fehlt mir die Muße). Aber du kannst nach derzeitigen Stand sicher sein, das wir uns hier im September nicht wieder sehen. Wie schon gesagt bin ich nicht vorrangig in der Wiki, um an Wettberwerben teil zu nehmen. Und ich werde ganz sicher keine Bilder aus meinem Fundus zurückhalten, um sie dann im Sep. via Assitent für Anfänger feil zu bieten. Also erstmal Tschüß. -- Gerold (Diskussion) 16:46, 30. Jul. 2016 (CEST)
Lieber Gerold, der Wettbewerb "Wiki Loves Monuments" ist eine jährliche im "Denkmalmonat" September (im September liegt z.B. auch der von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz durchgeführte "Tag des offenen Denkmals") stattfindende Vernstaltung. Zielsetzung ist schon, einen Anreiz bei Fotografen zu setzen, sich auch mit der Denkmalfotografie auseinanderzusetzen, falls ihre Motivschwerpunkte sonst in anderen Bereichen liegen. Genauso, wie dies umgekehrt für den Wettbewerb "Wiki Loves Earth" im Frühjahr gilt, der sich auf Naturschutzgebiete bezieht. Das soll aber niemand davon abhalten, auch im restlichen Jahr Bilder zu schießen und hochzuladen. Aber halt dann außerhalb des Wettbewerbs und das ist ja auch gut so, wenn, wie Du selber sagst, die Bebilderung der Wikipedia Dein Hauptanliegen ist. Wenn Du schon Erfahrungen mit dem Hochladen hast und andere Hochladeassisten nutzt, dann kannst Du, wenn Du im September zufälligerweise doch noch Aufnahmen von denkmalgeschützen Objekten hast, die entsprechenden Templates, die das Bild dem Wettbewerb und dem Bundesland, und damit auch Deutschland zuordnen (Wiki Loves Monument ist ein internationaler Wettbewerb, so dass die Bilder nicht nur nach dem zeitlichen Bezug (September), sondern eben auch regional zugeordnet werden) auch selbst in die Bildbeschreibung einbinden. Lass Dich also jetzt nicht von Deiner bisherigen Fotografier- und Hochladearbeit abhalten und wenn Du im September Spass verspürst mitzumachen - und es geht um Spass und nicht mehr - dann mach im September mit. Und solltest Du im September keine Bilder haben, dann sagtest Du ja, "...ich (bin) nicht vorrangig in der Wiki(pedia), um an Wettberwerben teil zu nehmen" und es will Dich auch niemand dazu zwingen. Der Hinweis, welche Templates in die Bildbeschreibungen einzubinden sind, wenn Du andere Hochladeasisten nutzt, wird bis zum Wettbewerbsbeginn noch allgemeinverständlich in die Wettbewerbsbestimmungen integriert werden. --Wuselig (Diskussion) 02:17, 1. Aug. 2016 (CEST)
Diese Aufnahme ist im September nur unter Einsatz von Agent Orange möglich (der Agent müsste auch künstliches zartes Blattgrün anbringen). Bei vollständiger Belaubung ist von der Kirche außer dem Portal schlicht nichts zu sehen
Du solltest zur Kenntnis nehmen, das viele Aufnahmen praktisch nur zu bestimmten Jahreszeiten und Wetterbedienungen möglich (oder sinnvoll) sind. Du selbst Argumentierst ja mit einem Zeitfenster - das der Offenen Tür für Denkmale. Im Vorliegenden Beispiel ist das Objekt in dieser Form nur im Frühjahr (und das auch nur bei entsprechenden Wetter und einem kleinen Tageszeitfernster) möglich. Ich selbst halte es für absoluten Unsinn, das Hochladen eines Bildes nach Commons für Monate zu verschieben, nur um es für einen Wettbewerb nicht zu „verbrennen“. Auf dem Punkt gebracht hieße das, dass man der Enzyklopädie etwas vorenthält, um an einem Wettbewerb teil zu nehmen, dessen vornehmstes Ziel es wieder ist, der Enzyklopädie förderlich zu sein. Nach meinem dafür beißt sich da die Katze in den Schwanz.
Wie unsinnig die Regelung ist, die Kandidaturbilder nur im September nach Commons zu laden, soll folgendes Beispiel zeigen: die Regeln schließen nicht aus, das ich ein im Frühjahr geschossenes Foto sofort veröffentliche. Beispielsweise bei flickr. Nur Commons muss ich es bis September vorenthalten. Damit darf die Welt das Foto verwerten, nur eben Wikipedia nicht.
Und mit einem Trick darf ich es dann doch in xxWP verwenden. Ich muss das Bild einfach bei der entsprechenden lokalen Sprachversion hochladen. Das kann dann wieder die deWP sein. Oder die bayrische WP ... oder die chinesiche WP. Und im September beginnt dann das fröhliche Exportieren nach Commons. Die Admins haben ja sonst nichts zu tun ...
Weitere Möglichkeit die Regel zu umschiffen: ich lade im Frühjahr eine „schlechtere“ Version des Bildes hoch. Beispielsweise ein sehr knapp zugeschnittenes. Im September lade ich dann das gleiche Bild mit einem großzügigen Zuschnitt hoch und bewerbe mich.
Ich könnte die Aufzählung über die Unsinnigkeit der Regel, die meines Wissens noch nicht einmal mit klaren Worten definiert ist (die Regel scheint nur indirekt zementiert zu sein, indem die spezielle Uploadmaske nur im September freigeschaltet ist), noch um Stunden verlängern.
Ich möchte übrigens auf keinen Fall eine Ausnahme für das betreffende Bild. Ich möchte, das die Organisatoren sich bitte ein wenige Gedanken über Sinn und Unsinn von Regeln machen (sorry - ich zweifel an, das man sich über die Regel ausreichend Gedanken gemacht hat).
Nebenbei ist es für andere Preisverleihungen für Bilder üblich, das sie vor der Verleihung einer breiten Öffentlichkeit bekannt sind. Siehe z.B Bild World Press Photo 2015 http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/world-press-photo-das-ist-das-presse-foto-des-jahres-a-1078052.html -- Gerold (Diskussion) 17:45, 1. Aug. 2016 (CEST)
Nachtrag: aus dem Satz „Das soll aber niemand davon abhalten, auch im restlichen Jahr Bilder zu schießen und hochzuladen. Aber halt dann außerhalb des Wettbewerbs und das ist ja auch gut so, wenn, wie Du selber sagst, die Bebilderung der Wikipedia Dein Hauptanliegen ist“ könnte man die Unterstellung herauslesen, ich würde mit einer Kamera in der Hand mehr oder weniger ziellos durch die Lande trollen und fotografieren was so gerade da ist. Wer meine Bildereinbindungen durch sieht, wird feststellen, dass ich viele Denkmale gezielt aufgesucht habe um sie für Wikipedia zu fotografieren. Was ich mache ist kein Bebildern nach dem Zufallsprinzip. Es geht nicht um schnödes zufälliges Bebildern - sondern um gezieltes Bebildern wobei Denkmale explizit zu meinen Zielen gehören. Und wie ich oben schon ausgeführt habe: nicht für jedes Denkmal ist der September eine günstige Jahreszeit. -- Gerold (Diskussion) 18:11, 1. Aug. 2016 (CEST)
@Gerold Rosenberg: Wie jeder andere Photowettbewerb hat auch WikiLovesMonuments Wettbwerbsregeln und Einreichungsfristen. Und die besagen eben, dass nur die Denkmalbilder am Wettbewerb teilnehmen, die im Laufe des Septembers hochgeladen werden. Und da WLM jedes Jahr in vielen Ländern zeitgleich stattfindet, und abschließen auch ein internationale Sieger gekürt werden, für die natürlich dieselben Mindestregeln gelten, können wir Deutschen Wikipedianer diese Regel auch nicht einfach mal eben ändern. Das ist eben so.
Für den Wettbewerb musst Dich übrigens nicht extra „bewerben“. Alle Photos, die im September über den WLM-Uploader oder mit der entsprechenden Kennzeichnung hochgeladen werden, nehmen teil. Und das sind international einige Hunderttausend - allein in Deutschland waren es letztes Jahr 39.000 Einreichungen.
Abgesehen davon kann natürlich jeder Photograph frei entscheiden, wann er welche seiner Photos hochlädt. Die Wikipedia freut sich auch in allen anderen Monate über Denkmalphotos – nur werden die eben nicht bei der Jurierung der Siegerbilder berücksichtigt.
Davon, dass irgendwie mit einem Trick zu umgehen, würde ich Dir übrigens abraten: Zum einen war bisher immer das Datum des Erstuploads ausschlaggebend (und es wäre unfair den anderen Teilnehmern gegenüber da Ausnahmen zuzulassen) und zum anderen verschiebt die Dateiüberpüfung in den lokalen Wikis i.d.R. alle commonsfähigen Bilder früher oder später auch nach Commons (ein lokaler Upload würde also nichts als unnötige Arbeit erzeugen). Was Du mit Deinen Bildern außerhalb der Wikimedia-Welt machst, ist natürlich Deine Sache.
Was die Veröffentlichung der Preisträger angeht, die findet natürlich auch bei WLM statt (Die Preisträger von letztem Jahr findest Du z.B. hier bzw. hier). Eine Veröffentlichung aller Einreichungen ist meines Wissens bei World Press Photo nicht üblich – wohl aber bei WLM: Hier findest Du alle Einreichungen in der entsprechenden Commons-Kategorie. // Martin K. (Diskussion) 18:28, 1. Aug. 2016 (CEST)
P.S.: Es gibt in der Wikimedia-Welt übrigens auch außerhalb der Wettbewerbe diverse Möglichkeiten Bilder auszeichnen bzw. bewerten zu lassen:
Für den Einstieg würde ich Commons:Quality images candidates empfehlen. Nur Mut. // Martin K. (Diskussion) 18:34, 1. Aug. 2016 (CEST)
Zitat: "Das ist eben so". Der Umgang innerhalb der Community ist teils schön, teils hart. Aber sobald der Kontakt auch nur etwas in Richtung Wikimedia geht, wirds grausam. Wenn ich das Projekt verlasse, dann deswegen. --Gerold (Diskussion) 14:18, 2. Aug. 2016 (CEST)
Wiki Loves Monuments war und ist ein Community-Projekt. Die hauptamtlichen Wikimedia-Organisation haben damit bestenfalls nur mittelbar etwas zu tun und definitiv nicht diese Regeln aufgestellt. WLM wird seit Jahren von Freiwilligen aus den unterschiedlichsten Ländern getragen und weiterentwickelt.
Und da finde ich es schon etwas anmaßend, wenn Du pampig wirst, nur weil wir Dir freundlich erklärt haben, warum man nicht mal eben schnell die seit mehreren Jahren international etablierten WLM-Regeln über den Haufen werfen kann, bloß weil Sie Dir persönlich nicht in den Kram passen?!
Im übrigen gilt auch hier das Wiki-Prinzip: Wenn Du der Meinung bist, das bei WLM etwas verändert werden sollte, dann engagiere Dich selbst und arbeite darauf hin, es zu ändern. Meckern allein bringt uns nicht weiter und ist auch unfair den Freiwilligen gegenüber, die sich bisher in der Organisation von WLM engagiert haben. // Martin K. (Diskussion) 14:54, 2. Aug. 2016 (CEST)
(nach BK) @Gerold: Jeder (Foto-)Wettbewerb hat seine Regeln und zu diesen gehört eben auch eine bestimmte Einreichungsfrist. Die kann man gut finden oder auch nicht. Die Einreichungsfrist für Wiki loves Monuments läuft nun einmal vom 1. bis zum 30. September. Daran kann das deutsche Orga-Team nichts ändern. Auch das kann man gut finden oder nicht, aber es ist eben so und nicht anders. Das ehrenamtliche Orga-Team kann lediglich bei Fragen und Problemen (versuchen zu) helfen und die Vorbereitung so gut wie möglich gestalten. Kritik nimmt das Orga-Team gerne entgegen, allerdings ist es nicht in der Lage einfach mal so einen Alleingang zu machen. Abgesehen davon: Wenn der Wettbewerb das ganze Jahr laufen würde, dann würde der Bewertungsprozess der Bilder auch ewig dauern und das kostet wiederrum Zeit der ehrenamtlichen Teilnehmdenen der Vorjury. Ich hoffe, dass ich weiterhelfen konnte. Beste Grüße, DCB (DiskussionBewertung) 15:04, 2. Aug. 2016 (CEST)
Wettbewerbsregeln kann man gut oder weniger gut finden, es sind aber Regeln. Deinen Ausführungen entnehme ich, dass diese Dir nicht gefallen. Allerdings kein Grund pampig auf freundlich gemeinte und als solche auch formulierte Antworten zu reagieren. Ob es Dir nun gefällt oder nicht, das Zeitfenster für die Einreichung der Bilder geht vom 1. bis 30. September. Diese Tatsache werden wir hier nicht wegdiskutieren können. Selbstverständlich bist du herzlich eingeladen in dieser Zeit weitere Bilder unter den ausgeschriebenen Bedingungen hochzuladen. Auch laden wir Dich ein in der Vorjury an der Bewertung der Bilder teilzunehmen. Mit freundlichen Grüßen Helfm@nn -PTT- 18:53, 2. Aug. 2016 (CEST)

Ich versuche mal, den gesamten Thread zusammen zu fassen und eine Antwort zu geben.

Ausführliche Darstellung der Auswirkungen der Septemberfrist für das Hochladen

Erst mal vorweg: ich werde an diesem Wettbewerb 100%ig nicht teilnehmen. Allein, weil hier schon Formulierungen auftauchten die in die Richtung gehen, als wolle ich Regeln zu meinen Vorteil verändern (Regeln passten _mir_ nicht). Als Beleg, das Auszeichnungen für mich nicht das ein und alles sind möge gelten, dass ich noch _nie_ an irgendeiner Auszeichnung bei WP/commons teilgenommen habe. Dies auch als Anmerkung zu dem „Nur Mut“ von Martin K. - am fehlenden Mut liegt es ganz ganz sicher nicht!

Gehen wir mal in ausführlicherer Form durch, was ich oben schon in kürzerer Form sagte:

1. Es ist ein Tatsache, das Außenaufnahmen von Denkmälern nicht zu jeder Zeit optimal möglich sind. Das Betrifft sowohl Tage wie auch Jahresperiodik. Ich persönlich habe mir zu einer ganzen Reihe von Denkmälern Notizen gemacht, in welchen Monat und zu welcher Tageszeit man sie in guten Licht haben könnte (da spielen auch so Dinge mit, dass zum Beispiel zwei Bäume vor einem Gebäude stehen, und man ein Zeitfenster abpassen muss, weil vor dem Fenster der eine, hinter dem Fenster der andere Baum Schatten auf die Schokoladenseite wirft). Durch Testfotos und recherchieren des Sonnenstands lässt sich dem „Glück“ dabei deutlich unter die Arme greifen. Aber hin oder her: auch von Laien dürfte es als Tatsache akzeptiert werden, das es für viele Denkmäler günstige Zeitpunkte zum Fotografieren gibt, die deutlich außerhalb des September liegen.

2. Aus der Tatsache, das es günstige und ungünstige Zeitpunkte gibt, folgt eine zweite: viele gute Fotos entstehen außerhalb des Septembers. Dabei ist es völlig egal, ob der Fotograf den optimalen Zeitpunkt aktiv gesucht hat oder er mehr oder weniger zufällig zur rechten Zeit am rechten Ort war. Man kann über den Daumen sagen, das mehr als 90% der guten Außenaufnahmen außerhalb des September gemacht werden (Verhältnis Sep./restl. 11 Monate). Für den September sprechen nur die Fotos der User, die das ganze Jahr keine Kamera in der Hand halten, und im September wie die Lemminge Ausschwärmen, weil sie dem Lockruf der WLM folgen (wogegen ich nicht die geringsten Vorbehalte habe, aber die Fotografen fordern mehr Glück als andere). Ja - natürlich weiß ich, das viele Denkmäler auch Innenansichten haben die fotografiert sein wollen. Die Aussage, das rund 90% der Aufnahmen außerhalb des September gemacht werden reduziert sich deutlich wenn man Innenaufnahmen einbezieht. Aber es steht zu vermuten, dass auch bezogen auf die Summe der Außen- und Innenaufnahmen die Anzahl derer, die nicht im September gemacht wurden, erheblich ist.

3. Punkt eins sagt also, das viele gute Gelegenheiten ausschließlich außerhalb des September liegen - Punkt zwei sagt: die günstigen Gelegenheiten außerhalb des September sorgen auch für gute Aufnahmen außerhalb des September. Daraus entsteht dann für viele Fotografen ein Dilemma (zumindest wenn sie die Regeln der WLM kennen). Keks oder Schokolade??? Sollen sie ein schönes Nicht-September-Foto nach commons laden und so der Enzyklopädie zur Verfügung stellen aber es dabei gleichzeitig für den WLM-Wettbewerb „verbrennen“? Oder halten sie das Bild bis zu 11 Monate für die Enzyklopäadie zurück um an WLM-Wettbewerb teilnehmen zu können. Die Zeitspanne, von der wir reden würde zwischen 0 und 11 Monaten liegen ... über den Daumen also durchschnittlich ein halbes Jahr. Landete ein Bild aus „taktischen“ Gründen erst einmal in der Schublade, bestünde die Gefahr des Vergessenes ... eine „Ehrenrunde“ schlüge mit zusätzlichen 12 Monaten zu Buche die das Bild nicht der Enzyklopädie zur Verfügung stünde.

4. Aus dem unter 3. beschriebenen Dilemma ergibt sich, das viele dem Reiz der Auszeichnung folgen, und ihre besten Bilder der Enzyklpädie auf Zeit vorenthalten (durch Vergessen können auch Bilder dauerhaft verloren gehen). Zu Mutmaßen ist, dass das recht viele sind. Aus der normalen enzyklopädischen Arbeit kennen wir die Nachteile des Drangs nach Anerkennung: als Beispiel seien Stubs genannt, die oft nur angelegt werden um die eigene Benutzerseite mit Listen von Neuanlagen zu füllen. Die Arbeit müssen dann andere machen. Aber während Stubs zumindest ein Geschmäckle haben, ist es hier gewollt, das der Auszeichnung willen die Enzyklopädie leidet. Der WLM-Wettbewerb, der ursprünglich der Enzyklopädie dienen sollte, schadet ihr (zumindest punktuell). Das Kind kanibalisiert die Mutter.

Mit diesen vier Punkten habe ich die Theorie zu einem Problem beschrieben. Das Theoretische ist sehr schlüssig. Mir selbst ist es aufgefallen als ich unbedarft ein eigenes Bild zur Kandidatur vorschlagen wollte, das ein paar Monate alt ist. Mein Interesse für Auszeichnungen ist aktiv (eigene Teilnahme) wie auch passiv (Interesse am Ergebnis) eher gering. Ich bin daher mehr oder weniger durch Zufall hier vorbei gekommen, und dachte „eins kannst du ja mal“. Und da wurde mir eröffnet, das ich mein Bild verbrannt hätte. Es geht mir nicht um dieses eine Bild! Mir geht es um die Unsinnigkeit der Regel. Gerade weil ich für die Enzyklopädie arbeite und nicht für Wettbewerbe, bin ich mehr als überrascht, dass das Vorenthalten von Fotos belohnt werden soll. Oder eben das brave Hochladen bestraft wird. Man spricht bei solchen Regeln auch von falschen Anreizen setzten.

Und damit es nicht bei der Theorie bleibt: ich habe mir die ersten 10 Preisträger von 2015 angesehen. Kein einziges der 10 Bilder wurde im September aufgenommen! Alle Bilder wurden erst mal in die Schublade geschoben (mit bekannten Konsequenzen für die Enzyklopädie).

Aufnahme- und Hochladedatum der ersten 10 aus Wikipedia:Wiki Loves Monuments 2015/Deutschland/Preisträger:

Bild Aufnahmedatum Hochladedatum
Leuchtturm in Westerheversand.jpg 28. Aug. 2015 13. Sep. 2015
U995Steuerbordbug.JPG 31. Jan. 2015 20. Sep. 2015
Schulmühle P4194501 2 3N-2.jpg 19. April 2015 30. Sep. 2015
Hackerbrücke Munich 2014 03.jpg 16. November 2014 22. Sep. 2015
A22 2007-06 Einsteinturm Sonnenuhr p6070062.jpg 7. Juni 2007 7. Sep. 2015
Adlerpult mit Fledermaus.jpg 23. Juli 2015 1. Sep. 2015
OL Stadion.jpg 25. Juni 2015 17. Sep. 2015
Neues Rathaus Hannover, Innenansicht.jpg 21. August 2015 9. Sep. 2015
Olympiastadion Berlin Innenansicht.jpg 8. August 2015 30. Sep. 2015
Suedzentrale wilhelmshaven mar2014.jpg 8. März 2014 20. Sep. 2015

Das ganze ist statistisch sicher nicht wasserdicht, festigt aber die theoretische Annahme. Ein Blick in die Aufnahmedaten der Bilder in c:Category:Images from Wiki Loves Monuments 2015 in Germany zeigt in die gleiche Richtung. Ich habe auf die schnelle keine Möglichkeit, aus den 39.000 Bildern des Wettbewerbs 2015 eine statisch sichere Probe zu ziehen (oder gar komplett zu analysieren). Aber es deutet alles darauf hin, dass das theoretisch beschriebene Problem praktisch im erheblichen Ausmaß besteht. Es werden mutmaßlich tausende Bilder sein, die dem Projekt für viele Monate nicht zur Verfügung standen.

Die Gegenprobe (also gucken, wie groß das Zeitintervall zw. Fotografieren und Hochladen bei normalen Bildern ist) habe ich auch nicht gemacht ... aber Theorie und Befund passen erst mal sehr gut zusammen. Zumindest so gut, das man dem Thema Beachtung schenken sollte.

Wie dieser Thread verlief

Nun zum Ablauf dieses Threads: dazu unterteile ich den Thraed in zwei Bereiche. Die Grenze zwischen den Teilen soll mein Edit vom 2. Aug. 2016 14:18 sein. Der Edit markiert einen Bruch im Thread und ist sehr gut erkennbar, weil ich dort das Zitat "Das ist eben so" groß und fett hervorgehoben habe.

Vor dem Umbruch im Thread

Eröffnet wurde der Thread durch mich mit der Frage, wie ich ein bereits nach commons geladenes Bild für den nächsten Wettbewerb im September anmelden kann. Ich war fest überzeugt, das es reicht das Bild durch Einstellen in eine Kategorie und/oder Einfügen eines Bausteins in den Wettbewerb aufzunehmen. Benutzer:Wuselig öffnete mir die Augen, das ein Bild nicht vor September nach commons geladen werden darf, wenn es am Wettbewerb teilnehmen soll. Mein Bild wäre also durch das bloße Hochladen nach commons verbrannt. Da war ich gelinde gesagt überrascht.

Im Anschluss gab es eine Diskussion in der ich klar zum Ausdruck brachte, das die Regel einen falschen Anreiz gibt. Ich schrieb beispielsweise schon bei meinem zweiten Edit (also als ich den Sachverhalt gerade begriffen hatte): „Und Bilder für die Enzykolpädie zurück zu halten, nur um an einen Wettbewerb teil zu nehmen, widerspricht meiner Erachtens dem Geist des Projekts.“ In meinem dritten Edit schrieb ich: „Auf dem Punkt gebracht hieße das, dass man der Enzyklopädie etwas vorenthält, um an einem Wettbewerb teil zu nehmen, dessen vornehmstes Ziel es wieder ist, der Enzyklopädie förderlich zu sein. Nach meinem dafür beißt sich da die Katze in den Schwanz.“ Ich bringe es also schon früh auf dem Punkt (heute dann etwas weiter oben sehr ausführlich - ich bin schon gespannt, wer mir Langatmigkeit vorhält).

Zu dieser Kritik kommt rein gar nichts. Es gibt kein plausibles Gegenargument. Ich bringe mal Beispiele aus dem, was vorgebracht wurde:

  • „der Wettbewerb "Wiki Loves Monuments" ist eine jährliche im "Denkmalmonat" September (im September liegt z.B. auch der von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz durchgeführte "Tag des offenen Denkmals") stattfindende Vernstaltung“ - dem Stimme ich voll zu, nur begründet das nicht, warum Bilder die außerhalb September hochgeladen werden ausgeschlossen sein sollten
  • „Wie jeder andere Photowettbewerb hat auch WikiLovesMonuments Wettbwerbsregeln und Einreichungsfristen. Und die besagen eben, dass nur die Denkmalbilder am Wettbewerb teilnehmen, die im Laufe des Septembers hochgeladen werden“ - ich kann hier nicht im Ansatz ein Argument erkennen, warum Bilderspenden an commons außerhalb des September nicht akzeptiert werden. Die (unsinnige) Regel wird dargestellt, aber nicht begründet. Und ja, ich habe auch vorher geahnt, das jeder Wettbewerb Regeln hat. Alles klingt schlicht nach Basta.
  • „Und die besagen eben, dass nur die Denkmalbilder am Wettbewerb teilnehmen, die im Laufe des Septembers hochgeladen werden. Und da WLM jedes Jahr in vielen Ländern zeitgleich stattfindet, und abschließen auch ein internationale Sieger gekürt werden, für die natürlich dieselben Mindestregeln gelten, können wir Deutschen Wikipedianer diese Regel auch nicht einfach mal eben ändern“ - wieder eine Darstellung des Ist-Zustand. Aber nicht im mindesten eine Erklärung für die enge Hochladefrist. Auch die internationale Koordinierung um den September ist kein Grund, warum Bilder die im laufenden Jahr hochgeladen werden vom Wettbewerb ausgeschlossen sind. Und niemand (also auch ich nicht) verlangt etwas „mal eben“ zu ändern (ich habe nirgends um Eile gebeten!). Im Umkehrschluss hieß das auch: Probleme die nicht mal eben zu lösen sind ignorieren wir.

Man kann die Antworten von Benutzer:Wuselig und Benutzer:Martin Kraft so oft lesen wie man will. Nirgends findet sich ein Argument, warum keine commons-Uploads des gesamten abgelaufenen Jahren zum Wettbewerb nominiert werden dürfen. Ich habe bei der Auflistung obiger Argumente nach besten Wissen und Gewissen nichts sinnvolles weg gelassen. Es gab nur die Berufung auf eine bestehende Regel. Auch kein Wort, wohin man sich wenden müsste um etwas zu ändern.

Alles nebenbei im freundlichsten Ton, den man sich nur vorstellen kann. Wohl am besten vergleichbar mit der Freundlichkeit eines Callcenters. Antworten von der Stange. Inhaltlich völlig an der Sache vorbei. Aber sehr sehr freundlich!

Meine "Das ist eben so"-Reaktion in der Mitte des Threads

Falsch an meinem Edit war, das ich die Organisation des Wettbewerbs der Wikimedia zugeschrieben habe. Ansonsten habe ich meinen deutlichen Frust darüber zu Ausdruck gebracht, das ich hier ein Problem vortrage und niemand auch nur im Ansatz auf das Problem eingeht. Es fehlt inhaltlich jede Auseinandersetzung mit dem Problem. Meines wissen gehört zum Wikiprinzip, das sich jeder einzelne einbringen kann. Hier wurde es so dargestellt, als hätte noch nicht einmal die deWP als Gesamtheit Einfluss auf die Regeln (weil internationaler Wettbewerb). Dieses deutliche "Das ist eben so" heißt im Klartext nichts anderes als „Du änderst hier gar nichts“, „Gib klein bei“, „hier gibt es Regeln und die sind so wie sie sind“, etc. Ja - ich sage es auch nochmal ganz deutlich ... diese Haltung, das man schon fast als Blockadehaltung einordnen kann, bewegt mich nachzudenken diesem Projekt den Rücken zu kehren. Das Projekt suggeriert Offenheit - an einigen Stellen findet man aber Beton. Wenn ich hier gegen Wände rede, dann ist da nicht mein Projekt.

Auch nach mehrmaligen Lesen stehe ich zu dem Edit. Den Fehler mit der Verantwortlichkeit der Mediawiki habe ich korrigiert. Den Rest, nämlich das dieser Umgang bei mir mehr als Frust erzeugt und langsam aber sicher für mich nach Konsequenzen schreit, halte ich auch nach mehrmaligen Lesen für korrekt. Ich kann auch nicht erkennen, das ich mit dem Edit in Angriffsposition gegangen bin ... das ist eher Resignation.

Reaktion auf meinen Edit

Benutzer:Martin Kraft antwortet als erster. Er leitet mit Allgemeinen ein: „WLM wird seit Jahren von Freiwilligen aus den unterschiedlichsten Ländern getragen und weiterentwickelt“ - Ja, das sind wir doch gleich beim Knackpunkt. Viele tragen das Projekt und entwickeln es weiter. Nichts anderes beabsichtige ich. Ich zeige eine Stelle auf, die ganz sicher entwicklungsbedürftig ist. Ich meine auch an der richtigen Stelle vorstellig geworden zu sein! Genau an dem Willen zur Weiterentwicklung habe ich aber zweifel!

Weiter schreibt Benutzer:Martin Kraft: „Und da finde ich es schon etwas anmaßend, wenn Du pampig wirst, nur weil wir Dir freundlich erklärt haben, warum man nicht mal eben schnell die seit mehreren Jahren international etablierten WLM-Regeln über den Haufen werfen kann, bloß weil Sie Dir persönlich nicht in den Kram passen?!“. Nun: ich selbst finde mich nicht anmaßend und pampig ... aber darüber werde ich nicht streiten. Wichtiger sind, das mir Dinge unterstellt werden, die ich nie gesagt oder gefordert habe:

  • es wird so getan, als hätte ich gefordert „mal eben schnell“ etwas zu ändern. Damit werden mir quasi überzogene Forderungen unterstellt die ich nie gemacht habe. Nicht einmal im Ansatz habe ich auf Eile gedrängt.
  • ich würde etwas über den Haufen werfen wollen ist grundfalsch. Erstmal habe ich einen Fehler im System beschrieben. Mit über den Haufen werfen hat das nichts zu tun. Nebenbei bin ich immer Anhänger von kleinen und mäßigen Änderungen. Aber der Empörung ist es natürlich dienlich, wenn man dem Anderen unterstellt, er wolle etwas über den Haufen werfen.
  • und dann wird mir unterstellt, mir würde etwas persönlich nicht in der Kram passen. Das läuft darauf hinaus, das ich Regeländerung wolle, um einen Persönlichen Vorteil willen. Nur um ein einziges Bild von mir zu nominieren??? Etwas anderes persönliches kann ich nicht erkennen. Aber das Gegenteil ist der Fall: mir liegt die Enzyklopädie am Herzen ... und das ist kein persönliches Interesse.

Dann wird es tatsächlich mal etwas besser: „Im übrigen gilt auch hier das Wiki-Prinzip: Wenn Du der Meinung bist, das bei WLM etwas verändert werden sollte, dann engagiere Dich selbst und arbeite darauf hin, es zu ändern“. Zum erstem mal wird in beiläufig Aussicht gestellt, das man tatsächlich etwas ändern könne. Endlich wird mal zur Kenntnis genommen, das genau das das Wiki-Prinzip ist. Vorher wurde alles wie in Beton gegossen dargestellt. Aber während Martin Kraft mich auffordert zu engagieren, behaute ich, das ich genau das in dem Moment tat ... er wischt meine Engagement mal eben vom Tisch.

Aber es kommt es wieder dicker: „Meckern allein bringt uns nicht weiter und ist auch unfair den Freiwilligen gegenüber, die sich bisher in der Organisation von WLM engagiert haben“. Was ich mache ist Meckern. Als hätte ich keine Argumente vorgetragen. Und ich bin der Unfaire. Gegenüber den Freiwilligen. Um es mal ganz blöd zu sagen: mich hat auch niemand gezwungen in die Wiki zu kommen. Ich bin ganz zufällig auch Freiwilliger. Und ich habe tatsächlich die Frechheit zu behaupten, das ich für das Projekt arbeite. Ich habe sogar die Dreistigkeit zu behaupten, das Denkmäler zu meinen Schwerpunkten gehören. Ich weiß, das ist alles sehr anmaßend - rücke ich mich doch in die Nähe der wirklich echten heroischen Freiwilligen ... Das ist Schwarzweißmalerei in Hochform: dem anderen absprechen das es etwas sinnvolles beiträgt (eine wie ich finde sehr begründete Kritik als meckern abtun) und sich selbst als unfair behandeltes Opfer darzustellen.

Dann kommt etwas, das man positiv den kollegialen Zusammenhalt einer Gruppe nennen kann. Die Benutzer:DCB und Benutzer:Helfmann blasen ins gleiche Horn (ehrenhalber sage ich, das Benutzer:DCB sich weitgehend zurück hält). Mir wird abermals Pampigkeit bestätigt. Es wird wieder von Dingen geredet, die nun mal so seinen wie sie sind etc. ... alles in dem Tenor: Gerold ist an allem Schuld und ändern wird sich hier sowieso nichts.

Lösungsansatz

Nun, vielleicht kriegen wir ja noch die Kurve. Ich habe oben deutlich gesagt, das es mir nicht gefällt wie man hier mit dem Vortragen von Problemen umgeht (auf ein Problem hinweisen als Meckern abtun geht nicht). Das Luft ablassen musste sein! Wäre schön, wenn man denn trotzdem noch den Turnaround hin bekäme:

In der Diskussion wurde vornehmliche der Begriff Einreichen verwendet um zu Beschreiben, das ein Benutzer mit seinem Bild am Wettbewerb teilnehmen möchte. Formulierungen aus dem Thread:

  • Zeitfenster für die Einreichung der Bilder (Benutzer:Helfmann)
  • Einreichungsfristen (Benutzer:Martin Kraft)
  • 39.000 Einreichungen (Benutzer:Martin Kraft)
  • eine bestimmte Einreichungsfrist (Benutzer:DCB)

Implizit wurde dabei Einreichen zu Hochladen synonym gesetzt. Die Gleichsetzung ist aber keineswegs zwingend. Einreichen kann man problemlos auch mit In-Kategorie-XY-Einstellen verknüpfen (wobei mit "problemlos" nicht das Ändern der Regeln sondern die praktische Umsetzung gemeint ist). Alternativ zur Kategorie kann man auch das Einsetzen einer Vorlage verwenden (über Vorlagen kann man bekanntlich wieder Kategorien setzen). Und die Kategorie/Vorlage stünde natürlich erst im September bereit.

Würde man Einreichen mit dem Einstellen in eine Kategorie gleichsetzen, dann änderte sich für Newbies absolut nichts. Die ganze Technik zum Hochladen kann bleiben wie sie ist. Die gesamte Werbung könnte bleiben.

Vorteil wäre, das jemand wie ich sein bereits hochgeladenes Bild in die Kategorie einstellen kann (nein - es bleibt dabei, das ich es nicht machen werde!). Die ausführlich dargestellten Nachteile mit Vorab nach commons geladenen Bilder wären gegenstandslos. Den einzigen kleinen Nachteil den ich sehe: wenn man keinen technischen Aufwand treibt, muss die Jury vor einer Auszeichnung kurz prüfen ob das Bild innerhalb des letzten Jahres hochgeladen wurde. Uraltbilder sollen natürlich nicht am Wettbewerb teilnehmen. Aber auch bisher musste eine solche Prüfung sinnvollerweise vorgenommen werden ... ohne manuellen Check können auch heute schon ungewollte Effekte auftreten (jeder kann, so denke ich, auch bisher alte Bilder in entsprechende Kategorien schieben).

Nun habe ich auch nach Recherche nicht gefunden, wo genau die Regeln festgelegt wurden ... ich mutmaße aber, das eine nationale Regeländerung keine internationalen Auswirkungen hätte. International interessiert man sich lediglich dafür, das innerhalb einer bestimmten Frist ein nationales Ergebnis genannt wird. Wie das nationale Orga-Team bzw. die nationale Jury ihre Kandidaten für den internationalen Wettbewerb auswählt, ist wohl schlicht nationale Angelegenheit.

Damit ließe sich also eine Änderung national vornehmen. Sollte ich falsch liegen, dann könnte das nationale Orga-Team trotzdem das Problem und den Lösungsansatz prüfen und ggf. weiter geben.

Transparenz

Abschließend möchte ich noch sagen, warum mir der Lapsus mit dem Zuschreiben der Verantwortung an die Wikimedia unterlaufen ist: das WLM-Projekt ist nicht typisch für die deWP Community. Die Seite http://www.wikilovesmonuments.de entspricht nicht dem Wikiprinzip (unter anderem weil man keine Versionsgeschichte findet). Im Impressum ist Beispielsweise die E-Mail Adresse wp@schubert.in-berlin.de als Webmaster angegeben ... das hat mit der deWP Community nichts mehr zu tun. Zum zweiten halte ich die Mailingliste info-deatwikilovesmonuments.org der Transparenz nicht für förderlich. Natürlich ist das derzeitige Orga-Team nicht für alles Verantwortlich. Man sollte aber meines Erachten die Richtung einschlagen, die Community mehr einzubinden.

Ich habe mir mir dem Edit Zeit gelassen ... das gleiche gestehe ich auch anderen zu ... Beste Grüße --Gerold (Diskussion) 20:08, 6. Aug. 2016 (CEST)

Lieber Gerold aus meinen Erfahrungen im betrieblichen Beschwerdemanagement habe ich gelernt, dass wer sich beschwert Interesse an der Sache zeigt und es sich deshalb lohnt, sich ihn auch für die Sache zu gewinnen. Alle anderen haben schon im Stillen mit den Füßen abgestimmt und sind schon bei der Konkurrenz. Du engagiertst Dich sehr intensiv und die Punkte die Du vorträgst haben ja auch durchaus Hand- und Fuß.
Ich fotografiere z.B. auch das ganze Jahr über. Auch aus den von Dir genannten Gründen. Ich lade aber auch nicht nach jeder Fototour hoch. Aus Zeitgründen, wobei die Zeitgründe einer gewissenhaften Wikipediaarbeit geschuldet sind. Denn, wie Du als guter Fotograf weißt, müssen die Bilder aus Fototouren gesichtet werden und sie müssen nachbearbeitet werden (nachbelichten, freistellen, Perspektivkorrektur etc.). Für Wikipedia kommt hinzu, dass ich die Bilder auch mit einer vernünftigen Bildbeschreibung versehen sollte, vielleicht sogar mit einer Verlinkung im Text zu bestehenden Wikipediaartikeln. Und ganz wichtig, die Bilder sollten in Commons kategorisiert werden. Bei interessanten Objekten kann dies auch zu Mehrfachkategorisierungen führen. Deshalb mache ich nur noch Massenuploads, wo ich diese Arbeiten ökonomisch zusammenführen kann. Nach viel Probieren, über den Hochladeassisten und Communist und Vicunia-Abloader, bin ich zwischenzeitlich bei Lightroom und dem dortigen Mediawiki-add on gelandet. Dort kann ich in meiner freien Zeit Bild für Bild bearbeiten, georeferenzieren, beschreiben und kategoriesieren. Und ich kann, identische Beschreibungs- und Kategorisierungsteile innerhalb einer Sammlung einfach auf mehrere Bilder synchronisieren. Der Rest kann dann durch Copy/Paste von einzelnen Bilder auf ähnliche Bilder auch noch rationalisiert werden. Bei so einer Arbeitsweise ist ein jährlicher Wettbewerb natürlich auch ein Anreiz endlich mal in die Puschen zu kommen und meine Bilder nicht im Fundus der heimischen Festplatte versauern zu lassen, sondern sie gezielt zu befreien. Ich beteilige mich auch an GLAM-Projekten (d.h. Museumsfotografie) und da ist natürlich auch der Ehrgeiz diese Bilder möglichst zeitnah an das GLAM-Projekt hin zu veröffentlichen. Am Ort des GLAM-Projekts habe ich aber meist auch Denkmalfotografie betrieben. Also mache ich auch hier Arbeitsteilung. Die persönliche Zeit für Wikipediaprojekte ist begrenzt und da bleibt, das eine, oder das andere zwangsläufig auch mal liegen. Aber wenn ich über direkte Ansprache, oder über Bilderwünsche mal gebeten werde zu sehen, ob sich in meinem Fundus nicht ein passendes Bild findet, dann wird das auch unmittelbar hochgeladen, Wettbewerbstermine hin, oder her. Wettbewerbstermin, seien das Wiki loves Earth, oser eben Wiki loves Monuments, helfen dann eben auch bei der persönlichen Schwerpunktsetzung.
Die Idee, Bilder aus einem Kalenderjahr und nicht nur aus einem Monat bezüglich des Hochladetermins zuzulassen ist ein diskussionswürdiger Vorschlag und er wurde meines Wissens auch durchaus schon von anderer Seite vorgebracht. Die Regeln für den Wettbewerb sind gewachsen, oder manchmal auch einfach nur tradiert. Wie es einem Wikipediaprojekt unter Freiwilligen entspricht. Vieles entwickelt sich auf Diskussionseiten, wie hier, vieles entsteht aber auch durch Austausch im wirklichen Leben. Hier zum Wettbewerb z.B. auf Vorbereitungstreffen, wie diesem hier. Auch Veranstaltungen, wie die WikiCon auf nationaler Ebene (Nation, hier im Wikipediasinne als deutschsprachig), oder auf internationaler Ebene die Wikimania, bieten die Möglichkeiten solche Themen zu diskutieren und auch Änderungen im Ablauf und im Regelwerk anzustossen.
Ich würde mir wünschen, wenn die Energie, die Du hier schon in die Auseinandersetzung mit dem Projekt WLM eingebracht hast auch in die zukünftige Ausrichtung des Wettbewerbs eingebracht werden könnte. Ich sehe Deinen Willen, und würde mich freuen, wenn Du Deinen Weg, z.B. auch in die Organisation finden würdest. Von meiner Seite aus, lade ich Dich mit offenen Armen ein.
Letzter Wermutstropfen: Der Wettbewerb 2016 steht so wie er ist. Aber 2017 ist ein ganz neues Buch.--Wuselig (Diskussion) 00:28, 7. Aug. 2016 (CEST)
@Gerold: Ich habe die vorangegangenen Textkilometer erstmal nur überflogen, glaube aber auf das Grundmissverständis gestoßen zu sein:
Du scheinst davon auszugehen, dass es bei WLM darum geht, auf Commons das beste Denkmal Photo des Jahres auszuzeichnen. Das ist aber nicht der Fall. WLM ist in erster Linie ein zeitlich begrenzter Wettbewerb, der Leute dazu motivieren soll, Denkmalfotos zu machen und unter eine freie Lizenz zu stellen. Ziel ist zum einen neue Leute zur Mitarbeit in der Wikipedia zu motivieren und zum anderen bestehende Autoren dazubringen wieder mal aktiv zu werden und einen Haufen Fotos hochzuladen. Leute, die ihre Bilder kontinuierlich über das Jahr verteilt hochladen wollen, sind da nicht wirklich die Zielgruppe.
Es geht im Kern also überhaupt nicht darum, Bilder auszuzeichnen, die eh schon hochgeladen werden, sondern darum zusätzliche Uploads und neue Nutzer zu gewinnen. Und die Auszeichnungen dienen da vor allem der Motivation.
Theoretisch wäre einen Ausweitung das Uploadzeitraums natürlich trotzdem denkbar. Aus organisatorischen Gründen aber definitiv nicht mehr in diesem Jahr, sondern frühstens 2017. Und wenn man das unbedingt möchte, dann müsste man als erstes die Kompatibilität mit den internationalen Regeln klären oder dieser ändern. Hier einen WLM-Wettbewerb zu veranstalten, dessen Sieger aus formalen Gründen nicht an der internationalen Jurierung teilnehmen können, wäre nämlich Etikettenschwindel. // Martin K. (Diskussion) 01:11, 7. Aug. 2016 (CEST)
Ich habe hier mal interessehalber gelesen, weil ich (irrig) glaubte, man könne hier Anregungen sammeln, was man fotografieren und hochladen könnte (also ohne Absicht, einen Preis zu gewinnen, dieser Champions-Ehrgeiz ist mir fremd). Leider muss ich sagen, dass mir Gerolds Argumentation einleuchtet und die Argumentation der Befürworter der bestehenden Regeln nicht wirklich auf ihn eingeht. Warum man glaubt, den Lesern dieser Diskussionsseite vorspiegeln zu müssen, man könne ja die Regeln ändern, ist mir ein Rätsel, denn die Regeln werden ja auf internationaler Ebene gesetzt, auch ein Meinungsbild hier könnte nicht das geringste ändern. ("die Kompatibilität mit den internationalen Regeln", damit ist alles gesagt, nur nicht gerade sehr deutlich!). Die Herrschaft über die Regeln hättet ihr also nur in einem nationalen Wettbewerb. Sei's drum. Allein das Argument von Gerold, dass man genötigt ist, ein Bild ein halbes Jahr in der Schublade ruhen zu lassen, ist ja wohl schlagend! Keiner geht wirklich darauf ein, Schönfärberei allenthalben. (Das Argument, man müsse ja auch sichten und bearbeiten usw. und das könne dann schon mal ein halbes Jahr dauern, kann ich nicht ernst nehmen.) Die Differenz zwischen"einreichen" und "hochladen" wird zum Teil schon gedanklich nicht erfasst. Wer die geltenden Regeln kritisiert, wird hier, genau wie auch fast überall in Wikipedia als Meckerpott und als "pampig" abgetan. Ansonsten versucht man sich und anderen etwas vorzumachen. Ich halte einen solchen Wettbewerb nur für eine ganz bestimmte Kategorie von Knipsern für sinnvoll. Oder für übermäßig Ehrgeizige, denen es gerade nicht um die Weiterentwicklung der Enzyklopädie geht, da hat Gerold völlig recht. Gerold kann ich nur wünschen, dass er nicht auch noch in WP die Lust an der Mitarbeit verliert, gerade im Bereich der Bilder kann man ja vielleicht noch am Ehesten Sinnvolles leisten. --Schuetz13 (Diskussion) 17:26, 2. Sep. 2016 (CEST)
Meine Anmerkungen dazu:
  • WLM ist NICHT sowas wie der Oscar für das beste Wikimedia-Denkmal-Photo des Jahres. WLM ist eine zeitlich begrenzte Kampagne zur Akquirierung neuer Photographen und neuer Bildern. Die Auszeichnungen und Preise sind letztlich nur ein Anreiz sich an dieser Aktion zu beteiligen und nicht der eigentliche Sinn von WLM.
  • Hard-Core-Wikipedianer, die eh das ganze Jahr Photos hochladen und am Wiki rumschrauben, sind dabei natürlich herzlich willkommen, aber nicht die Kernzielgruppe dieser Aktion.
  • Das Ziel von WLM ist es, dass möglichst viel möglichst gute Denkmalphotos hochgeladen werden. Es ist daher nur folgerichtig, dass Hochladen und Einreichen bei WLM ein Vorgang sind.
Das ist der Status Quo, so wie er sich in den letzten Jahren entwickelt hat, und auf dessen Grundlage wir seit Januar Wiki Loves Monuments 2016 vorbereiten. Natürlich kann man diesen Status Quo auch ändern...
  • Nur braucht es dafür eben einen gewissen Vorlauf und vor allem eine entsprechende Meinungsbildung derer, die sich an der Organisation beteiligen. Wer das möchte, sollte sich also einfach selbst mal entsprechend engagieren – und zwar nicht erst einen Monat vorher, sondern schon ab Oktober für WLM 2017.
  • Auch die internationalen Regeln sind nicht Gott-gegeben – auch die lassen sich ändern. Die dortige Organisation liegt genauso in den Händen von Wikipedianern, wie die nationale Organisation hier (Der ganze Wettbewerb geht ja auf die Initiative von ein paar holländischen Freiwilligen zurück). Und wer sich engagieren möchte ist auch dort sicher herzlich willkommen. Auch die suchen jedes Jahr händeringend nach Leuten. Nur leider finden sich (trotz diverser Kurieraufrufe) viel zu wenig Wikipedianer, die über Monate hinweg solche Vorbereitungsaufgaben übernehmen.
  • Und die paar Dummen, die es mal wieder machen, müssen sich leider Jahr für Jahr anhören, was sie wieder alles falsch gemacht hätten und wie bescheuert die Regeln seien, die sie da aufgestellt haben. Das ist wie, wenn man gerade dabei ist Bänke und Zelte für's Dorffest aufzubauen, und dann kommt wer und erklärt einem die Höhe und die Breite, dass es alles Blödsinn ist, was man da macht, dass die Einladung zu spät kam und das Fest eh am falschen Wochenende stattfindet. Es ist doch verständlich, dass sich da die Begeisterung der Organisatoren in Grenzen hält, oder?
Kurzum: Konstruktive Kritik ist immer willkommen – nur sollte diese nicht erst dann kommen, wenn die Pflöke schon eingerammt sind und idealerweise von eigenem Engagement des Kritikers begleitet werden. Es gilt das alte Wikiprinzip: Die, die es machen, entscheiden wie sie es machen. Und wer mitreden will, muss eben mitanpacken.
P.S.: @Schuetz13: Anregungen zum Fotografieren und hochladen, findest Du übrigens hier und hier. // Martin K. (Diskussion) 18:23, 2. Sep. 2016 (CEST)

Wo finde ich die Teilnahmebedingungen?[Quelltext bearbeiten]

Habe ich Sehstörungen, oder gibt es tatsächlich keine Veröffentlichung der Teilnahmebedingungen mehr, seit wikilovesmonuments.de eine Weiterleitung ist? --Quarz 13:21, 28. Aug. 2016 (CEST)

Nö, "Mitmachen" ist leer. Da würde ich suchen -- Pankoken (Diskussion) 15:11, 28. Aug. 2016 (CEST)
Gemach, Gemach. Das kommt alles noch rechtzeitig zum Wettbewerbsstrart. // Martin K. (Diskussion) 23:33, 28. Aug. 2016 (CEST)

WLM-begleitende Veranstaltungen im WikiMUC[Quelltext bearbeiten]

Für Interessenten an WLM bieten wir im WikiMUC, dem neuen Wikipedia-Lokal in München, zwei Veranstaltungen an:

  • einen Einführungsabend am 15.9. ab 19 Uhr mit Anleitungen zur Teilnahme am dem Wettbewerb und zum Hochladen der Bilder
  • einen Crashkurs Bildbearbeitung am 24.9. ab 14 Uhr zum Vermitteln von Grundlagen des Bearbeitens von Fotos vermitteln, um die Qualität der aufgenommenen Fotos vor dem Hochladen zu verbessern.

Nähere Informationen und Anmeldungsmöglichkeiten gibt es auf den Einzelseiten der Veranstaltungen. --bjs Diskussionsseite 13:13, 31. Aug. 2016 (CEST)

Vorlage und kats nachtragen[Quelltext bearbeiten]

Hallo zusammen, was muss bei ohne wlm-upload-assistent im september hochgeladenen bildern nachgetragen werden, damit sie am wettbewerb teilnehmen? reicht das hier: {{Wiki Loves Monuments 2016|de}} [[Category:Images from Wiki Loves Monuments 2016, DE-XX]]. gruß --Z thomas Thomas 12:03, 1. Sep. 2016 (CEST)

Hallo Thomas, den Regeln nach (2.) reist das. --Wiegels „…“ 20:44, 1. Sep. 2016 (CEST)
Und unter Wikipedia:Wiki_Loves_Monuments_2016/Deutschland/Mitmachen/Hochladen#Andere_Hochlademöglichkeiten findest Du eine ausführliche Erklärung. // Martin K. (Diskussion) 21:01, 1. Sep. 2016 (CEST)
danke euch beiden, was für eine dämliche frage von mir... :-)
wie von wiegels festgestetllt, reicht sogar {{Wiki Loves Monuments 2016|de}}. viele grüße --Z thomas Thomas 21:49, 1. Sep. 2016 (CEST)

Statistik und FAQ[Quelltext bearbeiten]

Hab mal wieder ne frage, ich hoffe, die ist nicht so dämlich wie die gestrige :-)

Gibt es wieder nen statistiktool das hier ist von 2015

Wollen wir nen FAQ-Bereich eröffnen? hoffentlihc nicht nur mit meine Fragen oder gibt es dafür noch kein bedürfnis? 2012 und [[1]] hatten wir das? gruß --Z thomas Thomas 10:21, 2. Sep. 2016 (CEST)

Listen der fotografierbaren Denkmäler[Quelltext bearbeiten]

Es wird ein Link auf Listen gesetzt, die von den Denkmalämtern erstellt worden sein sollen. Eine Stichprobe offenbart leider sofort, dass diese Listen überhaupt nicht existieren!! Jedenfalls nicht für Baden-Württemberg, die anderen Bundesländer interssieren mich nicht. Ich fühle mich ver...äppelt. ("Liste aller fotografierbaren Denkmale") Vielleicht könnten die Macher einfach mal versuchen, ihre Arbeit handwerklich richtig zu machen, anstatt unter hohem Aufwand an Energie und Zeit Kritik abzuwehren. --Schuetz13 (Diskussion) 17:34, 2. Sep. 2016 (CEST)

Hallo Schuetz13, du hast recht! Wir haben leider nicht alle Denkmallisten in der deutschsprachigen WP, vor allem Baden-Württemberg ist da nicht sehr gut vertreten. Kategorie:Liste (Kulturdenkmale in Baden-Württemberg). Die Links können damit nur auf die Listen gesetzt werden, die wir haben. Vielleicht sollten wir den Link "Liste aller fotografierbaren Denkmale" oder die verlinkte Seite etwas präzisieren. Danke für den Hinweis. Ich hoffe, dass du in den vorhandenen Listen aus Baden-Württemberg, etwas findest. Unabhängig davon sind auch Fotos von denkmalgeschützten Objekte, die wir nicht in der WP gelistetet haben, zum Wettbewerb zugelassen. Gruß --Z thomas Thomas 17:53, 2. Sep. 2016 (CEST)
Hallo Schuetz13, nach deinem hinweis, hab ich es mal etwas eingeschränkt gruß --Z thomas Thomas 18:29, 2. Sep. 2016 (CEST)
@Schuetz13: Genau das meinte ich übrigens oben: Du wirfst hier gerade anderen Freiwilligen vor, dass sie Dir nicht die Listen vorbereitet haben. Findest Du das nicht etwas respektlos? Wie kommst Du darauf, dass anderer Freiwillige das für Dich vorbereiten müssten? Nichts gegen den Hinweis, dass die Listen unvollständig sind, aber das werden sie auch bleiben, so wenn sich nicht irgendwer ihrer annimmt. Und das werden die insgesamt vielleicht 10 Freiwilligen, die WLM dieses Jahr organisieren, und die zu größten teil nicht aus BaWü stammen, sicher nicht alleine hinbekommen. Wie wäre es also, wenn Du einfach selbst mit Hand anlegst?
Die fast 2 Mio. deutschen Wikipedia-Artikel sind nicht durch Meckern entstanden, sondern weil viele, viele Freiwillige Fehler und Lücken nicht als Affront, sondern als Aufforderung zum Handeln begriffen und ihren Teil zu diesem Projekt beigetragen haben. Und das gilt natürlich auch für die Denkmallisten. // Martin K. (Diskussion) 19:08, 2. Sep. 2016 (CEST)
Hallo Martin: wenn du das Wort „meckern“ nicht sinngemäß verwenden kannst, solltest du es der Einfachheit halber einfach aus Wortschatz streichen (oben bei mir hast du es meines Erachtens auch flasch verwendet.
Du unterstellst Benutzer:Schuetz13: „Du wirfst hier gerade anderen Freiwilligen vor, dass sie Dir nicht die Listen vorbereitet haben“. Eine solche Forderung erhebt Schuetz13 nicht! Wir dürfen annehmen, das Schuetz13 eine Vorstellung davon hat, wieviel Arbeit im Erstellen solcher Listen steckt und das man das nicht fordern kann. Aber er kritisierte zu Recht, das die Listen als Komplett dargestellt werden. Nebenbei eine grobe Nachlässigkeit - sowas kann nur jemand schreiben, der schlicht nicht mit der Materie vertraut ist. Als Beleg die aktuelle Version von Wikipedia:Wiki Loves Monuments 2016/Deutschland - dort heisst es noch heute: „Auf den folgenden Seiten findest Du u. a. eine Anleitung zum Mitmachen und eine Liste aller fotografierbaren Denkmale“ (Fettung von mir). Die Aussage ist so falsch - falscher gehts kaum. Nebenbei hast du selbst die Seite noch gestern editiert.
Um einen Eindruck zu geben wir falsch die Aussage ist: Baden Würtenberg wurde hier bemängelt. In Hessen ist es so, das selbst auf behördlicher Seite keine Kompletten Listen als Datenbank vorliegen. Und wenn die Behörden keine kompletten Listen haben, dann können diese nicht vorhandenen Daten wohl kaum in die WP exportiert worden sein. Ich mutmaße mal, das es in anderen Bundesländern ähnlich aussieht.
Ich glaube dir ja gerne, das du viel Arbeit in WLM steckst, aber deine Art Kritik mit umzugehen (und seinen es nur freundlich Anregungen - und #Ich würde mich gerne mit einem Bild Bewerben war eine freundliche Anregung) ist fürchterlich und folgt einem Muster. Du unterstellst dem Kritiker Forderungen die er nie erhoben hat (hast du bei mir oben auch gemacht - ich kann dir gerne eine Liste erstellen), du tust es als Gemecker ab (bei mir und bei Schuetz13) und du erhebst dich (und deine fleißigen Kollegen) über den jeweiligen Kritiker, indem du dein Engagement hervorhebst (indirekte Kritik wie faul der Adressat deiner Antwort ist).
Dir scheint der Gedanke, das Kritik etwas positives und konstruktives ist, völlig ab zu gehen.
Und jetzt rate mal, warum soviel Arbeit bei dir hängen bleibt. -- Gerold (Diskussion) 13:17, 3. Sep. 2016 (CEST)
Also da muss ich mal kurz einhaken. Der Vorwurf, dass an Martin deshalb so viel Arbeit hängen bleibt, weil ihm der Gedanke, das Kritik etwas positives und konstruktives ist, völlig [abgeht] ist schlicht und ergreifend falsch und empfinde ich als eine infarme Unterstellung. Es ist viel mehr so, dass Martin deshalb so viel Arbeit hat, weil es viel zu wenige Unterstützer gibt und das ist sehr schade. Viel mehr könnten die, die hier viel Zeit in das Vorbringen von Kritik investieren und damit auch Zeit der Orga binden, sich einbringen und mithelfen, denn nur so kann dem gesamten Wettbewerb geholfen werden. Ja, Anregungen sind wichtig, aber sie nützen nichts, wenn Jahr für Jahr die Arbeit an den immer selben Personen hängenbleibt und diese einfach zeitmäßig nicht mehr leisten können, als das Vorjahresniveau zu halten. Es ist aber natürlich einfacher immer zu Kritisieren und lange Texte darüber zu produzieren, was warum wie falschläuft, aber selber nichts zu ändern. It´s a wiki und seid mutig! — DCB (DiskussionBewertung) 13:42, 3. Sep. 2016 (CEST)
Nach BK @Gerold Rosenberg: Wenn Dich oder Schuetz13 das Wörtchen „aller“ so gestört hat, warum habt Ihr es dann nicht einfach korrigiert (wie es dann Z_thomas gemacht hat) statt anderen Versagen* vorzuwerfen?!
*Nichts anderes tut man, wenn man schreibt „Vielleicht könnten die Macher einfach mal versuchen, ihre Arbeit handwerklich richtig zu machen...“!
Ich finde den Ton einfach unangebracht, mit dem hier-zu-wiki leider regelmäßig auf Leute eingedroschen wird, die den Job übernommen haben eines der großen Wiki-Projekte zu organisieren. Von AGF ist das leider kaum was zu spüren. So auch in der Diskussion oben, in der Dir Wuselig und ich mehrfach freundlich und sachlich erklärt haben, warum die Regelung dieses Jahr so ist wie sie ist, nur um das dann von Dir als „grausam“ bezeichnen zu lassen...
Wie wär's wenn Ihr die Zeit, in der Ihr unser sagt was, wir alles falsch machen, dafür nehmt, uns zu helfen es besser zu machen? Es gibt schließlich viel zu tun. Und zu den Denkmallisten hat Didi43 ja unten schon einiges geschrieben. // Martin K. (Diskussion) 14:00, 3. Sep. 2016 (CEST)
@Martin: dein Auftreten ist eine Unverschämtheit sondergleichen wie ich sie gegen meine Person in der WP noch nicht erlebt habe. Ich habe einen sehr sehr detaillierten Änderungsvorschlag gemacht (einschließlich einer gut ausgearbeiteten Begründung, warum die Änderung sinnvoll wäre). An allen Stellen wimmelst du es ab. Du gehst nicht im Ansatz darauf ein. Mal ist es nach deiner Aussage Gemecker. Mal suggerierst du, ich würde auf eine schnelle Regeländerung drängen (ich dränge nicht im geringsten!). Aktuell nun der Satz: „Wie wär's wenn Ihr die Zeit, in der Ihr unser sagt was, wir alles falsch machen, dafür nehmt, uns zu helfen es besser zu machen?“ Mit diesem Satz (ich beziehe ihn hier erst einmal auf mich - Schuetz13 kann ggf. für sich selbst sprechen) stempelst du mich abermals als destruktiv ab. Ich versuche mich hier einzubringen - ich bringe Vorschläge es „besser zu machen“. Erst baust (vor allem) du eine Wand aus Watte auf und wenn man etwas hartnäckig bleibt, kommen nur Diffamierungen. Dabei ist die größte Diffamierung deine Aufforderung zu helfen etwas besser zu machen ... obwohl man genau das versucht ... damit stellst du mich klipp und klar in die Ecke als jemand, der kein Interesse an Verbesserung hätte.
Mit Worten kann ich dir nicht beschreiben, wie wütend du mich machst. Bei dir ist kein Durchkommen. Ich versuche mich hier einzubringen (ich nenn das Mitarbeit!). Du tut es als Gemecker ab und forderst dann wieder zur Mitarbeit auf.
Auch so: von Schuetz13 kam ja der Hinweis, das die Denkmallisten nicht, wie fälschlicherweise auf der Projektseite beschrieben vollständig sind. Deine Aufforderung mitzuarbeiten habe ich zum Anlass genommen genau diesen Punkt zu Ändern (in der Hoffnung das du es diesmal wie eingefordert als Mitarbeit wertest; hat sich auch niemand anderes des Fehlers angenommen). Difflink Und du? Du hast annähernd einen Komplettrevert hingelegt. Difflink. Du hast noch nicht einmal die Größe, eine sachlich richtige Änderung von mir stehen zu lasen (obwohl du ja zu dieser Art Mitarbeit auffordert). Der Herr Kraft weiß es natürlich besser und editiert hinterher. Und so richtig Lustig wird es bei deinem Editkommentar. Da schreibst du: „... bitte nicht eigenmächtig ändern ...”. Das übersetze ich mit: bitte vorher diskutieren. Woher nehme ich nur das Gefühl, das du es als Gemecker abtun würdest, wenn ich auf die Disk. gehe.
Du zeigst übrigens typische Anzeichen von jemand, der soviel Arbeit in ein Projekt steckt, das er sich über die Maßen mit ihm identifiziert. Aber keine Angst, da werde ich nicht viel zu sagen. Am Ende wirfst du noch die Brocken hin und tönst durch die Wikipedia: „Gerold ist an allem Schuld“. -- Gerold (Diskussion) 15:49, 4. Sep. 2016 (CEST)

Kulturdenkmal-Listen in Baden-Württemberg[Quelltext bearbeiten]

Hallo Schuetz13, hallo Gerold, hallo Mitlesende!

Ich habe gerade erst diese Diskussion über das Einstellen oder Hochladen von Bildern gelesen und lade jeden User ein, erstens zur WikiCon 2016 nach Kornwestheim zu kommen und zweitens bei der Orga für WLM 2017 mitzumachen (Seite wird bestimmt Ende September angelegt!). Außerdem kann man bald bei „Lessons learned“ auf dieser Seite weitere Änderungsvorschläge einreichen und vor allem bei der Vorjury [[2]] mitmachen, um die Vorauswahl unter den rund 30.000 eingereichten Fotos für die Hauptjury zu treffen, die dann im Oktober die Preisträger kürt. Beim Bewerten in der Vorjury kann man viel über die Qualität der eingereichten Bilder lernen ;-) !!

Aber nun zum Wikipedia:WikiProjekt Denkmalpflege/Deutschland, den Denkmalschutzgesetzen der 16 Bundesländer und den vorhandenen Kulturdenkmallisten in Baden-Württemberg.

Man müsste mal die Seite Wikipedia:WikiProjekt Denkmalpflege/Deutschland/Baden-Württemberg lesen, um zu erfahren, warum sich dort bei den Kulturdenkmallisten des „Ländles“ so wenig tut und warum es nicht an uns Ehrenamtlichen liegt, dass es diese vielen Rotlinks in B-W gibt. Es liegt - wie die leitenden Mitarbeiter im Landesdenkmalamt Esslingen bestätigen - am Gesetzgeber, der immer noch nicht die Vorschrift im Gesetz geändert hat, dass man ein „berechtigtes Interesse“ haben muss, um die Kenntnisse über die geschützten Denkmäler zu bekommen! Und dieses berechtigte Interesse wurde uns Usern, den ehrenamtlichen Denkmalschützern bei Wikipedia, bisher immer nicht zugestanden.

Man kann also nur auf die vorhandenen Veröffentlichungen über die Kulturdenkmale zurückgreifen. Neben den gedruckten Denkmaltopographien gibt es zum Beispiel auch die Veröffentlichung der badischen Hauptstadt Karlsruhe auf ihrer Website: Dort sind alle ihre Kulturdenkmale verzeichnet und beschrieben: [3] Datenbank der Kulturdenkmale. Aber es ist nicht so sexy für viele User, diese Daten händisch in die Template-Listen einzutragen: Liste der Kulturdenkmale in Karlsruhe. Mit einigen kleinen Ortsteilen habe ich schon mal angefangen.

Eine ähnliche Hilfestellung und Mitarbeit bräuchte ich bei den folgenden Listen:

Es gibt also viel zu tun. Wer mitmachen will, kann es jederzeit tun, die Fotografen im Ländle freuen sich, wenn sie immer mehr "Kulturdenkmale" finden können.

Mit freundlichen Grüßen aus Freising, --Didi43 (Diskussion) 11:31, 3. Sep. 2016 (CEST)

Nachtrag: Die Denkmalpflegerischen Wertepläne für wichtige Altstädte Baden-Württembergs sollte sich jeder Interessierte mal als PDF-Datei herunterladen oder bei der Württembergischen Landesbibliothek als CD-ROM ausleihen. Daraus lässt sich jeweils schon eine „Kern-Denkmalliste“ herstellen. Viel Spaß beim Schreiben! --Didi43 (Diskussion) 12:33, 3. Sep. 2016 (CEST)
Zu: „Man müsste mal die Seite Wikipedia:WikiProjekt Denkmalpflege/Deutschland/Baden-Württemberg lesen, um zu erfahren, warum sich dort bei den Kulturdenkmallisten des „Ländles“ so wenig tut und warum es nicht an uns Ehrenamtlichen liegt, dass es diese vielen Rotlinks in B-W gibt.“ Das wichtigste dazu: niemand schiebt hier irgendwem etwas in die Schuhe. Angenommen die Denkmalbehörden im Ländle wären perfekt. Auch dann müßte sich kein Wikipedianer dafür rechtfertigen, das es nicht in die WP eingearbeitet ist. Also: es gibt keinen Vorwurf! Weiter oben wurde auch schon gesagt, das in Hessen auch nicht alles in Ordnung ist (da kenne ich mich etwas aus). Und zu Vermuten ist, das in anderen Bundesländern bzw. CH und AU auch nicht alles zum Besten steht. Hier ging es einzig um den Punkt, das nach außen nicht eine Vollstängikeit dargestellt wird, die nicht vorhanden ist. Nicht mehr - und nicht weniger. Eigentlich kein Ding über das man lange Reden müsste.
Zur Einladung Wikicon: ich komme nicht, wünsche aber allen viel Spaß
Zur Einladung ORGA: auch da danke nein. Ich habe genug zu tun (vor allem kann ich nicht immer bestimmen, zu welchen Terminen ich aktiv sein kann). Allerdings wundert mich die Einladung etwas. Ich fühle mich hier schlicht nicht ernst genommen. Ein einziger Blick auf meine Benutzerseite zeigt doch, das merckern mutmaßlich nicht mein Hauptanliegen ist. Und ich verstehe nicht ganz, warum es nicht den gleichen Stellenwert haben sollte, ob ich mich über diese Diskussionsseite oder im ORGA-Team einbringe. -- Gerold (Diskussion) 16:29, 4. Sep. 2016 (CEST)
Hallo Gerold, es ist schon ein Unterschied, ob man sich im ORGA-Team einbringt und ein ganzes Jahr mitmacht oder ob man gelegentlich lange Wochenend-Kommentare abgibt, weil ein Spezialwunsch der „Nominierung eines schon hochgeladenen Fotos“ für den Wettbewerb nicht gleich von uns mit Begeisterung aufgenommen und auf die Agenda gesetzt worden ist.
Als ich vor fünf Jahren anfing, bei WLM mitzumachen, habe ich erst einmal die Diskussionen dort gelesen, letztes Jahr habe ich zwischendurch mal Martin K. für seine Diskussionstätigkeit bewundert, da er trotz vieler unfairer Angriffe fast immer sachlich geblieben ist (das unfair war jetzt kein versteckter Angriff auf Dich, Du reagierst ja als langjähriger Wikipedianer sehr empfindlich ;-) !!).
Ich habe ja unten schon für Hessen - ich glaube Du lebst dort - ein paar konstruktive Vorschläge gemacht (natürlich ganz unverbindlich!). Wenn Du keine Lust oder Zeit dafür hast, sage es einfach weiter beim nächsten Stammtisch oder WP-Treffen. Und arbeite weiter an dem Vorschlag, dass man schon eingereichte Bilder für den Wettbewerb nachnominieren kann. Ich bin gespannt, was die Commons-Leute dazu sagen und ob das dem eigentlichen Wettbewerb, der viele neue User gewinnen will, gut tut.
Mit freundlichen Grüßen aus Freising, --Didi43 (Diskussion) 17:13, 4. Sep. 2016 (CEST)

Denkmallisten in Hessen warten auf die Bilder von Benutzer:Tilman2007[Quelltext bearbeiten]

Hallo Gerold, hallo Martin K., hallo DCB (DiskussionBewertung) und alle anderen im Projekt!

Ich bin auch der Meinung, Du, lieber Gerold, solltest Dich einfach in die Arbeit bei den Denkmallisten und beim Kategorisieren der Bilder auf Commons einbringen, statt so viel an Diskussionsenergie zu verbrauchen!

In den letzten zwei Tagen hat Tilman2007 tausende von Aufnahmen in die hessische Abteilung von WLM 2016 hochgeladen, siehe [4].

Ich bin deswegen so begeistert, weil er

  • diese Bilder für den Wettbewerb „aufgespart“ hat, damit dieser erneut zu einem beachtenswerten Erfolg wird,
  • diese Fotos in der „Aufsparzeit“ mit einer genauen Adresse versehen hat, damit sie richtig in die betreffende Liste eingeordnet werden können,
  • sich über Monate zwischendurch und vor allem am Wochenende - trotz seines stressigen Berufs - die Zeit genommen hat, dies alles so vorzubereiten,
  • sich nicht nur in Bayern, sondern auch in sieben anderen Bundesländern verstärkt um Denkmalfotos gekümmert hat.
  • sich auch schon mit der Möglichkeit beschäftigt, automatisiert die Commonscat für die jeweiligen Bilder zu bestimmen und hochzuladen, usw.

Ich bin weiterhin von ihm begeistert, weil er sich auch um die Template-Listen in vielen Bundesländern kümmert und sich dauernd auf die Suche nach Quellen für unauffindbare Denkmäler macht.

Deswegen mein Appell:

  • Schaut Euch - auch alle Mitlesenden im Projekt - diese Bilderserien in acht Bundesländern - [5] an, helft mit beim Kategorisieren der Bilder, schafft neue Vorlagenlisten in Hessen und in den restlichen Bundesländern, wo es sie noch nicht gibt. (Wenn ich dies alles tue, bleibt mir wenig Zeit zum Diskutieren.)
  • Bringt Euch in die WLM-Orga mit ein und löst die anstehenden Probleme - in Zusammenarbeit mit WMDE - gemeinsam für WLM 2017!

Mit herzlichen Grüßen aus Freising, --Didi43 (Diskussion) 16:50, 4. Sep. 2016 (CEST)

Zu „Du, lieber Gerold, solltest Dich einfach in die Arbeit bei den Denkmallisten und beim Kategorisieren der Bilder auf Commons einbringen, statt so viel an Diskussionsenergie zu verbrauchen!“: Denkmallisten erstelle ich nicht und werde sie nicht erstellen ... ich denke damit sollte niemand ein Problem haben. Auf Commons arbeite ich mehr als in der deWP. Dort vorrangig auch in der Kategorisierung. Sicher räume ich dort mehr auf, als ich Unordnung hinterlasse. Zur Qantität meiner Arbeit äußere ich mich nicht (ob ich viel oder wenig leiste soll jeder selbst bewerten - ich will da weder angeben noch mein Licht unter den Scheffel stellen). Aber das ich nicht nur diskutiere sollte außer Frage stehen. Wenn ich hier und jetzt viel diskutiere, dann einfach deshalb, weil ein relativ simpler Verbesserungsvorschlag nicht im mindesten aufgegriffen wird - im Gegenteil ... es wird als Gemecker abgetan (und das finde ich so gar nicht prikelnd).
Deine Begeisterung über die vielen Tausend Fotos von Tilman2007, die er das ganze Jahr für diesen Monat aufgespart haben mag, teile ich so nicht. Ich will aber nicht im mindesten Bewerten, das er seine Bilder übers Jahr aufspart. Jeder so wie er mag!!! Nur einen einzigen Punkt sollte man mal überdenken: Tilman2007 setzt tausende von Fotos über eine weitgehend automatisiertes Verfahren in die WLM-Kategrie und meldet sie damit alle zum Wettbewerb an. Bei den quasi maschinell nominierten Bilder sind sehr viele, die nicht die geringste Chance auf eine Auszeichnung haben (das ist keine Kritik an Tilman2007; es liegt in der Natur der Sache, das man beim Abfotografieren von Straßenzügen auch sehr viel Durchschnittsqualiät erzeugt). Aber während die Bilder qusi maschinell eingestellt werden, müssen sie manuell durch die Jury bewertet werden. Bild für Bild muss sich mindestens ein Jurymitglied ansehen und bewerten. Dort wird man sich natürlich Gedanken machen, wie man mit der Flut umgeht und auch Lösungsansätze finden ... aber vom Grundsatz ist es unsinnig, das Menschen das auswerten, was Maschinen produzieren (das ist etwas überspitzt formuliert weil es nur halbmaschinell ist, soll aber deutlich machen das Maschinen normalerweise dafür da sind, dem Menschen Arbeit abzunehmen). Vom Arbeitsablauf wäre es viel sinnvoller, wenn Tilman2007 selbst eine Vorauswahl treffen würde. Tilman2007 ist das sicher keine Vorwurf zu machen - nach meinem Eindruck verhält er sich haargenau so, wie es gewollt ist (nur wenn Jurymitglieder über zu viel Arbeit stöhnen wäre das etwas fehl am Platz).
Mir fällt nur ein mehr oder weniger positiver Aspekt ein, warum es sinnvoll sein könnte, ohne jede Vorauswahl Bilder in die WLM-Kategorie einzustellen. Bei dem Verfahren bleibt der WP der Platz im Guinness-Buch der Rekorde unstrittig (mit diesem Rekord wird kräftig geworben - siehe u.a. Intro der Vorderseite). Mir persönlich wird etwas schaurig, wenn man weiß wie solche Rekorde zustande kommen ... aber mit dem schaurigen Gefühl bin ich wohl in der Minderheit.
Falls dir mein Beitrag abermals zu lang ist (dein Stichwort Diskussionsenergie): ich habe das mit dem Masseneinstellen in WLM-Kat nur besprochen, weil ich den Eindruck habe du empfiehlst mir Tilman2007 als Vorbild. Ich werde in Zukunft weder meine Bilder über ein Jahr horten, noch werde ich Bilder massenhaft in WLM-Kat einstellen. Wenn andere das so machen wollen, werde ich es aber nicht kritisieren.
Zu deinen beiden Appellen: beispielsweise beim Kategoriesieren in Commons helfe ich wie im Appell vorgeschlagen. Und ja - ich zeige Probleme auf und nenne Lösungsvorschläge. -- Gerold (Diskussion) 19:41, 4. Sep. 2016 (CEST)
Hallo, Gerold, Ich bin selbst kein Verfechter des Massen-Uploads, würde Qualitätsbilder für jedes Denkmal vorziehen. Aber wir gehen als Denkmallisten-Bebilderer erst einmal nach der Devise: „Ein (schwaches) Bild ist besser als kein Bild“
Er macht den Massen-Upload, weil er dies alles schnell hinter sich bringen will und weil er alles Monate vorbereitet hat. Er muss ja manchmal auf gut Glück diese Fotos machen - manchmal weiß er garnicht, ob er ein Denkmal vor sich hat oder nicht, denn es fehlen die Listen (siehe Baden-Württemberg, siehe Hessen, siehe NRW).
Ich bin also nicht begeistert über neue Hochlade-Rekorde und neue Guiness-Einträge, vielmehr sehe ich durchaus viele verwertbare Bilder entstehen. Manchmal sind Bilder dabei, für die die Listen erst noch angelegt werden müssen. Da könntest Du auch in Hessen mithelfen und somit auch einen Teil Deiner schönen Bilder unterbringen. Sie finden dann auch den Weg in Artikel, denn jedes geschützte Baudenkmal ist ja relevant. Du kannst jede Filialkirche, für die Du ein Foto gemacht hast, mit einem Artikel bedenken und eine Galerie Deiner Bilder einbauen. Mit herzlichem Gruß aus Freising, --Didi43 (Diskussion) 20:10, 4. Sep. 2016 (CEST)
Nachtrag zur Bildbewertung: Dafür gibt es seit letztem Jahr das Vorjury-Tool. Mitte September wird es aktiviert und dann kannst auch Du beim Bewerten der Fotos mitmachen. Am Ende nimmt die Jury im Oktober nur die 700 bis 1.000 am besten bewerteten Fotos und sucht aus ihnen die 100 „Siegerbilder“ und 10 besten für den internationalen Contest aus. --Didi43 (Diskussion) 20:15, 4. Sep. 2016 (CEST)
@Didi43: durch die Blume beklagst du oben den Aufwand für Diskussion. Hilfreich wäre es dann, wenn du Dinge, bei denen mutmaßlich Konsens besteht nicht zur Debatte stellst. Ich habe nirgends auch nur angedeutet, dass ich etwas gegen das Hochladen von Bildern hätte, die prinzipiell nutzbar sind. In diesem Sinne stimme ich gerne der Aussage „Ein (schwaches) Bild ist besser als kein Bild“ zu ... das Thema hätte man sich aber sparen können.
Vorsichtshalber nochmal: ich kritisiere nicht im mindesten das Verhalten von Tilman2007 - ganz offensichtlich handelt er ja genau so, wie du und vermutl. das ganze ORGA Team es für richtig hält. Ich selbst bin allerdings der Meinung, das eine Vorauswahl (via Kategorie) durch den Uploader sinnvoll ist - und ich schreibe dies nur, weil du klingst als solle ich mir Tilman2007 bezüglich Kategorisierung als Vorbild nehmen (anderes formuliert, wenn es der Wunsch des OGA Teams ist, das die WLM-Kat zugemüllt wird, dann soll es mir recht sein - soll sich halt das ORGA Team auch ohne Jammern(!) ums Aufräumen kümmern).
Für den Fall, das es anders gewollt wäre, wäre es Tilman2007 aber problemlos möglich, eine grobe Vorauswahl zu treffen. Bei mir wie bei ihm kämen bestenfalls 1% der Bilder als „echte“ Kandidaten in Frage. Und vor jeden Upload müssen Dateinamen und Kategorien ohnehin vergeben werden (auch wenn die Dateinamen ein lauf. Nr. haben). Bei diesem Vorgang ist es ein Klacks, die wenigen Bilder die auszeichnungswürdig sind ein ganz klein wenig anderes zu behandeln (der Uploader kennt „sein“ Uploadprogramm und wird ganz sicher so einen Vorgang problemlos integrieren können!). Der Darstellung, das Tilman2007 so überlastet sei, das er die Kategorisierung nicht vornehmen kann, kann ich nicht folgen (aber es bleibt dabei ... wenn das ORGA-Team Berge von Bildern wünscht, soll der Wunsch wegen mir erfüllt werden ... auf zu neuen Rekorden; nur soll bitte nicht die Überlastung der Fotografen als Argument herhalten).
Ansonsten äußerst du dich zu meinen Bildern. Du darfst sicher sein, das ich mich um die Kategorisierung meiner eignen Bilder kümmere. Häufig auch um Bilder anderer Fotografen! Vielleicht mach ich dabei auch gelegentlich Fehler. Aber: sollte der Tag kommen, dann verspreche ich dir das du keinen Ärger bekommst wenn du auf meiner Kondulenzseite vermerkst: „Er hat sich um Kategorisierung bemüht“. Und du darfst mir auch glauben, das ich eitel genug bin um meine Bilder einzubinden. Ich habe nie Vergleichsdaten erstellt - aber ich denke das meine Einbindugsquote hoch ist. In dem Zusammenhang kann ich sogar etwas wehklagen: ich habe nie ein Bild eines Kollegen gegen ein eigens getauscht. Nach meinem Geschmack gibt es Bilder von mir im hohen 2-Stilligen bis niedrigen 3-stelligen Bereich, bei denen ein Tausch aus Qualitätsgründen gerechtfertigt wäre. Nun wirst du dich fragen: „warum tauscht er dann nicht?“. Und die Antwort wird dich sicher überraschen: es mangelt mir nicht an Eitelkeit, Überzeugung oder Selbssicherheit: ich habe einfach keine Luste auf Diskussionen über Geschmack (na - is'n Ding oder - er will nicht Diskutieren).
Zu deinem Vorschlag, mich an der Vorjury zu beteiligen: Kindern bringt man bei, ihr Zimmer aufzuräumen. Und Fotografen bringt man bei, ihre Bilder in Kategorien zu setzen. Ich kann mir kaum eine dümmere Aufgabe vorstellen. Wenn es gewollte ist (von wem auch immer), das in die WLM-Kat. Tonnenweise unsortierte Bilder abgelanden werden, dann müsste ich mit dem Klammerbeutel gepudert sein, wenn ich diesen Haufen sortieren helfe. Aber ich kann dich trösten ... ihr werdet sicher genug Freiwillig finden (mir fällt da der Spruch eines Bekannten ein der hin und wieder Trödel verkauft: „Jeden Morgen steht ein Blöder auf - man muss ihn nur finden“).
Ansonsten: vieleicht recherchierst du einfach vor deinem nächsten Ratschlag an mich ein wenig was ich mache ... würde mir sicher einiges sparen ... -- Gerold (Diskussion) 23:04, 4. Sep. 2016 (CEST)
Wie auch im vergangen Jahr, so gibt es auch 2016 eine Kategorie über die man Bilder von der Vorjury ausnehmen kann. Das ist allerdings eher ein Feature für fortgeschrittene Wikipedianer, die ihre MAssenuploads vorsortieren wollen und wurde letztes Jahr nicht wirklich angenommen.
Ich habe diese Möglichkeit mal hier dokumentiert. Aber mMn sollten wir nicht den Eindruck aufkommen lassen, dass es Pflicht sei seine Bilder vorzusortieren, weil das einerseits Leute von Uploads abhalten und anderseits zum Aussortieren guter Bilder verleiten könnte. // Martin K. (Diskussion) 20:20, 4. Sep. 2016 (CEST)
Mh ... ähhh ... in c:Category:Images from Wiki Loves Monuments 2015 in Germany not for prejury sind zwei Bilder. Von insgesamt 39.000! War das nun „nicht wirklich angenommen“ oder hat da jemand nur getestet oder war es ein Versehen? Lieber Martin, wenn du irgendeine Möglichkeit siehst, die beiden (oder war es womöglich nur einer) Uploader zu ermitteln, könntest du vielleicht diese Frage klären. So ne Analyse wäre doch vielleicht sehr hilfreich fürs laufende und kommende Jahr. Vor allem um die Vorjury noch mehr zu entlasten. -- Gerold (Diskussion) 00:26, 5. Sep. 2016 (CEST)
Der eine Uploader war ich selbst. Es wurde 2015, wie gesagt, nicht offensiv kommuniziert. Wo genau die Info 2015 dazu stand kann ich Dir aktuell nicht mal sagen, weil unsere externe Website mittlerweile offline ist. // Martin K. (Diskussion) 10:36, 5. Sep. 2016 (CEST)
Mit dem VisualFileChanger habe ich über 14.000 Bilder aus der Konkurrenz herausgenommen. Das geht einfacher hinterher, wenn man einen schnellen Uploader ohne Bildervoransicht nutzt. --Tilman2007 (Diskussion) 00:25, 14. Sep. 2016 (CEST)
... und damit weit über die Hälfte der Bilder, die im Rahmen von WLM2016 überhaupt bis jetzt hochgeladen wurden. --slg (Diskussion) 00:42, 14. Sep. 2016 (CEST)
Ich hatte zufällig einige längere Prejury-Sessions in der Zeit, in der Schübe der Bilder von Tilman2007 gerade neu waren. Das bescherte mir etwa drei Viertel bis vier Fünftel hessischer Fachwerk- und Burgenbilder. Davon waren erheblich mehr als 99% entweder zwei Sterne -- als erstes Commons-Bild des Objekts in Ordnung, aber fotografisch deutlich erkennbar auf dem Niveau von Schnappschüssen. Wobei Zeit, Standort und Blickwinkel so genommen wurden, wie sie sich ergaben. Oder ein Stern -- ähnliche Qualität, aber ein Zweit- oder Dritt-Bild desselben Objekts. Als Erst-Erfassung mag das gut, richtig und im Sinne der WLM-Aktion sein. Für meine Motivation als Vor-Bewerter ist so eine Flut von Ähnlichem und aus immer gleichen Gründen im Wettbewerb chancenlosen Bildern einigermaßen demotivierend. Immerhin: Unter all den tausenden Hessen-Bildern war eins dabei, das ich wirklich mit gutem Gewissen der Hauptjury empfehlen konnte. Denn da kamen ausnahmsweise geeignetes Wetter, ein guter Blickwinkel, genug Abstand, keine störenden Beilagen (Schilder, PKWs, Baumkronen, Touristen...) und ein attraktives Motiv zusammen. Tilman2007 ahnt sicher, von welches Bild ich meine.
Das restliche Fünftel der mir präsentierten Auswahl wurde zu großen Teilen von Bildern bestritten, die drei oder vier weitere Viel-Hochlade-Fotografen beigesteuert hatten. Bei diesen Serien-Beiträgen waren allerdings die systematischen Abweichungen vom im Wettbewerb gesuchten Ideal so groß, dass es keine Chance auf ein glückliches Zusammentreffen von Umständen wie bei Tilman2007 gab. Ich werde den Hochladern freundliche Hinweise auf ihre Benutzerdiskussion schreiben, wie sie ihre "Ausbeute" verbessern könnten. Fotografie ist zu einem großen Teil auch erlernbares Handwerk. Wobei es in einem Fall darauf hinaus läuft, dass in Museen ausgestellte Alltagsgegenstände nicht wirklich zum Programm von WLM passen. Im Ergebnis musste ich zehn bis zwanzig Zufalls-Bilder laden um auf eins zu stoßen, dass nicht von einem der fünf Viel-Hochlader stammt. Das hatte ich mir deutlich anders vorgestellt, als ich mich in die Vorjury-Liste eingetragen hatte.
Zusätzlich zu der auf den Hochlader zielenden Möglichkeit, ein Bild als "außer Konkurrenz" zu markieren, könnte ich mir die Stimmung verbessernde Funktionen bei den Bewertern vorstellen. Zum Beispiel könnte es einen Knopf geben, der mir alle weiteren WLM-Kandidatenbilder dieses Autors in einer interaktiven Tabelle zur Bewertung vorlegt. Da habe ich dann einen viel besseren Überblick und kann etwa das Beste aus einer Serie von mehreren Ansichten desselben Objekts entsprechend bewerten. In diesem Zusammenhang wäre eine Möglichkeit sinnvoll, die Bilder auch formal in Gruppen zusammenzufassen. Zu so einer Gesamtsicht aller WLM-Bilder eines Hochladers würde ich mir ein Textfeld wünschen, in dem ich einen freie Kommentar abgeben kann. Natürlich kann ich jetzt auch schon einen Kommentar auf die normale Benutzerdiskussion schreiben. Aber erstens ist nicht klar, auf welche Bilder sich das bezieht, denn sie wurden ja zugewürfelt. Und zweitens motiviert mich ein vorhandenes Leerfeld, dort auch tatsächlich etwas sinnvolles einzutragen.
Gruß, ----<)kmk(>- (Diskussion) 20:06, 19. Sep. 2016 (CEST)

seltsame Kategorien[Quelltext bearbeiten]

Mir ist schon bei verschiedenen Uploadern aufgefallen, dass die Bilder unsinnige Kategorien bekommen haben, wie z.B. c:Category:Cultural heritage monuments in 46562 Voerde (Niederrhein), Friedrichsfeld oder c:Category:Cultural heritage monuments in 41472 Neuss-Holzheim, Lindenweg, Ecke Berger Weg. Ich nehme an, das kommt durch den WLM-UploadWizard. Ist das so gewünscht, damit man zumindest irgendeine räumliche Zuordnung hat oder handelt sich um einen Bug? --Magnus (Diskussion) 08:43, 5. Sep. 2016 (CEST)

Bin jetzt nicht der absolute Fachmann für den Upload-Assistenten, kann mir aber eigentlich nicht vorstellen, dass der willentlich so was produziert. @Wiegels, Cirdan: Wisst Ihr da mehr? Ich würde eher vermuten, dass der Uploader einfach das Freitextfed für Kategorien nach bestem Wissen und Gewissen ausgefüllt hat und das dabei rauskam?!
Sinnvoll sich so ellenlange Kategorienamen inkl. PLZ mMn jedenfalls nicht. // Martin K. (Diskussion) 10:30, 5. Sep. 2016 (CEST)
Bei einem Uploader würde ich die Möglichkeit einer manuellen Fehleingabe vermuten, aber wenn verschiedene Uploader solche Fehler nach dem selben Schema machen? --Magnus (Diskussion) 10:45, 5. Sep. 2016 (CEST)
Der Upload-Assistent setzt bei Eingabe des Ortes / Adresse automatisch "Cultural heritage monuments in..." davor und macht daraus eine Kategorie.Diese ist dann auch als neue Kategorie rot eingetragen, auch wenn bereits eine unter den selben Namen existiert. Da hats wohl jemand mit der Automatisierung besonders gut gemeint ;-). Bin dafür, dass das ein Bug ist. Kategorien, Lage und Ort trägt man eh unter den vorgesehenen Feldern ein, sonst gibts Probleme mit dem Upload.--dat doris 18:06, 5. Sep. 2016 (CEST)
Sodelle, wir (DCB, Steinsplitter und ich) haben das mal nachrecherchiert: Es ist tatsächlich so, dass der Kategoriename aus der Ortsangabe im Upload-Assistenten zusammengebastelt wird. Und das nicht erst seit diesem Jahr.
Dass einige Nutzer dabei auch PLZ und Straßen eingeben, scheint an der unklaren Feldbeschreibung zu liegen und eher ein marginales Problem zu sein, jedenfalls gibt bisher gerade mal 16 solcher Kategorien.
Da wir die so erzeugten Kategorien grundsätzlich besser finden, als gar keine, würden wir davon absehen das ganz auszubauen (was auch nicht so ganz ohne wäre). Stattdessen haben wir den Label-Text wie folgt ergänzt:

„Bitte gib hier die Stadt oder Gemeinde an
(idealerweise in der Schreibweise der deutschsprachigen Wikipedia, ohne Zusätze wie PLZ, Bundesland oder Straßennamen)

Hoffe, das sich das Problem damit erledigt hat. // Martin K. (Diskussion) 20:55, 5. Sep. 2016 (CEST)
Danke für die sinnvolle Ergänzung der Feldbeschreibung. --bjs Diskussionsseite 18:25, 14. Sep. 2016 (CEST)
besser wäre noch "idealerweise in der Schreibweise wie auf Commons ohne PLZ oder Straßennamen". Bundesland, Regierungsbezirk oder Landkreis ist ja öfters zur Unterscheidung beigefügt, aber im Gegensatz zur deutschsprachigen Wikipedia ist der Zusatz bei Commons auf Englisch. Für Bayern haben wir vor Jahren mal im Commons:Template:WLM-DE-BY eine Umwandlung programmiert. Da wird z.B. "Altdorf" bzw. "Altdorf (Niederbayern)" zu "Altdorf (Lower Bavaria)" konvertiert oder "München" zu "Munich". Ich weiß aber nicht, ob das Template überhaupt noch vom Upload-Assistenten genutzt wird.--bjs Diskussionsseite 19:09, 14. Sep. 2016 (CEST)
Ja, funktioniert noch, ich habe probeweise mal ein Bild mit Altstadt München hochgeladen, das wurde korrekt in Munich Altstadt (wie es auf Commons heißt) umgewandelt. --bjs Diskussionsseite 20:56, 15. Sep. 2016 (CEST)

Bilder außer Konkurrenz[Quelltext bearbeiten]

Gibt es eine Möglichkeit, Bilder außer Konkurrenz einzureichen? Ich hätte da hunderte Bilder, die eine sinnvolle Bereicherung für die Wikipedia sind, aber nicht sinnvoll als Wettbewerbsbeitrag. --Seewolf (Diskussion) 21:38, 5. Sep. 2016 (CEST)

Die Bilder der Kategorie c:Category:Images from Wiki Loves Monuments 2016 in Germany not for prejury hinzufügen. --Magnus (Diskussion) 21:41, 5. Sep. 2016 (CEST)
Aber bitte nur zusätzlich und nicht statt der anderen Kategorien. // Martin K. (Diskussion) 22:18, 5. Sep. 2016 (CEST)
Ziemlich nutzlos, so eine Kategorie, wenn sie nicht offensiv beworben wird. So hat man wieder 95% Ausschuss in der Vorauswahl. --Seewolf (Diskussion) 00:36, 6. Sep. 2016 (CEST)
Naja, es ist ja auch relativ seltsam, einen Wettbewerb zu veranstalten und dann zu propagieren, dass die Leute außer Konkurrenz daran teilnehmen sollen (ja, ich weiß, es geht um die Masse, und ja, ich weiß auch, über bestimmt 90% der hochgeladenen Bilder braucht man keine Sekunde nachzudenken - aber trotzdem). Man kann schließlich auch im September Denkmalbilder ganz "normal" hochladen. --Xocolatl (Diskussion) 00:42, 6. Sep. 2016 (CEST)
Das seh' ich ähnlich. Wir sollten WLM gerade für neue Nutzer so einfach wie möglich halten (ist eh schon kompliziert genug) und sie daher garnicht erst mit sowas behelligen. Natürlich hat die Vorjury dadurch mehr Arbeit. aber das ist mMn das kleiner Übel.
Das Vorsortieren ist eher ein Feature, dass sich an etablierte Wikipedianer richtet, die viele Bilder hochladen (z.B. Tilman2007) und diese etwas vorsportieren wollen. Mit Hilfe von Cat-a-lot oder VisualFileChange ist das ja auch nachträglch möglich. // Martin K. (Diskussion) 11:19, 6. Sep. 2016 (CEST)
Zu Seewolfs Kommentar: naja - wenn Seewolf meint, man solle die Kategorie bewerben dann macht das sicher Sinn. Und das wir hier alles für die Neulinge so einfach wie möglich halten sollten ist hier ganz sicher kein Gegenargument. Ein Bsp.: #Denkmallisten in Hessen warten auf die Bilder von Benutzer:Tilman2007 wird ein Benutzer über den Klee gelobt, der sich über das Jahr tausende von Bildern für den Wettbewerb aufgespart und nun hochgeladen hat. Ich denke, wir brauchen keine Sekunde darüber streiten, das der allergrößte Teil - um Seewolfs Formulierung zu nutzen - Ausschuss ist. So wie es jetzt gehandhabt wird, verursacht das Procedere sehr viel Nacharbeit. Hätte man diesen Benutzer angehalten, die Category: ... not for prejury zu verwenden, wäre eine Menge Arbeit eingespart worden. Und der Benutzer gehört ganz ganz sicher nicht in die Kategorie Neulinge (dürfte in wenigen Tagen beim 100.000ste File-Upload sein). Es gibt ganz einfache möglichkeiten die Kategorie so zu bewerben, das ausschließlich die alten Hasen angesprochen werden(das geht wirklich sehr simpel ... man muss es nur wollen).
Aber anstatt eine konstruktive Kritik aufzugreifen, versucht man hier offenbar alles erstmal abzubügeln. Standardverfahren: irgendetwas geht nicht, weil es angeblich wegen einer der großen Gruppen (angemeldete und nichtangemeldete Nutzer) nicht ginge. -- Gerold (Diskussion) 18:37, 6. Sep. 2016 (CEST)
Ach komm, bitte nicht wieder die Leier!
Ich hab doch Deine Kritik aufgegriffen, indem ich z.B. die Kategorie auf der Doku-Seite eingarbeitet habe?! Und auch Tillman hatte ich oben schon gepingt.
Wenn Du einen einfachen Weg weißt, „ausschließlich die alten Hasen“ anzusprechen ohne Neulinge zu verunsichern, in dem man z.B. die Regeln oder die Startseite unnötig aufbläht, nur zu! // Martin K. (Diskussion) 18:49, 6. Sep. 2016 (CEST)
Na, dann hättest du ja die Kritik auf Wikipedia:Wiki_Loves_Monuments_2016/Deutschland/Mitmachen/Hochladen#Bilder von der Bewertung ausnehmen bereits eingearbeitet, bevor ich sie hier geäußert habe.
Aber im Ernst: ich oute mich mal als Dummie und sage dir, was ich anfangs glaubte, wozu die Category: ... not for prejury da sei (beim Lesen eines Kat.Namen kommt ja automatisch ein Gedanke wofür sie gut sein könnte). Ich glaubte, und das ist mein Ernst(!), die Kat. sei für Leute, die überzeugt sind, das ihre Bilder so gut seien, das sie nicht der Vorjury vorgelegt werden müssten. Ich dachte, das wendet sich an verantwortungsvolle Fotografen, die die Vorjury entlasten wollen indem sie ihre guten Bilder gleich eine Stufe höher schieben. Die Idee, das jemand am Wettbewerb teilnimmt, um dann seine Bilder in eine Kategorie zu stellen, um eben doch nicht am Wettbewerb teilzunehmen ist mir beim besten Willen nicht gekommen. Und glaub mir, ich habe immer noch Schwierigkeiten den Sinn zu erkennen (angeblich will die ORGA ja nicht die Zahlen hoch puschen).
Ich habe also erst den Kategorienamen gelesen und mir überlegt wozu die Kat gut sein könnte. Bei der Interpretation lag ich falsch. Und nun versetz dich mal in meine Lage und lies deinen Text ... Überleg dir, bei welchen Satz ich aufs richtige Gleis gekommen bin ... ob ich eine Ausnamedummie bin, magst du am besten selbst beurteilen ...
Ansonsten ein Gedanke, welches Klientel du mit deinem Text ansprechen musst. Es sind nicht die Neulinge. Es sind die erfahren Benutzer. Nur diese Gruppe kategoriesiert selbst. Nur diese Gruppe startet Massenuploads und produziert prozentual nennenswert Ausschuss. Neulinge kommen ganz sicher nicht auf die Idee, Bilder ohne Chance hoch zu landen. Aus diesen Gedanken kannst du ableiten, wo dein Hinweis zu platzieren und wie er zu formulieren ist. Ohnehin sollte man bei den Hilfetexten diese Gruppen so früh wie möglich trennen.
Und mal ganz ehrlich: wenn ich den ellenlangen Lobgesang unter #Denkmallisten in Hessen warten auf die Bilder von Benutzer:Tilman2007 über das tausendfache Einstellen von Ausschuss in die Hauptkategorie lese, dann bin ich mir nicht sicher, das alle ORGA-Mitlgieder konzeptionell am gleichen Strang ziehen (Einigkeit scheint es nur darüber zu geben, Kritik erst mal weich zu Spülen anstatt sie als positive Anregung aufzufassen). -- Gerold (Diskussion) 01:01, 7. Sep. 2016 (CEST)
Meinst Du, Du kannst auch mal mit weniger als 1000 Zeichen antworten? Es ist echt mühsam das alles zu lesen, was Du hier postest.
Und ehrlich gesagt hab ich trotz des lesen nicht verstanden, was Du mir genau vorschlägst. Aber ich zieh mal raus, dass Du gerne eine Erklärung lesen würdest, wofür die Cat. da ist? Die werd ich dann mal da rein schreiben.
P.S.: Die Cat. heißt übrigens so, weil sie im aus Österreic übernommenen Vorjury-Tool letztes Jahr so angelegt war. // Martin K. (Diskussion) 01:16, 7. Sep. 2016 (CEST)

Ansicht von jemandem, der letztes Jahr recht aktiv in der Vorjury war: Ich hab mich über die vielen sehr unterschiedlichen Bilder gefreut – bis auf ein paar sehr wenige, die wirklich unterirdisch schlecht waren; aber das waren dann idR gerade solche von eher unerfahrenen Benutzern. Dass jemand seine Bilder als WLM-Beiträge kategorisiert, aber dann doch von vornherein vom Wettbewerb ausschließt, sollte die absolute Ausnahme sein und ist meiner Vorstellung nach v.a. für Informationstafeln und dergleichen gedacht, von denen ja auch schon einige in der Kategorie sind. Ansonsten finde ich gerade, dass die Entscheidung, ob ein Bild gut oder schlecht, auszeichnungswürdig oder nicht ist, der Community überlassen werden sollte, nicht dem Uploader. --slg (Diskussion) 14:55, 7. Sep. 2016 (CEST)

Ist mal darüber nachgedacht worden, die Anzahl der Wettbewerbsfotos je Benutzer zu begrenzen? Ich bin (unabhängig vom Wettbewerb) der Meinung, das der Fotograf durchaus eine Vorauswahl treffen sollte und Massenuploads eines Motivs vermeiden sollte. lyzzy (Diskussion) 21:30, 12. Sep. 2016 (CEST)
@Lyzzy: Hast du ein Beispiel, wo ein Fotograf einen Massenupload des gleichen Motivs gemacht hat? Ich sag nur: Jedes Foto dieser Windmühle wäre willkommen. Gruss --Nightflyer (Diskussion) 23:02, 12. Sep. 2016 (CEST)
@Lyzzy::
  • Wie oben schon geschrieben, halte ich eine pauschale Uploadbegrenzung nicht für sinnvoll, sondern geradezu für kontraproduktiv. Der Wettbewerb ist letztlich nur ein Mittel zum Zweck. Der eigentliche Sinn von WLM ist es, die Denkmallisten zu füllen. Wir sollten daher grundsätzlich froh sein, wenn Leute wie Tilmann systematisch ganze Ortschaften abarbeiten.
  • Eine Vorauswahl durch den jeweiligen Uploader halte ich hingegen für sinnvoll und habe unsere aktuellen Top-Uploader heute auch nochmal auf diese Möglichkeit hingewiesen. Da im Wettbewerb eh nur 100 Bilder ausgezeichnet werden können, macht es einfach keinen Sinn für einen einzelnen Nutzer einige tausend Bilder zu nominieren. Allein schon, weil das auf Seiten der Vorjury auch einen gewissen Abstumpfungseffekt zur Folge haben könnte. Aber mMn kann und sollte das nur auf freiwilliger Basis geschehen.
  • Im Gegensatz zu slg| bin ich übrigens der Meinung, das die Photographen schon ein Recht haben, mitzuentscheiden welche Bilder auszeichnungswürdig sind und welche nicht. Schließlich beteiligen sie sich schon allein dadruch an der Entscheidung, dass sie entscheiden, was sie hier hochladen und was nicht. Ihnen dieses Recht zu verweigern, könnte letztlich sogar zur Folge haben, dass gerade die anspruchsvollen Fotografen ihre nicht herausragenden Bilder gar nicht mehr hochladen. // Martin K. (Diskussion) 23:12, 12. Sep. 2016 (CEST)
Danke für die Erläuterung. Alles nachvollziehbar. Mein Einwand kam vor allem wegen der schieren Masse der Fotos von Tilmann. Ich verstehe, dass sie alle wichtig sind, um die Denkmale grundsätzlich zu bebildern. Und doch frage ich mich zugleich, ob die Masse den eigentlichen Wettbewerb eher bereichert oder eher behindert. Insofern begrüße ich deine Aktion, die besonders aktiven Teilnehmer auf die Kategorie hinzuweisen. Diese Art der freiwilligen Selbstbeschränkung führt ja auch zu einer Beschränkung der wettbewerbsrelevanten Beiträge, wenn sie angenommen wird. lyzzy (Diskussion) 23:34, 12. Sep. 2016 (CEST)
Wie gesagt: Die Jurierung ist nicht das wichtigste bei WLM. Sie ist letztlich nur Mittel zum Zweck und sollte nicht zu Lasten des Ziels gehen, möglichst viele Denkmalphotos zu sammeln. // Martin K. (Diskussion) 23:57, 12. Sep. 2016 (CEST)
Hallo Ihr alle, hallo Martin K.: Unser Rekord-Uploader Tilman hat bereits angefangen, diese "Ausnahme-Cat" - siehe [6] - bei seinen hessischen Bildern einzufügen.
Er weiß schon, dass viele Aufnahmen nur Schnappschüsse sind, die man nicht in einen solchen Wettbewerb schicken sollte, und er weiß, dass es dennoch darunter viele Bilder gibt, die in die lückenhaften hessischen Denkmallisten eingefügt werden könnten. Mit diesen Aufnahmen von ihm muss man eben vorlieb nehmen, bis eben die Qualitätsfotografen Zeit finden, ihre Qualitätsaufnahmen zu machen, Cats anzulegen, die Detailfotos einzuordnen und in die Listen und Artikel einzubinden (die vielleicht geschrieben werden könnten, sind ja alle relevant!!). Also hier ist ein weites Feld der Betatigung - besonders für jene User, die eifrig diskutieren, aber manche Probleme noch nicht richtig durchschaut haben (kleiner Scherz!). Mit freundlichen Grüßen aus Freising, --Didi43 (Diskussion) 10:04, 13. Sep. 2016 (CEST)
Ich habe nicht von einem "Recht" gesprochen, das den Fotografen "verweigert" würde. Ich sehe nur keinen großen Sinn dahinter, dann überhaupt ein WLM-Bapperl an die Bilder zu pappen. Selbstverständlich kann WLM eine wichtige Motivation sein, auch Bilder außerhalb des Wettbewerbsrahmens hochzuladen. Aber wenn man meint, dass die eigenen Bilder (zumindest einige davon) am Ziel des Wettbewerbs vorbeigehen, oder sich in dieser Frage nicht so sicher ist, dann kann man die WLM-Vorlagen und -Kategorien auch gleich ganz weglassen und gut ist. Aber wie gesagt sollte das v.a. Bilder betreffen, die keine Kulturdenkmale im engeren Sinne zeigen bzw. bei denen das zweifelhaft ist. Wenn jetzt Tilman ernsthaft anfängt, seine Bilder aus dem Wettbewerb zu nehmen, dann zeigt das für mich eher: Glückwunsch, liebe Miesmacher, ihr habt es geschafft. --slg (Diskussion) 19:05, 13. Sep. 2016 (CEST)
@Steffen Löwe Gera: Entschuldige, aber das kann man so nicht unwidersprochen stehen lassen:
Es ist schlicht Blödsinn zu behaupten, dass die Bilder in der not_for_prejruy-Kategorie "am Ziel des Wettbewerbs vorbeigehen". Das Gegenteil ist der Fall! Diese Bilder sind natpürlich auch wertvolle Denkmalphotos für die Wikipedia. Es ist wichtig und richtig, dass sie im Rahmen von WLM hochgeladen wurden!
Bei dieser Kategorie geht es einzig darum, dass Vieluploader bei der Vorauswahl der auszuzeichnenden Bilder helfen - nicht mehr und nicht weniger.
Ich wäre Dir daher sehr dankbar, wenn Du damit aufhören würdest, einen Skandal zu konstruieren. Wenn Du die Kategorie doof findest, dann nutz sie einfach nicht! Aber bitte deute nicht irgendwelche Dinge in sie hinein, die da nicht drin sind. Das ist nämlich respektlos den Uploadern gegenüber, die sie freiwillig nutzen und damit der Jury . // Martin K. (Diskussion) 21:24, 15. Sep. 2016 (CEST)

[Quelltext bearbeiten]

Macht mal das Kreuzchen beim WLM-Banner größer. Ich klicke ständig daneben....

--95.90.192.210 20:10, 12. Sep. 2016 (CEST)

[Quelltext bearbeiten]

In der Mobil-Version nimmt der "WIKI loves monuments deutschland"-Banner über die Hälfte des Startseiten-Bildschirms ein (finde ich ziemlich dreist). Beim Versuch die Suchfunktion zu nutzen (schätze mal das ist der häufigtste Usecase) kommt nach dem Laden der Startseite just der Banner an der Stelle hoch wo üblicherweise das Suchfeld ist und ich lande unfreiwillig auf der Kampagnen-Seite. Und zuletzt: das Ausschalt-Kreuz lässt sich z.B. auf einem iphone nur nach manuellem vergrößern der Mobil-Ansicht treffen. Leute: auch wenn das gut gemeint ist, es ist in mehrfacher Hinsicht mangelhaft bis schlecht implementiert. Zum Glück ist der Spuk Ende des Monats vorbei. Bitte so NICHT wiederholen. -- Coronium (Diskussion) 10:36, 21. Sep. 2016 (CEST)

@Coronium: Wir haben gerade den Banner mal etwas überarbeitet:
  • auf Mobil ist er jetzt deutlich niedriger (wir haben zwei Felder zusammengelegt).
    Das sieht zwar nicht mehr ganz so gut aus, wie zuvor, aber man muss eben Kompromisse machen.
  • die Klickfäche des X wurde auf fingerfreundliche Größe erweitert
Darauf, dass der Banner erst kurz nach dem Laden reinplobt, haben wir leider keinen Einfluss. Das liegt daran, dass MediaWiki ihn erst nachträglich per JS reinlädt und nicht direkt in die Seite rendert. Ohne Umbau seitens der WMF geht da leider nix.
Ich hoffe dass das jetzt weniger störend ist. Von daher: Danke für den Hinweis. Wir lernen immer gern dazu. // Martin K. (Diskussion) 00:10, 22. Sep. 2016 (CEST)

Bilder außer Konkurrenz II - Entlastung der Vor-Jury[Quelltext bearbeiten]

Hallo, ich mache mal einen neuen Abschnitt auf, damit man über die gerade anlaufende Aktion von Benutzer:Tilman2007 diskutieren kann: siehe [7]

Er nimmt gerade viele Bilder heraus, obwohl eine ganze Reihe darunter sein könnten, die in die engere Wahl für die besten 1.000 kommen könnten. Was meint Ihr alle dazu? Ich wäre auch dankbar, wenn Gerold sich "den ellenlangen Lobgesang unter #Denkmallisten in Hessen warten auf die Bilder von Benutzer:Tilman2007 über das tausendfache Einstellen von Ausschuss in die Hauptkategorie" noch einmal anschauen und genau lesen könnte!

Es ist ganz sicher, dass nicht alle ORGA-Mitglieder konzeptionell am gleichen Strang ziehen! So etwas gibt es bei den WP-Projekten fast nie. Aber die WLM 2016-ORGA hat sich in einem konstruktven Workshop zu Beginn des Jahres „zusammengerauft“ und eigentlich bis jetzt gut funktioniert. (Aber nicht immer hat jeder die nötige Zeit, lange Disk-Beiträge zu schreiben!)

Diesen Satz "Einigkeit scheint es nur darüber zu geben, Kritik erst mal weich zu spülen anstatt sie als positive Anregung aufzufassen." verstehe ich überhaupt nicht. Wenn man mit Wikiquette im Hinterkopf höflich antwortet, weil man nicht weiß, ob ein Dummie oder ein Ausnamedummie mitdiskutiert, dann heißt das noch lange nicht, dass etwas weichgespült wird. Mein Appell an alle, die diese "Außer-Konkurrenz-Cat" nicht gut finden: Bitte macht mit bei der Diskussion auf Lessons learned, engagiert Euch auch bei der WLM ORGA 2017 und kümmert Euch auch um die Basisarbeit der Kategorisierung auf Commons. Man muss die Wettbewerbsbilder zumindest unter der Cat "Cultural heritage monuments in XY-Gemeinde" finden und noch besser unter der jeweiligen Denkmal-Adresse.

Bei den aussortierten Bildern kann jeder anfangen: Die Liste der Kulturdenkmäler in Alsfeld gibt es z.B. schon, aber bei Commons noch kaum Cats für die einzelnen Baudenkmäler. Tilman hat viele Bilder geliefert, die er nicht bewertet haben will (die Vorjury ist entlastet!), aber man könnte gerade diese Bilder jetzt verwerten. Er fügt nämlich immer die Cultural Heritage Cat für die jeweilige Gemeinde ein, so dass das Bild beim Ort zu finden ist. Und heuer hat er sogar für seine Detailfotos die Denkmaladresse eingefügt - keine Aufgabe für WP-Dummies ;-) - was das Kategorisieren zu einem Kinderspiel macht (es ist aber langweiliger als "interessante" Disk-Beiträge zu schreiben!!).

Das Grundübel beim WLM-Wettbewerb war und ist, dass man jedes Jahr einen neuen Rekord (nicht nur in Deutschland!) verzeichnen will und deswegen viel "Schrott" und sehr viele nicht dazugehörenden Bilder hochgeladen werden. Wer dies bezweifelt, dem kann ich gerne Beispiele posten!

Mit freundlichen Grüßen aus Freising, --Didi43 (Diskussion) 11:08, 13. Sep. 2016 (CEST)

Nachtrag: Eine Frage hätte ich wegen des Einfügens der „Außer-Konkurrenz-Cat“. Kann dies jeder Beliebige bei jedem beliebigen Bild tun? Oder wird von irgendjemandem dann überprüft, ob es wirklich der Bildautor selbst war, der das Bild aus dem Wettbewerb genommen hat. Ist dies ein Problem oder gibt es dieses Problem nicht? --Didi43 (Diskussion) 14:49, 13. Sep. 2016 (CEST)
Wie man der auf Commons nachlesen kann, sollte diese Kategorie nur von den Uploadern selbst befüllt werden.
Einen Automatismus, der das Zunzufügen durch dritte wirksam verhindert, gibt es natürlich nicht. Aber das gilt natürlich auch für solche Dinge wie Drüberladen, Umbennen oder Löschen. Letztlich hat ja eh jeder Uploader seine Bilder auf der Beobachtungsliste und sollte daher mitbekommen, wenn sich ein Dritter daran zu Schaffen macht. // Martin K. (Diskussion) 01:17, 14. Sep. 2016 (CEST)
"Die Vorjury ist entlastet" – wenn ich das schon lese. Als ich das letzte Mal nachgeschaut habe, war die Teilnahme an der Vorjury noch komplett freiwillig. Ich möchte dort gerne auch weiterhin so viele Bilder sehen (und bewerten), wie es nur irgendwie geht. Wem das zu viel ist, der ist wie gesagt nicht gezwungen, sich an der Vorjury zu beteiligen. --slg (Diskussion) 19:08, 13. Sep. 2016 (CEST)
@ Martin K. und alle anderen Mitleser: Nun hat Tilman ernst gemacht und den größten Teil seiner "Denkmal-Schnappschüsse" und "Detail-Aufnahmen" von Kultur- und sonstigen geschützten Baudenkmälern mit der "Außer-Konkurrenz-Cat" versehen. Damit werden einige nicht einverstanden sein - ich denke da an slg - aber es ist doch eine Entlastung der beteiligten Vorjury: Man kann sich für die Bilder, die von ihm geblieben sind, mehr Zeit nehmen. Einige andere Uploader sollten sich an ihm ein Beispiel nehmen, denn es gibt in manchen Fällen wirklich falsche Bilder, die mit Baudenkmälern (oder ihren Details) nichts zu tun haben. Und diese völlig verfehlten Bilder ermüden schon, wenn man sie zu oft anschauen muss (und verleiden einem das Mitmachen bei der Vor-Jury!). Das ist meine persönliche Meinung, andere können es ja anders beurteilen. Mit freundlichem Gruß und der Hoffnung auf intensiven Diskurs während der WikiCon in Kornwestheim! --Didi43 (Diskussion) 08:43, 14. Sep. 2016 (CEST)
Es wäre schön gewesen, wenn dieser Punkt hier auf der Vorjury-Seite [8] erläutert würde. Die Benutzer dort sind äußerst irritiert. --Radsportler.svg Nicola - Ming Klaaf 09:45, 14. Sep. 2016 (CEST)
Für mich nur bedingt nachvollziehbar. Wenn jemand am Wettbewerb teilnehmen möchte, fügt er den Wettbewerbsbaustein in seine Bilddaten ein. Möchte er nicht teilnehmen, unterlässt er es. Warum soll es sinnvoll sein, neben dem Wettbewerbsbaustein einen Anti-Wettbewerbsbaustein einzufügen, wenn man nicht am Wettbewerb teilnehmen möchte? --Helfm@nn -PTT- 10:51, 14. Sep. 2016 (CEST)
Weil es ja offenbar unabhängig von den Gewinnchancen den Wunsch gibt, mit Höchstwerten bei Fotouploads aufzuwarten ("größter Fotowettbewerb der Welt" oder so). Also jetzt nicht unbedingt aus Sicht der Uploader, sondern von der WMF und wer da sonst so drinhängt. --Magnus (Diskussion) 10:55, 14. Sep. 2016 (CEST)
Ein Denkmalphoto wie tausend andere auch.
Ist es sinnvoll für WLM und die Wikipedia? ja!
Hat es eine Chance auf eine Auszeichnung? Nein!
Ich hatte ja schon verschiedentlich geschrieben, dass die Jurierung nicht der alleinige Daseinszweck von WLM ist. WLM ist in erster Linien eine Kampagne zum Sammeln von Denkmalphotos. Dass einige davon dann auch ausgezeichent werden ist letztlich nur ein Goodie - ein Sahnehäubchen un Marketing-Gag.
Meines erachtens wäre es daher kontraproduktiv, Photographen davon abzuhalten ihre Bilder im Rahmen von WLM hochzuladen. Ich selbst z.B. lade gerade auch etliche Bilder hoch, die zwar sinnvolle Denkmalphotos aber ansonsten wirklich nix herausragendes sind. Warum soll man die auf Gedeih und Verderb durch die Jury pressen und dabei riskieren, dass das eine oder andere gute Bild bei stoischen Durchklicken der Massen übersehen wird? Und diese Photos kennzeichne ich eben als „not for prejury“. // Martin K. (Diskussion) 11:19, 14. Sep. 2016 (CEST)
@Didi43: "denn es gibt in manchen Fällen wirklich falsche Bilder, die mit Baudenkmälern (oder ihren Details) nichts zu tun haben. Und diese völlig verfehlten Bilder ermüden schon, wenn man sie zu oft anschauen muss (und verleiden einem das Mitmachen bei der Vor-Jury!)" – ja, wie schon 1-2x geschrieben, halte ich genau für solche Fälle eine "not for prejury"-Kategorie für sinnvoll. Aber das dürften Fälle sein, die sich in Größenordnungen von vielleicht einem Prozent, wenn überhaupt, bewegen. Das Problem ist ja, dass jetzt eine fünfstellige Zahl von Bildern aussortiert wurde, die sehr wohl Baudenkmäler oder ihre Details zeigen. Ich hatte übrigens schon vor einem Jahr angeregt, dass in der Vorjury ein Button fehlt, mit dem man Bilder kennzeichnen kann, bei denen man sich nicht sicher ist, ob sie tatsächlich dem Ziel des Wettbewerbs entsprechen, und wo besser mal noch zwei, drei andere Benutzer besonders drüberschauen. In diesem Jahr wären es zum Beispiel einige Fotos von Stolpersteinen. Das hätte ich als eine sinnvolle "Entlastung" (oder sagen wir: Arbeitserleichterung) der Vorjury empfunden. Aber in der Hinsicht scheint leider überhaupt nichts passiert zu sein.
@Helfmann: Meine Rede. --slg (Diskussion) 11:05, 14. Sep. 2016 (CEST)
Objektiv falsche der falsch kategorisierte Bilder sollten natürlich aussortiert werden (so wie z.B. hier. Dafür gibt es ja gerade den Link zur Detailseite auf Commons.
Mit der not for prejury'-Kategorie hat das aber nichts zu tun – schon allein, weil diese ausschießlich von dern jeweiligen Photographen befüllt werden sollte. Und das Bilder in dieser Kategorie landen, heißt eben nicht, dass sie keine sinnvollen Denkmaphotos wären, sondern einfach nur, dass sie Durchschnittsware sind (wie sie jeder Photograph auch produziert), die eh nicht für eine Auszeichnung in Betracht kommt.
Wir zeichnen bei WLM nicht mal 3 Promille aller eingereichten Bilder aus. Es gibt max 100 Preisträger. Wieso sollte da ein einzelner Photograph über 1000 Bilder durch den Wettbewerb bringen, wenn er bei deutlich mehr als der Hälfte davon eh weis, dass diese mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eh keine Chance auf eine Auszeichnung haben. Das Auswählen von Bidlern ist ein essentieller Bestandteil photographischer Arbeit. Warum also sollen wir das den Photographenhier untersagen? // Martin K. (Diskussion) 11:30, 14. Sep. 2016 (CEST)
Stadtmauerturm in Gera (rechts im Bild)
Wo bitte habe ich vom Untersagen gesprochen? Der Fotograf kann aber ebensogut das WLM-Bapperl gleich ganz weglassen und/oder seine Bilder gleich in irgendeinem der anderen elf Monate des Jahres hochladen. Ich selbst habe gerade ganz aktuell eine Serie von zwölf Bildern hochgeladen, die ein Geraer Kulturdenkmal aus verschiedenen Blickrichtungen zeigen. Von diesen habe ich bei einem, und zwar dem nebenstehenden, die Einordnung als WLM-Beitrag weggelassen, weil von eigentlichen Denkmal ohnehin kaum etwas zu sehen ist (wohl aber gibt es Aufschluss über die Umgebung, in der es sich befindet). Eine not-for-prejury-Kategorie habe ich dazu nicht gebraucht. Die anderen elf Bilder zeigen hingegen das Denkmal im Zentrum und gehören daher selbstverständlich nach WLM – und darauf bestehe ich auch, selbst wenn ich mir natürlich sehr sicher bin, dass nicht ein einziges von mir hochgeladenes Bild jemals auch nur in die Nähe einer Auszeichnung kommen wird. Wenn hier jetzt dauernd davon die Rede ist, dass "Schnappschüsse" im Grunde nur "Ausschuss" sind, die im Wettbewerb bestenfalls geduldet werden, aber nicht so wirklich erwünscht sind, und ihr den Uploadern nahelegt, die (Vor-)Jury damit am besten gar nicht erst zu behelligen – dann ist das aus Uploadersicht vor allem eins, und zwar ungeheuer demotivierend. Merkt ihr das eigentlich tatsächlich nicht? --slg (Diskussion) 12:36, 14. Sep. 2016 (CEST)
@Steffen Löwe Gera: Langsam, langsam. Du skandalisierst Du etwas, was eigentlich harmlos und für die meisten WLM-Teilnehmer schlicht irrelevant ist:
  • Diese Kategorie richtet sich überhaupt nicht an Neulinge und Weniguploader. Diese Kategorie ist für die gedacht, die sich (a) schon gut in der WP auskennen und (b) sehr viele Bidler hochladen und der Vorjury etwas Arbeit abnehmen wollen. Wir haben sie daher bewusst nicht zu hoch gehängt, sondern gezielt nur die paar Nutzer darauf hingewiesen, die 300 und mehr Bilder hochgeladen haben – natürlich zusammen mit einem Dank für ihren bisherigen Beitrag. Ich kann nicht entdecken, was daran demotivierend sein soll?
  • Ich kann mich nicht erinnern, jemals von „Ausschuss“ gesprochen zu haben. Und dieses Ausdruck ist im Hinblick auf die not for prejury-Kategorie auch Unsinn. Schließlich illustrieren die meisten Bilder darin Denkmallisten auf eine sehr sinnvolle Art und Weise und sind damit alles andere als Ausschuss. Nur finden sie die jeweiligen Photographen selbst eben auch nicht so herausragend, dass die sie unter den Top200 Ihrer eigenen WLM-Aufnahmen platzieren würden.
Das ganze ist 100% freiwillig. Niemand schreibt hier irgendwem was vor - erst recht nicht Neulingen. // Martin K. (Diskussion) 14:59, 14. Sep. 2016 (CEST)
Ja, du hast nicht von Ausschuss gesprochen; mindestens zwei andere Benutzer auf dieser Seite aber schon. Und naja, ich für meinen Teil bin zwar schon sehr lange Wikipedianer, als Fotograf aber (obwohl seit einigen Jahren im Besitz einer Spiegelreflexkamera) ziemlicher Laie. Aber auch wenn ich hier nicht mit dem Vorsatz teilnehme, einen Preis zu gewinnen, ist meine Motivation hier dennoch, möglichst viele Bilder von möglichst vielen Benutzern bewertet zu bekommen. Wenn es dann implizit heißt "Ja, klar kannst du deine Bilder in der Vorjury bewerten lassen, aber so richtig erwünscht ist es eigentlich nicht, du verursachst den anderen damit nur unnötig Arbeitsaufwand; also wär es eigentlich besser, du stellst Bilder, die sich eh nicht platzieren werden, hier gar nicht erst ein", dann ist das in der Tat etwas, das ich demotivierend nennen würde. Anderen Leuten bewusst unnötig Arbeit aufhalsen, die diese eigentlich gar nicht machen wollen, macht keiner gern. Und wie schon mehrfach ausgeführt, auch als Vorjuror wäre ich im Leben nicht auf die Idee gekommen, dass ich hier einer ermüdenden und zeitraubenden Tätigkeit nachgehe, von der man mich bitte "entlasten" möge – im Gegensatz, gerade die Vielzahl der Bilder von ganz unterschiedlichen Denkmalen aus ganz unterschiedlichen Orten machte für mich schon letztes Jahr genau den Reiz des Vorjurytools aus; und da ist es mir auch völlig wuppe, dass ich für die meisten Bilder nur zwei oder drei Sterne vergebe und vielleicht alle fünfzig bis hundert Bilder mal vier Sterne verteilen kann (fünf waren bis jetzt überhaupt noch nicht dabei). Und ich finde es wirklich sehr schade und traurig, dass ich mit dieser Auffassung offenbar ziemlich alleine dastehe. --slg (Diskussion) 15:20, 14. Sep. 2016 (CEST)
Nochmal:
  • Diese Kategorie richtet sich vor allem an Leute, die sehr viele Bilder (>300) hochladen.
  • Da insgesamt eh nur 100 Bilder ausgezeichnet werden können, wäre es am besten, wenn man einfach von jedem dieser "Massen-Uploader "die besten 100-150 Aufnahmen kennen würde. So viele Bilder pro Nase dürfen es dann aber schon sein. Die eigenen Uploads noch weiter auszusortiern, ist weder zielführend noch würde es der Vorjury eine nennenswerte Entlastung bringen.
  • Nutzer die so um die hundert oder weniger Bilder hochladen müssen sich damit nicht mal befassen.
Also: Bitte nicht interpretier da nicht irgendwelche Sachen rein, die da gar nicht drin sind. Es gibt wirklich keinen Grund sich darünber aufzuregen. Da 150 Uploads eh noch keine arbeitskritische Menge sind, geht es in den hiesigen Diskussionen definitiv nicht um Dich. // Martin K. (Diskussion) 15:48, 14. Sep. 2016 (CEST)

wlm hat nach meinem verständnis verschiedene ziele:

  • spaß
    • meine fotos werden wahrgenommen
    • kampf um die rankings in der hochlade-liste
  • frei nutzbare fotos von denkmalen
    • fotos von bisher nicht dokumentierten denkmälern
    • fotos aus anderen perspektiven auf bereits dokumentierte denkmäler
    • bessere fotos von bisher dokumentierten denkmälern
    • tolle fotos
    • viele fotos von denkmalen, wir wollen ja der größte wettbewerb sein :-)
  • neue autoren und fotografen gewinnen

steffen hat recht, mit dem wort "ausschuss" (auch wenn es nicht böse gemeint) ist, kann man foto- und wikineulinge vergraulen. darauf sollten wir verzichten.

die oben genannten ziele laufen an manchen stellen gegeneinander: eine gegenlicht-aufnahme eines bisher nicht dokumentierten denkmals ist super, da wir das denkmal bebildern können. Ich will damit auch meinen beitrag zum größten fotowettbewerb der welt liefern und ich will mich in der upload-liste an dem typen vor mir vorbeschieben. also lade ich es mit wlm-baustein hoch. ich weiß aber, dass diese schiefe gegenlichtaufnahme keine chance auf eine plazierung hat, also kann ich sie in die nicht-bewerten-kat schieben. ich muss es jedohc nicht ich. wir sollten die kat aber nciht zu aktiv bewerben (ein hinweis darauf ja, mehr nicht), denn besteht die gefahr, dass die falschen fotos (vor allem von serien) verschwinden. gruß --Z thomas Thomas 13:01, 14. Sep. 2016 (CEST)

Preise[Quelltext bearbeiten]

Hallo, welche Preise gibt es dieses Jahr? --77.4.211.16 20:37, 17. Sep. 2016 (CEST)

Wikipedia:Wiki Loves Monuments 2016/Deutschland/Preise --Magnus (Diskussion) 20:54, 17. Sep. 2016 (CEST)

Commons langsam?[Quelltext bearbeiten]

Was ist denn heute mit Commons los? Sind das angekündigte Wartungsarbeiten (schlechter Zeitpunkt) oder unerwartete Probleme? Das Vorjury-Tools bspw. ist quasi unbenutzbar. --Magnus (Diskussion) 11:32, 18. Sep. 2016 (CEST)

Bilder ohne Gewinnchance registrieren oder nicht?[Quelltext bearbeiten]

Hallo, ich hoffe, ich bin hier richtig. Ich habe eine Frage. Ich fotografiere das ganze Jahr über für Wikipedia, auch oft Denkmäler. Meine Bilder sind nützlich für Wikimedia und sind qualitativ nicht schlecht, aber ohne eine realistische Chance, einen Preis im Fotowettbewerb zu gewinnen, wenn ich mir die Siegerbilder der letzten Jahre anschaue. Soll ich meine im Monat September gemachten Denkmalbilder trotzdem bei WLM registrieren (um den Wettbewerb zu unterstützen, indem ich die Zahl der Teilnahmebilder erhöhe), oder soll ich mir die Arbeit sparen und die Bilder besser nicht bei WLM registrieren, wodurch ich der Vorjury helfe, indem ich sie vom Sichten meiner "chancenlosen" Otto-Normal-Bilder entlaste? --Neitram  17:55, 20. Sep. 2016 (CEST)

Ich hatte dazu oben zwei längliche Diskussionen angestpoßen, die Antwort dazu kam aber eigentlich schon gleich als erste: Die Bilder der Kategorie c:Category:Images from Wiki Loves Monuments 2016 in Germany not for prejury hinzufügen. Gruß, Seewolf (Diskussion) 17:58, 20. Sep. 2016 (CEST)
@Neitram:
  • Bitte lade Deine Denkmalfotos unbedingt als WLM-Bilder hoch! Darum geht es ja bei dieser Aktion – die Auszeichnung ist nur das Sahnehäubschen nicht das Ziel dieser Aktion.
  • Wenn Du viele Bilder hochlädst (>100) dann kannst Du für die Vorjury vorsortieren, indem Du die photographisch schwächsten in die Kategorie c:Category:Images from Wiki Loves Monuments 2016 in Germany not for prejury steckst.
  • Bitte sortiere aber auf keinen Fall alle Deine Bilder in diese Kategorie! Auch von Dir würde die Vorjury nämlich gerne selbst die besten Bilder sehen!
// Martin K. (Diskussion) 18:06, 20. Sep. 2016 (CEST)
Hallo Neitram, ich unterstütze Martin K.s Aussage. Also, bitte tu' es, sonst kriegst Du kein Freibier beim nächsten Aux-Stammtisch ;-) !! --Didi43 (Diskussion) 18:12, 20. Sep. 2016 (CEST)
Also kriege ich eins, wennn ich...? ;) Okay, alles klar! :)) --Neitram  13:15, 21. Sep. 2016 (CEST)
Soll man "not for prejury" an besonders schlechte oder an besonder gute Bilder schreiben?
Nachdem ich ein fremdes Bild aus einer früheren WLM-Aktion (das ich als eigenes Bild weder für WLM noch sonstwie in die Commons hochgeladen hätte) mühsam geliftet habe, um es für einen Artikel nutzen zu können, hatte ich gedacht, "not for prejury" solle man an Bilder schreiben, die man für veritabel hält.--Ulamm (Diskussion) 17:55, 24. Sep. 2016 (CEST)

Bilder ohne beschreibung[Quelltext bearbeiten]

Mir fallen beim Bewerten des Vorjurytool recht viele Fotos auf, die keine Bildbeschreibung haben. Im Dateinamen ist jedoch das Objekt beschrieben. Ich halte es, getreu dem Motto "it's a wiki" für legitim die Beschreibung zu ergänzen. Regel 1 verlangt die Beschreibung des Denkmals, das heißt ein Bild ohne Beschreibung ist disqualifiziert.

Ist es ok, wenn ein Vorjury- oder Jurymitglied die Bildbeschreibung ergänzt? Gruß --Z thomas Thomas 19:46, 20. Sep. 2016 (CEST)

Nachtrag 1: Bildbeschreibung im Namen und der Kat vorhanden, aber nicht in der Bildbeschreibung

Nachtrag 1: Anbei ein Foto mit Bildbeschreibung in kat und namen. gruß --Z thomas Thomas 19:48, 20. Sep. 2016 (CEST)

Nachtrag 2: Bildbeschreibung wäre allein nicht ausreichend da Bezeichnung "denkmalgeschütztes Gebäude in Wittenberge, Landkreis Prignitz, Land Brandenburg" nicht ausreichend obwohl Anschrift im Dateinamen genannt ABER geheilt durch Koordnaten der Kameraposition

Nachtrag 2: Ein Fall, der ohne die Kamerakoordinaten auch nicht der Regel 1 entsprechen würde. --Z thomas Thomas 19:53, 20. Sep. 2016 (CEST)

ich bin der meinung, dass aufgrund des unten genannten Fehlers beim WLM-Upload-Assistenten, den Martin teilweise mit dem Leerzeichen behoben hat, es ausreichend ist, wenn das Denkmal anhand von Bildbeschreibung oder Kategorie zu erkennen ist. Vor allem für Neulinge kann das eine Hürde sein, und wir wollen ja nicht die zahlreiche der Neulingsbilder ausschließen. gruß --Z thomas Thomas 15:00, 26. Sep. 2016 (CEST)

Leerzeichen zu viel[Quelltext bearbeiten]

Wenn ich über den WLM-Hochladeassistenten für MV Bilder hochlade, ist in der Bildbeschreibung sofort ein Leerzeichen gesetzt und der Cursor steht dahinter. Bei anderen Bundesländern (z. B. Sachsen-Anhalt) ist mir dies noch nicht aufgefallen. Kann jemand, der das kann :-), das Leerzeichen entfernen? Viele Grüße --Z thomas Thomas 08:58, 22. Sep. 2016 (CEST)

@Z thomas: Das ist kein Bug, das ist ein Feature ;)
Im Ernst: das Leerzeichen habe ich vor etwa anderthalb Wochen eingebaut. Es war leider die einzige Möglichkeit, die ich gefunden habe, um von Anfang an ein Beschreibungsfeld zu öffnen. Vorher war das zu geklappt, was leider viele dazu veranlasst hat, gar keine Beschreibung ein zu geben. Von daher halte ich ein Leerzeichen, das i.d.R. eh nicht angezeigt wird, für das kleiner Übel.
Im Hinblick auf WLM2017 sollten wir uns aber unbedingt mal mit der WLM kurzschließen, um den UploadWizard entsprechenden zu optimieren. Da gibt es mMn nämlich noch einige Optimierungsmöglichkeiten. Mehr dazu hier. // Martin K. (Diskussion) 19:10, 24. Sep. 2016 (CEST)
Hallo @Martin Kraft:, kannst du als feature lieber einen hüpfenden roten punkt aufnehmen :-)
danke für die antwort. die sich nicht öffnenden beschreibungsfelder sind mir bei anderen bundesländern aufgefallen, zb brandenburg, niedersachsen und sachsen-anhalt. ich glaube, das ist da immer noch so.
das erklärt auch die vielen nihct ausgefüllten felder bei den hochgeladenen bildern. gruß --Z thomas Thomas 10:17, 26. Sep. 2016 (CEST)

Bewertungen eigener Bilder sehen[Quelltext bearbeiten]

Hallo, gibt es eine Möglichkeit herauszufinden, wie die eigenen selbst hochgeladenen Bilder bisher bewertet worden sind? Ich meine jetzt nicht von wem oder warum, aber es wäre doch sehr interessant zu erfahren, wie die Bilder insgesamt in der Wertung liegen. Man kann daraus ja auch Rückschlüsse ziehen auf die Meinung anderer, die das Bild vielleicht anders betrachten als man man selbst, und daraus für künftige Wettbewerbe lernen. Ich schreibe dies bewusst unangemeldet, damit dies keinen Einfluss auf die von mir hochgeladenen Bilder nimmt. --80.62.116.10 16:04, 24. Sep. 2016 (CEST)

Nein, das ist nicht vorgesehen. Aber die Einstufungen in 5 Sterne würde einen nicht wirklich helfen, die Schwächen des Bildes sehen und verbessern. Vielleicht ist es teils auch der persönlche Geschmack eines Jurors in der Vorjury warum er ein Stern mehr oder weniger gegeben hatte. Vielleicht kann man an einer geeigneten Stelle ein Preview einrichten. Oder frage einfach mal einen guten Fotografen hier auf Wikipedia/Commons um eine Meinung eines Beispielbildes. --Atamari (Diskussion) 10:28, 26. Sep. 2016 (CEST)

Fotos, die erstmals vorher hochgeladen wurden[Quelltext bearbeiten]

Wie sieht es mit Fotos aus, die man erstmals vorher hochgeladen, aber anlässlich des Wettbewerbs hinsichtlich der Farbqualität überarbeitet hat?--Ulamm (Diskussion) 17:46, 24. Sep. 2016 (CEST)

Es zählen für den Wettbewerb alleine die Bilder, die im Wettbewerbszeitraum hochgeladen sind. --Atamari (Diskussion) 10:24, 26. Sep. 2016 (CEST)
Es ist zwar inzwischen hinfällig, aber für Mitleser: Diese Antwort kann ich zumindest zweideutig verstehen, kannst du sie konkretisieren (z.B. das Hochladen eines Bildes im Wettbewerbszeitraum zählt nicht, wenn es eine überarbeitete Version eines bereits früher auf Commons oder in einem Wikipedia-Schwesternprojekt hochgeladenen Bildes ist, egal wie viel Aufwand in die Überarbeitung gesteckt wurde -- oder: das Hochladen eines Bildes im Wettbewerbszeitraum zählt, auch dann, wenn es eine überarbeitete Version eines bereits früher hochgeladenen Bildes ist)? --Neitram  16:03, 20. Okt. 2016 (CEST)

Bodendenkmale?[Quelltext bearbeiten]

Sind eigentlich auch Bilder von reinen Bodendenkmalen, auf denen man etwas erkennen kann (freigelegte Mauerreste), zulässig? --Magnus (Diskussion) 09:27, 28. Sep. 2016 (CEST)

Ja --Atamari (Diskussion) 10:04, 28. Sep. 2016 (CEST)
Danke. --Magnus (Diskussion) 10:06, 28. Sep. 2016 (CEST)
Die Stätte sollte von behördlicher Seite einen Denkmalstatus erhalten haben. In NRW sind Bodendenkmale Bestandteile der Denkmaleliste, die aber oft in einer eigenen Liste zusammengestellt sind. In der Vorjury ist der Blick eigentlich auf richtige Bauwerke gerichtet. Bodendenkmale, die kaum zu erkennen sind werden es schwer haben. Aber das sollte dich nicht abhalten, solche zu dokumentieren. --Atamari (Diskussion) 10:13, 28. Sep. 2016 (CEST)
Es geht um die Ringwallanlage Brunfthof, wo gerade Ausgrabungen stattfinden. --Magnus (Diskussion) 10:46, 28. Sep. 2016 (CEST)

Fake or not?[Quelltext bearbeiten]

Brückenfigur des heiligen Johann Nepomuk.jpg

Sieht aus, als ob die Figur ausgeschnitten und auf einen passenden Hintergrund geklebt wurde. Gruss --Nightflyer (Diskussion) 10:28, 28. Sep. 2016 (CEST)

Ja, sieht sehr deutlich danach aus. Warum macht man sowas? --Seewolf (Diskussion) 10:31, 28. Sep. 2016 (CEST)
Ja, das sieht seltsam aus, aber ich glaube nicht, dass das zusammenmontiert ist. Viel mehr dürfte da eine etwas misslungener versuch sein Vordergrund und Hintergrund eines existierenden Bildes getrennt von einander nachzubearbeiten:
  • Der Vordergrund würde auf aufgehellt und (brutal) nachgechärft.
  • Während der Hintergrund auf Unscharf gestellt wurde.
Das ist ganze ist natürlich ob der harten Maske und des Bildflakerns ziemlich misslungen, aber nicht wirklich ein Fake. Ich würde vorschlagen, die Photographin darauf hinzuweisen und um den Upload eines weniger oder besser bearbeiten Bildes bitten. // Martin K. (Diskussion) 10:37, 28. Sep. 2016 (CEST)
Ein weiteres stark bearbeitetes Bild. --Atamari (Diskussion) 00:18, 30. Sep. 2016 (CEST)
So stark nachbearbeitet ist das garnicht. So ein Rauschen bekommt man schon, wenn man das Bild nur etwas aufhellt und die Tiefen anhebt (was man aber gegen filtern sollte). Und diese seltsamen Ränder um die Personen sind vermutlich auf ein unschönes Zusammenspiel von Unschärfe CAs und Scharfzeichnen zurück zu führen.
Da die heutigen Kompaktkameras bereits etliche Programme haben, die solche Dinge machen, würde ich nicht mal drauf wetten wollen, das es nicht so aus der Kamera kam.
Kurzum: Besonders schön ist es nicht, aber auch nicht dramatisch. Da hab ich schon viel schlimmeres gesehen. // Martin K. (Diskussion) 01:09, 30. Sep. 2016 (CEST)
Misslungenes HDR, man beachte die Personengruppe rechts. Da es aber Kameras gibt, die solche Effekte direkt anbieten, vermute ich auch, dass das so aus der Kamera kommt. --Magnus (Diskussion) 09:02, 30. Sep. 2016 (CEST)

Gründe für Uploads ohne WLM-Tag?[Quelltext bearbeiten]

  • Erfreulich: Im fast vergangnen Monat hatte ich täglich Bildergänzungen in den RLP-Denkmallisten, zuletzt waren es zwischen zehn und 15 Listen täglich, mit ca. 30 Bildern. Das ist wesentlich mehr als sonst über das Jahr und muss wohl an WLM liegen.
  • Unerfreulich: Ein relativ großer Anteil der neuen Bilder erhält keinen WLM-Tag. Grob geschätzt sind das 5 bis 10 % der Bilder - und nahezu ausschließlich neue Uploader. Von diesen aber ein recht großer Anteil, wohl mehr als ein Viertel.

Meinem Gefühl nach ist der Anteil der ungekennzeichneten Bilder im Wettbewerbszeitraum deutlich gegenüber 2014 oder 2015 gestiegen. In den vergangnen Jahren hatte ich die Leute noch angeschrieben; das war aber in der Regel erfolglos, weil viele nur an einem oder zwei Tagen im Wettbewerbszeitraum aktiv waren.

Natürlich kann man nur durch eine Benutzerbefragung im Detail rausfinden, warum das so ist. Es liegt aber nahe, dass irgendwo die Regeln zu unklar/ungenau oder die Vorgänge zu komplex sind. Ich sehe hier deutlichen Nachbesserungsbedarf. --jergen ? 20:28, 30. Sep. 2016 (CEST)

Ja, es mag einiges an Potenzial zur Verbesserung geben, aber Nachbesserungen im großen Stil sind mit einer am Ende verschwindend geringen Gruppe von Personen im Organisationsteam (sieht man mal von den Aufgabenbereichen Jury/Vorjury ab, so haben am Ende Martin Kraft und ich mit Unterstützung von Martin (WMDE) und Julian (WMDE) die Orga-Arbeit im Wesentlichen alleine gestemmt) nicht machbar.
Deshalb wäre es schon, wenn sich für das nächste Jahr ein paar weitere Engagierte finden würden, die sich bei der Vorbereitung und Durchführung von WLM einbringen und so an den Stellen, wo Nachbesserungsbedarf besteht, helfen.
Um Probleme und Schwierigkeiten herauszufinden wird es ab Mitte Oktober eine Befragung geben. — DCB (DiskussionBewertung) 20:37, 30. Sep. 2016 (CEST)
Die Befragung dürfte dummerweise die Nutzer, die den Tag nicht verwendet haben nur dummerweise garnicht erreichen : ( // Martin K. (Diskussion) 21:07, 30. Sep. 2016 (CEST)
@Jergen: Kannst Du mal ein paar Beispiele verlinken, in denen bausteinlose Bilder in den Artikel eingebaut wurden?
@DCB: Ich könnte mir vorstellen, dass das mit dem visuellen Editor zusammen hängt. Der ist ja seit diesem Jahr aktiv und gestattet ja auch das hochladen von Bildern direkt aus dem Artikel heraus. Wenn nun ein neuer Nutzer sein Denkmal in den Listen sucht und das Bild dann auf diesem Wege hochlädt bekommt davon leider niemand was mit. Es hätte dann nichts mit unklaren Texten (was mich auch wundern würde) sondern (absurderweise) mit der verbesserten Usability bei der Artikelpflege zu tun...
Eine Lösung wüsste ich dafür spontan auch nicht. @Cirdan: Könnte man das ggf. mit diesem Direkt-Upload-Script umgehen? Das sollten wir wirklich mal für das nächste Jahr forcieren.
@all, @Wiegels:: Irgendwer eine schlaue Idee, wie wir diese Fälle herausfinden können, um sie noch in die Jurierung einzubeziehen? Gibt es vielleicht eine Möglichkeit ein Script alle Denkmalliste auf Neueintragungen scannen zu lassen und diese dann automatisch auf Upload-Datum und Baustein zu überprüfen? // Martin K. (Diskussion) 21:08, 30. Sep. 2016 (CEST)
Alle Beispiele waren gestern oder vorgestern auf meiner Beobachtungsliste:
Schon die fünf vorgenannten Benutzer der Stichprobe haben etwa 175 Bilder hochgeladen, das sind etwa 0,7 % aller Bilder für RLP. Insgesamt waren es aber deutlich mehr. Auffällig ist außerdem, dass mMn der Anteil der Einbindungen höher ist als bei vielen anderen Uploadern - das sind alles Leute, die noch nicht fotografierte Denkmäler dokumentieren. --jergen ? 10:53, 1. Okt. 2016 (CEST)
Hallo Martin K., skripten kann ich das nicht. Helfen Änderungen an verlinkten Seiten (hier Rheinland-Pfalz) erstmal weiter? --Wiegels „…“ 11:10, 1. Okt. 2016 (CEST)

Ein anderes Beispiel aus Bayern: Barbaraglessinger (Diskussion • Beiträge • hochgeladene Dateien • Sperr-Logbuch • globale Beiträge • SUL • Logbuch). Bilder Hochgeladen und in Artikel verlinkt. Hat anscheinend meine Ansprache nicht gesehen. -- Agathoclea (Diskussion) 15:04, 1. Okt. 2016 (CEST)

ich habe den WLM-Tag nicht genutzt, wenn ich die fotos mobil (sprich mit der commons-app) hochgeladen hab. da war es nicht möglich, dies auszuwählen. natürlich hab ihc das Tag anschlißend eingefügt, aber vielleicht sind daran Nutzer gescheitert. vielleicht sollten die app-programmierer mit eingebunden werden, keine separate app. gruß --Z thomas Thomas 15:20, 14. Okt. 2016 (CEST)
Ich hätte dazu auch eine Hypothese anzubieten: Wikipedia-Benutzer werden im Monat September verstärkt durch den WLM-Banner überhaupt auf die Idee gebracht, dass auch sie mal Bilder von Denkmälern in ihrer Umgebung für Wikipedia machen könnten. Sie haben aber kein Interesse daran, mit ihren Bildern an dem Fotowettbewerb teilzunehmen (und sich dafür mit irgendwelchen besonderen Assistenten oder Bausteinen zu befassen), sondern sie wollen lediglich Wikipedia verbessern. Insbesondere wenn man die eigenen Bilder für nur durchschnittlich und nicht preisverdächtig herausragend hält, macht dies aus Sicht der Hochlader Sinn. --Neitram  16:16, 20. Okt. 2016 (CEST)

Exif-Daten[Quelltext bearbeiten]

Exif fehlt

Sehr schönes Bild, aber ohne Daten, also nichts nachvollziehbar. Kann so ein Foto unter den Gewinnern sein? Das ist auch eine generelle Frage. Gruss --Nightflyer (Diskussion) 11:21, 20. Okt. 2016 (CEST)

Wieso denn nicht? Unsere Regeln steht exakt gar nichts zu Exif-Daten. Und da etliche Bildbearbeitungsprogramme diese (vermutlich aus Datenschutzgründen) standardmäßig entfernen, wenn nicht anderes eingestellt ist, sollte man da wirklich nicht auf eine Manipulationsabsicht schließen.
Auch hier gilt WP:AGF es sei denn die Rückwärtsbildersuche ergibt Treffer, die berechtigte Zweifel an der Urheberschaft des Uploaders ergeben. Das ist aber hier zum Einen nicht der Fall und zum anderen spricht auch die hohe Auflösung nicht dafür, dass dieses Bild irgendwo aus dem Netz gegrabt wurde. Und auch die anderen Uploads dieses Nutzers, sprechen dafür, dass hier jemand eigene Photos eingestellt hat. // Martin K. (Diskussion) 12:05, 20. Okt. 2016 (CEST)
ich sehe auch kein problem darin, da es nirgends verboten ist. gruß --Z thomas Thomas 13:28, 20. Okt. 2016 (CEST)

keine bild beschreibung bei top-1000-bild[Quelltext bearbeiten]

keine bildbeschreibung... aber

Ich hatte es weiter oben schon mal angesprochen. Wie wollen wir mit solchen fotos umgehen? Das Bild ist nicht beschrieben (was die wettbewerbsregeln verlangen) ABER die beschreibung ist im Dateinamen vorhanden. Ich sehe da kein Problem, da der Uploader ja das Denkmal bezeichnet hat. Außerdem gab es teilweise ein paar Probleme mit dem Upload-Wizard, wenn ich Martin richtig verstanden hab. Gruß --Z thomas Thomas 13:48, 20. Okt. 2016 (CEST)

"Probleme" wäre jetzt übertrieben. Die Beschreibungsfelder im UploadWizard waren halt anfangs alle weggeklappt, so dass man sie erst aufklappen musste, um eine Bildbeschreibung einzugeben. Und da die meisten nur das ausfüllen, was sie direkt sehen... // Martin K. (Diskussion) 14:51, 20. Okt. 2016 (CEST)

Gewinner, weltweit[Quelltext bearbeiten]

Die ersten Länder (Pakistan, Panama und Slowenien) haben ihre Ergebnisse (c:Wiki Loves Monuments 2016 winners) veröffentlicht. --Atamari (Diskussion) 11:51, 25. Okt. 2016 (CEST)

Arbeite gerade an der deutschen Top100. Entwurf hier. --Helfm@nn -PTT- 16:03, 25. Okt. 2016 (CEST)

Siegerfoto 2016, weltweit ist dies:[Quelltext bearbeiten]

Herzlichen Glückwunsch! Gruss --Nightflyer (Diskussion) 20:28, 15. Dez. 2016 (CET)

Glückwunsch zu dieser hervorragenden Aufnahme. --Helfm@nn -PTT- 20:30, 15. Dez. 2016 (CET)
Vielen Dank. Eine große Freude und Überraschung. --Code (Diskussion) 21:10, 15. Dez. 2016 (CET)

WLM auf dem 85. Tag für Denkmalpflege in Oldenburg?[Quelltext bearbeiten]

Hallo, ich möchte euch gerne kurz auf diese Veranstaltung des Niedersächsische Landesamt für Denkmalpflege in Oldenburg aufmerksam machen, auf der auch WLM präsentiert werden könnte. Viele Grüße, --Nico (WMDE) (Diskussion) 11:13, 5. Jan. 2017 (CET)