Wikitravel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wikitravel
Das Wikitravel Logo
www.wikitravel.org
Motto Der freie weltweite Reiseführer – Wikitravel
Beschreibung Wiki eines freien kollektiv erstellten Online-Reiseführers
Registrierung optional
Sprachen 21 (Stand 21. April 2017)
Eigentümer Internet Brands
Urheber angemeldete und nicht angemeldete Autoren
Erschienen Juli 2003
Artikel 7.077 Seiten auf Deutsch (Stand: 22. April 2017)[1]

Wikitravel ist ein Internet-Projekt mit dem Ziel, einen freien Reiseführer zu erstellen. Wikitravel ist als Wiki konzipiert und verwendet die Software MediaWiki. Um die Inhalte des Wikitravel-Projektes frei zu halten, wurde die Copyleft-Lizenz „Creative Commons Attribution-ShareAlike“ eingesetzt. Das Projekt ist zwar durch die Wikipedia inspiriert, aber kein Schwesterprojekt und wird nicht von der Wikimedia Foundation betrieben. Ehemalige Wikitravel-Autoren gründeten die Plattform Wikivoyage, die seit Januar 2013 offiziell ein Schwesterprojekt der Wikipedia ist.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wikitravel startete im Juli 2003 in englischer Sprache. Es wurde von Evan Prodromou und Michele Ann Jenkins gegründet. Eine deutschsprachige Version folgte am 7. Oktober 2004. Im April 2007 existierten 15 Sprachvarianten, nämlich (nach Größe absteigend sortiert) Englisch, Italienisch, Deutsch, Japanisch, Französisch, Portugiesisch, Spanisch, Schwedisch, Niederländisch, Katalanisch, Rumänisch, Esperanto, Ungarisch, Polnisch, Finnisch und Hindi. Es kamen eine russische und eine chinesische Version hinzu.

Am 20. April 2006 wurde der Verkauf der Domain wikitravel.org an das Unternehmen Internet Brands bekannt gegeben.[2] Da dieses angekündigt hat, auf Wikitravel Werbung zu schalten, und wegen wachsender Unzufriedenheit über den Führungsstil des Projekts haben sich die meisten deutschsprachigen Administratoren und einige Autoren dazu entschlossen, unter dem Namen Wikivoyage eine Abspaltung zu erstellen. Man übernahm mit 2950 Artikeln den gesamten Bestand des deutschsprachigen Wikitravel und seit Dezember 2006 läuft Wikivoyage eigenständig.

Am 1. Mai 2007 gewann Wikitravel den Webby Award in der Kategorie „Reisen“.[3] 2007 wurde Wikitravel Extra gestartet. Hier können Benutzer Blogs schreiben und über ihre persönlichen Reiseerfahrungen diskutieren. Seit dem 1. April 2008 finanziert sich Wikitravel über Google-Werbung.

Seit 2010 gehört das Mutterunternehmen Internet Brands Inc. zur Private-Equity-Gesellschaft Hellman & Friedman.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Artikelanzahl wurde mit dem magischen Wort {{NUMBEROFARTICLES}} in einer Artikelbearbeitung bestimmt. Die Eigenangabe umfasst auch noch Benutzer- und Diskussionsseiten, insgesamt 17.907 am 22. April 2017, die mit dem magischen Wort {{NUMBEROFPAGES}} bestimmbar ist.
  2. Internet Brands Acquires Wikitravel and World66 Online Travel Guides; Company Will Fund Growth of Two of the World's Fastest Growing Wiki Travel Sites. In: Business Wire. Abgerufen am 13. September 2013 (englisch).
  3. The Webby Awards Gallery 2007 / Travel. In: webbyawards.com. Abgerufen am 13. September 2013.