Wiktor Michailowitsch Simin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wiktor Simin (2013)
Kyrillisch (Russisch)
Виктор Михайлович Зимин
Transl.: Viktor Michajlovič Zimin
Transkr.: Wiktor Michailowitsch Simin

Wiktor Michailowitsch Simin (* 23. August 1962 im Rajon Krasnoturansk, Region Krasnojarsk, Russische SFSR, Sowjetunion) ist ein russischer Politiker (Einiges Russland) und derzeit Vorsitzender der Regierung der Teilrepublik Chakassien sowie Abgeordneter der Staatsduma.

Ausbildung und Erwerbstätigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Sohn eines Russen und einer ethnischen Deutschen besuchte die Schule im Dorf Katanowo (Rajon Askis, Chakassien). 1982 schloss er eine Ausbildung an einer landwirtschaftlichen Fachschule ab und leistete danach seinen Wehrdienst in der Sowjetarmee.

Später war Simin bei der Krasnojarsker Filiale der Sowjetischen Eisenbahn und nach dem Zerfall der Sowjetunion der Krasnojarsker Eisenbahn tätig.

Politische Tätigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den Parlamentswahlen am 2. Dezember 2007 wurde Simin über die Liste der Partei Einiges Russland in die Staatsduma gewählt.

Am 8. Dezember 2008 wurde er durch Staatspräsident Dmitri Medwedew als Vorsitzender der Regierung (d. h. Präsident) der Republik Chakassien nominiert. Der Oberste Rat der Republik Chakassiens stimmte der Nominierung am 10. Dezember 2008 zu.

Wiktor Simin ist Vorsitzender der chakassischen Sektion der Partei Einiges Russland.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Viktor Zimin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien