Wildecker Herzbuben

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wildecker Herzbuben
Wildecker Herzbuben (2013)
Wildecker Herzbuben (2013)
Allgemeine Informationen
Gründung 1989
Website www.wildecker-herzbuben.com
Aktuelle Besetzung
Wolfgang Schwalm
Gesang, Gitarre, Akkordeon
Wilfried Gliem
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1][2]
Herzilein
  DE 9 Doppelplatin 23.04.1990 (48 Wo.)
  AT 7 Platin 04.11.1990 (22 Wo.)
Zwei Kerle wie wir
  DE 17Gold 13.05.1991 (28 Wo.)
  AT 24 26.05.1991 (4 Wo.)
Singles[3]
Herzilein
  DE 9 05.03.1990 (41 Wo.)
Zwei Kerle wie wir
  DE 69 27.05.1991 (8 Wo.)

Die Wildecker Herzbuben sind ein aus Wildeck in Nordhessen stammendes Musikerduo des volkstümlichen Schlagers.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wolfgang Schwalm (* 16. August 1954 in Görzhain, von Beruf Elektroinstallateur, dann als Abteilungsleiter eines Großhandelsunternehmens tätig) und Wilfried Gliem (* 10. September 1946 in Obersuhl, von Beruf Versicherungskaufmann, dann Manager von G. G. Anderson) sangen beide für Die Curocas, die Begleitband des Schlagersängers G. G. Anderson, der später auch als Produzent für die Wildecker Herzbuben tätig war. Anderson suchte für die Komposition Herzilein von Carola und Burkhard Lüdtke ein Gesangsduo und fragte die beiden, ob sie diesen Titel aufnehmen wollten. Diese willigten ein und so erschien 1989 unter dem Namen Die Wildecker Herzbuben die erste Single des Duos. Der Titel Herzilein wurde ein Erfolg im Genre des volkstümlichen Schlagers und brachte dem Duo zahlreiche Auszeichnungen und Auftritte bei verschiedenen Rundfunk- und Fernsehsendungen sowie Tourneen im In- und Ausland. Peter Alexander hatte das Lied zuvor abgelehnt, weil ihm der Text frauenfeindlich erschien.[4]

Es folgten mehrere neue Aufnahmen. In den Folgejahren gehörte das Duo zu den erfolgreichsten Interpreten der volkstümlichen Musik. Ihre Uniform ist laut Aussage von Gliem in der Late-Night-Show Inas Nacht keine Phantasietracht. Ihr 1995er Album Kuschelzeit wurde von Dieter Bohlen komponiert und produziert. Im Film Der Wixxer haben die Wildecker Herzbuben einen Gastauftritt als Verbrecher (Die Bande des Schreckens). Die Wildecker Herzbuben sind auch zusammen mit Hape Kerkeling alias Helga in der Musikanten-Scheune aufgetreten. Zu sehen war der Auftritt bei Kerkelings Sendung Darüber lacht die Welt.

2005 brachten die Wildecker Herzbuben zusammen mit Heinz Günther Heygen und Rainer Schlag das Kochbuch Kochen mit Schwung auf den Markt. Passend zum Buch gibt es das Album So schön ist der Norden mit neuen und bekannten Liedern aus Norddeutschland.

Im Frühjahr 2012 wirkten die Wildecker Herzbuben in der von Alexander G. Schäfer inszenierten Westernparodie Cat Ballou – Hängen wirst du in Kötzschenbroda in der Comödie Dresden in verschiedenen Rollen mit.

Wilfried Gliem war Teilnehmer bei Promi Big Brother 2015. Er verließ nach elf Tagen freiwillig das Big-Brother-Haus.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • In der DDR gab es eine Band mit dem Namen Die Herzbuben. Um eine Verwechslung mit den Wildecker Herzbuben auszuschließen, benannte sich diese Gruppe 1991 in Die Prinzen um.
  • In der Fernsehsendung Kalkofes Mattscheibe nannte Oliver Kalkofe sie immer Die Wildecker Herzverfettungen oder Die Wildecker Herzklappenfehler.
  • Wilfried Gliems Ehefrau Elke Gliem ist die Großcousine des Hollywoodschauspielers Bruce Willis.[5]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1990: Herzilein (CH: Platin)
  • 1991: Zwei Kerle wie wir (CH: Gold)
  • 1992: Das tut gut
  • 1992: Weihnachten zu Hause
  • 1993: Von Ganzem Herzen
  • 1993: Ist das nicht himmlisch
  • 1994: Am schönsten ist es daheim
  • 1995: Kuschelzeit
  • 1997: Weil wir Freunde sind
  • 1997: Die ewigen Juwelen der Volksmusik
  • 2000: Bubenstreiche
  • 2002: Die Sonne scheint auf alle gleich
  • 2003: Das Beste der Wildecker Herzbuben
  • 2004: Starcollection
  • 2005: So schön ist der Norden
  • 2006: Rutsch an meine Seite
  • 2007: Wahre Liebe
  • 2009: 20 Jahre Herzilein
  • 2014: Sommer, Sonne, Herzilein

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartdiskografie Alben
  2. Auszeichnungen: DE AT CH
  3. Chartdiskografie Singles
  4. https://www.hna.de/lokales/rotenburg-bebra/wildecker-herzbube-wilfried-gliem-wurde-jahre-6736959.html
  5. Hollywood-Stars-mit-deutschen-Wurzeln Abgerufen am 5. Februar 2012.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]