Wilderness-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wilderness-Nationalpark
f1
Lage Südafrika
Geographische Lage 33° 59′ S, 22° 43′ OKoordinaten: 33° 59′ 0″ S, 22° 43′ 0″ O
Markierung
Karte des südlichen Afrika
Verwaltung National Park Service
f6
Im Wilderness-Nationalpark

Der Wilderness-Nationalpark war ein Nationalpark in Südafrika. Er erstreckte sich von der Mündung des Touw River in Wilderness bis über den Swartvlei Revier hinaus, wo er in das Goukamma Nature Reserve überging. Damit schützte er fünf Seen und die sogenannt Serpentine, einen gewundenen Wasserlauf, der Island Lake mit dem Touw River (auf der Höhe des Ebb-and-flow Restcamp) miteinander verbindet.

Entlang der Garden Route erstreckt sich vor der Kulisse üppiger Wälder und erhabener Berge eine Küstenlandschaft mit Seen, Flussläufen, Meeresarmen und Stränden. In dieser Szenerie des Wilderness-Nationalparks verlaufen Naturpfade durch dichte Wälder und entlang ruhiger Flüsse.

Am 6. März 2009 ging er in den Garden Route-Nationalpark auf.

Besonderheiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Knysna-Seepferdchen
  • Pansy Shells (Echinodiscus bisperforatus; Gehäuse eines zur Familie der Seeigel gehörenden Tiers; flache, rundliche Form, in die eine fünfblättrige Blüte eingestanzt scheint; das Emblem der Plettenberg Bay)
  • Graufischer
  • Fischreiher
  • Seidenreiher

Weblinks und Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]