Wildpark Pforzheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wildpark Pforzheim
Motto tierisch natürlich ...
Ort Tiefenbronner Straße 100,
75175 Pforzheim
Fläche 16,5 Hektar
Eröffnung Parkanlage am 6. Juli 1968 eröffnet
Tierarten 70 Arten
Individuen 400 Tiere
Organisation
Leitung Geschäftsführung: Carsten Schwarz
Trägerschaft Städtisch
Förderorganisationen Förderverein Wildpark Pforzheim e.V.
Wildpark Pforzheim
Wildpark Pforzheim (Baden-Württemberg)
Wildpark Pforzheim
Koordinaten: 48° 52′ 28,5″ N, 8° 42′ 55,1″ O
Axishirsche im Wildpark

Der Wildpark Pforzheim wurde 1968 gegründet. Er ist täglich von 7.00 Uhr bis 20.00 Uhr zugänglich. Im Wildpark Pforzheim leben auf einer Fläche von ca. 16 Hektar mehr als 400 Säugetiere, Fische und Vögel in 70 Arten. Für Kinder gibt es zahlreiche Angebote (Waldklettergarten, Streichelzoo, Kinderbauernhof, zwei Spielplätze). In der Naturbildungsstätte, dem Ewald-Steinle-Haus, welches sich auf dem Gelände des Wildparks befindet, finden regelmäßig Ausstellungen und Workshops statt. Weitere Angebote im Wildpark Pforzheim sind ein Baumlehrpfad, Schaufütterungen von Luchsen an Wochenenden und Feiertagen um 14 Uhr und von Fischottern um jeweils 10 und 15 Uhr, sowie Junior-Ranger-Ausbildungen in der ersten und letzten Woche der Sommerferien. Der Besuch des Parks ist kostenlos, lediglich eine moderate Parkgebühr ist zu entrichten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Wildpark Pforzheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien