Wilfried Cretskens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wilfried Cretskens bei den Vier Tagen von Dünkirchen 2010

Wilfried Cretskens (* 10. Juli 1976 in Herk-de-Stad) ist ein belgischer Radrennfahrer.

Inhaltsverzeichnis

Karriere[Bearbeiten]

Wilfried Cretskens begann seine Karriere 1998 bei Vlaanderen 2002-Eddy Merckx, nachdem er dort im Vorjahr als Stagiaire (Gastfahrer) gefahren ist. In seinem zweiten Jahr konnte er dann den Naamse Pijl gewinnen. 2001 wechselte er dann zu Domo-Farm Frites. Seit 2003 fährt er für das belgische Radsport-Team Quick Step. Er entschied dann 2003 und auch 2004 den Grote Prijs Briek Schotte für sich. 2005 nahm er zum ersten Mal an der Tour de France teil, beendete sie aber nicht. Auch 2006 startet er wieder bei der Grande Boucle.

Am 24. Februar 2012 beendete Wilfried Cretskens bei dem Rennen Het Belang van Limburg seine Karriere als Berufsradfahrer.

Erfolge[Bearbeiten]

2003

2004

2007

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]