Wilhelm May

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hans Wilhelm May (* 25. Juni 1940 in Haldensleben; † 24. August 2010 in Sondershausen) war ein Chronist und Publizist der Kreisstadt Sondershausen in Thüringen. Als Diplom-Ingenieur wirkte er ebenfalls in Sondershausen in der Forschung der Kaliindustrie der DDR.

In der sachsen-anhaltischen Stadt Haldensleben wurde Wilhelm May am 25. Juni 1940 geboren. Der Vater fiel im Zweiten Weltkrieg, sodass er mit Mutter und Schwester im Pfarrhaus seines Onkels, dem katholischen Pfarrer Alfons May, in Salzwedel bzw. ab 1948 in Bad Dürrenberg lebte und dort seine Kindheit verbrachte.

Nach dem Abitur studierte er Verfahrenstechnik in Dresden mit Abschluss als Diplom-Ingenieur. Ab 1965 wirkte er in Sondershausen in der Forschung der Kaliindustrie der DDR bis nach der Wiedervereinigung das Ende der Kaliforschung kam und er seine Arbeitsstelle verlor.

Seit jener Zeit, beschäftigte er sich intensiv im Archiv der Stadt Sondershausen und studierte deren Vergangenheit, bis er bald darauf den Status einer Koryphäe auf diesem Gebiet erlangte. Bis zu seinem Tod arbeitete er aufopferungsvoll und ehrenamtlich im Archiv und arbeitete die Geschichte der Stadt auf, sodass er auf manch „verborgene Entdeckung“ stieß. Zu seinen publizistischen Aufgaben, die er sich stellte, gehörten Beiträge zum Amtsblatt Sondershaushäuser Heimatecho, die sich auf mehr als 200 Artikeln beliefen.

Im Buch Sondershausen - wie es einmal war wirkte er auf Grund seines Wissens als Autor mit. Des Weiteren verfasste er für die 100-Jahr-Feier der katholischen Elisabeth-Kirche in Sondershausen ein Laienspiel mit dem Titel: Erinnerungen einer Hundertjährigen. Ein Glockenspiel aus der Sicht der Kirchenfenster.

Nach Krebserkrankungen und anderer diverser gesundheitlicher Beeinträchtigungen starb Wilhelm May am 24. August 2010 in Sondershausen. Seine Beerdigung erfolgte am 1. September desselben Jahres in Bad Dürrenberg.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Thüringer Allgemeine. Sondershäuser Teil vom 25. August 2010
  • Wilhelm May - Ein Nachruf. In: Sondershäuser Heimatrecho. Nr. 9, 24. September 2010, S. 13 f.