Wilhelm Pannier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wilhelm Pannier (* 29. Dezember 1934; † 12. April 2017)[1] war ein deutscher Journalist.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von Oktober 1973 bis Juli 1991 war Pannier als Nachfolger von Malte-Till Kogge Chefredakteur der Tageszeitung B.Z.[2] Pannier hörte 1989 mit den Kollegen vom Spätdienst die Sensation von der Maueröffnung in Berlin. Sofort schickte er mehrere Reporter an die Grenzübergänge.[3] Sein Nachfolger als Chefredakteur der B.Z. wurde im August 1991 Claus Larass. Pannier war verheiratet und hatte zwei Kinder.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Traueranzeigen von Wilhelm Pannier | www.trauer.ms. Abgerufen am 25. Februar 2024 (deutsch).
  2. Spiegel.de:Berufsgeheimnis, 1981
  3. B.Z. Redaktion reagierte sofort