Wilhelm Tieke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wilhelm Tieke (* 16. Januar 1923 in Görike; † 15. September 2012 in Gummersbach) war ein deutscher Militärschriftsteller. Erlernt hatte Tieke das Sattlerhandwerk. Am Zweiten Weltkrieg nahm er als Angehöriger der Waffen-SS teil. Bis 1959 bewirtschaftete er den schwiegerelterlichen Hof in Görike. Dann siedelte er in den Oberbergischen Kreis über und arbeitete bei dem Automobil-Zulieferer Teves in Bergneustadt. Nebenberuflich und nach seinem Ruhestand 1986 schrieb Tieke militärgeschichtliche Bücher mit dem Schwerpunkt Zweiter Weltkrieg für rechtsextreme Verlage wie den Winkelried-Verlag, den Munin-Verlag und dem Pour le Mérite-Verlag. Daneben schrieb Tieke 1966 auch einen Band für die Reihe Der Landser[1] und veröffentlichte in Der Freiwillige, der Zeitschrift der Veteranen der Waffen-SS.

Zur autobiographischen Literatur gehört "Ein ruheloser Marsch war unser Leben" Munin-Verlag, 1977.

Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • An den Brennpunkten der Ostfront, 2007.
  • Im Feuersturm letzter Kriegsjahre, 2006.
  • Das Ende zwischen Weichsel und Elbe 1944/45, Stuttgart : Motorbuch-Verl., 2003
  • …im letzten Aufgebot 1944-1945, (Ungarn-Galizien-Slowakei-Schlesien) (SS PG - Division Horst Wessel), Truppenkameradschaft 18/33 (2002)
  • Nach der Stunde Null, Gronenberg, 1987.
  • Bis zur Stunde Null, Gronenberg, 1987.
  • Das Ende zwischen Oder und Elbe, 1981.
  • Das finnische Freiwilligen-Bataillon der Waffen-SS, Munin-Verlag, 1979.
  • Ein ruheloser Marsch war unser Leben, Munin-Verlag, 1977.
  • Im Feuersturm letzter Kriegsjahre, Munin-Verlag, 1975.
  • Im Lufttransport an Brennpunkte der Ostfront, Munin-Verl., 1971.
  • Der Kaukasus und das Öl, Munin-Verl., 1970.
  • Tragödie um die Treue, Munin-Verl., 1968.
  • Der Landser / Nr. 422. Sturmfahrten ins Niemandsland, 1966.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der Landser / Nr. 422. Sturmfahrten ins Niemandsland [1966]