Will (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
Deutscher TitelWill
OriginaltitelWill
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Jahr2017
Produktions-
unternehmen
Monumental Television,
Startling Television,
Sir Weighty Tomes Enterprises,
Studio T
Länge45 Minuten
Episoden10 in 1 Staffel (Liste)
GenreHistorienserie, Drama
IdeeCraig Pearce
MusikBenjamin Garrett
Erstausstrahlung10. Juli 2017 (USA) auf TNT
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
11. Juli 2017 auf TNT Serie
Besetzung
Synchronisation

Will ist eine US-amerikanische Historienserie von Craig Pearce. Unter Berücksichtigung der bekannten historischen Ereignisse, zeichnet sie eine moderne Interpretation von der fiktiven Jugend des berühmten Dramatikers William Shakespeare (dargestellt von Laurie Davidson) in seinen Zwanzigern im London der Renaissance. Die Erstausstrahlung der zehnteiligen Serie fand vom 10. Juli bis zum 4. September 2017 beim Kabelsender TNT statt. Im deutschsprachigen Raum zeigte TNT Serie die Serie vom 11. Juli bis zum 5. September 2017.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der junge William Shakespeare, verheiratet mit der Bauerntochter Anne Hathaway und dreifacher Vater, macht sich von Stratford-upon-Avon nach London auf, um seiner Berufung als Schauspieler und Autor zu folgen. In London angekommen sucht Shakespeare das Theater The Theatre von James Burbage auf, das sich zu dieser Zeit in einer kreativen Krise befindet.

Shakespeare kann Burbage und die restliche Besetzung, darunter auch Richard Burbage, von seinem Talent mit einem Stück überzeugen, das bei seiner Aufführung auch das Publikum begeistert. Währenddessen verliebt er sich in Burbages Tochter Alice.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ursprünglich bei HBO vorgesehen, sollte die Serie 2013 bei Pivot zu dessen Senderstart anlaufen.[1] Im Mai 2016 gab TNT dem Projekt grünes Licht und gab eine zehnteilige erste Staffel für eine Ausstrahlung im Jahr 2017 in Auftrag.[2] Die Idee zur Serie hatte Craig Pearce, der zuvor mit Baz Luhrmann das Drehbuch zu Der große Gatsby verfasst hatte. Für die Hauptrolle wurde der britische Newcomer Laurie Davidson engagiert.[3]

Die weiteren Hauptrollen wurden mit Olivia DeJonge als Alice Burbage, Ewen Bremner als Richard Topcliffe, Mattias Inwood als Richard Burbage, Jamie Campbell Bower als Christopher Marlowe, William Houston als Kemp, Lukas Rolfe als Presto, Max Bennett als Robert Southwell und Colm Meaney als James Burbage besetzt.

Anfang September 2017 gab TNT die Einstellung der Serie nach einer Staffel bekannt.[4]

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutsche Synchronisation entsteht nach Dialogbüchern von Marina Rehm und unter der Dialogregie von Dominik Auer durch die Synchronfirma Neue Tonfilm in München.[5]

Rollenname Schauspieler Synchronsprecher[5]
William Shakespeare Laurie Davidson Patrick Roche
Alice Burbage Olivia DeJonge
Richard Topcliffe Ewen Bremner Jakob Riedl
Richard Burbage Mattias Inwood Benedikt Gutjan
Christopher Marlowe Jamie Campbell Bower Tim Schwarzmaier
Kemp William Houston Kai Taschner
Presto Lukas Rolfe
Robert Southwell Max Bennett
James Burbage Colm Meaney Hans-Georg Panczak
Susanna Shakespeare Phoebe Austen

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D) Regie Drehbuch
1 Das Schauspiel sei die Schlinge The Play’s The Thing 10. Juli 2017 11. Juli 2017 Shekhar Kapur Craig Pearce
2 Der Feige stirbt schon vielmal, eh er stirbt Cowards Die Many Times 10. Juli 2017 11. Juli 2017 Shekhar Kapur Craig Pearce
3 Die zwei Herren The Two Gentlemen 17. Juli 2017 18. Juli 2017 Shekhar Kapur Craig Pearce & Jacquelin Perske
Idee: Louise Fox & Craig Pearce
4 Schöne Neue Welt Brave New World 24. Juli 2017 25. Juli 2017 Elliott Lester Cat Jones
5 Die Einigung, die treue Herzen bindet The Marriage of True Minds 31. Juli 2017 1. Aug. 2017 Elliott Lester Craig Pearce & Jacquelin Perske
6 Etwas Böses kommt hierher Something Wicked This Way Comes 7. Aug. 2017 8. Aug. 2017 Magnus Martens Corinne Marrinan
7 Was für Träume kommen mögen What Dreams May Come 14. Aug. 2017 15. Aug. 2017 Magnus Martens Sarah Byrd
8 Eure beiden Häuser Your Houses 21. Aug. 2017 22. Aug. 2017 Jonathan Teplitzky Mark Steilen
9 Wo ich Teufel bin Play the Devil 28. Aug. 2017 29. Aug. 2017 Jonathan Teplitzky David Rambo
10 Einst, holder Engel Once, Bright Angel 4. Sep. 2017 5. Sep. 2017 Shekhar Kapur Craig Pearce

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tim Krüger vom Branchenportal Serienjunkies.de vergleicht die Serie mit anderen „von Privatsendern produzierte Historiendram[en]“, findet Will dabei aber „nicht so anspruchsvoll“, auch wenn sie „einen eigenen Stil und genug Tiefe und Spannung“ habe, um dranzubleiben. Weiter schreibt er „einige modernisierte Aspekte der Interpretation“, die sich „sehr viele künstlerische Freiheiten“ nehme, wie beispielsweise die Musikauswahl, könnten „viele Zuschauer jedoch verständlicherweise schnell abschrecken“.[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Participant Media Unveils Launch Date And Slate For New Cable Network Pivot. In: Deadline.com. 27. März 2013. Abgerufen am 13. Juni 2017.
  2. Nellie Andreeva: 'Will' Drama About William Shakespeare Picked Up To Series By TNT. In: Deadline.com. 18. Mai 2016. Abgerufen am 13. Juli 2017.
  3. Nellie Andreeva: Young William Shakespeare TNT Pilot ‘Will’ Casts Lead, Shekhar Kapur To Direct. In: Deadline.com. 7. Januar 2016. Abgerufen am 13. Juli 2017.
  4. Joe Otterson: ‘Will’ Canceled at TNT After One Season. In: Variety.com. 5. September 2017. Abgerufen am 6. September 2017.
  5. a b Will. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 6. September 2017.
  6. Tim Krüger: Will: Pilot - Review. In: Serienjunkies.de. 11. Juli 2017. Abgerufen am 13. Juli 2017.