Willegassen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Willsegassen
Koordinaten: 51° 36′ 33″ N, 9° 11′ 8″ O
Höhe: ca. 240 m
Fläche: 1,65 km²
Einwohner: 70
Bevölkerungsdichte: 42 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Januar 1975
Postleitzahl: 34439
Vorwahl: 05644
Karte
Lage von Willsegassen in Willebadessen
Willegassen vom Sieveringsweg/Fahlenbruch aus gesehen

Willegassen ist ein Stadtteil von Willebadessen im Kreis Höxter, Nordrhein-Westfalen. Die erste urkundliche Erwähnung war im Jahr 1048 in den Unterlagen des Abdinghofklosters. Bis zur Eingemeindung nach Willebadessen am 1. Januar 1975 war Willegassen eine selbstständige Gemeinde im Amt Peckelsheim.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27.5.1970 bis 31.12.1982. Kohlhammer, Stuttgart 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 328.