William Lee (Bischof, 1941)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

William Lee (* 2. Dezember 1941 in Newport, County Tipperary) ist ein irischer Geistlicher und emeritierter Bischof von Waterford und Lismore.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

William Lee, ältestes von fünf Kindern von John und Delia Lee in Newport, besuchte in seiner Schulzeit das örtliche Konvent von Mercy sowie die Boys’ National Schools und danach das Rockwell Colleg. Lee studierte römisch-katholische Theologie und Philosophie am St Patrick’s College in Maynooth. Am 19. Juni 1966 empfing Lee die Priesterweihe für das Erzbistum Cashel und Emly. Danach studierte er Kirchenrecht in Maynooth und wurde 1969 zum Dr. theol. promoviert. Zudem studierte er an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom. Lee wurde nach dem Ende seines Studiums zum Professor der Philosophie am St Patrick’s College in Thurles ernannt, dessen Präsident er von 1987 bis 1993 war.

Am 27. Mai 1993 wurde Lee von Papst Johannes Paul II. zum Bischof von Waterford und Lismore ernannt. Sein Amtsvorgänger Michael Russell spendete ihm am 25. Juli desselben Jahres die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren der Erzbischof von Cashel und Emly, Dermot Clifford, und der Apostolische Nuntius in Irland, Erzbischof Emanuele Gerada.

Am 1. Oktober 2013 nahm Papst Franziskus seinen Rücktritt an.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eintrag zu William Lee auf catholic-hierarchy.org; abgerufen am 1. Oktober 2013

VorgängerAmtNachfolger
Michael RusselBischof von Waterford und Lismore
1993–2013
Alphonsus Cullinan