William R. Moses

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

William R. Moses (* 17. November 1959 als William Remington Moses in Los Angeles) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Produzent.

Der Sohn der Schauspielerin Marian McCargo und des Ex-Politikers Richard Cantrell Moses startete seine Karriere in einer Musicalgruppe zu Beginn der 1980er Jahre. Durch den Erfolg von Falcon Crest, wo er von 1981 bis 1986 den Cole Gioberti spielte, wurde er bekannt und bekam ab da auch Filmangebote.

Zu seinen Filmen gehören unter anderem Pizza Pizza – Ein Stück vom Himmel an der Seite von Julia Roberts, Rock Hudson, Der nasse Tod und Gib mir mein Kind zurück. Außerdem trat er in zahlreichen Fernsehproduktionen auf, wie Hotel, Mord ist ihr Hobby, Love Boat, Flipper und Ally McBeal. Großen Erfolg hatte er von 1989 bis 1995 als Ken Malensky in den Perry-Mason-TV-Verfilmungen. Von 1992 bis 1993 spielte er den Keith Gray in der Serie Melrose Place. 2005 spielte er eine Gastrolle in Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen und 2007 in CSI Miami.

William R. Moses ist der Bruder des Schauspielers Rick Moses. Er war von 1987 bis 1997 mit der Schauspielerin Tracy Nelson verheiratet. Aus der Ehe entstand die gemeinsame Tochter Remington Elizabeth. Seit 2002 ist er mit Sarah verheiratet. Beide sind Eltern einer Tochter, Grace.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

als Schauspieler
als Produzent
  • 2000: Alone with a Stranger
  • 2001: Living in Fear

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]