William Reeves (Journalist)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

William Reeves (* 1825; † 1891) war ein neuseeländischer Journalist und Politiker.

Er vertrat 1867 bis 1868 im Parlament den Wahlbezirk Avon und trat dann zurück. Bei den nächsten Wahlen 1871 trat er im Wahlbezirk Selwyn gegen Edward Cephas John Stevens an und gewann mit einer Stimme Mehrheit.[1][2] Bei der Wahl 1875 erlitt er eine Niederlage. Er war 1869 bis 1872 Resident Minister für die Südinsel im Kabinett von Premier William Fox.[3]

Reeves war Journalist und Anteilseigner an Zeitungsverlagen in Christchurch und Lyttelton. Er war der Haupteigentümer der Lyttelton Times, obwohl er nahezu mittellos ins Land gekommen war, da er vor seiner Emigration nach Neuseeland große Verluste an der Börse erlitten hatte.[4]

Reeves war mit Ellen Pember, der Tochter vermögenden Bördenmaklers verheiratet. Er ist Vater des Politikers William Pember Reeves, der am 10. Februar 1857, drei Wochen nach ihrer Ankunft in Neuseeland geboren wurde.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. : The General Elections. In: The Star. Issue 838, Christchurch 2. Februar 1871, S. 2 (Online [abgerufen am 17. Dezember 2015]).
  2. : The General Elections. In: The Star. Issue 839, Christchurch 3. Februar 1871, S. 4 (Online [abgerufen am 17. Dezember 2015]).
  3. J. O. Wilson: New Zealand Parliamentary Record 1840–1984. Government Printer, Wellington 1985
  4. a b Keith Sinclair: Reeves, the Hon. William Pember. In: Alexander Hare McLintock (Hrsg.): An Encyclopaedia of New Zealand. Wellington 1966 (Online [abgerufen am 17. Dezember 2015] Biographie seines Sohnes William Pember Reeves).