William Turner (Naturforscher)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

William Turner (* um 1510 in Morpeth, Northumberland; † 7. Juli 1568 in London) war ein englischer Naturforscher.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein Werk Avium praecipuarum, quarum apud Plinium et Aristotelem mentio est, brevis et succincta historia (Köln, 1544) ist das erste gedruckte Buch, das ausschließlich Vögeln gewidmet ist. Er beschreibt darin nicht nur die Arten, die schon von Aristoteles und Plinius erwähnt wurden, sondern weitere Arten, die er selbst beobachtet hat.

Turner studierte am Pembroke College von 1526 bis 1533. Ab 1540 begann er viele Reisen ins heutige Italien. Als Naturforscher befasste sich Turner auch mit botanischen Fragestellungen.[1] Von 1553 bis 1558 lebte er in Weißenburg im Nordelsass.

1903 publiziert der Verlag Cambridge University Press eine Würdigung seiner Arbeit unter dem Titel Turner on Birds, a short and succinct history of the principal birds noted by Pliny and Aristotle. Sie enthält seinen originalen Text und die Übersetzung in modernes Englisch. Diese Kopie und auch das Original ist in der Hill Collection der Cornell University zu finden.

Ehrentaxon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charles Plumier benannte ihm zu Ehren die Gattung Turnera[2] der Pflanzenfamilie der Safranmalvengewächse (Turneraceae). Carl von Linné übernahm später diesen Namen.[3][4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. William Turner: The names of herbes (A. D. 1548). Hrsg. von James Britten, London 1881; Neudruck Vaduz/Liechtenstein 1965 (= English Dialect Society, 34).
  2. Charles Plumier: Nova Plantarum Americanarum Genera. Leiden 1703, S. 15
  3. Carl von Linné: Critica Botanica. Leiden 1737, S. 94
  4. Carl von Linné: Genera Plantarum. Leiden 1742, S. 129

Weiterführende Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]