Willow Creek Community Church

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bill Hybels, Gründungspastor der WCCC

Die Willow Creek Community Church ist eine unabhängige US-amerikanische Megachurch ohne denominationelle Zugehörigkeit (engl: non-denominational church) in South Barrington, Illinois bei Chicago. Sie wurde 1975 durch Bill Hybels gegründet, der bis April 2018 Pastor der Gemeinde war[1]. Die Kirchengemeinde gehört mit etwa 24.000 Gottesdienstbesuchern zu den größten Gemeinden der USA.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Religious Movements von der Universität Virginia gibt für 1997 an, dass Willow Creek zu diesem Zeitpunkt mit 2.000 Mitgliedern und 15.000 Gottesdienstbesuchern die zweitgrößte Gemeinde der Vereinigten Staaten war.[2] Willow Creek selbst gibt am Wochenende 17.500 und unter der Woche 6.000 Gottesdienstbesucher an, dazu etwa 2.700 Hauskreise mit etwa 17.000 Teilnehmern (Zahlen 2005).[3] In der vom Outreach Magazine herausgegebenen Liste der größten und am schnellsten wachsenden Gemeinden in Amerika wird Willow Creek für 2011 als drittgrößte Kirche mit 24,377 Besuchern aufgeführt.[4] Willow Creek finanziert sich auf Basis von Spendengeldern.

2015 stufte die Chicago Tribune Willow Creek als besten mittelgroßen Arbeitgeber im Großraum Chicago ein,[5] im gleichen Jahr wurde das vierzigjährige Bestehen der Kirche im United Center in Chicago gefeiert.

Laut Aussagen des Gründers und langjährigen Hauptpastors Bill Hybels bestand seit den Anfängen 1975 eine Sicht, eine Kirchgemeinde als blühende und familiäre Gemeinschaft aufzubauen. Diese Vison sei in folgenden Teilzielen erreicht worden:[6]

  • verlorene Menschen konnten gefunden werden
  • gefundene Menschen konnten im Glauben zur vollen Reife heranwachsen
  • einsame Menschen konnten in eine lebensspendende Gemeinschaft eingebunden werden
  • Menschen in Not konnten geliebt und gedient werden
  • gelangweilte Menschen konnten einen Lebenssinn finden
  • Geschlechter-, Rassen- und Generationsunterschiede konnten gemeinsam überbrückt werden
  • der Heilige Geist leitete jeden Aspekt des Gemeindelebens

Nachdem im März 2018 die Chicago Tribune Berichte ehemaliger Mitarbeiterinnen und weiblicher Gemeindemitglieder veröffentlichte, nach denen sich Hybels anzüglich verhalten bzw. sie sexuell belästigt hätte[7], trat er am 10. April 2018 von seinem Amt als Hauptpastor ein halbes Jahr früher als geplant zurück.[8][9]

Seine Nachfolger waren die Pastorin Heather Larson und der Pastor Steve Carter. Auch diese traten im August 2018 zurück, ebenso wie der gesamte Vorstand (Board of Elders) und entschuldigten sich, den Berichten über Hybels Übergriffe nicht eher Glauben geschenkt und ihn verteidigt zu haben.[10]

Willow Creek Association[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Willow Creek Association wurde 1992 als Netzwerk zwischen Gemeinden gegründet. Zu diesem Netzwerk gehören heute weltweit etwa 11.000 Gemeinden, Willow Creek gab für Deutschland 2011 über 300 Partnergemeinden an. Anfang Mai 2012 gab Willow Creek auf seiner Homepage nur noch 13 Partnergemeinden in Deutschland an. Jede Gemeinde bezahlt eine Mitgliedsgebühr von jährlich 249 Dollar.

Ein jährlich stattfindender Willow-Leitungskongress „Global Leadership Summit“ wird in 59 Sprachen übersetzt und in 125 Länder übertragen.[11]

Willow Creek Deutschland/Schweiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Vorstand von Willow Creek Deutschland/Schweiz gehören u. a. Hartmut Bärend, Ulrich Eggers (1. Vorsitzender), Hartmut Steeb, Karl-Heinz Zimmer (Geschäftsführer). Seit 1996 werden in Deutschland und der Schweiz von Willow Creek verschiedene Konferenzen veranstaltet (Gemeindekongresse, Promiseland-Kongresse, Jugend-Kongresse, Leitungskongresse). Nebst Bill Hybels als Hauptreferent wurden zunehmend auch Referenten aus Deutschland eingeladen.[12] In den letzten Jahren war der Professor für praktische Theologie Michael Herbst aus Greifswald regelmäßig einer der Sprecher.[13]

Die Teilnehmerzahlen der Willow-Creek-Leitungskongresse betrugen:[14]

  • 2002 in Oberhausen: 8.100
  • 2005 in Stuttgart: 11.000
  • 2006 in Bremen: 5.400
  • 2008 in Oberhausen: 4.500
  • 2010 in Karlsruhe: 7.800
  • 2012 in Stuttgart: 7.500
  • 2014 in Leipzig: 8.000
  • 2016 in Hannover: 9.500
  • 2018 in Dortmund: 10.000 (und 2.000 bei Liveübertragungen)

Willow Creek Deutschland übernimmt die Geschäftsführung und Organisation des für März 2017 unter der Trägerschaft der Koalition für Evangelisation in Deutschland geplanten Kongresses Dynamissio – Der missionarische Gemeindekongress 2017 im Berliner Velodrom.[15]

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben viel Zuspruch wird die Willow Creek Bewegung wie andere Megachurches auch zum Teil heftig kritisiert, von kritischen Medien wie dem Spiegel, der von den „Seelengeschäftsmänner[n] von der Willow Creek Community Church“ spricht,[16] von Teilen des Evangelikalismus als zu wenig biblisch und zu sehr an Wettbewerb, Marketing, Leistung und Pragmatismus orientiert.[17][18][19]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bill und Lynne Hybels: Gemeinde neu entdeckt. Die Geschichte von Willow Creek. Asslar 2006, ISBN 978-3-86591-047-9
  • Rainer Schacke: Learning from Willow Creek? Church Services for Seekers in German Milieu Contexts. Cuvillier Verlag, Göttingen 2009, ISBN 978-3-86955-104-3

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Washington Post: Bill Hybels, prominent megachurch pastor, resigns from Willow Creek following allegations (abgerufen am 11. April 2018)
  2. Religious Movements: Willow Creek (Memento des Originals vom 6. Juli 2007 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/religiousmovements.lib.virginia.edu
  3. Willow Creek: Information Sheet (Memento des Originals vom 26. September 2007 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.willowcreek.org
  4. Top 5 Largest and Fastest-Growing Churches in America auf www.churchleaders.com (abgerufen am 6. November 2012)
  5. Chicago's Top 100 workplaces: How they compare. In: Chicago Tribune. 13. November 2015, abgerufen am 16. Februar 2016.
  6. Stellungnahme von Bill Hybels. Der scheidende Senior Pastor der Willow Creek-Gemeinde bezieht Stellung zu den Vorwürfen gegen sich, auf Website willowcreek.de, vom 10. April 2018
  7. Chicago Tribune: After years of inquiries, Willow Creek pastor denies misconduct allegations (abgerufen am 11.4.18)
  8. Idea Nachrichtendienst: Willow Creek: Hybels tritt als Hauptpastor vorzeitig zurück (abgerufen am 11.4.18)
  9. https://www.christianitytoday.com/news/2018/april/bill-hybels-resigns-willow-creek-misconduct-allegations.html Bob Smietana: Bill Hybels Resigns from Willow Creek. Megachurch pastor “accelerates” October retirement weeks after former colleagues went public with misconduct allegations. CT 10. April 2018
  10. Willow Creek Church’s Lead Pastor and Board of Elders Resign, New York Times vom 8. August 2018, abgerufen am 9. August 2018
  11. „Willow Creek“-Gründer Bill Hybels 65: Eine Bewegung von 11.000 Gemeinden. In: IdeaSpektrum Nr. 49.2016, S. 14.
  12. Zehn Mal Lob und eine Kritik. Der Willow-Creek-Leitungskongress plädierte für ein „intelligentes Christsein“. Die Evangelische Allianz in Deutschland, 3. Februar 2010
  13. http://www.willowcreek.de/kongresse/aktuell/historie/
  14. Besucherzahlen bei den Willow-Creek-Kongressen, ideaSpektrum, Liestal/Wetzlar 14. Februar 2018, S. 22
  15. Frühjahr 2017: „DYNAMISSIO – Der missionarische Gemeindekongress“ auf der Website der Evangelischen Allianz in Deutschland, 26. Februar 2015 (abgerufen: 24. September 2016)
  16. Tunten und Technik: Der evangelische Kirchentag in Hamburg wird ein Treffen der Superlative: Niemals gab es so viele Feiern, Seminare und Bibelarbeiten. In: Der Spiegel. Nr. 24, 12. Juni 1995, S. 68: „So vermögen nun etwa die Seelengeschäftsmänner von der Willow Creek Community Church erstmals in Deutschland den Halleluja-Glauben amerikanischen Zuschnitts zu verkünden“
  17. z. B. vom Leiter der Konferenz für Gemeindegründung Wilfried Plock in Gott ist nicht pragmatisch. Wie Zweckmäßigkeitsdenken die Gemeinde zerstört. ISBN 3-935558-67-8
  18. http://www.bibelkreis.ch/charism/WCK.htm
  19. Archivlink (Memento des Originals vom 23. September 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/distomos.blogspot.ch