Willy Aubameyang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Willy Aubameyang

Willy Aubameyang, 2007

Spielerinformationen
Voller Name William-Fils Aubameyang
Geburtstag 16. Februar 1987
Geburtsort ParisFrankreich
Position Stürmer, Mittelfeld
Vereine in der Jugend


0000–2005
2005–2007
US Ivry
US Créteil
US Triestina
AC Mailand
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2007–2011
2008–2009
2009–2010
2010
2011
2011–2013
2013
2014–
AC Mailand
US Avellino (Leihe)
KAS Eupen (Leihe)
AC Monza (Leihe)
FC Kilmarnock
FC Sapins
AS Saint-Étienne B
FC Kray
0 (0)
30 (1)
20 (3)
6 (1)
6 (1)
? (?)
5 (0)
1 (0)
Nationalmannschaft2
2009– Gabun 5 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 12. November 2014
2 Stand: 7. Januar 2014

William-Fils „Willy“ Aubameyang (* 16. Februar 1987 in Paris, Frankreich) ist ein gabunischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Aubameyang begann 2007 seine Profikarriere beim AC Mailand, wurde dort aber in der Serie A nicht eingesetzt. Seinen einzigen Einsatz hatte Aubameyang bei der 1:2-Heimniederlage im Achtelfinal-Hinspiel der Coppa Italia 2007/08 gegen Catania Calcio.[1] Mit Beginn der Saison 2008/09 wurde Aubameyang dreimal verliehen: In der Saison 2008/09 spielte er in der Serie B beim US Avellino, in der Saison 2009/10 war er in der zweiten belgischen Liga aktiv und die Hinrunde der Saison 2010/11 verbrachte Aubameyang in der Lega Pro Prima Divisione beim AC Monza.

Ende Januar 2011 wechselte Aubameyang in die Scottish Premier League zum FC Kilmarnock. Er unterschrieb einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2010/11.[2] Von dort wechselte er nach Auslaufen seines Vertrages zur Saison 2011/12 in seine Heimat zum FC Sapins. Er verließ den Verein im Januar 2013 und spielte bis zum Ende der Saison 2012/13 in der zweiten Mannschaft des AS Saint-Étienne, wo sein Bruder Pierre-Emerick in der ersten Mannschaft spielte.[3] Er kam zu fünf Einsätzen in der viertklassigen CFA.[4]

Im Sommer 2013 folgte Aubameyang seinem Bruder zu Borussia Dortmund und hielt sich dort in der zweiten Mannschaft fit, mit der er einige Testspiele absolvierte. Zu einer Verpflichtung kam es allerdings nicht.[5]

Am 6. November 2014 schloss sich der seit über einem Jahr vereinslose Aubameyang dem Regionalligisten FC Kray an.[6]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Aubameyang spielte in der Jugend für französische Auswahlteams, entschied sich jedoch schlussendlich, für die A-Nationalmannschaft Gabuns aufzulaufen.

Privates[Bearbeiten]

Sein Vater Pierre war gabunischer Nationalspieler, seine Brüder Catilina (* 1983) und Pierre-Emerick (* 1989) sind ebenfalls Fußballspieler.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. siehe den Spielbericht auf transfermarkt.de
  2. bbc.co.uk: AC Milan midfielder Willy Aubameyang joins Kilmarnock, 26. Januar 2011, abgerufen am 6. November 2014.
  3. siehe Willy AUBAMEYANG auf lfp.fr.
  4. siehe Willy Aubameyang auf footballdatabase.eu
  5. RevierSport Online: "Willy" bleibt weiter auf Abruf, 11. September 2013, abgerufen am 6. November 2014.
  6. FC Kray: Spektakulärer Transfer - FC Kray verpflichtet William-Fils Aubameyang, 6. November 2014, abgerufen am 6. November 2014.