Wimbledon Championships 1889/Herrendoppel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wimbledon Championships 1889
Einzel: Herren Damen
Doppel: Herren Damen Mixed
Einzel: Junioren Juniorinnen
Doppel: Junioren Juniorinnen
R. Einzel: Herren Damen Quad
R. Doppel: Herren Damen Quad
Wimbledon Championships
Herrendoppel
188818891890

Herrendoppel der Wimbledon Championships 1889.

Die Brüder Ernest und William Renshaw holten sich ihren fünften und letzten Doppeltitel.

Challenge Round[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Challenge Round
               
   Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland G. W. Hillyard
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland E. W. Lewis
4 4 6 6 1  
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland E. Renshaw
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland W. Renshaw
6 6 3 0 6  

All-Comers-Wettbewerb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover
Erste Runde   Halbfinale   Finale
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland A. Gore
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland G. R. Mewburn
6 6 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland C. Cramer-Roberts
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland H. C. Smith
2 2 3      Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland A. Gore
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland G. R. Mewburn
w. o.  
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland R. K. Micklewaite
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland W. Watkins
w. o.        Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland R. K. Micklewaite
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland W. Watkins
 
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland H. S. Scrivener
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland H. W. Carlton
         Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland A. Gore
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland G. R. Mewburn
2 1 4
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland H. Baddeley
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland W. Baddeley
6 6 6        Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland G. W. Hillyard
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland E. W. Lewis
6 6 6
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland A. Stanley
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland A. E. Walker
4 3 2        Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland H. Baddeley
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland W. Baddeley
7 3 6 6 1
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland G. W. Hillyard
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland E. W. Lewis
6 6 4 6      Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland G. W. Hillyard
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland E. W. Lewis
9 6 3 4 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland G. E. Brown
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland P. B. Brown
2 4 6 0  

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Tingay, L.: One Hundred Years of Wimbledon. Guinness World Records Ltd, London 1977, ISBN 978-0900424717, S. 165
  • Albiero, A. et al.: The Grand Slam Record Book Vol. 1. Effepi Libri, Monte Porzio Catone 2010, ISBN 978-88-6002-017-8, S. 462