Wimbledon Championships 1972

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wimbledon Championships 1972
Datum: 26. Juni – 9. Juli 1972
Auflage: 86. Wimbledon Championships
Ort: London
Belag: Rasen
Titelverteidiger
Herreneinzel: AustralienAustralien John Newcombe
Dameneinzel: AustralienAustralien Evonne Goolagong
Herrendoppel: AustralienAustralien Roy Emerson
AustralienAustralien Rod Laver
Damendoppel: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosie Casals
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King
Mixed: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King
AustralienAustralien Owen Davidson
Sieger
Herreneinzel: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Stan Smith
Dameneinzel: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King
Herrendoppel: Sudafrika 1961Südafrika Bob Hewitt
Sudafrika 1961Südafrika Frew McMillan
Damendoppel: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King
NiederlandeNiederlande Betty Stöve
Mixed: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosie Casals
Rumänien 1965Rumänien Ilie Năstase
Grand Slams 1972

Die 86. Wimbledon Championships waren ein Tennis-Rasenplatzturnier der Klasse Grand Slam, das von der ITF veranstaltet wurde. Es fand vom 26. Juni bis zum 9. Juli 1972 in London, Großbritannien statt. Ausrichter war der All England Lawn Tennis and Croquet Club.

Titelverteidiger im Einzel waren John Newcombe bei den Herren sowie Evonne Goolagong bei den Damen. Im Herrendoppel waren Roy Emerson und Rod Laver, im Damendoppel Rosie Casals und Billie Jean King die Titelverteidiger. Im Mixed waren Billie Jean King und Owen Davidson die Titelverteidiger.

Herreneinzel[Bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde
01. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Stan Smith Sieg
02. Rumänien 1965Rumänien Ilie Năstase Finale
03. Spanien 1945Spanien Manuel Orantes Halbfinale
04. Spanien 1945Spanien Andrés Gimeno 2. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. TschechoslowakeiTschechoslowakei Jan Kodeš Halbfinale
06. FrankreichFrankreich Pierre Barthes Achtelfinale
07. Sudafrika 1961Südafrika Bob Hewitt 1. Runde
08. Sowjetunion 1955Sowjetunion Aleksandre Metreweli Viertelfinale

Dameneinzel[Bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten]

Nr. Spielerin Erreichte Runde
01. AustralienAustralien Evonne Goolagong Finale
02. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King Sieg
03. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nancy Richey Viertelfinale
04. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chris Evert Halbfinale
Nr. Spielerin Erreichte Runde
05. AustralienAustralien Kerry Melville 3. Runde
06. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosie Casals Halbfinale
07. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Wade Viertelfinale
08. FrankreichFrankreich Françoise Durr Viertelfinale

Herrendoppel[Bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde
01. Sudafrika 1961Südafrika Bob Hewitt
Sudafrika 1961Südafrika Frew McMillan
Sieg
02. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Stan Smith
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Erik van Dillen
Finale
03. FrankreichFrankreich Pierre Barthes
Spanien 1945Spanien Andrés Gimeno
Achtelfinale
04. Spanien 1945Spanien Juan Gisbert
Spanien 1945Spanien Manuel Orantes
Viertelfinale

Damendoppel[Bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde
01. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King
NiederlandeNiederlande Betty Stöve
Sieg
02. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosie Casals
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Wade
Halbfinale
03. AustralienAustralien Judy Dalton
FrankreichFrankreich Françoise Dürr
Finale
04. AustralienAustralien Evonne Goolagong
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Nell Truman
2. Runde

Mixed[Bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde
01. AustralienAustralien Kim Warwick
AustralienAustralien Evonne Goolagong
Finale
02. Rumänien 1965Rumänien Ilie Năstase
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosie Casals
Sieg
03. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Clark Graebner
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King
Halbfinale
04. Sudafrika 1961Südafrika Frew McMillan
AustralienAustralien Judy Dalton
Viertelfinale

Weblinks[Bearbeiten]